Best Practice swiss export, Villmergen - 26.11.2013

Click here to load reader

  • date post

    28-Nov-2014
  • Category

    Marketing

  • view

    493
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Anlässlich des Best Practice Events des Verbandes swiss export, habe ich den Content Marketing Ansatz hinter https://aussenhandel.postfinance.ch erklärt. Dabei geht es nicht darum mit einem klassischen Inpuls einen Verkaufsprozess anzustossen, sondern den Kunden trotz seines nichtlinearen Verhaltens im Saley-Cycle zum Käufer und darüber hinaus zum Fan zu machen.

Transcript of Best Practice swiss export, Villmergen - 26.11.2013

  • 1. Wann haben Sie zum letzten Mal ein Restaurant jemandem empfohlen?

2. Wann haben Sie zum letzten Mal ein Restaurant jemandem empfohlen? (80% tun dies regelmssig) 3. Wie spontan ttigen Sie Investitionen? 4. Wie spontan ttigen Sie Investitionen? (60% der Entscheidungstrger informieren sich bevor Sie einen Verkufer kontaktieren) 5. Wo holen Sie Rat bei Fragen zum Aussenhandel? 6. Wo holen Sie Rat bei Fragen zum Aussenhandel? (Bei Freunden, aber auch immer mehr im Internet) 7. Herzlich Willkommen zur: Best Practice Veranstaltung Mehrwert Marketing am Beispiel aussenhandel.postfinance.ch 8. Zur PersonHeute: Marktmanager bei PostFinance seit 2011 Managing Partner bei Connect.ChinaDavor: Segmentsmanager International orientierte Unternehmen bei Credit Suisse 9. Wo kommt PostFinance her1900 - Der erste "Postcheck-und Girodienst 1906 - Der Zahlungsverkehr 1920 - Erstes internationales Postberweisungsabkommen 1978 - Einfhrung der Postomaten 1992 - Lancierung der Postcard Eurocard 2000 - Die ersten Beratungscenter 2005 - Zahlungsverkehr fr die UBS2010 - Kostenlose iPhone-App 2013 - PostFinance AG 10. Herausforderung der PostFinanceBeratungskompetenz wird PostFinance zu wenig zugesprochen.Aussenhandelskompetenz wird PostFinance nicht zugesprochen, weil nur Schweizer Finanzinstitut. Keine Handelsfinanzierung (z.B. Akkreditiv) 11. Keine Option 12. Lsungsansatz: Content MarketingDefinition: Content marketing is a marketing technique of creating and distributing relevant and valuable content to attract, acquire, and engage a clearly defined and understood target audience with the objective of driving profitable customer action. 13. Klassisch: Eine Botschaft fhrt direkt zum Abverkauf Bildquelle: APG.ch 14. Content Marketing bercksichtigt den nicht linearen Kaufprozess des KundenBesucher Leads E-Books oder InserateGelegenheitenVideosVerkufeWebinareWorkshops oder EventsBeratung Checklisten & ToolsZufriedenheit PodcastsRetention UpsellFans 15. Beispiel B2B: McK 16. Beispiel B2B: IBM mit dem Simulationsspiel CityOne 17. Zielgruppe verstehen 18. Relevant und Mehrwertaussenhandel.postfinance.ch ist eine Plattform mit vielen kostenlosen Informationen. Was Unternehmer im Aussenhandel beschftig haben wir in der Studie zum Internationalisierungsverhalten Schweizer Unternehmen erfragt.Darauf aufbauend finden Sie hier eBooks, Webinare und Tipps fr KMU 19. Relevant und Mehrwert: Tipps fr KMUMrkte erkennen Risikoanalyse Mrkte erschliessen Onlinekurs e-Commerce E-Book CE Kennzeichnung Direct Marketing KU-Publikation international geschften Mrkte bearbeiten Kundenpflege Kundendaten Incoterms KooperationenFinanzen Finanzielle Fhrung Zahlungsverkehr Whrungsbersicht Kontofhrung Risikomanagement -Risikomanagement-Tool - E-Book Vertrge und AGBs (comming soon) - Absicherung von Devisen - Liquidittsmanagement 20. Die Welt schlft nicht Arbeitszeit Ihrer KundenMontag 00:00 - 01:00 01:00 - 02:00 02:00 - 03:00 03:00 - 04:00 04:00 - 05:00 05:00 - 06:00 06:00 - 07:00 07:00 - 08:00 08:00 - 09:00 09:00 - 10:00 10:00 - 11:00 11:00 - 12:00 12:00 - 13:00 13:00 - 14:00 14:00 - 15:00 15:00 - 16:00 16:00 - 17:00 17:00 - 18:00 18:00 - 19:00 19:00 - 20:00 20:00 - 21:00 21:00 - 22:00 22:00 - 23:00 23:00 - 24:00DienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag 21. Die Welt schlft nicht, so sind auch wir 7x24 verfgbarArbeitszeit Ihrer KundenMontag 00:00 - 01:00 01:00 - 02:00 02:00 - 03:00 03:00 - 04:00 04:00 - 05:00 05:00 - 06:00 06:00 - 07:00 07:00 - 08:00 08:00 - 09:00 09:00 - 10:00 10:00 - 11:00 11:00 - 12:00 12:00 - 13:00 13:00 - 14:00 14:00 - 15:00 15:00 - 16:00 16:00 - 17:00 17:00 - 18:00 18:00 - 19:00 19:00 - 20:00 20:00 - 21:00 21:00 - 22:00 22:00 - 23:00 23:00 - 24:00DienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagffnungszeit durchschnittliche Schweizer Bank (Quelle: namics)Sonntag 22. Lsungen fr den einfachen AussenhandelInternationaler ZV Devisenhandel Zahlungslsungen fr Webshops Debitorenausfallversicherung (D, A, CH & LI) Deckt 80% der Bedrfnisse* von KMU ab!*= Studie zum Internationalisierungsverhalten Schweizer KMU zeigt, das weniger als 20% der KMU Handelsabsicherungen machen 23. Nach dem Kompetenzbeweis, besteht erst eine Chance auf nachhaltige Zusammenarbeit 24. Ein Lehrer fr einen Tag ist ein Vater fr die ganze Lebenszeit 25. Kontakthttps://aussenhandel.postfinance.ch [email protected] 079 513 34 72 LinkedIn: http://www.linkedin.com/in/charlysuter Slideshare: http://de.slideshare.net/charlyontour Twitter: @charlyontour 26. Relevant und MehrwertAnstehende Webinare: Lnderberatung "Nordics" Do. 28.11.2013, 11.00-12.00 Uhr Do. 28.11.2013, 13.15-14.15 Uhr Einstieg in den Export Do. 5.12.2013, 11.00-12.00 Uhr Auswahl der Exportziellnder Do. 5.12.2013 2013, 13.15-14.15 Uhr Gezielt Neukunden finden mit Zwillingsanalysen Mi. 12.2.2014, 11.00-12.00 Uhr 27. Literatur VerweiseYoutility Jay Baer, ISBN 978-159184-666-6 EPIC Content Marketing Joe Pulizzi, ISBN 978-0-07-181989-3Life After the 30-Second Spot Joseph Jaffe, ISBN0-471-71837-8 MADE to STICK - Chip & Dan Heath, ISBN 978-0-8129-8200-8 Buyology Martin Lindstrom, ISBN 978-0-385-52388-2