Departement für Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f ü r G e s u n d h...

of 26 /26
1 Departement für Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f ü r G e s u n d h e i t s w e s e n Subventionierung der Subventionierung der Krankenversicherungsprämien 2011 im Krankenversicherungsprämien 2011 im Wallis Wallis Medienorientierung Medienorientierung vom 13. Dezember 2010 vom 13. Dezember 2010

Embed Size (px)

Transcript of Departement für Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f ü r G e s u n d h...

  • Folie 1
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 1 Subventionierung der Krankenversicherungsprmien 2011 im Wallis Medienorientierung vom 13. Dezember 2010
  • Folie 2
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 2 Einige Zahlen zu den Subventionen 2011 : 181.1 Millionen Franken Gesamtbudget Prmienverbilligung fr Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhltnissen 14.2 Millionen Franken zustzlich um den Anstieg der Krankenkassenprmien zu kompensieren ca. 90 000 Subventionsberechtigte davon 15 000 junge Erwachsenen, die sich 35 Millionen Franken teilen
  • Folie 3
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 3 Verfgbare finanzielle Mittel :
  • Folie 4
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 4 Bewilligungsverfahren : Die Subventionen werden anhand folgender Kriterien verteilt: - familire Situation - finanzielle Situation des Versicherten Fr die Subventionierung bercksichtigte Personen: - Kinder bis zum 20. Altersjahr werden in die Ermittlung des Subventionsanspruchs der Eltern miteinbezogen. Subventionsanspruchs der Eltern miteinbezogen. - Versicherte, die am 31. Dezember 2010 20 Jahre alt sind, werden als Einzelflle betrachtet. Einzelflle betrachtet. - Personen zwischen 18 und 20 Jahren, die einen anderen Wohnsitz als ihre Eltern haben, knnen ein persnliches Subventionsgesuch ihre Eltern haben, knnen ein persnliches Subventionsgesuch einreichen. einreichen. Versicherte einer im Sinne des KVG anerkannten Krankenkasse knnen einen kantonalen Beitrag erhalten, wenn sie am 1. Januar 2011 im Kanton Wallis wohnhaft sind und ihr Einkommen gemss Ziffer 24 der Steuerveranlagung 2009 (Einkommen 2009), welchem 5% des massgebenden Vermgens hinzugerechnet werden, die nachfolgenden Einkommensgrenzen nicht bersteigt:
  • Folie 5
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 5 Einkommensgrenzen fr alleinstehende Personen : Einzig Empfnger/innen von AHV-/IV-Ergnzungsleistungen und Sozialhilfeempfnger/innen erhalten eine vollumfngliche Subventionierung, dass heisst 100% der kantonalen Durchschnittsprmie.
  • Folie 6
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 6 Einkommensgrenzen fr Paare : Einzig Empfnger/innen von AHV-/IV-Ergnzungsleistungen und Sozialhilfeempfnger/innen erhalten eine vollumfngliche Subventionierung, dass heisst 100% der kantonalen Durchschnittsprmie.
  • Folie 7
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 7 Die Prmienregionen im Wallis : Der Kanton Wallis ist in zwei Prmienregionen aufgeteilt. Die Region 1 (die teurere) umfasst die meisten Gemeinden des Mittel- und Unterwallis. Die Region 2 (die gnstigere) umfasst alle Gemeinden des Oberwallis sowie gewisse Gemeinden des Bezirkes Siders (Anniviers, Mollens, Venthne) und gewisse Gemeinden des Bezirkes Hrens (Les Agettes, Evolne, Hrmence, Mase, Nax, Saint-Martin, Vernamige und Vex).
  • Folie 8
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 8 Durchschnittsprmien 2011 : Region 1 Region 2 Erwachsene + junge Erw. Fr. 331.00 Fr. 302.00 Kinder (bis 18 Jahre) Fr. 80.00 Fr. 73.00 Die Subventionen werden immer auf der Basis folgender Durchschnittsprmien errechnet: Die Prmie eines zu 80% subventionierten Versicherten einer Krankenkasse, deren Prmie billiger als die Referenzprmie ist, kann unter Umstnden zu 90 oder 100% subventioniert werden. Die Subvention darf keinesfalls 100% des effektiven Prmienbetrags der obligatorischen Krankenpflegeversicherung bersteigen.
  • Folie 9
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 9 Entwicklung der gemeldeten Prmien im Vergleich zu den tatschlichen Durchschnittsprmien :
  • Folie 10
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 10 Subventionierung der Prmien 2011 im Wallis Beispiele fr die Region 1 :
  • Folie 11
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 11 Entwicklung der Anzahl Subventionsbezger/innen* : *Die Grafik zeigt die Zahl der Beitrge, die whrend eines Jahres zugeteilt wurden, unabhngig des Jahres der Subventionierung (Prinzip des Jahres der Beitragszahlung). So wird ein rckwirkender Beitrag fr die Prmien 2009, der 2010 mitgeteilt wird, fr das Jahr 2010 bercksichtigt.
  • Folie 12
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 12 Anzahl Begnstigte und gewhrte Beitrge :
  • Folie 13
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 13 Anteil Subventionen an den Prmien im Wallis :
  • Folie 14
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 14 Subventionsberechtigte nach Kategorie im Wallis :
  • Folie 15
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 15 Subventionsberechtigte nach Kategorie im Wallis :
  • Folie 16
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 16 Verteilung der Subventionen im Wallis :
  • Folie 17
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 17 Budget Prmienverbilligung lat. Kantone pro Einwohner :
  • Folie 18
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 18 Durchschnittsprmien 2011 lat. Kantone :
  • Folie 19
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 19 Aufteilung des Gesamtbetrags lat. Schweiz :
  • Folie 20
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 20 Mitteilung des Subventionsanspruchs fr 2011 : Die Bezugsberechtigten werden automatisch anhand der Steuerdaten 2009 ermittelt. Gemss den Steuerveranlagungen 2009, welche von der kantonalen Steuerverwaltung bereits mitgeteilt wurden, werden ungefhr 65% der Bezugsberechtigten auf den 1. Januar 2011 eine Prmienverbilligung erhalten. Personen ohne Steuerveranlagung 2009 werden laufend ber ihren Subventionsanspruch informiert, nachdem die Steuereinschtzung durch die kantonale Steuerverwaltung erfolgt ist.
  • Folie 21
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 21 Mitteilung des Subventionsanspruchs : Die Subventionierten werden anhand der Steuerdaten automatisch ermittelt. Subventionsberechtigte, welche im Steuerregister aufgefhrt sind, erhalten den Subventions- anspruch im Februar 2011 persnlich zugestellt. Personen mit einer Aufenthaltsbewilligung B, die 2010 subventionsberechtigt waren, erhalten im Laufe des Monats Januar 2011 einen Erneuerungsantrag zugestellt.
  • Folie 22
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 22 Versicherte, welche 2010 Subventionen erhalten und ihre Krankenkasse nicht gewechselt haben : Die Versicherten, welche 2010 Subventionen erhalten haben, die Krankenversicherung per 1. Januar 2011 nicht wechseln und fr das Jahr 2011 Anrecht auf Subventionen haben, werden im Laufe des Monats Februar 2011 eine Besttigung des Subventionsanspruches fr das Jahr 2011 erhalten. Sie mssen keine weiteren Schritte unternehmen.
  • Folie 23
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 23 Neue Subventionsberechtigte und Bezger 2010, welche die Krankenkasse gewechselt haben : Neue Subventionsberechtigte und Subventionsbezger 2010, welche die Krankenversicherung gewechselt haben, erhalten im Laufe des Monats Februar 2011 eine Besttigung des Subventionsanspruchs fr das Jahr 2011. Sie mssen anschliessend eine Kopie ihrer Krankenkassen-Police 2011 an die Kantonale Ausgleichskasse senden, wenn sie von ihrem Recht Gebrauch machen wollen.
  • Folie 24
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 24 Quellenbesteuerung : Die Personen, welche im Steuerregister nicht aufgefhrt sind (z.B. Inhaber einer Aufenthaltsbewilligung B, L, N oder F), mssen fr das Jahr 2011 ein persnliches Subventionsgesuch einreichen. Das entsprechende Formular kann bei der Kantonalen Ausgleichskasse bezogen werden. Diese Gesuche mssen bis sptestens am 31. Dezember 2011 bei der Kantonalen Ausgleichskasse eingereicht werden. Fr Personen mit Quellenbesteuerung entspricht das Einkommen 80% des besteuerten Bruttoeinkommens des Vorjahres oder des laufenden Jahres zuzglich der massgebenden Vermgenselemente. Zur Bestimmung des Subventionsanrechts werden ebenfalls die Gattin und die Kinder mitbercksichtigt, vorausgesetzt, dass diese zusammen mit dem Familienoberhaupt im Wallis wohnhaft sind.
  • Folie 25
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 25 Spezialflle : Personen, die glauben, die Bedingungen des Subventions- anspruchs zu erfllen, insbesondere durch nderung des Zivilstandes oder durch die Geburt von Kindern im Jahr 2010, die bis Ende Mrz 2011 keinen Subventionsentscheid erhalten haben, mssen bis sptestens am 31. Dezember 2011 bei der Kantonalen Ausgleichskasse ein persnliches Gesuch einreichen.
  • Folie 26
  • Departement fr Finanzen, Institutionen und Gesundheit D i e n s t s t e l l e f r G e s u n d h e i t s w e s e n 26 Schlussfolgerungen : - -Die Prmienverbilligung ist ein RECHT, welches es den weniger begterten Brgerinnen und Brgern erlaubt, Hilfe bei der Bezahlung ihrer Krankenkassenprmien zu erhalten. - 181.1 Millionen Franken dienen 2011 der Prmienverbilligung fr ca. 30% der Walliser Bevlkerung - Das Walliser Subventionssystem ist eines der effizientesten der lateinischen Kantone und seine Qualitt wird vom Bundesamt fr Gesundheit (BAG) anerkannt - 2011 werden die Einkommensgrenzen angepasst.