Der neue ZGF GORILLA ist da! - Latest edition of GORILLA magazine available now!

download Der neue ZGF GORILLA ist da! - Latest edition of GORILLA magazine available now!

If you can't read please download the document

  • date post

    07-Jul-2015
  • Category

    Environment

  • view

    1.400
  • download

    0

Embed Size (px)

description

In der aktuellen Ausgabe unseres GORILLA stellen wir Ihnen die ZGF Geschäftsstelle in Frankfurt vor. In this edition of our GORILLA we will introduce you to FZS HQ in Frankfurt, Germany.

Transcript of Der neue ZGF GORILLA ist da! - Latest edition of GORILLA magazine available now!

  • 1. FOTO:NORBERTGUTHIER Berggorillas zhlen zu den am strksten vom Aussterben bedroh- ten Menschenaffen. Es gibt nur noch etwas mehr als 800 Tiere, die Hlfte davon im Virunga Gebiet. Der Virunga Nationalpark im Herzen Afrikas ist ein Zentrum der biologischen Vielfalt und ein UNESCO Weltnaturerbe. Seit 1994 ist der Nationalpark auf der Liste der bedrohten Welterbe. ILLEGALER COLTAN-ABBAU ZERSTRT DEN LEBENSRAUM DER LETZTEN BERGGORILLAS Coltan ist ein Erz, aus dem das Metall Tantal gewonnen wird. Tantal wird in der Mikroelektronik fr die Produktion kleinster Kondensatoren verwendet, die ihre Verwendung vorzugsweise in Elektronikgerten wie Laptops oder Mobiltelefonen nden. In den Sanden und Kiesen der Flussufer im Kongo sind kleinste Mengen Coltan enthalten, die hnlich wie bei der Gewinnung von Gold ausgewaschen werden knnen. Hug wird Coltan aber auch in illegalen Minen abgebaut. Der Lebensraum der letzten Berggorillas im Virunga Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo ist dadurch in Gefahr. Ziel muss es sein, den Coltan-Abbau umweltvertrglicher zu gestalten und den inter- nationalen Handel legal zu regeln. EIN WICHTIGER SCHRITT IST DAS RECYCLING VON SELTENEN ROHSTOFFEN AUS GEBRAUCHTEN HANDYS. Recycelte Rohstoffe mssen nicht abgebaut werden und wert- voller Lebensraum bleibt erhalten! Fr jedes eingesammelte Handy zahlt unser Recyclingpartner bares Geld an die Zoologische Gesellschaft Frankfurt. Diese Geld iet direkt zu 100% in unser Gorillaschutzprojekt! SPENDEN SIE IHR ALTES MOBILTELEFON UM DEN LEBENSRAUM DER LETZTEN BERGGORILLAS ZU SCHTZEN! ZOOLOGISCHE GESELLSCHAFT FRANKFURT PROJEKT NATURSCHUTZBOTSCHAFTER BERNHARD-GRZIMEK-ALLEE 1 60316 FRANKFURT IHR ANSPRECHPARTNER: MICHAEL KAUER T: 069 - 13 82 51 28 E: [email protected] WWW.ZGF.DE IHR GEBRAUCHTES HANDY HILFT, LEBENSRAUM ZU SCHTZEN! EIN HANDY FR DEN GORILLA Mitgliederversammlung Einladung zur ZGF Mitglieder- versammlung 2014 Aus den Projekten: Staatsmnner, Rinder und ein falscher Grzimek MITGLIEDERMAGAZIN DER ZOOLOGISCHEN GESELLSCHAFT FRANKFURT VON 1858 E. V. ISSN 2199-0905 GORILLA No 02 2014 Wir ber uns die Menschen hinter dem Naturschutzprogramm der ZGF DIE ZOOLOGISCHE GESELLSCHAFT FRANKFURT

2. Bei alledem ist sie aber nicht zu einem schwerflligen Tankschiff geworden. Anstze, wie sie bereits zu Grzimeks Zeiten galten, ha- ben heute noch Bestand: Ein kleine, hocheffiziente Verwaltung und Steuerung in Frankfurt, praktische Naturschutzarbeit auf vier Konti- nenten im Fokus, langfristige Projekte, Konzentration auf National- parke, Partnerschaft mit Behrden und enge Einbindung der lokalen Bevlkerung. Mit diesem Heft mchten wir unseren Mitglieder, Spendern, Partnern, Frderern und Freunden einen Einblick geben in die heutige Zoolo- gische Gesellschaft Frankfurt. Dabei lassen wir Sie teilhaben an der ein- drcklichen jngeren Geschichte dieser Organisation, die aus einem Brgerengagement vor 156 Jahren entstand. Wir nehmen Sie mit zu unserem Team in Frankfurt und zu den ehrenamtlichen Aufsichtsgre- mien und berichten natrlich auch von dort, wo unsere Arbeit ihre Wirkung entfaltet: Im Feld. In den besten, schnsten und wichtigsten Naturgebieten dieser Welt. In den Zentralbibliotheken des Lebens. brigens: Die Bestandsaufnahmen der Riesenotter in Peru gibt es immer noch, und es stapfen weiter Biologen der ZGF durch den Regenwald. Die Handwerker des Naturschutzes stellen weiter un- seren grten Personalteil. Aber das Programm in Peru ist enorm gewachsen, rund 30 Mitarbeiter sind in den riesigen Schutzge- bieten aktiv, bilden Ranger aus, konzipieren Bildungsprogramme, berwachen den Bau von Kontrollposten, entwickeln naturvertrg- lichen Tourismus und untersttzen die Nationalparkverwaltungen. Fr mich ist es eine groe Freunde und Erfllung fr diese Zoolo- gische Gesellschaft Frankfurt zu arbeiten mit Krawatte genauso wie damals mit Gummistiefeln. Herzlichst, Ihr Das Wasser stand uns wortwrtlich bis zum Hals. Starkregen hatte die schmalen Pfade geflutet. Der Regen- wald machte seinem Namen alle Ehre. Um zu den Altarmen des Manu- Flusses im Sdosten Perus zu gelangen, gab es nur diese eine Option: ins Wasser und durch. Wir waren auf der Suche nach den hochgradig bedrohten Riesenottern. Es galt, die Bestnde des Nationalparks zu er- fassen und den Schutz der Tiere zu verbessern. Ein echter Biologenjob. Feldarbeit wie es im internen Sprachgebrauch heit. Heute, fast ein halbes Jahrhundert spter, bleiben meine Gummi- stiefel und mein Fernglas meist im Schrank. Dagegen ist gar nicht so selten Anzug und Krawatte gefragt. Statt Altarmen, Mosquitos und Regenwald stehen heute Treffen mit Ministern, Staatschefs oder Grospendern auf dem Programm. Irgendwie spiegelt dies auch die Entwicklung der Zoologischen Ge- sellschaft Frankfurt wieder. Aus singulren Feldprojekten ist ein strategisches Programm gewachsen, das den Schutz letzter Wild- nisgebiete mit hoher biologischer Vielfalt zum Ziel hat. Die In- vestitionen in den Naturschutz konnten in den letzten zehn Jahren verdoppelt werden, und haben nun die 10 Millionen pro Jahr ber- stiegen. Professionelle Strukturen, vor allem im Projektmanagement und in der Finanzverwaltung, sind dabei unabdingbar. Mit Verein und Stiftung, selbststndigen Einheiten in einigen Lndern, einem Ableger in den USA und weiteren unselbststndigen und naheste- henden selbststndigen Stiftungen ist quasi eine Unternehmens- gruppe entstanden, mit der Chancen optimal zu nutzen sind. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZGF sind gefragte Partner ge- worden, bei der Entwicklung von staatlichen Naturschutzprogram- men, Strategien und Gesetzgebungsverfahren. Ohne Zweifel ist die ZGF in einer neuen ra angekommen und hat den Sprung in die Champions League geschafft. Dr. Christof Schenck, Geschftsfhrer der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mitglieder und Freunde, 32 AUS DEM ZOO FRANKFURT 32 Aktuelles 33 Vernderungen im Tierbestand Herausgeber Zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V. Bernhard-Grzimek-Allee 1, 60316 Frankfurt T: (069) 94 34 46 0 Fax (069) 43 93 48 E: [email protected] I: www.zgf.de Redaktion Dipl.-Biol. Dagmar Andres-Brmmer, Katharina Hensen Zoologische Gesellschaft Frankfurt T: (069) 94 34 46 11 F: (069) 43 93 48 E: [email protected] Mit Beitrgen von Dr. Christof Schenck, Dagmar Andres-Brmmer, Katharina Hensen, Michael Brombacher, Sonja Steiger, Christine Kurrle, Meike Bartels, Peyton West sowie namentlich gekennzeichneten Autorinnen und Autoren. Fotos: alle Bilder ZGF, sofern nicht anders angegeben. Fotos Umschlag: Daniel Rosengren, ZGF Gestaltung: atelier himmelbraun, Frankfurt am Main Lektorat: Maria Ullmann Erscheinungsweise: vierteljhrlich Auflage: 5.500 Exemplare Druck: Druck- und Verlagshaus Zarbock GmbH & Co. KG, Frankfurt, gedruckt auf 100 % Recyclingpapier ISSN: 1863-1789 ZGF GORILLA ist die Mitgliederzeitschrift der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt von 1858 e. V. Der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. ZGF 2014, Nachdruck nur mit Genehmigung gestattet IMPRESSUM DANKE Wir danken unseren Freunden, Spendern und Sponsoren, ohne die wir unsere Naturschutzarbeit nicht in dem Mae umsetzen knnten, wie wir es heute tun. 12 22 30 16 www.facebook.com/Frankfurt.Zoological.Society WWW.ZGF.DE 03 EDITORIAL 12 SCHWERPUNKT: DIE ZGF 12 Im Zeichen des Gorillas von Frankfurt in die Welt 16 Die ZGF In Zahlen 18 Frnkfurt in Amerika 20 Gerhard Kittscher im Interview 21 Vorstand und Stiftungsrat 22 Auf der ganzen Welt zu Hause in Frankfurt daheim 26 Projektlnder der ZGF 28 Einsatz in der Natur 30 Botschafter des Naturschutzes 04 AKTUELLES WELTWEIT Neues aus unseren Projekten, von unseren Partnern und rund um die ZGF-Projektgebiete 34 ZGF DIALOG 34 Helfen Sie mit Ihrer Spende 35 Einladung zur ZGF-Mitglieder- versammlung 2014 3ZGF GORILLA | AUSGABE 2/2014 EDITORIAL ZGF GORILLA | AUSGABE 2/2014 INHALT 02 / 2014 2 3. Nach dem Besuch einer hochrangigen De- legation von Tansanias Nationalparkbe- hrde TANAPA in Frankfurt (GORILLA 01/2014) hatte wenige Wochen spter das Team unseres Bros in der Serengeti die Ehre eines Prsidentenbesuchs. Tansanias Prsident Jakaya Kikwete landete mit sei- ner Regierungsmaschine auf dem kleinen Airstrip von Seronera. Eine gute Gelegen- heit fr unser Team, den Prsidenten per- snlich in der Serengeti willkommen zu heien. ZGF-Afrika-Referatsleiter Robert Muir hatte darber hinaus noch Gelegen- heit, mit dem Prsidenten in Ruhe und ausfhrlich die dringenden Antiwilderei- manahmen sowie den Einsatz der ZGF im Land zu besprechen. Nach wie vor sind Elefanten- und Nashorn- wilderei in Tansania und vielen weiteren afri- kanischen Lndern ein riesiges Problem. Mehr und besser ausgestattete Ranger sind dringend ntig, um die Wilderei effektiv zu bekmpfen. Deshalb hat die ZGF am 11. Mrz 2014 elf neue Fahrzeuge an die tansanische Natio- nalparkbehrde TANAPA und die Wildlife Division bergeben. Sechs Fahrzeuge wer- den im Rahmen der German Develop- ment Cooperation mit GIZ und KfW in der Serengeti zum Einsatz kommen, fnf im Selous sowie im Maswa Game Reserve. Sie werden die Ranger vor Ort mobiler ma- chen und ihnen die Arbeit in den riesigen Schutzgebieten erleichtern. Der tansanische Prsident Jakaya Kikwete persnlich nahm die Gelndewagen vor dem tansanischen Regierungssitz, dem State House in Dar es Salaam, von Robert Muir, Afrika-Direktor der ZGF, entgegen und wr- digte das groe Engagement und die fort- dauernde Untersttzung der Zoologischen TANSANIA Welcome, Mr. President Tansanias Prsident Kikwete trifft das ZGF-Team in Seronera: Robert Muir, Andr Baumgarten und Felix Borner. Foto:DeutscheBotschaftDaresSalaam bergabe von elf Landrovern fr die Ranger im Selous und der Serengeti an Tansanias Staatsprsident Kikwete. TANSANIA Elf neue Gelndewagen fr die Ranger TANSANIA Steinmeier und das Zebraflugzeug Am Morgen des 25. Mrz sah es noch so aus, als wrde aus dem Besuch von Bundes- auenminister Frank-Walter Steinmeier in Dar es Salaam nichts werden. Im Airbus A340 des Ministers war e