Geschäftsbericht 2015 - dpdhl. · PDF fileTitle: Geschäftsbericht 2015 Author:...

of 224/224
Geschäftsbericht 2015
  • date post

    06-Feb-2018
  • Category

    Documents

  • view

    226
  • download

    3

Embed Size (px)

Transcript of Geschäftsbericht 2015 - dpdhl. · PDF fileTitle: Geschäftsbericht 2015 Author:...

  • Geschftsbericht 2015

    Ges

    chf

    tsbe

    richt

    201

    5

  • INTELLIGENTE LOGISTIK 1 19

    AN DIE AKTIONRE 2 5

    AUSGEWHLTE KENNZAHLEN 20

    AKONZERNLAGEBERICHT 21 9823 Grundlagen44 Wirtschaftsbericht70 Deutsche-Post-Aktie72 Nichtfinanzielle Kennzahlen83 Nachtrag83 Chancen und Risiken94 Prognose

    BCORPORATE GOVERNANCE 99 126101 Bericht des Aufsichtsrats105 Aufsichtsrat106 Vorstand108 Mandate109 Corporate-Governance-Bericht

    CKONZERN ABSCHLUSS 127 204129 Gewinn-und-Verlust-Rechnung130 Gesamtergebnisrechnung131 Bilanz132 Kapitalflussrechnung133 Eigenkapitalvernderungs rechnung134 Anhang zum Konzern abschluss

    der DeutschePost AG203 Versicherung der gesetzlichen Vertreter204 Besttigungsvermerk desunabhngigen

    Abschlussprfers

    DWEITERE INFORMATIONEN 205 212207 Stichwortverzeichnis208 Glossar209 Grafiken- und Tabellenverzeichnis210 Mehrjahresbersicht212 Publikationsservice212 Kontakte Finanzkalender

    Querverweise Internetverweise

  • INTELLIGENTE LOGISTIK

    In der Life-Sciences- und Healthcare- Branche sind zunehmend Transportlsungen gefragt, die die Produktintegritt gewhrleisten. Wir untersttzen unsere Kunden mit effi zienten, fl exiblen und zuverlssigen Transportlsungen entlang der gesamten Lieferkette. Dank inno-vativer Lsungen wird DHL zum bevorzugten Logistikpartner fr die Life-Sciences- Industrie.

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015

    DR. FRanK aPPElVorstandsvorsitzender

    2

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015

    Zuknftiges Wachstumspotenzial

    INTELLIGENTE LOGISTIK

    Wer im globalen Logistikgeschft dauerhaft bestehen und profitabel wachsen will, braucht Gre, Reichweite, skalierbare Produkte und innovative Leistungen. Zugleich gilt es, das Potenzial von knftigen Wachstumsmrkten sowie Branchen zu erkennen und fr sich zu erschlieen.

    Ein solcher Wachstumsmarkt ist zweifellos die Life-Sciences- und Healthcare- Branche. In nur einer Dekade hat sich beispielsweise der Weltmarkt fr Pharmazeutika verdoppelt. Und mit der Nachfrage sind die qualitativen und regulatorischen Anforderungen an die Hersteller gestiegen, auch und gerade anihre Transportwege.

    Bentigt werden standardisierte Ablufe, regelkonforme Netzwerke und temperatur gefhrte Lieferketten. Wie wir unsere Kunden in diesem sensiblen Bereich mit effizienten, transparenten, zuverlssigen und hochwertigen Transportlsungen sprich: mit intelligenter Logistik untersttzen, zeigen wirIhnen auf den folgenden Seiten.

    2015 WAR FR DEUTSCHE POST DHL GROUP EIN JAHR DES BERGANGS

    Ich habe es oft betont: 2015 war fr Deutsche Post DHL Group ein Jahr des bergangs. Eine Reihe von Ereignissen und Vernderungen erforderten unsere Aufmerksamkeit: Wir haben nach langem Streik einen guten Tarifabschluss frdie Deutsche Post AG in Deutschland erzielt, das Paketgeschft in Europa in weitere Lnder expandiert, weiter in unser Express-Netzwerk investiert, die IT-Landschaft von Global Forwarding neu zu ordnen begonnen und die Restruk-turierung von Supply Chain vorangetrieben. Aus meiner Sicht sind wir damit die wichtigsten Punkte fr den knftigen Unternehmenserfolg gem unserer

    Strategie 2020 angegangen.

    3An die Aktionre

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015

    Fr diese Weichenstellungen in allen Unternehmensbereichen haben wir wie bereits 2014 angekndigt kurzfristige Belastungen in Kauf genommen, die das Konzern-EBIT beeinflussten. Durch die Neuausrichtung der Transformation beiGlobal Forwarding haben wir im Geschftsjahr 2015 negative Einmaleffekte in Hhe von 336 Millionen Euro verbuchen mssen. berdies sind Ergebnis-belastungen in Hhe von 200 Millionen Euro, die wir im dritten Quartal fr das Gesamtjahr prognostiziert hatten, nahezu vollstndig erfasst worden. Unsere dadurch unterjhrig angepasste Prognose haben wir aber erfllt.

    Den Konzernumsatz konnten wir 2015 begnstigt durch positive Whrungs-effekte auf 59,2 Milliarden Euro steigern. Unverndert dynamisch gewachsen sind das deutsche Paketgeschft im Unternehmensbereich Post - eCommerce- Parcel sowie das internationale Geschft im Unternehmensbereich Express. Negativ auf den Umsatz wirkten sich niedrigere Treibstoffzuschlge sowie ein genderter Ausweis von Umstzen infolge vertraglicher nderungen mit einemKunden im Unternehmensbereich Supply Chain aus.

    Gleichzeitig haben wir nicht zuletzt angesichts der soliden operativen Ent-wicklung im vierten Quartal gesehen, dass unser Geschftsmodell fundamental intakt und unsere Ertragskraft unvermindert hoch ist. Zudem werden wir Jahrfr Jahr besser, wenn es darum geht, aus dem operativen Geschft Cash zugenerieren; unser Ziel, die Dividende des Vorjahres aus dem Cashflow abzudecken, haben wir 2015 deutlich bertroffen.

    ICH BIN SEHR ZUVERSICHTLICH, DASS 2016 EIN GUTES JAHR FR UNS WIRD

    Was 2016 betrifft, bin ich sehr zuversichtlich, dass es ein gutes Jahr fr uns wird.Vor allem aus drei Grnden: Erstens fallen die Sonderbelastungen weg, diedas Ergebnis 2015 zurckgeworfen haben. Zweitens und wichtiger fr dieZukunft werden wir in verstrktem Mae die positiven Effekte der struk-turellen Ver besserungen sehen, die wir in den einzelnen Unternehmens-bereichen eingeleitet oder bereits umgesetzt haben. Und drittens werden sichdie Wachstumsinvestitionen zunehmend auszahlen.

    4

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015

    Dementsprechend erwarten wir fr das Geschftsjahr 2016 unverndert ein Konzern-EBIT in Hhe von 3,4 Milliarden Euro bis 3,7 Milliarden Euro. Dazu sollte der Unternehmens bereich Post - eCommerce - Parcel mehr als 1,3 Milliarden Euro beitragen. Gegenber demVorjahr erwarten wir fr die DHL-Unternehmens-bereiche insgesamt eine deutliche Ergebnisverbesserung auf 2,45 Milliarden Euro bis 2,75 Milliarden Euro, zu der alle DHL- Divisionen beitragen sollten. Whrend das Ergebnis fr Express weiter kontinuierlich steigen drfte, sollte es sich fr Global Forwarding, Freight und Supply Chain nach Fortfall der Belastungen ausder Transformation deutlich verbessern. Das Ergebnis von Corporate Center /Anderes sollte mit rund 0,35 Milliarden Euro unverndert ausfallen.

    Wir werden der Hauptversammlung im Mai vorschlagen, eine Dividende in Hhe von 0,85 Euro pro Aktie auszuschtten. Wir liegen damit weiterhin innerhalb unseres Zielkorridors fr die Ausschttungsquote von 40 bis 60 Prozent des um Einmaleffekte angepassten Nettogewinns.

    Als Naturwissenschaftler wei ich, dass Vernderungen ntig sind, um neue, bessere Lsungen entstehen zu lassen. Fr unsere Kunden gelingt uns das hervorragend. Und fr unseren Konzern haben wir einmal mehr unter Beweis gestellt, dass wir im Sinne eines klaren Zukunftsplans bereit sind, uns stets zuhinterfragen und zu verbessern.

    5An die Aktionre

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015

    SERIALISIERUNG SCHAFFT SICHERHEIT 7 10

    VISIBILITT SCHAFFT TRANSPARENZ 11 12

    STANDARDS SICHERN QUALITT13 15

    PRSENZ HEBT POTENZIALE16 17

    KOMPETENZ ERSCHLIESST NEUE MRKTE18 19

    6

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015 Hie

    r au

    ftre

    nnen

    SERIALISIERUNGSCHAFFT SICHERHEITGeflschte, gestohlene oder manipulierte Medikamente sind ein groes Risiko. Fr die Gesundheit einzelner Patienten, aber auch fr den Ruf unddie Geschftsttigkeit der Pharmaunternehmen. Die Regulierungs-behrden setzen deshalb zunehmend auf Serialisierung, um die Gefahrenzu minimieren und die Sicherheit fr die Patienten zu erhhen.

    7

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015

    Dafr muss jede einzelne Packung, jeder Karton oder jede Palette mit einer eindeutigen Kenn-zeichnung versehen werden, um die Produkte entlang der gesamten Lieferkette verfolgen zuknnen. Bisher gibt es kein international allgemein anerkanntes, standardisiertes Seria-lisierungssystem. Das macht dieUm setzung oftnoch herausfordernder.

    VE

    RPACKUNGS

    LSUNGEN

    und darauf mssen die Verpackungslsungen

    abgestimmt werden.

    Die Vorschriften und Standards sind von land

    zu land verschieden

    Die Erfassung von mg-lichennebenwirkungen

    beineuen Medikamenten wird erleichtert.

    8

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015

    Ein E-Pedigree dient der elektronischenDoku-mentation jeder Charge eines Medikaments.

    Serialisierung dient sowohl einem verbesserten Markenschutz als auch hherer Kundensicher-

    heit. Die Verfahren bieten Schutz gegen gestohlene, manipulierte, zurckgenommene

    oder abgelaufene Medikamente.

    Um lsungen zu ent-wickeln, wird investiert sowie mit fhrenden Drucktechnik anbietern, Herstellern von Sicherheits-kontrollsystemen, IT- anbietern und weiteren Partnern zusammen-gearbeitet.

    Mit einer eindeutigen, laufenden nummer knnen die verschiedenen Ein heiten

    entlang der gesamten lieferkette verfolgt werden.

    9

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015

    10

  • VISIBILITT SCHAFFT TRANSPARENZDHL bietet eine Vielzahl von temperaturgefhrten und transparenten lsungen durchgngig berwacht. 2015 hat DHL die erste Tracking-app frKhlketten in der Pharmabranche vorgestellt: die lifeTrack app.

    11

  • Deutsche Post DHL Group Geschftsbericht 2015

    Die Lieferketten in der Life-Sciences- und Healthcare-Branche werden immer komplexer Grnde hierfr sind Regulierung und Globalisierung sowie kanalspezifische Distribution. Dadurch steigt der Bedarf an Lsungen, die eine durchgngige Transparenz sicherstellen, wenn mg-lich mit Echtzeit-Sendungsverfolgung und -Sensordaten. Was Pharma-unternehmen wichtig ist, hat auch fr DHL Prioritt: ein Produktschutz, der Beschdigung oder gar Zerstrung der Medika mente verhindert. Wirverfgen ber globale Netzwerke und IT-Systeme speziell fr die