Mediadaten Druckerei Fuchs

Mediadaten Druckerei Fuchs
Mediadaten Druckerei Fuchs
Mediadaten Druckerei Fuchs
Mediadaten Druckerei Fuchs
download Mediadaten Druckerei Fuchs

of 4

  • date post

    13-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    220
  • download

    2

Embed Size (px)

description

Mediadaten für die von der Druckerei Fuchs GmbH betreuten Gemeindeblätter.

Transcript of Mediadaten Druckerei Fuchs

  • Mediadatenfr die offi ziellen Gemeindebltter der Gemeinden

    Berching, Beilngries, Denkendorf, Dietfurt, Greding,Kinding, Kipfenberg, Mhlhausen, Sengenthal

    gltig ab 1. Januar 2013

    Gutenbergstrae 1, 92334 Berching-PollantenTelefon 0 84 62 / 94 06 0 - Telefax 0 84 62 / 94 06 20

    mtb@fuchsdruck.de - www.fuchsdruck.de

  • Anzeigenkosten

    Millimeterpreisx

    Spaltenanzahlx

    Anzeigenhhe+

    Farbzuschlag

    Preis

    Rechenbeispiel

    0,5x1x

    132 mm+

    60

    126

    Millimeterpreis: 0,50 / mm

    Farbkosten: Anzeigenfl che bis Seite 60 Anzeigenfl che ab Seite 120

    Rabattstze: ab 6 Anzeigen 10% ab 12 Anzeigen 20%

    Beilagen-Preise: Format A4, bis 20 g kostet 60 je 1.000 Stck. Abweichendes Format, 90 je 1.000 Stck. Teilbelegung ist mglich.

    Kleinanzeigen: Jede Zeile kostet 2, , Chiffre 4, (Die Kosten werden bevorzugt abgebucht. Bei gewnschter Rechnungsstellung zzgl. 0,50 )

    Alle Preise zzgl. der gesetzlichen MwSt.

    Gemeinde Aufl age Erscheinungsdatum Abgabetermine

    Gemeinde Sengenthal 1.100 1. des Monats 20. des Vormonats

    Gemeinde Mhlhausen 2.100 1. des Monats 20. des Vormonats

    Markt Kipfenberg 2.050 1. des Monats 20. des Vormonats

    Stadt Berching 3.600 1. des Monats 20. des Vormonats

    Stadt Greding 3.000 1. des Monats 20. des VormonatsStadt Beilngries 3.950 15. des Monats 1. des MonatsStadt Dietfurt 2.750 15. des Monats 5. des MonatsMarkt Kinding 1.200 15. jeden 2. Monats 5. des MonatsGemeinde Denkendorf 1.850 15. jeden 2. Monats 5. des Monats

    Mitteilungsblatt der Gemeinde Mhlhausen 7Spaltenanzahl (1)

    Anz

    eige

    nhh

    e (1

    32 m

    m)

    Erscheinungsweise, Aufl agen und Abgabetermine

    Wie setzen sich Anzeigenkosten zusammen?

    Alle Preise verstehen sich je Gemeindeblatt und Ausgabe - z.B. Gemeinde Berching / Ausgabe Juli

  • Mitteilungsblatt der Gemeinde Mhlhausen2 Mitteilungsblatt der Gemeinde Mhlhausen 3

    Umgehung Bundesstrae 299Staatssekretr im Bundesverkehrsministerium

    Dr. Andreas Scheuer besucht MhlhausenAm 22. Juni 2010 besuchte eine hochrangige Delegation die Ge-meinde Mhlhausen. Man kann sagen, es waren im Rathaus alle versammelt, die im Zusammenhang mit der Umgehung der Bun-desstrae 299 wichtig sind. Angefhrt wurde die Delegation von Dr. Andreas Scheuer, dem parlamentarischen Staatssekretr im Bundesministerium fr Verkehr, Bau und Staatsentwicklung, beglei-tet von Baudirektor Gerhard Rhmkorf, dem Bundestagsabgeord-neten Alois Karl, dem Landtagsabgeordneten Albert Fracker, den Landrat Albert Lhner mit Michael Gottschalk vom Landratsamt, der Obersten Baubehrde im Bayrischen Innenministerium, Herrn Reinhard Pirner, dem Leiter des Straenbauamtes Regensburg, Herrn Leitenden Baudirektor Josef Kreittinger sowie Herrn Josef Gilch vom Straenbauamt in Regensburg.

    Einziges Thema an diesem Vormittag war die Umgehung Mhl-hausen der Bundesstrae 299. In den letzten beiden Jahren habe ich mich intensiv fr die zeitnahe Realisierung der Umgehung ein-gesetzt. In einer Reihe von Besprechungen mit dem Staatlichen Bauamt Regensburg, der Obersten Baubehrde in Mnchen, dem Bundesverkehrsministerium in Berlin, unserem Landrat, unseren Abgeordneten konnte ich erreichen, dass wir endgltig in der hei-en Phase der Planfeststellung stehen und diesbezglich feste Termine haben.

    Seit Februar dieses Jahres ist die Entwurfsplanung aus dem Bun-desverkehrsministerium geprft zurck. Wie schon berichtet, kann grundstzlich die eingereichte Planung - sie wurde noch mit dem Vorgnger-Gemeinderat abgestimmt - komplett realisiert werden:

    Die Umgehung beginnt an der Kreuzung Braunmhle/Wappers-dorf. Hier ist je eine Zu- und Abfahrt nach Mhlhausen und nach Wappersdorf geplant.

    An der Wappersdorfer Strae ist eine berfhrung der Gemein-deverbindungsstrae vorgesehen. Diese kreuzungsfreie ber-fahrt ist Bedingung des Bundes. Ampeln oder Kreisverkehr wur-de von mir schon lange bevor ich Brgermeister wurde, in die Diskussion eingebracht, hatte aber keine Chance

    An der Bahnhofstrae ist eine berfhrung mit Zu- und Abfahrt in Richtung Mhlhausen und Richtung Weihersdorf geplant

    Die Kreisstrae NM19 von Bachhausen kommend wird gerade-aus verlngert in das Gewerbegebiet Am Rohrfeld und wird dort einen Anschluss an die Umgehung erhalten. Dieser Anschluss ist fr unsere Gemeinde der wichtigste Teil der Manahme, da nur dann von einer echten Umgehung gesprochen werden kann, die Mhlhausen wirklich entlastet. Dies wird auch von Dr. Scheuer sowie den anderen Straenplanern so gesehen. Allerdings sieht sich der Bund vorerst wegen gesetzlicher Vorschriften nicht in der Lage, die Verlngerung der Kreisstrae mitzu nanzieren.

    Daran wrde sich auch nichts ndern, wenn ein anderes Brcken-bauwerk eingespart werden wrde:

    Eingesparte Kosten knnen nicht auf eine nichtfrderfhige Ma-nahme bertragen werden. Hier wird derzeit intensiv verhandelt und es gibt Lsungsanstze fr dieses Finanzierungsproblem. Dies ist wichtig, denn nur, wenn dieses Problem gelst ist, kann der Zeitplan fr die Planfeststellung eingehalten werden.Die Planfeststellung ist fr das 1. Quartal 2012 zugesagt. Ein wich-tiger Schritt, um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, war es, dass die nun erforderliche Feinplanung sowie die Zusammenstellung der Planfeststellungsunterlagen von dem renommierten Ingeni-eurbro Gauff aus Nrnberg durchgefhrt werden kann und nicht von der nur mit begrenzten Kapazitten ausgestatteten Straen-bauverwaltung. Die Oberste Baubehrde ist hier den Bitten der Gemeinde Mhlhausen nachgekommen. Der Auftrag ist bereits erteilt, das Ingenieurbro hat sich auch schon in Mhlhausen vor-gestellt.

    Der zweite wichtige Schritt, um diesen Zeitplan einhalten zu kn-nen, ist ein mglichst reibungslos ablaufendes Planfeststellungs-

    verfahren ohne grere Unwgbarkeiten. Hier heit es fr die gesamte Gemeinde und fr den Gemeinderat, eng und fest zu-sammenzustehen. Ist die Planfeststellung erfolgt, hngt die Reali-sierung nur noch von einer gesicherten Finanzierung ab. Hierzu knnen derzeit allerdings noch keine Aussagen getroffen werden.

    Die berfhrungsbauwerke waren bereits im eingereichten Pla-nungsentwurf auf dreistrei gen Ausbau angelegt, die Strae selber nicht. Der Prfvermerk des Bundes sieht nun, wie bereits im Ge-meinderat und in den Tageszeitungen berichtet, einen dreistrei- gen Ausbau vor. Wenn der Bund wegen eindeutiger Vorgaben hiervon nicht abweichen kann, das nun greifbar nahe Projekt somit andernfalls scheitern knnte, darf die Gemeinde sich der Forde-rung des Bundes nicht verschlieen. Ein Lrmschutzwall war bisher auf keiner Straenseite vorgesehen, da laut Lrmschutzgutachten nicht erforderlich. Fr die dem Kanal zugewandte Seite werde ich das Gutachten vor dem Hintergrund der Dreistrei gkeit berprfen lassen, ggf. ein neues anfordern.

    Wie die Dreistrei gkeit konkret realisiert werden soll, wird der-zeit geplant, Ich hoffe, dass wir einen ersten Vorentwurf noch im Herbst erhalten und dem Gemeinderat vorstellen knnen. Sobald dies und eine detaillierte Planung der brigen Bauabschnitte ein-schlielich landschaftsp egerischer Einbindung vorliegen, werden diese auch in einer Brgerversammlung vorgestellt.

    Eines meiner wichtigsten Argumente bei allen Besprechungen in den beiden vergangenen Jahren, die Umgehung jetzt in die Zielge-rade zu bringen, war es, dass die Gemeinde sich einig ist, sich in einem Boot whnt und diejenigen, die von der Umgehung keinen Vorteil zu erwarten haben, noch mitziehen und so eine zgige Entlastung fr die Straenanwohner im Kernort zu erreichen.

    In den beiden vergangenen Jahren sind wir beim wichtigsten und auf Jahrzehnte prgendsten Projekt unserer Gemeinde entschei-dend vorangekommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir nun mit ver-einten Krften, Verwaltung, Gemeinderat, Brgerinnen und Brger unserer Grogemeinde auch die letzten Hrden noch nehmen werden.

    Dr. Martin Hundsdorfer, 1. Brgermeister

    Einweihung des Landlradwegsvon Mhlhausen nach WettenhofenAm 23.07.2010 konnte der Radweg zwischen Mhlhausen und Wettenhofen eingeweiht- und seiner eigentlichen Bestimmung bergeben werden. Er fhrt mitten durch das Gemeindegebiet und ist somit von zentraler Bedeutung. Nach der feierlichen Seg-nung und Gruworten des Brgermeisters Dr. Hundsdorfer und des Landrates Albert Lhner lud die Gemeinde Mhlhausen alle Radweganlieger und am Bau Beteiligte zur Gemeinsamen Brotzeit ins Gasthaus Ehemann nach Rocksdorf.Dieser Radweg, welcher weitestgehend entlang der Kreisstrae NM 19 verluft, stellt eine wesentliche Verbesserung der gemeind-lichen Infrastruktur und eine Bereicherung der Naherholung dar. Doch vor allem die Verkehrssicherheit fr Radfahrer, Spaziergnger oder sportlich orientierte Nordic Walker ist nun gewhrleistet, so dass dem Feierabendsport, der Fahrt in die Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen nichts mehr im Wege steht.Der ca. 3,6 km Lange Radweg hat Kosten in Hhe von etwa 312.000, verursacht, wobei die Regierung der Oberpfalz 58,5 % Zuschuss gewhrte. Der Landkreis Neumarkt bezuschusste die Baukosten mit der Hlfte des verbleibenden Restes (20,75%), so-mit verblieben bei der Gemeinde nur knapp 21 %. Die Baukosten wurden trotz einer Mehrlnge von 50 Metern, dem Einbau von zustzlichen 225 m Hochbord und einem teilweisen Bodenaus-tausch nicht berschritten. Die Gemeinde Mhlhausen bedankt sich bei allen Anliegern fr die Bereitschaft, den ntigen Baugrund fr den Wegebau zu ortsblichen Preisen an die Gemeinde Mhl-hausen abzutreten bzw. einzutauschen und fr die mit dem Bau verbundenen Unannehmlichkeiten.Unser Dank gilt weiter dem Landkreis Neumarkt fr die Planung und fr die Bauleitung der Manahme und fr die angenehme, reibungs-lose Zusammenarbeit mit der Firma Feierler aus Rckersbhl.

    x-XGHSGRKx-XGHYINS[IQ(XUT`K'R[x:XKVVKTGTRGMKTx(UJKTHKRMKOTGRRKT-KYZKOTYGXZKT

    EVA-MARIA MIEHLING GOLDSCHMIEDEMEISTER IN

    Ihr Atelier fr