Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Mai 2016

Click here to load reader

  • date post

    15-Feb-2017
  • Category

    Travel

  • view

    112
  • download

    3

Embed Size (px)

Transcript of Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Mai 2016

  • 1

    LEBEN UND ARBEITEN IM

    AUSLAND

    ITALIENREISEFHRER

    INTERVIEW

    RECHTLICHES

    EXPATRIATES

    MIT DEUTSCHEN AUSWANDE-RERN GEHEN KOMPETENZENVERLOREN

    Alle wichtigen Infos zur aktuellenOECD-Studie.

    ALS EXPAT IN INTERKULTUREL-LEN TEAMS

    Welche Grundregeln beachtetwerden sollten.

    MIT DEM HAUSTIER VERREISEN

    Die Kennzeichnungspflichten in der EU.

    Sergey Nivens - Fotolia.com

    MAI 2016

  • 2

    INTERVIEW

    RECHTLICHES

    EXPATRIATES

    AIRLINES

    VERMISCHTES

    WELTWEIT

    10 nderungen bei Mitarbeiter-entsendung nach Frankreich

    10 Als Expat in interkulturellen Teams: Wichtige Grundlagen

    12 Schwangerschaft in China: Mutter-schaftsurlaub und Zuwendungen

    16 Italien for kids neuer Kinderreisefhrer erschienen

    16 Bildwrterbuch zum Arabisch-Lernen

    17 Fettleibigkeit: Immer mehr chinesische und US-amerikanischeKinder betroffen

    18 Gesundes Essen fr Europas Schulkinder: Neue Regeln

    18 Mutterpass auf Englisch verfgbar

    19 Kanada: Freier Eintritt zum Jubilum

    19 Katar: Museumskomplex erffnet20 Grndung einer Tochtergesell-

    schaft in den Niederlanden21 AHK untersttzt deutsche

    Unternehmen in Sri Lanka21 Franzosen: Weltmeister der

    Mittagspause21 Impressum

    GESUNDHEIT

    14 Condor14 Lufthansa 14 Eurowings15 EasyJet15 John F. Kennedy International

    Airport15 Austrian Airlines

    4 Mit deutschen Auswandererngehen Kompetenzen verloren

    INTERN3 Online-Portal Expat News in

    neuem Design3 Kostenfreies Dossier Mitarbeiter-

    entsendung nach China3 Personalmanagement in China

    EDITORIAL

    7 Mit dem Haustier verreisen: Kennzeichnungspflicht in der EU

    8 Kolumbien: Visum bei Kurzaufent-halten nicht mehr erorderlich

    8 Versptung durch Flugzeugtauschbringt Ausgleichszahlung

    9 USA: Miami Beach mit neuer Um-weltkampagne und Bugeldern

    9 Singapur: Genderte Einreisebe-stimmung

    Liebe Leserin,lieber Leser,3,4 Millionen Deutsche leben laut einem aktuellen Bericht der Organisation frWirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) derzeit im Ausland. Wirhaben mit dem Verfasser des Berichts Talente im Ausland gesprochen und ihnunter anderem gefragt, mit welcher Motivation es vor allem qualifizierte Deutschein die Ferne zieht. Die Antworten und informative Grafiken aus dem Bericht findenSie ab der Seite 4.

    Wer zurzeit nicht in einem fremden Land lebt, bereitet sich zumindest mit hoherWahrscheinlichkeit auf eine Reise oder den Jahresurlaub vor. Oft kommen nicht

    nur Kind und Kegel mit, sondern auch die vierbei-nigen Familienmitglieder. Was bei der Einfuhrvon Haustieren innerhalb und auerhalb der EUzwingend beachtet werden muss, lesen Sie aufder Seite 7.

    Die Personaler unter Ihnen finden zudem einenBeitrag ber neue gesetzliche Vorschriften zurMitarbeiterentsendung nach Frankreich (Seite 10)und sie erfahren wichtige Grundlagen zum Thema

    Mutterschaftsurlaub in China (Seite 12) und Tipps zum Arbeiten in interkulturellenTeams (Seite 10).

    Ich wnsche Ihnen viel Spa bei der Lektre und denken Sie immer daran: DerBDAE begleitet Sie mit Sicherheit ins Ausland!

    Herzlichst, Ihr Andreas Opitz

    ZAHL DES

    betont bei einer reprsen-tativen Umfrage, er bucheganz bewusst nur Reisen,die auch Umweltstan-dards bercksichtigen.(Quelle: www.apotheken-umschau.de)

    16,4MONATS

    PROZENT

    JEDER SECHSTE

    http://www.apotheken-umschau.de/http://www.apotheken-umschau.de/

  • Der BDAE-Sondernews-letter zum ThemaHerausforderungen derMitarbeiterentsendung nachChina ist erschienen undsteht ab sofort zum kosten-losen Download zur Verf-gung.

    China ist nach wie vorDeutschlands wichtigsterHandelspartner in Asien undumgekehrt. Daher drngenimmer noch viele deutscheInvestoren ins Reich derMitte, um Produktionsstt-ten und Niederlassungen zuerffnen. Dies hat auch zurFolge, dass deutsche Mitar-beiter in die Volksrepublikentsandt werden, was ins-besondere Personalverant-wortliche vor groe Hrdenstellt.

    Der Sondernewsletter gehtauf diese Hrden ein undbietet Lsungsanstze.Mehrere Experten aus den

    Rechtsgebieten Sozialversi-cherungs- und Steuerrechtsowie Aufenthalts- und Ar-beitsgenehmigungsrecht erlutern die wesentlichenAspekte, die bei der Mitar-beiterentsendung nach Chinabeachtet werden sollten.

    Wer weiterfhrende Infor-mationen bentigt, kannsich zum gleichnamigen Se-minar am 15. Juni 2015 an-melden oder auf unsererWebseite vorbeischauen.

    3

    INTERNDas tglich aktuelle Nachrichten-portal www.expat-news.com istkrzlich relauncht worden und glnztnun in neuem Gewand. Unter ande-rem ist die so genannte Aufmacher-Meldung nun wesentlich prsenter alszuvor. Darber hinaus haben die ein-zelnen Rubriken zur besseren Erkenn-barkeit eigene Farben erhalten und derTwitter-Newsfeed, den die Redaktioneigenhndig pflegt, ist optimiert wor-den.

    Expat News ist ein deutschsprachigesService- und Nachrichtenportal, dasLeser rund um das Thema Leben undArbeiten im Ausland informiert. Nebenumfangreichen Beitrgen in denHauptrubriken

    Recht und Steuern, Interkulturelles, Markteintritt Ausland, Panorama, Events, Interviews und Publikationenbietet Expat News zahlreiche Informa-tionen fr die Ausbildungs- und Jobsu-che im Ausland und zum ThemaAuslandsversicherungen.

    Derzeit besuchen durchschnittlich40.000 Personen im Monat das Portal.Es besteht die Mglichkeit, Werbungauf Expat News zu schalten. Bei Inter-esse wenden Sie sich bitte an AndreaKraus ([email protected]).

    ONLINE-PORTAL EXPAT NEWS IN NEUEM DESIGN

    KOSTENFREIES DOSSIER MITARBEITERENTSEN-DUNG NACH CHINA

    Gemeinsam mit der Deutschen AuslandshandelskammerBeijing/China ldt die IHK Dsseldorf am 2. Juni von 10bis 14 Uhr zur Informationsveranstaltung Personal-Ma-nagement in China in der IHK Dsseldorf ein.

    Das Personal-Management in China ist in das sehr arbeitneh-merfreundliche chinesische Arbeitsrecht eingebettet. Ziel derVeranstaltung ist es deshalb, die Frage zu klren, welche Klau-seln zum Schutz von Arbeitgeberinteressen in den Arbeitsver-trag aufgenommen werden sollten und welche Bedingungenfr chinesische Mitarbeiter akzeptabel sind. Auch die Entsen-dung deutscher Mitarbeiter nach China und deren Wiederein-gliederung nach der Entsendezeit werden thematisiert.

    Mit dabei als Referent ist auch Omer Dotou, Leiter der Unter-nehmensberatung BDAE Consult, der zum Thema Entsen-dung von Mitarbeitern von Deutschland nach Chinasprechen wird.

    Interessenten knnen sich hier online anmelden.

    PERSONALMANAGEMENT IN CHINA

    ullrich - Fotolia.com

    https://www.duesseldorf.ihk.de/System/vst/2601776?region&nuranmeldebare=false&terminId=277080&sortAsc=true&nurKostenfreie=false&branchen&geschaeftsfeld&themen&totalResults=1&sortCol=Termin&id=147253&zielgruppe&ort&numPages=1&vstTyp&plzdistanz&identnuhttps://www.bdae.com/images/events/downloads/[email protected]://www.expat-news.com/https://www.bdae.com/pressemitteilungen/246-tagesseminar-der-bdae-gruppe-zur-mitarbeiterentsendung-nach-chinahttps://www.bdae.com/pressemitteilungen/246-tagesseminar-der-bdae-gruppe-zur-mitarbeiterentsendung-nach-chinahttps://www.bdae.com/events/87-seminar-mitarbeiterentsendung-china-15062016https://www.bdae.com/events/87-seminar-mitarbeiterentsendung-china-15062016https://www.bdae.com/images/presse/pressemitteilungen/downloads/246/dossierentsendungnachchina2016.pdfhttps://www.bdae.com/images/presse/pressemitteilungen/downloads/246/dossierentsendungnachchina2016.pdfhttps://www.bdae.com/images/presse/pressemitteilungen/downloads/246/dossierentsendungnachchina2016.pdf

  • 4

    BDAE: Sie haben den OECD-BerichtTalente im Ausland: Ein Bericht berdeutsche Auswanderer verfasst. Die-ser liefert umfassende Informationenber deutsche Auswanderer, beispiels-weise zu deren Bildungsniveau, Desti-nationen und Arbeitssituation. An wenrichtet sich diese Publikation und zuwelchem Zweck?

    Poeschel: Der Bericht wendet sich andie allgemeine ffentlichkeit. Manwusste lange Zeit wenig ber deutscheAuswanderer, ihre Qualifikation undihre Berufe. Auf der Grundlage des Be-richts lsst sich nun viel besser ein-schtzen, welches Potenzial die deutschen Auswandererinsbesondere fr den Arbeitsmarkt in Deutschland darstellen.

    BDAE:Woher gewinnen Sie Ihre Erkenntnisse beziehungs-weise woher stammen die gelieferten Ergebnisse?

    Poeschel: DieSchwierigkeit bestehtvor allem darin, ausaller Herren Lnder In-formationen zusam-menzutragen ber diedeutschen Auswande-rer, die dort wohnen,und dabei noch dieVergleichbarkeit der In-formationen sicherzu-stellen. Das ist der OECD jedoch gelungen, indem man vonden Statistikmtern der OECD-Mitgliedslnder die wichtig-sten Angaben abgefragt und systematisiert hat zu Ge-schlecht, Alter, Bildungsstand, Beruf und zur Dauer desbisherigen Aufenthalts im Gastland.

    BDAE:Warum wandern Deutsche aus?

    Poeschel: 3,4 Millionen Personen, die in Deutschland ge-boren sind, wohnten 2011 in anderen OECD-Lndern dasist die Einwohnerzahl Berlins. Damit stellen deutsche Aus-wanderer die fnftgrte Gruppe von Emigranten in OECD-Lndern nach den Mexikanern und Briten, aber nur knapphinter Indern und Chinesen. Eine Reihe von Untersuchungendeutet darauf hin, dass die deutschen Auswanderer in ersterLinie fr die Karriere ins Ausland gehen. An zweiter Stellestehen familire Grnde. Ein wichtiger Grund ist auch dasStudium: Die 140.000 Studenten aus Deutschland sind diegrte Gruppe internationaler Studenten aus einem OECD-Land.

    BDAE:Wie viele Auswanderer wollen nach Deutschland zu-rckkehren?

    Poeschel: Fr diejenigen mit deut-scher Staatsbrgerschaft lassen sich dieBewegungen nachvollziehen: Zuletztkehrten Jahr fr Jahr etwa 120.000von ihnen zurck, aber gleichzeitigwanderten etwa 140.000 aus imSaldo setzt sich die Auswanderung alsofort. In Umfragen knnen sich zwi-schen einem Viertel und der Hlftealler deutschen Auswanderer vorstel-len, aus ihrem Gastland fortzuziehen,und dann wrden sie vor allem wiedernach Deutschland zurckkehren.

    BDAE:Was sind die Hauptgrnde frdie Rckkehr?

    Poeschel: Im Vergleich zu den Auswandernden zeigt sichbei Rckkehrern das umgekehrte Bild: Hier sind Familie undFreunde die wichtigsten Beweggrnde, erst danach kommtdie Karriere. Damit es wirklich zur Rckkehr kommt, brauchtes aber meist ein Arbeitsangebot aus Deutschland auchwenn es sich nicht um einen Aufstieg handeln muss.

    BDAE: Es gibt mehr Frauen, die aus Deutschland ausgewan-dert sind als Mnner. Sind Frauen anders spezialisiert alsMnner?

    Poeschel: 2011 waren 55 Prozent aller deutschen Aus-wanderer Frauen, 2001 waren es noch 57 Prozent. Die Zahlder Frauen mit tertirer Bildung ist in diesem Zeitraum abergestiegen, strker als die der Mnner. Frauen haben also be-sonders dazu beigetragen, dass die Qualifikation der deut-schen Auswanderer insgesamt zugenommen hat.

    BDAE: In welche Lnder gehen Auswanderer mit hohemBildungsniveau und in welche Lnder gehen Auswanderer

    mit niedrigem Bildungsniveau?

    INTERVIEWMIT DEUTSCHEN AUSWANDE-RERN GEHEN KOMPETENZENVERLOREN

    Dr. Friedrich Poeschel verbrachtebereits seine Studienzeit im Aus-land, arbeitete dann sowohl inDeutschland als auch im Ausland undist seit 2013 bei der OECD ttig. ImJuni 2015 erschien der vom ihm ver-fasste Bericht Talente im Ausland: EinBericht ber deutsche Auswanderer.Im Interview erlutert er spannendeDetails - so auch, warum es viele Deut-sche ins Ausland zieht.

    BUCHTIPP:

    Dr. Friedrich Poeschel

    Talente im Ausland: Ein Bericht ber deutsche Auswanderer

    OECD Publishing

    ISBN 978-92642234048

    156 Seiten; 45 Euro

  • 5

    Poeschel: Deutsche Auswanderer mit hoher oder mittlererQualifikation gehen vor allem in die USA, in die Schweiz undnach Grobritannien. Geringqualifizierte Auswanderer bevor-zugen ebenfalls die USA, sind in groer Zahl aber auch in Ita-lien und Spanien zu finden.

    BDAE: Durch die Medien gewinnt man den Eindruck, dassvor allem Personen mit niedrigem Bildungsniveau ins Aus-land gehen. Knnen Sie dies besttigen? Wenn ja, warum?

    Poeschel: Das kann ich so nicht besttigen. Gerade auchMenschen mit guter Ausbildung gehen ins Ausland, denn siewollen aus ihrer Ausbildung etwas machen und finden diepassendsten Angebote eben manchmal im Ausland. Dem-entsprechend ist die Auswanderungsrate hher unter denen,die eine tertire Bildung haben. Ein Vergleich zwischen Aus-wandernden und Rckkehrern zeigt auerdem, dass Hoch-qualifizierte unter den Rckkehrern unterreprsentiert sind das deutet darauf hin, dass Hochqualifizierte eher im Aus-land bleiben.

    BDAE:Welche Berufsgruppen sind in welchen Lndern be-sonders gefragt?

    Poeschel: In der Schweiz beispielsweise leben besondersviele Naturwissenschaftler, Ingenieure und Mathematiker ausDeutschland, aber auch Betriebswirte und Mediziner. Einebetrchtliche Zahl von Lehrkrften aus Deutschland arbeitetin der Schweiz, in sterreich und in Kanada. In den Vereinig-ten Staaten gibt es viele deutsche Ingenieure und Kranken-pflegekrfte.

    BDAE: Gibt es bestimmte Berufsgruppen, die sich von demRest abheben?

    Poeschel: In den Gesundheitsberufen nimmt die Zahl derAuswanderer besonders schnell zu. 2011 zhlten 25.000rzte zu den deutschen Auswanderern, mehr als aus irgend-einem anderen OECD-Land. Die Zahl der ausgewandertenKrankenpflegekrfte war sogar doppelt so hoch.

    BDAE:Was hat Sie dazu bewogen, sich mit diesem Zahlen-werk zu beschftigen? Wo ist Ihr persnlicher Auslandsbe-zug?

    INTERVIEW

  • 6

    Poeschel: Dieses Projekt ist mehr oder weniger zufllig beimir gelandet, so dass ironischerweise ein deutscher Emigrantden Bericht ber deutsche Emigranten geschrieben hat.Schon mein Studium habe ich in England angetreten, undseitdem habe ich auer in Deutschland auch in Italien undFrankreich gearbeitet. Wie bei vielen anderen ging es mirnicht darum, aus Deutschland wegzuziehen, sondern darum,mehr von der Welt und ihren Mglichkeiten zu entdecken.

    BDAE: Der erste Band dieser Publikationsreihe ist Deutsch-land gewidmet. Sollen weitere Lnder folgen und wenn ja,welche?

    Poeschel: Inzwischen steht fest, dass der nchste BerichtAuswanderer aus Marokko behandelt. Starkes Interesse be-steht auch in osteuropischen Lndern, die ja in den letztenJahren eine hohe Auswanderung erlebt haben. Ein Ziel dieserBerichte wird sein, herauszufinden, wie man die Erfahrungenund Kompetenzen der Auswanderer nutzen kann, selbstwenn sie nicht wieder dauerhaft in ihr Heimatland zurck-kehren. Ein lebendiger Austausch kann zum Beispiel zu Inve-stitionen, Handel und Wissenschaft beitragen.

    INTERVIEW

  • Wer sein Haustier auf eine Auslandsreisemitnehmen will, muss viele Vor-schriften beachten. So mssen innerhalbder EU Vierbeiner gekennzeichnet sein.Dafr ist seit Juli 2011 ein MikrochipPflicht; eine vor diesem Stichtag er-folgte und gut lesbare Ttowierungwird ebenfalls anerkannt. Auerdemist der EU-Heimtierausweis mitzufh-ren, den ein Tierarzt ausstellt. DerADAC empfiehlt, sich rechtzeitig berdie Vorschriften zu informieren undmindestens einen Monat vor der Abreisean die Impfungen beim Tierarzt zu den-ken.

    Bei Reisen mit einem Haustier innerhalb der EU muss derAusweis Angaben zum Tier, seinem Besitzer und der durch-gefhrten Tollwutimpfung enthalten. Die Erstimpfung mussmindestens 21 Tage vor Grenzbertritt durchgefhrt wordensein. In Finnland, Grobritannien, Irland und Malta ist beiHunden zustzlich eine Behandlung gegen Bandwrmer Pflicht.Nicht-EU-Lnder haben lnderspezifische Besonderheiten,ber die sich Tierbesitzer unbedingt vor Reiseantritt informie-

    ren sollten. Die Schweiz und Liechtensteinhaben die EU-Regeln bernommen dortgengen Mikrochip, EU-Heimtier- aus-weis und Tollwutimpfung. Norwegenverlangt bei Hunden zustzlich die Be-handlung gegen Bandwurm.

    Bei der Wiedereinreise in die EU ausLndern wie zum Beispiel Norwegen,der Schweiz, Australien, den USAund Kanada gelten die gleichen Be-stimmungen wie innerhalb der EU. An-sonsten muss fr alle anderen Lnder

    noch vor der Abreise in Deutschland einTollwut-Antikrpertest durchgefhrt werden.

    Dieser darf frhestens 30 Tage nach der Impfungstattfinden.

    Nicht-EU-Lnder haben lnderspezifische Besonderheiten,ber die sich Tierbesitzer unbedingt vor Reiseantritt informie-ren sollten. Die Schweiz und Liechtenstein haben die EU-Re-geln bernommen dort gengen Mikrochip, EU-Heimtier-ausweis und Tollwutimpfung. Norwegen verlangt bei Hun-den zustzlich die Behandlung gegen Bandwurm.

    MIT DEM HAUSTIER VERREISEN: KENNZEICHNUNGSPFLICHT IN DER EU

    RECHTLICHES

    7

    Fly_dragonfly - Fotolia.com

    Was bei Reisen mit Tieren zu beachten ist:

  • 8

    Kommt eine Versptung fr Fluggste zustande, weil dieAirline das Flugzeug fr den betroffenen Flug ausgetauschthat, haben Fluggste Anspruch auf Schadenersatz in Formeiner Ausgleichszahlung. Das geht aus einem Urteil des Amts-gerichts Frankfurt am Main (Az.: 29 C 3128/14 (21)) hervor.

    Im betreffenden Fall hatte sich der Flug ab Frankfurt amMain nach Hanoi gleich um einen Tag versptet. Ursachedafr war, dass ein fr den Flug Frankfurt am Main Saigonbestimmtes Flugzeug vom Blitz getroffen worden war. Da-raufhin wurde fr dieses Flugzeug eine zweittige Reparaturerforderlich. Die Fluggesellschaft beschloss deshalb, ein ur-sprnglich fr den Flug nach Hanoi bestimmtes Flugzeug aufdem Flug nach Saigon einzusetzen. Da fr beide Strecken je-doch nur ein Flugzeug verfgbar war, fielen die Flge nachHanoi aus. Mehrere betroffene Fluggste forderten Aus-gleichszahlungen, die ihnen die Airline jedoch verweigerte,weil es sich ihrer Einschtzung nach bei dem Blitzeinschlagum hhere Gewalt gehandelt habe.

    Die Richter entschieden zugunsten der Klger und sprachenihnen eine Ausgleichszahlung im Sinne von Art. 7 Abs. 1FluggastVO zu. Zwar knnten Blitzeinschlge als auerge-whnliche Umstnde gewertet werden, die Flugversptungsei in diesem Fall aber nicht auf diesen Blitzeinschlag zurck-zufhren gewesen. Vielmehr habe die rein betriebswirtschaft-liche Entscheidung des Unternehmens, das Flugzeug auf eineranderen Linie einzusetzen, zur Versptung gefhrt. Der Flugnach Hanoi htte planmig durchgefhrt werden knnen.

    Quelle: tip.de und cibt.com

    VERSPTUNG DURCH FLUGZEUGTAUSCH BRINGTAUSGLEICHSZAHLUNG

    RECHTLICHES

    fotola70 - Fotolia.com

    Die EU und Kolumbien haben am02.12.2015 ein Abkommen ber dieBefreiung von der Visumspflicht fr Kurz-aufenthalte unterzeichnet. Reisende,die sich fr hchstens 90 Tage ineinem Zeitraum von 180 Tagen in Ko-lumbien aufhalten, bentigen keinVisum mehr. Eine mehrmalige Ein-und Ausreise ist dabei mglich.

    Folgende Personengruppen bentigenkein Visum mehr:

    Geschftsleute, das heit Personen, diezum Zweck geschftlicher Beratungen rei-sen (ohne in Kolumbien beschftigt zu sein),

    Sportler oder Knstler, die punktuell an einer Veranstal-tung teilnehmen oder ein Engagement wahrnehmen,

    Journalisten, die von den Medien entsandt werden und innerbetriebliche Auszubildende.

    Die Befreiung der Visumspflicht gilt nicht frPersonen, die in Kolumbien als Arbeitneh-mer oder Dienstleistungserbringer einerErwerbsttigkeit nachgehen, in diesenFllen ist weiterhin ein Visum zu bean-tragen.

    Mehr Infos: Abkommen zwischender Europischen Union und der Re-publik Kolumbien ber die Befreiungvon der Visumpflicht fr Kurzaufent-halte

    Quelle: Germany Trade & Invest

    KOLUMBIEN: VISUM BEI KURZAUFENTHALTEN NICHT MEHR ERFORDERLICH

    ylivde

    sign - Fo

    tolia.com

    http://data.consilium.europa.eu/doc/document/ST-12094-2015-INIT/de/pdfhttp://data.consilium.europa.eu/doc/document/ST-12094-2015-INIT/de/pdfhttp://data.consilium.europa.eu/doc/document/ST-12094-2015-INIT/de/pdfhttp://data.consilium.europa.eu/doc/document/ST-12094-2015-INIT/de/pdfhttp://data.consilium.europa.eu/doc/document/ST-12094-2015-INIT/de/pdfhttp://www.cibt.com/Splash.aspxhttp://www.tip.com/

  • 9

    In Singapur gilt Informationen des Auswrtigen Amtes zu-folge seit 20. April 2016 folgende neue Einreisebestim-mung: Von jedem Reisenden, unabhngig davon, ob er einVisum fr die Einreise nach Singapur bentigt oder nicht,werden knftig bei der Passkontrolle bei jeder Ein- und/oderAusreise die Fingerabdrcke digital eingescannt. Ausgenom-men sind Personen unter sechs Jahren. Das neue Bio ScreenSystem wird zunchst an den Land- und Seegrenzbergn-gen und spter auch an den Flughfen eingefhrt.

    Deutsche erhalten bei der Einreise nach Singapur eine Auf-enthaltsgenehmigung fr bis zu 90 Tage.

    In jedem Fall sollten Sie darauf achten, die Aufenthaltser-laubnis nicht zu berschreiten, da dies unter Umstnden mithohen Geld- und im Ausnahmefall bei Mnnern sogar mitPrgelstrafen geahndet werden kann.

    Weitere Informationen knnen auf der Internetseite der Im-migration & Checkpoint Authority (ICA) unterwww.ica.gov.sg eingesehen werden.

    Aktuelle Einreisebestimmungen der singapurischen Einreise-behrden finden Interessierte unter

    www.mfa.gov.sg

    www.singapur.diplo.de

    Quellen: www.cibt.com, Auswrtiges Amt

    SINGAPUR: GENDERTE EINREISEBESTIMMUNG

    RECHTLICHES

    tanawatpontchour - Fotolia.com

    Miami Beach mchte Amerikas grnste Stadt werden.Deshalb stellte die Strandmetropole jetzt die neueUmweltkampagne Keep Miami Beach Clean vor. Die Initia-tive will innerhalb eines Jahres mit Hilfe von aufflligen Pla-katen Besucher und Bewohner der Stadt zur Entsorgungihrer Abflle aufrufen. Hierfr wurden bereits spezielle Recy-cling-Mlleimer an Stellen mit groem Fugngeraufkom-men aufgestellt. Der Slogan Keep Us Fit, Pick Up Yoursoll mit einem Augenzwinkern (Mllentsorgung als sportli-ches Workout) vor allem die jngere Millennium-Generationansprechen.

    Zeitgleich zum Start der Kampagne fhrte Miami BeachGeldbuen gegen Abfallsnder ein. Wer Mll achtlos weg-wirft, muss ab sofort mit einer Strafe von 1.500 Dollar, beiwiederholter Verwarnung von bis zu 3.500 Dollar rechnen.

    Weitere Informationen zur "Keep Miami Beach Clean"-Kam-pagne finden Interessierte unter www.keepmbclean.com, all-gemeine Informationen zu Miami unterwww.MiamiAndBeaches.de.

    Quellen : www.tip.com und www.cibt.com

    USA: MIAMI BEACH MIT NEUER UMWELTKAMPAGNE UND BUSSGELDERN

    FotoMak -Fotolia.com

    http://www.cibt.com/Splash.aspxhttp://www.tip.com/http://www.miamiandbeaches.de/http://www.miamibeachfl.gov/litter/https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SingapurSicherheit.html%20/t%20_blankhttp://www.cibt.com/Splash.aspxhttp://www.singapur.diplo.de/http://www.mfa.gov.sg/content/mfa/overseasmission/berlin/de/visa_information/overview.htmlhttps://www.ica.gov.sg/

  • 10

    EXPATRIATESBei einer Mitarbeiterentsendung nach Frankreich habenUnternehmer mit Sitz in Deutschland arbeits-, sozialver-sicherungsrechtliche und steuerrechtliche Formalitten sowieMeldepflichten zu beachten. Eine Arbeitnehmerentsendungliegt grundstzlich dann vor, wenn ein Arbeitnehmer aufWeisung des deutschen Arbeitgebers (entsendendes Unter-nehmen) vorbergehend eine Beschftigung in Frankreichausbt. Dabei muss die Dauer der Beschftigung in Frank-reich von vornherein bestimmt sein.

    Firmen, die Mitarbeiter zur vorbergehenden Ausfhrungvon Arbeiten nach Frankreich entsenden, sind verpflichtet,dies vor Aufnahme der Arbeiten der rtlich zustndigen In-spection du Travail (Arbeitsinspektion) anzuzeigen.Diese Meldung muss bestimmte Angaben wie beispielsweiseName und Adresse des Unternehmens, Beginn, Ort und vor-aussichtliche Dauer der Ttigkeit sowie Personalien der ent-sendeten Mitarbeiter enthalten.

    Seit dem 1. April 2015 gibt es darber hinaus eine neue Vor-schrift, die vorsieht, dass Unternehmen, die ihre Mitarbeiternach Frankreich entsenden, einen Vertreter in Frankreich be-stimmen mssen, der im Fall einer Kontrolle durch das fran-zsische Gewerbeaufsichtsamt kontaktiert werden kann.

    Quelle: IHK Sdlicher Oberrhein

    NDERUNGEN BEI MITARBEITERENTSENDUNG NACH FRANKREICH

    International ttige Unternehmen haben zum Ziel, dass ihreentsandten Mitarbeiter im Ausland fr sie erfolgreich sind.Um diese Erwartungen zu erfllen, mssen Expats (so dergngige Begriff fr entsandte Personen) nicht nur die fachli-che Qualifikation vorweisen knnen, sondern auch die so-ziale Kompetenz. Im Klartext bedeutet dies, dass sie sichauch in interkulturellen Teams integrieren mssen.

    Welche Herausforderungen dies jedoch im Alltag mit sichbringt und warum die Eingliederung oft nicht sofort gelingt,beschreibt Uwe Scharunge, Spezialist fr internationales In-terimsmanagement, im Interview: Die Basis fr Konfliktebesteht in der Tatsache, dass jeder einzelne aus seiner eige-nen Welt, seinem persnlichen Kulturkreis kommt. berallexistieren unterschiedliche Gewohnheiten im persnlichen,aber auch im Arbeitsalltag. In manchen Lndern herrscht in-nerhalb eines Unternehmens ein hierarchischer Stil, in ande-ren wiederum ein kreativer Freiraum. In kulturell gemischtenTeams prallen somit unterschiedliche Fhrungsstile aufeinan-der. Die wichtigste Regel lautet deshalb: Es geht nicht nurdarum, was wir tun, sondern auch wie wir etwas tun.

    Interkulturelle Teamkompetenz eine der Grundvoraus-setzungen fr GeschftserfolgExpats im Ausland leben nun mal in keiner Blase, sondern in-teragieren tglich mit den dortigen Kollegen und Vorgesetz-ten. Es sollte jedoch vermieden werden, dass Konflikte dieArbeit des Expatriates negativ beeinflussen. Wenn sich etwaein deutscher Projektleiter in Indien fragt, weshalb sein Teameinfach nicht weiterarbeitet, wenn eine maschinelle Anlage

    kaputt ist und ihn darber nicht informiert, entstehen leichtFrustrationen.

    Vor allem im Geschftsleben gibt es etliche ungeschriebeneGesetze, die man kennen und vor allem vor dem kulturellenHintergrund des jeweiligen Gastlandes verstehen sollte.Dabei geht es weniger um die typischen Ratschlge dazu,wie Visitenkarten in Japan bergeben werden sollten. Viel-mehr geht es um einzelne Aspekte der Teamzusammenar-beit. Wer muss wann mit welchen Details informiert werden,wie viel Eigenverantwortung und Eigeninitiative kann manvom einzelnen Teammitglied erwarten, auf welche Art undWeise knnen beziehungsweise drfen Probleme angespro-chen werden? Wann kann eine persnliche Atmosphre beieinem wichtigen Geschftsabschluss helfen?

    Eigene kulturelle Standards kennen, hilft in interkultu-rellen TeamsDabei spielt das Wissen ber die eigenen kulturellen Werteund deutsche Kulturstandards eine immens groe Rolle. DenGrund kennt Constance Grunewald-Petschke, Inhaberin derAgentur Abroad: Zu Beginn einer Auslanderfahrung oderwenn man ber keine oder wenig interkulturelle Erfahrungverfgt, ist die eigene Kultur der einzige Bezugspunkt undBewertungsmastab, der einem zur Verfgung steht. Des-halb betrachten wir in einem neuen Umfeld die Dinge natur-gem zunchst auf der Basis uns bekannter Werte undNormen.

    ALS EXPAT IN INTERKULTURELLEN TEAMS: WICHTIGE GRUNDLAGEN

    momius - Fotolia.com

    http://www.suedlicher-oberrhein.ihk.de/http://idf.direccte.gouv.fr/Les-sections-de-l-inspection-du,4488http://idf.direccte.gouv.fr/Les-sections-de-l-inspection-du,4488

  • 11

    EXPATRIATESDeshalb sei es wichtig, sich zunchst einmal selbst zurckzu-nehmen und Situationen im Team zu beobachten. Reflexionber eigene Werte und Verhaltenstendenzen heit die De-vise. Denn was fr uns vllig normal und selbstverstndlicherscheint, ist es im interkulturellen Team oft absolut nicht.Einer der weltweit eklatantesten und grundlegendsten Un-terschiede innerhalb der zwischenmenschlichen Beziehungbesteht zwischen der sachlichen und der persnlichen He-rangehensweise. Beispielsweise gilt die deutsche als sachori-entierte Kultur, was im Rahmen der Kommunikation mitanderen eine gewisse Distanz und das Heraushalten von pri-vaten Informationen im beruflichen Kontext zur Folge hat.Hingegen sind vor allem sdlndische und asiatische Kultu-ren als beziehungsorientiert bekannt. Dort steht das Persnli-che, Private im Vordergrund und zwar auch imGeschftsleben.

    Verbesserung der allgemeinen Teamkulturbereitet auf Auslandsaufenthalt vorEin allgemeines Beispiel: Mit der beiuns oft angewandten direkten Kom-munikation stt man im Joballtagin Sdamerika sehr oft an Gren-zen, erzeugt Unverstndnis undwirkt sogar rde und domi-nant. Dabei geht es den Deut-schen in der Regel nur darum,klar ihre Wnsche und Be-drfnisse aussprechen undnicht die Zeit des Gegenbersverschwenden. Diese Verhal-tensweisen lassen sich grund-stzlich auf interkulturellgemischte Teams bertragen undbei entsprechender Kenntnis kn-nen sie die Zusammenarbeit der ein-zelnen Mitarbeiter erheblich verbessern.

    Auf Basis dieser Erkenntnisse knnen Expats mit kri-tischen Situationen in Teams professioneller umgehen. ZumAbschluss noch ein paar lnderspezifische Tipps:

    VietnamBesprechungen werden dort selten in Dialogform gefhrt.Stattdessen sind Prsentationen blich. Wer whrenddessenNotizen macht, punktet als besonders interessierter Mitarbei-ter bei den Vietnamesen.

    IndonesienDort hat ein harmonisches Miteinander einen hohen Stellen-wert. Eigeninitiative, konstruktive Kritik oder Verbesserungs-vorschlge sind indonesischen Teams weitgehend unbe-kannt. Deshalb ist es unwahrscheinlich, dass Probleme direktbenannt werden.

    JapanIn Besprechungen sollte man niemals mit der Tr ins Hausfallen. Auch bei geschftlichen Meetings ist viel Smalltalk an

    der Tagesordnung. Dieser dient dem Beziehungsaufbau. DieAussage, ber ein Angebot nachdenken zu wollen, bedeutetpraktisch eine indirekte Absage. Ein direktes Nein gilt als un-hflich.

    MexikoDort geht fast alles ber persnliche Beziehungen, deshalbsollte man einen freundschaftlichen Kontakt zu den Kollegenaufbauen. Es ist also ratsam, ausgedehnt ber Privates zureden: zum Beispiel ber Ehepartner, Kinder und Hobbies.

    BrasilienBrasilianer legen groen Wert auf die richtige Anrede. Solautet beispielsweise die typische Anrede im geschftlichenKontext senhor/a oder dona plus Vornamen. Kennensich die Teammitglieder etwas besser, knnen sie zur Anrede

    voc bergehen. Dies kommt dem deutschenDu recht nahe, ist aber eine Mischung aus

    Sie und Du.

    USAUngeachtet der Hierarchie ineinem Team sollten alle Mitglie-der mit der gleichen ausgesuch-ten Hflichkeit und mit groemRespekt behandelt werden.Soziales Geschick also einegute Mischung aus Persnlich-keit und Kompetenz spieltim Geschftsleben eine ber-durchschnittliche Rolle.

    Sdafrikahnlich wie bei den Briten gilt

    auch in der sdafrikanischen Ar-beitswelt, das Privatleben herauszuhal-

    ten. Lautes Reden kommt ebenfalls nichtsonderlich gut an.

    FrankreichDirekte uerung von Kritik und ein deutliches Nein auf Fra-gen oder Vorschlge kommen in Frankreich gar nicht gut an.Als Deutscher sollte man sich etwas vom franzsischenCharme abgucken und Negatives sanfter kommunizieren.

    GrobritannienDort sollte man wiederum niemals zu persnlich sein und aufkeinen Fall zu viel Privates preisgeben, geschweige denn,sein gegenber mit intimen Fragen behelligen. Understate-ment ist oberstes Gebot.

    ItalienAuch wenn es die Italiener mit Pnktlichkeit und Zuverlssig-keit nicht besonders genau nehmen, setzen sie genau dieseEigenschaften bei deutschen Mitarbeitern zwingend voraus.Wichtig: ltere Teammitglieder sollten besonders zuvorkom-mend behandelt werden.

    Rawpixel.com

    - Fotolia

    .com

  • 12

    EXPATRIATES

    Im Jahr 2012 hat der Staatsrat die Bestimmungen zumSchutz der weiblichen Arbeitnehmerschaft unter besonde-ren Umstnden (Staatsrat Verordnung Nr. 619) verffentlichtund implementiert, die den Mutterschaftsurlaub fr weibli-che Angestellte von den bisherigen 90 Tagen auf 14 Wochen(98 Tage) ausweitet. Damit werden die Mindestanforderun-gen fr Mutterschaftsurlaub der Internationalen Arbeitsorga-nisation (International Labor Organisation ILO) auch inChina erfllt.

    Dennoch knnen die Bestimmungen zum Mutterschaftsur-laub in China je nach Region, in Abhngigkeit der Lokalre-gierungen, mitunter stark variieren, besonders in Bezug aufden spten Mutterschaftsurlaub. Darber hinaus kann freinen Arbeitgeber die Berechnung der Urlaubstage und dergenauen Zuwendungen sehr kompliziert sein. In diesem Arti-kel erlutern wir die Bestimmungen zum Mutterschafts- undVaterschaftsurlaub in China und stellen die Zahlungen vonZuwendungen im Detail dar.

    VoruntersuchungenMit Beginn der 12. Schwangerschaftswoche mssenschwangere Angestellte in der Regel eine Reihe von prnata-len Untersuchungen durchfhren lassen und haben dazu An-spruch auf vergtete Urlaubstage. Diese Voruntersuchungenwerden im sogenannten Schwangerschaftshandbuch einge-tragen, welches von den jeweiligen Gesundheitszentren derrtlichen Gemeinden bereitgestellt wird.

    Dauer des bezahlten MutterschaftsurlaubsIn China ist eine chinesische Angestellte zu einem 98-tgigenbezahlten Mutterschaftsurlaub nach eigenem Ermessen abdem Zeitpunkt von 15 Tagen vor der Geburt berechtigt. DerUrlaub kann im Falle von Geburtsstrungen um 15 Tage ver-lngert werden. Im Falle einer Mehrlingsgeburt werden 15weitere Tage fr jedes zustzliche Kind gewhrt.

    In China fallen Geburten des ersten Kindes ab dem 24. Le-bensjahr der Frau in die Kategorie der sogenannten sptenGeburt. In diesem Fall ist die Mutter zu ungefhr 30 weite-ren Tagen spten Mutterschaftsurlaub berechtigt, der lo-kalen Unterschieden unterliegt. In der Stadt Dalian werdenzum Beispiel 45 Tage gewhrt.

    Auch auslndische Angestellte haben Anspruch auf einenMutterschaftsurlaub von 98 Tagen, allerdings nicht auf dieZusatztage der spten Schwangerschaft. An dieser Stelle seidarauf verwiesen, dass der 98-tgige Urlaub Arbeitstage,Wochenenden sowie nationale Feiertage beinhaltet, wh-rend der spte Schwangerschaftsurlaub nur Arbeitstage undWochenenden beinhaltet.

    Abtreibung und FehlgeburtDes Weiteren sind nicht weniger als 15 Tage Urlaub im Falleeiner Abtreibung innerhalb der ersten vier Monate derSchwangerschaft zu gewhren und nicht weniger als sechsWochen fr eine Abtreibung ab dem vierten Monat.

    SCHWANGERSCHAFT IN CHINA: MUTTERSCHAFTSURLAUB UND ZUWENDUNGEN

    Romolo Tavani - Fotolia.com

  • 13

    EXPATRIATESMutterschaftsgeldWhrend des Mutterschaftsurlaubs haben weibliche Ange-stellte Anspruch auf Mutterschaftsgeld in Hhe des regul-ren Gehalts. blicherweise werden weibliche Angestellte,unter der Annahme, dass die Angestellte zur Mutterschafts-versicherung beigesteuert hat, von dem Bro fr Sozialversi-cherung untersttzt, bei dem die Frau registriert ist. ZurBerechnung der Hhe des Mutterschaftsgeldes betrachtetdas Bro fr Sozialversicherung das Monatsgehalt der Ange-stellten und das monatliche Durchschnittsgehalt aller Ange-stellten ber den Zeitraum von 12 Monaten.

    Das Bro wird den vergleichsweise hheren Betrag auszah-len, jedoch niemals mehr als das Dreifache des monatlichenDurchschnittslohns im Bereich der zustndigen Jurisdiktion. Inmanchen Regionen Chinas, wie zum Beispiel Peking oderShanghai muss jeder Betrag, der hher als das Dreifache desDurchschnittslohns liegt, vom Arbeitgeber ausgezahlt werden.Zum Beispiel betrug der monatliche Durchschnittslohn inShanghai 2013 5.036 RMB und der Richtwert fr das Mut-terschaftsgeld betrug damit RMB 5.036 3 = RMB 15.108.

    StillzeitDas Mutterschaftsgeld sollte auch fr auslndische Ange-stellte gelten, die in Chinas System zur Mutterschaftsversi-cherung mit eingezahlt haben. Auslndische und chinesischeAngestellte, die nicht in das System einzahlen, haben An-spruch auf die volle Gehaltszahlung durch das Unternehmen.

    Eine weibliche Angestellte hat ferner Anspruch auf eineStunde Stillzeit pro Arbeitstag whrend der sogenannteneinjhrigen breast-feeding period. In der Praxis tendierenUnternehmen dazu, ihren Arbeitnehmerinnen einen acht-stndigen Arbeitstag abzuverlangen und ihnen stattdessendie Akkumulierung und Anrechnung auf Urlaubstage zu ge-whren. Die meisten weiblichen Angestellten bevorzugendiese Herangehensweise.

    VaterschaftsurlaubDie Zeit, die mnnliche Angestellte in Vaterschaftsurlaubgehen knnen, hngt mageblich von dem Ort der Sozialver-sicherungsregistrierung ab. blicherweise betrgt die Zeitdes gesetzlichen Vaterschaftsurlaubes nicht lnger als zweiWochen (14 Tage). In Shanghai zum Beispiel ist mnnlichenAngestellten im Falle der spten Geburt lediglich ein Va-terschaftsurlaub von drei Tagen zum erwarteten Zeitpunktder Geburt gestattet. In Shenzhen hat ein mnnlicher Ange-stellter Anspruch auf zehn Tage Vaterschaftsurlaub, wennseine Frau 23 Jahre oder lter ist.

    Entlassung einer schwangeren AngestelltenEs ist in China illegal, einer weiblichen Angestellten whrendder Schwangerschaft, des Mutterschaftsurlaubs oder derStillzeit zu kndigen. Wird eine Angestellte whrend einesbefristeten Arbeitsvertrags schwanger und sollte der Vertragim Zeitraum der Schwangerschaft auslaufen, so verlngertsich dieser automatisch (durch Setzung eines neuen Datumsoder eines zweiten Vertrages) bis zum Ende der Stillzeit.

    Dieser Beitrag wurde uns von Dezan Shira & Associates zurVerfgung gestellt.

    14.892 RMB4.982 RMB0 RMBZahlung des

    Unternehmens an Angestellte

    15.108 RMB15.108 RMB10.000 RMBZahlung des

    Sozialversicherungsbros an Angestellte

    20.000 RMB20.000 RMB10.000 RMBDurchschnittsgehalt

    derFirma

    30.000 RMB8.000 RMB8.000 RMBMonatsgehalt

    Szenario 3Szenario 2Szenario 1Berechnung Mutterschaftsgeld

    http://www.dezshira.com/

  • 14

    CONDOR

    AIRLINESDie viertgrte deutscheFluggesellschaft nimmtmit Beginn des Sommerflug-plans Austin in Texas in ihrFlugprogramm mit auf.

    Das Ziel wird ab dem 27.Juni jeweils montags unddonnerstags mit einer Boe-ing 737-300 in einer Drei-Klassen-Konfiguration abFrankfurt a. M. angeflogen.

    Die Hauptstadt Texas istdamit das 14. Nordamerika-Ziel der Airline, das nebenBaltimore/Washington, LasVegas, Portland/Oregon,Providence/Rhode Island,Minneapolis/Minnesota, Se-attle, Anchorage, Calgary,Fairbanks, Halifax, Toronto,Vancouver und Whitehorsevon Condor bedient wird.

    LUFTHANSA

    Die Kranich-Airline bie-tet ihren Passagierenab dem 1. Juni einen neuenService an Bord auf Mittel-und Langstreckenflgen.Damit die Flugreisenden beilngeren Flgen entspanntankommen, wird ein neuesflyrobic-Video im Entertain-ment-Programm zu sehensein. In dem fnf Minutenlangen Film werden kleineVerspannungen spielerischgelst und das mit promi-nenter Untersttzung: Spie-ler des FC Bayern Mnchen,wie Thomas Mller, JrmeBoateng oder Javi Martinez,zeigen den Fluggsten, wieman seine Muskulatur imFlugzeug auflockert.

    Dafr nehmen die Spielerdes FC Bayern in unter-schiedlichen Paarungen aufden Lufthansa-Sitzen Platzund fhren die bungenvor. Mhelos lockert Tho-mas Mller die Beine. J-rme Boateng kreist mit denSchultern, Rafinha nimmtJuan Bernat im Rumpfstrek-ken mit und Javi Martnezkreist entspannt den Kopf.Fr die richtige Stadion-Stimmung sorgt Bla Rthy.In seiner unverwechselbarenWeise beschreibt der Sport-kommentator die einzelnenTrainingseinheiten wie Spiel-szenen einer spannendenFuball-Begegnung. Diesportlichen Inhalte sollen sozum Mitmachen motivieren.

    EUROWINGS

    Die Lufthansatochter Eu-rowings hat ihr Flugan-gebot ab Dsseldorf undKln/Bonn auf die Balearenseit dem 1. Mai ergnzt.Neben Mallorca stehen nunvier Flugverbindungen proWoche nach Menorca dernordstlichen Insel der spa-nischen Inselgruppe aufdem Flugplan.

    Flugtage aus Dsseldorf sindMittwoch und Sonntag, ausKln/Bonn Dienstag undSonntag, sodass sich fr Rei-sende vom Rhein alle Optio-nen fr einen Kurztrip odereinen lngeren Urlaubsauf-enthalt auf der im Nordenvon Berglandschaften undim Sden von sanften H-geln geprgten Insel erge-ben. Buchbar ist dieFlugverbindung zum Beispielber das Internet unterwww.eurowings.com oderim Service Center unter derTelefonnummer 0180 6 320320.

    ninoslav73 - Fotolia.com

    Dario Lo Presti - Fotolia.com

    https://www.eurowings.com/en.html

  • 15

    AIRLINESDie sterreichische Fluggesellschaft bietet ihren Passagie-ren ab sofort eine digitale Auswahl an deutschsprachi-gen und internationalen Zeitungen und Magazinen an.Schon seit Oktober 2015 knnen Passagiere das digitale Me-dienangebot in den Austrian Lounges am Flughafen Wientesten. Nun steht die umfangreiche eJournal-Mediathek mitmehr als 200 Medien allen Austrian Passagieren auch auer-halb der Lounge zur Verfgung.

    Etwa drei Tage vor Abflug erhalten Passagiere eine Benach-richtigung ber allgemeine Informationen zu der bevorste-henden Reise. In dieser E-Mail steht auch der persnlicheZugang zur eJournal Media Box. Auch whrend des WebCheck-ins ber die Austrian Homepage knnen Passagieredie gewnschten Zeitungen oder Magazine auswhlen unddirekt auf ihr Endgert laden. Ein Download ist auch nachdem Check-in bis zum Abflug mglich: Passagiere haben je-derzeit ber die Austrian Webseite Zugriff auf die Media Box(eKiosk).

    Die Anzahl der freien Downloads richtet sich nach Reise-klasse und Miles & More Vielfliegerstatus. Sollte das freieDownload-Volumen aufgebraucht sein, kann jeder Passagierber den Austrian eKiosk weitere digitale Zeitungen & Ma-gazine kuflich erwerben.

    Weitere Informationen findet man unter: http://www.au-strian.com/Info/Flying/ejournals.aspx?sc_lang=de&cc=AT

    AUSTRIAN AIRLINESEASYJET

    Die britische Niedrigflug-preisgesellschaft ver-bindet diesen Sommer drei-mal pro Woche Berlin mitToulouse in Sdfrankreich.

    Jeweils dienstags und don-nerstags starten die Fliegerum 11.10 Uhr am FlughafenToulouse-Blagnac mit An-kunft um 13.30 Uhr in Ber-lin. Nach einem kurzenAufenthalt von 30 Minutengeht es um 14.00 Uhr wie-der zurck nach Sdfrank-reich, wo die Maschine um16.25 Uhr landet.

    Samstags wird die Strecke inden Abendstunden geflo-gen. Der Flieger hebt um16.35 Uhr in Toulouse abund erreicht Schnefeld um18.55 Uhr. Um 19.25 Uhrhebt die Maschine zumRckflug ab und landet um21.50 Uhr in der Metropoleam Fluss de Garonne.

    Die Flugzeit betrgt etwa2,5 Stunden. Geflogen wirdmit einem Airbus A319-100,der 156 Passagieren Platzbietet.

    magann -Fotolia.com

    JOHN F. KENNEDY INTERNATIONAL AIRPORT

    Scriblr - Fotolia.com

    Der New Yorker Flughafen JFK ist einer der ersten, derein Hundeklo innerhalb des Sicherheitsbereichs einge-fhrt hat.

    Zwischen der Damen- und Herrentoilette kann Fifi im Termi-nal 4 bei Bedarf seine Notdurft verrichten. Haben er undseine menschliche Begleitung die Glastr passiert, warten einKunstrasen und ein rot angepinselter Hydrant auf ihre Be-stimmung. Daneben befinden sich ein Wasserschlauch undPlastiktten fr Hufchen. Damit auch jeder wei, dass essich bei dem Raum um ein Hundeklo handelt, zieren dieGlastr eine weie Pfote und ein gelber Mann auf schwar-zem Grund, der einen Hund an der Leine hlt.

    Ab August dieses Jahres sind alle Flughfen in den USA, dieein jhrliches Passagieraufkommen von 10.000 Reisendenhaben, gesetzlich dazu verpflichtet, innerhalb des Sicher-heitsbereichs stille rtchen speziell fr Hunde einzurichten.

    Aleksandr Kurganov - Fotolia.com

    http://www.austrian.com/Info/Flying/ejournals.aspx?sc_lang=de&cc=AThttp://www.austrian.com/Info/Flying/ejournals.aspx?sc_lang=de&cc=AT

  • 16

    VERMISCHTESITALIEN FOR KIDS NEUER KINDERREISEFHRER ERSCHIENEN

    Mit Kinderaugen die Welt sehenund sie verstehen lernen sodie Idee des neuen Kinderreisefhrer-verlags World for kids!. Zum Sommer-auftakt hat dieser sein nchstes Buchauf den Markt gebracht: Italien forkids.

    Typische Sehenswrdigkeiten sind indem neuen Reisefhrer, der sich anKinder im Kindergarten- und Vorschul-alter richtet, jedoch nur am Rande zufinden. Dann nmlich, wenn die jun-gen Leser dazu aufgefordert werden,berhmte Bauwerke des Landes wie

    beispielsweise den schiefen Turm vonPisa als Sandburgen nachzubauen.Denn die Autorin Britta Schmidt vonGroeling setzt mit ihrer innovativenReisefhrer-Reihe auf das Konzepteines Erklr- und Aktivbuches, das zumNach- und Mitmachen anregt. So wirdin anschaulichen Bildern gezeigt, wieNudeln selbst gemacht werden oderwas kleine Forscher am Wegesrand soalles naschen knnen. Aus der Kinder-perspektive geschrieben, greift Italienfor kids zudem genau die Fragen auf,die junge Italienbesucher bewegen:Welche Eissorten kann ich durchpro-bieren? Warum darf ich in Italien viellnger aufbleiben? Und weshalb habenitalienische Drfer oft so viele Treppenund sehen ganz anders aus als bei unsin Deutschland?

    Bei ihrer Entdeckungstour, die durchenge italienische Drfer und vorbei anRosmarinstruchern und Lorbeerbu-men fhrt, werden die Kids von liebe-voll gezeichneten Figuren begleitet:dem Vorschulkind Kim und seinem ita-lienischen Freund Matteo.

    Den persnlichen Eindruck der Autorinber die Kinderfreundlichkeit der Ein-heimischen, das Flair der kleinen Drfersowie das kstliche Essen teilen offen-sichtlich viele Deutsche; denn mit rund5,5 Millionen deutschen Besuchern imJahr gehrt Italien (neben Spanien) mitseinen vielen Sehenswrdigkeiten zuden beliebtesten Auslandsreisezielender Bundesbrger.

    Das Buch ist auf Naturpapier gedruckt.Es gibt an verschiedenen Stellen dieMglichkeit zu malen und Erinnerun-gen festzuhalten. Auerdem im Reise-fhrer enthalten ist ein Spiel mitTierkarten zum Selbstbasteln. Weiterepraktische Tipps und Ausflugsberichtezur Destination Italien:http://www.world-for-kids.com.

    Buchinformationen:

    Britta Schmidt von Groeling: Italien forkids

    Verlag World for kids!ISBN 978-3946323013; 72 Seiten14,95 Euro

    BILDWRTERBUCH ZUM ARABISCH-LERNEN

    Im Zuge der steigenden Zahlen anFlchtlingen haben sich mittlerweilezahllose Initiativen gegrndet, die vorOrt Hilfe leisten. Weit oben auf derDringlichkeitsliste steht die berwin-dung von sprachlichen Hrden. Eingroer Teil der Asylbewerber kommtaus arabischsprachigen Lndern. Undinsbesondere fr diese Sprachen ist dieHrde besonders hoch allein wegendes vllig unterschiedlichen Schrift-bilds. Zur Vermittlung zwischenDeutsch und Arabisch hat sich dasBildwrterbuch Arabisch von PONSin der Praxis bewhrt.

    Gemeinsamkeiten, die es zwischenArabisch und Deutsch gibt, erschlieensich nicht auf den ersten Blick. Das be-deutet konkret: Wer in die jeweils an-dere Sprache einsteigen mchte, stehtzunchst einmal vor absolutem Neu-land. Herleitungen, etwa aus dem La-

    tein, wie man sie von unseren europi-schen Nachbarn kennt, sind nicht odernur selten mglich. Was liegt da nher,als die Sprachhrden mit Bildern zuberwinden?

    Bei vielen Helfer-Initiativen hat sich dasBildwrterbuch Arabisch von PONSin der Praxis besonders bewhrt. Dashat mehrere Grnde. Helfer undDeutschlerner knnen die 15.000 Be-griffe, Redewendungen und berset-zungen einfach nachschlagen undhaben neben dem Bild die korrekteSchreibweise in beiden Sprachen. Al-leine 3.000 Bilder stellen die wichtig-sten Lebensbereiche aus Alltag undBeruf dar. So lsst sich schnell der n-tige Grundwortschatz erlernen. Einentzliche Zusatzhilfe: Die bersetzun-gen sind mit der entsprechenden Laut-schrift versehen, was die Aussprachedeutlich vereinfacht. Und wenn es

    damit so gar nicht klappen will, dannkann man auch auf das gewnschteBild zeigen einfacher gehts nicht.

    Das Bildwrterbuch Arabisch ist absofort fr 9,99 Euro im Buchhandeloder bei PONS erhltlich.

    http://world-for-kids.com/

  • 17

    GESUNDHEITFETTLEIBIGKEIT: IMMER MEHR CHINESISCHE UND US-AMERIKANISCHE KINDER BETROFFEN

    In den USA ist bereits ein gutes Drittel der Kinder und Ju-gendlichen im Alter von zwei und 19 Jahren zu dick. Undauch Chinas Landjugend wird immer dicker. Dort sind vorallem Jungen betroffen, Mdchen sind in der Volksrepublikseltener fettleibig. Darber berichtet das Portal www.presse-text.com in zwei Beitrgen.

    Der Anstieg von Fettleibigkeit bei US-Kindern, der vor fast 30Jahren begonnen hat, geht weiter. Die hchste Zunahme istbei starker Fettleibigkeit zu beobachten, so eine neue Studieunter der Leitung des Duke Clinical Research Institute. Lautder leitenden Wissenschaftlerin Asheley Skinner gibt es ent-gegen jngster Meldungen keine Hinweise auf einen Rck-gang der Fettsucht bei Kindern zwischen zwei und 19Jahren. Schwere Flle von Fettleibigkeit nhmen vor allembei Heranwachsenden zu.

    Skinner analysierte gemeinsam mit Kollegen der University ofNorth Carolina at Chapel Hill und der Wake Forest UniversityDaten der National Health and Nutritional Examination Sur-vey. Bei dieser Studie handelt es sich um eine laufendeSammlung von Gesundheitsdaten ber einen Zeitraum vonJahrzehnten. Die aktuellen Forschungsergebnisse wurden imFachmagazin "Obesity" verffentlicht.

    4,5 Millionen Kinder in den USA zu dickVon 2013 bis 2014 waren 33,4 Prozent der Kinder zwischenzwei und 19 Jahren bergewichtig. 17,4 Prozent litten unterFettleibigkeit. Diese Daten unterscheiden sich nicht statistischsignifikant von jenen der letzten Berichtsperiode 2011 bis2012. ber alle Formen der Fettleibigkeit setzte sich die Zu-nahme von 1999 bis 2014 deutlich fort. Dabei ist vor allemdie starke Zunahme an schwerer Fettleibigkeit alarmierend.Sie entspricht einem BMI ber 35.

    Bei den bergewichtigen Jugendlichen der aktuellen Studiehatten 6,3 Prozent einen BMI von mindestens 35, das ent-spricht der Adipositas-Klasse II. Weitere 2,4 Prozent entfielenauf die Klasse III, das entspricht einem erwachsenen BMI von40 oder mehr. In der letzten Berichtsperiode entsprachen 5,9Prozent der Klasse II und 2,1 Prozent der Klasse III.

    Laut Schtzungen leiden 4,5 Millionen Kinder und Heran-wachsende an schwerer Fettleibigkeit. Es brauche neue undintensive Anstrengungen, um diesem Trend entgegenzusteu-ern. Studien htten wiederholt nachgewiesen, dass Fettlei-bigkeit in der Kindheit mit einem schlechteren Gesundheits-zustand und einer niedrigeren Lebenserwartung in Zusam-menhang stnden.

    In China vor allem Jungen betroffenFettleibigkeit nimmt auch bei jungen Chinesen auf dem Landdrastisch zu. Eine Studie der Shandong University machtdafr soziokonomische Vernderungen verantwortlich. 17Prozent der Jungen und neun Prozent der Mdchen unter 19Jahren waren 2014 fettleibig. 1985 lag dieser Wert noch beieinem Prozent. Fr die 29 Jahre lang laufende Studie wurdendie Daten von fast 29.000 Schlern in der Provinz Shandongausgewertet.

    Laut den im "European Journal of Preventive Cardiology"verffentlichten Ergebnissen sind die rasche Vernderungenim soziokonomischen Bereich und Vernderungen der Ess-gewohnheiten verantwortlich. Diese Faktoren fhren zueiner erhhten Kalorienzufuhr und einer Abnahme der kr-perlichen Aktivitten.

    Soziokonomischen UrsachenDie analysierten Daten stammen aus sechs Umfragen der Re-gierung bei Schulkindern in lndlichen Regionen zwischensieben und 18 Jahren. Der Anteil der bergewichtigen Kin-der ist bei Jungen von 0,7 Prozent auf 16,4 Prozent angestie-gen und bei Mdchen von 1,5 Prozent auf fast 14 Prozent.Verantwortlich fr das verstrkte Auftreten von bergewichtund Fettsucht bei Jungen drfte aber auch die traditionelleBevorzugung von mnnlichen Nachkommen vor allem aufdem Land sein.

    Jungen drften daher auch bei der Ernhrung mehr Ressour-cen zur Verfgung stehen. Die Wissenschaftler setzen dabeistrengere Mastbe beim BMI als es die Empfehlungen derWeltgesundheitsorganisation vorgeben. Laut WHO gilt einBMI von 25 bis 29,9 als bergewichtig und einer ber 30 alsfettleibig. Fr die Studie wurden diese Werte bei 24 bis 27,9und ber 28 festgelegt.

    kwanchaichaiudom - Fotolia.com

    http://en.sdu.edu.cn/http://www.wfu.edu/http://www.unc.edu/http://www.unc.edu/https://dcri.org/http://www.pressetext.com/?desktop=permanenthttp://www.pressetext.com/?desktop=permanent

  • 18

    GESUNDHEITGESUNDES ESSEN FR EUROPAS SCHULKINDER: NEUE REGELN

    Ab kommendem Jahr gelten einheitliche Regeln fr dieEU-Frderung zur Verteilung von Milch, Obst und Ge-mse an Schulkinder. Zudem steigt das Budget dafr auf250 Millionen Euro pro Jahr. EU-weit profitieren insgesamt30 Millionen Kinder jhrlich von den EU-Programmen frSchulmilch sowie fr Schulobst und -gemse. Deutschlanderhlt im Schuljahr 2016/2017 ber 30 Millionen Euro vonder EU fr die Verteilung von Obst und Gemse anSchulkinder. Die Teilnahme an beiden Pro-grammen ist fr die EU-Staaten frei-willig am Programm fr Obstund Gemse beteiligen sich 25von 28 von EU-Lndern,am Schulmilchprogramm27.

    Die EU-Programme finan-zieren die Verteilung Milchsowie Obst und Gemse anSchulen in ganz Europa. Zudem werdendarber beispielsweise Unterrichtseinhei-ten zum Thema gesunde Ernhrung oder Be-suche auf dem Bauernhof und Obstanbaubetriebenorganisiert. Die EU finanziert mindestens 75 Prozent der Ko-sten, der Rest wird von den Mitgliedstaaten bernommen.

    Erst krzlich haben die EU-Landwirtschaftsminister dem Vor-schlag der Europischen Kommission fr einen einheitlichenRahmen fr die beiden Programme zugestimmt, das Europi-

    sche Parlament hatte bereits grnes Licht gegeben. Er gilt abAugust 2017.

    Die neue Manahme sei wichtig, um die Ernhrungsge-wohnheiten von Kindern nachhaltig zu ndern und in einengesunderen Lebenswandel zu investieren. Zudem biete sieeine gute Gelegenheit, die Verbindung zwischen Landwirten

    und Kindern, ihren Eltern und Lehrern zustrken. Und nicht zuletzt fungiere dieErhhung der Mittel in Zeiten knap-per Ressourcen ein wichtiges Si-gnal fr Landwirte und Mrkte,die unter Druck stehen.

    Das EU-Schulmilchprogrammexistiert bereits seit 1977, dasProgramm fr Schulobst und -gemse wurde 2009 ins Lebengerufen. In Deutschland liegt dieUmsetzung der Programme bei

    den Bundeslndern. Auf der Websitedes Bundeslandwirtschaftsministeriums fin-

    den Sie hier einen berblick ber die zustndigenBehrden vor Ort in Sachen Schulmilch.

    Mehr zur Umsetzung des Schulobst- und Gemseprogrammsin Deutschland finden Sie ebenfalls auf der Website desBMEL hier.

    MUTTERPASS AUF ENGLISCH VERFGBAR

    Den deutschen Mutterpass kennt man in vielen europi-schen Lndern nicht. Daher steht das Dokument nunauch in englischer bersetzung auf der Website des Gemein-samen Bundesausschusses (G-BA) zum Download zur Verf-gung. Damit knnen Patientinnen ohne Deutschkenntnisse,die jedoch Englisch verstehen, ab sofort besser nachvollzie-hen, was im Mutterpass dokumentiert wird und welche Un-tersuchungen vorgesehen sind. Der Text ist ausschlielich alskostenloses Service-Angebot gedacht. Er kann nicht zur Do-kumentation genutzt werden. Hierfr bleibt der deutscheMutterpass das offizielle Dokument.

    In Deutschland ist dieser nach Fhrerschein und Reisepasseines der am hufigsten ausgestellten Dokumente. Den 16-seitigen Mutterpass erhalten Schwangere etwa in der 9. bis12. Schwangerschaftswoche, sobald der Frauenarzt oder dieHebamme die Schwangerschaft sicher festgestellt hat.

    In den Mutterpass werden bis zur Geburt des Kindes alle re-levanten Daten zur Gesundheit der Mutter (zum Beispiel dieBlutgruppe, den Eisengehalt im Blut, die Ergebnisse der Vor-sorgeuntersuchungen) und zum Zustand des Kindes (zum

    Beispiel Lage, Gewicht, Gre) sowie der voraussichtlicheGeburtstermin eingetragen. Auch nach der Geburt werdenim Mutterpass noch einige wichtige Fakten zum Kind, zumWochenbett und der Nachuntersuchung der Mutter notiert.In Notfllen kann anhand dieses Passes schneller und zielge-richteter reagiert werden.

    Was alles im Mutterpass dokumentiert ist finden Interessiertehier.

    PhotographyByMK - Fotolia.com

    yurakp - Fotol

    ia.com

    http://www.rund-ums-baby.de/gesund_schwanger/mutterpass/http://www.rund-ums-baby.de/gesund_schwanger/mutterpass/https://www.g-ba.de/downloads/17-98-4071/2016-02-16_Mutterpass_englisch_WEB_WZ.pdfhttps://www.g-ba.de/downloads/17-98-4071/2016-02-16_Mutterpass_englisch_WEB_WZ.pdfhttp://www.bmel.de/DE/Ernaehrung/GesundeErnaehrung/KitaSchule/_Texte/DossierKitaUndSchule.html?nn=391874&notFirst=true&docId=1067744http://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Ernaehrung/Kita-Schule/Schulmilch-zustaendige-Behoerden.pdf?__blob=publicationFile

  • 19

    WELTWEITKanada feiert 2017 seinen 150sten Geburtstag mitfreiem Eintritt in allen Nationalparks und historischenAusflugszielen von Parks Canada. Und davon gibt es reich-lich: Unter 44 Nationalparks und 168 mglichen Sehenswr-digkeiten findet sich zum Beispiel das Laurier Haus inOttawa, Ontario, in dem zwei kanadische Prime Minister leb-ten. Oder der La Mauricie National Park in Qubec, in demdie ersten indigenen Siedler vor ber 5.000 Jahren ihre Spu-ren hinterlassen haben.

    Und nicht nur der Eintritt zu den Besuchermagneten ist frei:Zustzlich gibt es auch noch eine sonst kostenpflichtige Akti-vitt zur Auswahl. Dazu gehren beispielsweise gefhrteTouren oder interaktive Erlebnisse. 2017 ist der ideale Zeit-punkt, nicht ganz alltgliche Abenteuer zu erleben und ne-benbei die Geschichte Kanadas zu erfahren.

    Nhere Informationen gibt es unterwww.pc.gc.ca/eng/index.aspx und www.meinkanada.com.

    Quellen : www.tip.com und www.cibt.com

    KANADA: FREIER EINTRITT ZUM JUBILUM

    Katar beweist wieder einmal mehr,dass die Frderung von Kunst undKultur bei der Entwicklung des Landesoberste Prioritt hat: Mit der Erffnungdes Msheireb Museum Komplexes wirddie kulturelle und soziale Entwicklungdes Landes in insgesamt vier histori-schen Gebuden vorgestellt und zele-briert.

    Gelegen in Msheireb, dem ltestenStadtteil von Doha, soll der Komplexdas alte Stadtzentrum beleben. Die un-terschiedlichen Bauten laden zur Be-

    schftigung mit verschiedenen Themenein: Das Mohammed Bin Jassim Housezeigt beispielsweise die Vergangenheit,die aktuelle Situation und den nachhal-tigen Aspekt, auf dessen Basis dasMsheireb Downtown Doha Projektweiterentwickelt werden soll und dasCompany House, einst die Firmenzen-trale von Qatars erster lfirma, erzhltdie Geschichte der ersten Petroleumar-beiter und deren Familien. Zum Muse-umskomplex gehren weiterhin nochdas Radwani House und das Bin Jel-mood House. ber die Website

    www.msheireb.com/museums knnenInteressierte ausschlielich gefhrteTouren durch ein oder mehrere Huservorab buchen.

    Die ffnungszeiten sind Sonntag bisDonnerstag von 8.30 bis 14.30 Uhr.Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Infor-mationen auch unter www.qatartour-ism.gov.qa.

    Quellen : www.tip.com undwww.cibt.com

    KATAR: MUSEUMSKOMPLEX ERFFNET

    rabbit75_fot -Fotolia.com

    Sophie James -Fotolia.com

    http://www.cibt.com/Splash.aspxhttp://www.tip.com/http://www.qatartourism.gov.qa/en/http://www.qatartourism.gov.qa/en/http://www.msheireb.com/en-us/home/msheirebmuseums.aspxhttp://www.cibt.com/Splash.aspxhttp://www.tip.com/http://de-keepexploring.canada.travel/?utm_source=meinkanada.com&utm_medium=vanity_url&utm_campaign=de_ke_redirect_2015http://www.pc.gc.ca/eng/index.aspx

  • 20

    WELTWEITWenn ein deutsches Unternehmen eine Tochtergesell-schaft nach niederlndischem Recht grndet, mussdiese Gesellschaft ins niederlndische Handelsregister einge-tragen werden. Auch wenn eine Zweigstelle in den Nieder-landen erffnet werden soll, ist dafr eine Handelsregister-eintragung notwendig. Bei der Eintragung muss man sichzwangsweise auch mit der Frage auseinandersetzen, mitwelchem oder welchen Handelsnamen das Unternehmeneingetragen werden soll. Darauf weist die Deutsch-Nieder-lndische Handelskammer (DNHK) hin.

    Eine Gesellschaft nach niederlndischem Recht wird automa-tisch mit dem satzungsmigen Namen ins Handelsregistereingetragen. Wichtigste Regel dabei ist, dass aus demNamen die Rechtsform der Rechtsperson hervorgehen muss.So muss zum Beispiel eine Gesellschaft mit beschrnkter Haf-tung (GmbH) nach niederlndischem Recht in ihrem Namenimmer die Abkrzung B.V. (nach dem Hauptnamen) auf-nehmen.

    Wenn eine Gesellschaft ein Unternehmen betreibt, wird dersatzungsmige Name der Gesellschaft in den meisten Fllenebenfalls als Handelsname fr das Unternehmen benutzt.Oft ist das sogar der einzige Handelsname womit das Unter-nehmen am Rechtsverkehr teilnimmt. Es knnen aber nochzustzliche Handelsnamen ins Handelsregister eingetragenwerden. Das gilt auch bei der Eintragung einer niederlndi-schen Zweigstelle eines deutschen Unternehmens.

    Handelsnamen sind aufgrund des niederlndischen Handels-namengesetzes einigen Regeln unterworfen. Man muss denNamen aussprechen knnen und er muss auditiv und visuellwahrgenommen werden knnen. Zudem muss er sich aus-reichend von anderen Handelsnamen und Andeutungen un-terscheiden. Bei der Feststellung ob der Handelsnameausreichend differiert, spielen die Aktivitten und die Ge-schftsansssigkeit des Unternehmens ebenfalls eine wich-tige Rolle.

    Der Gebrauch des eigenen Familiennamens ist nur dann zu-lssig, wenn dadurch keine Verwirrung mit bereits gefhrtenHandelsnamen oder bestehenden Marken entstehen kann.Der Gebrauch eines anderen Familiennamens ist prinzipiellnicht zulssig. Auch Andeutungen, die einen falschen Ein-druck wecken bezglich der an dem Unternehmen beteilig-ten Anzahl von Personen, der Rechtsform des Unternehmensoder der Art der Unternehmensaktivitten sind im Prinzipverboten.

    Allerdings gibt es Ausnahmen von diesen Hauptregeln. ImZweifelsfall sollte man sich von einem Sachverstndigen be-raten lassen.

    Quelle: DNHK

    GRNDUNG EINER TOCHTERGESELLSCHAFT IN DEN NIEDERLANDEN

    ahavelaar -Fotolia.com

    http://www.dnhk.org/

  • 21

    WELTWEITKnftig wird dieDeutsch-Indische Han-delskammer mit einem Sri-Lanka Desk in Mumbaideutsche Unternehmenauch bei Fragen zu Sri Lankauntersttzen knnen. DieDeutsch-Indische Handels-kammer arbeitet hierfr engmit dem Sri Lankan GermanBusiness Council (SLGBC),der Ceylon Chamber ofCommerce (CCC) und derWirtschaftsabteilung derDeutschen Botschaft in Co-lombo zusammen.

    Ziel der Kooperation ist es,den Handel zwischenDeutschland und Sri Lankadurch Manahmen wieMessebesuche, die Suchevon Handelsvertretungen,Delegationsreisen und Be-rufsbildungsprojekten wei-ter zu intensivieren. Frdeutsche Unternehmenknnte Sri Lanka insbeson-dere in den Bereichen Textil,Logistik, Infrastruktur, Tou-rismus und BPO ein interes-santer Investitionsstandortsein. Deutsche Unterneh-

    men uerten sich sehr po-sitiv ber die unbrokrati-sche und schnelle Firmen-grndung. Gerne unterstt-zen wir Sie auch in Dssel-dorf zuknftig gerne beiInteresse an dem Wirt-schaftsraum Sri Lanka.

    Quelle: Newsletter Deutsch-Indische Handelskammer

    AHK UNTERSTTZT DEUTSCHE UNTERNEHMEN IN SRI LANKA

    Whrend im weltwei-ten Durchschnitt dreivon fnf Arbeitnehmernkeine Pause fr das Mittag-essen einlegen, ist die Mit-tagspause in Frankreichgeradezu heilig. Um diesefranzsische Besonderheitbesser zu verstehen, hat dasfranzsische Gaststttenun-ternehmen Elior France eineStudie zum Thema Mittags-pause in Auftrag gegeben.Befragt wurden 8.000 An-gestellte in Frankreich zuihren Essgewohnheiten undErwartungen an die Bewir-tung.

    Das Ergebnis der Umfrageist eindeutig: Fr die Mehr-heit der Franzosen ist die

    Mittagspause heilig. 84 Pro-zent der Befragten gabenan, dass insbesondere dasMittagessen einen hohenStellenwert einnimmt. Un-abhngig von der Mahlzeitspielt jedoch auch der so-ziale Aspekt eine groeRolle. Fr 88 Prozent bietetdie Pause in der MittagszeitGelegenheit, sich mit Kolle-gen zu entspannen.

    Die Umfrage zeigt aberauch, dass die Pause oft ge-nutzt wird um den Akkuwiederaufzuladen undetwas Abstand zum Arbeits-alltag zu gewinnen sowieum wichtige Erledigungenzu ttigen.

    Besonders geschtzt werdenbetriebseigene Kantinen,denn diese bieten in derRegel eine abwechslungsrei-che und ausgeglicheneKche. 80 Prozent mgenes, dort neue Geschmacks-richtungen zu entdecken.Zudem haben sie den Vor-teil, dass die Mahlzeitenvom Arbeitgeber bezu-schusst werden und so hoch-wertige Speisen zu gnsti-gen Preisen angeboten wer-den. 96 Prozent aller Franzo-sen, die Zugang zu einerKantine haben, nutzen dieseauch hufig. Tatschlich ge-hen 75 Prozent vier Mal dieWoche zur Essensausgabe.

    FRANZOSEN: WELTMEISTER DER MITTAGSPAUSE

    leungchopan -Fotolia.com

    Barbara Pheby - Fotolia.com

    IMPRESSUM

    HERAUSGEBER:Bund der Auslands-Erwerbsttigen (BDAE) e.V.Khnehfe 322761 HamburgTel. +49-40-306874-0WWW.BDAE.COM

    REDAKTION:Anne-Katrin Schulz (verantwortlich)

    Sanja [email protected]

    LAYOUT:Esther RudatLEKTORAT:Andrea KrausCOPYRIGHT:Die Beitrge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschtzt unddrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden.

    Die Beitrge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider.

    AUCH AUF

    FOLGENSIE UNS

    https://twitter.com/BDAE_GRUPPEhttp://www.youtube.com/user/AuslandsexperteBDAEhttps://www.xing.com/companies/bdaegruppehttp://indien.ahk.de/de/news-and-info/newsletter/http://indien.ahk.de/de/news-and-info/newsletter/