RHEINLAND-PFALZ AUF DER CeBIT RHEINLAND-PFALZ AUF DER CeBIT 2011 Rheinland-Pfalz-Stand Halle 9,...

Click here to load reader

  • date post

    16-Aug-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of RHEINLAND-PFALZ AUF DER CeBIT RHEINLAND-PFALZ AUF DER CeBIT 2011 Rheinland-Pfalz-Stand Halle 9,...

  • RHEINLAND-PFALZ AUF DER CeBIT 2011 Aussteller

  • Organisation: IMG Innovations-Management GmbH Kurt-Schumacher-Straße 74a, 67663 Kaiserslautern

    Ansprechpartner Standbroschüre: Ministerium des Innern und für Sport: Zentralstelle IT-Management, Multimedia, eGovernment und Verwaltungsmodernisierung rlpinform Wallstraße 5, 55122 Mainz Telefon: +49 6131 16-5555 Telefax: +49 6131 16-3715 E-Mail: [email protected] Internet: www.zukunft.rlp.de

    Konzeption und Produktion: BESTFALL GmbH Agentur für Public Relations und Events An der Fahrt 13, 55124 Mainz Telefon: +49 6131 94518-0 Telefax: +49 6131 94518-22 E-Mail: [email protected] Internet: www.bestfall.de

    Mit freundlicher Unterstützung von:

  • RHEINLAND-PFALZ AUF DER CeBIT 2011 Rheinland-Pfalz-Stand Halle 9, Stand C39 Standtelefon und -fax: + 49 511 8949-7002

    Ausstellungsprogramm

    1

  • 2

    Kommunikation als Schlüssel der aktiven Zukunftsgestaltung

    Noch nie war es so einfach wie heute, miteinander in Kontakt zu treten, sich auszutauschen, von den Erfahrungen anderer zu profitieren. Die Informationstechnologie ist dabei ein wesent- liches Werkzeug. In Rheinland-Pfalz setzen wir auf Kommuni- kation, auf den offenen Dialog. So schaffen wir für wichtige Reformvorhaben eine solide Basis, weil wir den Diskurs suchen, bevor endgültige Entscheidungen getroffen werden. Diese Herangehensweise geht mit der Veränderung der Gesellschaft durch die Digitaltechnik Hand in Hand. Dadurch verändern sich Sichtweisen, ergeben sich neue Möglichkeiten der Interaktion.

    Ich freue mich über die Bereitschaft in der Bevölkerung, sich mit Sachverstand und Fachwissen aktiv einzubringen. Unserer Gesellschaft, die in den Zeiten der Globalisierung eine nie gekannte Komplexität erreicht hat, kann dies nur gut tun. Überkommene Strukturen müssen sich ändern, wenn wir erfolgreich die Zukunft gestalten wollen. Und dazu gehört Partizipation, Teilhabe – und das besonders auch in der erwei- terten Form als ePartizipation, da das Internet eine solche Beteiligung einfacher macht.

    Kurt Beck Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz

  • 3

    Zusammenarbeit als Erfolgsfaktor

    Rheinland-Pfalz setzt beim eGovernment auf Kooperation. Ziel einer modernen Dienstleistungsverwaltung ist eine Ver- waltung, die Hand in Hand mit Wirtschaft und Bürgern zusammenarbeitet. Dabei hilft moderne IT. Sie soll die Arbeit erleichtern und Bürokratiekosten senken.

    Einheitliche Standards machen den Austausch von Daten und Informationen einfacher, Netzwerke für die gemeinsame Nut- zung von IT-Entwicklungen sparen Kosten und Personalres- sourcen. Wir müssen uns permanent darum kümmern, dass unsere Informationstechnologie höchsten Sicherheitsanfor- derungen genügt, wir wollen bürgerfreundlichen Service aus- bauen, Verwaltungssysteme müssen modernisiert werden.

    Für all das brauchen wir neben der notwendigen finanziellen Basis vor allem Fachkompetenz. Und die ist vorhanden: Rhein- land-pfälzische IT-Profis sind bundesweit hoch geachtet. Die CeBIT ist für unsere Verwaltung eine Leistungsschau ihrer Arbeit, die neueste Entwicklungen beim eGovernment zeigt, dem Erfahrungsaustausch dient und Kooperationen anstößt.

    Karl Peter Bruch Minister des Innern und für Sport Stellvertretender Ministerpräsident

  • 4

    Investitionen in Forschung und Medienkompetenz sind ein Schlüssel zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit

    Rheinland-Pfalz investiert zusätzlich 80 Millionen Euro in die Zukunft seiner Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Und das jedes Jahr. Dazu kommen Forschungsinitiativen an den Hochschulen sowie die Förderung starker Netzwerke. Diese Investitionen lohnen sich. Das beweist der Zuschlag für das Spitzencluster mit Beteiligung der TU Kaiserslautern und die 100 Millionen Euro Zuwendung der Boehringer Ingelheim Stiftung für das neue Institut für molekulare Biologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

    Medienkompetenz als Schlüsselqualifikation wird in Rhein- land-Pfalz mit nachhaltigen Programmen für Schule und Unterricht gefördert, damit Kinder und Jugendliche die digitale Welt verantwortungsbewusst mit gestalten können. Im Rah- men des 10-Punkte-Programms der Landesregierung „Medien- kompetenz macht Schule 2007-2011“ werden 20 Millionen Euro für technische Infrastruktur und ein breites Qualifizie- rungsangebot für Schulen zur Verfügung gestellt.

    Diese Prioritätensetzung für Bildung und Forschung sichert in Rheinland-Pfalz die Zukunftsfähigkeit des Landes.

    Doris Ahnen Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur

  • 5

    Keine Innovation ohne Informationstechnik

    Die moderne Informationstechnik (IT) gehört zu unserem wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben. Die IT hilft, grundlegende Probleme in Verkehr/Logistik, Energieversor- gung oder im Gesundheitswesen zu lösen. Das gilt auch für Forschungsgebiete wie Nanotechnologie und Biotechnologie.

    Informationstechnik ist für die Wettbewerbsfähigkeit wichtig. Deshalb setzt die Wirtschaftspolitik des Landes auf Infrastruk- turen, die Nutzung und Einsatz von IT erst möglich machen: Mit der Breitband-Initiative wird der hochbitratige Ausbau von Datennetzen mobil wie stationär vor allem auch in den länd - lichen Regionen massiv vorangetrieben.

    Ergänzend setzt die Landesregierung auf Innovation und Ver- netzung sowie Finanzierungshilfen für die Wirtschaft. Durch den 2008 ins Leben gerufenen Innovationsfonds können innovative und technologieorientierte Gründer sowie junge kleine Unternehmen im Land in der Start-Up-Phase Beteili- gungs kapital erhalten und so neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen entwickeln und am Markt einführen. Sie sehen, es gibt viel zu entdecken in Rheinland-Pfalz. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Ihren Besuch.

    Hendrik Hering Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

  • INHALTSVERZEICHNIS � Ausstellerverzeichnis 8

    � Innovative Verwaltung und Premium Partner 12

    � Exzellente Forschung 32

    � Dynamische Unternehmen 48

    � Transferstellen 52

    � Aussteller aus Rheinland-Pfalz 54

    � Hallenplan CeBIT 2011 57

    6

  • Premium Partner auf der CeBIT 2011

    Logo-Sponsorpartner auf der CeBIT 2011

    7

  • Stand Nr. Seite

    Innovative Verwaltung & Premium Partner

    � BGS Beratungsgesellschaft Software Systemplanung AG C39/06 12

    � bol Behörden Online Systemhaus GmbH C39/15 13 � ICT Solutions AG /

    IKS – Institut für Kooperative Systeme GmbH C39/19 14 � Landesamt für Mess- und Eichwesen C39/04 15 � Landesamt für Soziales, Jugend und

    Versorgung C39/10 16 � Landesforsten C39/12 17 � Ministerium für Bildung, Wissenschaft,

    Jugend und Kultur in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für IT und Multimedia C39/02 18

    � Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Pädagogisches Landesinstitut C39/03 19

    � Ministerium der Finanzen C39/16 20 � Ministerium des Innern und für Sport – XKfz C39/09 21 � Ministerium des Innern und für Sport

    LDI – Landesbetrieb Daten und Information C39/08 22 � Ministerium für Umwelt, Forsten und

    Verbraucherschutz C39/01 23 � New Identity AG C39/05 24 � REDNET AG C39/18 25 � Open Text Software GmbH C39/11 26 � Statistisches Landesamt C39/17 27 � T-Systems International GmbH C39/07 28 � Vivento, Deutsche Telekom AG C39/13

    und 14 29

    8

  • Stand Nr. Seite

    Exzellente Forschung

    � FH Kaiserslautern – KNOPPER.NET C39/27 32 � FH Kaiserslautern – Skolelinux C39/28 33 � FH Kaiserslautern – C39/30

    Natural User Interface und 30a 34 � FH Trier – Umweltcampus Birkenfeld C39/29 35 � FH Worms –

    Customer Communication Suport C39/32 36 � FH Worms –

    Inventory Value Optimization System C39/33 37 � FH Worms – Web Questioning System C39/34 38 � FH Worms /

    Digital Health Center GmbH Worms C39/39 39 � navigator WIssenschaft 40 � Software-Cluster C39/25 41 � TU Kaiserslautern –

    AG USE / Aventaurus Consulting GmbH C39/36 42 � Transferwissensnetz 43 � Universität Koblenz-Landau – Kreuzverweis C39/26 44 � Universität Koblenz-Landau – TingoLingo C39/35 45 � Universität Trier – Exzellencecluster der

    Universitäten Trier und Mainz C39/31 46

    Dynamische Unternehmen

    � AVIRA GmbH C39/23 48 � KommWis GmbH / InnoWIS GmbH C39/22 49 � Lexmark Deutschland GmbH C39/20

    und 21 50 � URANO Informationssysteme GmbH C39/37

    und 38 51

    9

  • KOMMUNIKATIV, KREATIV UND OFFEN – KOOPERATIVES RHEINLAND-PFALZ Rheinland-Pfalz-Stand auf der CeBIT 2011 Hannover-Messe / Halle 9, Stand C39

    1

    2 3

    4 5

    6

    7 8

    9

    1011

    1516171819 RampeInfo

    Innovative Verwaltung & Premium Partner

    Exzellente Forschung

    Dynamische Unternehmen

    10

  • 12 13 14 20 21 2322 24

    25 26

    27 28

    30

    29 31

    323334

    35

    36

    37

    39

    Bühne

    Rampe

    30a

    38

    11

  • Innovative Lösungen und Best Practices für die Verwaltung vom Branchenspezialisten

    Lösungen und Konzepte für moderne Finanzverfahren � Skalierbare Betriebsmodelle � Dynamische Mandantenzusammenführung � Moderne, webbasierte Bedieneroberflächen � Flexible Einbindung von Vorverfa