Thermo Scientific Oretronic IV Fremdmetallsuchgerät TMD... · PDF file Oretronic IV...

Click here to load reader

  • date post

    23-Jan-2021
  • Category

    Documents

  • view

    1
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Thermo Scientific Oretronic IV Fremdmetallsuchgerät TMD... · PDF file Oretronic IV...

  • Das Thermo Scientific Ramsey Oretronic IV Fremdmetallsuchgerät schützt teure Brecher, Förderbänder und andere Verarbeitungsanlagen kostengünstig und zuverlässig vor Schäden durch Fremdmetalle.

    Fremdmetalle können den Betrieb zum Stillstand bringen und teure Schäden an den Anlagen verursachen. Aus diesem Grund gelten Fremdmetallsuchgeräte in verantwortungsbewusst geleiteten Betrieben als unverzichtbar.

    Thermo Scientific Oretronic IV Fremdmetallsuchgerät Das Oretronic IV verhindert, dass Ihre Profite zu Staub werden

  • Das Thermo Scientific Ramsey Oretronic IV ist speziell auf Förderbandanlagen ausgelegt, die zum Transport von Kohle, Pellets, Erzen und sonstigen Mineralien, Aggregatstoffen und anderen Schüttgütern eingesetzt werden. Es erkennt Metalle aller Art, seien es Schaufelzähne, Manganstähle, Bohrkronen, Metalle in Stangenform, Ketten oder Werkzeuge. Es erkennt Fremdmetalle sogar, wenn diese in feuchte, leitfähige Materialien eingebettet sind. Andererseits reagiert dieser Metalldetektor nicht auf Materialien von hoher magnetischer Permeabilität und elektrischer Leitfähigkeit z.B. Eisenerze, so dass er auch für Anwendungen eingesetzt werden kann, bei denen herkömmliche Metalldetektoren eine inakzeptable Fehlalarmrate generieren.

    Es ist mit einer mikroprozessorbasierten Bedieneinheit ausgestattet, über die das System automatisch eingerichtet und kalibriert werden kann. Das Display zeichnet sich durch gut ablesbare Anzeigen aus. Dazu kommt eine Folien-Tastatur, die die Einrichtung und Wartung des Systems erleichtert.

    Darüber hinaus arbeitet das Fremdmetallsuchgerät mit variablen Frequenzen, wodurch sich Interferenzen durch andere elektrische Geräte eliminieren lassen. Der Zugriff kann durch ein Passwort geschützt werden. Außerdem kann es optional mit einer seriellen RS485 Schnittstelle ausgestattet werden.

    Aufbau Die Spulen haben eine Ummantelung aus stoßfestem Polyvinylchlorid (PVC) und halten Belastungen bis zum Zehnfachen der Schwerkraft stand. Die Sendespule und die doppelt gewickelten Empfängerspulen sind auf einer Halterung aus nicht leitenden Materialien montiert. Die Sendespule ist schwingend gelagert und dadurch samt ihrer Halterung vor Schäden durch den Aufprall großer Materialteile geschützt. Eine doppelte Empfängerspule gleicht Interferenzen durch externe Störungsquellen wie Elektromotoren, Blitzschläge und Funksender weitestgehend aus.

    Thermo Scientific Oretronic IV 4-Elektronik

    • Verbesserte Empfindlichkeit

    • NEMA-4X-Fiberglasgehäuse

    • Externer Quittiertaster

    • Optionale RS-485- Kommunikationskarte

    Thermo Scientific Oretronic IV- Spulensystem

    • Gefertigt aus schlagfestem glasfaserverstärktem Kunststoff

    • Nicht leitfähig, um Interferenzen bei der Erkennung auszuschalten

    • Freischwingeinrichtung zum Schutz der Sendespule bei Materialüberschüttungen

    • Optional als Unterbandspulensystem

    Thermo Scientific Oretronic IV Fremdmetallsuchgerät

    Thermo Scientific Oretronic IV 6-Elektronik

    • Extrem gute Suchempfindlichkeit

    • Lackiertes NEMA-4-Stahlgehäuse

    • Externer Quittiertaster

    • Optionale RS-485- Kommunikationskarte

    • Optionale Heizung für den Einsatz bei niedrigen Temperaturen

    Systemkomponenten

    • Mikroprozessorbasierte Bedieneinheit

    • Empfängerspule

    • Sendespule

    • Trägerrahmen

  • Einfache Installation: Das System kann ohne Spezialwerkzeuge und Instrumente und ohne Auftrennen des Gurts installiert werden.

    Mikroprozessorbasiert: Fortschrittliche Elektroniken mit beleuchtetem LCD-Grafikbildschirm und Statusanzeigen zum einfachen Ablesen bei Innen- und Außeninstallationen.

    Variable Frequenzen: Die Betriebsfrequenz ist einstellbar. Interferenzen und Fehlalarme durch Motoren, Funksender und andere externe Geräte können weitestgehend eliminiert werden.

    Quick Balance: Die Spule lässt sich per Tastendruck elektronisch ausbalancieren.

    Bauweise der Spulen und Trägerrahmen: Die Spulen sind mit stoßfestem PVC ummantelt und auf einem Trägerrahmen aus Fiberglas montiert. Dadurch sind die Spulen und die gesamte Trägerstruktur gegen Feuchtigkeit geschützt.

    Zähler: die Elektronik zeigt die Anzahl der erkannten Metallteile vom ersten auslösendem Metallteil bis zum Bandstillstand an.

    Freischwingeinrichtung: Diese schützt die Spulen und reduziert die Gefahr vor Schäden durch Materialüberschüttungen.

    Unterbandspule (optional): Die Sende- und die Empfängerspule können zu einer einzigen Spulenbaugruppe unterhalb des Gurts kombiniert werden. Hiermit steht dieses System auch für Spezialanwendungen zur Verfügung.

    Abstandsanzeige (optional): Ist ein Geschwindigkeitssensor eingebaut, so wird im Display des Fremdmetallsuchgerätes der Abstand zwischen Spule und Fremdmetall in Zehntelfuß angezeigt.

    Serielle Schnittstelle (optional): Steckbare RS-485- Kommunikationskarte.

    Heizung (optional): 115 oder 230 V-Heizung für Anwendungen bei niedrigen Temperaturen, nur in Verbindung mit der Thermo Scientific Oretronic IV 6-Elektronik.

    Produktmerkmale und Vorteile

    Sandsack / Flaggen Markierungsgerät (optional)

    Trägerrahmen für Spulen

    Sensor für die Freischwingeinrichtung (optional)

    Farb-Markierungssystem (optional)

    Blitzleuchte und Horn (optional)

    Sendespule

    Empfängerspule Bedieneinheit

    Clip-Detektor (optional) Clip-Detektor

    (optional)

    Thermo Scientific Ramsey Oretronic IV Fremdmetallsuchgerät mit verfügbaren Optionen

    Verfügbare Optionen

    • Unterbandspule • Clip-Detektor • Schütthöhen Sensor • Farb-Markierung

    • Sandsack-Markierung • Blitzleuchte • Horn

    • RS-485-Kommunikationskarte • 115 / 230Vac Heizung

    für Stahlgehäuse

  • Erfahren Sie mehr unter thermofisher.com/bulkweighing

    © 2017 Thermo Fisher Scientific Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind Eigentum von Thermo Fisher Scientific und seinen Tochtergesellschaften, sofern nichts anderes angegeben ist. PI.8111.0417.DE

    Oretronic IV Spezifikationen

    Gehäuse Oretronic IV-4 Elektronik:

    Oretronic IV-6 Elektronik:

    Glasfaser verstärkt gemäß NEMA-4X, IP66 staub- und wasserdicht 432 mm (17 in) x 360 mm (14,2 in) x 184 mm (7,2 in)

    Lackierter Stahl gemäß NEMA-4, IP66 staub- und wasserdicht 687 mm (27 in) x 524 mm (20,6 in) x 230 mm (9,1 in)

    Display LCD-Grafikdisplay, 77 mm x 58 mm, leicht ablesbar, Hintergrundbeleuchtung für gute Ablesbarkeit in Innen- und Außenbereichen

    Stromversorgung 98-253 VAC (4-Elektronik) oder 115-230 VAC (6-Elektronik), +10 %, -15 %; 50/60 Hz; 1 Phase; 0,9 A (4-Elektronik) oder 2,8 A (6-Elektronik)

    Umgebungsbedingungen Lagertemperatur: -30°C bis +70°C (-22°F bis +158°F) Betriebstemperatur: -40°C bis +58°C (-40°F bis +136°F); Betriebstemperatur mit optionaler Heizung: -50°C bis +58°C (-58°F bis +136°F); Feuchtigkeit: 10% bis 95% nicht-kondensierend

    Ausgänge max.250 VAC oder 30 VDC, 5 A, NO- und NC-Kontakte: Detektion, Alarm, Markierungssystem; NC-Kontakte: Bypass, Stromversorgung OK

    Kommunikation Serielle RS-485-Schnittstelle (Option)

    Spulen und Trägerbaugruppe Trägerbaugruppe: Glasfaserverstärkter Kunststoff; Spulen: versiegelt mit PVC-Ummantelung

    Bandgeschwindigkeit 1,5 m/min bis 550 m/min (5 ft/min bis 1.800 ft/min)

    Softwaresprachen Englisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch, Französisch und Chinesisch (vereinfacht)

    Zertifizierung ISO-9001-zertifiziert

    Genehmigungen cCSAus, CE, RCM