UNTERNEHMENSERFOLG DANK ... Lean Startup Thinking Change in der VUCA-Welt Time Boxing Meeting...

Click here to load reader

  • date post

    25-May-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of UNTERNEHMENSERFOLG DANK ... Lean Startup Thinking Change in der VUCA-Welt Time Boxing Meeting...

  • UNTERNEHMENSERFOLG

    DANK MITARBEITENDENKRAFT

    Matthias Mölleney

    Leiter des HWZ Centers for HRM & Leadership

    Präsident der ZGP Zürcher Gesellschaft für Personal-Management

    26. April 2018

  • Was uns in den nächsten 5-10 Jahren beschäftigen wird

    2

    1

    3

    4 «neue» Themen

    «klassische» Themen

    HRM

    Arbeitsmarkt und Personal- Rekrutierung

    Kostendruck und Effizienzsteigerung

    Digitalisierung und Transformation

    Wertewandel und Generationen-

    management

    2

  • gestern

    Arbeit Ziele

    Manager Anweisungen

    Dogma Fehler vermeiden

    national Hierarchie

    Abteilungen

    heute

    Leben Sinn Moderator Werte und Kultur Neugier Dazulernen International und unterschiedlich Meritokratie Netzwerke

    Wertewandel

    Quelle: Universum

    3

  • Bei Frank van Massenhove können alle Mitarbeitenden arbeiten, wann, wo und wie sie wollen

    4

  • Womit müssen wir rechnen?

    Agilität und Kollaboration

    In der «Next Economy«

    gewinnen nicht mehr die Grossen,

    sondern die Schnellen.

    Selbst- organisation

    Die Selbst- organisation

    ermöglicht Agilität, stellt aber auch neue Anforde-

    rungen an Qualifikation und

    Weiterbildung

    Neugestaltung der Wirtschaft

    Die junge Generation bringt

    ihre digitalen Kompetenzen ein.

    Neues Führungs- verständnis

    Das Führungs- verständnis und – verhalten muss

    sich grundlegend verändern.

    Vorgenetzte

    Wir müssen Hierarchien zu

    Netzwerken und Vorgesetzte zu Vorgenetzten entwickeln.

    5

  • Training und Personalentwicklung Level Kurzbeschreibung Messmethode

    1 Zufriedenheit und Commitment

    Zufriedenheit der Programmteilnehmer zusammen mit einer Aufstellung der von ihnen geplanten Umsetzung des Gelernten

    Programmevaluation durch Befragung

    2 Lernerfolg Erworbenes Wissen, Fähigkeiten und (kulturelle) Veränderungen Tests, Simulationen, Gruppenübungen

    3 Anwendung Verhaltensveränderung in der aktuellen Aufgabenstellung und konkrete Anwendung des Trainingsmaterials Beobachtung / Monitoring des Umsetzung des Gelernten

    4 Auswirkungen Konkrete Resultate, die von den Programmteilnehmernerzielt werden

    Ergebnismessung: Output, Kosten, Kundenzufriedenheit etc.

    5 Return-on-investment Vergleich der gemessenen Resultate mit den Programmkosten

    Messung quantifizierbarer Ergebnisse, Einschätzung nicht-quantifizierbarer Ergebnisse

    Quelle: Phillips, Jack J., The ROI Challenge: Developing a credible process, 1994

    6

    Weiterbildung wird noch mehr zum Schlüsselerfolgsfaktor, aber sie muss auch Rentabilitätsansprüchen genügen.

  • Agile Methoden im Veränderungsmanagement

    Business Canvas, Barcamp

    Werkzeug Koffer

    Trello, Taskulu

    Eigene Arbeits-

    methoden

    Learning Journey

    Die Welt kennen- lernen

    Duales Betriebs- system (Kotter)

    Beteiligung

    Lean Startup Thinking

    Change in der

    VUCA- Welt

    Time Boxing

    Meeting Effizienz

    Design Thinking

    Kunden einbe- ziehen

    Scrum, Kanban

    Agiles Projekt- manage-

    ment

    Blaue Inseln

    Unter- stützung Experi- mente

    (virtuelle) Spin-offs

    Unter- stützung

    Labs

    Democratic Leadership

    «etwas» Agilität

    Holacracy

    Hierar- chie- freies

    Arbeiten

    Agile Organisationsentwicklung

    B ei

    sp ie

    le B

    ei sp

    ie le

    Quelle: Dr. Katja Manski und Matthias Mölleney 7

  • DAS PROBLEM

    8

  • Vertrauen als Grundlage für Zusammenarbeit

    Person A

    Person B

    kooperiert dominiert

    kooperiert

    dominiert

    3 / 3

    2 / 2

    1 / 4

    4 / 1

    Quelle: Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin: «Was man

    aus dem Gefangenendilemma lernen können»,

    ZEIT-Akademie 2012

    9

  • Projekt Aristoteles

    # 1 reason why team perform better than others: psychological safety

    10

  • Beyond Leadership Activation Circle

    1

    2

    3 4

    5

    6

    7DebriefWas habe ich gelernt und was kann ich noch verbessern?

    Check-in Welche Fragen

    beschäftigen mich?

    Connect Wer bin ich und

    warum bin ich hier?

    Act Umsetzen, tun

    Align Wer sind wir und

    warum sind wir hier?

    Commit Was werde ich beitragen, um das Ziel zu erreichen?

    Imagine Wer könnten wir sein?

    11

  • 12

  • 13

  • If you think you have everything under control you are too slow.

    Mario Andretti, US Racing Driver

    14