ZOE BEDIENUNGSANLEITUNG - AHM 2019-01-11آ  0.1 أœbersetzung aus dem Franzأ¶sischen. Nachdruck...

download ZOE BEDIENUNGSANLEITUNG - AHM 2019-01-11آ  0.1 أœbersetzung aus dem Franzأ¶sischen. Nachdruck oder أœbersetzung,

of 212

  • date post

    11-Aug-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of ZOE BEDIENUNGSANLEITUNG - AHM 2019-01-11آ  0.1 أœbersetzung aus dem Franzأ¶sischen. Nachdruck...

  • ZOEZOE

    BEDIENUNGSANLEITUNGBEDIENUNGSANLEITUNG

  • 0.1

    Übersetzung aus dem Französischen. Nachdruck oder Übersetzung, selbst auszugsweise, sind nicht gestattet ohne besondere schriftliche Genehmigung durch den Berech- tigten.

    Diese Bedienungs- und Wartungsanleitung beinhaltet die für Sie nützlichen Informationen, damit: – Sie Ihr Fahrzeug richtig kennen lernen und seine Funktionen und die fortschrittliche Technik unter allen Einsatzbedingungen voll nutzen. – sein optimaler Betrieb durch die genaue Beachtung der Wartungshinweise gewährleistet ist – Sie kleine Pannen ohne großen Zeitverlust selbst beheben können Die kurze Zeit für die Lektüre dieser Anleitung lohnt sich: Sie werden zahlreiche technische Neuerungen entdecken. Sollte die eine oder andere Unklarheit bestehen bleiben, werden die Fachkräfte des Netzes Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das zu Ihrer Hilfe in dieser Bedienungsanleitung verwendete Symbol hat folgende Bedeutung:

    Willkommen an Bord Ihres Elektrofahrzeugs

    Den Ausführungen in dieser Bedienungsanleitung liegen die technischen Spezifikationen der beschriebenen Fahrzeugmodelle am Tage der Er- stellung zu Grunde. Es werden alle möglichen Ausrüstungen für die einzelnen Modelle beschrieben (Serienausstattung oder Optionen); der Lieferumfang der einzelnen Fahrzeuge ist abhängig vom Modell, den gewählten Optionen und dem jeweiligen Vertriebsland. In der Bedienungsanleitung werden u. U. auch Ausrüstungen beschrieben, die erst im Laufe des Modelljahres lieferbar sein werden. Für die gesamte Anleitung gilt: Alle Hinweise auf den Vertragspartner oder die Vertragswerkstatt beziehen sich auf Ihren RENAULT Vertrags- partner.

    Warnung vor Risiko oder Gefahr - Sicherheitsbestimmungen

    Wir wünschen Ihnen gute Fahrt am Steuer Ihres Fahrzeugs.

  • 0.2

  • 0.3

    Machen Sie sich mit Ihrem Fahrzeug vertraut ...........

    Fahrhinweise ...............................................................

    Für Ihr Wohlbefinden ..................................................

    Wartung .......................................................................

    Praktische Hinweise ...................................................

    Technische Daten ........................................................

    Stichwortverzeichnis ..................................................

    Kapitel

    1

    I N H A L T

    2

    3

    4

    5

    6

    7

  • 0.4

  • 1.1

    Kapitel 1: Machen Sie sich mit Ihrem Fahrzeug vertraut

    Elektrofahrzeug: Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.2 Wichtige Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.7 Elektrofahrzeug: Aufladen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.8

    Programmierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.16 RENAULT-Keycard: Allgemeines, Verwendung, Spezial-Verriegelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.18 Türen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.25 Ver- und Entriegeln der Türen, Hauben, Klappen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.27 Automatische Verriegelung der Türen, Hauben, Klappen während der Fahrt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.29 Vordersitz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.30 Sicherheitsgurte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.31 Zusatzsysteme zum Kindergurt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.35

    zu den hinteren Sicherheitsgurten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.39 Seitenaufprallschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.40

    Kindersicherheit: Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.42 Wahl der Kindersitzbefestigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.45 Einbau des Kindersitzes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.47 Deaktivierung, Aktivierung des Beifahrerairbags. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.52

    Lenkrad/Servolenkung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.55 Fahrersitz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.56 Kontrolllampen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.60 Displays und Anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.63 Bord-Computer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.65 Uhrzeit und Außentemperatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.73 Rückspiegel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.75 Signalanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.76 Fußgängerhupe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.77 Äußere Fahrzeugbeleuchtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.78 Einstellen der Scheinwerfer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.81 Scheiben-Wisch-Waschanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.82

  • 1.2

    1 Elektrosteckdose 2 Elektromotor 3 12-Volt-Zusatzbatterie 4 400-Volt-Antriebsbatterie 5 Elektrische Kabel in oranger Farbe

    ELEKTROFAHRZEUG: Einführung (1/5)

    1

    2

    3

    5

    4

  • 1.3

    ELEKTROFAHRZEUG: Einführung (2/5) Das Elektrofahrzeug hat spezifische Eigen- schaften, aber es funktioniert ähnlich wie ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Der wesentliche Unterschied besteht bei einem Elektrofahrzeug in der ausschließli- chen Nutzung von elektrischem Strom, wäh- rend ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor Kraftstoff verwendet. Wir empfehlen Ihnen, diese Gebrauchsan- weisung für Ihr Elektrofahrzeug aufmerksam durchzulesen.

    Anzeige-Service (je nach Fahrzeug) Ihr Elektrofahrzeug verfügt über Online-Ser- vices zur Anzeige und/oder Bedienung: – des Ladestands Ihres Fahrzeugs; – der Programmierung des Aufladevor-

    gangs der Antriebsbatterie mit verschie- denen Auswahlmöglichkeiten;

    – der Programmierung der Klimaanlage mittels Fernbedienung (siehe Kapitel 3 unter „Klimaanlage: Fernbedienung“);

    – ...

    Sie können sich für einen solchen Ser- vice anmelden oder ihn verlängern, wenden Sie sich dazu an einen Ver- tragspartner.

    1 2

    3

    Sie können auf diese Dienste zugreifen: – über IT-Systeme (Mobiltelefon 2, Compu-

    ter 3...); – das Multimedia-Display 1. Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an einen Vertragspartner.

  • 1.4

    Batterien Das Elektrofahrzeug verfügt über zwei Arten von Batterien: – einen 400-V-Antriebsakku; – eine 12-Volt-Zusatzbatterie.

    400-V-Antriebsakku Diese Batterie speichert die für den Betrieb des Motors Ihres Elektrofahrzeugs notwen- dige Energie. Wie alle Batterien wird sie bei Gebrauch entladen, sie muss deshalb regel- mäßig aufgeladen werden. Es ist nicht notwendig zu warten, bis die Reserve erreicht ist, um den Antriebsakku wieder aufzuladen. Die Ladezeit variiert je nach speziellem Wandkasten oder öffentlicher Ladestation, an die Sie Ihr Fahrzeug anschließen. Die Autonomie Ihres Fahrzeugs ist von der Ladung Ihres Antriebsakkus aber auch von Ihrem Fahrstil abhängig. Siehe Kapitel 2 unter „Fahrzeugautonomie: Hinweise“.

    12-Volt-Zusatzbatterie Die zweite Batterie Ihres Fahrzeugs ist eine 12-Volt-Zusatzbatterie: Sie liefert die not- wendige Energie für den Betrieb der Aus- stattungselemente des Fahrzeugs (Schein- werfer, Scheibenwischer, Bremsassistent...).

    ELEKTROFAHR