29. Jahrgang Nummer 10 LIMBO ... - limbach-oberfrohna.de11,1/sta... · 22 in 09212...

of 28 /28
Donnerstag, 9. Mai 2019 29. Jahrgang Euer LIMBO Nur noch zwei Tage, dann gibt es richtigen Trubel in der Innenstadt. Am Samstag startet ab 8 Uhr der beliebte Bauern- markt, der ja jetzt wie- der von meinen rührigen „Kollegen“ aus der Stadt- verwaltung organisiert wird. Viele Händler und Direktvermarkter haben auch diesmal ihr Kommen zugesagt und hoffen natürlich auf viele Kunden. Nur so kann das Format auch in Zukunft weiter bestehen. Also, liebe Bauernmarkt-Fans: Den Samstagvormittag unbedingt dick in den Kalender schreiben und auf dem Parkplatz an der Albertstraße vor- beischauen. Ich habe meinen Einkaufszettel schon geschrieben! Und wisst ihr, was das Beste ist? Nachmittags geht‘s weiter! Erstmals lädt die Stadt nämlich zu einem Bürgerfest auf den Johannisplatz ein. Mit Streetfood, Café- und Cocktailbar sowie toller Musik, soll es ein bunter Nachmit- tag und Abend werden. Los geht‘s mit einer Zauberstunde à la Harry Potter, später erklingt Guggemusik vom Feinsten und ein Andrea Berg-Double bringt gute Schlagerstimmung. Highlight wird der Auftritt von Fernando- Express gegen 19 Uhr sein, die - wie ich mir sagen lassen habe - in Limbach-Oberfrohna ein Garant für volle Säle und begeisterte Gäste sind.Ach, schön. Feste überall und der Sommer kommt ja erst. Besonders freue ich mich immer auf das Stadtparkfest im Juli, das aus dem ansonsten etwas beschaulichen Park für zehn Tage einen bunten Rummelplatz macht. Das wird toll. Und alle, die auch sonst gerne hier- her kommen, werden staunen: Mittlerweile wurden jede Menge tolle neue Bänke aufge- stellt. Sie sehen schick und modern aus, sind zudem pflegeleicht und - ein grässliches Wort, aber leider heute auch ganz wichtig - van- dalismussicher. Ich freue mich auf alle Fälle riesig darüber, dass der Park, der dieses Jahr 125 Jahre alt wird, damit seine erste große Schönheitskur bekommt. Eine komplett neue Beleuchtung ist ebenso geplant und auch die Wege sollen saniert werden. Das ist doch mal ein schönes Geburtstagsgeschenk! LIMBO informiert: Nummer 10

Embed Size (px)

Transcript of 29. Jahrgang Nummer 10 LIMBO ... - limbach-oberfrohna.de11,1/sta... · 22 in 09212...

  • Donnerstag, 9. Mai 201929. Jahrgang

    Euer LIMBO

    Nur noch zwei Tage, dann gibt es richtigen Trubel in der Innenstadt. Am Samstag startet ab 8 Uhr der beliebte Bauern-markt, der ja jetzt wie-der von meinen rhrigen Kollegen aus der Stadt-verwaltung organisiert wird. Viele Hndler und Direktvermarkter haben auch diesmal ihr Kommen zugesagt und hoffen natrlich auf viele Kunden. Nur so kann das Format auch in Zukunft weiter bestehen. Also, liebe Bauernmarkt-Fans: Den Samstagvormittag unbedingt dick in den Kalender schreiben und auf dem Parkplatz an der Albertstrae vor-beischauen. Ich habe meinen Einkaufszettel schon geschrieben! Und wisst ihr, was das Beste ist? Nachmittags gehts weiter! Erstmals ldt die Stadt nmlich zu einem Brgerfest auf den Johannisplatz ein. Mit Streetfood, Caf- und Cocktailbar sowie toller Musik, soll es ein bunter Nachmit-tag und Abend werden. Los gehts mit einer Zauberstunde la Harry Potter, spter erklingt Guggemusik vom Feinsten und ein Andrea Berg-Double bringt gute Schlagerstimmung. Highlight wird der Auftritt von Fernando-Express gegen 19 Uhr sein, die - wie ich mir sagen lassen habe - in Limbach-Oberfrohna ein Garant fr volle Sle und begeisterte Gste sind.Ach, schn. Feste berall und der Sommer kommt ja erst. Besonders freue ich mich immer auf das Stadtparkfest im Juli, das aus dem ansonsten etwas beschaulichen Park fr zehn Tage einen bunten Rummelplatz macht. Das wird toll. Und alle, die auch sonst gerne hier-her kommen, werden staunen: Mittlerweile wurden jede Menge tolle neue Bnke aufge-stellt. Sie sehen schick und modern aus, sind zudem pflegeleicht und - ein grssliches Wort, aber leider heute auch ganz wichtig - van-dalismussicher. Ich freue mich auf alle Flle riesig darber, dass der Park, der dieses Jahr 125 Jahre alt wird, damit seine erste groe Schnheitskur bekommt. Eine komplett neue Beleuchtung ist ebenso geplant und auch die Wege sollen saniert werden. Das ist doch mal ein schnes Geburtstagsgeschenk!

    LIMBO informiert:

    Nummer 10

  • 2 Donnerstag, 9. Mai 2019

    Brgerservice - ffnungszeitenStadtverwaltungRathausplatz 1 | Fax: 03722/78-303E-Mail: [email protected] | Internet: www.limbach-oberfrohna.deSonderausstellung im Haus D: Einblick in die Geschichte unserer Schulen und im Haus A: Schlerarbeiten zum Thema Meine Heimat, meine StadtAllgemeine Anfragen: 0800/3388000 (kostenfrei)Anfragen an das Einwohnermeldeamt : 03722/78-135Servicezeiten des BrgerbrosE-Mail: [email protected] 09:00 - 12:00 Uhr Dienstag 09:00 - 18:00 UhrDonnerstag 09:00 - 18:00 UhrFreitag 09:00 - 12:00 Uhrjeden 1. und 3. Samstag 09:00 - 12:00 UhrTelefon: 03722/78-135 | Fax: 03722/78-424Die brigen Verwaltungsbereiche haben teilweise abweichende ffnungszeiten - siehe unten oder unter www.limbach-oberfrohna.deServicezeiten der Integrationsberatungsstelle fr Geflchtete Auenstelle des Landkreises Zwickau | Jgerstrae 2a | 2. OGDienstag 09:00 - 12:00 Uhr | 13:30 - 17:00 Uhr(im Kirchgemeindezentrum an der Stadtkirche)Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr | 13:30 - 15:30 UhrMontag/Freitag Termine auf AnfrageUta Thiel, Sozialberaterin der Stadtverwaltung Limbach-OberfrohnaE-Mail: [email protected] Lori, Kommunaler Integrationskoordinator des Land-kreises Zwickau E-Mail: [email protected] u. Termine unter: 0174/2138201 und 0174/7905623Servicezeiten der allgemeinen Verwaltung und der StadtinformationMontag/Freitag 09:00 - 12:00 UhrDienstag 09:00 - 12:00 Uhr | 13:30 - 18:00 UhrDonnerstag 09:00 - 12:00 Uhr | 13:30 - 15:30 UhrAchtung: Die Stadtinfo befindet sich jetzt wieder im Haus C, Eingang Chemnitzer Strae!Brgersprechstunde des OberbrgermeistersRathaus | Rathausplatz 1 | Haus A | 1. OG, Dienstzimmer OBDonnerstag, 23. Mai von 17:00 - 18:00 UhrUm Voranmeldung unter Telefon: 03722/78-108 wird gebeten.Sprechzeiten des Ortsvorstehers BrunsdorfRathaus | Untere Dorfstrae 8 | Telefon: 03722/93422Donnerstag 14:00 - 19:00 UhrSprechzeiten des Ortsvorstehers KndlerRathaus | Hauptstrae 30 | Telefon: 03722/408045Dienstag 17:00 - 18:00 Uhr - und nach VereinbarungSprechzeiten des Ortsvorstehers PleiaRathaus | Pleienbachstrae 68a | Telefon: 03722/817120Dienstag 15:00 - 18:00 UhrSprechzeiten des Ortsvorstehers Wolkenburg-KaufungenRathaus | Kaufunger Strae 19 | Telefon: 037609/5423Dienstag 16:00 - 18:00 UhrSchiedsstelleRathaus | Haus F | Rathausplatz 1 | Beratungsraum Renaissance-Raum | Telefon: 03722/78-300 (nur whrend der Sprechzeiten)jeden 2. Donnerstag des Monats von 15:30 - 17:30 Uhr Anwaltliche BeratungsstelleRathaus | Haus F | Rathausplatz 1 | Beratungsraum Renaissance-

    Raum | jeden Dienstag von 15:30 - 17:30 UhrAchtung: Kostenfreie Rechtsberatung nur fr Bedrftige!RentenversichertenberatungRathaus | Haus F | Rathausplatz 1 | Beratungsraum Renaissance-Raum | Telefon: 03722/78-300 (nur whrend der Sprechzeiten)jeden 1. und 3. Donnerstag des Monats jeweils von 14:30 - 17:30 Uhrnderung Mai: Die Sprechzeit findet nicht am 3. sondern 4. Donnerstag statt! Terminvereinbarung nur auerhalb der Sprech-zeit unter Telefon: 03722/94311Energieberatung VerbraucherschutzzentraleRathaus | Haus E | Rathausplatz 1 | Zimmer E-102jeden 2. Dienstag des Monats von 15:30 - 17:30 Uhr - nur nach Terminvereinbarung unter Telefon: 0800/809802400 (kostenfrei)NEU: Sprechzeiten des Finanzamtes ZwickauRathaus | Haus A | Rathausplatz 1 | Zimmer A-102 und A-103jeden Dienstag des Monats von 09:00 - 12:00 Uhrund 13:30 bis 18:00 UhrBrgerservice des LandratsamtesAuenstelle | Jgerstrae 2a | Telefon: 0375/440221900Montag 08:00 - 16:00 UhrDienstag/Donnerstag 08:00 - 18:00 UhrMittwoch/Freitag 08:00 - 12:00 UhrSamstag, 22. Juni 09:00 - 12:00 UhrLIMBOmar | Kellerwiese 1 | Telefon: 03722/608970SchwimmbadMontag 12:30 - 17:00 Uhr (nur Bahnenschwimmen)Dienstag 05:30 - 22:00 Uhr 05:30 - 08:00 Uhr (Frhschwimmerclub)Mittwoch 12:30 - 18:00UhrDonnerstag 07:00 - 22:00 UhrFreitag 10:30 - 22:00 UhrSamstag 12:00 - 20:00 Uhr Sonntag, Feiertag 09:00 - 20:00 UhrBitte beachten Sie, dass Sondernutzungszeitenden Badebetrieb einschrnken knnen!SaunaMontag Frauensauna 14:00 - 22:00 UhrDienstag/Mittwoch Gemeinschaftssauna 10:30 - 22:00 UhrDonnerstag Herrensauna 10:30 - 16:00 Uhr Gemeinschaftssauna 16:00 - 22:00 UhrFreitag Gemeinschaftssauna 10:30 - 22:00 UhrSamstag Familiensauna 10:00 - 16:00 Uhr Gemeinschaftssauna 16:00 - 20:00 Uhr Sonntag/Feiertag Gemeinschaftssauna 10:00 - 20:00 UhrStadtbibliothekMoritzstrae 12 | Telefon: 03722/92336 Montag/Donnerstag 13:00 - 18:00 UhrDienstag 10:00 - 15:00 UhrFreitag 10:00 - 14:00 UhrSamstag, 1 Juni 09:00 - 12:00 Uhr (10 Uhr Vorlesestunde)Tierpark Tierparkstrae | Telefon: 03722/92861tglich 09:30 - 18:00 UhrWochenende 09:30 - 18:30 UhrEsche-MuseumSachsenstrae 3 | Telefon: 03722/93039tglich auer montags 13:00 - 17:00 Uhr Fhrungen und Vorfhrungen: jeden 2. Samstag und jeden 4. Sonntag im MonatSonderausstellung: Ausgewhlt - Besondere Museumsobjekte

  • 3Donnerstag, 9. Mai 2019

    Impressum: www.limbach-oberfrohna.deHerausgeber und verantwortlich fr den amtlichen Teil:Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel, Rathausplatz 1, Tel.: 0 37 22 / 7 80Verantwortlich fr den nicht amtlichen Teil: der jeweilige VerfasserVerantwortlich fr Satz, Anzeigen und Verlagssonderverffentlichungen:Zweitweg GmbH, Verlag und Werbung, Grenzgraben 69, 09126 Chemnitz,Tel.: 03 71 / 5 33 45 21, Fax: 03 71 / 5 33 45 18, Mail: [email protected]: Limbacher Druck GmbH, Tel.: 0 37 22 / 9 21 47Vertrieb: VDL Sachsen Holding GmbH & Co KG, Winklhofer Strae 20, 09116 Chemnitz, Tel. 0371/65 62 12 00gedruckt auf 100% Recycling-PapierDer Stadtspiegel erscheint vierzehntglich fr alle erreichbaren Haushalte und ist auerdem im Brgerbro der Stadtverwaltung erhltlich. Wenn Sie kein Amts-blatt erhalten, melden Sie sich bitte unter Telefon: 0800-3388000 (kostenfrei).

    Amtliche Bekanntmachungen

    Standort der Bekanntmachungstafeln im Stadtgebiet: im Rathaus, Haus B, Foyer Erdgeschoss am Rathaus, Haus D, Zufahrt zum Rathaus am Gebude Strae des Friedens 100 an der Kreuzung Waldenburger Strae/Meinsdorfer Strae, neben der Parkplatzeinfahrt im Ortsteil Brunsdorf am Rathaus, Untere Dorfstrae 8 im Ortsteil Kndler am Rathaus, Hauptstrae 30 im Ortsteil Pleia am Rathaus, Pleienbachstrae 68 a im Ortsteil Wolkenburg-Kaufungen - in Wolkenburg am Rathaus, Kaufunger Strae 19 - in Kaufungen (Dorfstrae/ Buswartehaus Nhe Gasthof Kaufungen) - in Drrengerbisdorf, an der Einfahrt zum Talweg - in Uhlsdorf, An der Alten Mhle

    Schloss WolkenburgSchloss 3 | Telefon: 037609/58170Sonderausstellung Die Einsiedels und die Vogels - Mzene und Knstler zwischen 1780 und 1860RZV Bereitschaftsdienst Trinkwasser24 h-Havarie-Telefon: 03763/405405 | Internet: www.rzv-glauchau.deZVF Bereitschaftsdienst AbwasserBereitschaftstelefon: 0174/5101615 | Internet: www.zvfrohnbach.de

    OrtschaftsratWolkenburg-Kaufungen tagt

    Die nchste ffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Wolkenburg-Kaufungen findet am Montag, dem 20. Mai 2019, um 19:00 Uhr, im Beratungsraum des Rathauses im Ortsteil Wolkenburg-Kaufungen (Kaufunger Strae 19) statt. Die Tagesordnung kann ab dem 11. Mai 2019 an den nachfolgend genannten Bekanntma-chungstafeln eingesehen werden. Zustzlich sind die Tagesordnung und die Beschlussvorlagen unter www.limbach-oberfrohna.de, Aktuelles/Ratsinformationssystem verffentlicht.

    Ortschaftsrat Kndler tagtDie nchste ffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Kndler findet am Mittwoch, dem 29. Mai 2019, um 19:00 Uhr, im Landhotel Goldener Becher, Kndler (Chemnitzer Strae 123) statt. Die Tagesordnung kann ab dem 18. Mai 2019 an den nachfolgend genannten Bekanntmachungstafeln eingesehen werden. Zustz-lich sind die Tagesordnung und die Beschlussvorlagen unter www.limbach-oberfrohna.de, Aktuelles/Ratsinformationssystem verffentlicht.

    VergabehinweiseVergabe Nr. 62/19

    Die ffentliche Ausschreibung nach VOB/A fr die Behebung von Schden als Folge des Hochwassers 2013, Gewsserinstandsetzung - Durchlass Obere Dorfstrae (ID Nr. 3598) in 09212 Limbach-Oberfrohna ist im Internet unter www.evergabe.de, www.verga-be24.de, www.service.bund.de und www.limbach-oberfrohna.de (Rubrik Aktuelles, Infos & Bekanntmachungen) verffentlicht.

    Vergabe Nr. 63/19Die ffentliche Ausschreibung nach VOB/A fr die weiterfhrende

    Teilsanierung der Geschwister-Scholl-Oberschule, Am Hohen Hain 22 in 09212 Limbach-Oberfrohna, Los 04 Elektro Erneuerung Beleuchtung rechter Gebudeteil (Bauvertrag als Einheitspreis-vertrag) ist im Internet unter www.evergabe.de, www.vergabe24.de, www.service.bund.de und www.limbach-oberfrohna.de (Rubrik Aktuelles, Infos & Bekanntmachungen) verffentlicht.

    Wahlbekanntmachung1. Am Sonntag, den 26. Mai 2019 finden gleichzeitig - die Wahl zum Europischen Parlament - die Wahl zum Kreistag des Landkreises Zwickau - die Stadtratswahl in Limbach-Oberfrohna und - die Ortschaftsratswahlen in Brunsdorf, Kndler, Pleia und Wolkenburg-Kaufungen statt.Die Wahlzeit dauert von 8:00 bis 18:00 Uhr.

    2. Die Stadt ist in 21 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 18. April 2019 bis zum 5. Mai 2019 bersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte whlen kann. Folgende Wahlrume sind barrierefrei zugnglich: - Albert-Schweitzer-Gymnasium, Pleiaer Strae 10 - Berufliches Schulzentrum, Hohensteiner Strae 21 - Goethe-Grundschule, Jgerstrae 2b - Schule am Stadtpark, Querstrae 18 - Wohnanlage, Grtzmhlenweg 16 - Thomas-Mntzer-Grundschule, Waldenburger Strae 142 - Begegnungssttte, Professor-Willkomm-Strae 15 - Feuerwehrgertehaus Pleia, Pleienbachstrae 93aDie Briefwahlvorstnde treten zur Zulassung der Wahlbriefe sowie anschlieenden Ermittlung und Feststellung der Briefwahlergeb-nisse am Wahltag ab 12:30 Uhr im Rathaus Limbach-Oberfrohna, Rathausplatz 1, 09212 Limbach-Oberfrohna zusammen. Wahl zum Europischen Parlament:Briefwahlvorstand 903: Haus A, 2.OG, Beratungsraum Hechingen (12:30 Uhr)Kommunalwahlen:Briefwahlvorstand 901: Haus B, 2.OG, Beratungsraum Leinach (15:00 Uhr)Briefwahlvorstand 902: Haus B, 2.OG, Beratungsraum Zlin (15:00 Uhr)3. Jeder Wahlberechtigte kann auer er besitzt einen Wahlschein nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks whlen, in dessen Wh-lerverzeichnis er eingetragen ist.Die Whler haben ihre Wahlbenachrichtigung und einen amtlichen

  • 4 Donnerstag, 9. Mai 2019

    Personalausweis Unionsbrger einen gltigen Identittsausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen.Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden.Gewhlt wird mit amtlichen Stimmzetteln folgender Farben: - Wahl zum Europischen Parlament: wei oder weilich - Wahl zum Kreistag des Landkreises Zwickau: rosa - Stadtratswahl in Limbach-Oberfrohna: gelb - Ortschaftsratswahl in Brunsdorf: hellblau - Ortschaftsratswahl in Kndler: hellgrn - Ortschaftsratswahl in Pleia: ocker - Ortschaftsratswahl in Wolkenburg-Kaufungen: dunkelgrnDie Stimmzettel werden im Wahlraum bereitgehalten und dem Whler bei Betreten des Wahlraumes ausgehndigt.

    3.1 Bei der Wahl zum Europischen Parlament hat jeder Whler eine Stimme. Der Stimmzettel enthlt jeweils unter fortlaufender Nummer die Bezeichnung der Partei und ihre Kurzbezeichnung bzw. die Bezeichnung der sonstigen politischen Vereinigung und ihr Kennwort sowie jeweils die ersten zehn Bewerber der zuge-lassenen Wahlvorschlge und rechts von der Bezeichnung des Wahlvorschlagsberechtigten einen Kreis fr die Kennzeichnung.Der Whler gibt seine Stimme in der Weise ab, dass er auf dem rechten Teil des Stimmzettels durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welchem Wahlvorschlag sie gelten soll.

    3.2 Bei der Wahl zum Kreistag, zum Stadtrat und zu den Ortschafts-rten hat jeder Whler drei Stimmen.Der Stimmzettel enthlt unter fortlaufender Nummer - die fr den Wahlkreis/ das Wahlgebiet zugelassenen Wahlvor-schlge unter Angabe ihrer Bezeichnung und in der gem 19 Absatz 5 und 6 KomWO bestimmten Reihenfolge, - die Familiennamen, Vornamen, Beruf oder Stand und bei der Kreistagswahl Postleitzahl und Wohnort entsprechend der nach 20 Absatz 2 KomWO bekanntgemachten Anschrift der Bewerber in der zugelassenen Reihenfolge.Es knnen nur Bewerber gewhlt werden, deren Namen im Stimm-zettel aufgefhrt sind. Der Wahlberechtigte kann seine Stimme Bewerbern aus verschie-denen Wahlvorschlgen geben (Panaschieren) und einem Bewerber bis zu drei Stimmen geben (Kumulieren).Der Wahlberechtigte gibt dabei seine Stimme in der Weise ab, dass er auf dem Stimmzettel den oder die Bewerber, dem oder denen er seine Stimme(n) geben will, durch Ankreuzen oder auf andere eindeutige Weise kennzeichnet.Der Stimmzettel muss vom Whler in einer Wahlkabine des Wahl-raumes oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist.In der Wahlkabine darf nicht fotografiert oder gefilmt werden.

    4. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung der Wahlergebnisse im Wahlbezirk sind ffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeintrchtigung des Wahlgeschfts mglich ist.

    5. Wer einen Wahlschein fr die Wahl zum Europischen Parlament hat, kann an dieser Wahl im Landkreis Zwickau durch Stimmab-gabe in einem beliebigen Wahlraum des Landkreises oder durch Briefwahl teilnehmen.

    Wer einen Wahlschein fr die Kommunalwahl hat, kann durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum des fr ihn zustndigen Wahlkreises/ Wahlgebietes- Kreistagswahl: Wahlkreis 1, d.h. Limbach-Oberfrohna und Nie-derfrohna- Stadtratswahl: Limbach-Oberfrohna- Ortschaftsratswahl: Ortschaftoder durch Briefwahl whlen. Gilt der Wahlschein fr mehrere Kommunalwahlen kann die persnliche Stimmabgabe fr alle Kommunalwahlen nur in einem Wahlraum des kleinsten Wahlge-bietes erfolgen.Wer durch Briefwahl whlen will, muss sich von der Stadtverwal-tung amtliche Stimmzettel, amtliche Stimmzettelumschlge sowie amtliche Wahlbriefumschlge beschaffen und seine Wahlbriefe mit dem Stimmzettel bzw. den Stimmzetteln (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf den Wahlbriefumschlgen angegebenen Stelle bersenden, dass sie dort sptestens am Wahltage bis 18:00 Uhr eingehen. Die Wahlbriefe knnen auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden.

    6. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur persnlich ausben. Das gilt auch fr Wahlberechtigte, die zugleich in einem anderen Mitgliedstaat der Europischen Union zum Europischen Parlament wahlberechtigt sind ( 6 Absatz 4 des Eu-ropawahlgesetzes). Ein Wahlberechtigter, der nicht schreiben oder lesen kann oder durch krperliche Gebrechen gehindert ist, seine Stimme allein abzugeben, kann sich der Hilfe einer anderen Person bedienen. Die Hilfsperson ist zur Geheimhaltung der Kenntnisse verpflichtet, die sie bei der Hilfeleistung von der Wahl einer anderen Person erlangt.Wer unbefugt whlt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeifhrt oder das Ergebnis verflscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar ( 107a Absatz 1 und 3 des Strafgesetzbuches).

    Limbach-Oberfrohna, den 8. April 2019

    gez. Dr. VogelOberbrgermeister

    Briefwahlstelle hat geffnetDie Briefwahlstelle in der Auenstelle des Brgerbros im Ein-gangsbereich des Hauses B im Rathaus, Rathausplatz 1, 09212 Limbach-Oberfrohna, hat zu folgenden Zeiten geffnet:Montag 9:00 - 12:00 UhrDienstag 9:00 - 18:00 UhrMittwoch 9:00 - 12:00 UhrDonnerstag 9:00 - 18:00 UhrFreitag 9:00 - 12:00 UhrFreitag, 24. Mai 2019 9:00 - 18:00 UhrIn der Briefwahlstelle knnen die Brger von Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna Wahlscheine und Briefwahlunterlagen fr die Eur-opa- und Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 persnlich beantragen und die Briefwahl sofort an Ort und Stelle ausben.Ausschlielich fr die gesetzlich geregelten Ausnahmeflle hat die Briefwahlstelle auch:am Samstag, den 25. Mai 2019 von 9:00 - 12:00 Uhr undam Sonntag, den 26. Mai 2019 von 8:00 - 15:00 Uhr geffnet.Briefwahlunterlagen und Wahlscheine knnen auch mittels des

  • 5Donnerstag, 9. Mai 2019

    Wahlscheinantrags auf der Rckseite der Wahlbenachrichtigung oder online unter www.limbach-oberfrohna.de beantragt werden.

    Brgerbro am 31. Mai und1. Juni geschlossen

    Am Freitag, den 31. Mai sowie Samstag, den 1. Juni bleibt das Brgerbro/Meldestelle der Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna geschlossen. Das Team des Brgerbros ist ab Montag, dem 3. Juni, wieder von 9 bis 12 Uhr erreichbar. Alle weiteren ffnungszeiten finden Sie auf Seite 2.

    Befragungen fr Plan zurVerkehrsentwicklung starten

    Fr die derzeit laufende Erstellung des Verkehrsentwicklungsplans (VEP) gibt es auch eine Befragung zum Radverkehr. Fr diese wird im nchsten Stadtspiegel ein Fragebogen abgedruckt. Zudem ist eine Befragung von Haushalten in Vorbereitung. Dazu werden rund 3.000 Adressen ausgewhlt diese erhalten dann ebenfalls Fragebgen und ein Anschreiben per Post. Bei beiden Aktionen zur Beteiligung der ffentlichkeit hofft die Verwaltung auf rege Teilnahme und einen guten Rcklauf. Die dadurch gewonnenen Erkenntnisse flieen in den Plan, der vom Stadtrat beschlossen werden soll, ein. Dieser ist Handlungsgrundlage fr zuknftige Entscheidungen rund um den Straenverkehr in der Stadt.

    Verkauf GrundstckeAm Wasserturm

    Die Stadt Limbach-Oberfrohna und die Gebudegesellschaft Limbach-Oberfrohna bieten folgende Grundstcke zum Verkauf an:Lage: Heinrich-Mauersberger-Ring Professor-Willkomm-StraeGemarkung: LimbachFlurstcke: 966/33, 966/34, 966/53, 966/54, 966/55, 966/56, 966/57, 966/62, 966/86, 966/58 (Teilflche)Gre gesamt: ca. 14.240 mLageplan:

    Besonderheiten: Fr das Gebiet befindet sich der Bebauungsplan Am Wasserturm in Aufstellung. In Anlehnung an diesen ergebensich folgende stadtplanerische Vorstellungen: Wohnbauflche fr Einzel- und Doppelhuser

    allgemeines Wohngebiet (WA) Grundflchenzahl (GRZ) 0,3 offene Bauweise 1- bis 2-geschossig alle Dachformen zulssigKaufpreis: 783.200,- EUR (Bodenrichtwert 55,- EUR / m)Weitere Angaben und Ausknfte zum Grundstck erteilen wir Ihnen auf Nachfrage. Hierfr stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfgung: Bereich Stadtplanung Frau Spangenberg | Tel. 03722 78310 E-Mail: [email protected] oder Bereich Liegenschaftsmanagement Frau Heidenreich | Tel. 03722 78429E-Mail: [email protected] Interesse erbitten wir die Einreichung einer aussagefhigen Konzeptidee zur geplanten Nutzung des Grundstckes einschlielich einer Umsetzungsstrategie an: Stadtverwaltung Limbach-OberfrohnaFachbereich Stadtentwicklung Rathausplatz 1 09212 Limbach-Oberfrohna

    Sprechstunden Finanzamt Zwickau im Rathaus

    Bis 17. September 2019 bietet das Finanzamt Zwickau den Brgern von Limbach-Oberfrohna und Umgebung jeweils wchentlich am Dienstag von 9 bis 12 Uhr und von 13:30 bis 18 Uhr die Mglichkeit, sich im Rahmen von Servicetagen ber steuerliche Angelegenheiten

    Eine saubere Sache -Biotonnenreinigung

    In die Biotonne gehren organische, oft noch feuchte Abflle. Damit diese trotzdem kein Eigenleben entwickelt, hilft reinigen am besten. Da ab 2019 zwei Biotonnenreinigungen im Jahr durchgefhrt wer-den, beginnt die erste in diesem Jahr bereits nach Ostern. Ab dem 23. April werden die durch den Landkreis Zwickau aufgestellten Biotonnen erst entleert und anschlieend mit einem Spezialfahrzeug gewaschen. Die Kosten der Reinigung sind in der Leistungsgebhr Bioabfall enthalten, sodass keine zustzliche Gebhr erhoben wird. Die Entleerung der Biotonne ist mindestens zwei Werktage vor der im Reinigungszeitraum stattfindenden Entleerung anzumelden. Dies ist telefonisch unter 0375/4402-26600 mglich. Die Anmeldung erfolgt immer zum regulren Entsorgungstermin.Am Entleerungstag ist die Tonne bis 7 Uhr bereitzustellen und anschlieend bis nach dem Waschgang stehen zu lassen. Dieser erfolgt in der Regel am nchsten Tag. In Ausnahmefllen verschiebt sie sich um bis zu einer Woche.Termine:

    Ort TerminLimbach-O. Stadtgebiet Donnerstag, 23. Mai 2019Limbach-O. OT Brunsdorf, Dr-rengerbisdorf, Kaufungen, Uhlsdorf, Wolkenburg

    Donnerstag, 6. Juni 2019

    Limbach-O. OT Kndler und Pleia Freitag, 24. Mai 2019

    Landratsamt Zwickau, Amt fr Abfallwirtschaft

  • 6 Donnerstag, 9. Mai 2019

    StraensperrungenHier finden Sie wichtige Verkehrseinschrnkungen. Bercksichtigt werden knnen nur Angaben, die der Straenverkehrsbehrde zum Re-daktionsschluss vorliegen, das heit, dass die Auflistungen gegebenenfalls aufgrund kurzfristig eingerichteter Baustellen unvollstndig sind.

    Straen Zeitraum Art der Einschrnkung Grund

    Marktstrae bis 30. JuniVollsperrungAchtung: Die Bushaltestelle wird auf die Lessingstrae verlegt!

    Kanalarbeiten und anschlieendDeckensanierung

    Ortsdurchfahrt Brunsdorf Kreisstrae K 7313(zwischen der Buswendestelle und dem Ortsausgang in Langenchursdorf)

    bis vsl. Ende 2019 Vollsperrung

    Brckenneubauten, Sttzwandneubau, Sttzwandsanierung, Fahrbahn- und Gehwegbau einschlielich einer neuen Oberflchenentwsserung, Erneuerung der Elt-Ortsnetzverkabelung und neue Straenbeleuchtung

    Herrnsdorfer StraeOT Wolkenburg bis vsl. Mitte Mai

    Vollsperrung zwischen den beiden Einmndungen Zur Papierfabrik Breitbandausbau

    Strae des Friedens bis vsl 21. Juni Vollsperrung zwischen Willy-Bhme-Strae und HainstraeVerlegung Trinkwasserleitung und Erneuerung Straenbeleuchtung

    Meinsdorfer Strae bis vsl. 10. Mai Vollsperrungen beider Einmndungen von der Waldenburger Strae Fahrbahnsanierung

    Obere Dorfstrae OT Brunsdorf bis vsl. 29. Mai

    Vollsperrung Hhe Siedlergrund Herstellung Hausanschlsse

    zu informieren, sowie Antrge und Steuererklrungen abzugeben. Die Beratung wird in den Rumlichkeiten der Stadtverwaltung, Rathausplatz 1, in den Zimmern A-102 und A-103 stattfinden. Zustzlich werden Vordrucke und Informationsmaterialien zur Verfgung gestellt.

    Verjngungskur fr den Waldwird gefrdert

    Neue Aufrufe fr Waldverjngungsmanahmen und -bewirtschaftungsplne gestartet

    Nach den enormen Sturm-, Schneebruch-, Drre- und Borkenk-ferschden der vergangenen Monate in Sachsens Wldern sind die Frderaufrufe fr den Waldumbau und die Waldverjngung sowie die Ausarbeitung von Waldbewirtschaftungsplnen mit hohen Budgets gestartet. Fr den Waldumbau und die Waldverjngung natrlicher Wlder stehen insgesamt 3,5 Millionen Euro zur Ver-fgung. Bewilligt werden Antrge fr Vorhaben, die in den Jahren 2019 bis 2021 durchgefhrt werden sollen.Durch die groen Schden in unseren Wldern erwarten wir er-heblich mehr Antrge von privaten und krperschaftlichen Wald-besitzern, die stabile arten- und strukturreiche, leistungsfhige Mischwlder auf den Schadensflchen begrnden wollen, sagte Staatsminister Thomas Schmidt. Wir wollen die Waldbesitzer dabei untersttzen, den bereits begonnenen Waldumbau zu forcieren. Nur gemeinsam knnen wir unsere Wlder gegen den Klimawandel wappnen und widerstandsfhiger gegen zunehmende Strme, Hit-zephasen und Trockenperioden machen. In den Bereichen Waldumbau auerhalb von Schutzgebieten und Verjngung natrlicher Waldgesellschaften in Schutzgebieten werden Bodenvorarbeiten, Vorwuchsbeseitigung, die Saat und Pflanzung von Bumen, erstmaliger mechanischer Wildschutz und mechanische Kulturpflege im ersten Jahr sowie Fachplanungen und Gutachten gefrdert. Erstmals knnen auch Lrchenarten bei

    dem Waldumbau auerhalb von Schutzgebieten gefrdert werden, die insbesondere bei der Aufforstung groer Kahlflchen Vorteile bieten. Private und krperschaftliche Waldbesitzer sowie anerkannte forstwirtschaftliche Zusammenschlsse knnen eine Anteilsfinan-zierung von 75 Prozent der Nettoausgaben beantragen.Die Frderung zur Ausarbeitung von Waldbewirtschaftungsplnen richtet sich vor allem an private Waldbesitzer mit einer Gesamt-betriebsgre bis 50 Hektar. Es sind dabei die Ausgaben fr die Waldbewirtschaftungsplanung (Inventur, Planung, Kartenwerk und Flchenverzeichnis) von 80 Prozent der Nettoausgaben frderfhig. Damit soll im Kleinprivatwald die Grundlage fr eine nachhaltige und besitzbergreifende Waldbewirtschaftung geschaffen werden. Antragsteller sind anerkannte forstwirtschaftliche Zusammenschls-se und Gemeinschaften privater Waldbesitzer. Waldbewirtschaf-tungsplne sollten aller zehn Jahre erstellt werden.Darin erfassen die Waldbesitzer ihre Bestnde (Holzvorrat, Zu-wchse usw.) und beplanen ihre Wlder (Nutzungsmengen, Pflanz-flchen und Baumarten). Als erster Ansprechpartner fr alle Fragen der Waldbewirtschaftung stehen der rtliche Revierfrster bzw. der Forstbezirk des Staatsbetriebes Sachsenforst zur Verfgung.Vor Einreichen des Frderantrags ist eine Beratung der geplanten Manahme mit dem zustndigen Revierfrster unbedingt zu emp-fehlen. Bis zum 31. Juli 2019 knnen Frderantrge fr diesen neunten Aufruf beim Sachsenforst gestellt werden.

    Weiterfhrende Informationen:Bewilligungsbehrde: Staatsbetrieb Sachsenforst (Obere Forst-behrde Auenstelle Bautzen) Telefon: 03591 2160 E-Mail: [email protected] Sachsenforst: www.sachsenforst.de.Frstersuche: www.sachsenforst.de/foerstersucheAufrufe im Frderportal: http://www.smul.sachsen.de/foerde-rung/3527.htm

    Schsisches Staatsministerium fr Umwelt und Landwirtschaft

  • 7Donnerstag, 9. Mai 2019

    IHK-Vortrag zurUnternehmensnachfolge

    Viele Unternehmen stehen in den nchsten Jahren vor der bergabe an die nachfolgende Generation. Die IHK Chemnitz, Regional-kammer Zwickau, bietet hierzu ein umfangreiches Angebot an Informationen, Veranstaltungen und Beratungen um diese Heraus-forderung zu meistern. Im Rahmen einer IHK-Veranstaltungsreihe geben kompetente Fachberater zielorientierte Lsungsanstze in den Bereichen der Unternehmensbewertung, der Vorsorge und Immobilien sowie der Rechtsformwahl bei Geschftsbertragung.Unternehmenswert im Wandel Termin: Montag, 27. Mai von 16 bis 18 UhrReferent: Bernd Mller / Lucie Zmijanjac, Sattler und Partner AG, SchorndorfThemenschwerpunkte: Faktoren bzgl. Verkuflichkeit und Preis Unternehmensverkauf wann? Vorberlegungen zur Unternehmensbewertung Unternehmensanalyse und Bewertungsverfahren Fallbeispiele Pressemitteilung

    Aus dem StadtgeschehenHausmeister standen 15 Tage

    unter Strom

    Zu Testpiloten der ganz besonderen Art wurden die Hausmeister des Rathauses vom 24. April bis 8. Mai: Sie durften ein Elektrofahrzeug BMW i3 auf seine Alltagstauglichkeit prfen. Zur Verfgung stellte das moderne Fahrzeug der Energiedienstleister enviaM, mit dem die Stadt in vielen Bereichen eine enge Zusammenarbeit pflegt. Dietrich Oberschelp, Fachbereichsleiter Zentrale Dienste, nahm das Fahrzeug entgegen und dankte dem enviaM-Team fr die Mg-lichkeit eines solchen Tests. Kommunen werden Vorreiter in der Elektromobilitt sein. Wir schaffen deshalb die Voraussetzungen dafr, dass die Gemeinden diese testen knnen, sagte Marit Mller, Leiterin Kommunalbetreuung bei enviaM. Insgesamt kommen nach ihren Worten bis Ende Oktober 27 Stdte, Gemeinden und Landkreise in den Genuss des elektrischen Fahrens. So nun auch Limbach-Oberfrohna. Die Mitarbeiter des stdtischen Gebudema-nagements, Holger Schnfeld, Jens Baldauf und Andr Neuhaus (im Bild v. r.) wurden in die Technik eingewiesen und absolvierten anschlieend 15 Tage lang ihre Fahrten im Stadtgebiet mit dem Stromer. Aufgeladen wurde dieser ber eine spezielle Ladestation

    in der Garage innerhalb von rund vier Stunden. Fr den Fall, dass die Batterie unterwegs schwach wird, hat der i3 brigens noch einen benzingetriebenen Generator, der wie ein Notstromaggregat arbeitet und die Batterie speist. Aber im Normalfall hlt diese bis zu 250 Kilometer durch und ermglicht bei einer Beschleunigung von 8,1 Sekunden von Null auf Hundert eine Hchstgeschwindigkeit von 150 Kilometer pro Stunde.

    Freiwillige Feuerwehr blickt auf243 Einstze zurck

    Jedes Jahr findet eine Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Limbach-Oberfrohna statt. Dazu konnte Gemeindewehr-leiter Sven Bchner am 29. Mrz wieder zahlreiche Mitglieder der aktiven Wehr, der Alters- und Ehrenabteilung sowie Ehrengste in der Parkschnke begren. In seinem umfangreichen Vortrag blickte er auf das vergangene Jahr zurck und ging auf Mitgliederzahlen, Einstze, bungen, Technik und Ausbildung ein. Zusammenfas-send konnte Sven Bchner sagen, dass die Wehr in der Stadt nach wie vor sehr gut aufgestellt und die Einsatzbereitschaft zu jeder Tages- und Nachtzeit gewhrleistet ist. 241 Kameradinnen und Kameraden sind in neun Ortsfeuerwehren aktiv. Wir konnten 2018 17 neue Mitglieder aus den Reihen unserer Jugendfeuerwehr, aber auch als Quereinsteiger begren, freute er sich. Mit 243 Einstzen, bei denen insgesamt 2.343 Stunden aufgebracht wurden, sowie zustzlichen ber 15.000 Stunden fr die Aus- und Weiter-bildung, wurde deutlich, was die Kameraden ehrenamtlich fr die Allgemeinheit leisten. Mein Dank gilt allen, insbesondere dem Einsatzfhrungsteam, das an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden lang die Feuerwehrarbeit koordiniert und den Einsatzleitwagen besetzt, betonte Sven Bchner. Bis zu seiner Wahl zum Gemeindewehrleiter im Mrz 2018 km-merte er sich viele Jahre als Jugendwart um die Nachwuchsarbeit bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr in der gesamten Stadt. Diese Aufgabe hat zum 1. Juni 2018 Thomas Schmidt bernommen, der ebenfalls einen Rckblick auf das vergangene Jahr gab. 52 Jungen und 20 Mdchen zwischen acht und 16 Jahren waren zum 31. Dezember in der Jugendfeuerwehr der Stadt aktiv. Zudem gibt es mittlerweile in den neu ins Leben gerufenen Kinderfeuerwehren, von denen es bereits sechs im Stadtgebiet gibt, eine sehr gute Ent-wicklung. 35 Jungen und 18 Mdchen zwischen fnf und acht Jahren begeistern sich fr die Arbeit der Feuerwehr. Um sie alle zu betreu-en, werden ber 2.600 Stunden von den Jugendwarten und ihren Helfern geleistet. Neben bungen und Ausbildungstagen sowie der Vorbereitung auf die Prfung fr die Jugendflamme gibt es bei der Jugendfeuerwehr auch ein Fuballturnier oder eine Schlauchboot-fahrt. Bei den Mitgliedern der Kinderfeuerwehr dominieren noch Spiel und Spa, aber auch hier gibt es bungsdienste zum Beispiel zu Erster Hilfe, Knotenkunde, Bedienung eines Feuerlschers oder Lschangriff zur Sicherheit natrlich noch ohne echtes Feuer.ber die gute Nachwuchsarbeit freute sich auch Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel, der sich in seiner Rede zudem im Namen aller Einwohner bei den Kameraden fr die geleistete Arbeit bedankte: Ich hoffe, dass es alle zu schtzen wissen, was sie tagtglich ehrenamtlich leisten. Er begrte den neuen Kreisbrandmeister Alexander Lchel, der das erste Mal bei einer Veranstaltung in Limbach-Oberfrohna weilte, und Ren Michehl als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes, die beide ebenfalls Gre berbrachten. Natrlich gab es an dem Abend auch einen Ausblick in die Zukunft. 2019 knnen sich die Kameraden auf die Einweihung des sanierten

  • 8 Donnerstag, 9. Mai 2019

    und erweiterten Gertehauses Brunsdorf freuen. Hier wurde durch einen Anbau die Platzsituation wesentlich verbessert. Zudem ist die Beschaffung einer neuen Drehleiter fr Limbach, eines Lschfahr-zeugs fr Rudorf und eines Einsatzleitwagens in Arbeit.

    Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel dankte Gemeindewehrleiter Sven Bchner (Mitte) und Gemeindefeuerwehrjugendwart Thomas Schmidt fr die geleistete Arbeit und wnschte viel Kraft fr weitere Aufgaben.

    Schulsozialarbeiter und Streetworker arbeiten eng zusammen

    Stadt in diesem Bereich seit langem gut aufgestelltDie Schulsozialarbeit ist seit kurzem in aller Munde und die Stadt ist hier schon lnger recht gut aufgestellt. Stadtspiegel sprach dazu mit Heiko Schnherr, der als Mitarbeiter der Stadtverwaltung ber viele Jahre in der Schulsozialarbeit ttig war. Aktuell hat er die Betreuung von sozialen Hrtefllen bernommen und ist als Streetworker im Stadtgebiet unterwegs. Ihm ist die Vernetzung sehr wichtig und so gibt es regelmige Treffen aller Schulsozialarbeiter mit ihm und den Streetworkern vom Jugendhaus.

    Stadtspiegel: Seit wann gibt es dieses Angebot, wie ist der aktuelle Stand und wie werden die Stellen finanziert?Heiko Schnherr: Seit 2014 wird Schulsozialarbeit an den Ober-schulen und seit 2015 an den Grundschulen, beginnend mit der Goethe-Grundschule, angeboten. Zuerst wurde diese ber den stdtischen Haushalt bezahlt, spter gab es eine Zusammenarbeit mit der Stadtmission Chemnitz. Jetzt wird die Schulsozialarbeit vom Freistaat Sachsen ber den Landkreis finanziert, der Trger der freien Jugendhilfe damit beauftragt hat. Die Grundschulen in Limbach-Oberfrohna werden durch die Gafug Oberlungwitz und die Oberschulen weiterhin durch die Stadtmission betreut. Zusam-menfassend kann man sagen, dass an fast allen stdtischen Schulen Schulsozialarbeit angeboten wird.

    Stadtspiegel: Mit was beschftigen sich die Sozialarbeiter in der Schule?Heiko Schnherr: An den Oberschulen gibt es viel Einzelfallarbeit mit den Jugendlichen. Dabei sind hufige Problemlagen Mobbing im Netz, Konflikte zwischen Schlern, verhaltensauffllige Schler, Schler mit familiren oder psychischen Problemen, fehlende Moti-vation in die Schule zu gehen oder Konsum von Suchtmitteln. Einen groen Anteil an der Arbeit haben aber auch Projekte, wie soziales

    Kompetenztraining zum Umgang in den Klassen oder Prvention gegen Cybermobbing oder Sucht. Zudem wird die Integration aus-lndischer Schler untersttzt.

    Stadtspiegel: Schulsozialarbeit an der Grundschule knnen sich viele nicht so richtig vorstellen. Was bewegt die Mdchen und Jungen schon in diesem Alter?Heiko Schnherr: Auch an diesen Schulen finden Projekte statt. So geht es um besseres Klassenklima und das Strken der Ge-meinschaft und der Sozialkompetenz. Natrlich gibt es hier auch Einzelfallarbeit. Das ist zum einen individuelle Frderung und Untersttzung einzelner Kinder oder das Entwickeln von Strategien zur Konfliktlsung.

    Stadtspiegel: Ist dabei auch die Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig und wie knnen diese die Sozialarbeiter kontaktieren?Heiko Schnherr: Die Schulsozialarbeiter suchen bei Problemen natrlich den Kontakt zu den Eltern. Es wre allerdings wnschens-wert, wenn Eltern von sich aus auf die Ansprechpartner in ihrer Schule zugehen. Um den Kindern und Jugendlichen bestmglich zu helfen, ist eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern und Schulsozialarbeiter sehr wichtig. Deren Sprech-zeiten und Kontaktdaten hngen in der Schule aus oder werden zu den Elternabenden bekannt gegeben.

    Limbomar feierte Geburtstag

    Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel gratulierte zum Jubilum und brachte als Geschenk neues Spielzeug fr das Planschbecken im Baby- und Kleinkindbereich mit. Darber freuten sich Bderchef Dirk Schuler und die Wasserratten Alec Martin, Lukas Polster, Steven Fundheller und Ian Trepesch.

    Mit einer groen Party feierte das Freizeit- und Familienbad am 13. April seinen 20. Geburtstag. Das Team des LIMBOmar hatte sich dafr ein buntes Programm ausgedacht - vom Kindernachmittag mit Spiel und Spa, sowie Bad- und Saunabesuch zum kleinen Preis bis hin zur abendlichen Party im Festzelt. Hier sorgten die Hartmanns-dorfer Schalmeien fr Stimmung und Sngerin Tssa berzeugte mit ihrer tollen Stimme bei Coverversionen und eigenen Songs. Die Veranstaltungen sollen ein Dankeschn an unsere Bade- und Saunagste sein und natrlich auch allen anderen Interessierten offen stehen, betonte Dirk Schuler, Leiter des Eigenbetriebes Stdtische Bder. Er freut sich ber konstante Besucherzahlen, die sich jhrlich zwi-schen 130.000 und 140.000 bewegen. Zum Jahreswechsel konnten

  • 9Donnerstag, 9. Mai 2019

    Kurze Strae in Pleiawird grundhaft erneuert

    (Foto: Klaus Scholz)Im April wurde die Kurze Strae in Pleia mit einer neuen Asphalt-schicht versehen (Fotos). Sie wurde parallel zum Turnhallenneubau auf rund 160 Metern grundhaft ausgebaut. Das war ntig, weil unter anderem die Abwassersituation neu geordnet werden musste. Im Zuge des Straenbauvorhabens wurde auch die Trinkwasserlei-tung komplett erneuert. Der Regionale Trinkwasserzweckverband (RZV Lugau-Glauchau) und die Stadt fhrten das Vorhaben als koordinierte Manahme durch. Beteiligt an der Manahme waren auch Mitnetz Strom und die Telekom, wodurch es gelungen ist, die vorhandenen Freileitungskabel in die Erde zu verlegen. Im Zuge der Stromleitungsverlegung konnte die Stadt auch die Straenbe-leuchtungsanlage komplett durch LED erneuern. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 296.000 Euro, wobei rund 185.000 Euro aus dem Frderprogramm Kommunaler Straenbau flieen. Die Kurze Strae konnte bereits vor dem geplanten Fertigstellungstermin wieder fr den Anliegerverkehr freigegeben werden.

    ber drei Millionen Gste gezhlt werden, die seit der Erffnung im April 1999 das Bad besuchten. Damit ging damals ein groer Wunsch der Limbach-Oberfrohnaer in Erfllung, die sich schon seit DDR-Zeiten ein eigenes Hallenbad gewnscht hatten. Nach 1990 standen erst einmal andere Probleme auf der Tagesordnung, aber nach lngeren Diskussionen und der erfolglosen Suche nach einem Investor, entschieden sich Stadtrat und Verwaltung schlielich dafr, ein kleines Bad aus eigenen Mitteln zu errichten. 1998 wurde mit dem Bau auf der Kellerwiese begonnen, der die Verantwortlichen vor eine groe Herausforderung stellte. Schlielich befanden sich dort frher Teiche und eine Deponie, so dass der Neubau auf 78 Pfeilern einen sicheren Stand erhalten musste. Das und auch die Frage, ob sich die Stadt eine solche Einrichtung berhaupt leisten knne, sorgten damals fr Diskussionen. Doch der schon 20 Jahre andauernde, ungebrochene Erfolg des Freizeit- und Familienbades zeigt, dass die damalige Entscheidung richtig war. Das ganze Jahr, nur unterbrochen von einer dreiwchigen Schliezeit im Sommer, sind Bad und Sauna gut besucht. Ob Babyschwimmen, Kleinkind-sauna, Aquafitness oder therapeutisches Schwimmen, Schulschwim-men und Vereinssport - das LIMBOmar ist stndig gut ausgelastet. Der mit dem Neubau des Bades gegrndete Schwimmsport- und Tauchsportverein (STV) ist mit ber 600 Mitgliedern mittlerweile der grte Sportverein der Stadt. Aber nicht nur seine Mitglieder, sondern auch Wasserwacht und Polizei, trainieren regelmig hier. 18 Mitarbeiter des stdtischen Eigenbetriebes sorgen in zwei Schich-ten an sieben Tagen in der Woche dafr, dass in Bad und Sauna alles reibungslos luft und die Gste sich wohl fhlen.

    Ab 11. Mai ldt das Sonnenbad Rudorf wieder tglich von 10 bis 20 Uhr zum Baden, Sonnen und Sporttreiben ein.

    Neubau des Bauhofes geht gut voran

    Der Bauhof-Neubau wchst in die Hhe. Wer regelmig an der Baustelle an der Burgstdter Strae vorbeifhrt, kann das mitver-folgen. Die Fundamente fr die Carportanlage sind fertiggestellt und beim Sozialgebude sind bereits Erd- und Obergeschoss einschlielich der Decken realisiert. Anfang Mai soll die Dachab-dichtung einschlielich Wrmedmmung erfolgen. Zudem sind die Fundamente, einschlielich eines Teiles des Unterbetons, fr die Grogarage hergestellt. Hier werden derzeitig die Hausanschlsse und der Unterbau des Waschplatzes vorbereitet. Bis Ende des Jahres sollen hier die Mitarbeiter des stdtischen Bauhofs eine moderne Arbeitssttte erhalten.

    Neue Senioren-Wohnanlage entsteht an der Weststrae

    Der Abbruch der ehemaligen Buntfrberei (spter Roscher Textil-veredlung) an der Weststrae hat schon begonnen. Hier soll eine neue Seniorenwohnanlage entstehen. Errichtet wird diese von der Theed-Projekt GmbH aus Chemnitz, die bereits die neue Anlage an der Burgstdter Strae errichtet hatte. Gemeinsam stellten Ge-

  • 10 Donnerstag, 9. Mai 2019

    Sehenswerte Ausstellung aufSchloss Wolkenburg

    mich, dass wir Dr. Gerd-Helge Vogel wieder als wissenschaftliche Begleitung gewinnen konnten und mchte ihm, den Leihgebern und allen, die an der Vorbereitung der neuen Schau beteiligt waren, herzlich danken, betonte er. Was dafr alles ntig war, berichtete Dr. Barbara Wiegand-Stempel, die zudem auf den Begleitband verwies, den Kunstexperte Dr. Gerd-Helge Vogel erstellt hatte. Dieser ging in seiner Ansprache darauf ein, dass die Wolkenburger Familie von Einsiedel als Auftraggeber ber zwei Generationen hinweg eng mit der Malerfamilie Vogel verbunden war. Das war und ist ein Phnomen, das es nicht so oft gab zudem ber eine Dauer von rund 80 Jahren, hob er hervor. Anhand von Portrts und Dokumenten macht die Ausstellung das Beziehungsgefge zwischen den Einsiedels als Mzenatenfamilie und der Knstler-familie Vogel sichtbar und ergnzt zudem das Bild des kulturellen Lebens auf Schloss Wolkenburg whrend seiner Bltezeit. Zu sehen ist die Ausstellung tglich auer montags von 14 bis 17 Uhr. Am 19. Mai findet anlsslich des Internationalen Museumstags um 15 Uhr eine Sonderfhrung mit Gerd-Helge Vogel statt. Geffnet hat das Schloss an diesem Tag bereits ab 10 Uhr.

    225 Kilometer Strae werdendokumentiert und bewertet

    Das Ingenieurbro Leh- mann+Partner GmbH aus Erfurt nimmt ab Mai den Zustand der Straen und Wege der Stadt Limbach-Oberfrohna auf. Erfasst werden neben den Orts-straen auch die Gemein-deverbindungsstraen und (Foto: Lehmann+Partner)

    Straengutachter dokumentieren im Auftrag der Stadtver-waltung die Straen mit hochauflsenden Messgerten

    Winterschden werden beseitigt

    schftsfhrer Lutz H. Uhlig und Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel das Vorhaben krzlich vor. Wir sind schon lnger im Gesprch und die Stadt hat verschiedene Flchen angeboten. Schn, dass durch den geplanten Neubau wieder ein stdtebaulicher Missstand behoben werden kann, freute sich das Stadtoberhaupt, der die Zusammenarbeit mit Lutz Uhlig und seinem Unternehmen als sehr gut einschtzt. Dieser ist von den Vorzgen des neuen Objekts ber-zeugt und treibt die Planungen derzeit zgig voran. Das Umfeld ist mit der Nhe zum Stadtpark optimal und auch die in der Nhe liegende Schule bietet sich fr eine Zusammenarbeit an, betonte er. Neben dem Pflegeheim mit 120 Betten sollen auf den rund 9.000 Quadratmetern Flche noch zwei Gebude fr betreutes Wohnen mit 35 Wohnungen und zwei Wohngruppen entstehen. Die dort einziehenden Senioren knnten vom Angebot im Pflegeheim, wie Cafeteria, Physiotherapie und Friseur, profitieren. Uns ist ganz wichtig, dass die Leute auch schn leben, deshalb wird es wie an der Burgstdter Strae natrlich Freizeitangebote und Grnflchen geben. Auch einen abgegrenzten Demenzbereich planen wir hier wieder, betonte Lutz Uhlig. Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel freute sich, dass durch die Investition die Zahl der Pflegepltze in der Stadt weiter steigt. Damit knnen wir die statistisch fehlenden 350 Pltze weiter ausgleichen. Zudem ist durch einen anderen Investor ein weiteres Objekt in Planung, das weitere Entlastung bringt, betonte er. Ihm sei wichtig, dass keiner Angst haben muss, im Alter die Stadt verlassen zu mssen Wir sind hier auf einem guten Weg und somit auch vorbildhaft fr andere Gemeinden, so Dr. Jesko Vogel.

    Seit Anfang April luft die Beseitigung der Winterschden im ge-samten Stadtgebiet. Diese wurden an rund 75 Prozent der Straen festgestellt. Einschlielich der nunmehr bereitstehenden Frder-mittel stehen rund 525.000 Euro zur Verfgung. Die von der Stadt beauftragte Firma Tief- und Straenbau GmbH Hartmannsdorf arbeitet nun nach und nach die nach einer Priorittenliste beauftrag-ten Straen ab. Derzeit laufen die Arbeiten im Wasserturmgebiet auf dem Heinrich-Mauersberger-Ring in Richtung Pflegeheim (Foto). Neben den kleineren Winterschden im Stadtgebiet sollen beispielsweise groflchigere Instandsetzungen unter anderem auf der Hohen Strae und Am Hohen Hain erfolgen.

    Freuten sich gemeinsam ber die gelungene Ausstellung und den druckfrischen Begleitband: Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel, Museumsleiterin Dr. Barbara Wiegand-Stempel und Kurator Dr. Gerd-Helge Vogel (von links) vor einem der typischen Kinderbild-nisse von Christian Leberecht Vogel. Beide Herren Vogel betonten an dem Abend augenzwinkernd, weder miteinander noch mit der Knstlerfamilie Vogel verwandt zu sein.

    Unter dem Titel Die Einsiedels & die Vogels. Mzene und Knstler zwischen 1780 und 1860 sind seit Anfang April zahlreiche Werke in einer Sonderausstellung auf Schloss Wolkenburg zu sehen. Zur Erffnung betonte Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel die groen Anstrengungen, die die Stadt seit 18 Jahren unternommen habe, um das Schloss zu sanieren und zu beleben. Die z.T. hochkar-tigen Ausstellungen seien dabei ein wichtiger Baustein. Ich freue

  • 11Donnerstag, 9. Mai 2019

    Unsere Kitas und SchulenKindergartensportfest mit Flizzy

    Am 24. und 25. April veranstalteten der Kreissportbund Zwickau und das Bewegungszentrum Limbach-Oberfrohna das dritte Kindergartensportfest in Limbach-Oberfrohna. Von 9 bis 12 Uhr konnten die Kinder in der Grosporthalle die Anforderungen fr das Schsische Kindersportabzeichen Flizzy absolvieren. Nach der Erffnung bewltigten die Vorschler die sieben Flizzy-Stationen Purzelbaum, Standweitsprung, Pendellauf, Zielwerfen, Rumpf-beugen, Balancieren und Hampelmann. Zustzlich gab es von der IKK Classic eine Ernhrungsstation, an der die Kinder ihr Wissen ber Obst und Gemse unter Beweis stellten. Insgesamt konnten der Kreissportbund Zwickau und das Maskottchen Flizzy 168 Kin-dern aus elf Kindereinrichtungen der Stadt und der Umgebung das Schsische Kindersportabzeichen berreichen. Die Krnung war der Staffelwettbewerb aller teilnehmenden Kindereinrichtungen. Der Sieger kann an einem Wunschtag die Hpfburg des Kreissport-bundes Zwickau kostenfrei nutzen. Dieses Jahr beglckwnschen wir die Kindertagessttte Brenstark aus Oberfrohna. Ein herz-licher Dank geht an alle Helfer, die uns an beiden Tagen tatkrftig zur Seite standen.

    Text und Foto: Angy Thieme, Kreissportbund Zwickau

    Pinguinland wieder begehbarSchuldfrage wird noch geklrt

    Nachdem das Netz und die Stahlkonstruktion des Pinguinlandes durch den starken Schneefall Mitte Januar zerstrt worden war, waren aufwndige Untersuchungen an Statik, Material und Verar-beitung ntig. Um zu klren, warum die unglckliche Kettenreaktion passieren konnte, wurden von der Stadt Gutachter beauftragt. Noch bevor eine endgltige Klrung der Schuldfrage geklrt war, wurde am 17. April eine Notreparatur von der Verwaltung beauftragt und vorerst bezahlt. Damit konnte sichergestellt werden, dass die Anlage zu Ostern wieder genutzt werden konnte.

    Besucheransturm und Babyboomzu Ostern im Tierpark

    Zu Ostern erlebte das Team des Amerika-Tierparks einen Besu-cheransturm und einen Babyboom. Insgesamt 5.484 kleine und groe Gste konnten begrt werden. Sie freuten sich, dass das Pinguinland nach der Notreparatur wieder begehbar war und die beliebten Schauftterungen der Fracktrger stattfinden konnten. Bei strahlendem Sonnenschein konnten aber auch viele Tierbabys beo-bachtet werden. Am Grndonnerstag waren ein kleines Eselchen, ein Zebu-Klbchen und ein Soayschaf-Lmmchen zur Welt gekommen. Auch bei den Hochlandrindern hatte es Nachwuchs gegeben. Viel Freude hatten die Besucher auch an den lustigen Prriehunden und quirligen Nasenbren, aber auch die Affen waren stets dicht umringt. Bei den Flamingos gab es viel Gezeter und kleine Schaukmpfe zu sehen und wer genau hinhrte, konnte sogar dem Gesang des Schwarzhalsschwans lauschen. Und wer genau hinschaute, konnte die Pinguine beim Brten sehen erstmals haben sie Eier gelegt und nun warten alle gespannt auf den flauschigen Nachwuchs. Geffnet

    einige beschrnkt ffentliche Wege (insgesamt ca. 225 Kilometer). Der witterungsabhngige Befahrungszeitraum beschrnkt sich in etwa auf zwei Wochen.Am Fahrzeug (Foto) befinden sich Laserscanner zur Ermittlung der Lngs- und Querebenheit sowie auf die Straenoberflche gerichtete hochauflsende Messkameras zur Darstellung der Oberflchen-schden. Die Kameras richten sich lediglich auf die Straen und Nebenanlagen. Die erfassten Bilddaten werden ausschlielich zur Erfllung dienstlicher Aufgaben verwendet. Die aufgenommenen Kfz-Kennzeichen und Gesichter vereinzelter Brger werden im Zuge der Auswertung unkenntlich dargestellt.Um die finanziellen Mittel zur Erhaltung und Reparatur von Straen und Wegen zielgerichteter einsetzen zu knnen, ist es notwendig, den genauen Zustand aller Straen zu kennen. Auf Basis der ermit-telten Zustandsdaten kann im Anschluss ein Erhaltungsmanagement fr die Straen und Wege erstellt werden. Aus den Bilddaten werden verschiedene Objekte z.B. StVO-Zeichen, Beleuchtungsmasten, Straenbume und vieles mehr ersichtlich. Diese Verkehrsdaten werden in das Geoinformationssystem der Stadt bertragen. Alle erfassten Daten dienen ausschlielich der Ermittlung des Stra-enbestandes und stehen lediglich den autorisierten Nutzern der Verwaltung zur Verfgung.

    Unsere Veranstaltungen

    (Fotos: Jacqueline Meurer)

    Am 15. Juni ist es wieder soweit: Mit der 3. Auflage von Musik im Park wollen wir wieder einen besonderen Akzent im Freizeitan-

    Vorbereitungen frMusik im Park laufen

    ist der Tierpark tglich von 9.30 bis 18 Uhr, samstags und sonntags eine halbe Stunde lnger.

  • 12 Donnerstag, 9. Mai 2019

    (Foto: Matthias Creuziger)

    Am Sonntag, den 12. Mai beginnt die diesjhrige Kammermusik-Saison im Festsaal Schloss Wolkenburg. Das Alinde Quartett und Robert Oberaigner (Klarinette) musizieren Werke von Mendelssohn, Weber und Purcell. Carl Maria von Webers Klarinetten-Quintett zhlt neben denen von Mozart und Brahms zu den populrsten Werken dieses Genres. Melodischer Einfallsreichtum, technische Virtuositt und verschmelzender Tonsatz sind seine Merkmale. Der Solo-Klarinettist der Schsischen Staatskapelle Dresden, Ro-bert Oberaigner, wird dieses Kabinettstck zu Gehr bringen. Das vielfach ausgezeichnete Alinde Quartett (Kln), welches in den bedeutendsten Kammermusikslen der Welt zu Gast ist, wird die Zuhrer auerdem auf eine musikalische Entdeckungstour mitneh-men, bei der es kaum gespielte Werke des englischen Komponisten Henry Purcell zu erkunden gibt. Felix Mendelssohn-Bartholdys

    letztes Streichquartett in f-Moll aus dem Jahr 1847 ist ein wei-terer musikalisch-romantischer Hhepunkt in diesem Programm. Karten zu 15 Euro sind an der Konzertkasse erhltlich.Tobias Teumer, Artis Causa e.V.

    Kammerkonzertauf Schloss Wolkenburg

    gebot unserer Stadt setzen. Auerdem mchten wir damit unseren Stadtpark noch etwas mehr in den Blickpunkt rcken. Bekanntlich feiert er in diesem Jahr sein 125-jhriges Jubilum. Auf Grund der gestiegenen Resonanz im vergangenen Jahr haben wir unser Angebot weiter ausgebaut. Im Vergleich zum letzten Jahr wurde deswegen das Motto leicht abgendert. Es lautet: Swing, Gospel, Blues und mehr. Mit dem Musikangebot sollen nicht nur Senioren angesprochen werden, sondern auch jngere Generationen mit ihren Familien, die Freude an Musik haben.Die Veranstaltung beginnt diesmal bereits 13:30 Uhr mit der Begr-ung durch den Oberbrgermeister. Anschlieend starten wir mit einem Schulchor und drei Straenmusikern. Die Straenmusiker werden whrend des grten Teiles der Veranstaltung an den ver-schiedensten Standorten im und um den Stadtpark herum mitwirken. Zustzlich zur Hauptbhne an der Parkschnke wird im Vergleich zum letzten Jahr ein zweiter Pavillon im Stadtparkgelnde aufge-stellt. In den Umbaupausen auf der Hauptbhne wird an beiden Pavillons Musik erklingen. An einem Pavillon werden die Lieder-macher Ina Schirmer und Lothar Becker zu hren sein, am anderen Pavillon wird das Streichquartett der Musikschule Chemnitz wie bereits im letzten Jahr auftreten und auerdem der Posaunenchor der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Limbach-Kndler. Auf der Hauptbhne sind nacheinander die Hohenstein-Ernstthaler BigBand Swing'n Sax, der Leipziger Chor Gospel Changes und die Berliner Blues- und Boogie-Band Nina T. Davis und Freunde zu hren. Gegen 21 Uhr endet die Veranstaltung. Der Eintritt ist frei. Das Team der Parkschnke wird wieder fr gute Bewirtung sorgen. Auerdem bedanken wir uns bei L.O.s gehts e.V., Paulaner und EnviaM fr die organisatorische und finanzielle Untersttzung. Es bleibt nur zu hoffen, dass wir ein hnlich gutes Wetter haben werden, wie in den beiden vergangenen Jahren auch.In den Folgeausgaben des Stadtspiegels bzw. auf der Webseite der Stadt werden einzelne Musikinterpreten detaillierter vorgestellt werden. Das Vorbereitungsteam

  • 13Donnerstag, 9. Mai 2019

    Am 17. Mai ab 16 Uhr laden das Jugendhaus Rudorf Area 23 und der Ali-Baba-Spieleclub erstmals zu Schlag den Rat ein. Jeder kann sich an dem Nachmittag mit Oberbrgermeister, Stadtrten oder den neuen Jugendbeirten im Spiel messen. Auf den Tisch kommt alles was Spa macht, von Klassikern wie Romm und Skat, ber Mensch rgere dich nicht bis zu Siedler und Carcasonne. Na-trlich gibt es dabei auch die Mglichkeit, mit den Teilnehmern und ber Parteigrenzen hinaus ungezwungen ins Gesprch zu kommen.

    Jeder kann Stadtrte spielend herausfordernSchlag den Rat

    steht, bieten die Stdtischen Museen verlngerte ffnungszeiten und verschiedene Sonderfhrungen.Das Esche-Museum und Museum Schloss Wolkenburg haben bei ermigtem Eintritt von 10 bis 17 Uhr geffnet. Programm: Esche-Museum10 bis 17 Uhr | Sonderfhrungen zum Internationalen Museumstag10 Uhr KLEINTEILIG: Mirko Hummel fhrt durch das Depot der Eisenbahnsammlung Ziemert11 Uhr ERNST: Kurt Weihe prsentiert das Diorama eines Flcht-lingszugs von 1945, das zum Thema Flucht und Vertreibung in Zusammenarbeit mit Schlern der Gerhart-Hauptmann-Schule entstanden ist.13 Uhr WERTVOLL: Die Restauratorin Katrin Kutzera gibt Aus-kunft zur letztes Jahr abgeschlossenen Restaurierung der Fahne der Limbacher Strumpfwirkinnung von 1798.

    InternationalerMuseumstag

    Esche-Museum und Schloss laden ein

    Auch zum diesjhrigen Interna-tionalen Museumstag am 19. Mai, der unter dem Motto Museen - Zukunft lebendiger Traditionen

    14 bis 16:30 Uhr BUNT: Annett Groh fhrt vor, wie traditionell Wolle gefrbt wird.Museum Schloss Wolkenburg10 bis 17 Uhr | Sonderfhrungen zum Internationalen Museumstag11 Uhr KLEINOD: Fhrung durch das Schloss mit Andrea Heinig13 Uhr ZEITREISE: Fhrung in und um das Schloss zum Thema Spu-ren der Besiedlung des Zwickauer Muldentals mit Dr. Jrg Hbald15 Uhr KUNST: Fhrung durch die Sonderausstellung Die Einsie-dels & die Vogels Mzene und Knstler mit Dr. Gerd Helge VogelBuchprsentation auf Schloss Wolkenburg am 21. MaiAnlsslich des Geburtstages Fritz von Uhdes, der im Mai 1848 auf Schloss Wolkenburg geboren wurde, findet am 21. Mai um 18 Uhr eine Buchprsentation im Festsaal des Schlosses statt. Dr. Gerd-Helge Vogel stellt den Band Adam Friedrich Oeser (1717-1799), Beitrge des Internationalen Wolkenburger Symposiums zur Kunst vom 23. bis 25. Juni 2017 vor. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

  • 14 Donnerstag, 9. Mai 2019

    Legendre Bumeim Limbacher Land

    Unsere Heimatgeschichte unter dieser berschrift findet ein weiterer Vortrag zur Geschich-te des Ortsteils Rudorf statt. Es soll ein vergnglicher Streifzug durch die einstigen Gaststtten des Ortes, anhand von historischen Aufnahmen und kurzen Erluterungen dazu, werden. Interessenten sind dazu am 14. Mai, um 19 Uhr, in den Gasthof Rudorf, Waldenburger Str. 150, herzlich eingeladen.

    P. und S. Barth, Frderverein Esche-Museum e.V.

    Wo Rudorf frher einkehrte

    Nun folgt eine etwas gruselige Geschichte zur Galgenlinde in Brunsdorf.Der Standort der heutigen Galgenlinde ist die frhere gemeinsame Richtsttte von Brunsdorf und Kaufungen. Der Baum befindet sich einsam auf der Feldflur, die heute im Besitz des Brunsdor-fer Landwirtes Schubert ist. Der Standort der alten Linde ist eine Anhhe, mitten auf freiem Feld, an der Flurgrenze zu Kaufungen

    Am 10. und 11. Mai treffen sich rund 100 Kinder und Jugendliche in der Grosporthalle, um einen Wettkampf auszutragen. Die Pr-ventionsveranstaltung Sport statt Gewalt findet nun schon zum achtzehnten Mal statt. Sie wird von der Stadt gemeinsam mit den Streetworkern des Jugendhauses und der Abteilung Badminton der SG Brunsdorf auf die Beine gestellt. Die Kinder und Jugendlichen lernen sich im sportlichen Wettkampf fair zu begegnen. Die Spiele beginnen am Freitag um 17 Uhr und werden am Samstag ab 9 Uhr fortgesetzt. Damit es den jngsten Teilnehmern oder Zuschauern nicht langweilig wird, besteht am Samstag whrend der Spiele die Mglichkeit zum Basteln. Wie jedes Jahr ist auch fr das leibliche Wohl gesorgt. Unter dem Motto Fr ein Leben ohne Drogen gibt es einen Infostand mit verschiedenen Aktionen. Natrlich wrden sich die Spieler auch ber viele Zuschauer freuen.

    dieses Jahr unter dem Motto:Fr ein Leben ohne Drogen

    Sport statt Gewalt

  • 15Donnerstag, 9. Mai 2019

    Mitteilungen der Polizeidirektion Zwickau

    Wanderer. Das Landratsamt lies in vorauseilender Pflichterfllung diese Bank entfernen, als ob sich gerade bei Sturm dort mde Wan-derer ausruhen wrden.Vorausschauend auf knftige Sturmschden pflanzten engagier-te Brunsdorfer 2007 in unmittelbarer Nhe wieder eine junge Galgenlinde. Der alte Baum ist aber nicht die strkste Linde im Limbacher Land. Die mchtigste Linde finden wir in Brunsdorf am Vierseitenhof vom Bauer Wilfried Vogel. Sie hat einem Umfang von 5,47 Meter. Apropos Hinrichtungen: In Limbach erfolgte die letzte mittelal-terliche und blutige Hinrichtung im Jahre 1807 so berichtet dies Paul Seidel. Die Giftmrderin Rosina Bonitz wurde inmitten einer groen Zahl von sensationsgierigen Gaffern neben dem Galgen mit dem Schwert enthauptet. Der Scharfrichter kam wie in alten Zeiten blich aus Penig. Der Krper der Hingerichteten wurde dann auf ein Wagenrad geflochten und bis zur Verwesung lngere Zeit dort zur Schau gestellt. Diese schauderhafte Aktion sollte der Abschre-ckung dienen. Die Richtsttte bzw. der Galgen befand sich an der Kreuzung der heutigen Strae des Friedens und der Goethestrae, an der Flurgrenze Limbachs zu Oberfrohna. Das war fr Limbach praktisch, man konnte sich auch die Kosten fr die Richtsttte mit Oberfrohna teilen. Weitere Hinrichtungen in L.-O.: Die fr die Region beschmende ffentliche Hngung des polnischen Zwangsarbeiters Leon Tobola am 16.4.1941 im Oberfrohnaer Gemeindewald durch die NSDAP und die Hngung russischer Kriegsgefangener im Gefangenenlager gegenber dem Limbacher Bahnhof durch die deutsche Wehrmacht. (Quellen: Unterlagen im Esche Museum, Chronisten Seydel, Frit-sching, Strohbach, Zeitzeugen)

    Text und Foto:Friedemann Maisch im Auftrag des Frdervereins Esche-Museum

    und auf dem Flurstck des ehemaligen Bergsamelschen Gut. Ur-sprnglich stieen dort die Besitzungen des Rittergutes Brunsdorf mit dem Rittergut Kaufungen aneinander. Der Stammumfang der Galgenlinde betrug im Jahre 2016: 3,47 Meter. Der Umfang lsst auf einenhchstens 100 bis 120 Jahre alten Baum schlieen. In zwei alten Urkunden wurde vom Chronisten Horst Strohbach 1935 folgendes gefunden: Der Galgen wurde zusammen mit dem Nachbardorf Kaufungen benutzt. Ein Pfosten des Galgens stand auf Kaufunger Flur, der andere Pfosten in Brunsdorf. Das war praktisch, so konnte man sich die Kosten der Hinrichtung teilen. Die Scharfrichter kamen aus Penig und waren dort zugleich Ab-decker und Seifensieder. Im Kaufunger Lehnbuch von 1626 steht sinngem Folgendes: Ein Dieb namens Michael Fiedler wurde am 18. Oktober 1626 am Galgen gehngt. Dem Hingerichteten lie man zur Abschreckung lngere Zeit baumeln das war in alten und dsteren Zeiten so blich. Die Raben bedienten sich inzwischen am Leichnam. Nach zwei Jahren wurde das nur noch von Sehnen zusammengehaltene Skelett des armen Snders von Unbekannten heruntergerissen. Beide Daumen und auch die zum Festmachen des Krpers benutzte eiserne Kette wurden gestohlen. Die Daumen eines Diebes wren nach alten berlieferungen glcksbringend. Der her-beigerufene Peniger Scharfrichter verscharrte dann die berreste des unter dem Galgen liegenden Delinquenten an Ort und Stelle. Das Urteil wurde immer vom jeweiligen Feudalherrn ausgespro-chen, der zugleich auch Gerichtsherr war. Untere Feudalherren waren damals die Grafen von Einsiedel auf Wolkenburg, als Pchter des Rittergutes Limbach. Der obere Feudalherr war der Graf von Schnburg auf der Rochsburg. In einem alten Kaufbuch von Brunsdorf finden sich weitere Ein-tragungen zu Hinrichtungen. 1677 ging es z.B. um Streit zwischen Brunsdorf und Kaufungen wegen Geldes und um die Bezahlung der Gerichtskosten und des Scharfrichters. Ein des Diebstahls von Silberlffeln Beschuldigter soll vor seiner Hinrichtung eine junge Linde ausgerissen und an der Richtsttte mit der Baumkrone ver-kehrt eingepflanzt haben. Der arme Snder sollte gesprochen haben: So wahr das Bumchen gedeihen wird, so wahr bin ich unschuldig so die Legende. Es ntzte nichts, er wurde trotzdem aufgeknpft. Die Linde schlug aus und wurde zu einem starken Baum. So entstand die Sage von der legendren Brunsdorfer Galgenlinde.Im Grundbuch des Amtsgerichtes Limbach fr das Flurstck 342 ,auf dem sich der Galgen befand, wurde 1909 der damaligen Besit-zerin und Buerin Anna Schubert auferlegt, dort die Galgenlinde zu erhalten und gegebenenfalls eine neue Linde zu pflanzen. Das wird die heutige Linde sein gepflanzt irgendwann in der Kaiserzeit. Veranlasst hatte dies ein Heimat- und Naturfreund aus Chemnitz, wahrscheinlich ein gebrtiger Brunsdorfer. Er hatte ein groes Interesse am Fortbestand des legendren Baumes und zahlte deshalb laut Grundbucheintrag an die Eigentmer 50 Reichsmark fr etwaige Nachpflanzungen. Das war damals eine groe Summe, etwa so viel wie ein Monatsverdienst. Es bestand dazu wohl ein Anlass, wahr-scheinlich war damals die ursprngliche Galgenlinde umgestrzt. Die heutige ca. 100 Jahre alte Linde mit einem Stammumfang von 3,47 Meter steht unter Naturschutz und wurde schon in der DDR-Zeit mit einem Eulenschild versehen. Die Linde weist in der Krone einen strkeren abgestorben Ast auf, der bei Sturm herunter brechen knnte. Unter dem Baum stand bis vor kurzem eine Bank fr mde

    Pkw rollt wegAm Nachmittag des 11. April parkte eine 28-Jhrige mit einem VW an der Waldenburger Strae in Hhe des Hausgrundstcks 127. Dabei sicherte sie den Pkw offenbar nicht ausreichend gegen Wegrollen ab, so dass der Citroen in Richtung Doppelgasse rollte. Nach einigen Metern stie das Fahrzeug gegen einen Stromkasten. Verletzt wurde glcklicherweise niemand. Der insgesamt entstan-dene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschtzt.Ladendiebin jetzt in HaftAm Nachmittag des 14. April wurde auf der Strae des Friedens in einer Tankstelle nach einem Diebstahl eine litauische Diebin gestellt. Sie wollte sich der Festnahme zunchst widersetzen und musste vor Ort gefesselt werden. Die 36-Jhrige hatte nur geringwertige Sachen entwendet. Aufgrund eines bereits bestehenden Haftbefehls wegen anderer Eigentumsdelikte wurde sie inhaftiert.Polizei stellt Waffen sicherDas Verhalten von zwei Mnnern (37 und 38 Jahre) fhrte am Nachmittag des 17. April zu einem Polizeieinsatz in der Chemnitzer Strae. Nach Zeugenhinweisen zielten diese gegen 17 Uhr mit einem Gewehr und einer Pistole aus dem Fenster eines Hauses heraus auf den Gehweg. Beim Eintreffen der gerufenen Polizeibeamten wurden die besagten beiden Mnner sowie noch ein 32-Jhriger angetroffen. Diese hndigten den Beamten zwei Pistolen und ein Gewehr aus. Die Nachschau in der Wohnung brachte noch ein wei-

  • 16 Donnerstag, 9. Mai 2019

    Aktuelle Stellenangebote fr Limbach-Oberfrohna/Niederfrohna:Altenpfleger; Altenpflegehelfer; Berufskraftfahrer; Fahrer fr Paketdienst; CNC-Frser; Physiotherapeuten; Kfz-Mechatroniker-Nutzfahrzeuge und PKW; Bcker, Konditor; Schweier; Produkti-onshelfer mit Schichtbereitschaft; Maschinen-und Anlagenfhrer; Verkufer/in Fleischerei; Maurer; Tiefbauer; Industriemechaniker; SteuerfachangestellteMinijobs: Mitarbeiter im Umschlaglager fr Paketdienste; Reini-gungskrfte(alle Berufe m/w/d)HINWEIS:Sie arbeiten, wollen sich aber beruflich verndern?Mit einer Meldung als arbeitssuchend ist das mglich.Wie das funktioniert? Und welche Vorteile das fr Sie hat?Rufen Sie an unter 0800/4555500 wir beraten Sie gern.

    Stellen- und Ausbildungsbrse

    Kurz nach der Neuerffnung besuchte auch Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel die neuen Pchter Antje und Ronny Pester. Er freute sich, dass der bergang bei der Ratsstube gut gelungen ist und wnschte beiden viel Erfolg und viele zufriedene Gste.

    Machatzke und Bernd Glsel zu bernehmen. Nach Umbauarbeiten an Kche und Toiletten, sowie neuer Deko der Gastrume, konnten bereits am 6. April die ersten Gste begrt werden. Ich bin in der Ratsstube gro geworden, wir haben hier smtliche Familienfeiern, die eigene Hochzeit und den Schulanfang der Tochter gefeiert. Wir wollen nun an die gute Tradition anknpfen und dabei alles etwas zeitgemer gestalten, betont Ronny Pester. Dabei setzen wir auf frische, nachhaltige Produkte. Es gibt ein neues Getrnke- und Weinangebot sowie eine modern gestaltete Speisekarte. Damit wollen wir neue Gste anlocken, aber auch unser Stammpublikum weiterhin verwhnen, erklrte er weiter. Groen Wert legt er dabei auf eine bodenstndige Karte mit frischen Komponenten, bei der auch das Eis selbstgemacht sein wird. Untersttzt werden beide in Spitzenzeiten vom bisherigen Service-Team der Ratsstube. Geffnet ist vorerst nur abends, allerdings sonntags nur am Mittag, Dienstag und Mittwoch ist Ruhetag. Geplant ist bald auch an den geffneten Wochentagen ein kleines Mittagsangebot fr Berufsttige der Um-gebung. Zudem soll es einmal im Monat Themenabende geben. Dabei wollen wir gerne die internationale Kche nach Limbach bringen, so der Kchenchef.

    Die beliebte Ratsstube im Rathaus hat seit Anfang April einen neuen Pchter. Ronny Pester ldt nun gemeinsam mit seiner Frau Antje ein, in der Gaststtte zu schlemmen und zu feiern. Der ge-brtige Limbach-Oberfrohnaer hat sich seine Sporen in der Gastro-nomie in Mnchen, unter anderem bei Starkoch Stefan Marquard, verdient und die letzten fnf Jahre mit einem Partner ein eigenes Lokal in Schrobenhausen betrieben. Doch es zog ihn und seine Frau, die aus Lichtenwalde stammt, schon lnger wieder zurck zu ihrer Familie und sie beschlossen, die Ratsstube von Felicitas

    Neues Team der Ratsstube ldt einUnsere Unternehmen

    teres Gewehr zu Tage. Bei allen vier Waffen handelte es sich dem ersten Eindruck nach um Softairwaffen. Sie wurden zur weiteren Untersuchung ihrer tatschlichen Eigenschaften sichergestellt. Die Polizei prft nun einen Versto gegen das Waffengesetz. Die drei Mnner standen zum Zeitpunkt des Eintreffens der Polizisten mit Atemalkoholwerten zwischen 1,4 und 2,0 Promille zudem erheblich unter Alkoholeinfluss.Wohnungsbrand keine VerletztenAm Nachmittag des 20. April kam es gegen 14 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus auf der Meinsdorfer Strae in Rudorf. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Limbach, Oberfrohna und Rudorf konnten die Ausdehnung des Feuers ver-hindern. Die betroffene Wohnung wurde stark verrut. Es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Zur Klrung der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermitt-lungen aufgenommen.Unfall mit SachschadenAm Vormittag des 23. April fuhr ein 78-Jhriger mit einem Mercedes von einem Parkplatz auf dem Markt in Richtung Marktsteig. Dabei kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten Mercedes Sprinter eines 49-Jhrigen. Verletzt wurde glcklicherweise niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 6.000 Euro geschtzt.Einbruch in leerstehenden BaumarktIn der Zeit vom Abend des 20. April bis zum Nachmittag des 23. April drangen Unbekannte gewaltsam in die Rumlichkeiten eines ehemaligen Baumarktes am Ostring ein. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Tter daraus jedoch nichts. Die Hhe des dabei entstandenen Sachschadens konnte bislang noch nicht beziffert werden. Zeugen, welche die Tter beim Betreten oder Verlassen des Objektes gesehen haben oder sonstige Angaben zum Sachverhalt machen knnen, werden gebeten, sich im Polizeirevier Glauchau zu melden, Telefon: 03763/640.Zigarettenautomat gesprengtAm Morgen des 25. April wurde in der Pleiaer Strae ein Zigaret-tenautomat gewaltsam geffnet und Bargeld im dreistelligen Bereich entnommen. Der Sachschaden betrgt ca. 2.500 Euro. Anwohner hatten gegen 2:26 Uhr einen lauten Knall gehrt. Rckstnde von Pyrotechnik wurden am Tatort gesichert. Hinweise zu verdchti-gen Personen oder Fahrzeugen nimmt das Polizeirevier Glauchau entgegen; Telefon: 03763/640Unfall mit WohnmobilAm Nachmittag des 25. April rangierte ein 56-Jhriger mit einem Wohnmobil auf der Strae zum Kapellenberg in Pleia. Dabei stie er rckwrts gegen ein Garagentor. Verletzt wurde glcklicherweise niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschtzt.

  • 17Donnerstag, 9. Mai 2019

    Sonntag, 19. Mai09:30 Uhr gemeinsamer Blsergottesdienst zur Jahreslosung und Kindergottesdienst in der Kirche KndlerKirche zu PleiaPfarrer Herold Telefon: 93212Sonntag, 12. Mai09:00 Uhr SakramentsgottesdienstSonntag, 19. Mai09:00 Uhr SakramentsgottesdienstKatholische Pfarrei St. MarienPfarrer Niemczewski Telefon: 88215Samstag, 11. Mai17:00 Uhr Heilige MesseSonntag, 12. Mai10:30 Uhr Heilige Messe zum MuttertagSamstag, 18. Mai17:00 Uhr vorgefeierte SonntagsmesseSonntag, 19. Mai08:30 Uhr Heilige Messe mit ErstkommunionEvangelisch-Lutherische KirchgemeindeWolkenburg-KaufungenPfarrer Bilz Telefon: 037609/5344Sonntag, 12. Mai14:00 Uhr Gottesdienst zur Konfirmation Kirche KaufungenSonntag, 19. Mai10:00 Uhr Konfirmation in Penig Gottesdienst fr alle drei GemeindenFreikirche der Siebenten-Tags-AdventistenLimbach-OberfrohnaPastor Richter Telefon: 03727/9998377Jeden Samstag09:00 Uhr Bibelgesprch10:30 Uhr Predigt- und KindergottesdienstEvangelisch-Freikirchliche Gemeinde Christuskapelle Christoph Mller Telefon: 88022Waldenburger Strae 5Ajeden Sonntag: 10:00 Uhr Gottesdienst und KindergottesdienstLebenslicht - Christus im ZentrumWerner Walter Telefon: 84262jeden Sonntag: 10:00 Uhr Gottesdienst und KindergottesdienstLandeskirchliche GemeinschaftThilo Dickert Telefon: 84819Pleiaer Strae 13cjeder 1. Sonntag im Monat, 15 Uhr: Gemeinschaftsstundean jedem weiteren Sonntag, 19:30 Uhr: GemeinschaftsstundeEvangelisch-Kirchliche GemeinschaftChristine Konrad Telefon: 403141jeden Sonntag: 17:00 Uhr Gemeinschaftsstunde fr Jung und AltNeuapostolische KircheGemeindevorsteher Heiko Schreiter Telefon: 0371/27286760jeden Sonntag: 10:00 Uhr GottesdienstGod is good GemeindeAnett Kladrowa Telefon: 6056685Sonntag, 12. Mai15:30 Uhr Connect - Gemeinsam Gott erfahren, Albert-Einstein-Strae 24-26Sonntag, 19. Mai15:30 Uhr Connect - Gemeinsam Gott erfahren, Albert-Einstein-Strae 24-26Weitere Infos unter www.godisgood.eu.

    Evangelische Allianz Limbach-OberfrohnaSuchet der Stadt Bestes - Gebet fr L.-O.jeden Donnerstag von 7:30 bis 8:00 UhrChristen aus den verschiedenen Gemeinden unserer Stadt treffen sich in der Brdergemeinde, Lindenaustrae 1, 1.OGStadtkirche LimbachPfarrer Schubert Telefon: 406981Sonntag, 12. Mai09:30 Uhr Gottesdienst und Kindergottesdienst Sonntag, 19. Mai09:30 Uhr gemeinsamer Blsergottesdienst zur Jahreslosung und Kindergottesdienst in der Kirche KndlerLutherkirche KndlerPfarrer Vgler Telefon: 93393Sonntag, 12. Mai13:30 Uhr Konfirmationsgottesdienst und KindergottesdienstSonntag, 19. Mai09:30 Uhr gemeinsamer Blsergottesdienst zur Jahreslosung und KindergottesdienstLutherkirche OberfrohnaPfarrerin Henze Telefon: 92832Samstag, 12. Mai10:00 Uhr Konfirmationsgottesdienst und KindergottesdienstSonntag, 19. Mai09:30 Uhr gemeinsamer Blsergottesdienst zur Jahreslosung und Kindergottesdienst in der Kirche KndlerJohanniskirche RudorfPfarrerin Henze Telefon: 95111Sonntag, 12. Mai09:00 Uhr Sakramentsgottesdienst und KindergottesdienstSonntag, 19. Mai09:30 Uhr gemeinsamer Blsergottesdienst zur Jahreslosung und Kindergottesdienst in der Kirche KndlerKirche Zum Guten Hirten BrunsdorfPfarrer Schubert Telefon: 93496Samstag, 12. Mai10:00 Uhr Konfirmationsgottesdienst und Kindergottesdienst

    Kirchliche Termine

    Nhere Angaben und viele weitere freie Stellen und Ausbildungs-platzangebote finden Sie auch im Internet unter www.arbeitsagentur.de, in der JOBBRSE.Klicken Sie sich doch mal rein!Ihre Ansprechpartnerin im Arbeitgeber-Service Chemnitzer Land fr die Meldung freier Stellenangebote oder fr Fragen zu freien Stellenangeboten ist:Jacqueline Oeser E-Mail: [email protected]: 03723/409108Die WAREMA stellt ein:- Abteilungsleiter Fertigung - Endmontage Raffstore (m/w/d)- Ferienaushilfe (m/w/d)- Duales Studium Digital EngineeringMehr Infos: www.warema-group.com/de/Karriere/Kontakt:WAREMA Sonnenschutztechnik GmbHPersonalmanagementOstring 6 | 09212 Limbach-Oberfrohnawww.warema-group.com/de/Karriere/

  • 18 Donnerstag, 9. Mai 2019

    Unsere Vereine

    (Foto: Annett Bchner)

    Fleiige Helfer werkelten im Tierpark

    Am 13. April hatte der Tierparkfrderverein zu einem Arbeitsein-satz eingeladen. Er war ein voller Erfolg. Es waren 51 Personen

    Wir gratulierenVon Januar bis April feierten folgende Seniorinnen und Senioren in Limbach-Oberfrohna Geburtstag (Abgedruckt werden alle 70., 75., 80., 85., 90. und 95. Jubilen. Ab dem 100. Geburtstag erfolgt die Gratulation dann jhrlich.):in Kndler:14. Januar Gertraude Block 90 Jahre29. Mrz Paul Fehr 80 Jahrein Limbach:24. Februar Rudolf Rataj 90 Jahre

    Auerdem gratuliert der Oberbrgermeister zu folgenden Ehejubil-en (Abgedruckt werden alle 50., 55., 60., 65., 70. und 75. Hochzeits-tage. Ab dem 76. Hochzeitstag erfolgt die Gratulation jhrlich.):

    in Limbach:21. Januar Annerose und Ewald Rudolph 65. Hochzeitstag

    Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel wnscht den Jubilaren alles erdenklich Gute, Gesundheit und Wohlergehen.

    Wenn Ihr Jubilum zuknftig auch im Stadtspiegel abge-druckt werden soll, fllen Sie bitte das auf Seite 19 abgedruckte Formular aus.

    Die Verffentlichung der Alters- und Ehejubilen sowie die wei-tere damit verbundene Datenverarbeitung erfolgen gem Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung.

    Aufgrund der im Mai 2018 in Kraft getretenen Europischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) drfen Gratulationen f-fentlich nur noch mit einer entsprechenden Einwilligung erfolgen. Bereits Anfang August informierten wir hierber und druckten eine entsprechende Einwilligungserklrung fr diejenigen ab, die eine Gratulation im Stadtspiegel weiterhin wnschen. Von Zeit zu Zeit werden wir dieses Formular wiederholt abdrucken, so auch in dieser Ausgabe (Seite 19). Das ausgefllte Formular senden Sie bitte an dieStadt Limbach-OberfrohnaBrgerkommunikationRathausplatz 1 | 09212 Limbach-OberfrohnaE-Mail: [email protected] geben es persnlich im Brgerbro oder der Stadtinformation ab. Vielen Dank!

    Einwilligung zurVerffentlichung von Jubilen

    Zustzliche Information zur Datenverarbeitung gem Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung

    Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie dies fr eventuell folgende Verffentlichungen erforderlich ist. Ihre Einwilligungserklrung wird darber hinaus so lange gespeichert, wie dies zur Erfllung der Rechenschaftspflicht nach Artikel 5 Absatz 2 und Artikel 7 Absatz 1 Datenschutz-Grundverordnung erforderlich ist und eventuelle Ansprche im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung verjhrt sind. Die archivrechtliche Anbie-tungspflicht bleibt unberhrt.Verantwortliche:Stadt Limbach-OberfrohnaRathausplatz 1 | 09212 Limbach-OberfrohnaTelefon: (03722) 78-0 | E-Mail: [email protected] Datenschutzbeauftragten der Verantwortlichen knnen Sie erreichen unter: Telefon: (03722) 78-242E-Mail: [email protected] stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen fol-gende Rechte zu:- Recht auf Auskunft ber Sie betreffende personenbezogene Daten (Artikel 15 Datenschutz-Grundverordnung)- Recht auf Berichtigung Sie betreffende unrichtige personenbezo-gene Daten (Artikel 16 Datenschutz-Grundverordnung)- Recht auf Lschung personenbezogener Daten (Artikel 17 Datenschutz-Grundverordnung)- Recht auf Einschrnkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 18 Datenschutz-Grundverordnung)- Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung)Entsprechende Antrge sind an die Verantwortlichen zu richten.Sie haben nach Artikel 77 Datenschutz-Grundverordnung auerdem das Recht, sich bei der Aufsichtsbehrde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmig erfolgt. Aufsichtsbe-hrde ist derSchsische DatenschutzbeauftragteKontor am Landtag | Devrientstrae 1 | 01067 Dresden

    Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas Telefon: 88512jeden Mittwoch: 19:00 Uhr und Donnerstag: 19:00 Uhrsowie jeden Sonntag: 09:30 und 14:00 Uhr GottesdienstSonntag, 12. Mai9.30 Uhr Vortrag: Ein reines Volk ehrt JehovaSonntag, 19. Mai9.30 Uhr Vortrag: Sttzt sich deine Hoffnung auf die Wissenschaft oder auf die Bibel?

    weiter auf Seite 20

  • "

  • 20 Donnerstag, 9. Mai 2019

    Kurz berichtet

    Und hier sind die Preise:1. Preis (ber alle Altersgruppen) 3-tgige Fahrt in den Vogelpark Walsrode fr 2 Personen inkl. bernachtung, Eintritt etc. im Wert von 500,00 EUR2. Preis je 2 Eintrittskarten in den Zoo Leipzig plus 50,00 EUR3. Preis je 2 Jahreskarten fr den Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna Die prmierten Bilder werden anschlieend im Tierpark zu sehen sein.

    Unter dem Titel Mein Amerika-Tierpark Vom Alpaka bis zur Zwergschneegans ruft der Tierparkfrderverein Limbach-Ober-frohna e.V. anlsslich des 60-jhrigen Bestehens der Einrichtung alle Hobby-Fotografen zu einem Kinder- und Jugendfotowettbewerb auf. Bis Ende August 2019 knnen eigene Aufnahmen zu allen Facetten des Amerika-Tierparks eingereicht werden. Es winken tolle Preise.

    Der Fotowettbewerb luft bis zum 31. August 2019 (Einsende-schluss). Teilnehmen knnen Kinder und Jugendliche/Erwachsene bis 21 Jahre. Egal ob Handy-Kamera oder Spiegelreflex fr die Motivsuche nach dem besten Foto soll das keine Rolle spielen. Die Freude am Fotografieren mit dem Tierpark-Blick steht im Vorder-grund. Um am Wettbewerb teilzunehmen, knnen Aufnahmen bis zum 31. August 2019 ausschlielich per E-Mail unter [email protected] eingereicht werden. Zur Zulassung der Bilder am Wettbewerb mssen zudem verschiedene Anforderungen, wie Mindestgre, Anzahl der Fotos, Urheberrecht etc. erfllt sein, die auf der Website unter www.amerika-tierpark.de und bei Facebook Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna abrufbar sind.Im September/Oktober whlt eine Jury die zwei besten Fotos nach Altersgruppen (bis 14 Jahre, bis 18 Jahre, bis 21 Jahre) und ein Siegerfoto aus allen Altersgruppen aus. Die Preisverleihung erfolgt am 23. Oktober in der Parkschnke.

    Frderverein des Amerika-Tierparks veranstaltet Fotowettbewerb

    (Foto: Prof. Klaus Eulenberger)

    gekommen, davon 14 Nichtmitglieder. Gut zu wissen, dass es so viel engagierte Mitstreiter fr unseren Tierpark in der Stadt und ihrer Umgebung gibt, freute sich der Vorsitzende Prof. Klaus Eulenber-ger. Das Hauptaugenmerk wurde an dem Tag auf die Berumung der nicht mehr genutzten Kleingrten zwischen Tierpark und Tennisplatz gerichtet, das einen hohen logistischen Aufwand erforderte, aber nach seinen Worten gut gelst wurde. Zudem wurde das Projekt Schmetterlingswiesen - Puppenstuben gesucht weitgehend abge-schlossen (Foto S. 18). Auch die Insel in Flamingoland erhielt neuen Sand und auf allen Anlagen sind Reinigungsarbeiten durchgefhrt, Unkraut entfernt und Frhjahrsblumen gepflanzt worden. Hier gilt ein groes Dankeschn der Grtnerei Zlchner, die 150 Pflanzen gesponsert hatte. Alle Beteiligten kamen schlielich noch in den Genuss eines vom Team der Parkschnke gespendeten Mittagessens.

  • 21Donnerstag, 9. Mai 2019

    Apothekenbereitschaft

    rztliche Bereitschaft

    Die Apotheken im Umland haben an folgenden Tagen Bereitschaftsdienst:Brcken-Apotheke | Brckenstr. 13 | Penig: 19.5.Rosen-Apotheke | Frohnbachstr. 26 | L.-O.: 20.5.Schwanen-Apotheke | Markt 14 | Burgstdt: 21.5.Aesculap-Apotheke | Hauptstrae 28c | Kndler: 9.5., 22.5.Chemnitztal-Apotheke | Schweizerthaler Str. 1 | Taura: 9.5., 22.5.Neue Apotheke | Chemnitzer Strae 16 | L.-O.: 11.5., 24.5.Elefanten-Apotheke | Bahnhofstrae 5 | Burgstdt: 12.5., 25.5.Moritz-Apotheke | Moritzstrae 18 | L.-O.: 13.5., 26.5.Sonnen-Apotheke | Friedrich-Marschner-Str. 49 | Burgstdt: 14.5.Kronen-Apotheke | Jgerstrae 9 | L.-O.: 15.5.Mozart-Apotheke | Waldstrae 18 | Penig: 16.5.Apotheke im rztehaus | Ludwig-Richter-Strae 10 | L.-O.: 17.5.Beethoven-Apotheke | Leipziger Str. 23b | Hartmannsdorf: 18.5.Marien-Apotheke | Am Ring 1 | Lunzenau: 18.5.Lwen-Apotheke | Markt 14 | Penig: 10.5., 23.5.Neue Paracelsus Apotheke | Leipziger Strae 9-11 | Hartmannsdorf: 10.5., 23.5.

    rztliche Bereitschaft in Limbach-Oberfrohna (Limbach, Ober-frohna, Rudorf, Brunsdorf, Kndler und Pleia, Wolkenburg, Kaufungen, Uhlsdorf, Drrengerbisdorf):Die deutschlandweit einheitliche und kostenlose zentrale Notruf-nummer fr den rztlichen Bereitschaftsdienst ist: 116 117. Unter dieser Nummer wird auerhalb der regulren Sprechzeiten der zustndige Bereitschaftsarzt vermittelt. Wichtig: bei schweren Unfllen und lebensbedrohlichen Zustnden muss nach wie vor der Notruf 112 gewhlt werden!

    nach Dresden eingeladen war. Dort wurden durch die Staatsregie-rung und den Landesportbund die besten Wintersportler aus Sachsen geehrt, unter ihnen Eric Frenzel, Richard Freitag, Denise Herrmann und Francesco Friedrich. Nach einem interessanten Rundgang zu-sammen mit den Stars konnte sie der Auszeichnung bei einer Feier beiwohnen. Auch viele frhere Wintersportasse wie Jens Weiflog waren dabei. Nach der Auszeichnung der Top-Athleten wurde Eme-lie mit acht weiteren jungen Sportlerinnen und Sportlern aus ganz Sachsen in das Team Talente fr Olympia aufgenommen. Diese Initiative der Stiftung Sporthilfe whlt jedes Jahr hoffnungsvolle Talente aus, die mit einer besonderen Frderung einst erfolgreiche schsische Starter bei Olympia und Weltmeisterschaften werden knnten. Fr Emelie bedeutet das nicht nur Auszeichnung, sondern auch neue Herausforderung. Ihr Training wird nun noch hrter, und einmal pro Monat geht es zum Trainingslehrgang in das zentrale Olympiatrainingszentrum Kienbaum. Und eine Garantie, dass es mit guten Leistungen weitergeht, gibt es im Sport nie. Schon kleine gesundheitliche Probleme knnen alles zunichtemachen. Das wei das Sporttalent auch, und sie will sich deshalb nicht unter Druck setzen. Das intensive Training hat auch Auswirkungen auf die Schule. Um die vielen Ausflle zu kompensieren, nimmt Emelie die Schulzeitdehnung an der Sportoberschule in Anspruch. Dabei werden die beiden letzten Schuljahre auf drei Jahre gedehnt. Deshalb hat sie nun zu Ostern auch erst ihr Halbjahreszeugnis bekommen. Und auch das war mit einem Notendurchschnitt von 1,6 sehr er-freulich. Schlielich geht es neben dem Sport auch darum, an ein Berufsleben zu denken. Jochen Bonitz

    Das 15jhrige Wintersporttalent Emelie Vogelsang hatte zum Ende der Saison gleich zweimal Grund zur Freude. Nachdem sie bereits 2017 von Oberbrgermeister Dr. Jesko Vogel als beste Nachwuchs-sportlerin der Stadt Limbach-Oberfrohna ausgezeichnet wurde, konnte sie sich am 23. Mrz 2019 ber die Auszeichnung zur besten Nachwuchssportlerin durch den Stadtsportbund Chemnitz freuen (Foto). Vorgeschlagen hatte sie ihr Verein, der Eisschnelllaufclub Chemnitz, wo sie tglich im Eissportkomplex am Kchwald trai-niert. Jetzt im Frhjahr und im Sommer ist sie auch sehr viel mit dem Rennrad zwischen Pleia und Chemnitz unterwegs. Einen weiteren Hhepunkt gab es am 1. April, als sie in das Funkhaus des MDR

    Emelie Vogelsang (2.v.r.) bei der Auszeichnung zur besten Nach-wuchssportlerin durch den Stadtsportbund Chemnitz(Foto: Jochen Bonitz)

    Sportlerin aus Pleiawird Olympiatalent

    UNGERECHT - Manchmal mchte ich Gott fragen, warum er es zulsst, dass es Armut, Hunger und Ungerechtigkeit auf dieser Erde gibt, er kann doch etwas dagegen tun aber ich wei, er knnte mir ebenso dieselbe Frage stellen. Lass dich herausfordern, entlasten und strken. Erlebe Mnnergemeinschaft am Feuer. Kraftvoll Mut machend - persnlich - Gebet - Input (M. Steinhuser)

    Einladung zum Mnner-Feuer-Abend

  • 22 Donnerstag, 9. Mai 2019

  • Donnerstag, 9. Mai 2019 23

    Die Sonne strahlte bereits, als sich die rd. 50 wanderlustigen Genossen-schaftsmitglieder - wie immer gut ge-launt - am Start- und Zielpunkt der Ge-schftsstelle zur 38. Wanderung trafen. Nach der feucht frhlichen Begrung durch den Vorstand und unseren Wan-derleiter Rudi Hoffmann, der diesmal eine ganz natrliche Tour und nur per pedes zusammengestellt hatte, setzte sich die heitere Truppe in Bewegung. Beschwingt von der frischen Frhlings-luft marschierten die Wanderer vorbei am groen Teich, entlang des Stadt-parks bis zu einem besonderen Stopp: dem Sonnenbad in Rudorf. Schwimm-meister Werner, der unserer Bitte dan-kenswerter Weise nachkam und das Bad zur Besichtigung an diesem Vor-mittag extra fr die Wanderfreunde aufschloss, wartete mit allerhand Wissenswertem zu Besucherzahlen, Technik, Kosten rund ums Bad auf. Seinen Vortrag und die Antworten auf verschiedene Fragen berbrachte er mit so viel Begeisterung, dass die Freu-de ber seinen Job unverkennbar war. Vielleicht auch kein Wunder an einem so tollen Arbeitsplatz. Die Besucher waren sich jedenfalls einig: Das Ru-dorfer Bad ist absolut gelungen! Nach dieser spannenden Stippvisite ging es weiter durch den Gemeindewald, auf Treckerspuren durch die Felder, vorbei an riesigen Windrdern bis hin zum Heimatblick. Dort erwartete die Wanderer ein einladender und perfekt gestalteter, gemtlicher Rastplatz. Das Picknick-Mobil der Genossenschaft war auch schon vorgefahren. Und wie immer lieen sich alle die Fett- und Le-berwustbemmen, die Ostereier und so einiges mehr schmecken. Und weil es so schn war die Sonne strahlte und wrmte, der Platz wunderbar war, die Sicht gut und die Gesprche mit-einander belebend dauerte die Rast wohl ein bisschen lnger als sonst. Frisch gestrkt setzten die Wander-freunde ihren Weg durch bzw. entlang von Rudorf fort, bis sie schlielich in

    Natur pur zur 38. Wanderung der Wohnungs-genossenschaft Limbach-Oberfrohna eG

    das wunderbare und in Sdsachsen einmalige Landschaftsschutzgebiet Limbacher Teiche eintauchten. So fhrte auch die letzte Etappe durch Mutter Natur, bis die Wandergruppe nach ca. 11 km und gemtlichen 4 Stunden wieder zurck am Ausgangs-punkt eintraf. Das Team der Genossenschaft emp-fing die Lauffreudigen in gewohnter Weise mit einer Reihe vorbereiteter Gaumenfreuden. Und so klang in be-whrter Weise bei schmackhaftem Es-sen, den passenden Getrnken, netten Gesprchen und frhlicher Stimmung in geselliger Runde auch der 38. Wan-dertag der Wohnungsgenossenschaft am spten Nachmittag aus.Wieder ein toller Tag! Fr diesen geht ein groes Dankeschn an unseren Wanderfhrer Rudi Hoffmann, der diese wunderbare Strecke plante, vor-ab testete, sich mit Schwimmmeister Werner und wegen der berquerung der Felder mit der Agrargenossen-schaft abstimmte! Ein ebenso groes Dankeschn sei an dieser Stelle an das Team der Genossenschaft fr seinen Einsatz und an alle fleiigen Helfer ge-richtet!

    Auch wenn es im Herbst in diesem Jahr mal keinen Wandertag gibt da ist we-gen des 65. jhrigen Bestehens der Genossenschaft nmlich ein znftiges Oktoberfest geplant hat doch Herr Hoffmann schon wieder einen Plan frs kommende Frhjahr. Wir freuen uns