7. Gesundheitstag an der Universität Augsburg · direkt auf dem Campus vielseitige...

of 13/13
Experiment Gesundheit – Neue Wege gehen 7. Gesundheitstag an der Universität Augsburg am 20. Juni 2017 | 11 bis 15 Uhr
  • date post

    18-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of 7. Gesundheitstag an der Universität Augsburg · direkt auf dem Campus vielseitige...

  • Experiment Gesundheit Neue Wege gehen

    7. Gesundheitstag an der Universitt Augsburga m 2 0 . J u n i 2 0 1 7 | 1 1 b i s 1 5 U h r

  • Der Arbeitskreis Gesundheit organisiert zum 7. Mal den Ge-sundheitstag an der Universitt Augsburg. Die bayernweite Aktion steht in diesem Jahr unter dem ThemaExperiment Gesundheit Neue Wege gehen.

    Die Universitt ldt alle Mitglieder ein, am Gesundheitstag 2017 von 11 bis 15 Uhr mitzumachen! Genieen Sie das umfangrei-che Angebot zum Informieren, Mitmachen, Ausprobieren und vielleicht lassen Sie sich auch fr die Deutsche Knochenmark-spenderdatei (DKMS) typisieren?

    Geplant ist, dass die Informationsstnde so weit wie mglich auf der Campus-Strae aufgebaut werden. Bei schlechtem Wetter knnen Sie Ihre Informationen im Foyer des Groen Hrsaalzentrums einholen.

    3

  • Zeitplan Gebude ARaum 2078BesprechungsraumPersonalrat

    Gebude ARaum 2087Otto-Scheinhammer-Raum

    Gebude ARaum 3032Senatssaal

    Gebude ARaum 3077BesprechungsraumStudienberatung

    Gebude ARaum 3040Kanzler-besprechungsraum

    Gebude CKleiner Innenhof

    Gebude CAuenbereichBhne

    11.00UhrLebenslust fr alle Flle - Strategien fr Krper, Geist und Seele

    Augsburg Nachhaltigste Grostadt Deutschlands?

    Office Yoga - Ein Experiment(Frau Denzer)

    Human Soccer - ein besonderer Spa

    11.15Uhr(Frau Lnger)11.00 bis 11.30 Uhr

    (Herr Stamm)11.00 bis 11.40 Uhr

    11.00 bis 11.30 Uhr (Herr Machulik, Frau Hss-Jelten)

    Don't move groove!(Herr Paul)

    11.30UhrKonflikte als Quelle gesundheitlicher Belastungserfahrungen (Herr Becker)

    11.00 bis 15.00 Uhr 11.15 bis 11.45 Uhr

    11.45Uhr 11.30 bis 12.00 UhrOffice Yoga - Ein Experiment(Frau Denzer)

    12.00UhrLebenslust fr alle Flle - Strategien fr Krper, Geist und Seele

    "Motivation durch Variation" Fit und relaxt mit Ball und

    11.45 bis 12.15 Uhr Don't move groove!(Herr Paul)

    12.15UhrKonflikte als Quelle gesundheitlicher Belastungserfahrungen (Herr Becker)

    (Frau Lnger)12.00 bis 12.30 Uhr

    Band! (Frau Rau)12.00 bis 12.30 Uhr

    12.00 bis 12.30 Uhr

    12.30Uhr 12.15 bis 12.45 Uhr"Life Kinetik" Das innovative Bewegungsprogramm fr Ihr

    Powernap Ruhezonen zum Auftanken

    smoveyDANCE(Frau Deurer)

    12.45Uhr"Motivation durch Variation" Fit und relaxt mit Ball und

    Gehirn (Frau Schenk)12.30 bis 13.30 Uhr

    (Frau Hss-Jelten)11.00 bis 15.00 Uhr 12.30 bis 13.00 Uhr

    13.00UhrFunctional Movement Screen Potentiale in Bewegungsmustern

    Band! (Frau Rau)12.45 bis 13.15 Uhr

    13.15Uhraufdecken (Herr Zoch)13.00 bis 13.30 Uhr

    Yoga Ein Achtsamkeits-Experiment mit dir selbst

    13.30UhrMit der Faszienrolle Bewegungsmuster positiv

    Zivilcourage zeigen Du kannst!

    (Frau Gabler) 13.15 bis 14.00 Uhr

    smoveyWALK(Frau Deurer)

    13.45Uhrbeeinflussen (Herr Zoch)13.30 bis 14.00 Uhr

    (Herr Kratzer)13.30 bis 14.15 Uhr 13.30 bis 14.00 Uhr

    14.00UhrFunctional Movement Screen Potentiale in Bewegungsmustern

    Keine Chance an der Uni fr Alkohol, Cannabis,...!

    14.15Uhraufdecken (Herr Zoch)14.00 bis 14.30 Uhr

    Yoga Ein Achtsamkeits-Experiment mit dir selbst

    (Herr Schmidt)14.00 bis 15.00 Uhr

    14.30UhrMit der Faszienrolle Bewegungsmuster positiv

    Zivilcourage zeigen Du kannst!

    (Frau Gabler) 14.15 bis 15.00 Uhr

    BODYFORMING mit smovey

    14.45Uhrbeeinflussen (Herr Zoch)14.30 bis 15.00 Uhr

    (Herr Kratzer)14.30 bis 15.15 Uhr

    (Frau Deurer)14.30 bis 15.00 Uhr

    15.00Uhr

    Zeittafel fr zeitlich begrenzte Angebote

    54

  • 76

    Hochschulsport Universitt Augsburg damit kluge Kpfe fit bleiben!Sportzentrum, Dr. Christine Hss-JeltenWollen Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag bringen?Die positive Wirkung von regelmiger krperlicher Aktivitt auf die Gesundheit ist wissenschaftlich mehrfach nachgewiesen. Kaum etwas anderes frdert die Gesundheit so effektiv wie regelmige Bewegung und Sport. Die Teilnahme am Hoch-schulsport der Uni Augsburg ist eine hervorragende Mglichkeit direkt auf dem Campus vielseitige Bewegungsangebote kos-tengnstig und zeitsparend zu nutzen. Probieren Sie es aus wir laden Sie auch herzlich ein am Tag der Offenen Tr im Hochschulsport/HSA-Trophys am 29.06.17 ab 16.00 Uhr kostenlos mitzumachen!Alles Wissenswerte gibt es am Infostand des Hochschulsports!

    Aktive Pause 5 Minuten fr die GesundheitSportzentrum, Dr. Christine Hss-JeltenBlack Roll, Smovey, Flexibar, Tischtennis und vieles mehr helfen Ihnen mit einer bewegten Pause Aktivitt in den Arbeitsalltag zu bringen. Testen Sie kurz, nach einer aktiven Pause fhlt man/frau sich einfach besser!

    Aktive Pause im Bro und Hrsaaldurchatmen und durchstarten!Institut fr Sportwissenschaft, Dr. Jennifer Breithecker, Dr. Christine Hss-JeltenPause machen, kurz durchatmen und verspannte Muskeln lo-ckern! Einfache aber effiziente Aktivierungs- und Kurzentspan-nungsbungen verhelfen zu Wohlbefinden, neuer Konzentration und erhhter Leistungsfhigkeit.Wer die Aktive Pause ins Bro, Seminarraum und Hrsaal be-stellen will, meldet sich bitte unter [email protected]

    Experiment Yoga ganzheitliche Wege gehen! Das Projekt GeH-Mit!Gesundheitsfrderung durch Yoga an der Universitt Augsburg, Lena Kroll, Kathrin WeiDer Infostand liefert Einblicke in das GeH-Mit!-Projekt, in welchem innerhalb der letzten zwei Jahre rund 100 Beschftigte der Univer-sitt Augsburg mit Yoga ihre Gesundheit frderten. Neben Ergeb-nissen aus der wissenschaftlichen Begleitstudie zu den Einflssen auf die Mitarbeitergesundheit werden weitere Projektinhalte und

    11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

    Betriebliches GesundheitsmanagementUniversitt Augsburg, Arbeitskreis GesundheitDie Universitt Augsburg als gesundheitsfrdernde Hochschule will, dass sich MitarbeiterInnen und Studierende beim Arbeiten und Studieren wohl fhlen. Der Arbeitskreis Gesundheit ver-sucht seit fast 15 Jahren Anregungen bzgl. der Gesundheitsfr-derung ihrer Mitglieder umzusetzen. Gibt es noch weitere Ideen fr eine Verbesserung des Gesundheitsmanagements?Wenn ja, dann machen Sie mit beim Ideenwettbewerb! Die besten drei Vorschlge bekommen schne Preise! Einfach die Ideen an die Pinwand am Stand des Betrieblichen Gesundheits-managements hngen.

    Erste Hilfe leisten Einblicke in die Arbeit des Studentischen SanittsdienstesUniversitt Augsburg, Studentischer Sanittsdienst (SSD)Der Studentische Sanittsdienst stellt sich vor und gibt Einblicke in seine Arbeit: Von verschiedenen Verbandsarten ber die stabi-le Seitenlage bis hin zum Inhalt unserer Einsatztaschen kann am Stand einiges angeschaut und ausprobiert werden.An unserem Stand kann man am Glcksrad gewinnen und die Herz-Lungen-Wiederbelebung ben!

    HochschulgastronomieStudentenwerk Augsburg, Werner SchrettenbrunnerDie Mensa an der Universitt Augsburg bietet mit ihrem an deutschen Hochschulen bislang einzigartigen Foodcourt-Kon-zept eine groe Vielfalt. Die Abteilung Hochschulgastronomie des Studentenwerks informiert darber, wie man sich auf dem Uni-Campus ausgewogen und gesund ernhren kann, wann man bei einer Mensa-Fhrung hinter die Kulissen schauen darf und was man bei den Kochkursen alles lernt - z. B. wie man stressfrei ein Drei-Gang-Men in der WG-Kche zaubert. Gar-niert wird das Informationsangebot mit einem gesunden Snack.

    Postersession Netzwerk GesundheitUniversitt Augsburg, Zentrum fr Interdisziplinre Gesund-heitsforschung (ZIG)Hier werden Forschungsaktivitten zum Thema Gesundheit am Zentrum fr Interdisziplinre Gesundheitsforschung (ZIG) vor-gestellt. Von 12 bis 13 Uhr stehen Ihnen Mitarbeiter des ZIG fr Fragen zur Arbeit des Zentrums fr Interdisziplinre Gesund-heitsforschung zur Verfgung.

  • 98

    -eindrcke vorgestellt. Interessierte erhalten Informationen zu den gesundheitlichen Wirkungen von Yoga und hilfreiche Tipps fr den eigenen Alltag.

    Hochschulsport der Uni Augsburg Slacklinen und Balance finden!Hochschulsport, Marco Hayler, Dr. Christine Hss-Jelten Jeder hat schon mal eine Slackline gesehen ob im Park, am See oder auf Youtube. Aber wer ist tatschlich schon auf einer Line ge-laufen? Ganz nach dem Motto neue Wege gehen haben Sie am diesjhrigen Gesundheitstag die Chance, den Weg auf die Slack-line zu finden. Egal ob Anfnger oder Fortgeschrittener jeder kommt hier mit neuen Tipps und Tricks auf seine Kosten. Schauen Sie vorbei und seien Sie dabei!

    Hochseilgarten der Uni Augsburg ein ganz besonderes Er-lebnisSportzentrum, Anne Gabler, Dr. Christine Hss-Jelten Sie wollten schon immer mal den Hochseilgarten der Uni Augs-burg ausprobieren und von dort in die Alpen sehen?Am Tag der Offenen Tr im Hochschulsport am 29.06.17 ab 16.00 Uhr ist das kostenlos mglich!Anmeldung unter [email protected]

    Powernap - Ruhezonen zum AuftankenHochschulsport/AK Gesundheit, Dr. Christine Hss-JeltenMit Liegen, Hngematten und Liegesthlen rund um das Hr-saalzentrum wollen wir Sie einladen, einmal inne zu halten und abzuschalten.Genieen Sie diese aktive Ruhephase und spren Sie, wie Sie wieder Energie und Kraft fr weitere Anforderungen erlangen werden.

    Human Soccer ein besonderer SpaHochschulsport, Florian Machulik, Dr. Christine Hss-JeltenBeim Menschenkicker oder auch Human Soccer handelt es sich um einen bergroen XXL Nachbau eines Tischkickers, der auf-blasbar ist. Gespielt wird 5 : 5 , die Spieler schlpfen dabei in die Haut einer Kickerfigur und werden an den Stangen befestigt. Ab jetzt bewegt sich wie beim Tischfuball auch nur noch der Ball nach vorne oder hinten, whrend die Teilnehmer sich nur nach links oder rechts mit ihren Stangenpartnern bewegen knnen. Die richtige Koordination ist dabei entscheidend. Es wird ein klei-nes Turnier von 12.00 - 14.00 Uhr organisiert - da geht die Post ab!Anmeldung unter: Hochschulsport/Angebote/Human SoccerDavor und danach kann einfach zum Spa gekickt werden...

    Inklusiver Spinning KursReferat fr Inklusion/Uniklusiv, Sophie SchmidDas Referat fr Inklusion veranstaltet mit der Studierendengruppe UNIKLUSIV einen inklusiven Spinning Kurs fr alle interessierten Studierenden. Zusammen mit Robert Maurer vom Team Inklusion in Bewegung knnen Interessierte sich ans Spinning wagen.Wir werden einen Infostand ber unser Referat haben und Inter-essierte ber die vielseitigen Mglichkeiten von inklusivem Sport informieren. Am Stand wird es fr jeden die Mglichkeit geben sich selbst einmal aufs Rad zu setzen und gemeinsam mit ande-ren Sport zu machen.

    Fotoausstellung: MIND YOUR UTERUSReferat fr Gender und Gleichstellung AStA, Johanna Thomas, Bettina BrllerMit der Siebdruckreihe von Verena Kandler wird ein Raum zum Nachdenken, Hinterfragen und Andersmachen erffnet. Die Gefahren der Antibabypille werden nicht nur von der Pharmain-dustrie vertuscht, auch im persnlichem Umfeld wird nur be-grenzt hinterfragt. Fr einen Austausch, Raum fr Kritik und die Mglichkeit sich ber Alternativen zu informieren, stehen wir am Gesundheitstag zur Verfgung und freuen uns auf interessante Gesprche und Diskussionen.

    NEIN zu Sexueller BelstigungBro fr Chancengleichheit, Dr. Marion Magg-SchwarzbckerSexuelle Belstigung kann uns in den unterschiedlichsten Le-benslagen begegnen, ganz unterwartet oder schon fast selbst-verstndlich. Das Bro fr Chancengleichheit will die Besu-cher*innen des Gesundheitstages mit einem Quiz spielerisch fr die Thematik sensibilisieren. Testen Sie Ihr Wissen und kommen Sie mit uns ins Gesprch. Wir bieten Ihnen Gelegen-heit fr Austausch, offene Gesprche und zum Nachfragen. Ein klares NEIN ist ein Zeichen gegen Sexuelle Belstigung, Ent-tabuisierung ein weiter Schritt, um sich dagegen zur Wehr zu set-zen.

    Kennen und VerstehenKennen und Verstehen e.V., Irene Beran-DauserKennen und Verstehen e.V. ist ein gemeinntziger Frderverein, der sich seit 20 Jahren fr die Verbesserung der psychosozialen und sozialpsychiatrischen Versorgung im Landkreis Aichach-Fried-berg einsetzt. Auerdem leistet er einen Beitrag, die immer noch bestehende Stigmatisierung von psychischen Krankheiten und von Betroffenen abzubauen.

  • 1110

    Informieren Sie sich am Infostand ber Aktivitten des Vereins, insbesondere ber regelmige Informationsveranstaltungen, wie z.B. die alle 2

    Jahre organisierten Psychiatrie-Tage; die in Friedberg untersttzten Selbsthilfegruppen fr Men-

    schen mit Depressionen und Angstzustnden sowie fr An-gehrige von psychisch Kranken;

    das BASTA-Projekt zur Information von Schulklassen.

    Die Gesundheit als ffentliches Gut zu schtzen, ist eine ge-sellschaftliche Aufgabe. Jeder kann mitmachenLokale Agenda 21, Forum Gesundheit GEVAS, Bernd BhmeZu einem gesunden Leben und der Bewahrung natrlicher Lebensgrundlagen gehren fr uns vor allem Prvention und Information.Angelehnt an die 2015 vom Stadtrat beschlossene Zukunfts-leitlinie fr die nachhaltige Entwicklung Augsburgs orientiert sich unsere Philosophie. Wie kann ich selbst Verantwortung fr meine Gesundheit ber-nehmen und lernen ganzheitlich zu denken? Wie knnen die Vorzge der Schulmedizin mit denen der alternativen Heilme-thoden verbunden werden? Mit Fragen wie diesen setzt sich das FORUM GESUNDHEIT der Lokalen Agenda 21, unter dem Gesundheitsverein Augsburg (GeVAS), auseinander. An-hand von zahlreichen Aktivitten wird so eine breite Basis der ffentlichkeit angesprochen. Mit einem Infostand am Gesundheitstag wollen wir einen wei-teren Schritt zur Bildung eines Netzwerkes in der Region Augs-burg unternehmen.Manos Verdes Deutschland e.V.Lokale Agenda 21, Forum Ressourceneffizienz Manos Verdes Deutschland e.V., Bernd BhmeDer Verein setzt sich fr einen effizienten Umgang mit Ressour-cen ein. Dabei sind die Ziele unter anderem eine Strkung des Umweltbewusstseins in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft oder auch die Frderung der Zusammenarbeit in Umweltfragen, sowie des Wissens-und Technologietransfers. Einen besonderen Fokus legen wir dabei auf die Umweltbildung fr Kinder, Jugend-liche und Erwachsene. So bieten wir unter anderem Umwelt-bildungsprogramme an Schulen fr das Lehrpersonal und fr Schler*innen zu den Themen Abfall, Mlltrennung und Mll-vermeidung an. Mit unserem Infostand mchten wir ber weitere unserer Akti-vitten informieren und Ihnen die Gelegenheit bieten, sich ber Vernetzungsmglichkeiten, Weiterbildung und einen effizienten Umgang mit Ressourcen auseinanderzusetzen.

    Auf dem Weg in eine Gesundheits- und Dienstleistungsre-gion von morgen das Modellprojekt FISnetFISnet (Flexible individualisierte Service-Netzwerke), Stefanie StadelbacherFISnet ist ein Modellprojekt der Region Augsburg/Baye-risch-Schwaben, in dem kooperative Dienstleistungen fr den Altersbergang, mit dem Ziel der Erhalts und der Frderung von Gesundheit, angeboten werden. Fr den Gesundheitstag wird ein Poster gestaltet, auf dem die wichtigsten Informationen zur Projektkonzeption, zum aktuellen Stand und zum weiteren Vorgehen im Projekt ersichtlich sind. Besonders herausgestellt wird der Bezug zur Gesundheitsprvention im Altersbergang.

    Mobile Verarbeitung sozialer SignaleUniversitt Augsburg, Prof. Elisabeth Andr, Simon FluturaUm im mobilen Bereich nicht auf Touch und virtuelle Tastatur an-gewiesen zu sein, sttzen sich moderne Gerte zunehmend auf Sensoren mit denen sie versuchen den Menschen zu verstehen.Dabei spielen Emotionen und Wohlbefinden eine wichtige Rol-le. Von zentralem Interesse ist dabei die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine um aus erlebten Signalen lernen zu knnen.

    Vitamin-FahrradAOK, Rosemarie SchenkAm AOK-Stand knnen Sie frisch gepressten Orangensaft selbst erstrampeln.

    In Body KrperanalyseBarmer GEK, Thomas LuichtlEine professionelle Gesundheitsberatung beginnt mit einem professionellem Check-Up. Die Messung mit dem InBody 720 bietet dafr eine perfekte Grundlage, um festzustellen: Wie hoch ist der viszerale Fettbereich und wie wird er sich

    wahrscheinlich in Zukunft entwickeln? Wie ist die Muskulatur verteilt und wie steht sie qualitativ

    im Zusammenhang zu meinem Gesamtkrpergewicht? Wie ist mein Wasserhaushalt? Bin ich dehydriert, habe ich

    Wassereinlagerungen oder ist mein Wasserhaushalt opti-mal?

    Wie steht mein Krpergewicht im Verhltnis zur Muskel- und zu meiner Fettmasse?

    Eine Messung mit dem InBody 720 gibt auf die oben genannten Fragen przise Antworten und damit eine bersicht der aktuel-len IST-Situation. So knnen individuelle Risiken ermittelt, ma-

  • 1312

    geschneiderte Lsungen angeboten und persnliche Ziele er-reicht werden. Fr eine professionelle Gesundheitsberatung der ideale Anfang fr eine nachhaltige und erfolgreiche Manahme.

    Fitness im AlltagDAK Gesundheit, Dominik KomarIn unseren Fit-Check Modulen Handkraftmessung, Sit & Reach und Standweitsprung testen Sie ihre Fitness und Beweglichkeit. Zudem beantworten wir Ihre Fragen in den Bereichen Fitness, Ernhrung und Gesundheit.

    Smoothie-StandTechniker Krankenkasse, Michael FuchsVerkostung frisch zubereiteter Smoothies. Rezepte fr Interes-sierte zum Nachmachen. Analyse unterschiedlicher Wasserarten. Zuckergehalt von Limonaden und Sften. Aufklrung zu Produk-ten mit verstecktem Zucker.

    Fotosession GreenscreenTechniker Krankenkasse, Michael FuchsMit Accessoires ausgestattet, werden die Besucher vor einem Greenscreen fotografiert. Das Foto wird am PC vor einem Hinter-grund montiert (Fuball-Stadion, Surfer-Welle, Skipiste oder hnli-ches). Das Foto wird dann ausgedruckt und die Besucher knnen es sofort mit nach Hause nehmen.

    HaltungsdiagnostikTechniker Krankenkasse, Michael FuchsBei der Haltungsdiagnostik wird der gesamte Krperstatus er-fasst. Dazu gehren zum Beispiel Gleichgewicht, Koordination und Krperachsen. Auf Basis der Ergebnisse bekommt der Teil-nehmer sofort eine Einschtzung seiner Werte und konkrete Empfehlungen - zum Beispiel fr eine Training oder eine Therapie.

    HrtestHrzentrum Bhler, Elfriede FuchsWir beantworten Ihnen gerne Fragen, die Sie zu Hrsystemen, Gehrschutz, Tinnitus und Cochlear-Implantaten haben. Ein kur-zer Hrtest gibt Ihnen Auskunft, wie gut Sie hren.

    10.000 SchritteSiemens-Betriebskrankenkasse, Markus WoitkeDer Kern des Programms umfasst einen Zeitraum von insge-samt ca. 4 Wochen. Dazu muss der Teilnehmer zunchst 7 Tage innerhalb eines Zeitraumes von 10 Tagen seine Schrittzahlen do-kumentieren und erhlt daraufhin eine fr die Gesamtschrittzahl

    abgestimmte Empfehlung zu seinem individuellen Bewegungs-verhalten. Die Empfehlung gibt u.a. konkrete Tipps fr die Stei-gerung der Schrittzahl wie etwa eine U-Bahn-Station frher aus-steigen, zu Fu zum Bcker gehen, die Treppe nehmen und nicht den Fahrstuhl usw. Anschlieend erhlt der Teilnehmer 10 Tage Zeit, die Empfehlungen in seinen Alltag zu integrieren. In dieser Zeit kann er die Plattform und das Tagebuch auch weiter nutzen. Das Programm schliet mit einer weiteren 7-Tages-Doku-mentation und einer daraus resultierenden Empfehlung ab. Erin-nerungen und Feedbacks (in Form von Mails und SMS) sollen den Teilnehmer whrend der gesamten Programmlaufzeit das Gefhl geben, individuell begleitet werden und ihn motivieren, weiter am Ball zu bleiben. 3 Tage nach der 2. Empfehlung erhlt der Teil-nehmer eine Abschlussemail zum Programm. Die Plattform kann er danach weiterhin nutzen, das eigentliche Programm mit Emp-fehlungen und Motivationsemails ist aber abgeschlossen.

    Wasserbar Stadtwerke Augsburg, Thomas HosemannDie swa Wasserbar Trinkwasser frisch gezapft zum Nulltarif. Gekhlt, mit oder ohne Kohlensure. Gesund, kstlich und von nachgewiesen hervorragender Qualitt.

    Schmerztherapie mit K-Laser - Schmerztherapie mal etwas anders!Physiotherapiepraxis, Silvia Laug, Oksana RoppelEinsetzbar bei vielerlei Schmerzen an Muskulatur und Gelenken.

    Schach - im Kopf neue Wege gehenSchachkreisverband Augsburg, Thorsten ZehrfeldHaben Sie schon einmal jemanden spontan zu einer Partie Schach herausgefordert? Oder mit einem Freund in einer Knei-pe Schach gespielt? Schach kann heutzutage nicht nur in einem der 18 Augsburger Vereine gespielt werden, sondern auch ber smartphone und PC mit Spielern auf der ganzen Welt. Egal ob Anfnger oder Meister, als Wettkampf, zur reinen Freude oder zur Entspannung. Schach inspiriert, entwickelt Phantasie und bringt den Geist in Schwung. Gehen Sie noch heute neue Wege und fordern Sie Kollegen und Kommilitonen spontan zu einem Match beim Gesundheitstag heraus. Spannende Rtsel, Tipps und Tricks vom Profi inklusive!

  • 1514

    Neue Wege gehen - mobile Physiotherapiephyvo - Physiotherapie vor Ort!phyvo, Benjamin ZochDas Team von phyvo hat seinen Schwerpunkt auf mobile Physio-therapie im Groraum Augsburg gesetzt. Maximal flexibler Ein-satz von Therapiemglichkeiten in Privathaushalten, Geschfts-rumen und Sporteinrichtungen. Keine langen Wege mehr zur kompetenten Therapieeinrichtung, sondern Therapie genau da, wo sie in den Alltag integriert werden kann.Neben den medizinisch-therapeutischen Einsatzgebieten wird auch der Profi-, und Freizeitsport betreut. Mit Testbatterien wie dem standardisierten Functional Movement Screen (FMS) wer-den Bewegungsmuster analysiert, um folgend individuelle Trai-ningsplne zu erstellen, Schwchen gezielt auszugleichen und Bewegungskompetenzen zu verbessern. Das Team von phyvo freut sich beim Gesundheitstag 2017 auf Ihr Interesse neue Wege zu gehen und diese aktiv auszuprobieren!

    Impressionen vom 6. Gesundheitstag 2015

    Foto

    s: P

    eter

    Nei

    dlin

    ger/F

    otos

    telle

    Uni

    vers

    itt A

    ugsb

    rug

  • 16

    Office Yoga Ein ExperimentSusanne Denzerbis 11.30 Uhr Raum 3040 (Gebude A)Aufgerichtete, durchlssige Wirbelsule? Gelste Schultern? Entspannter Nacken? Gesammelter Geist? Whrend der Ar-beit...?! Ein Versuch wrs doch wert, oder?Weitere Yoga-Entspannung um 11.45 Uhr

    11.15 Uhr

    Dont move groove!Universitt Augsburg, Gnter Paulbis 11.45 Uhr vor Hrsaalzentrum, bei Regen Empore innenIhr erlebt in kurzen Einheiten einen Einblick in Salsa & Co., bei der in kleinen rhythmischen Bewegungsabfolgen der ganze Kr-per mit involviert ist. Dabei lassen sich Spa, Gesundheit und Sport mit lateinamerikanischen Klngen kombinieren.Eine Motivation fr Alle, die Spa am Tanz und an Bewegung in der Gemeinschaft haben, da keine Vorkenntnise ntig sind!Weiterer Workshop um 12.00 Uhr

    11.30 Uhr

    Konflikte als Quelle gesundheitlicher Belastungs-erfahrungenKonfliktberatung, Stefan Beckerbis 12.00 Uhr Raum 2078 (Gebude A)(Ungelste) Konflikte wirken jenseits der Sachebene immer auch auf der Beziehungsebene. Sie beschftigen uns und binden unsere Aufmerksamkeit. Die damit einhergehenden Emotionen werden, insbesondere wenn Konflikte lange andauern, als Be-lastung erlebt. Sie knnen zu einer gesundheitliche Beeintrch-tigung werden. Leistungsfhigkeit und Leistungsbereitschaft, Kreativitt, Kooperation und Kommunikation leiden darunter. Wie also knnen wir Konflikte besser verstehen und in anderer Weise mit ihnen umgehen? Wie knnen wir, anstatt Konflikte eskalieren zu lassen, eine mglichst einvernehmliche und kon-sensorientierte Konfliktbeilegung erzielen? Wo gibt es an der Universitt Augsburg Hilfe und Untersttzung bei Konflikten?Mit diesen Fragestellungen beschftigt sich der Kurzworkshop von Stefan Becker, Konfliktberater fr die Mitarbeiter_innen an der Universitt Augsburg.Weiterer Vortrag um 12.15 Uhr

    10.00 Uhr

    Typisierungsaktion fr eine Stammzellenspende an der Universitt Augsburg!DKMS Deutsche Knochenspenderdatei gGmbH, Brigitte Lehenbergerbis 15 Uhr Groes Hrsaalzentrum (Gebude C)Mund auf, Stbchen rein, Spender sein!

    11.00 Uhr

    Lebenslust fr alle Flle - Strategien fr Krper, Geist und SeeleLebenslustagentur, Andrea Lnger bis 11.30 Uhr Raum 2087 (Gebude A)Wir wissen viel ber Gesundheit und darber, was wir tun und was wir besser lassen sollten. Doch Ernhrungsplne, Trainings-programme oder Entspannung auf Knopfdruck erzeugen meist Stress und Zeitnot. Also genau die Faktoren, die der Gesundheit schaden. Was dabei fehlt, ist die Lebenslust!Denn Lebenslust ist gesund. Fr unser Wohlbefinden, unser seelisches Gleichgewicht und unseren Krper. Andrea Lnger (Diplom-Sozialpdagogin, Autorin und Lehrbeauftragte) zeigt wie Lebenslust zu einer Lebenshaltung werden kann. Fr un-terschiedliche Persnlichkeitstypen und Lebenslagen hat sie die passenden bungen entwickelt.Weiterer Vortrag um 12.00 Uhr

    Augsburg Nachhaltigste Grostadt Deutschlands?Bro fr Nachhaltigkeit/Geschftsstelle Lokale Agenda 21, Norbert Stamm

    bis 11.40 Uhr Raum 3032 (Gebude A)Schon gewusst? Augsburg hat 2013 den Preis als nachhaltigste deutsche Grostadt erhalten. In Augsburg gibt es einen Nach-haltigkeitsprozess, rund 30 Arbeitsgruppen, die Zukunftsleitlini-en, den Lifeguide Merkt mensch das? Wir mchten die Aktivi-tten vorstellen und wissen, was noch getan werden muss bzw. was Sie tun (mchten).

    17

  • 12.30 Uhr

    Life Kinetik Das innovative Bewegungsprogramm fr Ihr GehirnAOK, Rosemarie Schenkbis 13.30 Uhr Raum 3040 (Gebude A)Bringen Sie Ihre grauen Zellen in Schwung und nutzen Sie mehr von Ihrem Potenzial! Werden Sie stressresistenter, entspannter, energiegeladener und aufnahmefhiger. Mit Life Kinetik ist das mglich. Life Kinetik ist ein spielerisches Training das Spa macht und schnell zu berraschenden positiven Ergebnissen fhrt. Die bungen schaffen neue Verbindungen zwischen Gehirnzellen und ermglichen so, das schlummernde Potenzial zu wecken. Und das Ganze macht auch noch richtig Spa! Auch Sie werden begeis-tert sein. Machen Sie mit!

    smoveyDANCEBrigitte Deurerbis 13.00 Uhr vor Hrsaalzentrum, bei Regen Empore innenBei mitreiender Musik mit dem smovey im Takt schwingen. So sieht das neue Ausdauer-, Kraft- und Koordinationstraining aus, welches fit, attraktiv, schn und gesund hlt. Wir krftigen den Schultergrtel, stabilisieren das Herz-Kreislaufsystem, starken das Immunsystem und haben viel Spa dabei.12.45 Uhr

    12.45 Uhr

    Motivation durch Variation - Fit und relaxt mit Ball und Band!Anne Raubis 13.15 Uhr Raum 3032 (Gebude A)Nhere Informationen siehe 12.00 Uhr

    13.00 Uhr

    Functional Movement Screen - Potentiale in Bewegungs-mustern aufdeckenphyvo, Benjamin Zochbis 13.30 Uhr Raum 2087 (Gebude A)Vorstellung des Functional Movement Screen an einem Teil-nehmer. Dabei werden mit 7 standardisierten Tests Potentiale der Bewegungsmuster der Teilnehmer berprft und prsentiert und folgend, entsprechende Mglichkeiten von bungen vor-gestellt.

    11.45 Uhr

    Office Yoga Ein ExperimentSusanne Denzerbis 12.15 Uhr Raum 3040 (Gebude A)Nhere Informationen siehe 11.00 Uhr

    12.00 Uhr

    Motivation durch Variation - Fit und relaxt mit Ball und Band!Anne Raubis 12.30 Uhr Raum 3032 (Gebude A)Funktionelle Gymnastik mit kompakten und vielseitig einsetzba-ren Kleingerten, die locker in Handtasche oder Broschublade passen.Weiter Workshop von 12.45 13.15 Uhr

    Dont move groove!Universitt Augsburg, Gnter Paulbis 12.45 Uhr vor Hrsaalzentrum, bei Regen Empore innenNhere Informationen siehe 11.15 Uhr

    Lebenslust fr alle Flle - Strategien fr Krper, Geist und SeeleLebenslustagentur, Andrea Lnger bis 12.30 Uhr Raum 2087 (Gebude A)Nhere Informationen siehe 11.00 Uhr

    12.15 Uhr

    Konflikte als Quelle gesundheitlicher Belastungs-erfahrungenKonfliktberatung, Stefan Beckerbis 12.45 Uhr Raum 2078 (Gebude A)Nhere Informationen siehe 11.30 Uhr

    1918

  • 14.00 Uhr

    Keine Chance an der Uni fr Alkohol, Cannabis,!Drogenhilfe Schwaben, Uwe Schmidt bis 15.00 Uhr Raum 3040 (Gebude A)Der Konsum von Suchtmitteln hat unmittelbare Folgen. Ernste Pro-bleme fr Betroffene entstehen nicht erst dann, wenn eine Abhn-gigkeitserkrankung bereits vorliegt. Auch riskanter Konsum wirkt sich auf Verhalten und Leistungsfhigkeit aus. Das Umfeld bemerkt meist die negativen Vernderungen zuerst. Die Drogenhilfe Schwa-ben stellt sich und Mglichkeiten der Intervention vor. Im Anschluss sind wir gerne bereit, aktuelle Fragen zu diskutieren bzw. zu beantworten.

    Functional Movement Screen - Potentiale in Bewegungs-mustern aufdeckenphyvo, Benjamin Zochbis 14.30 Uhr Raum 2087 (Gebude A)Nhere Informationen siehe 13.00 Uhr

    14.15 Uhr

    Yoga Ein Achtsamkeits-Experiment mit dir selbstAnne Gablerbis 15.00 Uhr Raum 3077 (Gebude A)Nhere Informationen siehe 13.15 Uhr

    14.30 Uhr

    BODYFORMING mit smoveyBrigitte Deurerbis 15.00 Uhr vor Hrsaalzentrum, bei Regen Empore innenNeues Lebensgefhl durch Bodyforming! Spielerisch mit einem Lcheln zu mehr Balance mit dem schwingenden und vibrie-renden Impulsen der smovey. Das smoveyTRAINING garantiert krftige Muskulatur, stabile Gelenke, straffes Bindegewebe, einen starken Beckenboden und optimale Fettverbrennung.

    Mit der Faszienrolle Bewegungsmuster positiv beeinflussenBenjamin Zochbis 15.00 Uhr Raum 2087 (Gebude A)Nhere Informationen siehe 13.30 Uhr

    Zivilcourage zeigen Du kannst!Klaus Kratzerbis 15.15 Uhr Raum 3032 (Gebude A)Nhere Informationen siehe 13.30 Uhr

    13.15 Uhr

    Yoga Ein Achtsamkeits-Experiment mit dir selbstAnne Gablerbis 14.00 Uhr Raum 3077 (Gebude A)Yoga bedeutet Einheit und Harmonie. Lass dich ein auf das Experi-ment, dich selbst zu spren, bewusst zu atmen, vollkommen pr-sent zu sein, eins zu sein! Lerne das Zusammenspiel von Atmung und Bewegung kennen und steigere so dein Wohlbefinden, finde zu neuen Energien.Weiterer Workshop um 14.15 Uhr

    13.30 Uhr

    SmoveyWALKBrigitte Deurerbis 14.00 Uhr vor Hrsaalzentrum, bei Regen Empore innenHinaus in die Natur, bei blauem Himmel und lachender Sonne macht Bewegung richtig Spa. Das kleine schwingende Zauber-gert, die smovey, bringen durch ihre vitalisierende Wirkung das Herz-Kreislaufsystem auf Trab. Ein ideales Training fr alle, das viel Freude bereitet.

    Zivilcourage zeigen Du kannst!Kriminalpolizeiinspektion Augsburg, Klaus Kratzerbis 14.15 Uhr Raum 3032 (Gebude A)Vortrag mit Rollenspielen und bungen zum Thema Zivilcourage hauptschlich im Bereich ffentlicher Nahverkehr. Darin eingebun-den sind bungen zur nonverbalen Kommunikation, Deeskalation, berwindung von Schockzustnden und taktisch richtiges Vorge-hen bei einer Bedrohungs- und Gewaltlage.Weiterer Vortrag um 14.30 Uhr

    Mit der Faszienrolle Bewegungsmuster positiv beeinflussenBenjamin Zochbis 14.00 Uhr Raum 2087 (Gebude A)Einsatz der Faszienrolle fr bungen, die einfachst jederzeit im All-tag integrierbar sind.

    2120

  • 22

    Alle 15 Minuten erhlt in Deutschland ein Patient die Diagnose Blutkrebs. Viele bentigen zum berleben eine Stammzellspen-de, finden jedoch keinen passenden Spender. 1.461 engagierte Studierende haben sich an den bisherigen Gesundheitstagen der Universitt AUgsburg in die DKMS aufnehmen lassen. Sie-ben davon haben bereits ihre Stammzellen gespendet.

    Jonas Anderle (Studium Lehramt), David Meier (Studium Infor-matik) und Thomas Maisch (Mitarbeiter Fakultt Physik) konnten aktuell betroffenen Patienten durch ihre Stammzellenspende die Chance auf ein neues Leben schenken. Sie sagen: Das kannst du auch! Dein Typ ist gefragt lass dich registrieren!

    Lassen Sie sich registrieren!am Dienstag, 20.06.2017 von 10:00 bis 15:00 Uhr am Gesundheitstag der Universitt Augsburgim Hrsaalzentrum (Gebude C).

    Auch Geldspenden helfen Leben retten!Jede Registrierung kostet die DKMS 40 Euro.Bitte untersttze uns:

    IBAN DE94 6415 0020 0005 5585 88Verwendungszweck: UNI 592

    dkms.de