BIKE EXPO - Rückblick 2011

download BIKE EXPO - Rückblick 2011

of 12

  • date post

    09-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    226
  • download

    7

Embed Size (px)

description

Der Rückblick zur Fahrradmesse BIKE EXPO in München am 21.-24.7.2011.

Transcript of BIKE EXPO - Rückblick 2011

  • 01.000

    2.000

    3.000

    4.000

    5.000

    6.000

    7.000

    8.000

    2010 20112009

    BIKE EXPO WEITERHIN AUF ERFOLGSKURS

    Mit ihrer neuen Segmentierung nach Elek-tro, Urban, Mountain und Road bot die BIKE EXPO der gesamten Fahrradbranche eine klare, homogene Struktur. 301 Ausstel-ler prsentierten ber 390 Marken aus den Bereichen Fahrrad, Komponenten, Beklei-dung und Touristik. 6.500 Fachbesucher aus ber 50 Lndern profi tierten von der themenspezifi schen Hallenaufteilung, die ihnen die Orientierung und Marktbersicht erleichterte.

    Bike Business trifft Bike LeidenschaftDie BIKE EXPO legte auch in diesem Jahr wieder groen Wert auf eine ausgeglichene Mischung aus Theorie und Praxis: Die Fach-besucher konnten ihr Wissen in zahlreichen Schulungen vertiefen und anschlieend die neusten Modelle auf den verschiedenen Testparcours prfen. Die Probefahrten, bei-spielsweise auf dem Test-IT-Parcours von ExtraEnergy e.V., waren auch bei den 15.000 Endverbrauchern sehr beliebt. Ein weiteres Highlight an den Publikumstagen waren zu-dem die spektakulren Events, wie der GO

    Zum dritten Mal traf in Mnchen Bike Business auf Bike Leidenschaft. Der Wachstumskurs der BIKE EXPO setzte sich mit 17% mehr Austellern, 14% mehr Fachbesuchern und einer gestiegenen Orderbereitschaft klar fort. Diese Kennzahlen belegen nicht nur den andauernden Erfolg der BIKE EXPO, sondern auch die Wachstumspotentiale der gesamten Fahrradbranche.

    GEDRNGE AM EINGANG

    BIKE EXPO FACHBESUCHER

    pic

    s: h

    ansi

    hec

    kmai

    r, ja

    n fr

    omm

    el

    bike-expo.com

    R C K B L I C K 2 011

    INHALT1 BIKE EXPO 11

    2 ELECTRIC

    4 URBAN

    5 MOUNTAIN & ROAD

    6 NACHWUCHSPLATTFORM

    7 TOURISMUS

    8 DEMO DAY

    9 MARKENVERZEICHNIS

    10 ISPO BIKE 2012

    +++ 16. 19. AUG 2012 +++

    BIG OR GO HOME Dirtjump Contest oder das Bike Polo Turnier POLOCATEPETL.

    BIKE EXPO wird zur ISPO BIKEUm auch in Zukunft die Entwicklungspo-tentiale der gesamten Fahrradbranche pro-fessionell zu frdern, wird die BIKE EXPO ab sofort unter dem Namen ISPO BIKE in die neue ISPO Familienmarke integriert. Auf Wunsch der Branche fi ndet sie im kommen-den Jahr zudem an einem spteren Termin statt: vom 16. bis 19. August 2012.

    76806-BikeExpo11-Review-D.indd 176806-BikeExpo11-Review-D.indd 1 23.08.11 16:1623.08.11 16:16

  • LANGER TESTPARCOURS MIT STEIGUNG UND GEFLLE

    Hannes NeupertGeschftsfhrer ExtraEnergy e. V.Als ideeller Trger freuen wir uns bei ExtraEnergy, dass die junge Messe ge-rade im Elektro-Segment erneut zulegt und weiter Tiefe und Pro lschrfe in diesem Zukunftsmarkt gewinnt. Unser Test-IT-Parcours und das Infopro-gramm wurden sehr gut angenommen und bringen nicht nur symbolisch richtig Bewegung in den Markt

    Uwe Lehnert Verkauf Deutschland,myStromer DistributionUnsere +STROMER- hatten eine enorme Resonanz am ExtraEnergy-Testparcours. Die Endverbraucher mussten teilweise bis zu 20 Minuten auf ihren +STROMER- warten, obwohl wir mit zehn Testfahrzeugen am Start waren. Und unter den begeisterten Testern machte die Aussage: Den +STROMER- musst Du unbedingt auch probieren! so lautstark die Run-de, da auch viele Aussteller-Kollegen auf unseren Rdern ihre Testrunden drehten.

    FEEDBACK AUSSTELLER

    2

    Die Fahrradwelt ist elektrisiert! Immer mehr Fahrradfahrer vom Berufspend-ler bis zum Mountainbiker entscheiden sich fr die motoruntersttzte Fahr-weise. Die BIKE EXPO widmet sich diesem Trend seit ihrer ersten Veranstal-tung und auch in diesem Jahr standen Branche und Publikum unter Strom.

    EINE MESSE UNTER STROM

    Ein feines Surren erfllte die E-Mobility-Halle auf der BIKE EXPO. Das Gerusch der Elektromotoren war allgegenwrtig und besttigte die wachsende Begeiste-rung fr diese neue Art des Radfahrens. Mehr als doppelt so viele Aussteller wie 2010 prsentierten ihre neusten Entwick-lungen und Designs. Die Check-In-Stnde am Test-IT-Parcours waren komplett ausge-bucht. Auf dem speziell entworfenen Rund-kurs des ideellen Trgers ExtraEnergy e.V. nutzten mehr als 2.500 Konsumenten und zahlreiche Fachbesucher die Chance, die Elektrischen direkt vor Ort zu erfahren. ber 100 Testrder standen dafr bereit, die u.a. ber eine 50 Meter lange Rampe ih-ren eingebauten Rckenwind unter Beweis stellen konnten.

    Volle E-Mobility HalleDie BIKE EXPO hat sich dem ThemaE-Mobility von der ersten Stunde an mit einer eigenen Halle verpfl ichtet, in der sie den Markt der Elektrofahrrder kompakt und umfassend darstellt. Die betriebsame Flche und die hohe Besucherfrequenz

    E-BIKE / PEDELECABSATZ IN DEUTSCHLAND

    0

    50.000

    100.000

    150.000

    200.000

    250.000

    300.000

    350.000

    2009 2011

    E-BIKE / PEDELECABSATZ IN EUROPA

    0

    200.000

    300.000

    400.000

    500.000

    600.000

    700.000

    800.000

    2009 2010

    INTERESSANTE VORTRGE

    * Branchenschtzung

    76806-BikeExpo11-Review-D.indd 276806-BikeExpo11-Review-D.indd 2 23.08.11 16:1623.08.11 16:16

  • MEHR ALS 100 E-BIKES UND PEDELECS ZUM TESTEN

    besttigten auch in diesem Jahr diese Entscheidung und weisen positiv in die Zukunft. Die ausgestellte Produktvielfalt zeigte die Mglichkeiten dieser neuen Tech-nologie. Elektromotoren fi ndet man inzwi-schen in allen Fahrradtypen vom Stadtrad bis zum Mountainbike. Damit sind E-Bikes und Pedelecs salonfhig geworden: Das neue-alte Fahrradsegment boomt wie nie zuvor.

    Trend Elektrorad2010 wurden in Europa 40% mehr Elektro-fahrrder verkauft als im Vorjahr insge-samt 700.000 Stck. In Deutschland haben sich die Verkaufszahlen von E-Bikes und Pedelecs in den letzten drei Jahren knapp verdreifacht. Allein 2010 wurden hierzulan-de 200.000 Rder verkauft. Dementspre-chend zhlten rund 9% aller im Premium-Fachhandel verkauften Fahrrder zu dieser Kategorie. Damit tragen die motorunter-sttzten Rder bereits 12% zum Gesamt-umsatz des Fahrradhandels bei. Seit der Er-fi ndung des Mountainbikes hat wohl keine technische Entwicklung den Fahrradmarkt so revolutioniert wie die Elektrofahrrder.

    Vortrge und SpezialanbieterAuf der BIKE EXPO wurden die Vorteile der neuen Technologie nicht nur praktisch er-lebbar, sondern konnten auch mit theoreti-schem Wissen vertieft werden. Eine Vielzahl von Themenausstellungen, Vortrgen und

    Foren des Messepartners ExtraEnergy e.V. und verschiedener Aussteller boten hervor-ragende Einblicke in das Thema Elektro-Mobilitt. Zustzlich wurde die ganzheitli-che Prsentation des Elektroradsegments durch das LEV Komponenten Village, die Infrastruktur-Anbieter und spezielle E-Mo-bility-Angebote im Bereich Radtourismus abgerundet.

    Wachstumstreiber ElektroantriebDer Aufwrtstrend der Elektrorder scheint auch in Zukunft ungebrochen. Ihr Anteil am deutschen Gesamtfahrradmarkt wird mittelfristig auf 10 bis 15% geschtzt. Das wrde 400.000 bis 500.000 Rdern ent-sprechen. Dabei sorgt der steigende Absatz fr Technologiefortschritte und eine immer vielfltigere Modellpalette. Die Synergien mit anderen Radsegmenten zeigten sich bereits jetzt auf der BIKE EXPO: Elektromo-toren in hochtechnischen Mountainbikes, E-Bikes im Rennraddesign oder City-Cruiser mit elektrischer Untersttzung waren keine Seltenheit mehr. Die BIKE EXPO bietet die-sem zukunftsweisenden Fahrradsektor eine umfassende und spezifi sche Plattform.

    76806-BikeExpo11-Review-D.indd 376806-BikeExpo11-Review-D.indd 3 23.08.11 16:1723.08.11 16:17

  • NACH WIE VOR BELIEBTES MARKTSEGMENT: STADTFAHRRDER

    Es ist schneller, gesnder, schicker es ist Urban Biking! Auf der BIKE EXPO zeigte sich, dass die neue Begeisterung fr das Radfahren nicht nur eine Fra-ge des Stils, sondern auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist.

    DIE RENAISSANCE DES STADTRADES

    13% der Deutschen nutzen ihr Fahrrad als Hauptverkehrsmittel damit liegt Deutsch-land immerhin auf Platz sechs im EU-wei-ten Vergleich. Grofl chige Investitionen von Bund und EU sowie eine gesellschaft-liche Trendwende hin zu einem gesnde-ren Lebensstil offenbaren die Chancen des Radverkehrs. 2010 wurden 3,91 Millionen Fahrrder an deutsche Hndler geliefert, Stadt- und Trekkingrder sind mit rund 60% Marktanteil die Verkaufsschlager.

    Fahrradfahren, aber mit StilIn den Stdten geht die neue Mobilitt auch mit einer neuen Bewertung des Fahrrades einher das Rad wird zum Lifestyle-Objekt. Auf der BIKE EXPO zeigten junge Fixie- und Singlespeed-Marken ihre puristischdesignten und technisch minimierten Rder.Urban Bikes im Retro-Stil und Cruiser, mit und ohne Elektromotor, unterstrichen den Trend zum individuellen Rad. Zudem war auf der Messe die zunehmende Integration des Fahrrades in den geschftlichen Alltag zu se-hen: Transportrder, wie sie von EU-Projek-ten gefrdert werden, sollen in Zukunft Auto und LKW in den Stdten ersetzen.

    Schick auf dem RadDer neuen Stellenwert des Fahrradfahrens zeigte sich auf der BIKE EXPO aber nicht nur bei der Hartware. Auch die Bekleidungshersteller setzen zu-nehmend auf alltagstaugliche und zugleich funktionelle Textilien. Auf dem CATWALK in Halle A6 stellten bedeutende Marken und junge Wilde ihre neusten Kollektionen vor.

    Gereon Gromek Contour Europe,GeschftsfhrerUnsere Erwartung an die BIKE EXPO 11war es, dass eine Plattform in der Groregion Mnchen als qualitatives Gegenstck zur EUROBIKE in Fried-richshafen geschaffen wird und das ist der Messe Mnchen sehr gut gelungen. Wir werden unseren Auf-tritt nchstes Jahr auf der ISPO BIKE intensivieren und hoffen, dass weitere namhafte Hersteller folgen.

    FEEDBACK AUSSTELLER

    VIEL INTERESSE AN URBANER MOBILITT

    ANTEIL FAHRRAD ALS HAUPTVERKEHRSMITTEL *

    0

    15

    20

    25

    30

    35

    * Eurobarometer des Gallup Instituts (24.3.2011)

    4 POLOCATEPETL BIKE POLO TURNIER