Dokument 22: [Ohne Namen] - Bauportal-Deutschland · 2017. 1. 26. · sind aus Aluminium. Im...

of 29 /29
Leistungsbeschreibung Auftraggeber-Daten: Auftraggeber: Staatliches Hochbauamt Schwäbisch Hall Straße: Dolanallee 7 PLZ/Ort: 74523 Schwäbisch Hall Vergabe-Nr: 12-07964 Auftragnehmer-Daten: (Name, Adresse, Firmenstempel) Projekt-Daten: Projektbezeichnung: Neubau THW Igersheim Projektschlüssel: 6122_12 Straße: PLZ/Ort: LV-Daten: LV-Bezeichnung: Fenster / Aussentüren LV-Name: 3342_006 Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 1 von 29 Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0 Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

Embed Size (px)

Transcript of Dokument 22: [Ohne Namen] - Bauportal-Deutschland · 2017. 1. 26. · sind aus Aluminium. Im...

  • Leistungsbeschreibung

    Auftraggeber-Daten:

    Auftraggeber: Staatliches Hochbauamt Schwäbisch HallStraße: Dolanallee 7PLZ/Ort: 74523 Schwäbisch Hall

    Vergabe-Nr: 12-07964

    Auftragnehmer-Daten: (Name, Adresse, Firmenstempel)

    Projekt-Daten:

    Projektbezeichnung: Neubau THW IgersheimProjektschlüssel: 6122_12

    Straße:PLZ/Ort:

    LV-Daten:

    LV-Bezeichnung: Fenster / AussentürenLV-Name: 3342_006

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 1 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    Allgemeine Vorbemerkungen

    Bei der geplanten Baumassnahme handelt es sich um denNeubau für den THW- Ortsverband Bad Mergentheim. Dieserbesteht aus einem Ortsverbandsgebäude (OVG) und einer KFZ-Halle mit 9 Ständen, Arbeitsgrube und einem überdachtenWaschplatz. Ferner befindet sich auf dem Gelände noch einGefahrstofflagerplatz. Ein Schleppdach an der KFZ- Halle ist inEigenleistung THW geplant.

    Die Leistung "Metallbauarbeiten" beschränkt sichausschliesslich auf das Ortsverbandsgebäude !

    Lage der Liegenschaft

    Das Baugrundstück befindet sich im Industriegebiet derGemeinde 97999 Igersheim, Gemarkung Harthausen, Walter-Wittenstein- Strasse 12.

    Die nächste grössere Stadt ist Bad Mergentheim in 5 kmEntfernung. Die grosse Kreisstadt liegt verkehrsgünstig in derMitte des Trapezes aus A3 im Norden (35 km), A7 im Osten (35km), A6 im Süden (45 km) und A81 im Westen (22 km).

    Es wird dringend empfohlen, sich vor Angebotsabgabe ortskun-dig zu machen. Nachforderungen aufgrund mangelnder Informa-tion werden nicht anerkannt.

    Gebäudebeschreibung

    Das OVG wurde festgelegt auf OK FFB EG = 354,50 m ü. NN.Es wird in Nord- Süd Richtung angeordnet.

    OVG:

    Das zweigeschossige Gebäude ist nicht unterkellert und hat dieAbmessungen 25,03 x 12,03 / 13,90 m. Es ist am First desPultdaches 8,03 m hoch. Massivbauweise mit einer Bodenplatteaus Beton auf Glasschaumschotter und Wänden aus KS-Mauerwerk und Beton. Die Zwischendecke wird alsFertigteildecke mit Aufbeton ausgeführt. Die Fassade wird alsvorgehängte, wärmegedämmte und hinterlüftete Blechfassademit waagerechten Paneelen von 500 mm Höhe ausgeführt. DasPultdach mit ca. 8° Neigung wird ebenfalls mit Stehfalz-Blecheindeckung versehen. Fenster und Türen der Lochfassadesind aus Aluminium.

    Im Erdgeschoss befinden sich Umkleiden, Sanitärräume,Werkstatt und ein Raum für Gerät und Material sowie derInstallationsraum. Im Obergeschoss befinden sich Büros,Aufenthaltsräume und eine Küche.

    Bauvorhaben insgesamt

    Die Anlage entsteht im Rahmen einer überarbeiteten

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 2 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    Musterplanung und erhält ein THW- typisches Erscheinungsbildin Graualuminium RAL 9007 (Dach), Weissaluminium RAL 9006(Fassade), Graphitgrau RAL 7024 (Fenster, Türen) undUltramarinblau RAL 5002.

    Die Planung berücksichtigt die Forderungen der EnEV 2012zuzüglich einer 30%-igen Unterschreitung und des Gesetzesüber Erneuerbare Energien (EEWärmeG)

    Entsorgungshinweise

    Der AN hat die durch seine Leistung anfallenden Abfälle und Ma-terialreste selbst zu entsorgen. Bauseits eventuell vorhandeneContainer von Fremdfirmen dürfen nicht benutzt werden.DIN 18 299 gilt uneingeschränkt.

    Umfang dieses LV`s

    Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art, DIN 18 299.

    • Beschlagarbeiten DIN 18 357• Sonnenschutz- und Rolladenarbeiten DIN 18 358• Metallbauarbeiten DIN 18 360• Verglasungsarbeiten DIN 18 361

    Die Leistung umfasst Herstellung, Lieferung und Montage vonAluminiumfenstern und -türen und Horizontallamellenjalousien.

    Abbruch und Demontage

    Keine

    Baustelleneinrichtung

    Das Einrichten, Vorhalten und Räumen der Baustelle sindNebenleistungen gemäss VOB DIN 18 299 und werden nichtgesondert vergütet.

    Bauseits wird vom AN Rohbau ein Arbeits- und Schutzgerüsterstellt, welches vom SIGE- Koordinator überwacht wird.Veränderungen am Gerüst dürfen nicht eigenmächtigdurchgeführt werden.

    Für dieses LV gilt:Für Baustrom und Wasser und die Benutzung/ Bestückung/Reinigung der WC- Kabinen werden insgesamt 0,5 % der Net-to- Schlussrechnungssumme einbehalten.

    Flächen für das Aufstellen von Containern und Lagerflächen wer-den im Einvernehmen mit der örtlichen Bauleitung festgelegt.

    Die Teilnahme an regelmässigen Baubesprechungen ist Pflichtund wird nicht extra vergütet.

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 3 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    Unfallverhütungsvorschriften

    Gemäss DIN 18 299 Punkt 4.1.4 sind alle Sicherheitsvorschrifteneinzuhalten.Den Anordnungen des SIGE- Koordinators ist Folge zu leisten.

    Grundlagen des Leistungsverzeichnisses:

    Soweit im Leistungsverzeichnis auf Technische Spezifikationen(z.B. nationale Normen, mit denen europäische Normenumgesetzt werden, europäische technische Zulassungen,gemeinsame technische Spezifikationen, internationale Normen)Bezug genommen wird, werden auch ohne den ausdrücklichenZusatz "oder gleichwertig", immer gleichwertige TechnischeSpezifikationen in Bezug genommen.

    Planunterlagen

    Bei Bedarf können sämtliche Unterlagen im Bauamt eingesehenwerden.

    Besondere technische Vorbemerkungen Fenster und Türen:

    Konstruktionssystem der FensterDer Ausschreibung liegen Aluminium- Systeme zugrunde. DieProfil-, Zubehör- und Beschlägeauswahl sowie die Verarbeitunghat nach den gültigen Unterlagen des angebotenen Herstellerszu erfolgen.

    Angaben zum LVDer Bieter ist gehalten, die im LV beschriebenen Details aufVollständigkeit, Eignung und fachgerechte Ausführung für denvorgesehenen Verwendungszweck zu überprüfen und sinnvolloder notwendig erscheinende Änderungen/ Zusätze mitBegründung als Zusatzangebot einzureichen.

    Ausführungszeichnungen, NachweiseIn die Einheitspreise ist die Weiterbearbeitung sowie Statik fürden gesamten Umfang der Ausschreibung mit einzukalkulieren.In Verbindung mit den Werk- und Detailplänen des Architektenhat der AN die technische Bearbeitung für die Montagepläne,Werkstatt- und Detailpläne, ergänzende statische Nachweisesowie die Montagezustände zu erbringen.Die der Leistungsbeschreibung beiliegenden Fenster- undTürübersichten dienen der Darstellung der Aufteilung und derÖffnungsarten und der Ermittlung der erforderlichenQuerschnitte, sofern aus formalen Gründen keine anderenProfilformen vorgeschrieben sind. Sie sind als Anhalt für dieAngebotsbearbeitung gedacht. Sie stellen eine mögliche Lösungdar. Andere Lösungen können angenommen werden, wenn siedie Anforderungen erfüllen.

    Die Massze sind Rohbaumassze bzw. nur Richtmaße. NachAuftragsvergabe ist ein Aufmass vor Ort zu nehmen.

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 4 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    Vor Beginn der Fertigung hat der AN Ausführungszeichnungenund Beschreibungen 2-fach zu liefern. Diese bedürfen derFreigabe durch den AG. Aus der Darstellung müssen alle zurBeurteilung der Leistung erforderlichen Angaben hervorgehen.

    Nach Abschluss der Massnahme hat der AN für dieDokumentation und den Bauunterhalt unaufgefordertBedienungsanleitungen, Ersatzteillisten, Pflege- undWartungshinweise, statische und bauphysikalische Nachweise,Zulassungsbescheinigungen, Konformitätsbescheinigungen etc.für sämtliche eingebauten Produkte vorzulegen.

    Die Werkplanung, die Kosten für eventuell erforderliche statischeNachweise -auch für die Verglasung- sowie die Lieferung derDokumentationsunterlagen sind durch die Einheitspreiseabgegolten.

    Normen- RichtlinienEnergieeinsparungsverordnung EnEV 2009 in Verbindung mit der"Vorgabe Energetische Vorbildfunktion von Bundesbauten" undeiner damit verbundenen Unterschreitung von 20% bzw. 30%Unterschreitung des Transmissionswärmeverlustes. EEWärmeG2011 für öffentliche Neubauten wird erfüllt.

    Neben den gängigen DIN- Normen sei auf nachfolgendeRichtlinien besonders hingewiesen:

    Kontinuierliche Fertigungsüberwachung und Produktnorm Fenster- und Aussentüren EN 14351.

    Richtlinie für den Nachweis der Standsicherheit von Metall-Kunststoffverbundprofilen, Institut für Bautechnik Berlin.

    Güte- und Prüfvorschriften der Gütegemeinschaft für dieStückbeschichtung von Bauteilen e.V. Schwäbisch Gmünd

    Die Konstruktionen müssen den Güte- und PrüfbestimmungenAluminiumfenster RAL-RG 636/1, Beschläge RAL-RG 607/3 undAluminiumfenster RAL-GZ 695 entsprechen. Für die Verglasunggilt die DIBt- Richtlinie für linienförmig gelagerte Verglasungen.Beurteilung der Verarbeitung gemäss RAL RG 424/1.

    Eignungsprüfung des ift Rosenheim.

    Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fensternund Haustüren der RAL- Gütegemeinschaft Fenster undHaustüren e.V. Frankfurt.

    Es gelten die Merkblätter des Verbandes der Fenster- undFassadenhersteller (VFF), Frankfurt.

    Technische Richtlinien des Glashandwerks- Institut desGlashandwerks für Verglasungstechnik und Fensterbau,Hadamar

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 5 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    ProfilauswahlDie erforderlichen Profile sind für den gewünschtenVerwendungszweck aus den Unterlagen des Systemherstellersauszuwählen. Statische Angaben sind auf Wunsch des AGvorzulegen.

    Das Referenzprodukt der Fenster hat folgende Merkmale:

    Rahmenbautiefe 75 mmGesamtbautiefe Profilsystem 85 mmAnsichtsbreiten -aussen-Blendrahmen 75 mm(Kämpfer von 73 bis 290 mm)Flügel 71 mm

    Das Referenzprodukt für die Türen hat folgende Merkmale:

    Rahmenbautiefe 75 mmFlügelbautiefe 75 mm

    Blendrahmen 75 mmKämpfer von 73 bis 290 mmSockel 147 mmFlügel einwärts 83 mmFlügel auswärts 98, 108 und 123 mm

    BeschlägeAusschliesslich RAL- geprüfte und zugelasseneSystembeschläge nach DIN 18 357. Eine ausführliche Anleitungzur Wartung und Instandhaltung ist nach dem Einbauunaufgefordert vorzulegen.

    Einbau der ElementeSämtliche Anschlüsse sind gemässEnergieeinsparungsverordnung (EnEV 2009) aussen winddicht/atmungsaktiv, innen dampfdicht und entsprechend denbauphysikalischen Anforderungen nach DIN 18 195 auszuführenund die hierfür erforderlichen Dichtbänder sind einzukalkulieren.Die Anforderungen sind geregelt in DIN 4108 Teil 7, DIN 4109sowie DIN 18 355.

    Für Dichtstoffe gilt DIN 18 540 sowie das Merkblatt Nr. 9 desIndustrieverbandes Dichtstoffe (IVD).

    Der "Leitfaden zur Montage" der RAL- GütegemeinschaftenFenster und Haustüren Frankfurt/ Main in der jeweils aktuellstenFassung ist zu beachten.

    Alle Befestigungsmittel sind einzukalkulieren. Befestigungsmittelmüssen aus nichtrostendem Stahl (V2A) sein. Verbindungsmittelmüssen mindestens feuerverzinkt sein. Siehe DIN EN ISO 14 713 und DIN 18 360.

    Die Elemente werden aussen bündig in der Tragkonstruktion (KS,

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 6 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    Beton) eingebaut. Lediglich im Bereich des Treppenhauses wirddie Konstruktion in die Dämmstoffebene eingebaut. DasGebäude erhält eine Vorhangfassade aus Stahlblech und 180mm Mineralwolledämmung, Gesamtdicke 270 mm.

    Dichtprofile, DichtstoffeAus alterungs- und witterungsbeständigem EPDM/ APTK/ TPEnach DIN 7863. Dichtstoffe nach DIN 18 361 und 18 540. Siedürfen nach DIN 52 460 keine aggressiven Bestandteilebeinhalten und müssen nach DIN 52 452 Teil 4 mitangrenzenden Stoffen verträglich sein.

    Dämmstoffehaben DIN 18 164/ 165 zu entsprechen. Verlegungwärmebrückenfrei und formhaltig. Bei Mineralfaser isthydrophobe Einstellung nach DIN 18 165 zu verwenden.

    FarbbeschichtungBei Aluminiumprofilen:Band-/ Nass- oder Pulverbeschichtung.Farbton: Graphitgrau RAL 7024

    Bauphysikalische Angaben -VerglasungStandard Dreischeibenisolierverglasung Ug = 0,7 W/ m²K. Die Isoliergläser sind mit sogenanntem "verbessertenRandverbund" (Warme Kante) auszustatten.

    Tür- und Festverglasungen müssen bis 2,0 m über Standflächeaus einem Sicherheitsglas bestehen.Bei Isolierglas sind alle Scheiben aus ESG auszuführen.

    Die Glasstärke ist entsprechend der Forderungen TRAV bzw. derzu erwartenden Belastung zu dimensionieren.Wärmedämmungder Elemente gemäss EnEV 2009 -30%.

    Die Qualität der Fenster wurde für die Berechnungen festgelegtmit Uw = max. 1,03 W/ m²K bei einem Verglasungswert der 3-Scheiben- Isolierverglasung Ug = 0,7 W/ m²K, (Werte nachBundesanzeiger) und sind einzuhalten.

    Uf- Werte der Profile >=1,2 bis 1,9 W/(m²K) nach EN ISO10077: 2003

    Windlast C5/ B5 nach DIN 1055 Teil 4 bei Gebäudehöhe 8,00 m(First) über Gelände. Höhenlage FFB EG über NN: 354,50 m.

    Anschlüsse luftdicht nach DIN 4108 Teil 7.

    Entdröhnung Fensterbänke nach DIN 18 360.

    Schallschutz nach DIN EN 20 140 T3 und DIN 4109 bis 47 dB

    Waagerechte Verkehrslast (Seitenkraft) nach DIN 1055 Teil 3.

    Raumklima ohne Klimaanlage. Maximale Raumtemperatur 21°C

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 7 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    Mittlere Luftfeuchte 70 %.

    BeanspruchungsgruppenLuft-/ Fugendurchlässigkeit und Schlagregendichtheit für Fensternach DIN 18 055 Beanspruchungsgruppe C, ersetzt durch DIN EN 12 207 Klasse 4 und DIN EN 12 208 Klasse 9A (bis E1050).

    Mechanische Festigkeit bis Klasse 4.Bedienungskräfte bis Klasse 2.Stossfestigkeit bis Klasse 3.

    NachweiseDie Berechnung des Uw- Wertes ist gemäss EN ISO 10077-1unter Berücksichtigung der Verglasung, des Randverbundes undder Rahmengruppe rechnerisch nachzuweisen undunaufgefordert vorzulegen. Für die g- Werte sind durch Prüfungermittelte und im Bundesanzeiger veröffentlichte Werte oder dieStandardwerte nach BAZ zu verwenden.

    WerkstoffeFür Aluminiumprofile ist die Legierung EN AW-6060 nach DIN EN573 und DIN EN 755 zu verwenden. Höher beanspruchte Teilenach EN AW-6063/ 6082. Toleranzen nach DIN EN 12020-2.Bleche und Bänder aus AlMg1, halbhart nach DIN EN 573,Blechdicke nach statischen Anforderungen.

    Stahlteile nach DIN 18 800 und DIN EN ISO 1461 aussendzimirverzinkten Stahlblechen, ab 4 mm Wandstärkefeuerverzinkt mit Mindestschichtauflage 100 my,Korrosionsschutz nach DIN 55 928.

    Beim Zusammenbau unterschiedlicher Metalle mussKontaktkorrosion wirkungsvoll ausgeschlossen sein.

    Müssen Stahlteile verschweisst werden, so sind diese unmittelbarmit der Stahlbürste zu reinigen und mit Kaltzinkfarbe zustreichen. Statisch beanspruchte Teile aus Stahl St 37 müssenzugänglich bleiben und nach DIN 55928 gegen Rost geschütztwerden.

    Verglasungsdichtstoffe DIN 18 545 Gruppe E (elastisch).

    Nichttransparente Elemente/ PaneeleFür nichttransparente Ausfachungen in Fassaden gelten dieAnforderungen an leichte Bauteile nach DIN 4108-2.Die Paneele bestehen aus einer Verbundkonstruktion, Farbtonund Oberfläche analog Fenstern und einer PUR- SchaumplatteWLG 028.

    Innere FensterbänkeBauseits Tischlerarbeiten.

    Äussere FensterbänkeAus Aluminium, Material und Oberfläche wie Fenster/ Türen.

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 8 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    Mindestens 5° Gefälle und > 20 mm Überstand mitAntidröhnmatten. Die Fassade hat 27 cm Ausladung.

    MontageabschlussBei Montageende ist eine Feinjustierung vorzunehmen, allebeweglichen Teile sind nach den Vorgaben der Herstellergefettet/ geölt.

    Zusätzliche Forderungen

    Im Erdgeschoss sind alle Bauelemente einbruchhemmendnach RC2N (alt: WK2) auszuführen.Im Obergeschoss genügt die Anforderung RC1N.

    Das Balkonelement im OG ist wie EG in RC2N auszuführen.

    Gelten Brandschutzanforderungen oder handelt es sich umFluchtwege, so sind diese bei der jeweiligen Positionangegeben.

    Besondere technische Vorbemerkungen Jalousien:

    Die Produkte sind nach DIN EN 13561 CE- geprüft.Konformitätserklärung, Betriebsanleitungen, Stücklisten,Reinigungshinweise etc. sind unaufgefordert vorzulegen.

    Montagezeichnungen sind zur Genehmigung vorzulegen undwerden nicht separat vergütet. Die Einbausituation oben isthinsichtlich der Blende und der Integration in die Vorhangfassademit dem Planer abschliessend zu projektieren.

    Alle Befestigungsteile sind grundsätzlich aus Edelstahl,Verbindungsteile sind nichtrostend.

    Das Referenzprodukt der Ausschreibung hat folgendeMerkmale und Eigenschaften:

    • • • • Oberschiene

    Aluminium, stranggepresst, Materialstärke 1,5 mm, C- Profil,Abmessungen ca. 59 x 51 mm, Oberfläche pulverbeschichtet,Befestigung mit Aluminiumträger, blank.

    • • • • Wendewelle

    Stahl, verzinkt, Materialstärke 1,0 mm, Abmessungen 12 x 12mm, Vierkantrohr, Oberfläche blank.

    • • • • Lager

    Gehäuse Kunststoff, teflonhaltig, wartungsfrei gekapselt,Wenderolle und Bandspule Kunststoff, Segmentwendung zurVerhinderung selbständiger Verstellung der Lamellen.

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 9 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    • • • • Lamellen

    Abdunkelungslamellen, spezialprofiliert, beidseitig gebördelt,Material speziallegiertes Aluminium, Materialstärke 0,45 mm,Breite 93 mm, konvex, Spezialprofilierung, vordere Bördelung miteinem Dichtungsprofil aus weichelastischem Kunststoff,Oberfläche im Spezialverfahren korrosionsbeständigeinbrennlackiert, lichtecht gemäss Farbkarte.

    Alle Stanzungen in den Lamellen sind umlaufend randgebördeltausgeführt, um den Verschleiss am Aufzugsband auf einMinimum zu reduzieren.

    Der Raffstore fährt geschlossen ab und waagerecht auf.

    Die Ausführung insgesamt ist windstabil.

    • • • • Lamellenaufhängung/ Aufzugsband

    Die Schlaufen werden durch Klammern auskorrosionsbeständigem Edelstahl unverschiebbar mit denLamellen verbunden. Durch ein Spezialspannsystem werden beikomplett ausgefahrenem Raffstore die Lamellen fixiert unddadurch gegenüber auftretenden Windlasten stabilisiert. MaterialPolyester mit engewebten Aramidfasern, schwarz,Aufzugsbänder spezialbeschichteter Polyester, schwarz.

    • • • • Seitliche Führung

    Verstärkte Rechteck- Führungsschiene mit je 2 StückFührungsschienenhaltern, Aluminium stranggepresst, C- Profil,Abmessungen 25 x 18 mm, pulverbeschichtet, mit eingezogenenKedern zur Geräuschdämpfung, witterungsbeständig, UV-beständig, schwarz, Endkappen Kunststoff, schwarz,Führungsnippel aus Polyamid, glasfaserverstärkt, schlagfest mitder Lamelle verbunden, Lamellen sind wechselseitig genippelt.Befestigung mit Abstandshaltern am Aluminiumfensterprofil.

    • • • • Unterschiene

    Material Aluminium stranggepresst, mit Endkappen Kunststoffschwarz, mitschwenkend, mit Stabilisierungsrippen undintegrierter Absturzsicherung inclusive Beschwerung,Abmessungen 73 x 93 mm, pulverbeschichtet, mit patentiertemSpannsystem für die Schlaufenkordel zur Lamellenfixierung unterWindlast, Endkappen mit verschiebbarer Schienenführung.

    • • • • Elektroantrieb (nur bei Bedarf):

    Standard- Rohrmotoren (Mittelmotor) 230 V/ 50 Hz, Schutzart IP54 mit Thermoschutz und Kondensator, in oberer und untererEndlage schaltet der Motor automatisch ab, einschliesslichflexibler Leitung ca. 0,5 m lang, einschliesslich Hirschmann-Steckerkupplung STAS 3, verdrahtet an Motorleitung,Gegenkupplung an bauseitig vorhandene Zuleitung

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 10 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren

    anschliessen, Kunststoffgehäuse für Steckerkupplung.

    VDE- Zeichen, CE- Zeichen.

    • • • • Standard ist Kurbelantrieb.

    Mit thermischer Trennung, Kurbel und Kurbelstange aus CO-eloxiertem Aluminiumrohr, Durchführung des Gestänges imWinkel zwischen 35° bis 54° über ein ganzvernickeltesGelenklager und Vierkantgestänge, Kurbelhalter aus Kunststoff

    • • • • Abdeckung/ Blende:

    Galerieblende oder Winkelblende Aluminium, Materialdicke 2,0mm, Höhe 250 mm, 4- seitig mehrfach eingekantet,pulverbeschichtet, Montage auf speziellen u- förmigen Halternvor der oberen Rahmenverbreiterung der Fenster. SiehePositionstext.

    • • • • Farben Aluminiumteile pulverbeschichtet mit chromfreier Vorbehandlung,RAL 9007 Graualuminium, Blende in RAL 7024 Graphitgrau.

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 11 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1. Ortsverbandsgebäude

    Angebotene Fabrikate und Typ(vom Bieter einzutragen)

    Fensterprofilsystem:

    ......................................................................................................

    Türprofilsystem (zum Fensterprofilsystem passend)

    ......................................................................................................

    Verglasung:

    ......................................................................................................

    Beschläge:

    ......................................................................................................

    Diffusionsoffene Dichtbänder -aussen-

    ......................................................................................................

    Luftdichte Dichtbänder mit Putzträger -innen-

    ......................................................................................................

    Sonnenschutz:

    ......................................................................................................

    Rollladenelemente:

    ......................................................................................................

    1.1. EG: Aussenfenster Aluminium RC2N

    Im Erdgeschoss sind alle Fenster und Türen einbruchhemmendRC2N nach DIN EN 1627 bzw. WK2 nach DIN V ENV 1627ausgerüstet (An die Verglasung bestehen keine Anforderungen).Das Balkonelement zählt dazu.

    Für das OG genügt die Klasse RC1N.

    Bei durchgehenden Verglasungen (ohne Brüstung) müssen bis2,00 m Höhe über Standfläche alle Scheiben aus Sicherheitsglassein !

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 12 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    Die, in den Technischen Vorbemerkungen genanntenStandardspezifikationen gelten unverändert.

    Zusätzliche Ausstattungen sind in den Einzelpositionen genannt.

    1.1.10.Einfachfenster, Breite '1010' mm, Höhe '1010' mm, einteilig, 1. Teil Drehkipp, Rahmen aus Aluminium,flächenbündig, mit Mitteldichtung, Rahmenoberfläche innenbeschichtet, Rahmenoberfläche außen beschichtet, mitBeschlag, Fenstergriff aus nichtrostendem Stahl, mattgebürstet,Fenstergriff abschließbar, Profilhalbzylinder, Ausfachungtransparent, als Isolierverglasung, 3-fach, Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig mit VHF,Befestigungsuntergrund Kalksandstein, mit stumpfem Anschlag, Einbau außen in der Tragkonstruktion,Befestigung mit Rahmendübeln/Fensterbauschrauben,Lastabtragung mit Tragklötzen, Abdichtung der äußerenDichtebene mit dampfdiffusionsoffener Folie (sd-Wert kleiner als1 m), umlaufend, Abdichtung der inneren Dichtebene mitdampfdiffusionsdichter Folie (sd-Wert größer als 1500 m) mitPutzträger, umlaufend, zusätzliche Dichtung für unterenAnschluss der inneren Dichtebene mit dampfdiffusionsdichterFolie, Dämmebene vollständig ausfüllen, mit Mineralwolle,Aufsetz-Raffstorefertigelement wird gesondert vergütet, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Fenster F1, F2, F8, F9 je 2x DIN L und DIN R'.

    4,000 St ......................... .........................

    1.1.20. gemäß Position 1.1.10.jedoch nur Kippbeschlag, Fenster F3, F6, F7, F10, F11, F12,F13.

    7,000 St ......................... .........................

    1.1.30. gemäß Position 1.1.10.jedoch feststehend mit Flügelprofil, Fenster F4, F5

    2,000 St ......................... .........................

    1.1.40.Einfachfenster, Breite '2510' mm, Höhe '1010' mm, 3-teilig, senkrecht geteilt, mit durchlaufenden Pfosten, 1. TeilDrehkipp, 2. Teil fest ohne Flügel, 3. Teil Drehkipp, Rahmen ausAluminium, flächenbündig, mit Mitteldichtung, Rahmenoberflächeinnen beschichtet, Rahmenoberfläche außen beschichtet, mit

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 13 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    Beschlag, Fenstergriff aus nichtrostendem Stahl, mattgebürstet,Fenstergriff abschließbar, Profilhalbzylinder, Ausfachungtransparent, als Isolierverglasung, 3-fach, Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig mit VHF,Befestigungsuntergrund Kalksandstein, mit stumpfem Anschlag, Einbau außen in der Tragkonstruktion,Befestigung mit Rahmendübeln/Fensterbauschrauben,Lastabtragung mit Tragklötzen, Abdichtung der äußerenDichtebene mit dampfdiffusionsoffener Folie (sd-Wert kleiner als1 m), umlaufend, Abdichtung der inneren Dichtebene mitdampfdiffusionsdichter Folie (sd-Wert größer als 1500 m) mitPutzträger, umlaufend, zusätzliche Dichtung für unterenAnschluss der inneren Dichtebene mit dampfdiffusionsdichterFolie, Dämmebene vollständig ausfüllen, mit Mineralwolle,Aufsetz-Raffstorefertigelement wird gesondert vergütet, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Fensterelement FE1, FE2, FE3, Flügel jeweils symmetrisch DIN Lund DIN R'.

    3,000 St ......................... .........................

    Summe 1.1. EG: Aussenfenster Aluminium RC2N .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 14 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.2. EG + OG: Fenster- Türkombinationen aussen RC2N

    1.2.10.Fenster- Türelement, nach aussen aufschlagend,Breite '4.260' mm, Höhe '2.635' mm, 4-teilig, mit 2- flügeligem Türelement und zwei feststehendenSeitenteilen, gleichmässige Teilung, Stehflügel mit verdecktemTreibriegel im Falz, Gehflügel mit Panikschloss, vorgerichtet fürProfilzylinder, Drückergarniitur mit feststehendem Knauf aussen,Drücker innen, Stulp aus Edelstahl, Gleitschienen-Obentürschliesser mit Feststelleinrichtung undSchliessfolgeregelung, Anschlagdämpfung, je Flügel 3 Stückstabile Bänder, Beschläge aus Edelstahl, gebürstet, Rahmen ausAluminium, flächenbündig, mit Anschlagdichtung undMitteldichtung, Rahmenoberfläche innen beschichtet,Rahmenoberfläche außen beschichtet, Ausfachung transparent,als Isolierverglasung, 3-fach, aus Sicherheitsglas (ESG),Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig,Befestigungsuntergrund Kalksandstein, mit stumpfem Anschlag,Einbau außen in der Tragkonstruktion, Befestigung mitRahmendübeln/Fensterbauschrauben, Lastabtragung mitTragklötzen, Abdichtung der äußeren Dichtebene mitdampfdiffusionsoffener Folie (sd-Wert kleiner als 1 m),umlaufend, Abdichtung der inneren Dichtebene mitdampfdiffusionsdichter Folie (sd-Wert größer als 1500 m),umlaufend, Türschwelle thermisch getrennt, Türschwellebarrierefrei, Türschwelle mit Höheneinmessung,Regenabweisprofil unten, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Fenstertür 1 (FT1), DIN R = Gehflügel, DIN L = Standflügel'.

    1,000 St ......................... .........................

    1.2.20. gemäß Position 1.2.10.jedoch Abmessungen 3.260 x 2.510 mm, dreiteilig, miteinflügeligem Türelement und zwei feststehenden Seitenteilen,nach aussen aufschlagend, DIN R, Panikfunktion, mitzusätzlicher Rahmenverbreiterung oben für aussenliegendenSonnenschutz, Höhe ca. 200 mm, Ausführung gemäß Zeichnung,Einbauort Balkon OG,Zeichnungs-Nr 'Fenstertür 3 (FT3)'.

    1,000 St ......................... .........................

    Das Treppenhaus ist innen aus Sichtbeton !Eingangselement in Form eines umgekehrten "U", aus drei (vier)Einzelelementen zusammengesetzt wie folgt:

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 15 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.2.30.Oberlicht, Einbau bei 5,635 m über FFB,Breite '4.885' mm, Höhe '1.010' mm, 2-teilig, senkrecht geteilt, mit durchlaufendem Pfosten, ohneÖffnungsflügel, Rahmen aus Aluminium, flächenbündig,Rahmenoberfläche innen beschichtet, Rahmenoberfläche außenbeschichtet, Ausfachung transparent, als Isolierverglasung, 3-fach, Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig mit VHF,Befestigungsuntergrund Normalbeton, mit stumpfem Anschlag, Einbau in der Dämmebene, Befestigungmit Winkeln, Abdichtung der äußeren Dichtebene mitdampfdiffusionsoffener Folie (sd-Wert kleiner als 1 m),umlaufend, Abdichtung der inneren Dichtebene mit imprägniertenDichtungsbändern aus Schaumkunststoff DIN 18542, umlaufend,Dämmebene vollständig ausfüllen, mit Mineralwolle, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Oberlicht zu FT2'.

    1,000 St ......................... .........................

    1.2.40.Seitenteil des Eingangselementes links,Breite '1.260' mm, Höhe '5.635 ' mm, 3-teilig, waagerecht geteilt, mit 2 durchlaufenden Pfosten, 2 Teilefest, ein Teil Öffnungsflügel (Rauchabzug), Kippbeschlag, nachinnen öffnend, mit verlängerter, manueller Kipphebelbetätigung,Rahmen aus Aluminium, flächenbündig, Rahmenoberfläche innenbeschichtet, Rahmenoberfläche außen beschichtet, Ausfachungtransparent, als Isolierverglasung, 3-fach, Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig mit VHF,Befestigungsuntergrund Normalbeton, mit stumpfem Anschlag, Einbau in der Dämmebene, Befestigungmit Winkeln, Abdichtung der äußeren Dichtebene mitdampfdiffusionsoffener Folie (sd-Wert kleiner als 1 m),umlaufend, Abdichtung der inneren Dichtebene mit imprägniertenDichtungsbändern aus Schaumkunststoff DIN 18542, umlaufend,Dämmebene vollständig ausfüllen, mit Mineralwolle, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Seitenlicht links zu FT2'.

    1,000 St ......................... .........................

    1.2.50.Seitenteil des Eingangselementes rechts,Breite '1.260' mm, Höhe '5.635 ' mm, 3-teilig, waagerecht geteilt, mit 2 durchlaufenden Pfosten, 1 Teil

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 16 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    fest, ein Teil Öffnungsflügel (Rauchabzug), Drehbeschlag,manuell, nach innen öffnend, DIN L, 1 Teil Eingangstürelement,nach aussen öffnend, DIN R, Panikschloss, vorgerichtet fürProfilzylinder, Blindrosette aussen, Drücker innen, Stulp ausEdelstahl, zusätzlich Stangengriffgarnitur aus gebürstetemEdelstahl, Durchmesser 40 mm, Länge ca. 1.900 mm,Gleitschienen- Obentürschliesser mit Feststelleinrichtung,Anschlagdämpfung, 3 Stück stabile Bänder, Rahmen ausAluminium, flächenbündig, Rahmenoberfläche innen beschichtet,Rahmenoberfläche außen beschichtet, Ausfachung transparent,als Isolierverglasung, 3-fach, Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig mit VHF,Befestigungsuntergrund Normalbeton, mit stumpfem Anschlag, Einbau in der Dämmebene, Befestigungmit Winkeln, Abdichtung der äußeren Dichtebene mitdampfdiffusionsoffener Folie (sd-Wert kleiner als 1 m),umlaufend, Abdichtung der inneren Dichtebene mit imprägniertenDichtungsbändern aus Schaumkunststoff DIN 18542, umlaufend,Dämmebene vollständig ausfüllen, mit Mineralwolle, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Seitenlicht rechts zu FT2'.

    1,000 St ......................... .........................

    Summe 1.2. EG + OG: Fenster- Türkombinatio.. .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 17 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.3. OG: Aussenfenster Aluminium RC1N

    1.3.10.Einfachfenster, Breite '1135' mm, Höhe '1510' mm, einteilig, Teilhöhen Fensterelement in mm '1.300 mm, mit Rahmenverbreiterung oben ca. 200 mm(Sonnenschutz)'1. Teil Drehkipp, Rahmen aus Aluminium, flächenbündig, mitMitteldichtung, Rahmenoberfläche innen beschichtet,Rahmenoberfläche außen beschichtet, mit verdeckt liegendemBeschlag, Fenstergriff aus nichtrostendem Stahl, mattgebürstet,Fenstergriff abschließbar, Profilhalbzylinder, Ausfachungtransparent, als Isolierverglasung, 3-fach, Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig mit VHF,Befestigungsuntergrund Kalksandstein, mit stumpfem Anschlag, Einbau außen in der Tragkonstruktion,Befestigung mit Rahmendübeln/Fensterbauschrauben,Lastabtragung mit Tragklötzen, Abdichtung der äußerenDichtebene mit dampfdiffusionsoffener Folie (sd-Wert kleiner als1 m), umlaufend, Abdichtung der inneren Dichtebene mitdampfdiffusionsdichter Folie (sd-Wert größer als 1500 m) mitPutzträger, umlaufend, zusätzliche Dichtung für unterenAnschluss der inneren Dichtebene mit dampfdiffusionsdichterFolie, Dämmebene vollständig ausfüllen, mit Mineralwolle,Aufsetz-Raffstorefertigelement wird gesondert vergütet, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Fenster F14, F15, DIN L und DIN R'.

    2,000 St ......................... .........................

    1.3.20. gemäß Position 1.3.10.jedoch Breite 1.010 mm, Höhe 1.510 mm, Fenster F16 bis F31,16 Stück, 7x DIN L, 9x DIN R

    16,000 St ......................... .........................

    1.3.30.Einfachfenster, Breite '3010' mm, Höhe '1510' mm, 3-teilig, senkrecht geteilt, Teilhöhen Fensterelement in mm '1.300 mm mit Rahmenverbreiterung ca. 200 mm oben(Sonnenschutz)'mit durchlaufenden Pfosten, 1. Teil Drehkipp, 2. Teil fest ohneFlügel, 3. Teil Drehkipp, Rahmen aus Aluminium, flächenbündig,mit Mitteldichtung, Rahmenoberfläche innen beschichtet,Rahmenoberfläche außen beschichtet, mit verdeckt liegendem

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 18 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    Beschlag, Fenstergriff aus nichtrostendem Stahl, mattgebürstet,Fenstergriff abschließbar, Profilhalbzylinder, Ausfachungtransparent, als Isolierverglasung, 3-fach, Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig mit VHF,Befestigungsuntergrund Kalksandstein, mit stumpfem Anschlag, Einbau außen in der Tragkonstruktion,Befestigung mit Rahmendübeln/Fensterbauschrauben,Lastabtragung mit Tragklötzen, Abdichtung der äußerenDichtebene mit dampfdiffusionsoffener Folie (sd-Wert kleiner als1 m), umlaufend, Abdichtung der inneren Dichtebene mitdampfdiffusionsdichter Folie (sd-Wert größer als 1500 m) mitPutzträger, umlaufend, zusätzliche Dichtung für unterenAnschluss der inneren Dichtebene mit dampfdiffusionsdichterFolie, Dämmebene vollständig ausfüllen, mit Mineralwolle,Aufsetz-Raffstorefertigelement wird gesondert vergütet, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Fensterelement FE4, FE5, symmetrisch je DIN L und DIN R'.

    2,000 St ......................... .........................

    Summe 1.3. OG: Aussenfenster Aluminium RC1N .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 19 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.4. Fenster- Türkombinationen innen Brandschutzanforderungen

    1.4.10.Oberlicht, innen, als Einfachfenster, Ausführung G30,Breite '4885' mm, Höhe '1260' mm, 2-teilig, senkrecht geteilt, mit durchlaufendem Pfosten, 1. Teil festohne Flügel, 2. Teil fest ohne Flügel, Rahmen aus Aluminium,flächenbündig, Rahmenoberfläche innen beschichtet,Rahmenoberfläche außen beschichtet, Ausfachung transparent,als Einfachverglasung, Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig,Befestigungsuntergrund Normalbeton, mit stumpfem Anschlag, Einbau mittig in der Tragkonstruktion,Befestigung mit Rahmendübeln/Fensterbauschrauben,Lastabtragung mit Tragklötzen,Abdichtung umlaufend gemässder Zulassungsbescheinigung für G30 in Sichtbeton, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Oberlicht Treppenhaus innen OL1'.

    1,000 St ......................... .........................

    1.4.20.Festverglastes Einfachfenster, innen, Ausführung F30, einteilig,Breite '1260' mm, Höhe '2260' mm, Teilhöhen Fensterelement in mm 'mit verbreitertem Sockelprofil analog Türen'optisch zu den beiden nachfolgend beschriebenen Türenpassend, 1. Teil fest ohne Flügel, Rahmen aus Aluminium,flächenbündig, Rahmenoberfläche innen beschichtet,Rahmenoberfläche außen beschichtet, Ausfachung transparent,als Einfachverglasung, Wandaufbau im Anschlussbereich einschalig,Befestigungsuntergrund Normalbeton, mit stumpfem Anschlag, Einbau mittig in der Tragkonstruktion,Wanddicke 175 mm, Befestigung mitRahmendübeln/Fensterbauschrauben, Lastabtragung mitTragklötzen, umlaufende Abdichtung gemäss bauaufsichtlicherZulassung,Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Innenfenster IF1 (EG)'.

    1,000 St ......................... .........................

    1.4.30.Windfang- Tür, innen, DIN R, aus Aluminium- Systemprofilen mitVerglasung, Baurichtmaß Breite 1250 mm, Höhe 2250 mm,einflügelig, Feuerwiderstandsklasse T 30-1 DIN 4102-5, DIN EN1634-1 nach allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung, mit

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 20 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    automatischer Bodenabdichtung, mit Gleitschienen-Türschließer,mit Endanschlag und Öffnungsdämpfung, mitelektromechanischem Feststeller und integriertem Rauchmelder,ohne Einsteckschloss, mit Stangengriffgarnitur aus gebürstetemEdelstahl, Durchmesser 40 mm, Länge je ca. 1.900 mm,Befestigungsuntergrund Beton, Einbau mittig in Öffnung,Wanddicke 175 mm, Flurseitig Innenputz, TreppenhausSichtbeton, Rahmen und Flügel aus Aluminium,Sockelverbreiterung ca. 200 mm, Oberfläche mit Beschichtung,RAL 7024 Graphitgrau, für gefälzten Türflügel, mit Dämpfungs-/Dichtungsprofil, mit Bodeneinstand und Schwelle, rauchdichtDIN 18095, umlaufende Anschlüsse gemäss bauaufsichtlicherZulassung, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr '

    Windfangtüre T1 (EG) + T2 (OG)' .

    2,000 St ......................... .........................

    Summe 1.4. Fenster- Türkombinationen innen.. .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 21 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.5. Sonstige Bauteile

    Ausführung Insektenschutz in Küche und Vorratsraum OG !

    1.5.10.Insektenschutz, im Rahmen aus beschichtetem Aluminium, mitFederstiften befestigt, von innen abnehmbar, Gesamtbreite über900 bis 1000 mm, Gesamthöhe 1300 mm, Gittergewebe auskunststoffummantelten Glasfasern, Farbton nach Standardfächerdes AN.

    3,000 St ......................... .........................

    Fensterbänke, Paneele, und Jalousieblende der nachfolgendenPositionen sind in Planung und Montage zu projektieren und mitdem Fassadenbau abzustimmen!

    1.5.20.Außenfensterbank aus Aluminium-Strangpressprofilen DIN EN755-2, beschichtet, Dicke 1,5 mm, Farbton RAL '7024 Graphitgrau'Breite 300 mm, mit vorderer Abkantung und hinterer Aufkantung,Aufkantung mit Dichtungsanschlussprofil, Höhe der vorderenAbkantung 40 mm, Höhe der hinteren Aufkantung 20 mm,einschl. Antidröhnschicht, mit seitlichen Abschlüssen undVerstärkungsprofil, verdeckt befestigen.

    50,000 m ......................... .........................

    1.5.30.Paneel zwischen zwei Fenstern, vor den gemauerten Pfeilern ausKalksandstein durchlaufend, seitlich verdeckt auf den bündigeingebauten Fensterrahmen befestigt, als Sandwichelement ausAluminium, seitlich eingekantet, Oberfläche und Farbton wieFenster, RAL 7024 Graphitgrau, mit Füllung aus 240 mm PUR/PIR- Schaum, Rückseite kaschiert mit Aluminiumfolie,Fensterhöhe 1.510 mm, Wandpfeilerbreite RBM 490 mm,Paneelbreite ca. 600 mm.

    Paneele ersetzen im Bereich der Wandpfeiler die Blechfassadeund die Wärmedämmung und sind entsprechend dichtanzuschliessen. Erforderliche Dichtbänder sind einzukalkulieren.

    Ausführung: Im Obergeschoss

    8,000 St ......................... .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 22 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.5.40. gemäß Position 1.5.30.jedoch Fensterhöhe 1.010 mm und Wandpfeilerbreite RBM 490mm, Ausführung Fenster F4 bis F7 im Erdgeschoss.

    2,000 St ......................... .........................

    Die Fenster mit Sonnenschutz erhalten eineRahmenverbreiterung oben. An diesem Rahmenprofil sindTeleskopbefestigungen anzubringen, die eine Blende tragen,welche ca. 25 mm in die Fassade zurückspringen. Die Blendensind bündig mit den Paneelen der vorbeschriebenen Positioneneinzubauen. Die Pakete der Horizontallamellenjalousien werdenebenfalls an diesen Befestigungen aufgehängt.

    1.5.50.Blende als Flachprofil aus Aluminium, beschichtet, Farbton nachRAL, RAL-Farbton '7024 Graphitgrau'Dicke mind. 2 mm, Höhe der Blende vorn bis 250 mm, Tiefe bis200 mm, Einzellänge bis 1 m, einschl. der konstruktiv bedingtenAussteifungen, einschl. der konstruktiv bedingtenTeleskopkonsolen, aus beschichtetem Aluminium, Befestigungan der Fenster/Tür, Befestigungsuntergrund Aluminium, Abstandhintere Blendenkante zum Befestigungsuntergrund über 120 bis250 mm, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr 'Fenster F16 bis F18, F23 bis F31'.

    12,000 St ......................... .........................

    1.5.60. gemäß Position 1.5.50.jedoch L- förmige Blende für geschlossene Untersicht,Abwicklung 250 + 250 = 500 mm, an der Nordseite werden keineJalousien eingebaut (Attrappe), F19 bis F22

    4,000 St ......................... .........................

    1.5.70. gemäß Position 1.5.50.jedoch Breite 1.135 mm RBM, F14, F15

    2,000 St ......................... .........................

    1.5.80. gemäß Position 1.5.50.jedoch Breite 3.010 mm RBM, FE4, FE5

    2,000 St ......................... .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 23 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.5.90. gemäß Position 1.5.50.jedoch Breite 3.260 RBM, FT3

    1,000 St ......................... .........................

    Summe 1.5. Sonstige Bauteile .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 24 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.6. Sonnenschutz

    1.6.10.Horizontallamellenjalousie als Außenjalousie/Raffstore DIN EN13659 und DIN V 18073, komplett,gemäss der "Besonderentechnischen Vorbemerkungen", als Einzelanlage, an Fenstern,einschl. Einbau hinter Blende, Blende wird gesondert vergütet, fürdas Jalousiepaket verfügbare Breite bis 230 mm, verfügbareHöhe bis 240 mm, Einzelbehangbreite ca. 1.000 mm, Höhe 1.500mm, Behang aus Aluminiumlamellen, windstabil, abdunkelnd,93er Lamellen, für Schienenführung, Oberschiene als U-Profil,Unterschiene als Hohlprofil, Lamellenführung durchFührungsschiene mit Gleiteinlage, Führungsschiene alsSystemschiene, mit Abstandhalter, Standardmaße desHerstellers, aus Aluminium, Abstand Führungsmitte bisBefestigungsuntergrund über 50 bis 75 mm,Befestigungsuntergrund Aluminiumfenster, Antrieb handbetätigt,durch Knickkurbelstange, Durchführung durch Fenster, einschl.Durchführungsbohrungen, einschl. Abdichtung derAntriebsstange zwischen Baukörper und Getriebe, mitthermischer Trennung, mit Kurbelhalter und Umlenkung überKreuzgelenk, Befestigungsuntergrund Aluminium, einschl.Gelenkplatte, Durchführung schräg,

    12,000 St ......................... .........................

    1.6.20. gemäß Position 1.6.10.jedoch Breite bis 1.100 mm, Höhe 1.500 mm

    2,000 St ......................... .........................

    1.6.25. gemäß Position 1.6.10.jedoch Breite bis 3.000 mm, Höhe 1.500 mm

    2,000 St ......................... .........................

    1.6.30. gemäß Position 1.6.10.jedoch Breite bis 3.250 mm, Höhe 2.500 mm

    1,000 St ......................... .........................

    Summe 1.6. Sonnenschutz .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 25 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.7. Rolladenelemente Durchreichen innen

    Rolladen wird ohne Fenster als Durchreichenverschlusseingebaut, daher ist eine stabile Konstruktion anzubieten.

    1.7.10.Rollladen DIN EN 13659 und DIN V 18073, als Einzelanlage,vertikal, Einbauöffnung lichte Rohbaubreite 1510 mm, lichteRohbauhöhe einschl. Rollkasten 1260 mm, Rollraum innerhalbder Öffnung, Rollkasten liefern und einsetzen, Rollkastendeckelliefern und einsetzen für Rollkastensystem, Rollladenkasten ausstranggepresstem Aluminium, Form viereckig, witterungsseitigbeschichtet, Rollladenpanzer aus Aluminium, alsHohlkammerstäbe, Farbton nach Standardfächer des AN,Schlussstab aus Aluminium, mit Anschlag und elastischem Profil,verdeckt, Führungsschienen aus beschichtetem Aluminium,Antrieb durch Gelenkkurbel mit Getriebe, BefestigungsuntergrundBeton-/Naturwerkstein.

    2,000 St ......................... .........................

    Summe 1.7. Rolladenelemente Durchreichen .. .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 26 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • Leistungsbeschreibung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren OZ Leistungsbeschreibung Menge ME Einheitspreis Gesamtbetrag

    in EURO in EURO

    1.8. Stundenlöhne und Stoffkosten

    Stundenlohnarbeiten sind durch Arbeitskräfte auf Anordnungdes AG auszuführen. Der Verrechnungssatz für die jeweiligeArbeitskraft umfasst sämtliche Aufwendungen wie Lohn- undGehaltskosten, Lohn- und Gehaltsnebenkosten, Zuschläge,lohngebundene und lohnabhängige Kosten, sonstigeSozialkosten, Gemeinkosten, Wagnis und Gewinn.

    Zuschläge zu den Verrechnungssätzen für die vomAuftraggeber angeordnete oder zu vertretende Nacht-,Sonntags-, Feiertags- und Mehrarbeit (Überstunden) sindgesondert nachzuweisen; sie werden in Höhe der tatsächlichangefallenen tariflichen Mehrkosten zuzüglich dem Beitrag zurgesetzlichen Unfallversicherung vergütet. Bei Mehrarbeit(Überstunden) werden zusätzlich die Sozialkosten vergütet.

    1.8.10.Bauvorarbeiter/-in bzw. Meister/-in

    2,000 h ......................... .........................

    1.8.20.Facharbeiter/-in bzw. Geselle/-in

    2,000 h ......................... .........................

    1.8.30.Bauhelfer/-in bzw. Auszubildende/-r

    6,000 h ......................... .........................

    1.8.40.Kleineisenteile, Dübel, Nägel, Nagelplatten, Schrauben etc.

    1,000 kg ......................... .........................

    1.8.50.Kleingeräte: Bohr- und Stemmhammer, Handkreissäge,Stichsäge, Flex etc. einschliesslich Zubehör, ohne Bedienung

    4,000 h ......................... .........................

    Summe 1.8. Stundenlöhne und Stoffkosten .........................

    Summe 1. Ortsverbandsgebäude .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 27 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • LeistungsbeschreibungZusammenstellung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren Ordnungszahl Kurztext Betrag in EURO

    1. Ortsverbandsgebäude

    1.1. EG: Aussenfenster Aluminium RC2N .........................

    1.2. EG + OG: Fenster- Türkombinationen aussen RC2N .........................

    1.3. OG: Aussenfenster Aluminium RC1N .........................

    1.4. Fenster- Türkombinationen innen Brandschutzanforderun.. .........................

    1.5. Sonstige Bauteile .........................

    1.6. Sonnenschutz .........................

    1.7. Rolladenelemente Durchreichen innen .........................

    1.8. Stundenlöhne und Stoffkosten .........................

    Summe 1. Ortsverbandsgebäude .........................

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 28 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320

  • LeistungsbeschreibungZusammenstellung

    Projekt: 6122_12 Neubau THW IgersheimDV-Nr: 3342_006 Fenster / Aussentüren Ordnungszahl Kurztext Betrag in EURO

    LV 3342_006

    1. Ortsverbandsgebäude .........................

    Summe LV 3342_006 Fenster / Aussentüren .........................

    Zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer aus ......................... EURO

    in Höhe von 19,00 % ......................... EURO

    ......................... EURO

    Druckdatum: 22.11.2012 Seite: 29 von 29

    Staatl. Hochbauamt Schwäbisch Hall Tel.: 0791/9450-0Dolanallee 7, 74523 Schwäbisch Hall Fax: 0791/9450-320