forchheim 10 - Canvayo · PDF file 2020. 11. 16. · Mit dem of ziellen...

Click here to load reader

  • date post

    25-Aug-2021
  • Category

    Documents

  • view

    5
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of forchheim 10 - Canvayo · PDF file 2020. 11. 16. · Mit dem of ziellen...

www.hugo-info.de
forchheim 10.18
0 9 1 9 1 - 6 9 9 8 6 6
Ihr Fahrservice
• Dauerhafte Haarentfernung (IPL) • Permanent Make-Up • Wimpernverlängerung • Wellnessmassage • Airbrushtanning
• Sugaring/Waxing
Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.00 - 15.00 Uhr
Telefon: 09191 - 7 16 46 62
Sattlertorstraße 6 • 91301 Forchheim
2 Stadtkultur
Stadtkultur || Stadtgeschehen
I H R S . O L I V E R S T O R E . H A U P T S T R A S S E 5 3 . 9 1 3 0 1 F O R C H H E I M
EM_0343_148x210+3mm_2v.indd 2 21.09.18 13:58
Verkaufsoffener Sonntag
am 7. Oktober 2018
ab 12.00 Uhr göffnet
Stadtgeschehen || Stadtkultur
I H R S . O L I V E R S T O R E . H A U P T S T R A S S E 5 3 . 9 1 3 0 1 F O R C H H E I M
EM_0343_148x210+3mm_2v.indd 1 21.09.18 13:58
Verkaufsoffener Sonntag
Impressum Gumbmann und Gumbmann Verlag GbR, Garagenweg 7, 91088 Bubenreuth
Tel: 09131-829050 Fax: 09131-829051 E-Mail: [email protected]
Herausgeber: Ralf Gumbmann Bettina Gumbmann (V. i. S. d. P.)
Repräsentant für Anzeigen und Redaktion in Forchheim: Ricco Wolf
Redaktion: Bettina Gumbmann (v.i.S.d.P.) Daniela Pülhorn
erscheint jeweils zum Ersten des Mo- nats und wird kostenlos in Forchheim und Umgebung verteilt. Redaktionsschluss ist der 15. des Vormonats.
Auflage ca. 5.000 Stück
wird auf 100 % chlorfrei gebleich- tem Altpapier gedruckt.
Jetzt Fan werden! www.facebook.com/hugo.stadtmagazin
Nun, nachdem die schöns- te Zeit des Jahres (das war wirklich ein Wahnsinns- Sommer!) zu Ende geht, muss man trotzdem kein Trübsal blasen, denn auch der Spätsommer und Herbst hält noch einige Überra- schungen parat. Sei es die schon legendären Pup- pentheatertage im Jungen Theater oder so manche kulinarische oder kulturel- le Reise durch die fränkische Schweiz. Zum 15. Mal gibt es die Verschmelzung der „Kunst mit dem Genuss“ und auch in der Gastronomie hat sich einiges getan. Also: jetzt nochmal raus aus der guten Stube und die - vielleicht - letzten schönen Tage genießen! Wir wünschen bei allem, was ihr unternehmt, viel Spaß und tut nichts, was wir nicht auch tun würden.
Eure hugo!s
© Matthias Hösch # www.mh-pix.de #
Kurz erwähnt Am 7. Oktober ist wieder verkaufsoffe- ner Sonntag in Forchheim. Zahlreiche Geschäfte haben von 13 - 18 Uhr für Euch geöffnet und laden zum ausgiebigen Bummeln ein. Des weiteren stehen 4000 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Begleitet wird dieser Sonntag noch mit einem großen Jahr- markt ab 10 Uhr. Also: raus aus der guten Stube und letzte Sonnenstrahlen genießen!
Um das Einwohnermeldeamt künftig bür- gerfreundlicher und entsprechend den neu- en Datenschutzbedingungen zu gestalten, sind bauliche Änderungen erforderlich: Diese Umbauarbeiten werden vom 25. bis ein- schließlich 29.10. durchgeführt. In diesem Zeitraum ist das Einwohnermeldeamt für den Parteiverkehr leider geschlossen.
Am 18. Oktober startet neu in Forchheim immer donnerstags um 19:30 Uhr im Fo- yer der Realschule eine Anfänger-Rueda- gruppe. Rueda ist Salsa tanzen im Kreis mit wechselnden Tanzpartnern in einer festen Gruppe – und mit ganz viel Spaß! Wer neugierig geworden ist oder noch zusätzliche Informationen benötigt, kann gerne eine E-Mail an Rueda- [email protected] senden, um in den Newsletter aufgenom- men zu werden. Interessenten werden dann natürlich auch regelmäßig über den Rueda-Kurs informiert. Die Städtische Sing- und Musikschule Forchheim bietet ab Oktober 2018 eine musikalische Eltern-Kind- Gruppe für Kinder von 1,5 bis 3,5 Jahren an. Ist Ihr Kind mu- sikalisch interessiert und hört
gerne Musik? Dann kommen Sie mit Ihrem Kind zu unserer musikalischen Eltern-Kind- Gruppe. In diesem Kurs werden die Kinder ge- meinsam mit einem vertrauten Erwachsenen (Mutter, Vater oder Großeltern) auf vielfältige Weise zum Singen, Sprechen, Bewegen und Tanzen eingeladen. Bei Interesse er- haltet Ihr das Anmeldeformular unter www. forchheim.de/musikschule, per E-Mail musik- [email protected] oder per Telefon unter 09191 714-269.
Wer Literatur staubig findet, der hat wohl noch nie von Poetry Slam gehört. Was das sein soll? Poetry Slam ist eine Art Dichter- schlacht. Hier treffen Rebellen der moder- nen Literatur, Rockstars der Dichtung, Entertainer, Seelenstreichler, stille Was- ser und Wortgiganten aufeinander, um ihre Kräfte in Form von selbstgeschrie- benen Texten zu messen. Der Forchheimer Slam ist mit seiner langen Bestehensgeschichte schon Kult und ein wichtiger Bestandteil der Fränkischen Slamszene. Im Jungen Theater am 31. Oktober um 20 Uhr könnt ihr das erleben!
Baier Rohrreinigung Rohr- Kanal- Umwelttechnik
0800 - 1 31 44 44 Nutzen Sie unsere gebührenfreie Hotline:
0800 - 1 31 44 44
Rohr- und Kanalreinigung TV-Kanalinspektion Dichtigkeitsprüfung DIN EN1610
Fräsroboter Grabenlose Kanalsanierung Abscheiderentleerung
Sanitärarbeiten aller Art Um- und Neubau von Bädern, Küchen und WC‘s
5Stadtkultur
6 Stadtkultur
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Mäc Härder: „Wir haben nicht ge- googelt, wir haben überlegt!“ am 5. Oktober um 20 Uhr Anlässlich seines 30jährigen Bühnenjubiläums zeigt Mäc Härder in seinem neuen Programm, wie sich die Welt die letzten 30 Jahre ver- ändert hat. Wir hetzen durchs Leben, ob wir 20 oder 60 Jahre alt sind. Selbst 80-jährige hängen mittlerweile genervt am Smartpho- ne rum. Wenn wir irgendetwas nicht wis- sen, schauen wir sofort im Computer oder im Handy nach. Immer liegt ein Zettel auf dem Küchen- oder Schreibtisch mit Dingen, die zu erledigen sind. Wenn man sich die Weltge- schichte anschaut, fragt man sich: Wofür? Das Römische Reich ging unter, das Mongolen- reich ging unter und das Tausendjährige Reich dauerte nur zwölf Jahre. Wir schicken Waffen in großen Mengen in den Nahen Osten und als Antwort kriegen wir sie in kleiner Dosis wieder zurück. Es gleicht sich doch sowieso alles aus: Junge Menschen brauchen ihr Tablet, Alte ihre Tabletten. Stadtbewohner lesen „Landlust“ und Geländewagen fahren in Innenstädten herum. Verbringt also einen entspannten
Abend mit Mäc Härder, der fränkischen Frohnatur und dem Wohltäter des tref- fenden Wortspiels!
TheaterNEUN: „Kleider machen Leute“ am 6. Oktober um 20 Uhr und 7. Oktober um 16 Uhr Für die Jugendtheatergruppe theaterNEUN ist Gottfried Kellers Novelle um den mittello- sen Schneider Wenzel Strapinski, dem wider Willen aufgrund seiner guten Kleidung eine hohe gesellschaftliche Position zugeschrie- ben wird, der Anlass, sich damit zu befassen, welche Wirkung das äußere Erscheinungsbild gerade heute hat. Durch die Kleidung, die wir tragen, können wir bewusst beeinflussen, wie wir auf andere Menschen wirken. Die Klei- dung teilt uns in gewisse Kategorien ein, was bereits in unseren Kindertagen anfängt. Rosa ist eine Mädchenfarbe während sich Jungs in Blau wohler fühlen müssen. Wenn ein Mensch Markenkleidung trägt, macht er einen arro- ganten oder wohlhabenden Eindruck. Ganz gegensätzlich wirkt ein Mensch in No-Name-
Das Junge Theater startet in die Herbstsaison… …und hier sind ein paar Highlights im Oktober:
Ob Junges Theater Sportevent oder Konzert... beim Ticketshop in der Lotto-Annahme Kefferstein bekommen Sie alles! Hornschuchallee 31 Forchheim Telefon 09191 3515930
Öffnungszeiten: Mo.: 10:00 - 18:00 Uhr | Di. - Mi.: 09:00 - 18:00 Uhr | Do. - Fr.: 08:30 - 18:00 Uhr | Sa.: 08:30 - 13:00 Uhr
www.kartenvorverkauf-forchheim.de
7Stadtkultur
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Kleidung. Die Gedanken der Jugendli- chen spielen bei der Bühnenadaption eine wichtige Rolle. Einfach ein Muss am Samstag bzw. Sonntag.
Biber Herrmann „Grounded-Tour“ am 13. Oktober um 20 Uhr „Biber Herrmann ist einer der authen- tischsten und wichtigsten Folk-Blues- Künstler in unserem Lande und darüber hinaus. Den traditionellen Blues spielt er mit einer Lebendigkeit, die Herz und Seele berührt. Seine eigenen Songs greifen den Blues auf und führen ihn weiter zu einer Mu- sik, die ihre eigene Sprache, Färbung und Tiefgang gefunden hat. „He‘s a real soul brother“, und glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich rede.“ Kein Geringerer als der le- gendäre Konzertveranstalter Fritz Rau, der ne- ben den Rolling Stones und Eric Clapton die ganze Welt-Elite des Blues, Rock und Jazz auf die Bühnen Europas gebracht hat, adelte den Songwriter und Gitarristen mit diesen Worten. Auf seiner aktuellen „Grounded-Tour“ steuert er mit rauchiger Stimme und Gitarre auf die verborgenen Winkel der Seele zu, erzählt von Liebe und Brüchen, von Neuanfängen und dem unbedingten Drang, seinen eigenen Träu- men zu folgen. Konzertbesucher erleben Biber Herrmann als einen Geschichten-Erzähler,
der, mit einer guten Prise Humor ausgestat- tet, im Leben „On The Road“ seine Bodenhaf- tung behalten hat. Greift der Saitenzauberer zur Blechgitarre, zelebriert er einen leiden- schaftlichen Blues, bei dem die Zeit stillzuste- hen scheint.
Fabian Flender: „Flender Jetzt“ am 27. Oktober um 20 Uhr Als Teil des Artistik-Clownerie-Duos „ex- traart“ ist Fabian Flender unserem Publikum bestens bekannt (ZirkArt Festival 2012 & jtf 2017). Jetzt drängt es Flender wieder auf unse- re Bühne: Er verheddert sich in einem Mikro- fonkabel, ist zu doof sich die Jacke auszuziehen und zu verpeilt, um sich zwei Sätze zu merken. Das muss er auch nicht. Fabian Flender be- herrscht den urkomischen Kampf mit Alltags- gegenständen und bringt das Publikum zum Lachen, auch ohne ein Wort zu sprechen. Zieht euch warm an und geht zu seiner Show, denn Flender sitzt nicht nur der Schalk, sondern eine ganze Clowns-Kavallerie im Nacken. Er wird eure Lachmuskeln ter- rorisieren, euer Herz klauen und euch den Verstand verdrehen!
Das ganze Programm mit allen Veranstaltun- gen und Möglichkeit, Tickets zu kaufen findet ihr unter www.jtf.de.
Ob Junges Theater Sportevent oder Konzert... beim Ticketshop in der Lotto-Annahme Kefferstein bekommen Sie alles! Hornschuchallee 31 Forchheim Telefon 09191 3515930
Öffnungszeiten: Mo.: 10:00 - 18:00 Uhr | Di. - Mi.: 09:00 - 18:00 Uhr | Do. - Fr.: 08:30 - 18:00 Uhr | Sa.: 08:30 - 13:00 Uhr
www.kartenvorverkauf-forchheim.de
8 Stadtkultur
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Auch nach über 20 Jahren ist Forchheim vom Puppentheater fasziniert. Auf Kinder üben die Puppen ohnehin eine besondere Anzie- hungskraft aus. Aber auch Erwachsene sind begeistert, wie mit den unterschiedlichsten Puppen und den verschiedenen Arten sie zu spielen, Inszenierungen entstehen, die pa- cken, mitreißen und berühren. Zum 23. Mal kommen im jtf regionale Gruppen und Com- pagnien aus ganz Deutschland zu diesem kleinen Festival zusammen. Und auf folgen- des Programm könnt ihr euch freuen:
Theatrium Steinau: „Weißt du eigent- lich, wie lieb ich dich hab?“ am Frei- tag, 19. Oktober um 15 Uhr (Kinder- gartenvorstellungen am vormittag) Eine Hasengeschichte nach dem Kinderbuch von Sam McBratney: Der kleine Hase soll ins Bett gehen, aber er hält sich noch an den lan- gen Ohren des großen Hasen fest. Der kleine Hase will nämlich ganz sicher sein, dass der große Hase ihm gut zuhört. Rate mal, wie lieb ich dich hab? Oh, sagte der große Hase, ich glaube nicht, dass ich das raten kann.
Forchheimer Puppentheatertage vom 18. - 21. Oktober im Jungen Theater
9Stadtkultur
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Beide Hasen versuchen sich zu übertreffen, wer wohl den anderen mehr lieb hat. Selbst im Schlaf hört man den kleinen Hasen noch flüstern: … bis zum … Pst, jetzt ist er einge- schlafen. Ein Stück mit viel Gefühl und Po- esie. Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.
Theater Con Cuore: “Ritter Rost-Das Musical” am Samstag, 20. Oktober um 15 Uhr (Schulvorstellungen Donners- tag 18. Okt) Artur hat es wirklich nicht einfach in seiner Bücherei. Pinkfarben eingebundene Feenbü- cher mit Glitzer-, Glimmer- und Showeffek- ten möchten die Kunden. Und Kochbücher. Als wenn die ganze Welt am essen wäre. Doch für die wahren, echten Heldenge- schichten mit überraschenden Wendungen zeigt niemand mehr Interesse. So auch seine nächste Kundin nicht. Doch getrieben von einer „Stimme“ macht Artur sich an die Ar- beit und bietet seiner Kundin etwas ganz an- deres an: „Ritter Rost, ein rostiger Blechhau- fen mit Glupschaugen?“ fragt diese. Ob Artur wirklich eine so gute Idee hatte? Das Musical mit der Musik von Felix Janosa beeindruckt durch die frechen und unkonventionellen Lieder und nicht zuletzt durch seinen „wah- ren“ Helden. Ein rasant-fulminantes Stück Komödientheater das alle Besucher von den Sitzen hebt. Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.
Theater Con Cuore: „Die furchtlosen Vampir Killer oder: „Sorry, aber Ihre Zähne stecken in meinem Hals!“ am Samstag, 20. Oktober um 20 Uhr Auf der Suche nach Beweisen für die Existenz lebend Toter zieht es Professor Abronsius und seinen Assistenten Alfred in die verschneiten Karpaten zum Gasthof von Jeuni Schagal. Sehr schnell finden sich Anzeichen, die die Theorien des Professors bestätigen, doch will anscheinend niemand in der Schänke auf die Fragen des Professors eingehen. Schagals Tochter Sarah verdreht mitunter und völlig unabsichtlich Alfred mit ihrem ständigen Drang zu „spielen“ den Kopf. Alles scheint in einer Sackgasse zu enden… scheint! Denn der Auftritt des berüchtigten Graf Krolok lässt nicht lange auf sich warten. Erlebt die Geschichte von Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ als einzigartige Umsetzung für das Figurentheater. Die offene Spielweise mit di-
rekt geführten Figuren lässt Darsteller und Fi- guren als Ensemble agieren. Die von Roman Polanski eingesetzten Elemente wie Slapstick, gewollte Ungeschicklichkeit, Überzeichnung und burleske Situationen lassen durch die Aufteilung der Rollen (Mensch/Figur) zudem szenische Konstellationen entstehen, die den humoristischen Stil bedienen. Für Jugendli- che und Erwachsene.
Theater des Staunens: „Die Geschichte vom guten Wolf“ am Sonntag, 21. Ok- tober um 15 Uhr Wer hat Angst vorm bösen Wolf? Alle Tie- re auf der Waldlichtung! So viel Angst, dass keiner es wagt, genauer hinzusehen. Wer das täte, merkte bald, dass dieser Wolf gar nicht seinem Klischee entspricht und dass seine ganze Sorge dem Wohlergehen des Waldes und dessen Bewohnern gilt... Die auf den Kopf gestellte Fabel ist Parabel auf das Leben und den Umgang mit festgefahrenen Urtei- len. Dabei können sich die kleinen Zuschauer auf eine wunderbare Geschichte freuen, in der keiner Angst vor dem Wolf haben muss. Die Größeren sehen, dass es sich manchmal lohnt, genauer hinzuschauen, weil nicht immer alles so ist, wie es zunächst scheint. Patrik Lummas vielschichtiges Stück ist Fa- milientheater im besten Sinne für alle Alters- stufen. Der Puppenspieler bewegt sich offen auf der publikumsnahen Bühne, in der viele witzige Details versteckt sind, und führt und spricht alle holzgeschnitzten Marionetten selbst. Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.
Mehr Informationen, Ticketpreise etc. gibt es unter www.jtf.de.
Apothekenstraße 15 91301 Forchheim
www.hairdesign-forchheim.de
IHR WÄRMELIEFERANT www.bergmueller-gmbh.de ERLANGEN 2 19 17
Die neue Ausstellung in der Treppenhausgalerie der Stadtbücherei Forchheim zeigt Fotografien eines Fans und Kenners des zweitgrößten Insel- staates Europas: Island. Florian Trykowski wurde 1983 in Erlan- gen geboren und lebt mit seiner Familie in Möhrendorf. Der ge- lernte Werbefotograf hat sich 2007 selbststän- dig gemacht und arbeitet seitdem deutschland- weit für Tourismusverbände und -Agenturen sowie für Kunden aus Industrie und Mittel- stand. Seine Leidenschaft für Island hat er seit
2005 zum Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit gemacht. Von seinen vielen Reisen dorthin bringt er immer wieder neue faszi- nierende Bilder vom Land aus Feuer und Eis mit. Re- gelmäßig veröffentlicht er mit diesen Panorama- und
Landschaftskalender. Noch bis 3.11. könnt ihr seine Bilder in der Stadtbücherei während der normalen Öffnungszeiten besichtigen. Weitere Infos gibt’s im Netz unter stadtbuecherei.forch- heim.de bzw. unter www.floriantrykowski.de.
Auch dieses mal hat die Stadtbücherei wieder einen Hochkaräter, den Autor Jürgen Bansche- rus, nach Forchheim geholt und am 24. Ok- tober um 14:30 Uhr können Kids mit dabei sein, wenn er aus „Doppeltes Spiel - Ein Fall für Kwiatkowski“ liest. Der neueste Fall führt di- rekt von einer Zahnarztpraxis auf den Tennis- platz. Könnte jemand aus dem Tennisklub die rot lackierten Schweinzähne in Doktor Zucker- manns Briefkasten geworfen haben? Doch bis Kwiatkowski herausfindet, wer hinter der rät- selhaften Post steckt, müssen so einige Streifen Carpenter’s Chewing Gum dem Privatdetektiv auf die Sprünge helfen… . Der Autor Jürgen Banscherus wurde 1949 in Remscheid-Lennep geboren. Seit 1989 ist er freier Schriftsteller und PEN-Mitglied. 1985
wurde sein erstes Kinder- buch veröf- fentlicht. Sei- ne Bücher für Kinder und Ju- gendliche wur- den bislang in 23 Sprachen übersetzt. Jür- gen Bansche- rus lebt mit seiner Familie im Ruhrgebiet. Weitere Infor- mationen zum Autor gibt’s im Internet unter: www.juergen-banscherus.de. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung kostet 5 € im VVK in der Stadtbücherei Forchheim.
Lesung für Kinder ab 8 Jahren in der Stadtbücherei „Doppeltes Spiel - Ein Fall für Kwiatkowski“
„Im Licht des Nordens - Island“ Ausstellung von Florian Trykowski
11Stadtkultur
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Mehrere Jahre ist es schon her, als der kleine Kinder- laden aus der Hauptstraße 12 ist. Nun haben sich die Betreiber des Unidet Em- pire ein Herz gefasst, diesen Leerstand wieder mit Leben zu füllen, damit die Klei- nen in Forchheim nicht zu kurz kommen. Unter dem Namen „Little Empire“ ist hier ein Geschenkeladen für Babys und Kinder entstanden, der besondere Kleidung und Spielsa- chen im Angebot hat. Die Größen reichen von 50/56 bis 164 und sind teilweise sogar GOTS zertifiziert. Natürlich kommen auch die Jungs nicht zu kurz. Im Moment ist der Laden noch im Auf- bau und das Sortiment wird ständig erweitert, z. B. kommen demnächst auch Lauflernräder
von Banwood ins Programm. Geöffnet: Mo + Di 10.30 - 18.00 Uhr, Mi 10.30 - 15.00 Uhr, Do + Fr 10.30 - 18.00 Uhr und Samstag 10.30 - 14.00 Uhr.
Neueröffnung „Little Empire“
Noch nie war ein attraktives Auftreten im pri- vaten sowie beruflichen Leben so wichtig und kann Euch Tür und Tor öffnen. Reine und gesunde Haut, strahlende Augen, ein umwerfendes Lächeln, gepflegte Finger- nägel genau das hat sich der Schönheitssalon Beauty Dome auf seine Fahnen geschrieben. Ob eines entspannenden Peelings und Gesichtsmassagen mit ausgewählten Beauty-Produkten für eine samtwei- che Haut oder professionelle Kosmetik- behandlungen für ein attraktives und gepflegtes Äußeres sowie trendbewusste Make-up-Beratung. Hier wird für ein um- werfendes Auftreten gesorgt. Dafür last Ihr das professionell geschulte Team und sorgfältig ausgesuchte Qualitätspro- dukte an Euren Äußeres. Das Ziel ist es, Eure Schönheit voll zu entfalten, damit Ihr Euch nicht nur wunderschön fühlen, sondern dies auch ausstrahlt. All das könnt Ihr ab sofort
in der Sattlertorstraße 6 in Forchheim genießen. Und nicht nur das, denn ab sofort gibt es auch einen Frisör, der Euch verwöhnt und damit das Besondere noch einzigarti- ger macht. Mehr Infos gibt’s im Netz unter: [email protected] oder telefonisch 09191/7164662
Schönheitssalon Beauty Dome ist umgezogen
12 Stadtkultur
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Lust auf eine Auszeit? Zu teuer? Bei uns gibt s das griechische Gefühl schon ab 9,90
Seit nunmehr 15 Jahren bieten Wirtshäuser „rund ums Walberla“ nicht nur rösche Schäu- ferla, süffige Biere und Obstbrände aus eigener Herstellung, sondern einen Genuss der beson- deren Art: KUNST. Ganz einfach Kunst
von Künstlerinnen und Künstlern aus Franken. Anfängliche Skepsis bei einigen Wirten, das Foto von der Liedertafel 1867 abzuhängen und stattdessen ein mehr oder weniger modernes Gemäl-
de zu platzieren, wich rasch einer fränkisch-vorsichtigen Begeisterung. Und man darf heute mit Fug und Recht behaupten, immer mehr Gast- stätten und Cafés rund ums Walber- la bieten einmal im Jahr Bildern und Plastiken ein Forum. Etwa 75 Künstlerinnen und Künstler aus der Region haben bislang ihre Expo- nate Einheimischen, Wanderfreun- den und Urlaubsgästen präsentiert. Außerdem erscheint zum Jubiläum eine künstlerisch wunderschö- ne Sonderbriefmarke. Es gibt na- türlich wieder Ausstellungen in den Gasthäusern. Wie jedes Jahr. Aber auch Sonderausstellungen, Wirtshaussingen, Dichterlesun- gen und Künstlerdrucke. Um dem leiblichen Genuss Rechnung zu tra- gen, locken die Wirtinnen und Wirte wie immer mit ihrer „Kunst aus der Küche“, aber auch mit einem eigens gebrauten Jubiläumsbier und mit besonders gebrannten Jubilä- umsschnäpsen.
Jubiläum bei Kunst und Genuss
13Stadtkultur
-
..

Start in die Brunch-Saison im Arizona Mit dem Einzug der herbstlichen Tempe- raturen startet das Arizona in die Brunch- Sasion, und zwar mit einem neuen Konzept: Künftig wird jedes Brunch-Event unter einem eigenen Motto stehen, und dem- entsprechend werden unterschiedliche Brunch-Buffets kreiert. Eine große Aus- wahl an kalten und warmen Speisen erwar- tet den Besucher - vom gesunden Obst mit Cerealien bis hin zu deftigen Mittagsge- richten. Entsprechend dem Motto liegt der Schwerpunkt auf saisonalen Spezialitäten.
Den Start macht am Sonntag, den 7. Okto- ber der „Erntedank-Brunch“ mit einem reichhaltigen herbstlichen Buffet. Als be- sonderes Highlight gibt es einen Schoko- brunnen mit frischen Obstspiessen von ern- tefrischen Trauben, Pfirsichen, Birnen und mehr.
Um Reservierung wird gebeten, da die Plät- ze begrenz sind: 09191 / 747517
Ü30 Partys im Arizona Ein weiteres Highlight erwartet die Genera- tion 30 plus: Ab…