FOTO-QUIZ: UNESCO WELTERBE

download FOTO-QUIZ: UNESCO WELTERBE

If you can't read please download the document

  • date post

    06-Apr-2016
  • Category

    Documents

  • view

    219
  • download

    4

Embed Size (px)

Transcript of FOTO-QUIZ: UNESCO WELTERBE

  • FOTO-QUIZ: UNESCO WELTERBEhttp://whc.unesco.org/

  • OUR PLACE/ G. Steven

  • Memphis und seine Totenstadt mit den Pyramiden von Giseh, Abusir, Sakkara und Dahschur(Memphis and its Necropolis the Pyramid Fields from Giza to Dahshur)-gypten-Seit 1979 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Die Hauptstadt des alten Knigreichs von gypten beherbergt einige auerordentliche Grabmonumente, Felsgrber, kunstvolle Mastabas, Tempel und Pyramiden. Schon in der Antike war diese Sttte als eines der sieben Weltwunder bekannt.

  • Nilsf

  • Nationalpark Iguau(Iguau National Park)-Brasilien-Seit 1986 in die UNESCO- Welterbeliste eingetragen

    Der Nationalpark Iguau in Brasilien beherbergt gemeinsam mit dem Nationalpark Iguaz in Argentinien einen der weltgrten und eindrucksvollsten Wasserflle, der sich auf rund 2.700m erstreckt. Iguau beheimatet zahlreiche seltene und vom aussterben bedrohte Arten der Flora und Fauna wie beispielsweise den Riesenotter und den Groen Ameisenbr. Die von dem Wasserfall erzeugten Sprhwolken frdern das Wachstum einer ppigen Vegetation.

  • UNESCO/ N. Burke

  • Historisches Zentrum von Wien(Historic Centre of Vienna)-sterreich-Seit 2008 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Im historischen Zentrum der Stadt Wien werden die drei Schlsselepochen der europischen kulturellen und politischen Entwicklung das Mittelalter, das Barock und die Grnderzeit durch das stdtische und architektonische Erbe auergewhnlich dargestellt. Seit dem 16. Jahrhundert wird Wien allgemein als die Musikhauptstadt Europas anerkannt.

  • M. St-Amant

  • Inka-Bergfestung Machu Picchu (Historic Sanctuary of Machu Picchu)-Peru-Seit 1983 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Die Inka-Bergfestung Machu Picchu befindet sich 2.430m ber dem Meeresspiegel in einer auergewhnlich schnen Umgebung, inmitten eines tropischen Bergwaldes. Es handelt sich dabei wohl um das erstaunlichste stdtische Bauwerk des Inkareichs, scheinen sich die riesigen Mauern, Terrassen und Rampen doch auf fast natrliche Weise in die Felshnge einzufgen. Die Naturkulisse am stlichen Hang der Anden umfasst das obere Amazonasbecken mit seiner vielfltigen Flora und Fauna.

  • ANKAW

    Kuratorium Pfahlbauten

  • Prhistorische Pfahlbauten um die Alpen(Prehistoric Pile dwellings around the Alps)-sterreich/ Deutschland/ Frankreich/ Italien/ Slowenien/ Schweiz-Seit 2011 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Die untergegangenen, unter Wasser und im Moor befindlichen ehemaligen Siedlungen sind ein wertvolles und von der Zerstrung bedrohtes Archiv der Menschheit. 111 Pfahlbaufundstellen in sechs Alpenlndern, darunter fnf in Obersterreich (Attersee, Mondsee) und Krnten (Keutschacher See), bilden das grenzberschreitende Welterbe. Die Seeufersiedlungen des Alpenraumes zhlen zu den bedeutendsten archologischen Kulturgtern Europas. Die frhesten Beispiele reichen bis 5.000 Jahre v.Chr. zurck und illustrieren die Geschichte des Alpenraums im Verlauf von Neolithikum, Bronzezeit und Eisenzeit.

  • Silk Tork

  • Kreml und Roter Platz in Moskau(Kremlin and Red Square, Moscow)-Russland-Seit 1990 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Der Kreml, der zwischen dem 14. und dem 17. Jahrhundert von herausragenden russischen und auslndischen Architekten gebaut wurde, ist untrennbar mit smtlichen bedeutungsvollen historischen und politischen Ereignissen verbunden. Er war nicht nur Residenz des Frsten, sondern auch religises Zentrum. Am Fue des Kreml, auf dem Roten Platz, stellt die Basilius-Kathedrale eines der schnsten Russisch-Orthodoxen Bauwerke berhaupt dar.

  • ejbaurdo

  • Industrielandschaft Blaenavon(Blaenavon industrial landscape)-Grobritannien-Seit 2000 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Das Gebiet um Blaenavon zeigt die Vormachtstellung von South Wales als weltgrter Produzent von Eisen und Kohle im 19. Jahrhundert. Alle wichtigen Bestandteile wie Kohleminen und Erzgruben, Steinbrche und Ofenanlagen, aber auch ein urtmliches Schienennetz, Arbeiterunterknfte und die soziale Infrastruktur der Arbeitsgemeinschaft, knnen in der Industrielandschaft Blaenavon noch immer besichtigt werden.

  • Pvasiladis

  • Antike Stadt Hierapolis Pamukkale(Hierapolis-Pamukkale)-Trkei-Seit 1988 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Aus einer rund 200m hohen Felsquelle, von der aus man das gesamte Flachland berblicken kann, stammt das Calcit-Gewsser, das in Pamukkale eine fast unwirkliche Landschaft aus Mineralwldern, versteinerten Wasserfllen und terrassenfrmigen Becken geformt hat. Gegen Ende des 2. Jhdts v. Chr. wurde whrend der Dynastie der Attalids den damaligen Herrschern ber die antike Stadt Pergamon das Thermalbad von Hierapolis erbaut. Die Ruinen der Bder, Tempel und die anderer griechischer Bauten, knnen in der antiken Stadt Hierapolis-Pamukkale bewundert werden.

  • D. Lundberg

  • Historisches Zentrum von Agadez(Historic Centre of Agadez)-Niger-Seit 2013 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Die als Tor zur Wste bekannte Stadt Agadez, die sich am sdlichen Rand der Sahara befindet, entstand whrend des 15. und 16. Jahrhunderts, als das Sultanat Ar gegrndet wurde und Stmme der Touareg sesshaft wurden. Das historische Zentrum der Stadt ein bedeutender Knotenpunkt fr den Karawanenhandel ist in 11 Stadtteile aufgeteilt, die unterschiedlich gestaltet sind. Die Stadt, die aus vielen Lehmhusern und einer Anzahl an gut erhaltenen palastartigen und religisen Gebuden besteht, zeigt auerordentliche und hoch entwickelte Beispiele von Lehmarchitektur, worunter auch ein 27m hohes Minarett ist, das zur Gnze aus Lehmziegeln gebaut wurde und in seiner Struktur das hchste der Welt ist. Die Sttte ist von angestammten kulturellen, gewerblichen und handwerklichen Traditionen gekennzeichnet, die noch heute praktiziert werden.

  • Xell

  • Kulturlandschaft Wachau(Wachau Cultural Landscape)-sterreich-Seit 2000 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    In der Wachau, eine durch Berge eingefasste Flusslandschaft zwischen Melk und Krems, sind wesentliche Zeugnisse ihrer langen historischen Evolution auerordentlich gut erhalten. Die Architektur, die menschlichen Siedlungen und die landwirtschaftliche Nutzung, im Speziellen die Weinterrassen, veranschaulichen lebhaft eine mittelalterliche Landschaft, die sich im Laufe der Zeit organisch und harmonisch entfaltet hat.

  • C. Mehlfhrer

  • Oper von Sydney(Sydney Opera House)-Australien-Seit 2007 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    1957 wurde ein radikal neuer Ansatz in Sachen Baukonstruktion prsentiert, als die internationale Jury die Gestaltung der Oper dem dnischen Architekten Jrn Utzon zusprach. Die Oper von Sydney besteht aus drei miteinander verschrnkten und gewlbten Schalen, die zwei Hauptsle und ein Restaurant berdachen. Gebaut sind diese Schalen-Konstruktionen auf eine groe Plattform, die von Terrassen umgeben ist, welche als Fugngerbereich dienen. Die groartige urbane Skulptur hat ihren Platz inmitten einer auergewhnlichen Wasserlandschaft an der Spitze einer Halbinsel, die in den Hafen von Sydney ragt. Das 1973 erffnete Opernhaus ist ein bedeutendes architektonisches Werk aus dem 20. Jahrhundert, das mit seiner Baukonstruktion Kreativitt und Innovation zusammenbringt und lange Zeit Einfluss auf die Architektur hatte.

  • UNESCO/ F. Bandarin

  • Hhlenmalereien im Tal der Vzre(Prehistoric Sites and Decorated Caves of the Vzre Valley)-Frankreich-Seit 1979 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Das Tal der Vzre umfasst 147 prhistorische Sttten aus dem Palolithikum sowie 25 verzierte Hhlen. Aus ethnologischer, anthropologischer und sthetischer Sicht, sind die Wandbemalungen vor allem die in der Hhle von Lascaux, deren Fund 1940 von immenser Bedeutung fr die Geschichte prhistorischer Kunstwerke war besonders interessant. Die Jagdszenen zeigen rund 100 Abbildungen von Tieren, deren Detailgenauigkeit, Farbgebung und Lebendigkeit bemerkenswert ist.

  • C. Trrissen

  • Rapa Nui Nationalpark (Osterinsel)(Rapa Nui National Park)-Chile-Seit 1995 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Rapa Nui, der Name der Einheimischen fr die Osterinsel, legt Zeugnis ab ber ein einzigartiges kulturelles Phnomen. Ein polynesisches Volk siedelte sich ab dem 4. Jhdt. dort an und begann durch den Bau monumentaler Skulpturen ganz ohne fremde Einflussnahme, mit einer kraftvollen, ideenreichen und originellen Tradition. Zwischen dem 10. und 16. Jahrhundert bauten die Bewohner der Insel Schreine und stellten unzhlige Steinfiguren auf, die als moai bekannt sind, und kreierten damit eine unbertroffene Kulturlandschaft, die bis heute Menschen von berall auf der Welt fasziniert.

  • P. v. Schalkwyk

  • Namib-Wste(Namib Sand Sea)-Namibia-Seit 2013 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen

    Die Namib-Wste ist die einzige Kstenwste der Welt, deren weitlufige Dnenfelder von Nebel beeinflusst sind, der dadurch entsteht, dass kaltes Antarktiswasser und extreme Trockenheit zu Kondensation der feuchten Luft fhrt. Der entstehende Nebel ist primre Wasserquelle in der Kstenregion und somit verantwortlich fr eine einzigartige Umgebung, in der einheimische wirbellose Tiere, Reptilien und Sugetiere gelernt haben, sich an stndig wechselnde Umweltfaktoren anzupassen.Mit einer Gre von mehr als drei Millionen Hektar und einer Pufferzone von 899.500 Hektar, besteht diese Sttte aus zwei Dnensystemen, bei dem eine sehr alte und halb konsolodierte Wste von der jngeren und aktiven Kstenwste berlagert wird. Die Dnen werden durch Material geformt, das tausende von Kilometer ber Flsse, Meeresstrmungen und Wind vom Hinterland her herangetragen wird. So weist die Sandwste nicht nur Kieselebenen,