Greenline Golf Mitgliedergewinnung

download Greenline Golf Mitgliedergewinnung

of 31

  • date post

    04-Dec-2014
  • Category

    Sports

  • view

    2.284
  • download

    3

Embed Size (px)

description

steigerung der mitgliederzahlen von saison zu saison

Transcript of Greenline Golf Mitgliedergewinnung

  • 1. Qualitts-Management und Mitgliederfrderung in Golfanlagen seit 15 Jahren

2. + Mitglieder-Gewinnung + Direkt-Marketing + Mitarbeiterschulung + Service-Verbesserung + Mitglieder-Erhaltung + Firmenkonzepte, Sponsoring + Unternehmensberatung Kooperationspartner des 3. Team &Bilanzen Referenzen & Cluberfolge 17-Stufen-System (Direkt-Marketing) Vertrags- varianten 4. Das GREENline-Team: Management, Leitung:Jrgen Trageser Layouts, Werbung: Erik Limmer, Bernhard Wimmer, Esther Kopp Beratung, Schulung: Bernhard Wimmer, Jrgen Trageser Mailings, Datenbanken: Dominik Breu, Sabine Schlenz Telefonmarketing: Sabine Schlenz, Tanja Holler, Sabine Fiefeck Anette Wurzinger, Dominik Breu Bro, Verwaltung: Esther Kopp, Dominik Breu, Sabine Trageser 5.

  • Einige Bilanzzahlen:
  • 18 Jahre Marketing- und Unternehmensberatung
  • 15 Jahre erfolgreiche Betreuung von Golfanlagen
  • ber 15.000 Teilnehmer an Golf-Erlebnistagen
  • Schulung von etwa 500 Club-Mitarbeitern
  • 2.200 Telefonkontakte pro Club pro Saison
  • Gewinnung von ca. 3.500 neuen ord. Mitgliedern
  • Marketing-Betreuung von 35 Golfanlagen seit 1995

6. Team &Bilanzen Referenzen & Cluberfolge 17-Stufen-System (Direkt-Marketing) Vertrags- varianten 7. Erfolgszahlen und Referenzen(Auszug): Golfclub Reit im Winkl Golfclub Rhn Fulda Golfclub Gut Wissmannshof Golfclub Odenwald Golfclub Widukind-Land Golfanlage Gut Wulfsmhle Golfclub Lilienthal Golfpark WinnerodWinston Golf Schwerin Golfclub Schloss TeschowGolfclub MemmingenGolfpark LandauGolfclub RuhpoldingGolfclub Bad WindsheimGolfanlage ZollmhleGolfclub Maria BildhausenGolfpark Heidehof Attighof Golf- & Countryclub Golf & Countryclub Brunstorf Golfclub CurauGolfclub Obing Golfanlage Hof Loh 8.

  • DerGolfclub Lilienthalverzeichnete in den Jahren 2005 und 2006 mit GREENline insgesamt 1 29 ordentliche Neu-Mitgliederund weitere229 kurzfristige 3-monatige Starter-Programme!
  • Ref. Lilienthal A 01-07.JPG Ref. Lilienthal B 01-07.JPG
  • In derGolfanlage Schopfheimam Schwarzwaldrand besuchten 2006 in nur 5 Monatenmehr als 300von GREENline akquiriertePersonen
  • die Golf-Erlebnistagemit einerAbschlussquote von 31%.
  • In der nordostdeutschen AnlageWinstonGolf Schwerinwurde der Mitgliederstand mit GREENline im Jahr 2004 um154 Mitgliederund in der Saison 2005 um140 Mitgliedergesteigert.
  • Ref. Winston Golf 2005.JPG
  • ImGC Schloss Teschowwurden aus 652 akquirierten Adressen in nur8 Wochen 119 Termineim Club erzielt! In derSaison 2003wurden dann in Teschow mit GREENline insgesamt115 Starter Programmeverkauft.
  • Ref.Teschow2003.JPG

10 konkrete Cluberfolge mit GREENline: 9.

  • ImGolfclub Memmingenwurde der Mitgliederstand mit GREENline von1999 - 2003 um 332 Mitglieder erhht !
  • DerGolfclub Ruhpoldinggewann als 9-Loch-Anlage mit GREENline in gut2 Jahren ber 200 Mitgliederhinzu!
  • DerGolfclub Bad Windsheimverzeichnete in der Saison 2003/2004 bei Erlebnistagen351 Teilnehmermit120 Abschlssen(GSP u. MG)!Ref. Bad Windsheim 2003.JPG
  • DieGolfanlage Zollmhlehatte von 06 09/2004 insgesamt287 Teilnehmeran den von GREENline beworbenen und organisiertenErlebnistagensowie 2005 einenZuwachs von 186 Mitgliedern !Ref. Zollmhle 2006.JPG
  • DerGolfclub Maria Bildhausengewann 2005 mit GREENline70 kurzfristige und 53 langfristige Mitgliederund verzeichnete230 Besucheran den GREENlineGolf-Erlebnistagen! Ref .Bildhausen 12-07.JPG
  • Ref.Wulfsmhle2008.JPG

10. Team &Bilanzen Referenzen & Cluberfolge 17-Stufen-System ( Direkt-Marketing ) Vertrags- varianten 11.

  • Erfolgsweg:
  • Direkt-Marketing
  • Das GREENline-
  • 17+- Stufen - System

12.

  • GREENLINE-Stufe 1:

Erstellung einer serienbrieffhigen Datenbank von ca. 3.000 potenziellen Golf-Interessenten incl. Telefonnummern aus der Region des Golf-Clubs.

  • Quellen z.B.:
  • Adressenkufe z.B. von Fa. Schober o.a.
  • Adress-CDs z.B. von Telekom, Klick-Tel, D-Info
  • Golf-Gewinnspiele
  • Vorhandene Kontaktadressen des Clubs
  • Externe Prsentationen bei Messen, Gewerbeschauen etc.
  • Tage der offenen Tr
  • Adressen von Kooperationspartnern u.a. Firmen

13.

  • GREENLINE-Stufe 2:
  • Schriftliche Erst-Akquise durch ein professionelles Mailing mit personalisierter Rckantwort und ansprechender Einladungskarte zum Golf-Erlebnistag.
  • .. ClubsGCReit imWinklDrucksachenu.VorlagenET-Karte Reit.pdf
  • .. ClubsGCGutWissmannshofDrucksachenET Wissmannshof.pdf
  • Direkte Response-Quote=ca.1,5% - 3,5%

14.

  • GREENLINE-Stufe 3:

Akquise-Kontakt fernmndlich zur Terminierung: Ansprechendes Telefon-Marketing im Namen der Golfanlage mit Bezug auf die gesendete Einladung und direkter Terminierung der Interessenten. Einladung weiterer Freunde und Bekannte = Multiplikator-Effekt Response-Quote=ca.7% - 12% 15.

  • GREENLINE-Stufe 4:

Weiterer telefon. Kontakt zur Termin-Sicherung: + Besttigung des Termines ca. 3 - 7 Tage vorher + Erklrung des Tagesablaufes u. der bentigten Kleidung + Evtentuell Wegbeschreibung geben bzw. senden 16.

  • GREENLINE-Stufe 5:

Persnlicher Kontakt zum Golf-Erlebnistag: + Begeisterung des Interessenten von Anlage und Sport+ Infizieren der Teilnehmer mit Golf-Virus! + Binden des Neulings mittelsGolf-Starter-Programm. .. ClubsGCMaria BildhausenDrucksachenGSP_Bildhausen-1.pdf .. ClubsGCMaria BildhausenDrucksachenGSP_Bildhausen-2.pdf .. ClubsGCLilienthalDrucksachenGSPLilienthal-2.pdf .. ClubsGCWidukind-LandDrucksachenGSP_Widukind-2.pdf Abschluss-Quote= 10% - 50%,durchschnittlich27% 17.

  • GREENLINE-Stufe 6:

Telefon. Interessenten-Kontakt nach Erlebnistag: Nachfassung und Feedback-Einholung etwa 3 bis 7 Tage nach Absolvierung des Erlebnistages.Einwandbehandlung bzw. berzeugung unentschlossener, noch nicht gebundener ET-Teilnehmer und eventuell nochmalige Einladung. 18.

  • GREENLINE-Stufe 7:

Fernmndliche Betreuung whrend der Durchfhrung des Starter-Programms Feedback-Einholung: 1 - 3 malige Telefon-Kontakte whrend des3-monatigen Golf-Starter-Programms zur fernmndlichen Betreuung und rechtzeitigenUmwandlung in eine ordentliche Mitgliedschaft 19.

  • GREENLINE-Stufe 8:
  • Durchfhrung einerREPUT -Abschluss-Veranstaltung
  • fr interessierte ET-Teilnehmer u. Starter-Programm-
  • Absolventen u.a. mit folgenden Zielen:
  • Mitgliedschafts- bzw. GSP-Abschluss von Unentschlossenen
  • Kontaktfrderung und Spielpartnerfindung unter Neulingen
  • Integration der Neulinge in Clubleben
  • Schaffen eines begeisternden ersten Turnier-Erlebnisses
  • Vermitteln der geselligen Komponente des Clubs
  • Zweite Einladung mit kleinem Beitrag zur weiteren Selektion
  • ernsthafter Interessenten

20.

  • GREENLINE-Stufe 9:
  • Umwandlung der 3monatigen Golf-Starter-Programme zu ordentlichen Mitgliedschaften u.a. durch
  • Planmiges Fhren der GSP-Karteikarten und regelmiges
  • Weiterleiten an GREENline
  • Intensive Betreuung des GSP-Absolventen, auch fernmndlich
  • Professionelle Beratungs- bzw. Verkaufsgesprche
  • Erfolgreiche Integration des neuen Golfers in Clubleben
  • Einsteiger- und Beginner-Club-Abendeetc.

1. Ziel: Mitgliedschafts-Gewinnung Abschluss- bzw. Umwandlungs-Quote= 50% - 80%, durchschnittlich69% 21.

  • GREENLINE-Stufe 10 - 16:

Optionale Durchfhrung zustzlicher effizienter Marketing-Manahmen zur Mitglieder-Gewinnung: 10.Kooperationen , Business-Golf-Konzepte,Golf-Unternehmertage, DERPART-Tage 11. Profess.Nachfassenvom Club weitergeleiteter Interessenten-Adressen 12. Einfhrung vonMitglieder-Empfehlungs-Aktionenwie Golf-Botschafter 13. RegelmigeMitarbeiter-Schulungen und Workshops 14. Nutzung vonEmpfehlungs-Events z.B. Meister-Geselle, Bring friends 15. Durchfhrung sog.Leadbox-Aktionenbzw. von Golf-Gewinnspielen 16.Externe Prsentationendes Clubs auf Messen, Gewerbeschauen etc. 22.

  • GREENLINE-Stufe 17+ :

+Feststellung der Kunden-Zufriedenheit:Mitglieder-Barometer +PermanentesQualittsmanagement, Evaluation +RegelmigeMitarbeiter-Schulungenund Workshops +Umsetzung spezieller GREENlineServicePlus - Ideen +Schaffen vonMagic Moments(unerwarteter Kundennutzen) +Optimierung derKommunikationzu den Mitgliedern z.B. Clubnews + MG-Gru-Konzeptezu Geburtstagen, Weihnachten u. bes. Anlssen +Erstellung einesEvent-Jahres-Planeszur Bindung der Mitglieder 2. Ziel: Mitgliedschafts-Erhaltung und -Pflege 23.

  • 1.Erstellung eines aussagekrftigen, attraktiven Golf-Tourismus-Konzeptes
    • +Layout und Textung entsprechender Werbemittel und Drucksachen
    • +Entwurf interessanter Angebote fr Golf-Urlauber von 2 5 Tagen
    • +Verbreitung der Angebote ber Reisebros (2.), Golfclubs (3.), Medien (4.) und spezielle Events
  • 2. Gro-Akquise von ca. 1.500 2.000 Reisebros und Busunternehmen