Interaktion Kunde – .Kontonummer, da eine ESR -Teilnehmernummer (z.B. 01-145-6)...

download Interaktion Kunde – .Kontonummer, da eine ESR -Teilnehmernummer (z.B. 01-145-6) oder nur eine BESR

of 72

  • date post

    18-Jul-2018
  • Category

    Documents

  • view

    216
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Interaktion Kunde – .Kontonummer, da eine ESR -Teilnehmernummer (z.B. 01-145-6)...

  • Infoanlass fr Business-Software-Anbieter, Bern, 10. J uni 2016

    Peter Ruoss, UBS AG AGr. Migration ZV CH

    Interaktion Kunde Bank ISO 20022 Patterns

  • Seite

    Agenda

    2

    Sektion 1: Sammelbuchung Grundlagen

    Sektion 2: Einzel- und Sammelbuchung Darstellung

    Sektion 3: Gutschrifts- & Belastungsanzeige Darstellung

    Sektion 4: camt-Meldungsvarianten

    Sektion 5: Variationen wenn Bank sammelt ESR-Gutschrift Rechnungssteller

    Sektion 6: Variationen wenn Kunde sammelt Sammelzahlung

    Sektion 7: Anzeigesteuerung via pain.001

    Sektion 8: Salr Handling

    Appendix A: Sammelbuchung Detail-Beispiele

  • Sekt ion 1: Sammelbuchung Grundlagen

    3

  • Seite

    Sammelbuchungen Sammelbuchungsauflsung: Kunde sammelt vs. Bank sammelt (1/2)

    4

    Verschiedene Sammelbuchungsszenarien werden durch die Schweizer Empfehlungen untersttzt. Eine sinnvolle Unterscheidung ist Kunde sammelt vs. Bank sammelt:

    Kunde sammelt : Der Kunde ist in der aktiven Rolle. Er sammelt Transaktionen in berweisungsmeldungen (pain.001) bzw. zieht SEPA-Lastschriften ein (pain.008) durch die Verwendung des Batch Booking Indikators.

    Bank sammelt : Die Bank ist in der aktiven Rolle. Sie sammelt Transaktionen fr den Kunden zum Beispiel bei ESR-Eingngen und Eingngen des Schweizer Lastschriftverfahren LSV +/BDD.

    Sammelbuchungsauflsung wird in der Regel von Finanzinstituten vor allem dann zur Verfgung gestellt, wenn die Bank sammelt, da der Kunde in diesem Szenario die Sammelbuchungsauflsung fr seine Kontoabstimmung zwingend braucht. Bei Szenarien wo der Kunde sammelt, hat er selber schon alle Details in seinen eigenen Systemen und hat darum selber weniger Informationsbedarf . Aus diesem Grund wird in der Regel in diesem Fall auf die externe Sammelbuchungsauflsung verzichtet.

  • Seite

    Sammelbuchungen Sammelbuchungsauflsung: Kunde sammelt vs. Bank sammelt (2/2)

    5

    Schematische Darstellung:

    Kunde sammelt Bank sammelt Einzelbuchung (Batch Booking = false)

    Einzelzahlungsauf t rag (berweisung pain.001)

    Gut schrif t Zahlungsauf t rag

    Einzel last schrif t auf t rag SEPA-Last schrif t en (Lastschrift pain.008)

    Belast ung Last schrif t auf t rag

    Sammelbuchung (Batch Booking = true)

    Sammelzahlungsauf t rag (berweisung pain.001)

    Gut schrif t ES Verf ahren Gut schrif t ESR Verf ahren

    Sammellast schrif t auf t rag SEPA-Last schrif t en (Lastschrift pain.008)

    Gut schrif t LSV+ Last schrif t verf ahren Gut schrif t BDD Last schrif t verf ahren Belast ung auf grund von SEPA-Last schrif t rckgaben

    Bank sammelt Detailbeispiel in dieser Prsentation

    Kunde sammelt Detailbeispiel in dieser Prsentation

  • Seite

    Sammelbuchungen Mgliche Sammelbuchungsauflsung

    6

    1. Int ern: Sammelbuchungsauflsung in einer camt.052- bzw. einer camt.053-Meldung

    In diesem Fall ist der Betrag (Amount) auf Entry-Ebene als Sammelbuchung-summe zu sehen. J eder Einzelposten bildet ein TransactionDetail.

    2. Ext ern: Sammelbuchungsauflsung extern mittels Referenzieren auf eine camt.054-Meldung

    In diesem Fall wird mittels der auf Entry-Ebene zu belegenden Datenelement-gruppe AdditionalInformation Indicator auf eine camt.054-Meldung referen-ziert. In einer camt.052- bzw. camt.053-Meldung ist nur die Gesamtsumme auf Entry-Ebene verfgbar. In der camt.054-Meldung sind die weiteren Angaben zu Einzelpositionen zu f inden. Beispiel (aus DK 2.9):

  • Seite

    Sammelbuchungen Verweis auf eine vom Kunden (Kunde sammelt) eingereichte Sammelbuchung

    7

    Sammelbuchung innerhalb den vom Kunden eingereichten pain.001 und pain.008 Dateien werden sowohl bei interne Sammelbuchungsauflsung als auch bei externer Sammelbuchungsauflsung aus der camt-Meldung heraus referenziert. In diesem Fall wird mittels der auf Entry-Ebene zu belegenden Datenelementgruppe Batch auf eine vom Kunden eingereichte Datei (pain.001 oder pain.008-Datei) referenziert. Das Datenelement enthlt hierbei die vom Kunden vergebene Sammelbuchungsreferenz. Zustzlich knnen die Message-Id der Ursprungsmeldung sowie die Anzahl der Einzeltransaktionen innerhalb der Sammelbuchung angegeben werden. Beispiel (aus DK 2.9):

  • Sekt ion 2: Einzel- und Sammelbuchung Darstellung

  • Seite

    9

    E inzel- und Sammelbuchungen Darstellung camt.053 Einzelbuchung

  • Seite

    E inzel- und Sammelbuchungen Darstellung camt.053 Sammelbuchung mit interner Auflsung

    10

  • Seite

    E inzel- und Sammelbuchungen Darstellung camt.053 Sammelbuchung ohne Auflsung

    11

  • Seite

    E inzel- und Sammelbuchungen Darstellung camt.053 Sammelbuchung mit externer Auflsung

    12

  • Sekt ion 3: Gutschrifts- & Belastungsanzeige Darstellung

  • Seite

    Gutschrifts- und Belastungsanzeigen Darstellung camt.054 Belastungsanzeige

    14

  • Seite

    Gutschrifts- und Belastungsanzeigen Darstellung camt.054 Gutschriftsanzeige

    15

  • Sekt ion 4: camt-Meldungsvarianten

  • Seite

    camt-Meldungsvarianten Haupt-camt-Meldungsarten gemss Schweizer Empfehlungen

    17

    Grundstzlich stehen gemss Schweizer Empfehlungen folgende camt-Meldungen zur Verfgung:

    1. camt.053 Kontoauszug mit int erner Sammelbuchungsauflsung

    2. camt.053 Kontoauszug mit ext erner Sammelbuchungsauflsung in camt.054

    3. camt.052 Kontoreport mit int erner Sammelbuchungsauflsung

    4. camt.052 Kontoreport mit ext erner Sammelbuchungsauflsung in camt.054

    5. camt.054 Avisierung (Gutschrifts- & Belastungsanzeige)

    Cas

    h M

    anag

    emen

    t rel

    evan

    t (In

    trada

    y, in

    krem

    ente

    ll)

    Buch

    haltu

    ngsr

    elev

    ant

    (end

    -of-d

    ay)

  • Seite

    camt-Meldungsvarianten Darstellungsoptionen von Buchungen in camt-Meldungen

    18

    camt.053 Kontoauszug und camt.052 Kontoreport bieten folgende Mglichkeiten an um Buchungen abzubilden:

    ber das Feld Batch Booking (true/false) kann in den Auftragsmeldungen pain.001 und

    pain.008 pro Auftrag (B-Level) bestimmt werden, ob der Auftrag als Sammelbuchung (true) gebucht werden soll oder nicht (false). Beim Weglassen dieses Feldes wird sammelgebucht.

    ber die Anzeigesteuerung in der Zahlungsauftragsmeldung pain.001 kann pro Auftrag (B-Level) die Kontostammdaten bersteuert werden und festgelegt werden ob die Sammelbuchungsdetails (Transaction Details) angezeigt werden sollen oder nicht und ob avisiert werden soll oder nicht.

  • Seite

    Unternehmenskunden und camt-Meldungen Typische Verwendung von pain- und camt-Meldungen (exemplarisch)

    19

  • Seite

    E inzahlungsschein mit Datencode Pf licht fr Externe Sammelbuchungsauflsung in camt.054 Bank sammelt

    20

    Wegen regulatorischen Vorgaben werden Finanzinstitute ESR-Gutschriften aus Einzahlungsschein mit Datencode nur in camt.054 rapportieren. ESR-Gutschriften aus bestehenden Einzahlungsscheinen werden in Absprache mit dem Finanzinstitut entweder weiterhin mit dem V11 Report benachrichtigt oder alternativ auch mit der ISO-Meldung Externe Sammelbuchungsauflsung in camt.054.

  • Sekt ion 5: Variat ionen wenn Bank sammelt ESR-Gutschrift Rechnungssteller

  • Seite

    Bank sammelt ESR-Gutschrift Rechnungssteller camt-Variationen wenn Bank sammelt

    22

    Die Schweizer Empfehlungen sehen folgende camt-Mglichkeiten fr diese Szenarien vor:

    Lesebeispiel: Ein Kunde der Variation Bnk-12 bezieht, sieht jede ESR-Gutschrift auf 3 separaten und unterschiedlichen camt.054-Meldungen (ein erstes Mal auf camt.054 Gutschrift Avisierung, ein zweites Mal auf camt.054 mit externer Sammelbuchung fr camt.052 und ein drittes Mal auf camt.054 mit externer Sammelbuchung fr camt053.

  • Seite

    Bank sammelt ESR-Gutschrift Rechnungssteller ESR-Sammelbuchungslogik

    23

    Im Sinne der Definition Sammelbuchung, fr welche die ISO-20022-Meldung camt.054 im Zusammenspiel mit camt.053 verwendet wird, drfen nur Positionen gesammelt werden, die folgenden Bedingungen gengen: Gleiches Konto Betrge mit gleicher Buchungsrichtung (im Fall von ESR nur Zahlungseingnge) logische Zusammenfassung von Geschftsvorfllen (z.B . ESR-Verfahren getrennt

    von ES-Verfahren getrennt von Firmen-Lastschriftverfahren getrennt von Privat- Lastschriftverfahren)

    gleicher Buchungstag gleiche Valuta

    Das ESR-Verf ahren (Einzahlungsschein mit Referenz) setzt eine korrekte ESR- Referenz voraus und wird folgendermassen erkannt: Alt e Belege: ESR-Teilnehmernummer und BESR-ID bzw. proprietre

    Kontonummer, da eine ESR-Teilnehmernummer (z.B . 01-145-6) oder nur eine BESR-ID bzw. proprietre Kontonummer fr die Verfahrenserkennung nicht ausreicht. Bei den alten Belegen braucht es immer zwei Attribute.

    Neuer Einzahlungsschein mit Dat encode: ESR-IBAN und BESR-ID oder ISO-Referenz

  • Seite

    Bank sammelt ESR-Gutschrift Rechnungssteller Variation Bnk-1: camt.053 interne Sammelbuchung & kein Cash Management

    24

  • Seite

    Bank sammelt ESR-Gutschrift Rechnungssteller Variation Bnk-2: camt.053 interne Sammelbuchung & kein Intraday & camt.054 Avis

    25

  • Seite

    Bank sammelt ESR-Gutschrift Rechnungssteller Variation Bnk-3: camt.053 interne Sammelbuchung & camt.052 incl. Sammelbuchung & keine Gutschriftanzeige

    26

  • Seite

    Bank sammelt ESR-Gutschrift Rechnungsstell