Kata-Spezial 2017 in Wangen/Allgäu - djkb.com · PDF fileKata-Spezial 2017 in...

Click here to load reader

  • date post

    11-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Kata-Spezial 2017 in Wangen/Allgäu - djkb.com · PDF fileKata-Spezial 2017 in...

  • H ef

    t 02

    /2 01

    7

    Magazin des Deutschen JKA-Karate Bundes e.V.

    Kata-Spezial 2017 in Wangen/Allgäu

    • eM 2017 in den niederlanden • auSScHreibung JKa-cup 2017 • • bericHt deutScHe MeiSterScHaft 2017 in bocHuM • gaSSHuKu plaKat 2017 •

    • auSScHreibung Kindertrainer-leHrgang • © F ot

    o: E

    ck ha

    rd H

    en ne

    s

  • 2 - JKA Deutschland

    editorial

    Lehrgangsberichte Auf der HomepAge: Dojos können Berichte und Fotos von

    ihren Lehrgängen selbst auf die DJKB-

    Homepage einstellen. Unter der Ru-

    brik „Formulare - Lehrgangsbericht

    einschicken“ wird ein entsprechendes

    Formular zum Hochladen von Text und

    Bildern bereitgestellt.

    Lehrgangsausschrei- bungen im dJKB-mAgAzin: Lehrgangsausschreibungen, die bis

    zum Redaktionsschluss auf der Home-

    page gemeldet wurden, werden auto-

    matisch in das neue DJKB-Magazin

    übernommen.

    Nach dem Redaktionsschluss gemel-

    dete Lehrgänge können für das nächs-

    te Magazin nicht mehr berücksichtigt

    werden.

    Änderungen von Lehr- gÄngen Bei Änderungen, Ausfall oder Ver-

    schiebung von Lehrgängen, bitte dies

    direkt per E-Mail dem Webmaster

    Pascal Senn ([email protected]) mittei- len. Der Eintrag wird dann geändert.

    aKtuelleS

    anerKennung Von DAn-GrADen Aus AnDeren VerBänDen Folgende Regelungen wurden in Absprache mit DJKB-Chefausbilder aus ande-

    ren Verbänden für Karateka getroffen, die in den DJKB eintreten und ihre

    Dan-Graduierung anerkennen und registrieren lassen möchten.

    · Der Karateka muss sich persönlich an einem Lehrgang bei Shihan Ochi

    vorstellen und sein Anliegen unterbreiten.

    · Die Altersbegrenzung muss konform mit den DJKB-Regeln sein.

    · Der Karateka muss alle seine bisherigen Dan-Grade in Japan registrieren lassen.

    · Eine nächste Dan-Prüfung ist erst nach der offiziellen Wartezeit (siehe DJKB-

    Prüfungsordnung) möglich. Die Wartezeit beginnt ab dem Tag des Eingangs

    der JKA-Dan-Diplomanmeldung und entsprechender Zahlung bei der

    Geschäftsstelle.

    Die Übertragung von Kyu-Prüfungsdaten aus früheren Ausweisen in den DJKB- Ausweis ist durch Stempel und Unterschrift des Dojoleiters zu bestätigen.

    dJKb-logo Der DJKB bittet alle Mitglieds-Dojos darum, ihre Zugehörigkeit zum DJKB

    durch Platzierung eines kleinen Icons mit Link zum DJKB (www.djkb.com) auf ihrer Homepage zu zeigen. Dafür wurden unterschiedliche Logo-Varian-

    ten vorbereitet, die unter dem Menüpunkt „Downloads“ der DJKB Homepage heruntergeladen werden können.

    Die aktualisierte Broschüre „Willkommen im DJKB“

    ist gedruckt und kann wieder bequem über unsere

    Website bestellt oder mit dem Bestellformular auf

    Seite 47 bei der Geschäftsstelle geordert werden.

    Die aKtualiSierte Broschüre „WillKoMMen iM dJKb“ KAnn Wieder Bestellt werDen!

  • JKA Deutschland - 3

    inHaltSverzeicHniS

    redaKtionSScHluSS für daS Heft 03/2017 iSt der 30.10.2017! die geScHäftSStelle iSt voM 01. biS 17. SepteMber 2017 geScHloSSen!

    03 iMpreSSuM

    04 Kata-Spezial in Wangen iM allgäu

    10 JKa-eM in den niederlanden Der Bericht von Pascal senn

    14 deutScHe MeiSterScHaft 2017

    30 verMiScHteS nachruf auf hanskarl rotzinger und ursula seydel

    33 anKündigung: gaSSHuKu - der filM

    34 präSidiuM referenten & Geschäftsstelle, Adressen & Bankverbindung

    35 StützpunKte

    36 aKtuelle turniere

    37 leHrgänge Alle lehrgänge der nächsten Zeit schwarz auf weiß

    20 dM-ergebniSSe 2017 auf einen blicK

    24 gaSSHuKu plaKat 2017 Gundelfingen im Breisgau

    27 Kindertrainer-leHrgang

    28 JKa-cup-auSScHreibung mit neuer Gruppen-Nummerierung!

    32 leHrgänge Hideo ocHi Auch mit Dan-Prüfungen

    44 dJKb-trainer

    47 abo & beStellungen

    48 terMine dJKb

    Geschäftsstelle des Deutschen

    JKA-Karate Bundes e.V.

    Petra Hinschberger

    Schwarzwaldstraße 64 • 66482 Zweibrücken

    Tel.: 06337 / 6765 • Fax: 06337 / 993130

    E-Mail: [email protected]

    Bankverbindung: DJKB e.V. | Volksbank Saarpfalz

    BLZ 592 912 00 | Kto.-Nr.: 20 50 23 0000

    IBAN: DE98 5929 1200 2050 2300 00

    BIC: GENODE51BEX

    Internet: www.djkb.com

    Redaktion: DJKB-Präsidium, Harald Fette

    Layout: Max-Otto Kraus (www.demaex.com)

    V.i.S.d.P.: DJKB-Präsidium

    Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem

    Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der Zustimmung des

    Präsidiums. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann

    keine Haftung übernommen werden.

    iMpreSSuM

    © F

    ot os

    : A le

    xa nd

    er R

    ai tz

    v on

    F re

    nt z

  • 4 - JKA Deutschland

    Kata-Spezial 2017 Ichi, ni, san… Vier Tage lang schallten die Kommandos durch die beiden Hallen auf der Argeninsel. Die stete Wiederho- lung und Übung von Techniken sind ein Grundmerkmal im Karate – genau wie in allen Künsten und Sportarten. Wenn allerdings einige hundert Karateka in der Halle gemeinsam eine Kata absolvieren, ist nochmal eine ganz eigene Energie zu spüren. Zugleich ein Ansporn, das Training effektiv zu nutzen und mit voller Konzentration zu Werke zu gehen.

    Um die 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zusammen-

    gekommen, vom Weißgurt bis zum Dan-Träger, um Katas im

    Detail zu studieren, deren Anwendung am Partner zu prakti-

    zieren. Zwei Trainingseinheiten am Tag, am Sonntagvormittag

    noch eine Einheit, sodass die Heimreise nicht zu stressig wird

    – das Pensum ist zu meistern, sodass auch der Kopf frisch und

    aufnahmefähig bleibt.

    Wer dennoch seine Muskulatur ob der nötigen Wiederholun-

    gen gespürt hatte, konnte sich auf dem Gelände auf der Ar-

    geninsel wieder regenerieren. Ganz im Sinne von August von

    Kotzebue, der bereits vor 200 Jahren bemerkte: „Die Sonne

    ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke.“ Denn das

    Wetter hätte besser nicht sein können.

    Wangen hat das Kata-Spezial nun schon zum dritten Mal aus-

    getragen. Die Stadt hat ihre Vorzüge: Die beiden Trainings-

    hallen liegen beieinander, die Campingplätze sind ebenso in

    angenehmer Nähe. Der Stadtkern ist in wenigen Minuten zu

    Fuß zu erreichen und bietet eine malerische Kulisse. Die Gast-

    ronomie hat ihre Stärken. Und Parkplätze gibt es auch.

    Wer selbst schon mal bei einer ähnlichen Großveranstaltung

    mitgearbeitet hat, weiß, wie viel Arbeit dahinter steckt. Die

    beiden Dojos in Wangen haben sich mächtig ins Zeug gelegt.

    Das Taku Ku Kan-Dojo mit Peter ‚Bebbo‘ Hurter und das Bu- toku Kai-Dojo mit Moni Ströbele haben schon Jahre zuvor die Weichen fürs Kata-Spezial gestellt. Mit Hedwig Kamps, Nor-

    bert Schneider und Markus Dathem standen ihnen zuverlässi-

    ge Organisationstalente zur Seite.

    Ihnen und den vielen freiwilligen Helfern aus den beiden Dojos

    gilt unser Dank. Das Schatten spendende Bierzelt und die Bänke

    davor haben sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Die

    gute Küche zu erschwinglichen Preisen hat dazu ebenso beige-

    tragen wie die Freundlichkeit der Helferinnen und Helfer.

    Am Samstag dann noch ein Länderkampf zwischen Frankreich

    und Deutschland. Vor der WM in Irland soll das Kadertraining

    beim Kata-Spezial auch auf die Wettkämpfe vorbereiten. Vom

    ursprünglichen Plan, auch Karateka aus Norwegen in den Län-

    derkampf mit einzubeziehen, ist leider nichts geworden. Der

    Einsatz der französischen Kämpferin, sich vier Mal zu stellen,

    sodass Caroline Sieger, Bianca Walsleben, Michaela Rein und

    Nadja Stuchlik gleichermaßen in Wettkampfroutine bleiben,

    ist umso höher einzuschätzen.

    DJKB-Präsident Sepp Kröll eröffnet die Veranstaltung, die Pas-

    cal Senn fachkundig moderiert. Auf zwei Kampfflächen gleich-

    zeitig toben die Kämpfe der Jugend und der Altersgruppe ab 18

    Jahren. Neben Karateka sind auch Zuschauer aus der Stadt ge-

    kommen, auch der Oberbürgermeister von Wangen, Michael

    Lang, lässt sich das Ereignis nicht entgehen und drückt in sei-

    ner Ansprache die Verbundenheit der Stadt mit der Kampf-

    kunst Karate aus.

    Der Vergleichskampf endet mit 38:18 für Deutschland. Die

    Kata-Wettkämpfe betrachten die Zuschauer angesichts des

    eigenen Trainings mit besonderer Aufmerksamkeit. Sie sehen

    hervorragende Darbietungen, etwa von Leonie Diffené mit

    Niju shi ho, von Melissa Rathmann mit Bassai dai, Luca Wein-

    götz und Stefan Effler mit Empi, Jakob Schmidt mit Goju shi ho

    sho und dem konzentrierten Einsatz von Dennis Braun. Klaus

    Schäfer vom Gasshuku e.V. beschließt nach kurzweiligen 75

    Minuten den Länderkampf.

    Am nächsten Tag können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

    bereits wieder an sich arbeiten, das Niveau der Kaderathleten

    auch nur ansatzweise zu erreichen. Was bleibt ist eine Vielzahl

    an Eindrücken und Anregungen für den eigenen Karate-Do.

    Die Gastgeber des diesjährigen Kata-Spezial: Peter ‚Bebbo‘ Hurter vom Taku Ku Kan-Dojo und Moni Ströbele vom