Networking - Durch gute Kontakte zum Erfolg duch gute Kontakte zum  · PDF fileNetworking...

Click here to load reader

  • date post

    06-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    5
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Networking - Durch gute Kontakte zum Erfolg duch gute Kontakte zum  · PDF fileNetworking...

  • Mit Weitblick: Kontakte gekonnt aufbauen

    Durch gute Kontakte zum Erfolg

    Networking

    Mit Engagement: Kontakte intensiv pfl egen

    Mit Fingerspitzengefühl: Kontakte effektiv nutzen

    Die Werk- zeuge des Networkers

    EXTRA!

    R.H.C.

    Hohl 64 kb

  • 2Networking – Durch gute Kontakte zum Erfolg

    Networking als Erfolgsstrategie

    Networking – Was ist das? 3 Ihre Vorteile durch Networking 5 Der Weg zum funktionierenden Netzwerk 7

    Gut vorbereitet für das Networking

    Der Weg zur professionellen Selbstdarstellung 9 Die Defi nition der eigenen Ziele 13

    Kontakte suchen und aufnehmen

    Gelegenheiten zur Kontaktsuche 15 Die Kontaktaufnahme 17 Wichtige Tugenden 21

    So pfl egen Sie Ihre Kontakte

    Wege und Mittel der Kontaktpfl ege 23 Wichtige Tugenden 27

    So aktivieren Sie Ihr Netzwerk

    Die richtige Einstellung 30 Die Suche nach Helfern 32 Die Bitte um Hilfe 32 Nach der Hilfeleistung 34

    Die Werkzeuge des Networkers

    Die Werkzeugkiste eines Networkers 35 Werkzeuge zur Kommunikation 36 Werkzeuge zur Selbstdarstellung 43 Werkzeuge zur Organisation 45

    Die häufi gsten Fehler beim Networking

    Die häufi gsten Fehler 49 Testen Sie sich! 51

    Einzelkämpfer haben es schwer: Wer- den Sie Networker und profi tieren Sie von einem Netz voller Kontakte.

    Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Selbstdar- stellung verbessern können und wie Sie sich Ihre Ziele fürs Networking setzen.

    Schritt für Schritt zum Erfolg: Hier er- fahren Sie alles darüber, wo Sie bei der Suche nach Kontakten fündig werden und wie Sie ins Gespräch kommen.

    Sich engagieren: In diesem Kapitel ler- nen Sie, wie Sie Ihre Kontakte dauerhaft am Leben erhalten und vertiefen.

    Die Früchte der Arbeit ernten: Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Kontakte für die Verwirklichung Ihrer Ziele konkret nutzen.

    Hier erfahren Sie alles über die wichtigs- ten Werkzeuge des Networkers und wie Sie sie gezielt einsetzen.

    Irritationen vermeiden: Hier erfahren Sie, welches die häufi gsten Fehler beim Net- working sind und wie Sie sie vermeiden.

    V e r i c o nInhalt V e r i c o n

    R.H.C.

    R.H.C.-Consulting 044 882 49 30

    Hohl networking

  • 3Networking – Durch gute Kontakte zum Erfolg

    MEHR VITAMIN B IM LEBEN

    Networking als Erfolgsstrategie Kontakte aufbauen und Beziehungen pfl egen: Das ist im Grunde etwas ganz Alltägliches.

    Schließlich kann kaum jemand auf Menschen verzichten, die zuhören, beraten und helfen.

    Das ist im Beruf nicht anders als im Privatleben. Einzelkämpfer haben es immer schwe-

    rer als Menschen, die auf ein gut funktionierendes Netzwerk von Beziehungen und Kon-

    takten bauen können. Und da liegt genau der kritische Punkt: Wie schaffen Sie es, ein

    funktionierendes Netzwerk aufzubauen, zu pfl egen und zu nutzen? Auf diese Fragen rund

    ums Networking gibt dieser Ratgeber praktische und konkrete Antworten. Doch zunächst

    lesen Sie, was man unter Networking genau versteht und welche Vorteile Networking für

    Sie bringen kann.

    Networking – Was ist das? Networking ist eine ganz alltägliche Sache. Eigentlich auch ur-

    alt, aber mit einem neuen Namen versehen. Statt Kontaktpfl ege

    heißt es heute „Networking“. Dieser Begriff ist aus dem engli-

    schen „Network“ (Netzwerk) abgeleitet. Bezeichnet wird damit

    der langfristig angelegte Aufbau von Beziehungen, deren Pfl ege

    und schließlich deren Nutzung. Drei aus dem Leben gegriffene

    Beispiele verdeutlichen: Kontakte und Beziehungen erleichtern

    das Vorankommen.

    Beispiel 1: Jobsuche und Networking Die Firma, bei der Sabine Schmidt jahrelang als Sekretärin ge-

    arbeitet hat, muss Konkurs anmelden. Sabine verliert ihren Job.

    Als Sekretärin hat sie viele Kontakte zu anderen Firmen auf-

    gebaut – etwa zu Unternehmen, die mit ihrer Firma kooperier-

    ten. Ihre Ansprechpartner dort sind alle von Sabines Zuverläs-

    sigkeit und Freundlichkeit beeindruckt. Nachdem Sabine ihren Job verloren hat, ruft sie einige ihrer ehemaligen

    Geschäftspartner an. Schnell verbreitet sich so die Nachricht, dass Sabine eine neue Arbeit sucht. Schon wenige

    Wochen später hat sie das erste Vorstellungsgespräch bei einem Unternehmen. Ein ehemaliger Kunde hat sie dort

    wärmstens empfohlen. Und die Folge: Sie bekommt den Job.

    Beispiel 2: Networking in der Nachbarschaft Familie Roth fährt in den Sommerurlaub: drei Wochen nach Dänemark. Für die Nachbarin, die allein stehende

    Frau Meyer, ist es selbstverständlich, dass sie in dieser Zeit die Blumen gießt und den Briefkasten leert. Schließ-

    lich ist Familie Roth auch immer zur Stelle, wenn Frau Meyer Hilfe benötigt. Vor einer Woche noch hat Herr

    Roth im Haus von Frau Meyer eine Glühbirne ausgewechselt. Und falls Frau Meyer mal etwas aus der Apotheke

    braucht, bringt Frau Roth es ihr gerne mit. So gute Nachbarn hatte Frau Meyer noch nie.

    V e r i c o nNetworking als Erfolgsstrategie V e r i c o n

    R.H.C.

    R.H.C.-Consulting 044 882 49 30

    Hohl networking

  • 4Networking – Durch gute Kontakte zum Erfolg

    Beispiel 3: Networking in der Freizeit Frank möchte ein altes Haus kaufen. Schon nach dem ersten Besichtigungstermin ist ihm klar: Er braucht Hilfe.

    Dem Makler vertraut er nicht so recht. Und er selbst kann nur schwer einschätzen, ob die angebotenen Häuser

    wirklich in einem guten Zustand sind, ob der Kaufpreis in Ordnung ist und welche Kosten für die Renovierung

    auf ihn zukommen. Frank singt in einem Chor. In seiner Stimme singt auch Volker, ein Architekt. Bei der nächs-

    ten Probe fragt Frank den Architekten, worauf man beim Kauf von Häusern achten muss. Bei einem Bier gibt

    Volker Frank wichtige Tipps und bietet sogar an, bei der nächsten Hausbesichtigung mitzukommen.

    Sie kennen solche oder ähnliche Situationen wahrscheinlich aus eigener Erfahrung. Die Personen in den Beispie-

    len können alle auf ein vorhandenes Netz von Beziehungen und Kontakten zurückgreifen. Dabei haben sie die

    Kontakte als gute Networker über Jahre gepfl egt. So profi tieren sie sowohl im privaten als auch im berufl ichen

    Leben. Gute Beziehungen sind also in allen Lebensbereichen von Vorteil.

    Die Beispiele zeigen auch, dass Beziehungen keine Einbahnstraße sind. Sie funktionieren nur dann gut, wenn

    sich keiner ausgenutzt fühlt. Ihr Networking-Partner sollte also von Ihrer Beziehung ebenso profi tieren wie Sie.

    Natürlich kann es immer mal wieder Zeiten geben, in denen der eine mehr für den anderen tun kann als umge-

    kehrt. Doch: Geben und Nehmen müssen sich langfristig die Waage halten.

    Ist Networking Zeitverschwendung?

    Gute Networking-Beziehungen erlangt man nicht von heute auf morgen. In den Aufbau von guten Kontakten müssen Sie

    Zeit und manchmal auch ein wenig Geld investieren. Zudem muss Ihr Netzwerk beständig gepfl egt werden. Hinzu kommt,

    dass Netzwerke nicht auf den schnellen Nutzen angelegt sind. Oft kann es Jahre dauern, bis ein aufgebautes Netzwerk

    einen konkreten Nutzen bringt.

    Wohl deshalb ist zuweilen zu hören: „Networking ist doch Zeitverschwendung. Während sich die anderen unterhalten, ar-

    beite ich lieber an einem neuen Auftrag.“ Doch diese Strategie ist sehr kurzsichtig. Denn Sie verpassen eine Menge Chan-

    cen. Die Denkweise trägt in der Regel auch nur, solange berufl ich und privat alles bestens läuft. Doch das kann sich ganz

    schnell ändern. Plötzlich bricht Ihr größter Auftrag weg oder Ihre Kinderfrau muss für einige Wochen ins Krankenhaus. Dann

    brauchen Sie dringend schnelle Hilfe und – die bekommen Sie erheblich leichter durch Beziehungen aus Ihrem persönli-

    chen Netzwerk.

    Durch Beziehungen profi tieren Ihr Netzwerk, das sind Beziehungen zu einzelnen Personen oder Personengruppen. Innerhalb eines berufl ichen

    oder privaten Netzwerkes werden Informationen, Kontakte und Erfahrungen ausgetauscht. Die Mitglieder des

    Netzwerkes helfen sich untereinander. Networken heißt also, Beziehungen aufbauen, pfl egen und nutzen. Das

    geschieht in der Regel über persönliche Gespräche, in denen Sie das Vertrauen und die Wertschätzung Ihres Ge-

    genübers gewinnen und bewahren.

    Ein gutes Netzwerk hat eine hohe Eigendynamik, es wächst fast von selbst. Oft sind es gar nicht die eigenen

    Kontaktpersonen, die in einem konkreten Fall helfen können. Unterschätzen Sie nicht, wie wichtig auch die Kon-

    takte sind, die Ihre Netzwerkpartner haben. Ein guter Rat oder eine konkrete Information kommt zuweilen über

    drei Ecken. So etwa, wenn ein Bekannter Ihnen zwar nicht direkt helfen kann, jedoch jemanden kennt, der je-

    manden kennt, der über das entsprechende Wissen oder die entsprechende Erfahrung verfügt.

    Helfen können Ihre Kontaktpersonen aber nur, wenn sie wissen, dass Sie Hilfe brauchen. Deshalb sollten Sie bei

    Bedarf aus Ihren Wünschen kein Geheimnis machen. Jemanden um einen Gefallen zu bitten, muss Ihnen nicht

    V e r i c o nNetworking als Erfolgsstrategie V e r i c o n

    R.H.C.

    R.H.C.-Consulting 044 882 49 30

    Hohl networking

  • 5Networking – Durch gute Kontakte zum Erfolg

    peinlich sein. Es ist kein Zeichen von Schwäche, um Hilfe zu bitten. Aber: Aktivieren Sie Ihr Netzwerk nur, wenn

    Sie Ihre Pr