Nr. 12 vom 20. Juli 2009 für den Zweckverband ... · PDF filedas Seminar für...

Click here to load reader

  • date post

    17-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Nr. 12 vom 20. Juli 2009 für den Zweckverband ... · PDF filedas Seminar für...

  • 1Amtsblatt fr den Zweckverband Niederlausitzer Studieninstitut fr kommunale Ver-waltung

    Nr. 12 vom 20. Juli 2009

    _________________________________________________________________________________________________ Niederlausitzer Studieninstitut E-Mail: [email protected] Fax: 0 33 66/ 52 08 26

    Inhaltsverzeichnis

    A. Bekanntmachungen des Zweckverbandes .....................................................................2

    1. Entgeltordnung .........................................................................................................2 2. Gebhrentarif............................................................................................................6 3. Jahresrechnung 2009 ................................................................................................7

    B. Sonstige Mitteilungen des Zweckverbandes...................................................................8 1. Zeugnisbergabe und Verabschiedung der Verwaltungsfachangestellten des

    Einstellungsjahres 2007 ............................................................................................8 2. Erffnung des neuen Ausbildungsjahres 2010.......................................................12 3. Einladung zum Ausbilderarbeitskreis....................................................................12 4. Frdermittel ............................................................................................................13 5. Neue Lehrgnge ......................................................................................................14 6. Umschler in der Ausbildung.................................................................................16 7. Einladung fr alle nebenamtliche Dozenten ..........................................................16 8. Einladung zur Einweihung der Auenstelle in Lbben und zum 20-jhrigen

    Bestehen des Niederlausitzer Studieninstituts .......................................................16 9. Hinweise zum Bewerberauswahlverfahren............................................................16 10. Seminartermine 2011 ..............................................................................................17 11. Anmeldeformulare ..................................................................................................38

    A M T S B L A T T

    fr den Zweckverband Niederlausitzer Studieninstitut

    fr kommunale Verwaltung

    Beeskow, den 20.01.2011 Nr. 16

  • Amtsblatt fr den Zweckverband Niederlausitzer Studieninstitut fr kommunale Verwaltung Nr. 16 vom 20.01.2011

    ____________________________________________________________________________________________________________ E-Mail: [email protected] Tel.: 03366 5208 -0 Fax: 03366 5208 -26

    2

    A. Bekanntmachungen des Zweckverbandes

    1. Entgeltordnung

    Entgeltordnung des Zweckverbandes Niederlausitzer Studieninstitut

    Aufgrund des 19 Abs. 3 der Satzung des Zweckverbandes Niederlausitzer Studieninstitut vom 16. Mrz 1995 (Amtsblatt Brandenburg Nr. 74 vom 20. November 1995) in der jeweils gltigen Fassung hat die Verbandsversammlung am 03. Dezember 2010 fr den Zweckver-band Niederlausitzer Studieninstitut folgende Entgeltordnung beschlossen:

    1 Allgemein Der Zweckverband Niederlausitzer Studieninstitut fr kommunale Verwaltung (im fol-

    genden Institut genannt) erhebt Entgelte von den Gemeinden, Gemeindeverbnden und anderen Krperschaften, welche Auszubildende oder Dienstkrfte an Veranstaltungen des Instituts teilnehmen lassen.

    2 Flligkeit der Entgelte (Entgelttarif Punkt I)

    (1) Entgelte sind fr die Entscheidung ber die Aufnahme in einen ordentlichen Lehrgang/ Studiengang (Aufnahmeentgelt), die Teilnahme an einem Lehrgang/ Studiengang oder einer hnlichen Veranstaltung (Lehrgangs-/ Studiengangsentgelt) zu zahlen.

    (2) Die Entgelte werden mit dem Zugehen des Schreibens ber die Zulassung (Teilnahme-

    besttigung) fllig. In dem Zulassungsschreiben oder der Rechnung kann eine Zahlung in Raten bewilligt werden.

    (3) Scheidet ein Teilnehmer vor Ablauf eines Lehrganges aus, so ist

    1. bei folgenden Lehrgngen/ Studiengngen das volle Lehrgangs-/ Studiengangs-entgelt zu zahlen:

    a) Fortbildungslehrgang fr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne verwal-tungsrechtliche Ausbildung

    b) Kommunaler Bilanzbuchhalter

    c) Ausbildung der Ausbilder

    d) Brckenlehrgang zur/zum Verwaltungsfachangestellten

    2. bei folgenden Lehrgngen/ Studiengngen bei Ausscheiden vor Durchfhrung der Hlfte der angebotenen Unterrichtsstunden des Lehrganges/ Studienganges die Hlfte des Lehrgangs-/ Studiengangsentgeltes zu zahlen:

    a) Angestelltenlehrgang I

  • Amtsblatt fr den Zweckverband Niederlausitzer Studieninstitut fr kommunale Verwaltung Nr. 16 vom 20.01.2011

    ____________________________________________________________________________________________________________ E-Mail: [email protected] Tel.: 03366 5208 -0 Fax: 03366 5208 -26

    3

    b) Kommunaler Finanzbuchhalter

    c) Brckenlehrgang zum Verwaltungsfachwirt;

    bei einem Ausscheiden des Teilnehmers nach Absolvierung der Hlfte der an-gebotenen Unterrichtsstunden durch den Lehrgang/ Studiengang das volle Lehrgangs-/ Studiengangsentgelt zu zahlen

    3. bei

    a) dem Lehrgang Verwaltungsfachwirt/in und dem Laufbahnlehrgang mittlerer nichttechnischer Dienst

    aa) bei Ausscheiden vor Absolvierung des ersten Drittels der angebotenen Un-terrichtsstunden durch den Lehrgang ein Drittel des Lehrgangsentgeltes,

    bb) bei Ausscheiden nach Absolvierung des ersten, jedoch vor Absolvierung des zweiten Drittels der angebotenen Unterrichtsstunden durch den Lehrgang dieser zu zwei Dritteln entsprechend des Lehrgangsentgeltes und

    cc) nach Absolvierung von zwei Dritteln der angebotenen Unterrichtsstunden das volle Lehrgangsentgelt zu zahlen;

    b) der Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellten

    aa) bei Ausscheiden vor Abschluss des ersten Ausbildungsjahres das Lehr-gangsentgelt, welches sich wie folgt berechnet:

    Unterrichtsstunden 1. Lehrjahr x Std.satz lt. Entgelttarif

    bb) bei Ausscheiden nach Abschluss des ersten Ausbildungsjahres, jedoch vor Abschluss des zweiten Ausbildungsjahres das Lehrgangsentgelt nach b)aa) und das Lehrgangsentgelt, welches sich wie folgt berechnet:

    Unterrichtsstunden 2. Lehrjahr x Std.satz lt. Entgelttarif

    cc) nach Abschluss des zweiten Ausbildungsjahres das volle Lehrgangsentgelt, inkl. des Lehrgangsentgelts fr den Abschlusslehrgang, zu zahlen.

    4. beim Bachelor-Studiengang bei Ausscheiden in der ersten Hlfte des Lehrgan-ges/ Studienganges die Hlfte des Studiengangsentgeltes zu zahlen, bei einem Ausscheiden nach Ablauf der ersten Studiengangshlfte das volle Studien-gangsentgelt zu zahlen.

    (4) Erfolgt die Abmeldung nach der Zulassung, jedoch innerhalb des in der Zulassung an-

    gegebenen Termins, ist nur das Aufnahmeentgelt zu zahlen.

    (5)

    (6)

    Wird ein Ausbildungsverhltnis zur/m Verwaltungsfachangestellten in der Probezeit beendet, ist nur das Aufnahmeentgelt zu zahlen. Die Dauer der Probezeit ist dem Nie-derlausitzer Studieninstitut durch Kopie des Ausbildungsvertrages nachzuweisen. Nimmt ein/e Auszubildende/r vorzeitig an der Abschlussprfung teil ( 45 Abs. 1 BBiG) sind nur das Aufnahmeentgelt und das Lehrgangsentgelt nach Abs. 3 Nr. 3 b)aa) und b)bb) zu zahlen. Eine Teilnahme an der dienstbegleitenden Unterweisung des dritten Ausbildungsjahres ist somit ausgeschlossen.

  • Amtsblatt fr den Zweckverband Niederlausitzer Studieninstitut fr kommunale Verwaltung Nr. 16 vom 20.01.2011

    ____________________________________________________________________________________________________________ E-Mail: [email protected] Tel.: 03366 5208 -0 Fax: 03366 5208 -26

    4

    (7)

    (8)

    Bei einem Lehrgangs-/ Studiengangswechsel durch einen Teilnehmer ist kein Auf-nahmeentgelt fr den neuen Lehrgang/ Studiengang zu zahlen. Fr die wiederholte Teilnahme an einem Lehrgang/ Studiengang bzw. dessen Teilbe-reichen sind Entgelte wie folgt zu zahlen: a) bei selbstverschuldeter wiederholter Teilnahme, insbesondere wegen zuvor nicht bestandener Prfung aufgrund eines Tuschungsversuches, sind smtliche in Anspruch genommene Unterrichtseinheiten zu bezahlen; b) bei wiederholter Teilnahme in sonstigen Fllen, insbesondere wegen mangelhafter Leistungen in einer zuvor abgelegten Prfung oder aus persnlichen Grnden, ist die Inanspruchnahme von 15 % der fr den jeweiligen Lehrgang angebotenen Gesamtun-terrichtsstunden entgeltlos mglich; darber hinaus sind in Anspruch genommene Un-terrichtseinheiten entsprechend des Entgelttarifes zu bezahlen.

    3 Flligkeit der Entgelte (Entgelttarif Punkt I)

    (1) Entgelte die aufgrund eines Antrages erhoben werden, werden mit Zugang der Ent-scheidung ber den Antrag fllig. In dem Entscheidungsschreiben oder der Rechnung kann ein spteres Flligkeitsdatum bestimmt werden.

    (2) Entgelte fr weitere Entscheidungen der zustndigen Stelle werden mit Ttigwerden

    der zustndigen Stelle fllig. In dem Entscheidungsschreiben oder der Rechnung kann ein spteres Flligkeitsdatum bestimmt werden.

    4 Flligkeit der Entgelte (Entgelttarif Punkt II)

    (1) Entgelte fr Seminare/Sondertagungen/Sonderlehrgnge im Rahmen der Fortbildung werden mit Eingang der Teilnahmebesttigung fllig. Eine Rckzahlung bei teilweiser Teilnahme entfllt. Falls angemeldete Teilnehmer nicht teilnehmen knnen, sind sie bis sptestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn schriftlich abzumelden. Anderenfalls ist das volle Seminarentgelt zu erheben.

    (2) Fr So