Private PKW-Nutzung Reisekosten ab 2014 Schongau, 9. April 2014

download Private PKW-Nutzung Reisekosten ab 2014 Schongau, 9. April 2014

of 27

  • date post

    24-Feb-2016
  • Category

    Documents

  • view

    21
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Private PKW-Nutzung Reisekosten ab 2014 Schongau, 9. April 2014. Erwin Effner / Gerhard Haberstock. Private PKW-Nutzung. Betrieblich und privat genutzter PKW. p rivate Fahrten. betriebliche Fahrten. Kosten = privat veranlasst keine Betriebsausgaben. Kosten = betrieblich veranlasst - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Private PKW-Nutzung Reisekosten ab 2014 Schongau, 9. April 2014

Seminar StbG Schongau

Steuerberatungsgesellschaft Schongau GmbH

Private PKW-Nutzung

Reisekosten ab 2014

Schongau, 9. April 2014Erwin Effner / Gerhard HaberstockErwin Effner / Gerhard Haberstock1Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHPrivate PKW-NutzungBetrieblich und privat genutzter PKWbetrieblicheFahrtenKosten =betrieblich veranlasstBetriebsausgaben

Kosten =privat veranlasstkeine Betriebsausgabenprivate FahrtenPrivate PKW-Nutzung - FahrtenbuchLfd. Kfz-Kosten5.200 Steuer, Versicherung800 Abschreibung (16,67% v. 36.000 Netto-AK)6.000 Gesamt12.000 Gefahrene km betrieblich18.000 kmGefahrene km privat6.000 km24.000 kmKosten je km (12.000 / 24.000 km)0,50 /kmBetriebsausgaben (18.000 km x 0,50 /km)9.000 Privat (6.000 km x 0,50 /km)3.000 USt:Unentgeltliche Wertabgabe, soweit Kosten mit Vorsteuerabzug(ohne Kfz-Steuer und Versicherung) Umsatzsteuer insoweit nicht abziehbar

Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHPrivate PKW-Nutzung - FahrtenbuchProblem Fahrtenbuch Erforderliche Angaben Datum Start und ZielZweck km-Stand zu Beginn und Ende der FahrtArt der Fahrt- Fahrt Wohnung Betrieb- Betriebliche Fahrt- Private Fahrt Zeitnahe AufzeichnungenGefahr:Nichtanerkennung, wenn nicht ordnungsgem gefhrt!Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHPrivate PKW-Nutzung - 1%-MethodeInlndischer Listenpreis bei Erstzulassung41.100 + Kosten der Sonderausstattung (Klimaanlage)1.740 Gesamt (= Bruttolistenpreis)42.840 gerundet auf volle 100 42.800 davon 1% = monatlicher privater Nutzungsanteil428 x 12 Monate (pauschaler Nutzungswert) 5.136 H: Die tatschlichen PKW-Kosten (12.000 ) sind BetriebsausgabenUSt: Unentgeltliche Wertabgabe428 x 12 Monate =5.136 - Pauschalabschlag 20%1.028 4.108 x 19% = 780,52 Umsatzsteuer insoweit nicht abziehbarErwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbH1%-Methode - KostendeckelungBeispiel wie vor: Bruttolistenpreis gerundet auf volle 100 42.800 privater Nutzungsanteil 428 / Monat x 12 Monate5.136 aber:lfd. Kfz-Kosten3.800 Steuer, Versicherung800 Abschreibung (Anschaffung 2007) 0 Gesamt4.600 Kostendeckelung!Obergrenze fr den pauschalen Nutzungswert: Gesamtkosten pauschaler Nutzungswert hchstens4.600 PKW-Kosten als Betriebsausgaben0 !Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbH1%-Methode mehrere PKWProblem:mehrere PKW im Betriebsvermgen.Beispiel:Architekturbro mit 6 PKW, die vom Betriebsinhaber, der Ehefrau und den Angestellten genutzt werden.Lsung:Ansatz einer Nutzungsentnahme fr zwei PKW mit den hchsten Listenpreisen und entsprechende Erklrung zur privaten Mitbenutzung.Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHFahrten Wohnung - BetriebssttteAusgangsfall Entfernungspauschale

Arbeitnehmer A wohnt in Schongau und arbeitet in Weilheim (Entfernung 25 km). Er fhrt in 2013 an 220 Tagen mit dem PKW zu seinem Arbeitsplatz.Werbungskosten des A (Entfernungspauschale)25 km x 0,30 /Entfernungs-km x 220 Tage = 1.650 Die Entfernungspauschale-ist verkehrsmittelunabhngig (PKW, ffentliche Verkehrsmittel, Fahrgemeinschaften, Ehegatten mit gemeinsamer Ttigkeitssttte)-gilt fr Fahrten zwischen Wohnung und erster Ttigkeitssttte (bisher: regelmige Arbeitssttte)-betrgt unabhngig von den tatschlichen Kosten: 0,30 /Entf.-km Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHZur Erinnerung: Einkommensteuerbescheid 2013Einknfte aus Gewerbebetrieb (Gewinn)12.000 +Einknfte aus nichtselbstndiger ArbeitBruttoarbeitslohn61.650 ./. Werbungskosten (Entfernungspauschale)1.650 60.000 +Einknfte aus Vermietung und Verpachtung10.000 82.000 ./. Sonderausgaben usw.12.000 =zu versteuerndes Einkommen70.000 Einkommensteuer (Splittingtarif)14.470 Steuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHErwin Effner / Gerhard HaberstockFahrten Wohnung - BetriebssttteEntfernungspauschale gilt auch fr den Unternehmer

Unternehmer U wohnt in Altenstadt. Sitz seines Betriebs ist in Peiting (Entfernung 10 km), zu dem er in 2013 an 220 Tagen fhrt.Beispiel wie oben (Fahrtenbuch)Kfz-Kosten 12.000 , 24.000 km Jahresfahrleistung = 0,50 /kmtatschliche Fahrkosten Wohnung - Betrieb10 km x 0,50 /km x 2 (Hin- und Rckfahrt) x 220 Tage2.200 abziehbar: Entfernungspauschale10 km x 0,30 /Entf.-km x 220 Tage- 660 nicht abziehbare Betriebsausgabe1.540 USt: Keine unentgeltliche Wertabgabe keine Korrektur!Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHFahrten Wohnung - BetriebssttteEntfernungspauschale gilt auch beim Unternehmer

Unternehmer U wohnt in Altenstadt. Sitz seines Betriebs ist in Peiting (Entfernung 10 km), zu dem er in 2013 an 220 Tagen fhrt.Beispiel wie oben (1%-Methode)Bruttolistenpreis 42.800 Grundlage 0,03% des Bruttolistenpreises pro Monat und Entf.-kmnicht abziehbare Betriebsausgaben42.800 x 0,03% x 10 Entf.-km x 12 Monate =1.540 ./. Entf.-Pauschale 10 km x 220 Tage x 0,30 660 nicht abziehbare Betriebsausgabe880 USt: Keine unentgeltliche Wertabgabe keine Korrektur!Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHPrivatfahren und Fahrten Wohnung - BetriebssttteZusammenstellungUnternehmer U wohnt in Altenstadt. Sitz seines Betriebs ist in Peiting (Entfernung 10 km), zu dem er in 2013 an 220 Tagen fhrt. Der Bruttolistenpreis fr den PKW betrgt 42.800 .PKW-Kosten gesamt12.000 1%-MethodeNicht abziehbar Privatfahrten5.136 Nicht abziehbar Fahrten Wohnung Betrieb880 6.016 FahrtenbuchNicht abziehbar Privatfahrten3.000 Nicht abziehbar Fahrten Wohnung Betrieb1.540 4.540

Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHErwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHBetriebsvermgen Privatvermgengemischt genutzter PKWbetrieblicher Anteilber 50%immerBetriebsvermgen

immerPrivatvermgenwenigerals 10%10 - 50%auf WunschBetriebsvermgen

Notwendiges Betriebsvermgen

Notwendiges BetriebsvermgenGlaubhaftmachung des Umfangs der betrieblichen Nutzung erforderlich, wenn nicht typischerweise berwiegend betrieblich genutztFolgen:-Alle Aufwendungen (zunchst) Betriebsausgaben-Privatanteil nach Fahrtenbuch- oder 1%-Methode-Veruerungsgewinn steuerpflichtig-Veruerungsverlust mindert den GewinnErwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHPKW - betriebliche Fahrtenber 50%Gewillkrtes Betriebsvermgen - Privatvermgen

Gewillkrtes Betriebsvermgen (Wahlrecht auf Wunsch!)

-Alle PKW-Kosten =-Kosten fr betriebliche Fahrten =(zunchst) BetriebsausgabenBetriebsausgaben-Privatanteil: 1%-Methode nicht-Nachweis der tatschlichenzulssig, ggf. Schtzung(anteiligen) Kosten-Veruerungsgewinn/-oder: 0,30 / gefahrenem kmVeruerungsverlust betrieblich-Veruerungsgewinn/-verlustprivat!Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHPKW - betriebliche Fahrtenzwischen 10% und 50%BetriebsvermgenPrivatvermgenGewillkrtes Betriebsvermgen

Gewillkrtes BetriebsvermgenPrivatanteil: 1%-Methode nicht zulssig Beispiel betriebliche Nutzung des PKW:10%PKW-Kosten (lfd. + feste Kosten, AfA)16.000 Bruttolistenpreis50.000 Privatanteil nach 1%-Methode wre (50.000 x 1% x 12 = )6.000 Privatanteil nach tatschlichen Kosten (90% v. 16.000 = )14.400

Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHPKW - betriebliche Fahrtenzwischen 10% und 50%Betriebsvermgen - Privatvermgen

Nachweis des betrieblichen/privaten Anteils:Aufzeichnungen fr einen reprsentativen Zeitraum (z. B. 6 Monate)-betrieblich/privat veranlasste Fahrten(jeweiliger Anlass und jeweils zurckgelegte Strecke)-km-Stnde zu Beginn und Ende des Aufzeichnungszeitraumsggf. Vorteil im Einzelfallkeine Anwendung der 1%-MethodeErwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHPKW - betriebliche Fahrtenzwischen 10% und 50%Notwendiges Privatvermgen

Privatvermgen-aber: Kosten fr betriebliche Fahrten = Betriebsausgaben-Nachweis der tatschlichen (anteiligen) Kostenoder: 0,30 / gefahrenem km

-Veruerungsgewinn / Veruerungsverlust privat

Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHPKW - betriebliche Fahrtenunter 10%Reisekosten ab 2014

UnternehmerArbeitnehmer

= auswrtige betriebliche/berufliche TtigkeitAbzugsfhige Aufwendungen-Fahrtkosten-Verpflegungspauschale-bernachtungskosten-ReisenebenkostenErwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHReisekostenGeschftsreiseDienstreiseReisekosten ab 2014

fremde Verkehrsmittel: FahrpreisBus, Taxi, Bahn, Flugzeug, Schiff, Mietwageneinschl. Nebenkosten (Zuschlge, Reservierungskosten) eigener PKW-tatschliche KostenArbeitnehmer, Unternehmer mit Privat-PKW:km-Satz errechnet aus Gesamtkosten und Gesamt-km-oder: 0,30 /km (Arbeitnehmer, Unternehmer mit Privat-PKW)Erwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHFahrtkostenReisekosten ab 2014

Verpflegungspauschale bei Abwesenheit von der Wohnungund Betriebs- / TtigkeitssttteAbwesenheit unter 8 Stunden--- fr An- und Abreisetag bei auswrtiger bernachtung12,00 (unabhngig von der Abwesenheitsdauer)mehr als 8 Stunden und weniger als 24 Stunden12,00 (eintgig - ohne auswrtige bernachtung)mindestens 24 Stunden Abwesenheit24,00 (mehrttige Auswrtsttigkeit Dreimonatsfrist!)H:Hhere Pauschbetrge bei AuslandsreisenErwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHMehraufwendungen fr VerpflegungReisekosten ab 2014

Verpflegungspauschale bei ArbeitnehmernBei Verpflegung des Arbeitnehmers durch den ArbeitgeberKrzung der Verpflegungspauschale um-4,80 fr Frhstck(20% von 24,00 )-9,60 fr Mittag- und/oder Abendessen(40% von 24,00 )Krzung tagesbezogen bis maximal 0 Steuerfreier Arbeitgeberersatz oder Werbungskosten des ArbeitnehmersErwin Effner / Gerhard HaberstockSteuerberatungsgesellschaft Schongau GmbHMe