PROspekt Mai/Juni 2014

download PROspekt Mai/Juni 2014

If you can't read please download the document

  • date post

    29-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    222
  • download

    4

Embed Size (px)

description

Featuring Otello, Rufen Sie Herrn Plim, Jedermann und und und...

Transcript of PROspekt Mai/Juni 2014

  • Ausgabe

    MAi / JUNi 14

    Das Magazin des TheaTers erfurT

    Turbulente Verwechslungen

    KoMDie Der irrungen | Seite 9

    Schauspiel von William Shakespeare

    Musikalischer Kundendienst

    rufen Sie Herrn PliM! | Seite 5

    oper von Mischa Spoliansky

    Jubilumssaison 2013/14

    Mein Name ist Programm.

    Z e h n J a h r eNeues OperNhaus erfurt GeNeral iNteNdaNt Guy MONtavON

    oper von giuseppe Verdi

    Premiere: Sa, 24. Mai 2014, 19.30 uhr, groes Haus

    ilia Papandreou ist Desdemona.

  • 2enTree / newsZehn Stichworte

    Dies ist unsere letzte regulre Pro-spekt-Ausgabe fr die Spielzeit 2013/14, die Jubilumsspielzeit, mit der wir 10 Jahre TheaTer erfurT im Brhl feiern. nun folgt im Juni noch ein Prospekt-Spezial zu unserer ur-auffhrung Jedermann Die Rock-oper bei den diesjhrigen DomsTufen-fesTspielen, und dann sind wir schon wieder fast mittendrin in der Spielzeit 2014 / 15, die mit der neuen general-musikdirektorin Joana Mallwitz sicher ebenso eine sehr besondere Saison an unserem Haus wird. An dieser Stelle nun noch einmal und zum vorerst letz-ten Mal 10 Stichpunkte fr general- intendant guy Montavon.

    OtelloVerdi meets Shakespeare. fr mich seine beste oper.

    KommunalwahlenDie schnste Pflicht eines Brgers.

    Jedermann als Rockoperneu, subtil, mit Suchtpotential.

    Frauen in Fhrungspositioneneine Selbstverstndlichkeit, die man nicht quotieren sollte.

    Opernsnger im KaufhausRufen Sie Herrn Plim! im Breuninger wird ein Knaller!!!

    FrhjahrsditMuss leider unbedingt sein.

    Wann nervt Kunst?Wenn sie unecht ist.

    Beatles oder Rolling Stones?Alle beide, aber nicht zusammen.

    DiplomatieDer Stolz einer jeden nation und heut-zutage wichtiger denn je.

    Eine LebensweisheitAlles, was mich nicht umbringt, macht mich stark.

    DomStufen-feStSpiele 2014

    JubilumSgewinnSpiel

    Scampi-Salat, Ksevariationen, Medaillons vom Schwein und zum nachtisch eine Tarte Tatin: Marie-Christin Jnger aus gotha gewann beim Jubilumsgewinnspiel anlsslich 10 Jahre TheaTer erfurT den 2. Platz und damit ein 4 gnge-Men, das von generalintendant Montavon persnlich zubereitet wurde.

    Dirigent Jrgen grimm

    St. gallen-feStSpiele

    nach den Lombarden im Jahre 2011 fhrt erfurts generalintendant in diesem Jahr erneut regie bei den festspielen im schweizerischen St. gallen. Dabei handelt es sich um eine neuproduktion von gaetano Donizettis La Favorita. Pre-miere ist am 20. Juni. Montavon schtzt nach eigenen Angaben nicht nur die Auffhrungsphilosophie der festspiel-organisatoren, selten gespielten opern eine Plattform zu geben, sondern auch die Herausforderung der inszenierung in der Kulisse des Klosterhofs vor der groen Barockkirche. fr das Bhnen-bild zeichnet erfurts Chefausstatter Hank irwin Kittel verantwortlich, der in St. gallen bereits Verdis Lombarden in Sze-ne setzte und gemeinsam mit Montavon im vergangenen Sommer auch bei den opernfestspielen im finnischen Savonlin-na fr Samson et Dalila engagiert war.

    Bei einer rockoper schon! Denn da kommt es auf das perfekte Zusammen-spiel von Philharmonikern und rockmu-sikern an. Der richtige Mann dafr heit Jrgen Grimm und ist einer der gefragtesten Musical-Dirigenten und Arrangeure in Deutschland. er musizierte mit leuten wie gerry Mulligan, Clark Terry, mit Anne So-fie von otter, den no Angels, der SWr-Big Band, der Big Band des Hessischen rundfunks. er schrieb Arrangements u. a. fr Dionne Warwick, Annett louisan, Barbara Schneberger, Angelika Milster, das WDr-rundfunkorchester und das Mahler Chamber orchestra. im rahmen des europischen Kulturhauptstadtjahres ruhr.2010 essen fr das ruhrgebiet gestaltete er die erffnungsfeier mit Her-bert grnemeyer und den Bochumer Symphonikern. Zuletzt dirigierte er u. a.

    die erstauffhrung des Musicals Die He-xen von Eastwick sowie an der oper Chemnitz Funny Girl und an der oper Bonn Jesus Christ Superstar. Der Darstel-ler des Jedermann, Andreas lichten-berger, hat schon als Schulbub den kaum lteren Jrgen grimm bewundert. er war schon damals ein Hammer-Pianist, wie sich lichtenberger beim Wiedersehen in erfurt nach vielen Jahren zu erinnern wusste.unter Jrgen grimms Stabfhrung wird bei Jedermann das Philharmonische or-chester erfurt gemeinsam mit der Band Lidenbrock spielen. Mit dem namen beziehen sich die jungen Musiker auf die Hauptfigur aus Jules Vernes roman Reise zum Mittelpunkt der Erde. Die von dem Thringer Jazzpianisten und Multi-instrumentalisten Julius Trautvetter ge-grndete Band entstand im umfeld des

    Jazz-instituts der Weimarer Musikhoch-schule und war auch schon fter in er-furt zu erleben. Die vier Bandmitglieder (Keyboard, Schlagzeug, Bass, gitarre) sind mit der deutschen Pop-rock-Musik aufgewachsen, die sie noch heute prgt. Dazu gehren Westernhagen und gr-nemeyer ebenso wie Karat und die Klaus renft Combo. Der Berliner Komponist Wolfgang Bhmer hat lidenbrock pro-beweise noten aus seinem Jedermann geschickt und sich dann bei einem Be-such in Weimar angehrt, was die Jungs daraus gemacht haben. Bhmers Votum war eindeutig: Die sind Spitze.

    Jetzt die besten Pltze fr die festspiele sichern!www.domstufen.de | 0361 22 33 155

    fr Marie-Christin Jnger aus gotha wird der Abend des 3. April 2014 si-cher noch lange in erinnerung, wenn nicht sogar unvergesslich bleiben. An diesem Abend standen nmlich nicht Marie-Christin Jnger oder ihr freund in der gemtlichen Kche der Wohnung in einem ehemaligen Jagdschlsschen im Barockstil, sondern der generalintendant des TheaTers erfurT, guy Montavon. Jn-ger hatte beim gewinnspiel anlsslich der Jubilumsspielzeit 10 Jahre TheaTer erfurT im Brhl mitgemacht und einen der 3 Hauptpreise gewonnen. genauer gesagt den Preis, der die kulinarische Abendversorgung durch den erfurter Theaterchef zum inhalt hatte. Jnger und ihr freund waren begeistert, luden sich noch die eltern und eine Bekannte ein, und der Abend konnte starten. guy Mon-tavons Men konnte sich sehen lassen: Zubereitet und serviert wurden Scampi-Salat sizilianischer Art mit Zitronen,

    Schweinemedaillons an Senfsoe mit Champignons und reis, Ksevariationen und Baguette und zum Dessert Tarte Tatin mit Bourbonvanille-eis. Montavon selbst nannte den einsatz als Koch einen der vielen groartigen und wunderbaren Momente, die sein inten-danten-Job auerhalb der Theatermauern mit sich bringt. ich bin ein leidenschaft-licher Hobbykoch und liebe es, gste zu verwhnen. noch kann ich beim Ko-chen herrlich entspannen, erzhlte der 52-jhrige auch den sechs gothaern, die ihrerseits natrlich jede Menge fra-gen zur erfurter Bhne und den Dom-sTufen-fesTspielen hatten, die Montavon gerne und ausfhrlich beantwortete. fr das kulturelle open-Air Spektakel mitten in erfurt, bei dem in diesem Jahr erneut eine urauffhrung gezeigt wird, haben Marie-Christin Jnger, ihre familie und einige freunde jedenfalls lngst Karten gekauft.

    Montavon inszeniert La Favorita

    Generalintendant zaubert Men

    Braucht eine Rockband einen Dirigenten?

    Die Barockkirche von St. gallen bil-det die wunderschne Kulisse fr die festspiele in der Schweizer Stadt.

    Die Band Lidenbrock mit: florian fleischer (gitarre), Alex Hffken (Schlagzeug), lukas Stodollik (Bass) und Julius Trauvetter (Keyboard)

    BegleitausstellungZur Vorbereitung auf Jedermann werden unter dem Titel Jedermann rockt die Domstufen das Bhnenbildmodell, entwrfe fr Bhne und Kostme sowie infor-mationen zu Komponist und Werk in Text und Bild prsentiert.erffnet wird die Ausstellung in der Kundenhalle der Helaba landesbank Hessen-Thringen, Bonifaciusstrae 16 in erfurt, am 15. Mai 2014 um 17 uhr.

  • 3premiereoper

    Liebe, Eifersucht und TodGiuseppe Verdi Otello

    Der Plototello, siegreicher feldherr auf Seiten Ve-nedigs im Kampf gegen die Trken, gert in die fnge des zwielichtigen fhnrichs Jago. Dieser fhlt sich hintergangen, als der offizier Cassio ihm bei einer Befr-derung vorgezogen wird. Jago verwickelt daraufhin seinen Konkurrenten in ein Duell mit dem Venezianer roderigo und bringt ihn so um die Karriere. Seines Pos-tens enthoben und degradiert, ist Cassio ein willkommenes opfer fr Jagos intrige gegen den verhassten otello: Jago spielt Cassio ein Taschentuch Desdemonas zu und prsentiert es dem eiferschtigen otello zum richtigen Zeitpunkt als ver-meintlichen Beweis der untreue seiner gattin. in blindem Hass glaubt otello in Desdemona die geliebte Cassios zu er-kennen und ttet sie im ehebett.

    Mhsame AneignungVerdi hat der Kunst den groen Dienst erwiesen, dass es von nun an unmglich sein wird, minderwertige Dramen und jmmerliche Verse zu vertonen. Die-ser Satz des mit dem librettisten Arrigo Boito befreundeten Dichters Antonio fo-gazzaro fasst den revolutionren rang von Textbuch und Partitur des Otello in wenigen Worten zusammen. er blendet aber auch den von stndig wachsender Skepsis Verdis geprgten Schaffenspro-zess aus, der sich von September 1879 bis november 1886 hinzog. 1879 hatte Verdi der nach dem erfolg seiner Aida (1871) in erwgung gezogen hatte, sich ganz von der oper und vom Komponie-ren zurckzuziehen mit der umarbei-tung seines zwanzig Jahre zuvor beim Publikum durchgefallenen Simon Bocca-negra begonnen. Diese Arbeit brachte ihn erstmals mit dem Dichter und Kom-ponisten Arrigo Boito zusammen. Boito sollte nach Abschluss der neufassung des Simon Boccanegra zum wich-tigsten Partner und ratgeber Verdis auf dem Weg zu seinen beiden letzten gro-en Musikdramen werden: Otello und Falstaff. eher beilufig nahm Verdi, der sich nicht durch uere umstnde zur Komposition eines neuen Werkes zwin-gen lassen wollte (Dietmar Holland), die neue Herausforderung an: Wie dieser Schokoladenplan entstanden ist, so Ver-di im September 1879 an den Verleger giulio ricordi, wit ihr ... ihr at mit mir zusammen und ein paar freunden. Man sprach von otello, von Shakespeare, von Boito. Am nchsten Tag kam faccio mit Boito zu mir ins Hotel. Drei Tage spter brachte Boito mir die Skizze zum otel-lo, die ich las und gut fand. Macht die Dichtung daraus, sagte ich ihm; sie wird immer gut fr euch, fr mich, fr einen anderen sein.Bald schon lie Verdi die kaum begon-nene Komposition fr lngere Zeit liegen, auch im weiteren fortgang der dann im-mer intensiver werdenden Ausarbeitung der oper kam es zu unterbrechungen und Phasen der unlust. und noch Anfang

    Januar 1886 rang Verdi mit dem endgl-tigen namen fr seine neue oper: Man spricht mir immer von Jago!!! ich kann schn antworten: Otello, pas Jago, nest pas fini!! [otello, nicht Jago, ist nicht fertig!!] Sie fahren fort, mir Jago Jago zu sagen und zu schreiben. er ist (das ist wahr) der Dmon, der alles bewegt; aber otello ist der, der handelt: Er liebt, ist eiferschtig, ttet und ttet sich selbst. Meinerseits wrde es mir heuchlerisch vorkommen, ihn nicht Otello zu nennen. ich ziehe vor, da man sage er hat mit dem riesen kmpfen wollen und ist nie-dergeworfen worden, statt er hat sich hinter dem Titel Jago verbergen wollen. Wenn ihr meiner Ansicht seid, begin-nen wir also, ihn Otello zu taufen, und sagt das gleich dem giulio [ricordi]. (Brief giuseppe Verdis an Arrigo Boito vom 21. Januar 1886). Am 1. novem-ber 1886 schloss er schlielich die Parti-tur ab, zwei Wochen spter sandte er sie an das Mailnder Verlagshaus ricordi.

    Ein neues MusikdramaDie spte rckbesinnung auf das Theater William Shakespeares und dessen Otello forderte von giuseppe Verdi, wie aus dem umfangreichen und hervorragend dokumentierten Briefwechsel mit Boito immer wieder zu erfahren ist, nichts we-niger als die berwindung so ziemlich aller Konventionen der berkommenen italienischen oper, die berwindung auch der stets grer werdenden Selbst-zweifel: Man hat [schon] zuviel von [otello] gesprochen.! Zuviel Zeit ist ver-gangen. Zuviel der Jahre meines Alters! und zuviel meiner Jahre im Dienst!!! Da das Publikum mir nur nicht allzu deutlich sage: genug!, so Verdi am 26. April 1884 an Arrigo Boito. Akt fr Akt, Sze-ne fr Szene, Vers um Vers nherten sich Boito und Verdi Shakespeares original. umarbeitungen, neufassungen und Ver-werfungen der Kompositionsprozess gleicht einem einzigen Work in pro-gress: Vernichtet nichts von dem, heit es im September 1885 an Boito, was ihr vorher gemacht hattet; denn es knnte ja doch noch einmal gebraucht werden: Als ich die Musik dieser unbertrefflich furchtbaren Szene [des 4. Aktes] schrieb, empfand ich die notwendigkeit, eine Strophe wegzulassen, um deren Hinzuf-gung ich euch selbst gebeten hatte, mich [aber] hier und da einiger Verse [...] zu bedienen, die zu unrecht aufgegeben worden [waren]. Auch die Konzeption der Hauptcharaktere wurde wieder und wieder diskutiert, auch im Verbund mit dem Verleger ricordi: Wenn ich Schau-spieler wre und Jago darzustellen htte, mchte ich ziemlich hager und hoch ge-wachsen sein, mit schmalen lippen und kleinen Augen nahe der nase wie bei den Affen, einer hohen, fliehenden Stirn und mit einem stark entwickelten Hinter-kopf; sein gehaben wre das eines Zer-streuten, nonchalant, gleichgltig gegen alles, glaubenslos, kaustisch.

    Rang frei! Die exklusive Bhnen-OrchesterprobeTermin: Di, 20. Mai 2014,18.30 uhr, Treffpunkt Studioeingang

    99 Zhlkarten am einlass

    KoStprobe

    erst am 1. november 1886 kann Verdi kurz und bndig an Boito schreiben: er ist fertig! Heil uns ... (und auch ihm!!). und auch Boito wandte sich am ende dieses langen Weges voller genug- tuung an den Maestro: otello ist da. Der groe Traum ist Wirklichkeit gewor-den. [...] Von jetzt an besitzt Shakes-peares otello ihre Deutung, und die haben Sie gemacht, und damit genug, und man braucht sich um die Wirkungen der anderen nicht zu kmmern. Die ur-auffhrung am 5. februar 1887 markiert folglich einen wahrhaften neubeginn fr das opernschaffen Verdis und entschei-denden Schritt auf dem Weg zum durch-komponierten Musikdrama.

    Otello in Erfurtin erfurt war Verdis Otello zuletzt in der Saison 2000/01 im provisorischen Kuppeltheater zu erleben. fr die neu-inszenierung am ende der Jubilumssai-son 2013/14 am TheaTer erfurT zeichnet generalintendant guy Montavon hchst selbst verantwortlich, der dem erfurter Publikum damit nach den umjubelten Lombarden (DomsTufen-fesTspiele 2012) seinen zweiten erfurter Verdi vorlegt. Die spektakulre Ausstattung stammt von dem italienische Bhnen- und Kostmbildner francesco Calcagnini, der bereits an der Seite von guy Montavon Verdis Stiffelio im italienischen Parma und an der oper von Monte Carlo herausgebracht hat. Als interpret der Titelpartie ist der Tenor Marc Heller zu erleben, der im vergangenen Jahr als Calaf in Puccinis Turandot sein umjubeltes erfurt-Debt im rahmen der DomsTufen-fesTspiele gab.

    Die Produktion ist darber hinaus ein Bei-trag des TheaTers erfurT zum gedenken an den 450. geburtstag William Shakes- peares in diesem Jahr.

    gefrdert von

    Die Eifersucht! Das Wort ist gesagt. Jago hat das Herz des Mohren zuerst ver-wundet, dann den finger in die Wunde gelegt. Die Qual otellos hat begonnen. Der Mensch verndert sich. er war klug und ist auer sich, er war stark und wird schwach, er war gerecht und ehrenwert und wird zum Verbrecher, er war ge-sund und vergngt und sthnt, fllt, wird ohnmchtig wie ein Vergifteter oder ein epileptiker. und Jagos Worte sind wahres gift, in das Blut des Mohren gespritzt. Das verhngnisvolle fortschreiten dieser moralischen Vergiftung muss in seiner ganzen grausamkeit ausgedrckt werden. otello durchmisst eine Phase nach der anderen die furchtbarsten Qualen des Menschenherzens, den Zweifel, die Wut, tdliche niedergeschlagenheit. otello ist das groe opfer der Tragdie, das groe opfer Jagos. Wenn die Personifizierung einer abstrakten idee im Theater nicht kalte, falsche, kindische und verbotene gesuchtheit wre, knnte man behaupten, dass otello die eifersucht und Jago der neid ist.

    (Arrigo Boito, Vorwort zum regiebuch fr Otello von giulio ricordi)

    Otellooper in vier Akten von giuseppe VerdiText von Arrigo Boito nach William ShakespeareuA Mailand 1887in italienischer Sprache mit bertiteln

    Musikalische leitung Tyrone Patersoninszenierung Guy MontavonAusstattung Francesco Calcagnini otello Marc HellerJago Juri BatukovCassio Marwan Shamiyeh / Richard Carlucci roderigo Thomas Stckemannludovico Vazgen GhazaryanMontano Gregor LoebelDesdemona Ilia Papandreouemilia Henriette Gdde / Katja Bildt

    Philharmonisches orchester erfurt /Thringen Philharmonie gothaopernchor des TheaTers erfurT

    PremiereSa, 24. Mai 2014, 19.30 uhr, groes Haus

    Weitere Auffhrungen:Sa, 31.05. | So, 08.06. | So, 15.06. | So, 22.06.2014

    Karten ab 24 eur

    Marc Heller (otello), ilia Papandreou (Desdemona) und guy Montavon (regie) bei der Probenarbeit

  • 4Beim frhsTck miT ...interview

    Mit der Kabarettoper Rufen Sie Herrn Plim! prsentiert das TheaTer erfurT erst-mals eine oper auerhalb des eigenen Hauses im Warenhaus Breuninger, mit-ten im Herzen der erfurter Altstadt! im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Produktion trafen sich Dramaturg Bert-hold Warnecke und Marketingreferentin Anja fietzek mit Marcus Kahl (geschfts-fhrer Breuninger erfurt), Tina Hahn (Kun-denservice & eventmanagement) und re-gisseur und Ausstatter Hank irwin Kittel in der gourmtage des Breuninger-Hauses zu einem gesprch.

    Breuninger und das TheaTer erfurT pflegen seit Jahren eine part-nerschaftliche Koope-ration. Warum passen die beiden Huser Ih-rer Meinung nach so gut zusammen?Marcus Kahl: ich denke, dass unsere Kun-den auch ein Stck weit das Besondere suchen, dass sie fr das, was sie inves-tieren, auch einen gewissen Mehrwert haben. und das macht meiner Meinung nach die Verbindung zwischen dem Theater und uns aus. ich glaube auch, dass es an dieser Stelle eine ziemliche groe Schnittmenge zwischen den bei-den Husern gibt. ich denke, dass unse-re Kunden und ihre Besucher einen hn-lichen Background haben, so dass wir sehr gut zueinander passen.

    Gibt es eine persnliche Leidenschaft fr das Theater, eventuell auch Vorlieben fr Oper oder Schauspiel?M.K.: Sagen wir mal so: ich entwickle sie gerade durch die Kooperationen mit dem TheaTer erfurT. Bevor ich nach erfurt kam, war das ehrlicherweise kein Thema fr mich, es hat mich auch nicht berhrt. Das war damals ein wichtiger einstieg fr mich, und ich muss sagen, dass es frau Hahn sehr gut gelungen ist, mich da abzuho-len. Sie hat mich gleich davon berzeugt, wie wichtig solche Themen auch fr uns sind; denn sonst knnte es schon pas-sieren, dass man aus einer persnlichen empfindung heraus aus so einem Bereich aussteigen wrde. und dann habe ich die Sache auch sehr schnell fr mich entdeckt. gerade bei den DomsTufen-fesTspielen ge-

    Entertainer gesucht, oder: Von der Kunst des VerkaufensNachgefragt bei Marcus Kahl, Tina Hahn und Hank Irwin Kittel

    lingt es ihnen immer wieder, dass selbst Menschen wie ich, die zunchst einmal wegen der Stimmung, des events an sich, der tollen location dorthin gehen, dass die einen solchen Abend als etwas ganz Be-sonderes wahrnehmen. und wenn das ge-lingt, dann ist doch wirklich viel passiert.

    Seit wann gibt es die Zusammenarbeit zwischen Breuninger und dem TheaTer erfurT?

    Tina Hahn: Seit 2006. unser damaliger ge-schftsfhrer, David van laak, hatte die idee zu den Premieren-feiern zu ausgesuchten Produktionen in un-serem Haus. Seitdem gibt es diese Koopera-tion, mal ein wenig in-tensiver, wie Herr Kahl schon sagte, mal ein

    wenig abgeflaut, aber doch immer sehr konstruktiv. im vergangenen Jahr haben wir mit der Premierenfeier zum Don Carlo erneut an diese Tradition angeknpft.

    Wie war das fr Sie, als Generalintendant Guy Montavon Ihnen vor gut anderthalb Jahren erstmals die Projektidee vorstellte?M.K.: ich kann mich noch sehr gut an das Treffen erinnern. ich glaube, wir haben alle sofort gesagt, dass das eine gute idee ist, da gab es keinerlei Zweifel. und das war vor allem dem umstand zu verdan-ken, dass unsere Zusammenarbeit ber Jahre hinweg so gut funktioniert! insofern war das fr mich sofort vorstellbar und auch in der umsetzung lsbar. Das Thema passt zu uns, die frage nach einem Ab-teilungsleiter oder Kundenservice diesen Aufgabenbereich reprsentiert bei uns ja frau Hahn , da sind so viele Verbin-dungen, das ist super! es ist auch eine Schiene, um andere Kundenkreise inten-siver zu erreichen und fr unser Haus zu begeistern. und da haben wirs wieder: der Mehrwert, den wir unseren Kunden anbieten knnen, der ber die blichen rabattthemen hinausgeht! Da knnen wir wieder sagen: Wir bieten das Beson-dere an!

    Wie sieht es mit den konkreten Heraus-forderungen fr das Haus aus, ffnungs-zeiten, Arbeitsablufe, etc.?

    M.K.: Mit den ffnungszeiten gab es keine Probleme, da die Vorstellungen erst begin-nen, nachdem das Haus fr den norma-len geschftsbetrieb geschlossen ist. Was die internen Ablufe angeht, da hat frau Hahn, glaube ich, mittlerweile zehn Plne geschrieben (lacht), bis wir gesagt haben, so knnte es aussehen. Das bedeutet also an der Stelle schon einen gewissen Mehr-aufwand und zeigt, wie umfangreich so ein Projekt tatschlich ist. ich glaube aber, dass wir erst bei der Premiere ganz ge-nau wissen werden, was alles fr die fol-genden Vorstellungen zu beachten ist.Hank Irwin Kittel: Dasselbe merke ich auch bei den Planungen fr dieses Projekt im Theater. Die liste an Personal oder re-quisiten wurde pltzlich immer lnger!T.H.: ich denke auch, sobald hier die erste Probe stattfindet, werden wir sehen, wo und was wir noch nacharbeiten mssen. ich habe noch nicht den letzten Ablauf-plan geschrieben, da bin ich mir ganz sicher!

    Wie ist das denn insgesamt fr den Aus-statter der Produktion, jetzt an einen Ort zu kommen, an dem die Dekoration ei-gentlich schon vorhanden ist?H.I.K.: ich habe bei der Konzeptionsprobe zum Plim gesagt, dass das wahrscheinlich das teuerste Bhnenbild ist, das wir je fr ein Stck hatten! Man kann das Stck ja ganz normal in einem Theater spielen. Aber da muss ich alles auf die Bhne stel-len, whrend ich hier alles einfach habe! Das ist toll! Darum haben wir uns auch ganz bewusst dafr entschieden, die ge-schichte in der gegenwart zu erzhlen. Die Kunden sind heutig gekleidet, wobei wir nicht versucht haben, die Kleidung etwa an das Sortiment von Breuninger anzugleichen. Was wir mitbringen, das ist vor allem eine Art rollwagen, in dem diverse requisiten untergebracht sind und der gewissermaen als Bro der ge-schftsleitung fungiert. es ist halt ein per-fektes naturalistisches Ambiente!

    Wie sieht es mit den Proben aus?H.I.K.: Die mssen wir in der Tat genau planen. Die Snger haben mich zum Bei-spiel gefragt, wie es mit der Akustik vor ort aussieht. und da wir nur sehr wenig Proben im Warenhaus Breuninger haben, mssen wir alles im Vorfeld sehr genau bei den szenischen Proben im Theater vor-arbeiten.

    Brauchte es fr dieses Projekt auch die Untersttzung durch die Geschftsfh-rung von Breuninger Deutschland?M.K.: unbedingt! Vor einem Jahr habe ich das Thema bei einem Treffen mit der unter-nehmensleitung platziert. Da gibt es dann sehr genaue nachfragen: Was bringt uns das? Was kostet das? Welchen Aufwand mssen wir betreiben, etc. Da konnte ich natrlich Punkte anfgen wie die Publicity, eine erweiterte Berichterstattung, auch die einmaligkeit eines solchen Projektes in Deutschland. Der umsatz spielt dagegen weniger eine rolle, wir haben fr den Plim unser Hndler-Denken mal hintangestellt und vor allem mit der nachhaltigkeit einer solchen Kooperation argumentiert. und in

    knapp 45 Minuten hatte ich das Thema dann auch durch!

    Das Stck behandelt reale Kaufhaussitu-ationen. Es geht um das, was im Text so lustig als Dienst am Kunden und Kunst am Dienen bezeichnet wird. Sind solche Fragen Teil Ihres alltglichen Beschwer-demanagements?T.H.: Ja, damit haben wir durchaus zu tun. und dann versuchen wir natrlich immer, sehr genau auf den jeweiligen Kunden einzugehen, wenn es ein Problem gibt. nicht jeder Kunde hat recht aber wir bem-hen uns, ihn zu verste-hen und eine lsung zu finden. Wir versu-chen es in unserer Ab-teilung zu klren, aber es gibt darber hinaus die rckmeldung an Herrn Kahl, damit er von Anfang an mit im Boot ist. M.K.: Die ganz anspruchsvollen flle sind meine! (lacht) T.H.: es gibt tatschlich Kunden, die wol-len auch nur mit der geschftsleitung re-den, auch gelegentlich nur mit der leitung des gesamtunternehmens, so dass wir vor ort die Beschwerden gar nicht entgegen nehmen knnen. Aber von der unterneh-mensleitung aus Stuttgart werden uns die flle dann zugespielt, so dass wir hier ent-sprechende freirume haben, um unserer-seits Stellung zu beziehen.M.K.: Wir haben im Haus Broschren ihre Meinung, bitte! ausliegen. Daraus knnen wir ganz gut den grad der all-gemeinen Kundenzufriedenheit ablesen, aber auch erkennen, wo etwas anders sein sollte. und immer dann, wenn eine rckmeldung gewnscht ist, dann melde ich mich auch bei den Kunden! Da gibt es hufig sehr konstruktive gesprche. Meistens sind sie berrascht, dass sich berhaupt jemand meldet auch noch der geschftsfhrer! , und dann kann man auf die Themen eingehen und alles klren.H.I.K.: Das steht ja ungefhr genauso im Stck: Der Kunde hat immer recht! Auch wenn er nicht recht hat, hat er das recht, sich zu beschweren! M.K.: Meist ist es bei Beschwerden so, dass der Kunde aus seiner Sicht ein Pro-blem mit der Ware hat. und bei den ge-

    sprchen ist es dann wichtig, dass beide Seiten ihr gesicht wahren knnen.

    Breuninger gilt in Erfurt als eine der ers-ten Adressen in Sachen Bekleidung. Gibt es in diesem Zusammenhang auch eine besondere Schulung fr Ihre Mitarbeiter, um dem Kunden das Besondere eines Einkaufs in Ihrem Haus zu vermitteln?M.K.: Auf jeden fall! Wir haben eine eige-ne Sales-Trainer-Mannschaft, um verschie-dene Themen entsprechend aufzuarbeiten. Da geht es etwa darum, wie man den

    Kunden gleich beim gang durch das Kauf-haus abholt, ihn auf Produkte aufmerksam macht, etc. Auch das Thema rckmeldung ist ganz wichtig, wozu wir zum Beispiel eige-ne Testkunden durch unsere filialen schi-cken. Das ist ein sehr bewhrtes instrument!

    ber ein entsprechendes Punktesystem knnen wir so erkennen, welche Bereiche gut laufen und wo wir entsprechend nach-arbeiten mssen: Begrung, Ansprache, Atmosphre es geht um all diese Details.

    Herr Plim singt in einem Lied von seiner heimlichen groen Liebe der Liebe zum Kaufhaus. Ist eine solche Liebe auch im Zeiten von Online-Shopping noch Voraus-setzung fr einen echten Verkufer?M.K.: in jedem fall! ich wrde bei einer entsprechenden Stellenausschreibung so-gar eher schreiben, dass ich einen enter-tainer suche. Du kannst fachlich der beste Verkufer sein aber wenn du dich selber nicht verkaufen und das Produkt an den Mann oder an die frau bringen kannst, hast du keine Chance! es ist wichtig, dem Kunden mit dem einkauf auch ein erlebnis zu transportieren. Wir brauchen Mitarbei-ter, die sagen: ich bin das, ich will das, ich lebe das! Wir freuen uns daher beson-ders darber, dass die erfolgreichste Ver-kuferin mit dem hchsten Jahresumsatz aller Breuninger-filialen Deutschlands hier bei uns in erfurt arbeitet!

    Zum Schluss: Wie sind die Reaktionen auf die Plim-Produktion hier im Haus?M.K.: Das finden alle sehr spannend!T.H.: Wir wollen dabei sein!, das hre ich immer wieder!

    im gesprch: Marcus Kahl, Tina Hahn, Hank irwin Kittel, Berthold Warnecke und Anja fietzek

    Die gANz ANsprUchs-volleN Flle siND MeiNe!

    ich biN DAs, ich will DAs, ich lebe DAs!

  • 5premiere

    oper

    Kabarettoper im Warenhaus BreuningerMischa Spoliansky Rufen Sie Herrn Plim!

    Der Plotich bin auer mir, ich bin emprt, es ist ein Skandal! Kaum zu beruhigen ist der Kufer, der im Berliner Kaufhaus Wert-heim mal so richtig Dampf ablsst. Die geschftsleitung ist ratlos: Wie mit den endlosen Beschwerden dieser und anderer Art umgehen? Schnell scheint die perfekte lsung gefunden: ein Angestellter muss es sein, der dem Publikum als schuldiger Teil gezeigt wird, den man tadeln kann vor der Kundschaft und hinauswerfen, so oft und so viel es verlangt wird, so die przise Arbeits-platzbeschreibung durch den Personalchef. Mit Herrn Plim wird dieser Angestellte auch sogleich engagiert. Harte Bewhrungs-proben in form von blass-blau geblmtem nachtgeschirr, defekten Selbstbindern und Damenschlpfern oder nur eines einfachen Knopfes warten auf den hauptberuflichen Sndenbock. Mal freudvoll, dann wieder zerknirscht, schlielich keck und renitent begegnet Plim der illustren Kundenschar, angefhrt von Caroline von recknitz zu recklitz und elida de Coty ...

    Eine KabarettoperDas in der Berliner Kabarettszene der 1920er Jahre uerst erfolgreiche Duo Mischa Spoliansky und Marcellus Schiffer schuf mit Rufen Sie Herrn Plim! eine liebe-volle, temporeiche und witzige Hommage an die groe bunte Welt der damals allerorts aus dem Boden schieenden Warenhuser. Der auf der Bhne in drei fallbeispielen ebenso witzig wie bissig ausgearbeitete Konflikt zwischen der ge-schftsfhrung und Knig Kunde greift da-bei sowohl auf die damals neue soziale gleichbehandlung aller Kaufhausgste so-wie auf die realen Dienstvorschriften des einstmals so berhmten Kaufhauses Wert-heim zurck. Ausdrcklich heit es dort: grte freundlichkeit und Hflichkeit ist dem Personal vorgeschrieben, gleichgl-tig, ob jemand viel oder wenig kauft, vor-nehm oder gering ist. Ja, es ist verboten, sogenannte hochgestellte Personen, die kaufen und die das Personal zufllig dem namen oder range nach kennt, in ge-genwart einfacherer Menschen mit ihrem Titel oder namen anzureden, geschweige extra freundlich und unterwrfig zu sein.

    Musikalisch bewegt sich Rufen Sie Herrn Plim! raffiniert zwischen vielen musika-lischen Stilen: von oper und operette ber Anklnge an das allmhlich ent-stehende Musical bis hin zu revue und Schlager. gerade dieses bestndige Schwanken zwischen den genres macht den reiz von Spolianskys Partitur aus und verlangt von den interpreten eine sehr ge-naue und przise umsetzung des jeweils geforderten Ausdrucks. Mischa Spoli-ansky (18981985) und sein Textdichter Marcellus Schiffer (18921932) neben zahllosen Texten fr die Berliner Kaba-rettszene der roaring Twenties schrieb er auch die libretti zu Paul Hindemiths Kurzopern Hin und zurck (1927) und Neues vom Tage (1928) bewegen sich

    Der originalschauplatz: Jrg rathmann vor dem Warenhaus Breuninger

    Rufen Sie Herrn Plim!oper in einem Akt von Mischa SpolianskyText von Kurt robitschek und Marcellus SchifferuA Berlin 1932 Musikalische leitung Ralph Neubertinszenierung undAusstattung Hank Irwin Kittel

    Herr Plim Jrg RathmannWarenhausbesitzer Mt Slyom-NagyPersonalchef Kartal Karagedikein Kufer Gregor Loebelnoch ein Kufer Marwan Shamiyehelida de Coty, Kundin Anja Elz*Caroline von recklitz, Kundin Katja Bildt*Sekretrin Christa Dalby

    * Thringer opernstudio

    PremiereDo, 8. Mai 2014, 20.30 uhr, Warenhaus Breuninger

    Weitere Auffhrungen 2013/14:Mo, 12.05. | Di, 20.05. | fr, 30.05. |Do, 12.06.2014

    Auffhrungen 2014/15 im Studio:fr, 10.10. | Sa, 11.10. | Sa, 18.10. | So, 19.10.2014Karten ab sofort erhltlich

    Karten 18 eur

    neulich habe ich Wertheim zum ersten Male besucht. es handelte sich um den einkauf verschiedenerlei Dinge, von denen meine frau behauptete, da man sie bei Wertheim am billigsten und besten bekme (aber auf dem billigsten lag der Ton). Da habe ich den Berliner louvre kennengelernt. Zuerst mute ich mir an einer der Hauptkassen ein Sammelbuch kaufen; die Kassen waren um-drngt, aber nach einer kleinen halben Stunde hatte ich mein Buch und konnte nun losziehen. Doch ich zog nicht. ich bin nicht ganz ohne findigkeit; hier jedoch verlie mich jedwede topographische Begabung. Die strmende Men-schenmenge schob mich hin und her; ich wollte zu den Parfums und geriet zu den Kurzwaren; und pltzlich stand ich vor einer Dame, die mir Taschentcher zeigte, und eine halbe Stunde spter war ich mitten unter das emaillegeschirr geraten. ... einer der offiziellen fhrer, ein Herr, der wie ein legationssekretr aussah, sagte mir, ich solle doch den fahrstuhl benutzen oder die rutschbahn. Der gedanke an die rutschbahn lockte mich; so etwas kannte ich eigentlich nur von Jahrmrkten her oder aus der Hasenheide; in den Berliner geschften war das rutschen bisher nicht blich. Die Wertheimsche rutschbahn ist ein trottoir roulant; bei Schwindelfreiheit kann man sich ihm beruhigt anvertrauen. ... ich unternahm gebirgspartien, stieg hinauf in luftige Hhen, geriet unvermutet in einen Menschenknuel hinein, der die photographischen Apparate umdrngte, und sah mich dann wieder von wallenden Schleiern, farbigen Bndern, von Spitzen und rschen umgeben. ein Herr, der wie ein geheimrat aus dem Kul-tusministerium aussah, mochte meine Verlegenheit bemerken und fragte nach meinem Begehr. oben, meinte er lchelnd und wies auf den lift. Aber ich hatte nicht aufgepat: der lift ging nicht hinauf, sondern hinunter und als ich mich umschaute, weilte ich in einem prachtvollen Saale mit lapislazulisulen und hrte eine fontne rauschen. Jetzt war ich schon wirklich mde ...

    (fedor von Zobelitz, Chronik der Gesellschaft unter dem letzten Kaiserreich 1894 1914)

    mit ihrem Plim folglich im fahrwasser derselben aufrhrerischen, provokanten wie gelegentlich bissig-ironischen neu-en opernsthetik der 1920er und 30er Jahre, fr die auch Kurt Weill und Bertolt Brecht, der vom Pariser Dada beeinflusste Bohuslav Martinu oder Darius Milhaud mit seinen Minutenopern stehen.gemeinsam mit dem zwei Jahre lteren Prager Kabarettisten, Autor und libret-tisten Kurt robitschek arbeitete Marcellus Schiffer dessen revuen erfolgreich in den Cabarets Wilde Bhne, die ram-pe, oder grenwahn liefen in der endphase der Weimarer republik an ei-ner neuen form des unterhaltenden Mu-siktheaters, dessen erstes ergebnis eben der Plim war. Das zugrunde liegende Konzept hatte robitschek in einer grund-satzerklrung der Text liest sich wie ein ironischer Seitenhieb auf Brechts und Weills berlegungen zur Zeitoper An-fang 1932 in der Zeitschrift Die Frechheit umrissen: Die oper ist vom Kabarett et-was weiter entfernt als der Weg lehniner Platz bis unter den linden. es gibt hun-derttausend opernbesucher, die niemals ein Kabarett gesehen haben. Dagegen hat die Million Kabarettbesucher be-stimmt schon irgendeinmal in der oper gesessen. Denn die Khnen [...] scheuen auch die fahrt nach der weiten, fernen Staatsoper nicht, um Seele und gemt zu erbauen und zu erheben. Dieser unfug mu aufhren. Wir haben im Kabarett der Komiker Variet und Kabarett gebo-ten, Schauspiel, lustspiel, Schwank und operette nun erfinden wir die oper fr das Kabarett, eine neue Kunstform, die so aussieht, wie wir sie diesen Mo-nat darbieten. Wir wnschen nicht be-lehrt zu werden, da die oper anderen knstlerischen grundgesetzen unterliegt. Rufen Sie Herrn Plim!, unsere oper ist selbst grundgesetz. Diese oper ist keine Parodie. Sie ist die Kabarettoper selbst. Sie ist keine parodistische oper, denn sie behandelt ein ernstes Thema, vielleicht in lustiger form. Die nchste Kabarettoper wird tragisch sein, aber sie wird immer Kabarettform haben.

    Im Warenhaus BreuningerDas TheaTer erfurT begibt sich mit seiner neuproduktion von Rufen Sie Herrn Plim! in die erfurter filiale des Warenhauses Breuninger. Hank irwin Kittel, seit 2003 Ausstattungsleiter am TheaTer erfurT, legt mit der inszenierung der Kabarettoper ge-wissermaen am originalschauplatz nach der halbszenischen realisierung des Boris Godunow bereits seine zweite regiearbeit vor. in der Hauptrolle ist Jrg rathmann als Herr Plim zu erleben.Rufen Sie Herrn Plim! wird auch in der Saison 2014/15 zu erleben sein, in ei-ner neuen szenischen einrichtung auf der Studiobhne im TheaTer erfurT. Karten fr die Vorstellungen der kommenden Spiel-zeit knnen ab sofort beim Besucherser-vice sowie im internet unter www.theater-erfurt.de erworben werden.

  • 6VorschauSpielZeit 2014 /15

    im September 2014 starten wir in die neue Spielzeit mit dem Motto geliebter feind. Das Thema widmet sich musika-lisch dem Aufeinanderprallen verschie-dener Kulturen, Vlker oder lnder. erstmals seit vielen Jahren bieten wir unserem Publikum auerdem wieder Schauspiel und Ballett im Abonnement.

    Mit geliebten Feinden in die Spielzeit 2014 /15nicht nur der Spielplan hat viel neues zu bieten, auch die Musik bekommt ein neues gesicht: Joana Mallwitz bekleidet ab September das Amt der generalmusik- direktorin und wird damit die jngste am-tierende orchesterchefin in Deutschland. Wir freuen uns auf eine spannende Saison 2014/15 mit ihnen!

    UNSERE MUSIKTHEATER-PREMIEREN

    Kiss me, Kate Musical von Cole PorterSchlag nach bei Shakespeare: Die Zhmung der Widerspenstigen ist eine bril-lante Komdie ber den ewigen Kampf der geschlechter. in Cole Porters Musical Comedy wird nicht nur Shakespeares Kate, sondern auch deren Darstellerin von ihrem Mann, dem regisseur des Stcks, gezhmt. Premiere So, 14. September 2014, groes Haus

    Madama Butterfly Oper von Giacomo PucciniDie Japanerin Cio-Cio-San trumt vom gemeinsamen glck mit leutnant Pinkerton, fr ihn aber ist ihre ehe nur eine Verbindung auf Zeit. Als er nach langer Abwesenheit aus Amerika zurckkehrt, um das gemeinsame Kind zu sich und seiner neuen frau zu holen, sieht Cio-Cio-San nur im freitod einen Ausweg, um ihre ehre zu retten.Premiere Sa, 27. September 2014, groes Haus

    Die Entfhrung aus dem Serail Oper von Wolfgang Amadeus Mozart Die spanische edeldame Konstanze und ihre Zofe Blonde geraten in die gefangen-schaft des Bassa Selim, der vergeblich um die liebe Konstanzes wirbt. ihr Verlobter Belmonte und dessen Diener Pedrillo planen die entfhrung der Damen aus dem Serail Premiere Sa, 1. november 2014, groes Haus

    Das schwarze Blut Oper von Franois Fayt (Urauffhrung)Die oper basiert auf dem gleichnamigen, in frankreich sehr bekannten roman. im Zentrum steht das eindrucksvolle Charakterbild eines intellektuellen Auenseiters, des Philosophielehrers Cripure, in einer bretonischen Kleinstadt vor dem Hintergrund des ersten Weltkriegs.Premiere Sa, 29. november 2014, groes Haus

    Sigurd Oper von Ernest Reyer (Deutsche Erstauffhrung)Die altnordische legende vom Helden Sigurd, der die Walkre Brunehilde befreit und von Hagen gettet wird, hat nicht nur Wagner, sondern auch den von der Musik Hector Berlioz geprgten franzsischen Komponisten reyer zu einer groen mytho-logischen oper inspiriert.Premiere fr, 30. Januar 2015, groes Haus

    Rigoletto Oper von Giuseppe VerdiDer Hofnarr rigoletto verspottet die opfer der unersttlichen liebeslust des Herzogs von Mantua. um seine Tochter gilda vor dem Wstling zu schtzen, hlt rigoletto sie versteckt, und kann am ende doch nicht verhindern, dass gilda aus liebe zum Herzog fr diesen sogar ihr leben lsst.Premiere Sa, 14. Mrz 2015, groes Haus

    Faust (Margarethe) Oper von Charles Gounod (halbszenisch)Als gounods Faust-oper erstmals auf deutsche Bhnen kam, nannte man sie Marga-rethe, da darin die weibliche Hauptfigur weitaus greres gewicht bekam als bei goethe. gerade der freie umgang mit der Dramenvorlage macht den reiz dieses lyrischen Dramas aus.Premiere Sa, 11. April 2015, groes Haus

    Pariser Leben Operette von Jacques Offenbachein Baron aus der schwedischen Provinz reist mit seiner gattin nach Paris, um sich einmal richtig zu amsieren. Zwar verluft nichts nach Plan, doch einen tollen Tag und eine tolle nacht erleben beide allemal. Schlielich sind sie nicht das einzige ehepaar, das in Paris auf Abenteuer aus ist.Premiere Do, 23. April 2015, Studio

    Andrea Chnier Oper von Umberto Giordano umberto giordanos packendes Drama erzhlt vor dem Hintergrund einer politischen intrige whrend der franzsischen revolution das Schicksal der von dem Dichter Andrea Chnier und dem lakaien Carlo grard begehrten edeldame Maddalena.Premiere Sa, 30. Mai 2015, groes Haus

    WIEDER IM REPERTOIRE

    Otello oper von giuseppe Verdiab Mi, 1. oktober 2014, groes Haus

    Rufen Sie Herrn Plim! oper von Mischa Spolianskyab fr, 10. oktober 2014, Studio

    Evita Musical von Andrew lloyd Webber und Tim riceab Sa, 15. november 2014, groes Haus

    Hnsel und Gretel oper von engelbert Humperdinckab Sa, 6. Dezember 2014, groes Haus

    Die Krnung der Poppea oper von Claudio Monteverdiab fr, 16. Januar 2015, Studio

    Der Ring des Nibelungen (an einem Abend) oper von richard Wagnerab Sa, 23. Mai 2015, Studio

    SCHAUSPIEL UND TANZ

    Faust. Der Tragdie erster Teil Schauspiel von Johann Wolfgang von GoetheDer Tragdie erster Teil erffnet das Drama des malosen ichs, das sich an grenzen wundstt. Was also ist faust? Das Drama der Deutschen? Welttheater? eine Komdie, in der Mensch und Teufel ihre Krfte messen mit dem Herrn als Supervisor?ab Mi, 15. oktober 2014, groes Haus

    Der Teufel mit den drei goldenen Haaren Schauspiel von Gunnar Kunz nach den Gebrdern Grimmeinem Knig wurde prophezeit, dass ein Junge mit einer glckshaut seine Tochter heiraten wrde. Seither setzt er alles daran, das glckskind zu verderben. Doch ist es wirklich nur glck, das dem Knaben hilft, alle Abenteuer und fhrnisse zu bestehen?ab Do, 13. november 2014, Studio

    Schwarzer Schwan Ballett von Silvana Schrder mit Orchesterbegleitungeine neue interpretation der romantischen liebesgeschichte, die mit erwartungshal-tungen und Klischees spielt, Tradition gegen Moderne stellt, Schwarz gegen Wei tauscht und somit ungewohnte Perspektiven auf ein klassisches Handlungsballett erffnet.ab fr, 5. Dezember 2014, groes Haus

    Wallenstein Schauspiel von Friedrich SchillerDie Wallenstein-Trilogie erzhlt das Drama des mchtigsten deutschen feldherren whrend des dreiigjhrigen Krieges, der als gnstling des Kaisers zum Hochverr-ter und schlielich opfer eines Attentats wurde.ab Mi, 11. februar 2015, groes Haus

    Der Feuervogel / En Saga Ballett von Andris Plucis mit Orchesterbegleitungin diesem Doppelabend kontrastieren die markanten rhythmen von Strawinskys expressiver Ballettmusik mit dem nordischen Kolorit der Tondichtung des finnen Sibelius.am Sa, 14. februar 2015, groes Haus

    Molly Eyre Schauspiel von Tamsin Kate WalkersMolly befindet sich in einer Krise: ihre ehe droht zu zerbrechen und auch um ihre Karriere als Schriftstellerin ist es nicht gut bestellt. inspiration findet sie unverhofft in der gestalt von drei Mttern, mit denen sie einen raum des Kindergartens neu gestalten will.ab fr, 20. februar 2015, Studio

    EIN ABO NACH MASS

    Sie haben noch kein Theater-Abo? Be-quemer und gnstiger ins Theater gehts nicht! Mit unseren Abonnements verpas-sen Sie keine inszenierung mehr und er-leben Konzert, Musiktheater und erstmals auch wieder Schauspiel und Ballett in all seiner Vielfalt. Sie sparen bis zu 40 % gegenber dem einzelpreis, sichern sich stets die besten Pltze und werden jhr-lich zu unserer exklusiven Abonnenten-gala eingeladen.

    UNSERE ABONNEMENTS IM BERBLICKPremierenabonnement erleben Sie 7 Premieren der Spielzeit und seien Sie dabei, wenn neue Werke zum ersten Mal unsere Bhne erobern.

    Musiktheaterabonnement unsere Mu-siktheaterabonnements werden an je-weils festen Wochentagen angeboten: mittwochs, freitags, samstags und sonn-tags. erstmals finden sich auch hier wie-der Ballett und Schauspiel.

    Konzertabonnement ein Konzertabon-nement sichert ihnen einen festplatz fr unsere beliebten Sinfoniekonzerte im groen Haus. Dieses ist als Donners-tags- oder freitagsabo erhltlich.

    Wahlanrecht Mit einem Wahlanrecht sind Sie flexibel und knnen sich ihre Vorstellungen und Wochentage selbst zusammenstellen. erhltlich fr 3, 4 oder 5 Vorstellungstermine.

    Young Generation Abo Das Young ge-neration Abo bringt Schler, Studenten und Azubis bis 27 Jahre gnstig ins Thea- ter. fr insgesamt 35 euro gibt es 5 Vor-stellungen nach Wahl.

    Firmen-Abonnement Damit machen Sie jeden Mitarbeiter glcklich! Das firmen-abonnement richtet sich an unternehmen und ist nicht personengebunden. Sie er-halten mindestens 4 Vorstellungen fr je-weils 6 Mitarbeiter zum Vorzugpreis.

    Wir beraten Sie gern individuell! Detaillierte informationen und Vorstel-lungsbersichten erhalten Sie im Besu-cherservice des TheaTers erfurT:

    TheaTer erfurTTheaterplatz 1 | 99084 erfurtTel: 0361 22 33 152fax: 0361 22 33 167e-Mail: [email protected]

  • 7konzerT8. SinfonieKonZert

    10. SinfonieKonZert

    9. SinfonieKonZert

    3. moZart-KonZert

    1619 verffentlichte Heinrich Schtz die Psalmen Davids, in ihrer bildhaften umsetzung der Psalmtexte ein Haupt-werk protestantischer Kirchenmusik zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Mitglieder des Solistenensembles des Theaters und der Philharmonische Kinder- und Jugend-chor der Musikschule erfurt bringen Ausschnitte aus dem ersten deutschspra-chigen geistlichen Chorwerk von Schtz, das zugleich ein Schlsselwerk fr das Verschmelzen von deutscher und italie-nischer Musiktraditionen darstellt. fr den Dirigenten Mariss Jansons ist Dmitri Schostakowitsch ein sinfonischer Philosoph mit seinem gewaltigen le-benswerk von fnfzehn Sinfonien. Die Achte schrieb der Komponist im Som-mer 1943 nach der Schlacht von Sta-lingrad mit viel Herz und Verstand als eine Antwort auf die ereignisse dieser schwierigen Zeit, wie er 1956 die er-schtternde Musik kommentierte.

    Das letzte Sinfoniekonzert begeistert mit jazzigen, mitreienden, farbigen Klngen. Den Auftakt gibt das heitere, zu unrecht in der Auffhrungspraxis vernachlssigte 2. Klavierkonzert von Dmitri Schostakowitsch, das er 1957 fr seinen Sohn Maxim kom-ponierte. Aus Wolfgang rihms riesigem uvre erklingt ein orchesterstck der Tutuguri-reihe, der ein tanzender Priester im alten Mexiko den namen gab. Der Amerikaner george gershwin und der in russland geborene Kosmopolit igor Stra-winsky bten beide auf ihre Weise ent-scheidenden einfluss auf die entwicklung der Musik des 20. Jahrhunderts aus. 1924 wurde die Rhapsody in blue mit berwl-tigendem erfolg in new York uraufgefhrt.

    im 9. Sinfoniekonzert steht Christoph ged-schold am Pult des Philharmonischen or-chesters. Der 1. Kapellmeister am Staats-theater Karlsruhe dirigiert dort ein groes repertoire von Peter Grimes ber Martinus Griechische Passion bis zu den Meistersin-gern, leitete die deutsche erstauffhrung von Weinbergs oper Die Passagierin. gastspiele in oper und Konzert fhren ihn nach italien, Japan, Korea und in die Schweiz. 2015 wird Christoph gedschold sein nordamerika-Debt geben beim Montreal Symphony orchestra. in seinem gastkonzert in erfurt bilden Hollnder-ou-vertre und La Mer den stimmungsvollen rahmen fr Beethovens D-Dur-Konzert. liebhaber des berhmten Werks knnen sich auf das original freuen, nachdem zu Anfang der Spielzeit die selten gespielte Version fr Klavier, von Beethoven selbst erstellt, auf dem Programm stand. Auftrag-geber des Violinkonzerts war 1806 der Wiener geiger franz Clement, der seine Karriere als grtes Wunderkind seit Mo-zart begonnen hatte.

    im letzten Mozart-Konzert dieser Spiel-zeit auf der Bhne des groen Hauses erklingt mit der Sinfonie KV 201 eines der berzeugendsten sinfonischen Ju-gendwerke Mozarts. 18-jhrig schrieb er in Salzburg die von Spielfreudigkeit und klanglicher eleganz geprgte Sinfo-nie in lichtem A-Dur. luciano Berio ist der international be-kannteste und erfolgreichste italienische Komponist des 20. Jahrhunderts. 1973 fand in Zrich die urauffhrung der or-chesterfassung seiner folk Songs statt, in denen er Melodien u. a. aus Sizilien und Sardinien, aus der Provence und Arme-nien verarbeitet. Mireille lebel, ensem-blemitglied am TheaTer erfurT, ist mit die-sen schlichten Volksliedern zu erleben.

    Schtz und Schostakowitsch

    Mit Gershwin und Strawinsky in die Sommerpause

    Beethoven-Klassiker im Original

    Liebling in A-Dur

    Heinrich Schtz: Aus den Psalmen DavidsDmitri Schostakowitsch: Sinfonie nr. 8 c-Moll op. 65

    Dirigent Samuel BchliSolisten Daniela Gerstenmeyer, Sopran Julia Neumann, Sopran Henriette Gdde, Mezzosopran Tobias Schfer, Tenor Michael Borth, Bariton Philharmonischer Kinder- und Jugendchor der Musikschule erfurt

    Kooperation mit der Thringen Philharmonie gotha

    Do, 08.05. | fr, 09.05.2014, 20 uhr, groes Haus (19.30 uhr einfhrung)

    Mittagskonzert Do, 8. Mai 2014, 12.30 uhr, groes Haus(Kostenlose Zhlkarten ab 10 uhr im Besucherservice)

    gefrdert von

    gefrdert von

    gefrdert von

    Katharina Treutler musiziert bereits zum wiederholten Mal mit dem Philharmo-nischen orchester. Die gebrtige erfurte-rin studierte Klavier bei Bernd goetzke in Hannover, Jacques rouvier in Paris und Dmitri Bashkirov in Madrid. Preise bei internationalen Musikwettbewerben und Auftritte in vielen lndern europas und Asiens zeichnen die Karriere der jungen Pianistin. neben ihrer Konzertttigkeit schliet Katharina Treutler derzeit ein Soloist Diploma bei eric le Sage an der Musikhochschule in freiburg an.

    Als eine der vielseitigsten Musikerper-snlichkeiten ihrer generation kann man Mirijam Contzen als Solistin, Kammermu-sikern und festivalleiterin erleben. Mit sechzehn Jahren gewann sie den inter-nationalen Violinwettbewerb Tibor Var-ga, der ihr die Tore zur internationalen Musikwelt ffnete. Die geigerin, die auf einem instrument von Carlo Bergonzi aus dem Jahr 1733 spielt, verffentlichte zahl-reiche CDs. Jngst erschien eine gesamt-aufnahme aller Violinkonzerte Mozarts mit der Bayerischen Kammerphilharmo-nie unter leitung von reinhard goebel.

    Kooperation mit der Thringen Philharmonie gotha

    Do, 29.05. | fr, 30.05.2014, 20 uhr, groes Haus (19.30 uhr einfhrung)

    Zu diesem Sinfoniekonzert gibt es kein Mittagskonzert (feiertag).

    richard Wagner: ouvertre zur oper Der fliegende Hollnderludwig van Beethoven: Konzert fr Violine und orchester D-Dur op. 61Claude Debussy: La Mer

    Dirigent Christoph GedscholdSolistin Mirijam Contzen, Violine

    Samuel Bchli erffnet das Bhnenkonzert mit einer Suite aus Christoph Willibald glucks dramatischer Ballett-Pantomime Don Juan, die der bekannten geschichte des spanischen frauenhelden folgt.

    Christoph Willibald gluck: Suite aus Don Juanluciano Berio: folk Songs fr Mezzosopran und orchesterWolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie A-Dur KV 201

    Dirigent Samuel BchliSolistin Mireille Lebel, Mezzosopran AuffhrungDo, 12. Juni 2014, 20 uhr, Bhne

    einsetzend mit dem berhmten Klarinetten-solo, zeichnete gershwin darin ein musi-kalisches Kaleidoskop Amerikas. Die Welt des Balletts hat Strawinsky sein leben lang fasziniert. fr die gefeierten Ballets russes in Paris schrieb er 1910 seine erste Arbeit fr das Theater nach dem russischen Mr-chen vom feuervogel.

    Dmitri Schostakowitsch: Konzert fr Kla-vier und orchester nr. 2 f-Dur op. 102Wolfgang rihm: Tutuguri igeorge gershwin: Rhapsody in blue igor Strawinsky: Feuervogel-Suite

    Dirigent Samuel BchliSolistin Katharina Treutler, Klavier

    Kooperation mit der Thringen Philharmonie gotha

    Do, 26.06. | fr, 27.06.2014, 20 uhr, groes Haus (19.30 uhr einfhrung)

    Mittagskonzert Do, 26. Juni 2014, 12.30 uhr, groes Haus(Kostenlose Zhlkarten ab 10 uhr im Besucherservice)

    Das 10. Sinfoniekonzert wird traditio-nell auf den Theaterplatz bertragen. Alle erfurter Musikfreunde sind herz-lich eingeladen, den Spielzeitaus-klang live mitzuerleben.

    KonZerte im rathauS

    Sonate fr Violine und Klavier d-Moll op. 108Sonate fr Violoncello und Klavier f-Dur op. 99Klaviertrio nr. 1 H-Dur op. 8

    Anna Stmke, ViolineEugen Mantu, VioloncelloRalph Neubert, Klavier

    So, 11. Mai 2014, 19.30 uhr, rathaus-festsaal

    Johannes Brahms: Streichquartett nr. 2 a-Moll op. 51fritz Kreisler: Streichquartett a-Moll

    J. S. Bach: KonzertMichel Corrette: Le PhnixJazz-Standards

    fagottquartett BassonobleSabine Eickmeier, Corinna Franke, Alexander John und Torsten Klier

    So, 8. Juni 2014, 11 uhr, rathaus-festsaal

    6. Kammermusik-Soiree

    10. Philharmonisches Kammerkonzert

    12. Philharmonisches Kammerkonzert

    11. Philharmonisches Kammerkonzert

    Johannes Brahms

    Erfurter Streichquartett

    Donau-Trio

    Kontrapunkte. Von Bach bis Jazz

    Alle Konzerte finden in Kooperation mit dem Kammermusikverein erfurt e. V. statt.

    Barbara Btzel-Chong, 1. ViolineNicola Hatfield, 2. ViolineThomas Leipold, ViolaJakob Fauser, Violoncello

    So, 18. Mai 2014, 11 uhr, rathaus-festsaal

    gabriel faur: Klaviertrio op. 120Dmitri Schostakowitsch: Klaviertrio c-Moll op. 8 nr. 1Antonn Dvork: Klaviertrio g-Moll op. 26

    Alexander Fernbach, ViolineBoyana Antonova, VioloncelloCristina Potcovaru, Klavier

    So, 22. Juni 2014, 11 uhr, rathaus-festsaal

  • 8GasTspielKonZert

    KonZert

    chanSon

    tanZ

    in russland hat das Knopf-Akkordeon das Bajan eine ebenso eigenstndige Klangentwicklung wie bedeutende Kultur hervorgebracht. efim Jourist, der na-mensgeber des Quartetts und einer der international herausragendsten Bajan-Virtuosen sowohl im klassischen Bereich wie in der Moderne, ist 2007 gestorben. Seine leidenschaftliche Musikalitt, seine lebensfreude und seinen schier uner-schpflichen Kompositionsreichtum lsst das Jourist Quartett unter der leitung von Johannes Huth weiterleben.Die vier Musiker an Bajan, Violine, gi-tarre und Kontrabass spielen russischen Konzerttango. Die Kompositionen Jourists vereinen die Melodien der russischen Seele mit den sdamerikanischen rhyth-men auf wunderbare Weise. und das Publikum ist berrascht wie begeistert. Vor einigen Wochen kam die neue CD des Quartetts heraus mit dem aktuellen Programm: Die Acht Tango Jahreszeiten. Das Jourist Quartett spielt die vier russi-schen Jahreszeiten von efim Jourist und die vier argentinischen Jahreszeiten von Astor Piazzolla. Dabei werden die Jah-reszeiten der beiden Komponisten nicht nur kontrastreich einander gegenberge-stellt, sie schaffen auch eine kongeniale Verbindung zwischen argentinischer lei-denschaft und russischer Melancholie.Das Quartett war bisher zu gast in finn-land und sterreich, in italien bei den Meraner festwochen sowie in Deutsch-land, u.a. bei renommierten festivals wie dem Beethoven festival Bonn, dem rhein-

    Sie spielen mit der intensitt einer Band und den Klangfarben eines orchesters.und den beiden gitarristen gelingt da-bei das seltene Kunststck, sowohl stili-stische grenzen als auch die des instru-ments komplett vergessen zu machen und Musik fr alle Sinne zu zaubern. Bereits mit ihrem 2005 erschienenen Album Off-road gelang es HAnDS on STringS Publikum und Kritiker gleichermaen zu begeistern und sich auf Anhieb einen fhrenden Platz in der internationalen gitarrenszene zu erspielen. Prometheus entfhrt in ein Mysterium der Klnge, geprgt von arabischen und sdamerikanischen elementen ebenso wie von Konzertmusik und Jazz und bil-det gleichsam einen ganz eigenen, fas-zinierenden Ansatz: eine Art guiTArrA nueVA, so knnte man sagen.Thomas fellow und Stephan Bormann gelten als zwei der einflussreichsten Protagonisten der aktuellen gitarren-szene. Stephan nicht zuletzt durch seine Publikationen und erfolgreichen musi-kalischen Projekte und Begegnungen (Cristin Claas, nils landgren) und Tho-mas als perkussive one-Man-Band bei

    Piaf, der Spatz, ist wie ein altes Kind. Sie hat alles erlebt. Sie hat geliebt und gelitten wie eine Verrckte und blieb doch immer glasklar im Kopf. Sie hat es von der gosse auf die groen Bhnen der Welt geschafft und ist wieder abge-strzt. Aber das ist erst der Anfang! es gibt einiges zu erzhlen, und Madame mchte das selber bernehmen, denn es wird zu viel unsinn geredet. Da ist dieser rhythmus, der sie durchs leben treibt, die Musik ist der rote faden und die liebe ist eine Komdie, eine unver-zichtbare, die schtig macht. Piaf, der merkwrdige kleine Clown, kennt sich mit Sucht gut aus, mit Mnnern ohnehin, sie macht Karriere und arrangiert Karrie-ren anderer. Der Kummer muss auf sp-ter verschoben werden, zum Schlafen ist keine Zeit, ein ffentliches leben ist keine Kleinigkeit! Doch da gibt es den Schmerz, der den fragilen Krper lebens-lang begleitet. Aber das ist noch lange kein grund, nicht mehr aufzutreten, denn ihr Publikum braucht sie, es mchte ge-liebt werden! Sie lsst sich nicht lange bitten, die Musik treibt weiter, Piaf hat

    90 Schlerinnen und Schler der Jahr-gangsstufen 5 bis 8 einer gemeinschafts-schule in erfurt, einem frderzentrum in Weimar und einer integrativen gesamt-schule in Jena zeigen auf der Bhne eine tnzerische umsetzung zum Thema Th-ringen. Aus der gemeinsamen Ausein-andersetzung mit den gefhlen jedes einzelnen entsteht ein vielschichtiges und lebendiges Portrt Thringens als lebens-ort junger Menschen.Die recherche startet im Klassenzimmer der eigenen Stadt, geht ber Ausflge zu bekannten orten Thringer geschichte und endet in einem gegenseitigen erfah-rungsaustausch. in einer dreimonatigen Probenzeit wird der knstlerische leiter und Choreograf Volker eisenach aus dem recherchierten Material ein Tanz-stck entwickeln. Dabei wird er von den Tanzdozentinnen Antje fischer (Weimar), Caroline frisch (Jena) und Dajana gord-zielik (erfurt) untersttzt. Als krnenden

    Leidenschaftliche Tangos

    Mysterium der Klnge

    ffentliches Leben

    Kreative Leistung

    Acht Jahreszeiten Jourist Quartett spielt Piazzolla und Jourist

    HANDS ON STRINGS Prometheus-Tour

    Edith Piaf Mich rettete ein Traum

    WE-DANCE Thringen hoch Drei

    gau Musik festival oder dem Schleswig-Holstein festival.

    Violine Edouard TachalowBajan und Bandoneon Jakob Neubauergitarre Christian SchulzKontrabass Johannes Huth

    wieder energie, denn Mut ist, bis ans ende zu gehen. (edith Piaf)

    gesang Franziska DieterichPiano Michel Ackermann

    Einmalige Auffhrung fr, 9. Mai 2014, 20 uhr, Salon im Studio

    Karten fr 22 eur

    Abschluss werden die Jugendlichen ihre kreative leistung auf den groen Bhnen des Volkshaus Jena, des TheaTers erfurT sowie des DnT Weimar prsentieren.

    ein interdisziplinres Tanzprojekt von Jugendlichen zum Thema Heimat

    Schirmherr: Christoph Matschie, Thringer Minister fr Bildung, Wissen-schaft und Kultur, Stellvertretender Mini-sterprsident Thringens

    Einmalige Auffhrung Do, 19. Juni 2014, 19 uhr, groes Haus

    Weitere AuffhrungenSo, 15.06.2014, 19 uhr, Volkshaus JenaSa, 21.06.2014, 18 uhr, DnT Weimar

    Karten fr 14 und 7 eur

    Einmalige Auffhrung So, 25. Mai 2014, 18 uhr, groes Haus

    Karten fr 21 eur

    friend n fellow sowie Mastermind des european guitar Quartet. gemeinsam bieten sie als HAnDS on STringS eine fesselnde Mischung aus Konzertmusik, Worldmusic und Jazz oft atemberaubend virtuos, immer erfri-schend neu und eigenstndig. und die beiden Musiker zelebrieren diese Stcke mit einer Spielfreude, die das Publikum sofort mitreit.

    gitarre Thomas Fellow Stephan Bormann Einmalige Auffhrung So, 1. Juni 2014, 19 uhr, Theatrium

    Karten fr 18 eur

  • 9GasTspielpuppentheater

    SchauSpieltanZ

    KonZert

    Vom 2. bis 6. Juli 2014 prsentieren sich Knstler aus Kanada, Deutschland, der Schweiz, Belgien, frankreich, finnland, Korea, Taiwan, russland, grobritan-nien und israel mit ihren fantastischen, berhrenden, komischen oder tragischen, aber immer auergewhnlichen inszenie-rungen. Was entsteht, wenn eine gruppe finnischer Zirkusartisten mit einem en- semble fr zeitgenssischen Tanz aus Sd-korea zusammenarbeitet? fulminantes Theater der Krper und objekte! Mit Double Exposure erffnen WHS & Sungsoo Ahn Pick-up group die 10. Sy-nergura an unserem Hause. ergnzt wer-den die internationalen gastspiele von Auffhrungen des Theaters Waidspeicher, einer Podiumsdiskussion und einem Ab-schlussfest. freuen Sie sich auf fnf Tage voller inspiration und Puppentheater!

    Zwei Zwillingspaare sorgen in der viel-leicht frhesten Komdie Shakespeares fr ein turbulentes Verwechslungsspiel. Durch ein Schiffsunglck wurden Antipho-lus von Syrakus und Antipholus von ephe-sus, die jeweils einen Diener namens Dro-mio haben, die ihrerseits Zwillinge sind, frh getrennt. Als Antipholus von Syrakus auf der Suche nach seinem Zwillingsbru-der in ephesus eintrifft, entstehen chao-tische Zusammentreffen zwischen Diener und Herrn des einen oder des anderen Paares, was zu urkomischen Situationen fhrt. Da zweifelt Antipholus von Syra-kus an sich selbst, wenn er zum essen zu seiner frau Adriana gebeten wird, aber gar nicht verheiratet ist. Als er luciana, der Schwester seiner angeblichen frau eine liebeserklrung macht, muss diese glauben, ihren Schwager vor sich zu haben. und die beiden Dromios bekom-men von allen Seiten Schlge wegen der missverstndlichen Verwicklungen, wenn sie auf Dinge angesprochen werden, die sie gar nicht erlebt haben.

    Shakespeare adaptierte mit seiner Ko-mdie der Irrungen Plautus Stck Die Menaechmi (Die Zwillinge), wobei er die verwirrenden Situationen noch erhhte, indem er dem Plautinischen Zwillingsbr-derpaar ein Zwillingsdienerpaar hinzu-gesellte. Auf philosophischen Tiefgang muss trotzdem nicht verzichtet werden, wenn sich die Betroffenen etwa fragen nach identitt, entfremdung oder nach Sein und Schein stellen mssen.Wie im elisabethanischen Theater wer-den von der Schauspieltruppe des Pfingstfestivals Schloss ettersburg auch die weiblichen rollen von Mnnern ber-nommen, so dass die Auffhrung ein hchst komdiantisches Spektakel im be-sten Shakespeareschen Sinn zu werden verspricht.

    fnfzig Jahre Tanzklassen der Musik-schule der Stadt erfurt. Was bedeuten fnfzig Jahre oder fnfzig Wochen, fnf-zig Atemzge, fnfzig Trommelschlge, fnfzig Tonnen, fnfzig Hertz? es sagt uns, dass alles in Bewegung ist, sowohl die Zeit als auch die Materie. Was pas-siert, wenn wir den Stecker aus der Dose ziehen, deren Stromnetz auf 50 Hertz basiert? folgt dann das totale Chaos? lsst sich das universum nur mittels Zah-len beschreiben, oder gibt es da viel-leicht doch noch mehr? ist wirklich alles so, wie es zu sein scheint?!

    unter der leitung des Tanzpdagogen Sten Mitteis zeigen die.tanzklassen der Musikschule der Stadt erfurt in Zusammenarbeit mit dem TheaTer erfurT anlsslich ihres 50-jhrigen Jubil-ums ein Tanztheaterstck mit atmosph-rischen Bildern, modernen Tnzen, live gespielten instrumentalstcken, gedich-ten, kleinen Schauspielszenen, Videopro-jektionen und vielem mehr.

    francesco Bottigliero, seit der Spielzeit 2011/12 Kapellmeister am TheaTer er-furT, widmet sich seit vielen Jahren der Komposition. Als Pianist selbst eng der Kammermusik verbunden, stellt er mit So-listen des Theaters, Musikern des Philhar-monischen orchesters erfurt und gsten zum wiederholten Mal ein Programm mit eigenen Kompositionen in den verschie-densten Besetzungen vor.

    Auffhrung Sa, 7. Juni 2014, 15 uhr, rathaus-festsaal

    Benefizkonzert, freier eintritt

    Auergewhnliche Inszenierungen

    Open-Air im TheatriumImmer in Bewegung

    Bottigliero & Friends10. Internationales Puppentheaterfestival Synergura 2014

    William Shakespeare Die Komdie der Irrungen50 Ein Tanztheaterstck

    Musikalische berraschungenFestivalerffnung Mi, 2. Juli 2014, 19.30 uhr, groes HausDouble Exposure (DeA) von WHS & Sungsoo Ahn Pick-up group (finnland / Sdkorea)

    ein gesonderter Spielplan mit allen Termi-nen und Spielorten wird vom Theater Waid-speicher zum festival herausgegeben.

    Der Kartenverkauf erfolgt ab 13. Mai 2014 ausschlielich ber das Theater Waidspeicher: 0361 598 29 24, [email protected] und www.waidspeicher.de

    Die Komdie der Irrungenin einer fassung von Walther Hesse

    inszenierung Regine HeintzeAusstattung Anna Sophia BlerschMusik Christoph Theusner

    Antipholus von ephesus / Antipholus von Syrakus Paul EnkeDromio von ephesus / Dromio von Syrakus Jonas SchtteAdriana Philipp Engelhardtluciana, lucie, Wachtmeister Johannes Geiergeon, Kaufmann, Dr. Zwick, Herzog von ephesus, btissin Detlef Heintze

    Buch, regie, Choreografie Sten Mitteisgste Klinke auf Cinch, Tanzkreation Erfurt, Nasty Stylistics und Lena Kappe

    Mit freundlicher untersttzung von Steffi Winkler, Pit ntzold und dem Atelier Theater in erfurt

    eine Produktion der Musikschule der Stadt erfurt in Zusammenarbeit mit dem TheaTer erfurT

    Einmalige Auffhrung So, 13. Juli 2014, 18 uhr, groes Haus

    Karten fr 14 und 7 eur

    Premiere Sa, 12. Juli 2014, 21.30 uhr, Theatrium

    Weitere AuffhrungenSo, 13.07. | fr, 18.07. | Sa, 19.07. | So, 20.07.2014, Theatrium

    eine Produktion des Pfingst.festivals Schloss ettersburg 2014 Mit untersttzung des TheaTers erfurT

    Karten fr 18 eur

  • 10

    Auch in diesem Jahr laden wir grundschulkinder anlsslich des Kindertages am 2. Juni, 9 bis 12 uhr, in das Theater ein. unter dem Motto Wir feiern Geburtstag! wartet ein abwechslungsreiches Programm mit Bhnentechnik-Show, Kinderdisco, Schminken, Verkleiden und Basteleien auf unsere jungen gste. Das interesse an der Veranstaltung ist sehr gro, so dass nur noch wenige Pltze zu vergeben sind. (eintritt 2 euro, Anmeldung Tel. 0361 22 33 255)

    theater & Schule

    vorgehrt

    KonZert

    KonZert

    Faszinierender Krimi

    Gefhlsausbruch mit doppeltem Boden

    Singen Vom Kinderlied zum Operngesang

    Konzertprojekt mit der Friedrich-Schiller-Schule Erfurt

    Drei Personen ein tdliches Drama! Jagos eitelkeit: gekrnkt. otellos emoti-onen: hemmungslos. Desdemonas liebe: hilflos. Dazu ein Taschentuch als corpus delicti. nie hat Verdi rache, intrige und eifersucht feuriger und teuflischer kom-poniert als in dieser spten oper seines Schaffens.innerhalb einer Stunde geht es um Ver-di, seine oper Otello sowie ihre knst-lerische und technische umsetzung in unserem Haus. Als gste begren wir den Dramaturgen, Snger und Musiker.

    Moderation Regine Weienborn

    entlang der 5 Stze seiner 8. Sinfonie, die Schostakowitsch 1943 in nur 40 Ta-gen fertigstellte, kommen wir mit dem Di-rigenten, Musikern und den Schlern ins gesprch ber seine Musik.Die ber sein ganzes leben fortdau-ernde dramatisch-bedrckende Seelen-Situation des Komponisten und Musikers wird dabei ein Thema sein.Beispielsweise kndigt Schostakowitsch offiziell in einer rede vor dem regime an, er schildere in der 8. Sinfonie die grauen des Krieges. in Wirklichkeit aber wollte er die leiden eines intellektuellen in der Zeit der Stalin-Diktatur vertonen.Schostakowitsch hatte mit seiner aus-drucksvollen Malerei der Trauer und des Schreckens in dieser Sinfonie die Ab-

    Zuerst sind die laute da, die wir durch den Bauch unserer Mutter hindurch h-ren. gesprochene laute sind es, aber auch gerusche wie das von einem fah-renden Auto, das luten der glocken oder auch die Musik aus dem radio. Am schnsten aber ist es, wenn wir gesun-gene Tne hren und selbst singen! Kleine Menschen beginnen zu singen so ganz natrlich, echt und nebenbei. nur Silben sind es. Aber es sind schon verschiedene Tne.An Kinderlieder wie Ein Mnnlein steht im Walde erinnern wir uns gut. Je lter wir werden, umso fhiger werden wir, auch komplizierter geformte lieder zu singen. es gibt die gefhlvollen Volks-lieder. und da ist natrlich die groe Welt der Pop-Musik! rolling Stones, Sting, rihanna in unserem Haus ist das Musiktheater le-bendig. Auf der Bhne knnen wir Sn-ger erleben, die in einer oper ihre rolle singend spielen.

    ein temperamentvolles Jugend-Musik-Hap-pening auf der groen Bhne erwartet unsere Besucher mit der neuinterpretation des Balletts Der Feuervogel. Beteiligt sind rund 50 Schler der 9. Klasse auf und hinter der Bhne, die mit elementen des Hip Hop, wie Breakdance, graffiti und Beatboxing, der Musik Strawinskys einen neuen, kraftvollen Ausdruck verleihen.Das Projekt entsteht im rahmen der initia-tive Kulturagenten fr kreative Schulen der Kulturstiftung des Bundes, der ge-meinntzigen forum K&B gmbH und der Stiftung Mercator.

    So, 29. Juni 2014, 18 uhr, groes Hauserwachsene 14 eur, Kinder 5 eur

    sicht, bei jeder Auffhrung neu Ansto zu erregen und zu schockieren.Die stalinistische Brokratie bezeichnete die Sinfonie als hoffnungslos und le-bensverneinend.Diese Konzerteinfhrung wird vom me-lancholisch-nachdenklichen und kmpfe-rischen Wesen des Komponisten Dmitri Schostakowitsch durchdrungen sein.

    Mitwirkende Samuel BchliModeration Cornelia Schnherr

    Mi, 7. Mai 2014, 17.30 uhr, Studio

    Kosten: 3 eur

    [email protected]

    KinDertag

    theater & Schule

    in unserem instrumentengruppen-Kon-zert wird man mit satten Klngen von Trompete, Posaune, Horn und Tuba be-grt mit Musik, die gute laune ver-breitet! Denn es werden nicht nur klas-sische Werke gespielt, sondern auch filmmusik. Posaunist Jrg Heinrich beweist, dass das Toreador-lied aus der oper Carmen nicht nur gesungen imposant wirken kann. unwissenschaft-lich und spontan erlutern die Knstler technische Details und wie ein Ton auf einem Blechblasinstrument entsteht. Dazu kommt eine knifflige musikalische Aufgabe, fr deren lsung das Publi-

    Instrumentengruppen stellen sich vorBlechblsersound von Wilma bis Wicky

    Werkstatt fr Kinder und Jugendliche ab Klasse 6 zu Otello

    Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 8

    3. Krabbel- und Kinderkonzert

    kum aufgefordert wird, mit weit geff-neten ohren zuzuhren eine interessante und unterhaltsame Konzertstunde fr Schler der grund-schule bis zur Klassenstufe 7.

    Trompete Dirk Hedrich, Cornelia Schnherr Horn Matthias KleberPosaune Jrg HeinrichTuba Carsten Vollmuth

    Mi, 21. Mai 2014, 10 uhr,orchesterproberaumerwachsene 5 eur, Kind 2,50 eur

    Di, 10.06. | fr, 13.06.2014, 10 uhr, orchesterproberaumerwachsene 5 eur, Kinder 2,50 eur

    KrabbelkonzertMi, 11. Juni 2014, 9.30 uhr, Bhne

    erwachsene 6 eur, Kinder 2,50 eur, Kinder 0 bis 2 Jahre kostenfrei

    KinderkonzertMi, 11. Juni 2014, 10.45 uhr, Bhne

    erwachsene 6 eur, Kinder 2,50 eur, Kinder 0 bis 2 Jahre kostenfrei

    feuervogel, gestaltet von Julia Berg, Klasse 9, Schillerschule

  • 11

    maGazin

    im archiv geStbert ...

    tag Der offenen tr

    bilDerrtSel

    Ot(h)ello am Erfurter Theater immer gern gesehen

    TheaTer erfurT im Thringer Landtag

    Bereits 1855 stand Othello auf dem er-furter Spielplan, allerdings die heute nur noch selten gespielte oper von gioachi-no rossini.im Januar 1906 wurde Verdis oper Othello zum ersten Mal in erfurt gespielt. Die regie fhrte Professor Dr. Karl Skraup, Direktor des erfurter Stadttheaters. Das Programmheft umfasst 36 Seiten, von de-nen allerdings nur einige Darstellerfotos und ein doppelseitiges einlegeblatt zur jeweiligen inszenierung einen Theater-bezug haben. Der rest ist Werbung, Werbung, Werbung insgesamt 128 verschiedene geschfte u.., darunter 21 gaststtten, bieten ihre Dienste an. Die Kritik schreibt zusammenfassend am Schluss der ersten Spielzeit Skraups im April 1906: So enttuschte Abonnenten-gesichter sah noch kein Saisonschluss un-seres stdtischen unternehmens erfur-

    gemeinsam mit weiteren ffentlichen ein-richtungen, Vereinen und Verbnden pr-sentiert sich das TheaTer erfurT am Samstag, 21. Juni 2014, beim Tag der offenen Tr im Thringer landtag. An einem Stand im erdgeschoss informieren Mitarbeiter des Theaters ber den laufenden und kommen-den Spielplan, verschiedene Abonnements sowie die zahlreichen anderen Angebote des Hauses wie beispielsweise die Thea-ter- und Konzertpdagogik, die Veranstal-tungen fr Kinder und Jugendliche bereit hlt.Bei einem gewinnspiel knnen die land-tagsbesucher ihr Wissen rund um das er-furter Theater testen und attraktive Preise gewinnen. Schauen Sie vorbei es lohnt sich!

    in unserer reihe opernfrh-Stck wollen wir ihnen am Samstag, 15. Mai, um 11 uhr in der Cafthek der erfurter Stadt- und regionalbibliothek am Domplatz einen Vorgeschmack auf Otello geben. Die oper von giuseppe Verdi feiert an unserem Haus am Samstag, 24. Mai, Premiere in einer inszenierung von generalintendant guy Montavon (siehe auch Seite 3).Wir laden Sie herzlich dazu ein, inner-halb einer kurzweiligen halben Stunde bei einer Tasse Kaffee oder Kakao Wis-senswertes ber Otello zu erfahren und eine kleine Hrprobe zu bekommen, die lust machen soll auf einen Vorstellungs-besuch. ein Musikdramaturg steht in zwangloser Atmosphre als gesprchs-partner zur Verfgung.

    ter Kunstfreunde, die ein besseres Werk der Saison sehen wollten, taten gut, nach gera, Arnstadt und Jena zu fahren .Verdis Othello wurde in erfurt in den folgenden Jahrzehnten allerdings re-gelmig mit erfolg gespielt. Zum Bei-spiel 1927 als ein verheiungsvoller Spielzeitbeginn, 1933 verstummten die Beifallsbezeugungen selbst vor dem ei-sernen nicht, 1951 spendete das Pre-mierenpublikum tosenden Beifall, 1959 wurde es der Hhepunkt der Spielzeit, 1972 und 2001 waren es erfolgreiche inszenierungen wir knnen also 2014 gespannt sein!

    frank Palmowski, gesellschaft der Theater- und Musikfreunde

    Gestalten Sie Erfurter Theatergeschichte aktiv mit! 0361 561 67 68 |www.theatergesellschaft-erfurt.de

    Dieses Mal wird in unserem Bilderrtsel der Titel einer der beliebtesten opern aller Zeiten gesucht.

    lsung: Das lsungswort senden Sie an TheaTer erfurT, Placidus-Muth-Str. 1, 99084 erfurt oder per email an [email protected] | einsendeschluss: 10. Juni 2014 unter allen richtigen einsendungen verlosen wir 2 freikarten fr die Premiere von Jedermann Die rockoper bei den DomsTufen-fesTspielen am 10. Juli 2014.

    wer macht waS?

    IngrId Wendt

    Lohnbuchhalte

    rin

    Ich arbeite am TheaTer erfurT,weil ich das Theater und alles was damit zu tun hat, ganz einfach liebe. das hat sicher damit zu tun, dass schon meine eltern hier am Haus gearbeitet haben und ich mit dem Theaterleben gro geworden bin. Seit 1987 arbeite ich in der Lohnbuchhaltung und km-mere mich gemeinsam mit drei Kolleginnen und dem Personalchef um alle erforderlichen Verwaltungs- und Betreuungsaufgaben. dabei steht bei mir die monat-liche Abwicklung aller gehaltsabrechnungen im Vor-dergrund, schlielich sollen alle Mitarbeiter pnktlich ihren Lohn bekommen. Auerdem muss ich mich in vie-len gesetzen und tarifvertrgen auskennen. Ich trage also sehr viel Verantwortung, und hin und wieder bin ich auch Anlaufpunkt fr die Sorgen und Probleme der Mitarbeiter.

    opernfrh-StcK

    Vorgeschmack auf Otello

    gaben im Mrz einen Vorgeschmack auf Joseph S: Mt-Slyom nagy, Yuki nishio, Berthold Warnecke, Julia neumann und robert Wrle (v.l.)

    Programmhefteinleger von 1906

    Zu gewinnen gibt es:1. Preis 1x 2 Karten fr Jedermann Die Rockoper (DomsTufen-fesTspiele 2014)

    2. Preis 1x 2 Karten fr Evita

    3. Preis 1x 2 Karten fr Die Komdie der Irrungen

    Die Ausstellung Blickwechsel Theaterfotografie von lutz edelhoff ist noch bis zum 23. Juli dieses Jahres zu sehen. Aufgrund des groen interesses an den besonderen fotos des langjhrigen Theaterfotografen bleiben die Bilder nun bis zur Sommerpause des Theaters im unteren foyer ausgestellt. Die fotos bieten Blicke hinter die Kulissen unseres Theaterbetriebs, die dem Besucher und Thea-terfreund normalerweise verborgen bleiben. Verpassen Sie diese auergewhnliche Ausstellung nicht, die jeweils zu den Vor-stellungen geffnet ist. Der zur Schau erschienene Katalog kostet 10 euro und ist im Besucherservice und am informationsstand im foyer erhltlich.

    Ausstellung verlngert Blickwechsel noch bis Juli im Theaterfoyer

  • 12

    spielplan

    Herausgeber TheaTer erfurT Generalintendant Guy Montavon V.i.S.d.P. A. Langer, M. Reich, A. Kehr Redaktion Dramaturgie / ffentlichkeitsarbeit Grafik Bernadette Israel Fotos Lutz Edelhoff Redaktionsschluss 24. April 2014

    Spielplannderungen vorbehalten

    mai 2014

    Die Beilage erscheint alle zwei Monate in der Thringer Allgemeinen (TA), der Ostthringer Zeitung (OTZ) und der Thringischen Landeszeitung (TLZ)

    Besucherservice im TheaTer erfurTMartinsgasse / Theaterplatz, 99084 ErfurtKartenvorverkaufMo bis Fr 10 18 | Sa 10 14 Uhr AbonnementbroMo bis Fr 10 18 | Sa 10 14 UhrAbo-Telefon: 0361 22 33 152Service-Telefon: 0361 22 33 155Mo bis Sa 10 18 Uhrwww.theater-erfurt.de | [email protected]

    Besucherservice in der Erfurt Tourist InformationBenediktsplatz 1, 99084 ErfurtKartenvorverkaufJan Mrz: Mo bis Fr 10 18 Uhr | Sa 10 16 Uhr Apr Okt: Mo bis Fr 10 18 Uhr | Sa 10 18 UhrNov Dez: Mo bis Fr 10 19 Uhr | Sa 10 18 Uhr

    impreSSum

    Partner des TheaTers erfurT

    Fr 02 19.30 uhr, gH Joseph sss (19.00 uhr einfhrung) oper

    Sa 03 18.00 uhr, gH anaTevka musical

    So 04 15.00 uhr, S riTTer odilo und der sTrenge herr WinTer kinDeroper15.00 uhr, gH don Carlo oper

    Mi 07 17.30 uhr, Bs vorgehrT [email protected]*

    Do 08 12.30 uhr, gH MiTTagskonzerTfreier eintritt | Zhlkarten ab 10 uhr im Besucherservice

    konzerT

    20.00 uhr, gH 8. sinfoniekonzerT (19.30 uhr einfhrung)Konzertabo + freier Verkauf

    konzerT

    20.30 uhr, WB rufen sie herrn pliM! oper

    Fr 09 20.00 uhr, gH 8. sinfoniekonzerT (19.30 uhr einfhrung)Konzertabo + freier Verkauf

    konzerT

    20.00 uhr, S ediTh piaf MiCh reTTeTe ein TrauM chanson

    Sa 10 19.00 uhr, Cr MeeT & greeT gemeinsam feiern mit dem Theaterensemble spezial19.30 uhr, gH Boris godunoW (halbszenisch) oper

    So 11 15.00 uhr, gH Joseph sss (14.30 uhr einfhrung) oper19.30 uhr, r 6. kaMMerMusik-soiree konzerT

    Mo 12 19.00 uhr, Theaterrestaurant 1894

    knsTler iM gesprChmit Johannes Beckmann, Knstlerischer Betriebsdirektor

    Gesprch

    20.30 uhr, WB rufen sie herrn pliM! oper

    Di 13 17.00 uhr, gH unTerfhrung fhrunG19.30 uhr, S der ring des niBelungen (an eineM aBend) oper

    Fr 16 19.30 uhr, gH Joseph sss (19.00 uhr einfhrung) oper

    Sa 17 11.00 uhr, rSB opernfrh-sTCk OtellO einfhrunG19.30 uhr, gH eviTa musical

    So 18 11.00 uhr, r 10. philharMonisChes kaMMerkonzerT konzerT18.00 uhr, gH Boris godunoW (halbszenisch) oper

    Di 20 18.30 uhr, gH rang frei! OtellOfreier eintritt | 99 Zhlkarten am einlass

    einfhrunG

    20.30 uhr, WB rufen sie herrn pliM! oper

    Mi 21 10.00 uhr, oP insTruMenTengruppen sTellen siCh vorDie Blechblasinstrumente

    [email protected]*

    Sa 24 19.30 uhr, gH oTello oper

    So 25 18.00 uhr, gH aChT JahreszeiTen konzerT

    Mi 28 17.30 uhr, Sf vorgehrT [email protected]*

    Do 29 20.00 uhr, gH 9. sinfoniekonzerT (19.30 uhr einfhrung)Konzertabo + freier Verkauf

    konzerT

    Fr 30 20.00 uhr, gH 9. sinfoniekonzerT (19.30 uhr einfhrung)Konzertabo + freier Verkauf

    konzerT

    20.30 uhr, WB rufen sie herrn pliM! oper

    Sa 31 19.30 uhr, gH oTello oper

    Juni 2014

    Juli 2014

    So 01 15.00 uhr, gH Joseph sss (14.30 uhr einfhrung) oper19.00 uhr, T hands on sTrings konzerT

    Mo 02 9.00 uhr, gH kinderTag iM TheaTerAnmeldung erforderlich unter 0361 22 33 255

    [email protected]*

    Di 03 11.00 uhr, S das rheingoldaus Der Ring des Nibelungen (an einem Abend)

    oper

    Mi 04 19.30 uhr, gH Joseph sss (19.00 uhr einfhrung) oper

    Do 05 19.30 uhr, S der ring des niBelungen (an eineM aBend) oper

    Fr 06 19.30 uhr, gH anaTevka musical

    Sa 07 15.00 uhr, r BoTTigliero & friends konzerT19.30 uhr, gH eugen onegin oper

    So 08 11.00 uhr, r 11. philharMonisChes kaMMerkonzerT konzerT15.00 uhr, gH oTello oper

    Di 10 10.00 uhr, oP WerksTaTT fr kinder OtellO (ab Klasse 6) [email protected]*19.00 uhr, Cr MeeT & greeT gemeinsam feiern mit dem Theaterensemble spezial

    Mi 11 9.30 uhr, B 3. kraBBelkonzerT konzerT10.45 uhr, B 3. kinderkonzerT konzerT

    Do 12 20.00 uhr, B 3. MozarT-konzerT konzerT20.30 uhr, WB rufen sie herrn pliM! oper

    Fr 13 10.00 uhr, oP WerksTaTT fr kinder OtellO (ab Klasse 6) [email protected]*19.30 uhr, gH eugen onegin oper

    So 15 18.00 uhr, gH oTello oper

    Do 19 19.00 uhr, gH We-danCe Thringen hoCh drei Tanz

    Fr 20 19.30 uhr, gH eugen onegin oper

    Sa 21 19.30 uhr, gH Joseph sss (19.00 uhr einfhrung) oper

    So 22 11.00 uhr, r 12. philharMonisChes kaMMerkonzerT konzerT15.00 uhr, gH oTello oper

    Do 26 12.30 uhr, gH MiTTagskonzerTfreier eintritt | Zhlkarten ab 10 uhr im Besucherservice

    konzerT

    20.00 uhr, gH 10. sinfoniekonzerT (19.30 uhr einfhrung)Konzertabo + freier Verkauf

    konzerT

    Fr 27 20.00 uhr, gH 10. sinfoniekonzerT (19.30 uhr einfhrung)Konzertabo + freier Verkauf

    konzerT

    So 29 18.00 uhr, gH JugendkonzerT der feuervogel konzerT

    Mi 02 19.30 uhr, gH douBle exposure10. internationales Puppentheaterfestival Synergura

    puppenspiel

    Di 08 19.30 uhr, gH Werkeinfhrung zu JederMann die roCkoper einfhrunG

    Do 10 20.30 uhr, D JederMann die roCkoper rockoper

    Sa 12 21.30 uhr, T die koMdie der irrungen schauspiel

    So 13 18.00 uhr, gH 50 ein TanzTheaTersTCk Tanz16.30 uhr, D die oMaMa iM apfelBauM kinDeroper

    21.30 uhr, T die koMdie der irrungen schauspiel

    Fr 18 21.30 uhr, T die koMdie der irrungen schauspiel

    Sa 19 21.30 uhr, T die koMdie der irrungen schauspiel

    So 20 21.30 uhr, T die koMdie der irrungen schauspiel

    gH = groes Haus / S = Studio / B = Bhne / r = rathaus-festsaal / oP = orchesterproberaum / Bs = Ballettsaal / T = Theatrium /

    SiS = Salon im Studio / Cr = Caf rommel / WB = Warenhaus Breuninger / rSB = regional- und Stadtbibliothek erfurt / D = Domstufen

    Jetzt fr iPhone und Android als App!

    Theaterkarten auch in allen Pressehusern der

    erhltlich.

    Alle Sinfoniekonzerte, Evita und Otello werden gefrdert von

    * [email protected] = Theater-, Musik- und Konzertpdagogik

    DomStufen-feStSpiele in erfurt 2014