raumERFAHRUNG - Fachhochschule Erfurt FH Erfurt Entwurf im Masterstudiengang Architektur Sommer 2014

download raumERFAHRUNG - Fachhochschule Erfurt FH Erfurt Entwurf im Masterstudiengang Architektur Sommer 2014

of 33

  • date post

    25-Jan-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of raumERFAHRUNG - Fachhochschule Erfurt FH Erfurt Entwurf im Masterstudiengang Architektur Sommer 2014

  • FH Erfurt Entwurf im Masterstudiengang Architektur Sommer 2014

    raumERFAHRUNG

    Forum für zukünftigen Individualverkehr Wolfsburg

    Studentischer Wettbewerb Koller-Preis 2014

    LG Gestaltungslehre, Digitale Darstellungstechniken & Computergestütztes Entwerfen Prof. Günter Barczik

    LG Konstruktiver Entwurf und Energieeffizientes Bauen Prof. Philipp Krebs

    LG Bau- und Planungsmanagement Prof. Gottfried Faulstich

  • FHE | MA Entwurf Sommer 2014

    neuERFAHRUNGEN Forum für zukünftigen Indiviudualverkehr, Wolfsburg

    Koller Preis 2014

    LG Gestalten, Digitale Darstellungstechniken & Computergestütztes Entwerfen Prof. Günter Barczik

    LG Konstruktiver Entwurf & Energieeffizientes Bauen Prof. Philipp Krebs

    Seite 2 /5

    LG BPM Bau- und Planungsmanagement Prof. Gottfried Faulstich

    Aufgabe:

    Zu entwickeln ist ein ‚Forum für zukünftigen Indivi- dualverkehr‘: Ein Gebäude, das neue Fahrzeuge erlebbar macht und Möglichkeiten aufzeigt, wie solche und öffentli- cher Stadtraum harmonieren können.

    Dazu ist eine neue, hybride Typologie erforderlich: eine Kreuzung aus Showroom, Museum, Tagungsge- bäude, Teststrecke und Parkhaus.

    Das fordistisch geprägte und sich gegenseitig aus- schließende Nebeneinander klar getrennter Nut- zungszonen ist aufzulösen in ein untereinander ver- flochtenes Miteinander polyvalenter Bereiche mit teils diffusen Übergängen. Ausdrücklich soll kein monofunktionales Gebäude entstehen - kein Autohaus, kein Parkhaus.

    Gestalt und äußeres Erscheinungsbild des Gebäudes sollen sein Thema und seinen Inhalt verkörpern.

    Das Grundstück befindet sich östlich des Wolfsbur- ger Hauptbahnhofes auf VW-Parkplatzgelände.

    Es beinhaltet einen Abgang zum Zugangstunnel zu Werktor 17. Der Tunneleingang ist durch einen hö- herwertigen, in das Gebäude integrierten zu erset- zen. Die bestehende Anzahl an Parkplätzen ist zu ver- doppeln.

    Dabei ist zu untersuchen, wie das herkömmliche Nebeneinander der Räume für Verkehrsmittel und Fußgänger zu einem Miteinander zusammengeführt werden kann. Shared-Space Freiraumkonzepte sind sowohl für das Gebäudeinnere als auch für den Kontakt des Gebäu- des mit seinem Kontext zu adaptieren.

    Neue Verkehrsmittel und das Umsteigen zwischen ihnen haben stets auch zu neuen Gebäudetypen ge- führt: Bahnhöfe, Flughäfen, Parkgaragen. Welchen Gebäude ergeben sich aus dem zukünfti- gen Individualverkehr und seinen multimodalen Ver- knüpfungen ?

    Raumprogramm:

    Das Gebäude soll folgende Nutzungsbereiche ent- halten: Reflexion / Schau, Forschung / Workshop, Experi- ment / Interaktion, Service, Parken.

    Die genaue Definition der einzelnen Bereiche, ins- bes. hinsichtlich m2 sowie die Entscheidung über die eventuelle Integration des Zentralbusbahnhofes er- folgt im Zuge der Konzept erarbeitung.

  • FHE | MA Entwurf Sommer 2014

    neuERFAHRUNGEN Forum für zukünftigen Indiviudualverkehr, Wolfsburg

    Koller Preis 2014

    LG Gestalten, Digitale Darstellungstechniken & Computergestütztes Entwerfen Prof. Günter Barczik

    LG Konstruktiver Entwurf & Energieeffizientes Bauen Prof. Philipp Krebs

    Seite 3 /5

    LG BPM Bau- und Planungsmanagement Prof. Gottfried Faulstich

    Grundstück o.M.

    Grundstück

    Parkplätze VW Werk

    VW Autostadt, Henn Architekten

    Phaeno, Zaha Hadid

    Kulturhaus, Aalvar Aalto

    Theater, Hans Scharoun

    Grundstück Phaeno, Zaha HadidHauptbahnhof

  • FHE | MA Entwurf Sommer 2014

    neuERFAHRUNGEN Forum für zukünftigen Indiviudualverkehr, Wolfsburg

    Koller Preis 2014

    LG Gestalten, Digitale Darstellungstechniken & Computergestütztes Entwerfen Prof. Günter Barczik

    LG Konstruktiver Entwurf & Energieeffizientes Bauen Prof. Philipp Krebs

    Seite 4 /5

    LG BPM Bau- und Planungsmanagement Prof. Gottfried Faulstich

    Grundstück o.M.

    Grundstück

    Tunnel zu TOR 17

    Grundstück Eingang Tunnel zu TOR 17

  • FHE | MA Entwurf Sommer 2014

    neuERFAHRUNGEN Forum für zukünftigen Indiviudualverkehr, Wolfsburg

    Koller Preis 2014

    LG Gestalten, Digitale Darstellungstechniken & Computergestütztes Entwerfen Prof. Günter Barczik

    LG Konstruktiver Entwurf & Energieeffizientes Bauen Prof. Philipp Krebs

    Seite 5 /5

    LG BPM Bau- und Planungsmanagement Prof. Gottfried Faulstich

    Termine

    26.03.14 (MI) ab 10:00 Uhr Präsentation & Diskussion Persönlicher Standpunkt & Referenzgebäudeanalysen

    27.03.14 (DO) Exkursion Wolfsburg, Besuch Grundstück, Kulturgebäude, Mobility Station

    16.04.14 (MI) ab 10:00 Uhr 1. Zwischenpräsentation: Konzeptvarianten, Schemapläne und -modelle

    04.06.14 (MI) ab 10:00 Uhr 2. Zwischenpräsentation: Variantensynthese, Pläne & Modelle 1:500, Perspektiven

    02.07.14 (MI) ab 10:00 Uhr 3. Zwischenpräsentation: Ausarbeitung Variantensynthese, Pläne & Modell 1:200, Perspektiven

    Mitte vorlesungsfreie Zeit: Zwischenkolloquium Präsentation & Konstruktion

    15.09.14 (MO) Abgabe Koller Preis (Datum Poststempel)

    2. Oktoberhälfte: Abgabeendpräsentation Lageplan & Kontextmodell 1:500 / 1:1000, Pläne & Modell 1:200, konzeptionelle und räumliche Darstellungen

  • FHE | MA Entwurf Sommer 2014

    neuERFAHRUNGEN Forum für zukünftigen Indiviudualverkehr, Wolfsburg

    Koller Preis 2014

    LG Gestalten, Digitale Darstellungstechniken & Computergestütztes Entwerfen Prof. Günter Barczik

    LG Konstruktiver Entwurf & Energieeffizientes Bauen Prof. Philipp Krebs

    Seite 6 /5

    LG BPM Bau- und Planungsmanagement Prof. Gottfried Faulstich

    Referenzprojekte:

    - B.I.G: Pavillon Dänemark Expo Shanghai - COOP HimmelB(l)au: BMW Welt München - Delugan Meissl: Porsche Museum Stuttgart - Herzog De Meuron: 1111 Lincoln Road, Miami - F.O.A.: Fährterminal Yokohama - LAB Architecture: Projekt BMW Zentralgebäude Leipzig (Wettbewerb 2.Preis) - Lingotto Turin - O.M.A.: Transferia - O.M.A.: Projekt Bibliothek Jussieu, Paris - Paolo Mendes Da Rocha: Pavillon Brasilien, Expo Osaka 1970 - SANAA: EPFL Learning Center Lausanne - SANAA: Projekt Porsche Museum Stuttgart (Wettbewerb 2.Preis) - UN Studio: Mercedes Benz Museum Stuttgart - UN Studio: Arnhem Central - Zaha Hadid: BMW Zentralgebäude Leipzig - Zaha Hadid: Projekt BMW Welt München (Wettbewerb 3.Preis)

    Literatur:

    - Aranda, B. und Lasch, C. (2005): ‚Pamphlet Architecture 27: Tooling‘ - Ben-Joseph, E. (2012): ‚ReThinking a Lot‘ - Cook, P. (1972): ‚Archigram‘ - Dreher, S. und Muhr, C. (2010): ‚Porsche Museum‘ - Fester, M. et al. (1999): ARCHPLUS Ausgabe 147: ‚Den Tiger reiten‘ - Freiress, K. (2002): ‚Realisierungswettbewerb BMW Erlebnis- und Auslieferungszentrum‘ - Freiress, K. (2002): ‚Internationaler Architekturwettbewerb Mercedes-Benz Museum‘ - Hustwit, G. (2011): ‚Urbanized‘ (Dokumentarfilm) - Jodidio, P. (2011): ‚Architecture and Automobiles‘ - Koolhaas, R. (1993): ‚Transferia‘ in ARCHPLUS, Ausgabe 119/120: ‚Die Architektur des Ereignisses‘ - Mitchell, J.W. et al. (2010): ‚Reinventing the Automobile: Personal Urban Mobility for the 21st Century‘ - Speck, Jeff (2012): ‚Walkable City: How Downtown Can Save America, One Step at a Time‘ - von Pein, M.-G. (2007): ‚Das Projekt Mercedes-Benz Museum‘ - Vetter, A.K. (2011): ‚Haus und Auto‘ - http://www.emobility.volkswagen.de - http://www.audi-urban-future-initiative.com

  • FHE | MA Entwurf Sommer 2014

    neuERFAHRUNGEN Forum für zukünftigen Indiviudualverkehr, Wolfsburg

    Koller Preis 2014

    LG Gestalten, Digitale Darstellungstechniken & Computergestütztes Entwerfen Prof. Günter Barczik

    LG Konstruktiver Entwurf & Energieeffizientes Bauen Prof. Philipp Krebs

    LG BPM Bau- und Planungsmanagement Prof. Gottfried Faulstich

    Wie steht Ihr zum Thema Individualmobilität ? Vergegenwärtigt Euch vergangene, existierende und kommende Fahrzeuge. Überlegt, in welchem Verhält- nis Verkehrsfläche und Fußgängerfläche standen, stehen und stehen werden bzw. könnten.

    Überlegt, welche Rolle persönliche Fahrzeuge bzw. Verkehrmittel in Gesellschaften spielten, spielen und spielen werden bzw. könnten; welche Bedeutung sie hatten, haben und haben werden bzw. könnten. Wie seht Ihr das Alles ?

    Moodboard 1/4 Stellwand (Kein aufwändiges Plotten, sondern strukturiertes Layout einzelner Blätter)

    Abgabeleistungen:Termine:

    Ausgabe: 24.03.2014 Abgabepräsentation: 24.03.2014 18:30 Uhr Vorstellung und Besprechung in der Gruppe

    STARTERWOCHE TAG 1: Persönlicher Standpunkt

  • FHE | MA Entwurf Sommer 2014

    neuERFAHRUNGEN Forum für zukünftigen Indiviudualverkehr, Wolfsburg

    Koller Preis 2014

    LG Gestalten, Digitale Darstellungstechniken & Computergestütztes Entwerfen Prof. Günter Barczik

    LG Konstruktiver Entwurf & Energieeffizientes Bauen Prof. Philipp Krebs

    LG BPM Bau- und Planungsmanagement Prof. Gottfried Faulstich

    Beschäftigt Euch mit den von Euch aus der unten gezeigten Liste ausgewählten Gebäuden. Stellt sie der Gruppe in möglichst wenigen markan- ten Bildern und Schlagworten vor. Erstellt dabei selbst ein, höchstens zwei eigene dia-

    grammatische Darstellungen die mit möglichst weni- gen graphischen Elementen möglichst viel vom Pro- jekt erklären und zeigen. Was ist die Kernkonzeption des Projektes, auf we