Referat: Typisch deutsch und Typisch südafrikanisch Ausarbeitung von Tsvetana Pröger...

Click here to load reader

  • date post

    05-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    114
  • download

    10

Embed Size (px)

Transcript of Referat: Typisch deutsch und Typisch südafrikanisch Ausarbeitung von Tsvetana Pröger...

  • Folie 1
  • Referat: Typisch deutsch und Typisch sdafrikanisch Ausarbeitung von Tsvetana Prger bung Grundlagen interkultureller Kommunikation und Kooperation SS 2009 Betreuerin : Tina Obermeit, M.A.
  • Folie 2
  • I. Beschreibung von typisch deutsch II. Beantwortung der Frage: Was ist typisch sdafrikanisch ?- Diskussion III. Vergleich von Kulturstandards nach Hofstede VI. Literaturverzeichnis Gliederung Klassikmusik - BachDeutschland Sdafrika: Das Land des Regenbogens
  • Folie 3
  • I.Beschreibung von typisch deutsch 1. Allgemein z. B. Steffi Graf z. B. Bach, Goethe, Albert Einstein etc. Gutes Essen : Bratwurst u. Sauerkraut Gutes Bier Bedeutende und herausragende Intellektuelle: Spitzensportler Fuball, Formel 1 Was ist typisch deutsch? Deutsche Autos National Flagge
  • Folie 4
  • Deutsche Intellektuelle Folk des Denkens Literatur, Wissenschaft, Technik und F & E Goethe -Denkmal in Leipzig Carl Friedrich Benz- Erfinder des ersten funktionierenden Benzinautos Hermann von Helmholtz formuliert das Gesetz von der Energie-Erhaltung Raketenantrieb Erfinder Wernher von Braun
  • Folie 5
  • Sehenswrdigkeiten, Natur, Landschaft und Kurorte Vielfltige Gaben der Natur Auswahl zwischen Berge und See Sommer- und Winterkurorten Reichstag in Berlin Frauenkirche in Dresden Bodensee Erzgebirge
  • Folie 6
  • Feste, Musik und Tnze Oktoberfest
  • Folie 7
  • Teller oft leer essen nur mit der vorherige Verabredung zur Gast kommen Frhstck : ca. 8 h. Abendbrot : ca. 18 h. Mittagessen : ca. 12 h. Kaffeezeit : ca. 15 h. Malzeiten und Speisen
  • Folie 8
  • Folie 9
  • Meiener Porzellan Terrine mit Zwiebelmuster, 1745 Markenwrfel, 2003 Deutsche Kunst z. B. in der Region Erzgebirge Seit 1735 gibt es die Nussknacker. Erzgebirgische Holzwaren
  • Folie 10
  • I.Beschreibung von typisch deutsch 2. Umgangsformen Direkter und freundlicher Kommunikationsstil Konkurrenzdenken Reisefreudigkeit Reiz nach Status Wertschtzung von Strukturen und Regeln Regelorientierung Pnktlichkeit und Korrektheit Dieter Bohlen Heidi Klum RTL Moderator Gnther Jauch Sandra Maischberger Gregor Gysi Qualitts- u. Gesundheitsbewusst Zielorientierung Perfektion u. Przision Disziplin und Flei Sparsam im Umgang mit Geld Sachorientierung- Statussymbole sind wichtig etc.
  • Folie 11
  • Management und Organisation - Gut gebaute Hierarchie und klar definierte Kompetenzen, genaue Arbeitsablufe - Gesetze, Regeln, Strukturen und Vorschriften deutlich erkennbar (Ausnahmen sind eher nicht typisch) Steuern, Versicherungen, Brokratie etc. - Das Unternehmen (UN) trgt die Verantwortung (AN, Wohlstand.) - Im UN (Firmenauto, Firmenkindergarten) - Qualittsstandard braucht Kompetenz der MA sowie Kontrolle. - Wegrationalisierung Ohne Technik geht es heute nicht. - Organisation: gut gelte Maschine - MD; UV - Zeitplanung: durchgeplant Zeit und Kurzzeitorientierung; Zeit = kostbares Gut - Spezialisierung auf bestimmten Fachbereiche/ Berufe - Trennung von Persnlichkeits- und Lebensbereichen Reserviertheit - Nicht Einmischungsprinzip in Dinge anderer relevant I.Beschreibung von typisch deutsch 3. Besonderheiten der deutschen Nationalkultur
  • Folie 12
  • Organisation in der Wirtschaft - Wichtigkeit der Teamarbeit und sozialer Kompetenz - Gleiche Rahmenbedingungen - berstunden werden erwarten - Hohe Loyalitt im UN - Vermeidung der Diskussion und Konfliktsituationen - Mitbestimmung der Arbeitnehmer bei Entscheidungen - Wunsch nach gutem Arbeitsklima I.Beschreibung von typisch deutsch 3. Besonderheiten der deutschen Nationalkultur
  • Folie 13
  • II. Besonderheiten von typisch sdafrikanisch Diskussion Was ist typisch sdafrikanisch? National Flagge Das Motto der Flagge ist "Einheit ist Strke". Sdafrika: Das Land des Regenbogens
  • Folie 14
  • Was ist typisch Sdafrikanisch?
  • Folie 15
  • III. Vergleich von Kulturstandards StandardsDeutschlandSdafrika Machtdistanzhochmittel bzw. hoch Unsicherheitsvermeidunghochmittel bzw. hoch Individualismis vs. Kollektivismus Individualismis (Einzelkmpfer) Kollektivismus LangzeitorientierungKurzzeitorientierung Maskulinitt vs. FemininittMaskulinitt Kulturstandards nach Hofstede
  • Folie 16
  • Artikel Wir werden Deutschland Der Kultur Spiegel, 7/2006, s. 8-21 Artikel Der Knig von Deutschland Der Spiegel-Titel, 17/2008, s. 68- 86 Demandt, Alexander: ber die Deutsche, Eine kleine Kulturgeschichte Berlin 2007 2 Aufl., Propylen Verlag s. 17,385, 253 Sanktjohanser, Angelika Stereotype: Was ist typisch deutsch? FOCUS Wissen- Online 10.05.09(20:34 h) http://www.focus.de/wissen/bildung/deutsch/stereotype2130.html Morgenstern, Andreas; Typisch deutsch 27.10.2008 http://www.e-politik.de/lesen/artikel/2008/typisch-deutsch/ Literaturverzeichnis Fries, Marianne: Sdafrika, Mnchen 2004, Nelles Verlag GmbH Pabst, Martin: Sdafrika, Mnchen 1997, Verlag C.H. BECK Fitzpatrik, M.; Armstrong, K.; Blond, B.; Kohn, M.; Richmond, S.; Simmonds, A.;Sdafrika Lesotho & Swasiland, Mnchen 2007, Verlag Lonely Planet
  • Folie 17
  • Vielen Dank fr Eure Aufmerksamkeit!