Audi Forum Ingolstadt live

of 15 /15
AFI live | Talk mit Markus Wasmeier Jazzkonzert: Dameronia’s Legacy Allstar Octet Aktion Nachhaltigkeit: Green Market Audi Forum Ingolstadt live 10 | 21

Transcript of Audi Forum Ingolstadt live

AFI live | Talk mit Markus Wasmeier

Jazzkonzert: Dameronia’s Legacy Allstar Octet

Aktion Nachhaltigkeit: Green Market

Audi Forum Ingolstadt live

10|21

1 museum mobile2 Restaurants3 Kundencenter4 Eingang5 Markt und Kunde

EG 1. OG

1

5

4

3

2

Audi ShopAudi Programmkino

Empfang Fahrzeugauslieferung

Piazzetta

Piazza

Infopavillon

Empfang

Neuwagenausstellung

Museumsladen

Kinosaal

AVUS Lounge

Restaurant AVUS

Museumsempfang

ParkplatzTiefgarage

EmpfangWerkführungen

Zentraler Empfang

Weingalerie

Bar & Lounge

Marktrestaurant

Audi Forum Ingolstadt Newsletter-Abo

Teilen und empfehlen Sie unkompliziert Infor-mationen über Termine und Events des Audi Forum Ingolstadt bei Facebook oder Instagram.

Die Audi Foren auf www.instagram.com/audiofficial

Das Audi Forum Ingolstadt auf www.facebook.com/audiofficial

Gerne können Sie diese Broschüre online abonnieren unter:

www.audi.de/NewsAudiForum

Inhalt 4 Veranstaltungsübersicht 6 Green Market 7 AFI live | Talk mit Markus Wasmeier 8 Gastro 10 Audi driving experience 12 Audi Shop 13 Museumsladen 14 Jazz im Audi Forum Ingolstadt 16 After Work Jazz Lounge 18 Kinoprogramm

Mit AudiStream bietet Audi live und interaktiv Führungen in den Bereichen Produktions- und Designwelten in deutscher und englischer Sprache an. Erleben Sie die Onlineprogramme unter www.audi.stream.

AudiStream Markenerlebnis live

2 | Inhalt Übersicht | 3

Veranstaltung Datum/Veranstaltungsort Preis Buchung

AudiStream: Virtuelle Reise in die Welt von AudiErleben Sie Audi live und interaktiv bei einer großen Themenauswahl an virtuellen Werkführungen.

siehe www.audi.stream Eintritt frei www.audi.stream

Sonderausstellung: Die Kunst des Parkens verlängert bis Fr., 31.12.2021, Mo. bis Fr., 9–17 Uhr, Sa./So. und Feiertage, 10–16 UhrAudi museum mobile

5 Euro/Person; 2,50 Euro/ermäßigtBei Vorlage des Landesgartenschautickets ist der Eintritt frei.

Anmeldung unter www.audi.de/ticketshop

Aktion Nachhaltigkeit: Green MarketDetails hierzu finden Sie auf Seite 6.

Fr., 08.10.2021, 10 –18 UhrAudi Piazza

Eintritt frei Anmeldung unter www.audi.de/ticketshop oder vor Ort

AFI live | Talk mit Markus Wasmeier präsentiert von der Audi Stiftung für UmweltDetails hierzu finden Sie auf Seite 7.

Mi, 13.10.2021, 19.30 Uhr, Einlass: 18 Uhr Audi museum mobile

Eintritt frei Anmeldung unter www.audi.de/ticketshop

Jazz im Audi Forum Ingolstadt: Dameronia’s Legacy Allstar OctetDetails hierzu finden Sie auf den Seiten 14 und 15.

Do., 14.10.2021, 20 UhrAudi museum mobile

25 Euro/Person, 20 Euro/ermäßigt** Schüler_innen, Student_innen, Auszubildende,

Schwerbehinderte und deren Begleitperson

Anmeldung unter www.audi.de/ticketshop

After Work Jazz Lounge: C’est Si BonDetails hierzu finden Sie auf den Seiten 16 und 17.

Do., 07.10.2021, 18 UhrBar & Lounge

Eintritt frei keine Anmeldung erforderlich

After Work Jazz Lounge: Holstein – StabenowDetails hierzu finden Sie auf den Seiten 16 und 17.

Do., 21.10.2021, 18 UhrBar & Lounge

Eintritt frei keine Anmeldung erforderlich

After Work Jazz Lounge: Arlt – Engel "New Strings"Details hierzu finden Sie auf den Seiten 16 und 17.

Do., 28.10.2021, 18 UhrBar & Lounge

Eintritt frei keine Anmeldung erforderlich

6 12

GreenMarket

AFI live | Talk mit Markus

Wasmeier

7

Änderungen vorbehalten. Veranstaltungsübersicht | 54 | Veranstaltungsübersicht

AFI live | Talk mit Markus WasmeierEr ist der erfolgreichste Skirennläufer Deutschlands aller Zeiten. Sein Leben als Profisportler ist geprägt von Hochs und Tiefs, sport-lich wie gesundheitlich. Entmutigen lässt er sich nie, sein Blick bleibt immer nach vorne gerichtet. Und so geht er mit seinem Doppel-Olympiasieg Anfang der 1990er Jahre in Lillehammer endgültig in die Geschichte des Wintersports ein. Kurz darauf beendet er seine Sportlerkarriere und schafft in seiner Heimat Schliersee ein Freilichtmuseum. Im Audi Forum

Ingolstadt live I Talk spricht Markus Wasmeier über sein Leben als Skiprofi, über Tradition und Heimat und seine Partnerschaft mit der Audi Umweltstiftung.

Termin: Mi., 13. Oktober, 19.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr

Ort: Audi museum mobile

Preis: Eintritt frei

Buchung: www.audi.de/ticketshop

Audi übernimmt Verantwortung für eine lebenswerte Zukunft, für die Generationen von heute und morgen. Und das nicht nur im globalen Kontext, sondern auch auf regionaler Ebene. Beim Green Market am 8. Oktober am Audi Forum Ingolstadt gibt die Marke Einblicke in diese Aktivitäten. Besucher_innen erfahren zum Beispiel, wie sich Audi als Green Neighbour für Biodiversität einsetzt, wie die Standorte der Vier Ringe naturnah und nachhaltig gestaltet werden oder wie das Unternehmen regionale Wertschöpfungsketten unterstützt. An den Marktständen präsentieren sich Green Neighbours der Region – mit Exponaten und Angeboten von Audi und Ausstellen-den oder Aussteller_innen aus unterschiedlichsten Bereichen laden dazu ein, Produkte und Ideen aus der Region kennenzulernen, auszuprobieren und zu kaufen. Auf Groß und Klein warten Mitmachaktionen zum Basteln und Bauen, zum Wundern und Staunen.

Die Gesundheit und Sicherheit von Besucher_innen und Mitarbeiter_innen haben für Audi oberste Priorität. Beim Besuch des Audi Forum Ingolstadt sind die aktuell geltenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln zu beachten. Es gelten die 3G-Regeln (geimpft, genesen, getestet).

GreenMarket

Termin: Fr., 8. Oktober, 10 –18 Uhr

Ort: Audi Piazza

Preis: Eintritt frei

Registrierung: www.audi.de/ticketshop oder vor Ort

6 | Green Market Talk | 7

Restaurant AVUSDas fine dining Restaurant AVUS ist wieder geöffnet!

Dinner for two im Oktober täglich ab 18 Uhr, 59 Euro/2 Personen

▪ Rote-Bete-Mousse mit Herbstsalat und Nüssen

▪ Rosenkohl-Crèmesüppchen mit Graubrot-Croûtons

▪ Wildragout aus der Region mit Wirsing und Kartoffelknödeln

▪ Pflaumen-Apfel-Grütze mit Vanillesauce und Butterstreuseln

Restaurants operated by Mövenpick

Restaurant AVUS: Mo. bis Sa. und Feiertage, 17.30–23 Uhr; So. geschlossen

Bar & Lounge: Mo. bis Fr., 8–17 Uhr; Sa., 10–23 Uhr; So. und Feiertage, 10–16 Uhr

Marktrestaurant: Mo. bis Fr., 8–17 UhrKurzfristige Änderungen unter: www.audi.de/foren. Ihre Reservierung nehmen wir gerne telefonisch entgegen unter 0841 89 41071.

8 | Gastro Gastro | 9

Sie verfügen über Erfahrung im alltäglichen Straßenverkehr und fahren routiniert und sicher? Dann sind Sie bei unserem Aufbau-training genau richtig. Hier erlernen Sie mit jeder Menge Spaß eine noch kontrolliertere und souveränere Fahrweise. Das Aufbau-training bieten wir auch für junge Fahrer_innen an!

ReaktionstrainingRisiken frühzeitig erkennen und richtig reagieren: Gerade in kriti-schen Situationen, wie sie täglich im Straßenverkehr auftreten können, gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Vor der beein-druckenden Kulisse der österreichischen Alpen werden Ihnen bei diesem Training die wichtigsten theoretischen und praktischen Elemente zur besseren Fahrzeugbeherrschung vermittelt. Auf einer speziell präparierten Eisfläche zeigt Ihnen unser erfahrenes Instruktor_innenteam in spannenden und dynamischen Übungen das richtige Verhalten bei winterlichen Straßenverhältnissen. Aber auch auf der bewässerten Dynamikfläche im Audi driving

experience center in Neuburg an der Donau haben Sie in dieser Wintersaison die Gelegenheit, Ihr Fahrkönnen bei einem halbtägi-gen Fahrtraining zu verbessern. So sind Sie künftig für fahrerische Herausforderungen bestens gewappnet.

Aufbautraining e-tron Junge FahrerDas Aufbautraining ist speziell auf die Bedürfnisse von jungen Menschen zwischen 18 und 25 Jahren abgestimmt. In komprimierter Form wird hier essenzielles Wissen vermittelt, um Risiken einzuschätzen und in gefährlichen Situationen richtig zu reagieren zu können.

Das gesamte Angebot und alle Informationen zur Audi driving experience finden Sie auch im Internet unter www.audi.de/driving. Unser Team des Kundencenters steht Ihnen unter der Rufnummer 0841 89 32900 zur Verfügung.

Audi RS 5 Sportback: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,8-8,7 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 200 g/km. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

Audi driving experience

10 | Audi driving experience Audi driving experience | 11

Damen Blouson* Gerader Schnitt in weich fließendem und leicht glänzendem Material

Größen: XS bis XL

Preis: 79 Euro

Herren Shirt Langarm e-tron* Reflektierende Details am Ärmelsaum und im Nacken

Größen: S bis XXL

Preis: 69 Euro

Damen Wendejacke* Einseitig gesteppte, gewebte Jacke mit leichter Wattierung und Wendefunktion

Größen: XS bis XL

Preis: 149 Euro

Herren Reflective Logo Jacke e-tron* Reflektierender Druck auf dem Oberstoff, Brusttasche innen mit Kopfhörer-Detail

Größen: S bis XXL

Preis: 199 Euro

Audi ShopMo. bis Fr., 9–16 Uhr Kurzfristige Änderungen unter: www.audi.de/foren

MuseumsladenMo. bis Fr., 9–17 Uhr

Sa./So. und Feiertage, 10–16 UhrKurzfristige Änderungen unter: www.audi.de/foren

Der modische Shopper aus Filz mit Bodenfalte hat eine Größe von ca. 47,5 cm × 30 cm × 12 cm. Ebenso hat die Filztasche innen ein abnehmbares Wertsachen- Reißverschlusstäschchen.

Die Träger sind aus hochwertigem Velours.Der Anhänger ist PVC-frei.

Shopper dunkelblau mit „Audi Tradition Silhouette“ (versch. Modelle)

Preis: 29 Euro/Stück

Shopper

* Nur, solange der Vorrat reicht.

Für Fans von Audi, die das Außergewöhnliche schätzen

12 | Audi Shop Museumsladen | 13

Endlich, endlich, endlich brechen Musiker eine Lanze für einen der größten Komponisten und Arrangeure der Jazzgeschichte! Denn ohne Tadley Ewing Peake „Tadd“ Dameron hätte es eine ganze Reihe von weltweit populären Standards, die dem Great American Songbook erst seinen Glanz verleihen, überhaupt nicht gegeben. Dameron schrieb für Count Basie, Artie Shaw, Jimmie Lunceford, Dizzy Gillespie, Billy Eckstine oder Sarah Vaughan und leitete als Pianist eigene Gruppen, unter anderem mit John Coltrane. Nun will eine hochkarätig besetzte Allstarband, bestehend aus amerikanischen und europäischen Musikern, dem Meister nachträglich ein klingendes Denkmal bauen.

Das ambitionierte Projekt geht auf die Initiative des österreichischen Schlagzeugers Bernd Reiter zurück, der schon lange die Musik Tadd Damerons mit hochkarätigen Solisten auf die Bühne bringen wollte. Bei seinen New Yorker Freunden Jim Rotondi (Trompete), Dick Oatts (Altsaxofon) und Gary Smulyan (Baritonsaxofon) rannte er mit seiner Idee offene Türen ein. Dazu gesellen sich noch der junge französische Tenorsaxofonist Jon Boutellier (Tenorsax) sowie der italienische Posaunist Roberto Rossi, seine Landsleute Andrea Pozza (Piano) und Aldo Zunino (Bass) sowie natürlich Reiter. Die Acht spielen Originalarrangements berühmter Stücke von Tadd Dameron wie „If You Could See Me Now“ oder „Hothouse“. Eine echte musikalische Delikatesse!

„New York meets Europe“

Dameronia’s Legacy Allstar Octet

Termin: Do., 14. Oktober, 20 Uhr

Ort: Audi museum mobile

Preis: 25 Euro/Person, 20 Euro/ermäßigt** Schüler_innen, Student_innen, Auszubildende, Schwerbehinderte

und deren Begleitperson

Buchung: www.audi.de/ticketshop

Im Rahmen des 11. Birdland Radio Jazz Festivals in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk

Jazz im Audi Forum Ingolstadt | 15

Es sind wichtige Lebenszeichen nach der viel zu langen pande-miebedingten Zwangspause: Die seit über 20 Jahren existierende Konzertserie „Jazz im Audi Forum Ingolstadt“ ist zurück! Mit einem etwas reduzierten Programm zwar und vorerst lediglich zwei Konzerten im Audi museum mobile sowie fünf Veranstaltungen der After Work Jazz Lounge, aber immer noch voller Tatendrang und mit einem Füllhorn an guter Musik. Seit bei „Jazz im Audi Forum Ingolstadt“ im Mai 2001 der erste Akkord erklang, sahen rund 100.000 Besucher über 700 Konzerte. Eine Erfolgsgeschichte, die

Audi seither in enger Zusammenarbeit mit dem Birdland Jazzclub schreibt und die nun fortgesetzt wird.Den Auftakt machten im September die Hugo Strasser Hot Five. Mit Tadd Dameron huldigt im Oktober das Dameronia’s Legacy Allstar Octet einem zu Lebzeiten kaum beachteten Komponisten, ohne den das Great American Songbook um viele bekannte Ever-greens ärmer wäre. Eine interkontinentale Allianz von Topmusikern aus New York und Europa zelebriert bekannte Dameron-Stücke und setzt dabei auf den Wiedererkennungseffekt im Publikum.

14 | Jazz im Audi Forum Ingolstadt

After WorkJazz LoungeOktober 2021

Do, 7. Oktober, 18 Uhr

C’est Si Bon Der freudige Ausspruch kommt aus dem Französischen und be-deutet nichts anderes als „Es ist so gut“. Genau das empfinden die Stammgäste der After Work Jazz Lounge immer wieder, wenn Pianist Eduard Israelov, Bassist Manfred „General“ Hartlieb und Schlagzeuger Wigg Eder ihre Visitenkarte abgeben. Die über die Region hinaus bekannte Sängerin Mirelle Hanke erweitert die Formation zum Quartett und steuert eine schillernde Klangfarbe bei. In bester Tradition von Yves Montand, Louis Armstrong und Eartha Kitt wollen C’est Si Bon auch diesmal wieder ihre Fans in einem kurzweiligen Streifzug durch das Great American Song-book mit einem Augenzwinkern unterhalten und danach mit einem Lächeln auf den Lippen auf den Heimweg schicken.

Do, 21. Oktober, 18 Uhr

Holstein – Stabenow Zwei hoch angesehene, mit allen Wassern des modernen Jazz ge-waschene Musiker und – nicht ganz unwichtig – zwei Freunde: Der Klarinettist Stephan Holstein und der Bassist Thomas Stabenow schätzen einander seit Jahrzehnten und gewähren sich bei jedem Intermezzo genügend Beinfreiheit, um ihre außergewöhnlichen solistischen Fähigkeiten zur vollen Entfaltung bringen zu können. Holstein und Stabenow leben die Kunst des Duos mit jeder Faser ihres Körpers. Sie atmen nahezu im Gleichklang im Swing-Puls, zelebrieren mit allergrößter Hingabe eher selten gespielte Stan-dards und begeistern durch eine eigene hochwertige Spielkultur. Eine klangliche Delikatesse besonderer Güte von zwei Musikern, bei denen man mit geschlossenen Augen annehmen könnte, hier würde eine große Band spielen.

Do., 28. Oktober, 18 Uhr

Arlt – Engel "New Strings" Auf die halbakustische Konzertgitarre von Michael Arlt entfallen sechs Saiten, während sich der Kontrabass von Rudi Engl mit vier begnügt. Jazzarithmetik. Macht zusammen zehn. Außerdem bilden die beiden die „New Strings“, die neuen Saiten. Als kongeniales Duo, das auf eine dreißigjährige Zusammenarbeit zurückblickt, kredenzen sie ein ebenso hochwertiges wie leicht bekömmliches Menü aus swingendem Jazz, angereichert durch brasilianische und kubanische Rhythmen, gut abgeschmeckt mit einer kräftigen Prise Spielfreude. Dabei stehen Kompositionen von Bassisten wie Charles Mingus, Sam Jones, Oscar Pettiford oder Christian McBride sowie von Pianisten wie Bud Powell, John Taylor und Chick Corea auf der Zutatenliste. Arlt und Engel verblüffen durch eine atembe-raubende Homogenität. Bei ihnen klingt alles einfach und leicht.

Entspannung und Anspruch: Was sich bei anderen Gelegenheiten ausschließt, bildet bei der After Work Jazz Lounge in der Bar & Lounge des Audi Forum Ingolstadt eine stimmige Symbiose.

Änderungen vorbehalten.

Termin: donnerstags, 18 Uhr

Ort: Bar & Lounge

Preis: Eintritt frei

Zum Video

Die Zahl der verfügbaren Plätze in der After Work Jazz Lounge ist begrenzt.Es gelten die allgemeinen Hygienevor-schriften und Abstandsregeln.

After Work Jazz Lounge | 1716 | After Work Jazz Lounge

Kino | 1918 | Kino

Programmkino Do. 28.10. – Mi. 3.11.

Kinder- programm

Haupt- programm 18 Uhr

Haupt- programm 20 Uhr

Sonder- programm

Matinee 11 Uhr

Do. 23.9. – Mi. 29.9. Do. 30.9. – Mi. 6.10. Do. 7.10. – Mi. 13.10. Do. 14.10. – Mi. 20.10. Do. 21.10. – Mi. 27.10.

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e. V.

So. 26.9., 11 UhrDer Hochzeitsschneider von AthenRegie: Sonia Liza KentermannMit Dimitris Imellos, Tamilla Koulieva u. a.B/D/GR 2020, 101 Min., ab 0 Jahre

Sa. 25.9., 15 Uhr, So. 26.9., 13 Uhr + 15 UhrCatweazleRegie: Sven UnterwaldtMit Otto Waalkes, Julius Weckauf u. a.D 2021, 96 Min., ab 0 Jahre

Do. 23.–Mi. 29.9., 18 UhrNebenanRegie: Daniel BrühlMit Daniel Brühl, Peter Kurth u. a.D 2021, 94 Min., ab 12 Jahre

Do. 23.–Mi. 29.9., 20 UhrDer Hochzeitsschneider von AthenRegie: Sonia Liza KentermannMit Dimitris Imellos, Tamilla Koulieva u. a.B/D/GR 2020, 101 Min., ab 0 Jahre

So. 3.10., 11 UhrWeißbier im BlutRegie: Jörg GraserMit Sigi Zimmerschied, Brigitte Hobmeier u. a.D 2021, 96 Min., ab 12 Jahre

Sa. 2.10., 15 Uhr, So. 3.10., 13 Uhr + 15 UhrOstwind – Der große OrkanRegie: Lea SchmidbauerMit Luna Paiano, Hanna Binke u. a.D 2020, 102 Min., ab 0 Jahre

Do. 30.9.–Mi. 6.10., 18 UhrAlles ist eins. Ausser der 0.Regie: Klaus Maeck, Tanja SchwerdorfDokumentarfilmD 2020, 90 Min., ab 6 Jahre

Do. 30.9.–Mi. 6.10., 20 UhrWeißbier im BlutRegie: Jörg GraserMit Sigi Zimmerschied, Brigitte Hobmeier u. a.D 2021, 96 Min., ab 12 Jahre

Mi. 13.10., 20 UhrLicht und SchattenFilme zum Tag der Seelischen GesundheitBeautiful BoyRegie: Felix van GroeningenMit Steve Carell, Timothée Chalamet u. a.USA 2018, 121 Min., ab 12 Jahre

So. 10.10., 11 UhrGundaRegie: Victor KossakowskiDokumentarfilmN/USA 2020, 93 Min., ab 0 Jahre

Do. 7.–Di. 12.10., 20 UhrThe FatherRegie: Florian ZellerMit Olivia Colman, Sir Anthony Hopkins u. a.GB/F 2020, 98 Min., ab 6 Jahre

Do. 7.–Mi. 13.10., 18 UhrGundaRegie: Victor KossakowskiDokumentarfilmN/USA 2020, 93 Min., ab 0 Jahre

Sa. 9.10., 15 Uhr, So. 10.10., 13 Uhr + 15 UhrOstwind – Der große OrkanRegie: Lea SchmidbauerMit Luna Paiano, Hanna Binke u. a.D 2020, 102 Min., ab 0 Jahre

So. 24.10., 11 UhrDer Rosengarten der Madame VernetRegie: Pierre PinaudMit Catherine Frot, Melan Omerta u. a.F 2021, 96 Min., ab 6 Jahre

So. 31.10., 11 UhrAware – Reise in das BewusstseinRegie: Frauke Sandig, Eric BlackDokumentarfilmD 2021, 106 Min., ab 6 Jahre, OmU

Sa. 23.10., 15 Uhr, So. 24.10., 13 Uhr + 15 UhrTom & JerryRegie: Tim StoryMit Chloe Grace Moretz, Michael Peña u. a.USA 2021, 101 Min., ab 0 Jahre

Sa. 30.10., 15 Uhr, So. 31.10., 13 Uhr + 15 UhrHilfe, ich hab meine Freunde geschrumpftRegie: Granz HenmanMit Oskar Keymer, Anja Kling, Axel Stein u. a.D 2020, 97 Min., ab 0 Jahre

Do. 21.–Mi. 27.10., 18 UhrDer Rosengarten der Madame VernetRegie: Pierre PinaudMit Catherine Frot, Melan Omerta u. a.F 2021, 96 Min., ab 6 Jahre

Do. 28.10.–Mi. 3.11., 18 UhrAware – Reise in das BewusstseinRegie: Frauke Sandig, Eric BlackDokumentarfilmD 2021, 106 Min., ab 6 Jahre, OmU

Do. 21.–Di. 26.10., 20 UhrBekenntnisse des Hochstaplers Felix KrullRegie: Detlev BuckMit Jannis Niewöhner, Liv Lisa Fries u. a.D 2021, 114 Min., ab 12 Jahre

Do. 28.10.–Mi. 3.11., 20 UhrJe suis KarlRegie: Christian SchwochowMit Jannis Niewöhner, Luna Wedler u. a.D/CZ 2021, 126 Min., ab 12 Jahre

So. 17.10., 11 UhrThe FatherRegie: Florian ZellerMit Olivia Colman, Sir Anthony Hopkins u. a.GB/F 2020, 98 Min., ab 6 Jahre

Do. 14.–Mi. 20.10., 18 UhrThe FatherRegie: Florian ZellerMit Olivia Colman, Sir Anthony Hopkins u. a.GB/F 2020, 98 Min., ab 6 Jahre

Sa. 16.10., 15 Uhr, So. 17.10., 13 Uhr + 15 UhrTom & JerryRegie: Tim StoryMit Chloe Grace Moretz, Michael Peña u. a.USA 2021, 101 Min., ab 0 Jahre

Mi. 20.10., 20 UhrLicht und SchattenFilme zum Tag der Seelischen GesundheitEleanor & ColetteRegie: Bille AugustMit Helena Bonham Carter, Hilary Swank u. a.D/B 2017, 115 Min., ab 12 Jahre

Mi. 27.10., 20 UhrLicht und SchattenFilme zum Tag der Seelischen GesundheitTo the BoneRegie: Marti NoxonMit Lily Collins, Keanu Reeves u. a.USA 2017, 107 Min., ab 16 Jahre

Do. 14.–Di. 19.10., 20.15 UhrInternationales Kurzfilmfestival 20minmaxSpielplan und Infos auf Seite 25

Ausgezeichnet für das besonders gute Jahres-filmprogramm durch die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters. Ausgezeichnet für das qualitativ herausragende Jahresfilmprogramm vom FFF Bayern durch die Staatsministerin für Digi-tales, Judith Gerlach.

2020Auszeichnung

Audi ProgrammkinoProgramm 2019

Buchung:Buchen Sie Ihr Kinoticket hier online: www.audi.de/programmkino.

Online-TicketsBequem und einfach –direkt zum Kinosaal

Kino | 2120 | Kino

Nikos ist ein Schneider alter Schule, stets stilvoll

und nach strenger Etikette gekleidet. Tag für Tag

sorgt er dafür, dass seine Schneiderei in der Athener

Innenstadt staubkörnchenfrei bleibt. Doch es gibt

kaum noch Kund_innen, die Wert auf eine persön-

liche Bekanntschaft mit ihrem Schneider legen.

Schließlich droht der Bankrott und Nikos muss sich

etwas einfallen lassen, wie er mit seinem Handwerk

überleben kann. Mit viel Fantasie baut er sich einen

fahrbaren Stand, sichert sich einen guten Platz auf

dem Markt und beginnt in der Not sogar, Brautklei-

der zu nähen – ein sehr einträgliches Geschäft! Und

so schneidert sich Nikos durch das farbenfrohe Reich

der prunkvollen Damenmode.

Der Hochzeitsschneider von Athen

Regie: Sonia Liza Kentermann

Mit Dimitris Imellos, Tamilla Koulieva u. a.

B/D/GR 2020, 101 Min., ab 0 Jahre

The Father

Regie: Florian Zeller

Mit Olivia Colman, Sir Anthony Hopkins, Mark Gatiss u. a.

GB/F 2020, 98 Min., ab 6 Jahre

Anne ist in großer Sorge um ihren Vater Anthony.

Als lebenserfahrener, stolzer Mann lehnt er trotz

seines hohen Alters jede Unterstützung durch eine

Pflegekraft ab und weigert sich standhaft, seine

komfortable Londoner Wohnung zu verlassen. Ob-

wohl ihn sein Gedächtnis immer häufiger im Stich

lässt, ist er davon überzeugt, auch weiterhin allein

zurechtzukommen. Doch als Anne ihm plötzlich

eröffnet, dass sie zu ihrem neuen Freund nach

Paris ziehen wird, ist er verwirrt. Wer ist dann

dieser Fremde in seinem Wohnzimmer, der vorgibt,

seit über zehn Jahren mit Anne verheiratet zu sein?

Und warum behauptet dieser Mann, dass Anthony

als Gast in ihrer Wohnung lebt und gar nicht in sei-

nem eigenen Apartment? Anthony versucht, die sich

permanent verändernden Umstände zu begreifen,

und beginnt, mehr und mehr zu zweifeln: an seinen

Liebsten, an seinem Verstand und schließlich auch

an seiner eigenen Wahrnehmung.

In den frühen 1980er Jahren waren Computer

noch etwas Exotisches. Der Normalbürger konnte

sich kaum etwas darunter vorstellen. Die wahre

Dimension dessen, was mit dem Computerzeitalter

eingeläutet werden sollte, war damals nur wenigen

bewusst. Zu diesen wenigen gehörten die Aktivisten

des Chaos Computer Clubs. Am Anfang des CCC

stand Wau Holland, Deutschlands erster digitaler

Bürgerrechtler. Er gründete den Club und machte

mit spektakulären Hacks auf sich aufmerksam. Es

war der Beginn einer Geschichte digitaler Subver-

sion. Vom exklusiven Club zu einer Instanz, die heute

bei vielen Fragen der Netzpolitik zurate gezogen

wird. Selten hat man ein so eindringliches Porträt

über Zeitgeist-Pioniere gesehen, deren Weitblick für

die Gegenwart so beeindruckend wie bereichernd ist.

Alles ist eins. Ausser der 0.

Regie: Klaus Maeck, Tanja Schwerdorf

Dokumentarfilm

D 2020, 90 Min., ab 6 Jahre

Irgendwo in Berlin. Ein Postbote bringt ein Paket,

kurz danach ist alles anders. Ein Terroranschlag

trifft eine Familie ins Mark. Maxi, die ihre Mutter,

die Brüder und ihr Zuhause verloren hat, ist tief

verunsichert, versucht aber, nach vorne zu schauen.

Doch nichts scheint zu funktionieren. Ihr Vater Alex

ist genauso traumatisiert wie sie. Die Gewissheiten

der Vergangenheit sind zerstört und die Trauer ver-

dunkelt alles. Da trifft Maxi Karl, der sie aus ihrer

Lähmung befreit und sie auffordert, die Angst zu

besiegen. Er hat ein Treffen europäischer Student_in-

nen organisiert, die nach Lösungen für die katastro-

phale Lage des Kontinents suchen. Die Aufgabe, die

er Maxi dabei zuweist, könnte den Ausschlag für das

Gelingen eines großen Plans geben. Maxi tanzt mit

Karl auf Messers Schneide …

Je suis Karl

Regie: Christian Schwochow

Mit Jannis Niewöhner, Luna Wedler u. a.

D/CZ 2021, 126 Min., ab 12 Jahre

Der Duft von Kuhfladen weht über den abgelegenen,

hoch verschuldeten Holznerhof, als Kommissar

Kreuzeder den Tatort betritt. In der Scheune unter

dem Mähdrescher liegt – in ihre Einzelteile zerlegt

– eine nicht zu identifizierende Leiche. Nur sehr

widerwillig macht sich der einst beste Kommissar

Niederbayerns an den Fall, denn inzwischen ver-

bringt Kreuzeder seine Zeit lieber im Wirtshaus, wo

er so ganz nebenbei das Herz der üppigen Kellnerin

Gerda Bichler erobert. Eindruck macht der Kreuzeder

auch auf die Polizeipsychologin Frau Dr. März, die ihn

auf seine Berufstauglichkeit überprüfen soll. Zwei

Leichen später überträgt Kreuzeders Vorgesetzter

den Fall endgültig an einen Kollegen. Aber das lockt

den schrägen Ermittler mit der unkonventionellen

Berufsauffassung nun doch aus der Reserve …

Weißbier im Blut

Regie: Jörg Graser

Mit Sigi Zimmerschied, Brigitte Hobmeier u. a.

D 2021, 96 Min., ab 12 Jahre

Kino | 2322 | Kino

Der Rosengarten der Madame Vernet

Regie: Pierre Pinaud

Mit Catherine Frot, Melan Omerta, Fatsah Bouyahmed u. a.

F 2021, 96 Min., ab 6 Jahre

Eve führt eine traditionsreiche Gärtnerei im französi-

schen Burgund. Ihr Vater, ein begnadeter Rosen-

meister, hat sie von Kindheit an in die edle Kunst der

Rosenzüchtung eingeführt. Seit dem Tod des Vaters

herrscht sie allein über die blühenden Rosenfelder

und das bis unter die Decke mit Duftproben angefüll-

te Landhaus. Doch das Geschäft ist durch die interna-

tionale Großzüchterei ihres Konkurrenten Constantin

Lamarzelle von der Pleite bedroht. Unverhoffte Hilfe

kommt ausgerechnet von drei im Rahmen eines

Resozialisierungsprogramms neu eingestellten Mit-

arbeiter_innen: Samir, Nadège und Fred. Sie haben

zwar von Botanik keine Ahnung, kennen sich aber

in Sachen Diebstahl und Einbruch bestens aus. Mit

ihren drei etwas überrumpelten Junggärtner_in-

nen im Gepäck macht sich Eve auf zum Hochsi-

cherheits-zuchtimperium von Lamarzelle ...

Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Fi-

guren, mit sanftem Witz und in einer berauschen-

den Farbenpracht die Geschichte einer starken,

unabhängigen Frau zwischen der Poesie der Rosen

und der wunderbaren Zufälligkeit des Lebens.

Eleanor Riese ist an paranoider Schizophrenie erkrankt,

kann jedoch mit Medikamenten ein selbstständiges

Leben führen. Allerdings verursachen die Medikamente

starke Nebenwirkungen, weswegen sie selbst über

die richtige Dosierung bestimmen möchte. Weil sich

ihre Ärzte jedoch weigern, ihr das zuzugestehen, sieht

Eleanor keine andere Möglichkeit, als vor Gericht zu

ziehen. Sie heuert die Anwältin Colette Hughes an und

legt sich mit Pharmaindustrie und Mediziner_innen an,

was einem ziemlich aussichtslosen Unterfangen gleich-

kommt. Doch tatsächlich schaffen es Eleanor und

Colette, den Fall bis vor das oberste Gericht zu bringen.

Unterdessen werden die ungleichen Frauen nach

und nach zu Freundinnen und die exzentrische, aber

charmante Eleanor sorgt dafür, dass die verkniffene

Colette langsam ein wenig auftaut …

Ellen hat »Kalorien-Asperger«, wie es jemand

formuliert, der ihr nahe ist. Ihre Jugend verbrachte

die 20-Jährige zum großen Teil in unterschiedlichen

Therapiezentren, kam aber jedes Mal noch dünner

heraus, als sie hineingegangen war. Ihrer zerrütteten

Familie gelingt es nicht, die junge Frau zum Essen

zu animieren. Nachdem von Ellen fast nichts mehr

übrig ist, wird sie zu einer ungewöhnlichen Therapie

geschickt: in eine Wohngruppe unter Aufsicht des

Psychologen Dr. William Beckham, in der sie mit

Patient_innen zusammenlebt, denen es geht wie

ihr – darunter auch der junge britische Tänzer Luke.

Die ausgefallenen Regeln überraschen Ellen, ihre

Mitbewohner_innen entzücken sie. Es ist nun an ihr,

herauszufinden, wie sie ihre Krankheit überwinden

und sich so akzeptieren kann, wie sie ist.

In der Region Ingolstadt leben viele Menschen, die

von psychischen Erkrankungen oder von einer Sucht-

erkrankung betroffen sind. Moderne Behandlungs-

methoden und Medikamente helfen, Symptome zu

mildern und die Lebensqualität dieser Menschen zu

verbessern. Für viele Betroffene ist der Weg in ein

»normales« Leben jedoch erschwert: weil sie nicht

so belastbar sind, deshalb nicht arbeiten können und

sich sozial zurückziehen. Diesen Menschen Perspekti-

ven zu vermitteln und den Weg zurück in die Gesell-

schaft zu weisen, ist Aufgabe zahlreicher sozialer

Einrichtungen, Behörden, Beratungsstellen und der

Selbsthilfegruppen, die sich im »Steuerungsverbund

Psychische Gesundheit Ingolstadt« (SPGI) zusam-

mengeschlossen haben. Schwerpunkte des SPGI sind

die Vernetzung und die Gewährleistung der erforder-

lichen Hilfe. Den Betroffenen eine Stimme geben

und für Verständnis im sozialen Miteinander werben

soll auch diese Filmreihe. Nach den Vorstellungen

besteht jeweils die Möglichkeit zu spannenden

neuen Erkenntnissen in den Diskussionen mit Fach-

leuten, Betroffenen und Angehörigen.

Der 18-jährige Nic ist abhängig von Crystal Meth

und hat sich durch seinen Drogenkonsum drastisch

verändert. Aber mit Liebe und Verständnis, so denkt

sein engagierter Vater David, sollte sich das Problem

lösen lassen. Doch David liegt komplett falsch, wie er

bald erkennen muss. Nic entfernt sich mehr und mehr

von seiner früheren Welt und sackt immer tiefer in die

Suchtfalle. Weder Entziehungskuren noch Thera-

pien zeigen eine dauerhafte Wirkung, auch wenn es

zwischendurch für kurze Zeit positive Entwicklungen

gibt. Jede Hoffnung wird immer wieder enttäuscht.

Doch David will sich nicht damit abfinden, dass Rück-

fälle normale Begleitumstände auf dem Weg zur

Genesung sind. Irgendwann muss David jedoch ein-

sehen, dass er Nic loslassen muss, um ihm, sich selbst

und seiner Familie noch eine Chance zu geben.

Licht und SchattenFilme zum Tag der Seelischen Gesundheit

Licht und SchattenBeautiful Boy

Regie: Felix van Groeningen

Mit Steve Carell, Timothée Chalamet u. a.

USA 2018, 121 Min., ab 12 Jahre

Licht und SchattenEleanor & Colette

Regie: Bille August

Mit Helena Bonham Carter, Hilary Swank u. a.

D/B 2017, 115 Min., ab 12 Jahre

Licht und SchattenTo the Bone

Regie: Marti Noxon

Mit Lily Collins, Keanu Reeves, Liana Liberato u. a.

USA 2017, 107 Min., ab 16 Jahre

Kino | 2524 | Kino

Felix Krull, ein attraktiver junger Mann aus

gutbürgerlichem Haus, hat seine Verwandlungs-

künste und Rollenspiele seit frühestem Kindes-

alter perfektioniert. Als sich ihm nach einigen

Schicksalsschlägen die Möglichkeit eröffnet, als

Liftboy in einem Pariser Luxushotel zu arbeiten,

zögert er nicht lange. Im Hotel passt er sich allen

Gegebenheiten gekonnt an und steigt rasch zum

Oberkellner auf, wobei er vor allem die weiblichen

Gäste um den Verstand bringt. Bei einem Zusam-

mentreffen mit dem jungen, unglücklich verlieb-

ten Marquis Louis de Venosta kommen die beiden

auf die Idee, ihre Identitäten zu tauschen, um dem

Marquis ein Zusammenleben mit der tempera-

mentvollen und freizügigen Zaza zu ermöglichen.

Dies bedeutet für Felix zwar, seine große Liebe

Zaza an einen anderen Mann zu verlieren, jedoch

ist sein unstillbarer Drang nach gesellschaftli-

chem Aufstieg größer. Die Fähigkeit, Menschen zu

bezaubern und zu betrügen, führt ihn schließlich

bis an den Königshof von Lissabon ...

Die opulente Schelmengeschichte basiert auf dem

gleichnamigen Roman von Thomas Mann.

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Regie: Detlev Buck

Mit Jannis Niewöhner, Liv Lisa Fries, David Kross u. a.

D 2021, 114 Min., ab 12 Jahre

In diesem Jahr steht das Internationale Kurzfilmfes-

tival 20minmax unter dem Motto »New Horizons«.

Im 15. Jahr seines Bestehens bricht 20minmax zu

neuen Horizonten auf, zu neuen Ländern, neuen

Gesichtern, neuen Sprachen. Nach vielen Monaten

voller Einschränkungen stößt das Festival wieder das

Tor zur Welt auf. Vom 13. bis 21. Oktober können

sich Filmfans von der Vielfalt des internationalen

Kurzfilms begeistern und inspirieren lassen. Gezeigt

werden die besten Filme aus über 2.000 Einrei-

chungen von China bis Kanada. Große Filmkunst

in maximal 20 Minuten, Komödien, Tragödien, Ab-

surdes und Experimentelles – alles ist dabei. Im Audi

Programmkino startet 20minmax am Donnerstag,

dem 14. Oktober um 20.15 Uhr, mit der »German

Selection«, einer Auswahl von Filmen aus deutscher

Produktion. Es folgen jeden Abend kuratierte Kurz-

filmprogramme mit Überschriften wie »Love, Fear

and Desire« oder »Breaking Free«.

Audi ist langjähriger Partner, stiftet den Hauptpreis

für den besten Kurzfilm 2021 sowie den Preis für

den besten Kinderfilm.

Do., 14.10.2021, 20.15 Uhr

German Selection

7 Kurzfilme, 93 Min.

Fr., 15.10.2021, 20.15 Uhr

Love, Fear and Desire

8 Kurzfilme, 87 Min.

Sa., 16.10.2021, 20.15 Uhr

Family Ties

7 Kurzfilme, 88 Min.

So., 17.10.2021, 20.15 Uhr

We the People

8 Kurzfilme, 90 Min.

Mo., 18.10.2021, 20.15 Uhr

Youthful Moments

7 Kurzfilme, 92 Min.

Di., 19.10.2021, 20.15 Uhr

Breaking Free

6 Kurzfilme, 95 Min.Preis: 6 Euro/Person; 5 Euro/ermäßigt** Schüler_innen, Student_innen, Menschen mit

Behinderung und Jugendliche bis 18 Jahre

Ausführliche Informationen zu allen Filmen und Veranstaltungen unter www.20minmax.com

Eines der großen Rätsel der Menschheit ist die Frage,

wie das Bewusstsein funktioniert, wie es dazu kam,

dass der Mensch sich selbst als denkendes Wesen

wahrnahm, wie das sogenannte Körper-Geist-

Problem zu lösen ist. Mit dieser Frage beschäftigen

sich sechs Menschen, die in Frauke Sandigs und Eric

Blacks Dokumentarfilm porträtiert werden.

Vielleicht kann es bei diesem Thema auch gar keine

klaren Antworten geben, schließlich geht es um

nichts weniger als das, was uns zum Menschen

macht, was die Menschen von allen bekannten

Wesen des Universums unterscheidet: die Fähigkeit,

sich selbst als denkendes Wesen wahrzunehmen,

über sich und sein Wesen nachzudenken. Doch

können nur Menschen denken?

Aware – Reise in das Bewusstsein

Regie: Frauke Sandig, Eric Black

Dokumentarfilm

D 2021, 106 Min., ab 6 Jahre, OmU

Kino | 2726 | Kino

Allgemeine Informationen

Ticketing

Buchen Sie Ihr Kinoticket hier online:

www.audi.de/programmkino.

Hauptfilme 18 Uhr + 20 Uhr; und Matinee: 8 Euro,

6 Euro/Schüler_innen/Student_innen

Dienstag = Kinotag: 4 Euro/Person

Kinderfilme 13 Uhr, 15 Uhr: 4 Euro/Person

Gruppen ab 5 Personen: 3 Euro/Person

Gruppen ab 10 Personen: 2,50 Euro/Person

3D-Zuschlag nur für Hauptfilme: 2,50 Euro

Für Sonderprogramme gelten ggf. andere

Konditionen. Alle Tickets beinhalten kostenfreies

Parken.

Vielfach ausgezeichnet für hervorragende

Jahresfilmprogramme, für ein gutes Kurzfilm-

programm und hervor ragende Dokumentar-

filmprogramme durch das Staatsministerium

für Kultur und Medien sowie für hervorragende

Jahresfilmprogramme durch den FilmFernseh-

Fonds Bayern.

Weitere Informationen zum Kinoprogramm und den aktuellen Hygienevorschriften für bayerische Kinos finden Sie auf www.audi.de/programmkino.

Im Jahr 1020 soll der Magier Catweazle dem Fürsten

seine große Kunst darbieten, aber eigentlich kann

der alte Kauz nicht viel. Als es dem Fürsten zu bunt

wird, flieht Catweazle – und tatsächlich gelingt ihm

dabei endlich einmal ein Zaubertrick. Der verschlägt

ihn jedoch tausend Jahre in die Zukunft, wo er so-

gleich seinen Zauberstab verliert. Der wird von dem

Jungen Benny gefunden, aber als er ihn zurückgeben

will, ist es dafür zu spät. Das gute Stück hat schon

den Weg ins Museum gefunden. Und nicht nur das.

Hinter ihm her ist auch eine skrupellose Verkäuferin,

die die Antiquität gewinnbringend losschlagen will.

Catweazle und Benny müssen den Zauberstab zu-

rückholen, da der Magier nur mit ihm in seine eigene

Zeit zurückreisen kann.

Catweazle

Regie: Sven Unterwaldt

Mit Otto Waalkes, Julius Weckauf u. a.

D 2021, 96 Min., ab 0 Jahre

Ella und Felix sind seit frühester Kindheit Freun-

de, sie empfindet mittlerweile aber etwas für ihn,

was er natürlich nicht bemerkt. Dafür ist er für

Melanie, die neue Schülerin, Feuer und Flam-

me – sehr zu Ellas Missfallen. Aber auch seine

Freunde können mit Melanie gar nichts anfangen

und verdächtigen sie sogar, sie alle bestohlen zu

haben. Auf der Klassenfahrt spitzen sich die Dinge

dann rasant zu, nicht zuletzt deshalb, weil Felix

zuvor durch den Schulgeist Otto Leonhard in das

Geheimnis des Schrumpfens eingeweiht wurde.

Als Felix’ Freunde ihm beinahe sein Date mit

Melanie vermasseln, schrumpft er sie spontan auf

ein Zehntel ihrer Größe – und plötzlich läuft alles

so gar nicht mehr nach Plan.

Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft

Regie: Granz Henman

Mit Oskar Keymer, Anja Kling, Axel Stein u. a.

D 2020, 97 Min., ab 0 JahreJerry zieht in das vornehmste Hotel New Yorks ein,

und zwar ausgerechnet einen Tag bevor dort die

prächtigste Hochzeit des Jahrhunderts stattfinden

soll. Die verzweifelte Hochzeitsplanerin engagiert

Tom, um den ungebetenen Gast loszuwerden. Dem

anschließenden Katz-und-Maus-Spiel drohen ihre

Karriere und die Hochzeit zum Opfer zu fallen. Doch

schon bald taucht ein noch größeres Problem auf:

ein teuflisch ehrgeiziger Mitarbeiter, der sich gegen

alle drei verschwört.

Tom und Jerrys neues Abenteuer ist eine atemberau-

bende Mischung aus klassischem Animations- und

Realfilm. Die beliebten Charaktere gehen darin völlig

neue Wege – sie müssen ihre Feindschaft begraben

und zusammenarbeiten, um die missliche Lage zu

bereinigen.

Tom & Jerry

Regie: Tim Story

Mit Chloe Grace Moretz, Michael Peña u. a.

USA 2021, 101 Min., ab 0 Jahre

»Gunda« ist Kino pur! Der Film zeigt das Leben

eines Hausschweins, einer Hühnerschar und einer

Rinderherde mit meisterhafter Intensität. In heraus-

ragenden Schwarz-Weiß-Bildern begegnet Regisseur

Victor Kossakowski den tierischen Bewohnern eines

kleinen Bauernhofs auf Augenhöhe und zeigt sie

als Geschöpfe mit eigener Wahrnehmung, eigenem

Empfinden und eigenen Gewohnheiten – eine medi-

tative Reise in das Leben seiner Protagonisten und

ihren Kosmos mit seinem ganz eigenen Raum- und

Zeitgefüge.

Ein poetisches Plädoyer für das Recht auf Leben der

Lebewesen, die wir sonst nur als »Nutztiere« wahr-

nehmen. Der richtige Film zur richtigen Zeit.

Gunda

Regie: Victor Kossakowski

Dokumentarfilm

N/USA 2020, 93 Min., ab 0 Jahre

Mika geht für einige Wochen nach Kanada und über-

lässt Ari die Aufsicht über Ostwind. Ari will dem auch

gerecht werden, dann lernt sie Carlo kennen, der

zusammen mit seinem Vater Teil einer Pferde-Akro-

batik-Show ist. Sie besucht die Show und erlebt mit,

wie Carlos Vater verletzt wird, weil das Vorzeigepferd

Orkan nicht mehr so kann, wie die Show will. Das

Pferd ist alt und dürfte nicht mehr auftreten. Carlos

Boss ist aber gnadenlos. Darum kommt Ari auf die

Idee, Orkan durch Ostwind doubeln zu lassen, da

beide sich zum Verwechseln ähnlich sehen. Doch

als der fanatische Zirkusdirektor den waghalsigen

Plan enttarnt, gerät Ostwind in Gefahr. Im letzten

Moment kehrt Mika aus Kanada zurück, denn nur

mit vereinten Kräften kann es ihnen gelingen, ihren

geliebten Ostwind zu retten.

Ostwind – Der große Orkan

Regie: Lea Schmidbauer

Mit Luna Paiano, Hanna Binke u. a.

D 2020, 102 Min., ab 0 Jahre

AUDI AGAuto-Union-Str. 1 85057 Ingolstadt

HotlineInland 0800 2834444Ausland +49 (0)841 89 37575

[email protected]/forenwww.facebook.com/audiofficialwww.instagram.com/audiofficial

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (http://www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

www.audi.de/NewsAudiForum

Newsletter-AboGerne können Sie diese Broschüre online abonnieren unter:

Stand 10|21 Änderungen vorbehalten.