BERUFSORIENTIERUNG in Thüringen - · PDF fileLandesstrategie zur praxisnahen...

Click here to load reader

  • date post

    18-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of BERUFSORIENTIERUNG in Thüringen - · PDF fileLandesstrategie zur praxisnahen...

  • BERUFSORIENTIERUNG

    in Thringen

    Landesstrategie und Richtlinie

  • Berufsorientierung & Schule

    Berufsorientierung als Frderung der

    Berufswahlkompetenz ist ein Teil von Schulentwicklung

    Konsequenz: Verantwortung von Schule bei Gestaltung des

    BO-Prozesses wird grer

    seit Schuljahr 2011/2012 BO-Konzept verbindlich als Teil

    der schulischen Gesamtkonzeption

  • Aktionsprogramm Fachkrftesicherung

    und Qualifizierung (2010)

    verbindliche Rahmenvorgaben und Qualittsstandards

    fr die Berufsorientierung

    qualifizierte Berufsorientierungskonzepte und

    Umsetzung an allen allgemein bildenden Schulen

    im OP 2007 2013 Berufsvorbereitungsrichtlinie

    des TMWAT

    seit 2013 Landesstrategie zur praxisnahen

    Berufsorientierung

    Hintergrund und Umsetzung

  • Landesstrategie

    zur praxisnahen

    Berufsorientierung

  • Landesstrategie zur praxisnahen

    Berufsorientierung

    Lehrplne und Unterricht

    BO-Konzept der Schule

    als Teil des schulischen

    Gesamtkonzepts

    Beratungslehrer und

    Berufsorientierungs-

    koordinatoren (BOK)

    systemisch und individuell

    Lernen am anderen Ort

    Exkursionen

    Betriebsbesichtigungen und

    -erkundungen

    thematische Wandertage

    Berufswahlpass

    Analyse

    Entwicklung

    Dokumentation des Weges

    Qualittssiegel

    Berufswahlfreundliche

    Schule

    Schlerbetriebspraktikum

    spezifische Erprobung

    Wissensabgleich

    Wissenschaftliche Grundlegung und Standardsetzung

    durch das Thringer Berufsorientierungsmodell (ThBOM)

    Gesetzlicher Auftrag zur Berufsorientierung und -beratung

    Agenturen fr Arbeit

    Engagement der Eltern und Untersttzung der Elternarbeit

    gru

    nd

    leg

    en

    d

  • Landesstrategie zur praxisnahen

    Berufsorientierung

    Berufsbildende Schulen,

    Universitten,

    Fachhochschulen

    Unternehmen und

    Verbnde

    IHK und HWK,

    Landesarbeitsgemein-

    schaft

    SCHULEWIRTSCHAFT

    +

    +

    Kooperationen

    Wirtschaft und Wissenschaft als Bindeglieder

  • Landesstrategie zur praxisnahen

    Berufsorientierung

    Schlerinnen und Schler

    mit sonderpdagogischem

    Frderbedarf

    - spezifische Angebote zur

    praxisnahen BO

    - Vorbereitung auf

    Ausbildung/Arbeitsmarkt

    Schlerinnen und Schler

    der Regel-, Gemeinschafts-

    und Gesamtschulen

    - praxisnahe BO

    - Begabtenfrderung

    Schlerinnen und Schler

    der Gymnasien, Gesamt-

    und Gemeinschaftsschulen

    - Vorbereitung auf ein

    Studium

    - Begabtenfrderung

    Praxiserfahrungen: Berufsfelderkundungen und -erprobungen

    untersttzend: Selbsterkundungen und praxisbezogene Testverfahren

    dabei Zielgruppendifferenzierung

    ve

    rtiefe

    nd

    un

    d z

    us

    tz

    lich

  • Priorittsachse C

    Investitionen in Bildung, Ausbildung und Berufsbildung fr Kompetenzen und lebenslanges Lernen

    Investitionsprioritt 1

    Verringerung und Verhtung des vorzeitigen Schulabbruchs und Frderung des gleichen Zugangs zu einer hochwertigen Frherziehung und einer hochwertigen Grund- und Sekundarbildung, darunter (formale, nicht formale und informale) Bildungswege, mit denen eine Rckkehr in die allgemeine und berufliche Bildung ermglicht wird

    Schulfrderrichtlinie des TMBWK

    ESF OP 2014 - 2020

  • Schulfrderrichtlinie des TMBWK

    Spezifisches Ziel 1

    Senkung des prozentualen Anteils an Schlern ausgewhlter

    weiterfhrender allgemeinbildender Thringer Schulen, welche die

    Schule ohne Abschluss verlassen

    Spezifisches Ziel 2

    Erhhung der Berufswahlkompetenz der Schler an weiterfhrenden

    allgemein bildenden Schulen in Thringen

    ESF OP 2014 - 2020

  • 2012

    Absolventen/Abgnger insgesamt 13.635

    davon ohne Abschluss 1.024 = 7,5 %

    (davon mnnlich: 675 / weiblich: 349)

    Statistik

  • durch

    - individuelle Abschlussphase (IAP)

    - Praxisklassen

    - berufsvorbereitendes Jahr BvJ

    - Schulsozialarbeit

    Weniger Schler ohne Abschluss

    neu

    Manahmen an ausgewhlten Schwerpunktschulen

  • Frderschwerpunkte im Ziel 1

    Schulentwicklungsmanahmen:

    - Prozessbegleitung (strategisch-inhaltliche Gesamtsteuerung des

    Schulentwicklungsprozesses an der jeweiligen Schule)

    - Angebote zur Entwicklung einer offenen bzw. (teilweise) gebundenen

    Ganztagsgestaltung

    - individuelle Frderung der Schlerinnen und Schler

    - sozialpdagogische und psychologische Untersttzung der

    Schlerinnen und Schler

    Schulfrderrichtlinie

  • Frderschwerpunkte im Ziel 1

    Manahmen: - alternative Angebote zur Erfllung der Schulpflicht in Kooperation mit

    auerschulischen Partnern

    - Untersttzung der Integration von Schlerinnen und Schlern mit

    Migrationshintergrund

    - Fortbildung/Coaching fr Lehrer, Erzieher, Sozialpdagogen und

    sonderpdagogische Fachkrfte

    - Elternseminare

    - Erfahrungsaustausch, Netzwerkbildungen

    Schulfrderrichtlinie

  • Frderschwerpunkte im Ziel 2

    Berufsorientierungsmanahmen zur Vorbereitung einer Ausbildung,

    insbesondere zur Vorbereitung einer Ausbildung in den Bereichen

    Technik sowie Gesundheits- und Sozialpflege

    Berufsorientierungsmanahmen fr den mathematisch-naturwissen-

    schaftlich-technischen Bereich (MINT) zur Vorbereitung auf ein Studium,

    insbesondere im ingenieurtechnischen Bereich

    Schulfrderrichtlinie

  • Frderschwerpunkte im Ziel 2

    ergnzende Manahmen z.B.

    - Frderung von Begabungen

    - individuelle Untersttzung von Schlern und Begleitung ihres bergangs ins

    Berufs- bzw. Arbeitsleben

    - Persnlichkeitsstrkung fr spezifische Zielgruppen

    - Lehrerfortbildung im Bereich der Berufsorientierung

    - wissenschaftliche Prozessvorbereitung und -begleitung

    Schulfrderrichtlinie

  • Zur Umsetzung der Frderschwerpunkte

    Einrichtung der

    A gentur fr

    B ildungsgerechtigkeit und

    B erufs-

    O rientierung

    Schulfrderrichtlinie

  • Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit!

    Kontakt: [email protected]

    mailto:[email protected]