Ernährung und Klima

download Ernährung und Klima

If you can't read please download the document

  • date post

    28-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    222
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Nachhaltige Ernährungssicherung bei sich verändernden klimatischen Bedingungen - ein Grundlagenpapier

Transcript of Ernährung und Klima

  • Bro

    -NaE

    -D1

    8/1

    2

    NachhaLtige erNhruNgSSicheruNgBei Sich verNderNdeN KLimatiScheN BediNguNgeNGrundlagenpapier fr strategische berlegungen

    Welthungerhilfe Der Anfang einer guten Entwicklung

  • 2herausgeber:Deutsche Welthungerhilfe e. V. Friedrich-Ebert-Strae 1D-53173 BonnTel. +49 (0)228 2288-0Fax +49 (0)228 2288-333info@welthungerhilfe.dewww.welthungerhilfe.de

    verantwortlich: Ute Latzke, Fachgruppe Wissen Innovation Beratung, Deutsche Welthungerhilfe e. V., Bonn

    autoren: Petra C. Gruber, Interdisziplinres Forschungsinstitut fr Entwicklungszusammenarbeit der Johannes Kepler Universitt Linz (IEZ), Gmunden. Michael Hauser, Centre for Development Research (CDR), Universitt fr Bodenkultur, Wien.

    Produktion:Sandra KellerAndrea Rsler

    Stand:Bonn, Mai 2011

    Gedruckt auf 100% Recycling-Papier, ausgezeichnet mit dem Blauen Umweltengel.

    Das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts fr soziale Fragen (DZI) bescheinigt den effizienten und verantwortungsvollen Umgang mit den anver-trauten Mitteln. Als Zeichen fr Vertrauen trgt die Welthungerhilfe seit 1992 das Spendensiegel.

    Die Welthungerhilfe wurde mehrfach fr ihre transparente Berichterstattung und hervorragende Informationsvermittlung ausgezeichnet.

    Die Inhalte dieses Dokuments geben die Meinung der Autorin wieder, die nicht zwangslufig mit der des Auftrag- bzw. Mittelgebers bereinstimmt.

    imPreSSum

  • 3vorWortDer Klimawandel, die globalen Umwlzungen und die damit einhergehenden negativen Folgen stellen die Menschheit des 21. Jahrhunderts vor groe Herausforderungen, denen sie sich stellen muss. Bereits jetzt leiden fast eine Milliarde Menschen an Hunger, weitere 3 Milliarden sind unter- oder mangelernhrt. Schtzungen zufolge wird die Weltbe-vlkerung bis 2050 auf etwa neun Milliarden Menschen ansteigen. Die zu bewltigen-den Aufgaben zur Ernhrungssicherung bei gleichzeitiger Verknappung der natrlichen Ressourcen durch eine rapide wachsende und rohstoffhungrige Weltbevlkerung werden sich regional unterschiedlich stark ausprgen und besonders die ohnehin marginalisierten Bevlkerungsgruppen gefhrden. Bestehende Strukturprobleme und Ungerechtigkeiten zwischen Nord und Sd verschrfen sich und stellen eine massive Existenzbedrohung fr die rmsten Bevlkerungsgruppen dar.

    Die Welthungerhilfe stellt sich diesen Aufgaben. Mit dem vorliegenden Grundlagenpapier werden die Weichen fr einen systematischen Ansatz zu einer nachhaltigen Ernhrungs-sicherung gestellt und Anpassungsmodelle fr die Programme und Projekte der Welthunger-hilfe dargelegt. Im Rahmen ihrer Sektorstrategie fr eine nachhaltige Ernhrungssicherung wird die Welthungerhilfe die sich aus dem Klimawandel ergebenden Herausforderungen samt Lsungsvorschlgen als integralen Bestandteil in ihrer Projektarbeit verankern.

    Ziel muss es sein, die Ernhrungssouvernitt aller Menschen zu erreichen und zu be wahren. Dazu sind zukunftsfhige, klimafreundliche und nachhaltige Systeme notwendig, die es allen Menschen ermglichen, ausreichend Zugang zu lokal verfgbaren Nahrungsmitteln zu haben und selbstbestimmt ber deren Nutzung zu entscheiden. Konkrete Anstze dazu finden sich in dem Grundlagenpapier. Ein Schlsselelement wird dabei die Strkung zivil-gesellschaftlicher Gruppen in rmeren Lndern sein, um diese zu befhigen, selbst Anpas-sungsmglichkeiten an den Klimawandel und extreme Wetterereignissen zu entwickeln.

    Die vier Dimensionen der Ernhrungssicherung ausreichende Verfgbarkeit von und gesicherter Zugang zu Nahrungsmitteln, eine angemessene und bedarfsgerechte Verwen-dung und Verwertung der Nahrung sowie die langfristige Stabilitt der Versorgung werden dabei Bercksichtigung finden mssen. Dieses Grundlagenpapier analysiert die Folgen des Klimawandels im Hinblick auf alle Aspekte der Ernhrungssicherung. Noch bestehende Unsicherheiten ber die Auswirkungen werden ebenso benannt wie strategische Anstze zu deren Bewltigung. Viele dieser Anstze wurden gemeinsam mit Mitarbeitern und Partnern der Welthungerhilfe in verschiedenen Regionen Asiens und Afrikas erarbeitet.

    Die Studie wurde mit Mitteln des Bundesministeriums fr wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Rahmen des Programms Kapazittenaufbau zur Anpassung an den Klimawandel finanziert.

    Bonn, November 2011 Mathias Mogge, Vorstand Programme

  • 4Zusammenfassung ......................................................................................................6

    einleitung .................................................................................................................9

    1. ernhrungsunsicherheit, Landwirtschaft und Klimawandel ...................................111.1 Hunger und Unterernhrung .........................................................................111.2 Klimawandel Ursachen, Folgen, Herausforderungen ......................................131.3 Klimawandel und Landwirtschaft Herausforderungen fr die Armuts- und Hungerbekmpfung ..............................................................................15

    2. Ziel, methoden und rahmenbedingungen ...........................................................172.1 Zielsetzung ................................................................................................ 172.2 Methoden und Vorgehensweise ......................................................................172.3 Rahmenbedingungen und Limitationen .........................................................18

    a. Strategische Kernaussagen

    3. Nachhaltige ernhrungssicherung ..................................................................193.1 Die vier Dimensionen von Ernhrungssicherheit ............................................193.2 Das Recht auf Nahrung und das politische Konzept der Ernhrungssouvernitt .........................................................................213.3 Leitbild Nachhaltigkeit, nachhaltige Lebenssicherung und Gestaltungsmglichkeiten ............................................................................22

    4. Klimatische entwicklungen und auswirkungen auf eine nachhaltige ernhrungssicherung .....................................................................................264.1 Allgemeine Auswirkungen in besonders betroffenen Regionen ........................264.1.1 Afrika .........................................................................................................264.1.2 Asien .........................................................................................................274.1.3 Lateinamerika .............................................................................................284.1.4 Inseln in der Karibik und im Pazifik ................................................................294.2 Auswirkungen auf die Verfgbarkeit von adquaten Nahrungsmitteln .........................................................................................294.2.1 Nutzpflanzenproduktion ...............................................................................294.2.2 Viehhaltung ................................................................................................324.2.3 Fischerei ....................................................................................................334.2.4 Forstwirtschaft ............................................................................................344.2.5 Lagerhaltung und Handel ..............................................354.3 Auswirkungen auf den Zugang zu adquaten Nahrungsmitteln ......................364.3.1 Zugangsberechtigungen, Wissen, Arbeitskraft und Kapital ...............................364.3.2 Einkommen und Preise ...............................................................................364.4 Auswirkungen auf die Verwendung und Verwertung der Nahrungsmittel .........38

    iNhaLtSverZeichNiS

  • 54.4.1 Diversitt der Ernhrung, Nhrstoffgehalt und Nahrungsmittelsicherheit ..........394.4.2 Trinkwasser, Hygiene und Gesundheit ..........................................................394.4.3 Frsorge und soziokulturelle Aspekte ..........................................................414.5 Auswirkung auf die Stabilitt ........................................................41

    5. Strategische anstze ....................................................................................435.1 Strategische Anstze zur nachhaltigen Ernhrungssicherung bei sich verndernden klimatischen Bedingungen .......................................................435.2 Die Kontroverse um die landwirtschaftliche Entwicklung und die Bercksichtigung von Ernhrung und Klimawandel ............445.3 Interventionsebenen.....................................................................................475.3.1 Katastrophenvorsorge oder Risikoreduzierung als Querschnittsthema ...............485.3.2 Entwicklungsorientierte Nothilfe ..................................................................505.3.3 bergangshilfe (Rehabilitation) ....................................................................515.3.4 Entwicklungszusammenarbeit .......................................................................515.4 Anliegen und Prinzipien ................................................................................52

    B. Praxisorientierte handlungsanstze

    6. manahmen und instrumente zur nachhaltigen ernhrungssicherung angesichts sich verndernder klimatischer Bedingungen .....................................576.1 Risikoeinschtzung, Frhwarnkapazitten und Vorbereitung auf den Katastrophenfall ..................................................................606.1.1 Risikoeinschtzung ...............606.1.2 Identifizierung von Handlungsoptionen .................636.2 Reduktion von Verwundbarkeit durch Strkung der Ressourcenbasis .......656.2.1 Einschtzung der Verwundbarkeit ....