i128008 Weibel sachthema Nr10 Verpackung ... - .Von der Idee zur fertigen Verpackung «Kleider...

i128008 Weibel sachthema Nr10 Verpackung ... - .Von der Idee zur fertigen Verpackung «Kleider machen
i128008 Weibel sachthema Nr10 Verpackung ... - .Von der Idee zur fertigen Verpackung «Kleider machen
i128008 Weibel sachthema Nr10 Verpackung ... - .Von der Idee zur fertigen Verpackung «Kleider machen
i128008 Weibel sachthema Nr10 Verpackung ... - .Von der Idee zur fertigen Verpackung «Kleider machen
download i128008 Weibel sachthema Nr10 Verpackung ... - .Von der Idee zur fertigen Verpackung «Kleider machen

of 4

  • date post

    10-Feb-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of i128008 Weibel sachthema Nr10 Verpackung ... - .Von der Idee zur fertigen Verpackung «Kleider...

SACHTHEMA 10:

VERPACKUNGEN

Packend verpacken

Sachbeilage 10: Verpackungen

Wussten Sie dass Verpackungen im Digitaldruck bereits ab 10 Stck individuell mglich sind? dass sich heute auch Verpackungen rundherum personalisieren lassen? dass Kleinauflagen im Verpackungsbereich eine Spezialitt unseres Hauses sind?

Packend verpacken

Wir erleben es tagtglich in verschiedenster Form: Die Produkte,die wir konsumieren, bestehen lngst nicht mehr nur aus ihremInhalt. Die menschlichen Sensoren sind so entwickelt, dass unsereErwartungen, Prferenzen und Entscheidungsablufe stark von be-gleitenden Faktoren beeinflusst sind. Und whrend dem Produkt

selbst je nach seiner Beschaffenheit relativ enge kommuni-kative Grenzen gesetzt sind, sich selbst zu inszenieren,

bildet die Verpackung dazu die perfekte Showbhne.

Die Verpackung ist der erste Kontaktmit dem Inhalt

Die Verpackung kann alles: In erster Linie soll sie das Produkt gut schtzen und whrend

seiner Gebrauchsdauer frisch halten. Mit klaren Informationen kann und muss sie auch durch ge-

setzliche Bestimmungen alles Wesentliche ber Inhalt undZusammensetzung eines Produktes aussagen.

Neben diesen Pflichtfunktionen spielt sich jedoch ber die Ver-packung jene Kr ab, die auf dem Markt und beim Empfnger oftfast noch mehr entscheidet als das Produkt selbst.

Der Verpackung stehen grundstzlich alle kreativen Mittel freine optimale Positionierung offen: Form und Grsse, Material,Farbe, Griff, Design, Effekte usw.

Im Unterschied zum Produkt geht es bei der Verpackungnicht allein um Nutzen, sondern um Emotionen, Erwartungen,Sinnesansprache und Wunschvorstellungen.

Verpackungen widerspiegeln auch den Zeitgeist:Farbtrends, Gestaltungstrends, Markenpositio-nierungen, Materialien mit neuen haptischenEigenschaften machen am Verkaufspunkt oftden kleinen, aber entscheidenden Unterschiedaus.

Veredelungsmglichkeiten mit Folienprgungen, Lackierungen,Stanzungen bis hin zu Duftkapseln in den Druckfarben knnenje nach Positionierung eines Produktes eine ausschlaggebendeRolle spielen.

Neu sind nun zu diesen vielfltigen und immer wieder mit krea-tiven Ideen aufgefrischten Mglichkeiten durch den Digitaldrucknoch zwei entscheidende Kriterien hinzugekommen:

Dank Digitaldruck knnen Verpackungen auch in kleinen undkleinsten Auflagen perfekt auf gezielte Bedrfnisse abgestimmtwerden.

Diese Technologie ermglicht auch eine fast unbegrenzte Per-sonalisierung einer Verpackung und dies ebenfalls be-reits ab 10 Stck.

Von der Idee zur fertigen Verpackung

Kleider machen Leute. Was fr Menschen nach wie vor gilt,bildet bei der Vermittlung von Produkten oder Ideen erst recht denoptischen Mittelpunkt: Richtig verpackt gewinnt nicht nur dasWeihnachtsgeschenk, sondern auch eine politische Ansprache, ei-ne Einladung zu einem Anlass, ein Dankeschn oder eben jedesProdukt und manche Dienstleistung klar an Attraktivitt. Eineberraschende, den Inhalt untersttzende Verpackung wecktNeugier, verlockt zum Zugreifen und schmeichelt dem Empfnger,weil in einer schnen Aufmachung auch immer ein gutes StckWertschtzung mit hineinspielt.Damit all diese positiven Eigenschaften richtig dosiert zusammen-kommen, ist es wichtig, gemeinsam die entsprechenden Kompo-nenten zu definieren und zu gewichten. Dazu gehren mglichstprzise Ziele und Zielgruppen, klare Botschaften ber Art undNutzen, aber auch Einzigartigkeiten (USP), wichtige Unterschei-dungsmerkmale gegenber Mitbewerbern, objektive und subjekti-ve Kundenbedrfnisse und anderes mehr.

Mit diesen Angaben knnen wir fr Sie Bemuste-rungen zusammenstellen, die fr eine konkreteEntwicklung eine Grundlage bilden. Von

einem unbedruckten Weissmuster berfarbige Inkjet-Plots bis zu 3D-Visualisie-rungen knnen selbst Folien- oderBlindprgungen bis zu Spezial-lackierungen realittsnah dar-gestellt werden.Dies alles untersttztund vereinfacht den Gestaltungsprozessbis hin zu einem verbindlichen An-druck. Eine neueVerpackung soll

ja nicht nurattraktiv sein,

sondern muss letzt-lich auch wirtschaftlich

und effizient produzier-bar sein.

Packende Lsungen ein Thema mitVariationen

Die Natur macht es uns vor: Nur schon der Apfel zeigt mithunderten von Sorten jede auch mit einer individuellen Ver-packung sein eigenes Gesicht. Dabei wird auch klar: man mussdas Rad nicht immer neu erfinden. Variationen sind auch mit be-stehenden Formen oder Materialien, aber verschiedenen Mustern

oder Veredelungen mglich. Dies ermglicht auch in kleinenAuflagen einzigartige, aber trotzdem bezahlbare Lsungen.

Ihr Corparate Design, firmenspezifische Vorlieben,passende Formen und thematisch abgestimmte

Verpackungstypen lassen sich nach IhrenBedrfnissen fast modular kombinieren.

Sachbeilage 10: Verpackungen

Weibel Druck AG Aumattstrasse 3 5210 Windisch Tel. 056 460 90 60 Fax 056 460 90 65 www.weibeldruck.ch E-Mail info@weibeldruck.ch

Verpackungsvarianten

TortenschachtelMit einer bedruckten Kuchen- und Torten-Verpackung sind Ihre le-ckeren Kuchenstckchen optimal zum Transportieren verpackt.Einteilige und moderne Patisserie-, Torten- und Kuchenkartons inverschiedenen Grssen sind realisierbar.

LngsnahtfaltschachtelnFaltschachteln sind in der Regel aus einem Stck gefertigt und aneiner Lngsseite mit Hilfe der Klebelasche verklebt. DieEinsteckelemente, Boden und Deckel ermglichen eine grafischeRundumgestaltung. Unterschiedliche Laschensicherungen sindmglich. Lngsnahtfaltschachteln werden flach liegend geliefert;sie mssen vor Verwendung aufgerichtet werden.

KrempelfaltschachtelnProdukte, die besonderen Schutz und Halt bentigen, sind darinbestens verwahrt. Krempelzuschnitte verfgen ber doppelteSeitenwnde, die umgekrempelt werden. Dementsprechendzeichnet sich die Verpackung durch besonders stabile Seitenwndeaus. Die Ware wird von oben eingefllt und prsentiert. Frkleinere Auflagen sind sie besonders gut geeignet.

Dispenser und DisplaysThekendisplays sind die wirkungsvollste und gnstigste Art einerWarenprsentation am Point of Sale (POS), wo sie Absatzfrdernde Impulse setzen. Die Thekendisplays knnen so konzipiertwerden, dass der Deckel gleichzeitig als Werbetrger genutzt wer-den kann. Die Konstruktionsart mit dem rckseitigen Schildals Plakat bietet diverse Mglichkeiten werbewirksamerPrsentationen.

KissenverpackungenKissenverpackungen sind flach liegende Verpackungen, die sichdurch das Eindrcken der Stirnseiten aufwlben, sodass IhreProdukte mit zwei Handgriffen schnell und einfach verpackt wer-den knnen. Kleine Geschenke lassen sich darin wunderbar ver-packen. Auch fr Mailingaktionen oder Promotionszwecke werdenKissenverpackungen hufig verwendet.

Pralinen-VerpackungenIn unseren Pralinenschachteln kommen Ihre Kstlichkeiten nochbesser zur Geltung. Es gibt fr jeden Anlass die richtigeVerpackung. Unser Tipp: Setzen Sie Ihre Pralinen zunchst inPralinenfrmchen aus Pergamin und damit dann zusammen in dieSchachtel. Sieht toll aus und gibt festen Halt!