Männerchor Kerzers FUTURA Vorschläge und Erkenntnisse für die Themen: Neue Mitglieder –...

of 17/17
Männerchor Kerzers FUTURA Vorschläge und Erkenntnisse für die Themen: Neue Mitglieder – Probenbesuch – Singförderung allgemein. Seite 1
  • date post

    06-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    102
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Männerchor Kerzers FUTURA Vorschläge und Erkenntnisse für die Themen: Neue Mitglieder –...

  • Folie 1
  • Mnnerchor Kerzers FUTURA Vorschlge und Erkenntnisse fr die Themen: Neue Mitglieder Probenbesuch Singfrderung allgemein. Seite 1
  • Folie 2
  • Seite 2 Unsere Situation heute Ist-SituationDie Folgen daraus - Hohes Alter im Chor - Geringes Interesse in der ffentlichkeit - Fehlender Nachwuchs - Angestaubtes Image - Mangelhafter Probenbesuch Falsche ffentl. Prsenz Imageverlust Kein Nachrichtenwert Fehlende Hilfe Ratlosigkeit Resignation Allg. Chorsterben
  • Folie 3
  • - In den Familien und vor allem in den Schulen wird nicht mehr gesungen - Junge Menschen wollen nicht mehr singen - zumindest nicht in Chren - Wir haben schon alles versucht, doch es kommen keine neuen Snger zu uns - Die Medien, sprich: Zeitungen, ignorieren unsere Konzerte und unsere Arbeit ( bzw. wir haben immer eine Bringschuld) Argumente
  • Folie 4
  • - 30.000 junge Menschen melden sich zu Casting-Shows wie z.B DSDS, Voice of Switzerland etc. und wollen dort singen, wohlwissend, dass sie dort herbe Kritik einstecken mssen (siehe Dieter Bohlen DSDS). - Zahlreiche neue (kleine) Chorgruppen bilden sich Jahr fr Jahr mit den unterschiedlichsten Stilrichtungen - Jugendliche suchen sich ber neue Formen (beispielsweise dem RAP) unserer Gesellschaft mitzuteilen, was sie empfinden und worauf sie aufmerksam machen wollen - Die Jugend und junge Menschen wollen singen Wie ist die Realitt
  • Folie 5
  • - Analyse des gesellschaftlichen, musikalischen Bedarfs hinsichtlich Chormusik - Analyse der unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten und Strukturen und deren musikalische Bedrfnisse - Analyse der Zuhrer-Zielgruppe - Welche Altersklasse spricht welche Musik an (Jugendzeit) - Wie hoch ist der Wiedererkennungswert welcher Musik bei welcher Altersschicht - Wen mchten wir womit erreichen Vorgehen
  • Folie 6
  • - Bereitschaft der Snger etwas verndern zu wollen, um damit die Chorgemeinschaft zukunftsfhig prsentieren zu knnen. - Keine wehleidigen Rckbesinnungen, sondern mit innovativen Visionen in die Zukunft sehen. -Flexibilitt hinsichtlich der zu singenden Literatur (Volkslied bis Pop) ggf. unter Einbeziehung aller aktuellen licht- und tontechnischen Mglichkeiten. Voraussetzungen im eigenen Chor
  • Folie 7
  • - Erarbeitung zielgerichteter Gruppenangebote zur Deckung des chormusikalischen Bedarfes - Schaffung eines Teams zur Erarbeitung neuer Wege (sollte nicht nur von einem Verein sein, um flexibler agieren zu knnen ggf. mit Mitgliedern anderer Chre) -Erstellung eines Leitbildes, woran sich alle Aktivitten ausrichten mssen. WER, WIE, WO, WAS ZIEL - Kontakte knpfen hinsichtlich des Erfahrungsaustausches mit anderen Chren ggf. auch Zusammenarbeit. (Schaffung neuer Gesangsevents etc.) Erarbeitung einer neuen Struktur
  • Folie 8
  • Ein Leitbild MCK 2020 wrde, ein gemeinsames Grundverstndnis zum entwickeln und dieses sowohl innerhalb des Chores als auch in die Gesellschaft hinein wirksam zu gestalten. Somit ist das Leitbild die Grundlage der zu erreichenden mittel- und langfristigen Ziele und damit Richtschnur aller Entscheidungen und Handlungen der Ensemblemitglieder und des Managements. Das Leitbild und dessen Umsetzung soll den eindeutigen und kulturpolitischen Stellenwert des Singens und des Chors festigen und weiter verstrken. Das OK Team versteht sich als richtungsweisende, starke kulturelle Kraft, welches das Singen aller Bevlkerungsgruppen und Generationen ermglicht und nachhaltig frdert. Das OK Team nutzt ein weit verzweigtes Netzwerk, um seine Ziele sowohl als regionales OK zu erreichen (Sngerbund, andere Chre etc.) Die Richtungsweisung
  • Folie 9
  • Der Begriff Chor hat aus der Vergangenheit etwas Angestaubtes und sollte in der ffentlichkeit vermieden werden. Einen kurzen, prgnanten und merkfhigen Namen whlen beispielsweise: Steile Kresse, Schall & Bauch, etc. oder alte Kerzers Bezeichnungen ad oder @ Carcerem Cherzers ala crem, Chartris Villa, DChietris. Der Name muss ja nicht zwingend etwas mit der Musik zu tun haben. Diesem Namen einen nicht trivialen Untertitel hinzufgen, der etwas ber den Inhalt und die Herkunft vermittelt. Dieser Name wird im Laufe der Zeit in der breiten ffentlichkeit zu einer Marke. Mglich wre auch ein Motto oder bername: Singattacke Kerzers Der (ber) Name wird zu einer Marke
  • Folie 10
  • Erweiterte Prsenz durch moderne Mittel: Internet, Facebook, Newsletter etc. als direktes Kommunikationsmittel nach auen Professionelle Erstellung eines prgnanten und gut merkfhigen Logos mit dazugehrigem Prsentationsmaterial (Visitenkarten, Briefbgen etc.) und Werbemitteln ( Autoaufkleber, Kugelschreiber, Kalender etc.) Professionelle Erstellung von Plakaten, Handzetteln und Programmen Pressekonferenzen mit hohem und interessantem Nachrichtenwert fr eine breite ffentlichkeit mit grsst mglicher Aktualitt Effektive Prsentation der einzelnen Gruppierungen in der breiten ffentlichkeit (Auf Titulierung der Prsentation achten: Kein Konzert sondern eine Show, ein Event oder ein Highlight) Darstellung in der ffentlichkeit
  • Folie 11
  • -Weiter arbeiten mit dem Kinderchor - Zusammenarbeit mit anderen Chren - Gegenseitiger Austausch bei Auftritten an Anlssen - Neue Veranstaltungen schaffen, Maiensingen in Restaurants von Kerzers - Mal ein offenes Singen fr wirklich ALLE organisieren, mit Vorsngern, Publizierten Texten, ein Musikerlebnis fr Snger und nicht Snger in der Seelandhalle. -Suchen per Stelleninserat, Gesucht: Per sofort oder nach Vereinbarung Snger 5% Weitere Ideen
  • Folie 12
  • Unser Ziel: Weltberhmt werden! -Wir wollen weltberhmt werden - das ist doch gesponnen oder nicht? Wir wollen auch die verrcktesten Ideen nicht sofort totschlagen! -Einige Tipps Gedanken die ums helfen knnen dorthin zu kommen: > Eine positive Einstellung zum Chor finden Freude bereiten persnlich und als Chor Spielen mit uns und unseren Zuhrern Prsent sein, bitte kein Multitasking Wir handeln selbststndig, freiwillig im Sinne des Chores < Die gelb markierten Worte werden auf den folgenden Seiten beschrieben:
  • Folie 13
  • Eigene Einstellung whlen Ich whle meine Einstellung stets neu: Ich habe immer die Wahl, wie ich den Chor sehe und wie ich die Proben besuche, auch dann, wenn ich nicht immer jede Meinung teilen kann oder ich eigentlich keine Lust zum Proben habe. Eine konstruktive, positive Formulierung kann hierbei helfen: - Ich habe Freude am Singen und will heute unbedingt zur Probe! - Ich freue mich auf meine Sngerkameraden und das Bier danach! -Ich helfe gerne dem Chor voranzukommen, auch wenn ich nicht jedes Mal Erfolg habe, berwiegt das erreichte alles Andere! Persnlicher Check: - Wie habe ich mich auf die letzte Singprobe eingestellt? - Wie reagiere ich auf Umstellungen im Verein?
  • Folie 14
  • Anderen Freude bereiten Andere mit einbeziehen, Freude und positive Gefhle vermitteln: Check: -Wie kann ich den Zuhrern und Sngerkameraden Freude bereiten? - An was htte ich Freude, was wrde mich zum Lcheln bringen? - Was kann ich dafr tun? - Wie knnen wir mehr Spass haben und Energie tanken? - Wie knnen wir uns und unserem Umfeld eine Freude machen? Es gibt verschiedene Charaktere, es ist nicht ganz leicht diese zu erkennen, oftmals reicht ein einfacher Scherz oder Spruch nicht aus. Folge: Wenn andere sehen, dass wir Spass haben, steckt das an.
  • Folie 15
  • Spielen Spielen heisst neue Energien freisetzen und die Kreativitt frdern: - Wo kann ich, knnen wir spielen oder spielerisch sein? - Wo kann ich, knnen wir, kreativ sein oder Kreativitt frdern? - Wo kann ich, knnen wir innovativ sein? Folge: - Spielen im Team macht Spass, lsst Arbeiten leichter bewltigen. - Spielen regt die Kreativitt an und frdert die Kompetenzentwicklung. - Spielen frdert den Dialog und kann die Problemlsung frdern. Mglichkeiten: - Lieder singen die zum Schmunzeln oder Lachen sind. - Bei gewissen Liedtiteln Verkleidung tragen. - Zuhrer zum Klatschen, Schunkeln, mal ufe mal abe bewegen. Die Mglichkeiten sind sehr vielfltig.
  • Folie 16
  • Prsent sein Ich kann mich zwar um mehrere Sachen gleichzeitig kmmern, aber ich kann mich jeweils nur um eine Person kmmern. Check: - Wie fhlst du dich wenn du mit jemandem sprichst und dieser eine SMS schreibt? - Welchen Eindruck hast wenn jemand immer noch mit anderen spricht? - Was kannst du tun um Prsent zu sein? Mglichkeiten: - Das Gegenber im Auge behalten. - Interessiert sein. - Sich nicht ablenken lassen. Prsent zu sein ist nicht einfach, man muss immer daran arbeiten.
  • Folie 17
  • Handeln Handeln ist oft nicht einfach, jeder Erfolg regt dazu weiter an. Check: - Wann hast du das letzte mal, eine Vorschlag gemacht? - Wann hast du das letzte mal etwas positiv bewegt? - Wann hast du dich zum letzten mal freiwillig gemeldet? Mglichkeiten: - Du meldest dich um ein Fest zu organisieren. - Du organisierst den Vereinsausflug. - Du bringst Ideen fr neue Lieder. - Du bringst Ideen fr Vernderungen. Mit selbststndigem Handeln erhltst du ein anderes Ansehen!