Prag, 07.12.2006

Click here to load reader

download Prag, 07.12.2006

of 11

  • date post

    22-Jan-2016
  • Category

    Documents

  • view

    29
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Forschung und Entwicklung im Maschinen- und Anlagenbau. „Forschungsmarketing in der Region Sachsen – Böhmen für das innovative FuE-Netzwerk – Fördertechnik – „. Prag, 07.12.2006. Interessenverband Chemnitzer Maschinenbau e.V. (ICM e.V.) Dr.-Ing. Ulrich Bobe Projektleiter. gefördert durch:. - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Prag, 07.12.2006

Folie 1„Forschungsmarketing in der Region Sachsen – Böhmen für das innovative FuE-Netzwerk – Fördertechnik – „
Prag, 07.12.2006
Dr.-Ing. Ulrich Bobe
gefördert durch:
Zunahme der Internationalisierung
Im Vordergrund der Arbeit des ICM e.V. steht die Erhöhung der Wertschöpfung in der Region / in Sachsen.
Dadurch erhöht sich die Wettbewerbsfähigkeit der kleinen und mittleren einheimischen Unternehmen und Arbeitsplätze werden gesichert bzw. entstehen neu.
Ebenso wichtig sind im Zuge der Globalisierung Aktivitäten in internationalen Projekten.
Neben der Einbeziehung von transnationalen Partnern, wie z.B. in der Entwicklungspartnerschaft im Rahmen eines EQUAL-Projektes „InnKoop“, werden direkte Kooperationsbeziehungen vor allem nach Mittel- und Osteuropa aufgebaut und unterstützt zum Nutzen der teilnehmenden Firmen.
Grundsätze zur Projektarbeit des ICM e.V.:
Blatt *
Stärken
Schwächen
Wegbruch eines Teils des Marktes mit der Umstrukturierung der Wirtschaft
Erfindergeist und unternehmerischer Mut - Innovationen „Made in Saxony“ – (dennoch Erfindungsintensität noch weit hinter Bayern und Baden-W. zurück)
geringe Eigenkapitaldecke der Unternehmer
niedriger Anteil FuE-Beschäftigter im gesamtdeutschen Vergleich (4,8 : 8,3)
hoher Anteil von KMU
fehlende Vertriebsstrukturen im Ausland
sehr gut ausgebildete Fachkräfte
Nachwuchssorgen an den Technischen Universitäten
Blatt *
Termineinhaltung durch trainierte technologische Verbundleistungen
Kapazitätszusammenlegungen
gemeinsame Aufträge in Drittmärkten
Gemeinsame Chancen aus der Integration der Tschechischen Republik in einen Europäischen Forschungs- und Bildungsraum
Blatt *
Republik
Unternehmen
Transparenz in die Industrie- und Forschungslandschaft
beider Länder bezüglich Fördertechnik bringen
Partner für o.g. Anliegen finden
Aufgabenstellungen für Projektideen kreieren
und Böhmen
Hochschulen mit einem entsprechenden Forschungsprofil
01.09.2006 – 30.04.2007
Kooperation in Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Fördertechnik
Tschechisches Netzwerk Fördertechnik („Klastr“)
Clustern / klastry
Cross Border Cooperation bei der Entwicklung und Vermarktung
technischer Lösungen zum Bewegen von Gütern (Stück- und
Schüttgut);
Herstellungskapazitäten, Institute und Forschungseinrichtungen auf
diesem Gebiet (auf sächsischer Seite z.B. TU Chemnitz, Professur
Fördertechnik)