ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger

download ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger

of 43

Embed Size (px)

description

Prof. Dr. Peter Seeger: Nachhaltige Entwicklung und Lebensqualität – „Gut und fair leben" Weitere Informationen zum ScienceWednesday: http://ikum.h-da.de/veranstaltungen/sciencewednesday/

Transcript of ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger

  • 1. NachhaltigeEntwicklungundLebensqualitt Gutundfairleben EinZukunftsthemafrJournalistenundMedien ScienceWednesday MediencampusDieburg 24.10.2012Prof.Dr.PeterSeeger
  • 2. BlueMarble /Whole EarthIkoneErde:visuelleMetapherfrNachhaltigkeit Wirbrachenauf, umdenMondzuerkunden, abertatschlichentdecktenwir dieErde() einezerbrechlicheblaueKugel. [H.H.Schmitt,AstronautvonApollo17] [aufgenommenvonH.H.Schmittkurz nachdemStartvonApollo17am7.12.1972 letzterbemannterFlugzumMond]
  • 3. AllesnureineFragederPerspektive?
  • 4. FahrplanzumVortrag 1. Forschungsansatz 2. NachhaltigkeitundLebensqualitt 3. ffentlichkeitundDemokratie 4. LeitmedienundihreNutzungsmilieus 5. Fallstudien:taz,FAZ,DIEZEIT 6. Qualittsjournalismus 7. Innovationsstrategien 8. ForschungsperspektivenPeterSeeger:NachhaltigeEntwicklungundLebensqualitt ScienceWednesday
  • 5. 1.Forschungsansatz IdeenundFragenamAnfangFrAndrewRevkin (NYTimes)istsustainability the story of our time einZukunfts undQuerschnittshema,mitdemsichJournalist_inn_en profilierenknn(t)enundsich neuepublizistischeMrkteerschlieenlieen.AberwarumtunsichJournalistenundMedienselbstinkoDeutschland soschwermitdemThemaNachhaltigkeit?Istespublizistischnichtvermittelbar?TaugtderNachhaltigkeitsbegriffnochalsgesellschaftlichesundpublizistischesLeitbild oderisterdurchWerbungundMarketingentstellt?Alternativen?WarumreagierenwirpersnlichunddieGesellschaftsotrgeaufKlimawandel,PeakOil,Artensterben,Generationen(un)gerechtigkeit,vermeintlicheWachstumsundBeschleunigungszwnge,zunehmendeEntfremdung,wachsendesozialeUngleichheitbeiunsundglobalobwohlwirseitJahren(fast)alleswissen?UndimmermehrMenschenfragensich:WasistwichtigfreingutesLeben?
  • 6. 1.Forschungsansatz EinklassischesBeispiel ()
  • 7. 1.Forschungsansatz EinklassischesBeispielTypischeGeschichtendazu: EmprunganderTankstelle Profitgierigelkonzerne PolitischeSpannungeninFrdergebieten GeschichtenhinterdiesenGeschichten:Ja,aber Spritimmernochzubillig UmweltkostenzahlenunsereEnkelkinder Unter134PSluftnichts RcklagenfrErsatzressourcen? PeakOil Endedesbilligenls Einfachspritsparendundwenigerfahren TabuTempolimit:FreieFahrtfr Autosteilenundgemeinsamfahren WobleibenalternativeAntriebe? RumeundStdtenachhaltigerplanen Fahrrder+PNVstrkerfrdern ()bishinzuKlimawandel+Lebensqualitt undMobilittglobal,z.B.inIndien.
  • 8. 1.Forschungsansatz LeitendeFrage/Ziel WelcheAnforderungenmssenanQualittsjournalismus gestelltwerden,umeinZukunfts undQuerschnittsthema wieNachhaltigeEntwicklungundLebensqualitt sozu vermitteln,dassgesamtgesellschaftlicheffentlichkeit(en) hergestelltwerden? Fokus LeitmedienundihreZielgruppenimPrint undOnlinebereich Methoden Literaturrecherche explorative Expertengesprche Fallstudien:FAZ,taz,DIEZEIT(Strukturanalyse+Auswer tung Print:6.11.Woche2012) Werkstattbericht http://journalismus.hda.de/dateien/Seeger_NachhaltigeEntwicklung.pdf (mitallenQuellennachweisenundweiterfhrendenLiteraturhinweisen)PeterSeeger:NachhaltigeEntwicklungundLebensqualitt ScienceWednesday
  • 9. Klrungsbedarf! Nachhaltigkeitund [Gesellschaftlicheund Lebensqualitt publizistischeRelevanz: ffentlichkeitund Werkstattbericht] Demokratie ? ? Qualitts journalismus [Relevanzinder Leitmedien, ? Lebensweltder Zielgruppen: sozialeMilieus Innovations Werkstattbericht] ? potential [Wissensdimensionen desThemas: Werkstattbericht]PeterSeeger:NachhaltigeEntwicklungundLebensqualitt ScienceWednesday
  • 10. 2.Nachhaltigkeitsbegriff abstraktdefiniert EineEntwicklungistnachhaltig, wennsoverantwortungsvoll,sorgsam,effektivundgerechtmitkologischen, konomischenundsozialenRessourcenumgegangenwird,dasseineGesellschaft zukunftsfhigbleibt. LebensqualittisteinmultidimensionalesKonstrukt,dasfrWohlstand,Zufrieden heit undGlcksteht.Esbasiertaufobjektiven Datenundsubjektiven Selbstein schtzungen. EineEntwicklungzumehrNachhaltigkeitundLebensqualittisteinLernprozess, beidemesnachGrunwaldundKopfmller(2012)imKernumdieSuchenach einemZivilisations undWirtschaftsmodellgeht,dasderVerantwortunggegen berheuteundknftiglebendenMenschengerechtwird.PeterSeeger:NachhaltigeEntwicklungundLebensqualitt ScienceWednesday
  • 11. 2.Nachhaltigkeitsbegriff abstraktdefiniertNachhaltigeEntwicklungbeziehtsichauf: dieIntegration vonkologischen,kono kologie mischen undsozialenZielen dasPrinzipVerteilungsgerechtigkeit dasPartizipationsprinzip.DasVerhltnisvonkologie,konomieundsozialerGerechtigkeitiststrittig, Gerechtig konomie keit aber diekologischenGrenzensindnichtvernderbar! PeterSeeger:NachhaltigeEntwicklungundLebensqualitt ScienceWednesday
  • 12. 2.Nachhaltigkeitsbegriff Grundlagenliteratur GerdMichelsen,JasminGodemann [2007]: UmdasLeitbildNachhaltigkeitgesellArminGrunwald,JrgenKopfmller schaftlich zuverankern,bedarfespro[2012]: fessioneller undzeitgemerKommuniNachhaltigkeitistweltweitzueinem kation.zentralenLeitbildinPolitik,WirtschaftundWissenschaftgeworden. PeterSeeger:NachhaltigeEntwicklungundLebensqualitt ScienceWednesday
  • 13. 2.Nachhaltigkeitsbegriff Formelsammlungen SchpfungsFormel Erdebebauenundgleichzeitigbewahren. WaldFormel NichtmehrHolzfllenalsnachwchst(Sachsen undWeimaralsZentreneuropischerHochkultur 17.+18.Jh.). BrundtlandFormel Zukunftsfhigkeit:Bedrfnissedergegenwrtigen Generationsobefriedigen,dassauchzuknftige GenerationennocheinselbstbestimmtesLeben fhrenknnen 1987. RioFormel kologie,konomieundsozialeGerechtigkeitals vernetztesNachhaltigkeitsdreieckdenken 1992.Hippie/NewAgeFormel Whole Earth/IkoneErde 1970. LOHASFormel NachhaltigkeitalsLifestyleof Health and Sustain ability (imKernaufKonsumverhaltenreduziert). ReloadedFormel Gutundfairleben ?