© 2003 - ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH Medienkompetenz als berufliche...

of 14 /14
© 2003 - ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz Gmb Medienkompetenz als berufliche Schlüsselqualifikation Türöffner und Karriereschlüssel? Dr. Barbara Gehrke ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH

Embed Size (px)

Transcript of © 2003 - ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH Medienkompetenz als berufliche...

  • Folie 1
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Medienkompetenz als berufliche Schlsselqualifikation Trffner und Karriereschlssel? Dr. Barbara Gehrke ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH
  • Folie 2
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Digitalisierung der Arbeitswelt Vernderungen der Arbeitsbedingungen durch technischen und strukturellen Wandel; Differenzierung der Berufe und Ent- stehung neuer Berufsfelder. Humanisierung von Ttigkeiten mit hoher krperlicher Beanspruchung oder mit besonderen Gefahren; Verbesserung der Arbeitsergebnisse in Produktion und Dienstleistungen; Rationalisierung von Arbeitsablufen;
  • Folie 3
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Ein Beispiel aus der Praxis Quelle: www.infodienst-mlr.bwl.de/allb/Pforzheim/fachinformationen/ausbildung/hw_inhalte.pdf; Stand: 28.03.2003.
  • Folie 4
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Nutzung der IuK-Techniken durch Erwerbsttige in Deutschland Quelle: Dostal, Werner (Institut fr Arbeitsmarkt und Berufsforschung der Bundesanstalt fr Arbeit): Durchstarten im Cyberspace. In: ABI Berufswahl-Magazin, Heft 10/2000, S. 16-19.
  • Folie 5
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Medienkompetenzerwerb: Frh bt sich Erwerb und Ausbau von Medienkompetenz beginnt schon im Kindesalter und erfolgt ein Leben lang. Individueller und kollektiver Umgang mit den Medien erfolgt im Zuge unserer Sozialisation. Medienkompetenz spielt beim Heran- wachsen, Lernen und Arbeiten im Berufs- /Alltag eine zunehmend wichtige Rolle.
  • Folie 6
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Dimensionen der Medienkompetenz? Technische Handhabung der (Neuen) Medien; Kritische Rezeption und Analyse von Medien; Informationsbeschaffung durch Medien Angemessene Darstellung von Sachver- halten, uerungen mit und durch Medien Kompetenz des sthetisch-kreativen Umgangs mit Medien Medienangebote unter Abwgung von Hand- lungsalternativen auswhlen und nutzen;
  • Folie 7
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH IT-Anwenderkenntnisse nach Berufsfeldern (Prozentangaben) Quelle: Qualifikationsentwicklung online Stellenanzeigenanalyse 2001. In: http://www.bibb.de/infoqua/biste011.htm#IT; Stand: 03.03.2003.
  • Folie 8
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Un-/spezifische IT-Anwenderkenntnisse (Prozentangaben; Mehrfachnennungen) Quelle: Qualifikationsentwicklung online Stellenanzeigenanalyse 2001. In: http://www.bibb.de/infoqua/biste011.htm#IT; Stand: 03.03.2003.
  • Folie 9
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Leben, Lernen, Arbeiten mit (Neuen) Medien Im Medienland NRW gibt es neben Kindergrten und Schulen zahlreiche Einrichtungen mit Projekten und Initiativen, die Medienkompetenz vor Ort frdern. Viele von ihnen sind Partner im mekonet - Medienkompetenz-Netzwerk NRW: Arbeitsmter, Bibliotheken, Bchereien, Fort- und Weiterbildungssttten, Handwerkskammern, kirchliche Verbnde, Offene Kanle und Brgerradios, Regionalstellen Frau und Beruf, Volkshochschulen, zielgruppen-orientierte Projekte fr Jugendliche, Frauen, ltere Menschen u.a. Personengruppen.
  • Folie 10
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Wichtige Schlsselqualifikationen Team-, Kooperations- und Kommunikationsfhigkeit Selbstndige Lern- und Arbeitsweisen Mitwirkungs- und Gestaltungskompetenzen Kognitive Fhigkeiten und Problem- lsungskompetenzen Flexibilitt, Ideenreichtum, Kreativitt
  • Folie 11
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Medienkompetenz: Erwartungen der Wirtschaft Quelle: Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen: Was erwartet die Wirtschaft von den Schulabgngern? (Broschre zu beziehen ber die rtlichen IHKs in NRW.)
  • Folie 12
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Am hufigsten genannte Schlsselqualifikationen (Prozentangaben) Quelle: Qualifikationsentwicklung online Stellenanzeigenanalyse 2001. In: http://www.bibb.de/infoqua/biste011.htm#IT; Stand: 03.03.2003.
  • Folie 13
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Fazit Neue Techniken verndern Arbeitswelt und Berufsbilder. Medienkompetenz gewinnt auch abseits der Medien- und IT-Berufe an Bedeutung. Medienkompetenz spielt in der Aus- und Weiterbildung eine wachsende Rolle. Medienkompetenz ist eine wichtige Schlsselqualifikation neben vielen anderen.
  • Folie 14
  • 2003 - ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH ecmc Europisches Zentrum fr Medienkompetenz GmbH Geschftsfhrer: Dr. Gernot Gehrke Bergstr. 8D - 45770 Marl Tel.: +49 (0) 23 65 / 94 04 0Fax: +49 (0) 23 65 / 94 04 29 eMail: [email protected]://www.ecmc.de Projektteam mekonet Projektleitung: Dr. Barbara Gehrke Olaf Frei Hotline: +49 (0) 2365 9404-24eMail: [email protected] www.mekonet.de PR & Marketing: Isabel Nocker Projektteam:Lars Grer Grundbaukasten: Monika Pohlschmidt