Dezember 2018 bis Mأ¤rz 2019 Nr. 34 Gemeindeblatt 1 Dezember 2018 bis Mأ¤rz 2019 Nr. 34 Markt...

download Dezember 2018 bis Mأ¤rz 2019 Nr. 34 Gemeindeblatt 1 Dezember 2018 bis Mأ¤rz 2019 Nr. 34 Markt Obernzell

of 24

  • date post

    31-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Dezember 2018 bis Mأ¤rz 2019 Nr. 34 Gemeindeblatt 1 Dezember 2018 bis Mأ¤rz 2019 Nr. 34 Markt...

  • 11

    Dezember 2018 bis Mrz 2019 Nr. 34

    Markt ObernzellMarkt ObernzellGemeindeblatt

    Brnbachmhle Breitwies Ederlsdorf Edlhof Erlau Figermhle Grub Haar Hammermhle HolzschleifeHtzmannsd Leopoldsdorf Matzenberg Niedernhof Nottau d dstadl Rackling Rollhusl Steind

    der Landfrauenwerkstatt Germannsdorf im Schloss Obernzell(Biblische Verkndigungsszene Engel und Maria mit Figuren in neapolitanischen Gewndern von Elisabeth Kinateder)

    KrippenausstellungKrippenausstellung

  • 2

    BRGERMEISTER 3

    AKTUELLES 4

    SCHLOSSGARTEN 7

    FRIEDHOF-CONTAINER / VHS 8

    KRIPPENAUSSTELLUNG 9

    ANLSSE 10

    SCHON GEWUSST 11

    RCKBLICK 12, 13

    SPORTPREIS 14

    VERANSTALTUNGSKALENDER / FCO 15

    KINDERGARTEN 16

    SCHULE 17

    ALTENHEIM 18

    SENIOREN 19

    FRIEDHOFSKIRCHE 20

    PFARRGEMEINDE 21

    WERBUNG 22

    JOSEF FRUTH 23

    VORLESETAG 24

    IMPRESSUM

    Herausgeber: Marktgemeinde Obernzell

    Verantwortlich fr den Inhalt: 1. Bgm. Josef WrzingerGemeinderatGisela Wohlstreicher

    Redaktion: Norbert Pree

    Bildmaterial: Norbert Pree, privat

    Satz und grafische Gestaltung: Beate Huber

    Bericht- undAnzeigen-Annahmeschluss: 15. Februar 2019

    Erscheint: Mrz 2019

    Informationen und Veranstaltungen unter:www.obernzell.de

    Titelfoto: Norbert Pree

    INHALTDas Rathaus ist am

    27. und 28. Dezembergeschlossen!!!

    Christkindlanblasen am Obernzeller Christbaummit der Blsergruppe Fiffi.

    23.12. ab 17 Uhr(Es werden heie und kalte Getrnke ausgeschenkt)

    Glhwein nach der MetteNach der Christmette spielt

    die Marktkapelle vor der Pfarrkirche weihnachtliche Weisen.

    Es bewirtet Sie die Musikerjugend der MKO.

    Krippenausstellung im Obernzeller Schloss

  • LIEBE MITBRGERINNEN

    UND MITBRGER,

    wenn ab Ende November der Christbaum amMarktplatz leuchtet und die Weihnachtsbe-leuchtung unseren Markt schmckt, dann hatsie wieder begonnen, die staade Zeit, dieuns auf Weihnachten und zugleich auf dasJahresende hinweist.

    Der Jahreswechsel gibt uns Gelegenheitzurckzublicken auf das abgelaufene Jahr2018, das durchaus erfreulich fr unsere Markt-gemeinde verlaufen ist.

    Trotz einer Vielzahl von Investitionen konnteauch in diesem Jahr der Schuldenstand derGemeinde weiter gesenkt werden.

    In diesem Jahr waren in unserer Gemeindewieder zahlreiche Veranstaltungen geboten ob gesellschaftlich, kulturell oder sportlich frjeden war etwas dabei. Dies alles war jedochnur durch das groe ehrenamtliche Engage-ment vieler Brgerinnen und Brger mglich.

    berschattet wurde das Jahr 2018 leider auchdurch den brutalen Gewaltakt, bei dem einjunger Gemeindebrger sein Leben verlor.Man sprte frmlich die Trauer und die Anteil-nahme der gesamten Gemeinde und dar-ber hinaus.

    Zum Jahreswechsel stellen wir uns auch dieFrage, was das neue Jahr wohl so alles brin-gen mag, fr uns persnlich, aber auch frunsere Marktgemeinde.

    Aufgrund der nach wie vor guten konjunktu-rellen Lage haben wir allen Grund, mit Zuver-sicht auf das Jahr 2019 zu blicken.

    Zum Jahresschluss darf ich mich beim Markt-gemeinderat, bei meinen Stellvertreternsowie der Verwaltung und dem Bauhof fr dieberaus gute Zusammenarbeit bedanken.

    Mein Dank gilt auerdem den Vereinen undHilfsorganisationen sowie all den ehrenamt-lich Ttigen fr ihr groes Engagement.

    Persnlich sowie im Namen des Marktgemein-derates, der Verwaltung und des Bauhofeswnsche ich ein frohes und besinnlichesWeihnachtsfest sowie ein gutes und vor allemgesundes Jahr 2019.

    Ihr

    Josef WrzingerBrgermeister

  • Bauhof mit neuen Fahrzeugen ausgestattet

    Fr das Wasser- und E-Werk wurden neue VW Transporter angekauft. Die alten Kombis hatten nach ber20 Jahren ausgedient. Auf dem Bild: Bgm. Wrzinger, Sachbearbeiterin Lisa Weber, Bauhofleiter Man-fred Balzer sowie die Bediensteten des Wasser- und E-Werks.

    4 AKTUELLES

    Neuer Mitarbeiterim BauamtLothar Wiesbck

    Seit 1. November 2018 hat das gemeind-liche Bauamt einen neuen Mitarbeiter.Herr Lothar Wiesbck besitzt ein abge-schlossenes Diplom (FH) im StudiengangArchitektur, war lngere Zeit selbstndigsowie bei greren Baufirmen beschf-tigt und wohnt nun in Erlau. Er war zuletztals technischer Sachbearbeiter im Bau-ordnungsamt der Stadt Regensburgttig.

  • 5AKTUELLES

    ste stutzen und Straen freihalten!

    Wenn der Winterdienst nicht reibungslos funktio-niert, sind Beschwerden an der Tagesordnung. Ausdiesem Grund weist der Markt Obernzell alle Brgerdarauf hin, dass sie einen erheblichen Beitrag dazuleisten knnen, dass die kommunalen Schneeru-mer ihre Arbeit ungehindert verrichten knnen. Soappelliert der Markt an alle Haus- und Grundstcks-besitzer, berhngende ste zurc k zuschneiden.

    Sollte dies nicht gemacht werden, verrichtet derBauhof diese Arbeit die Eigentmer mssen danndie Kosten erstatten!

    Auerdem sollten Fahrzeuge nicht auf den Sied-lungsstraen geparkt werden. Das erschwert demWinterdienst durchzufahren, zu rumen und zustreuen.

    Sicherung der GehwegbahnenHauseigentmer oder Mieter (bei entsprechender Bestimmung im Mietvertrag) sind vor ihren Hu-sern fr die Gehbahnsicherung verantwortlich.

    An Werktagen ab 7.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ab 8.00 Uhr ist der Vorder- und Hinterlie-ger verpflichtet, den Schnee von den Sicherungsflchen zu rumen und bei Gltte mit geeignetenabstumpfenden Mitteln wie Splitt oder Sand zu bestreuen oder das Eis zu entfernen. Bis 20.00 Uhr sinddie Sicherungsmanahmen so lange zu wiederholen, wie es zur Gefahrverhtung erforderlich ist.

    Werfen Sie den Schnee nicht auf die Strae oder unbefugt auf das Nachbargrundstck!

  • 6 AKTUELLES

    ChristbaumabfuhrWeihnachten 2018

    VolksbegehrenRettet die Bienen startet am 31. Januar

    Vollstndig

    abgeschmckte

    Christbume

    knnen von

    Mittwoch, 2. Januar 2019 bisSamstag, 12. Januar 2019zu den blichen

    ffnungszeiten

    am Recyclinghof

    abgegeben werden.

    Das Bayerische Staatsmini-sterium des Innern, fr Sportund Integration, hat dem am5.Oktober 2018 eingereich-ten Antrag auf Zulassung desVolksbegehrens Artenvielfalt & Naturschn-heit in Bayern Rettet die Bienen, stattgege-ben.

    Die zweiwchige Eintragungsfrist wird amDonnerstag, 31. Januar beginnen und amMittwoch, 13. Febraur 2019,enden.

    Nhere Infos gibt es im Wahlamt im Rathaus Obernzell.

    Die Hauzenberger Tafel informiert:Liebe Mitbrgerinnen und Mitbrger!Wenn das Geld fr den Lebensunterhalt knapp ist, dann sollte man sich nicht scheuen, Hilfe in Anspruch zu nehmen!

    Die Hauzenberger Tafel ist bereit, Ihnen mit Lebensmitteln zu helfen, die sie von den Supermrkten ausder ganzen Region zur Verfgung gestellt bekommt.

    Unmittelbar vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums nehmen die Supermrkte die entsprechendenWaren aus den Regalen. Diese Lebensmittel sind vollwertig, aber der Kunde kauft sie nicht mehr. Die Hau-zenberger Tafel sammelt diese Lebensmittel ein und verteilt sie an Personen mit geringem Einkommen.Eine Einzelperson kann in der Regel mit einer Tasche voll Ware rechnen, gehren mehrere Personen zumHaushalt, gibt es ungefhr eine Bananenschachtel voll jede Woche. Dafr wird um einen Unkostenbei-trag von 1,50 gebeten.

    BERECHTIGUNGSSCHEIN: Um den Zugang zur Tafel zu bekommen, stellt die Gemeinde Obernzell (Sozialamt) einen sogenannten Berechtigungsschein aus. Dazu wre ein Rentenbescheid oder hnliches vorzulegen.

    Die Tafel (Hauzenberg, Kusserstrae 16) ist fr die Bewohner aus Obernzell jeden Donnerstag von 9.30 bis 12 Uhr geffnet.

    Wer nicht selber zur Tafel kommen kann, sollte sich trotzdem einen Berechtigungsschein besorgen, da es fr Obernzell eine Auenstelle im Pfarrheim gibt.

    Und noch eine Bitte: Die Tafel muss ihre Ware gut einteilen, damit auch der letzte Abholer noch gengend bekommt. Das bedeutet, dass sich jeder abmelden muss, wenn er einmal nicht abholen will oder kann.

    Bitte jeweils am Montag zwischen 9 und 11 Uhr whrend der Sprechstunde der Nachbarschaftshilfe anrufen ( 08586/97603333). Diese gibt die Information an die Tafel weiter.

    Den ersten Schritt, um Hilfe zu bekommen, mssen Sie aber selber tun, auch wenn es Ihnen vermutlichschwer fllt. Holen Sie sich im Rathaus den Berechtigungsschein fr die Tafel, er ist ein ganzes Jahr gl-tig. Scheuen Sie sich nicht, die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel helfen Ihnengern und diskret.

  • 7SCHLOSSGARTEN

    Die Randale und Beschdigungen im ObernzellerSchlossgarten reien nicht ab. Zum wiederholtenMal war die obere Zwischenverglasung an derSchlogartenbhne Ziel der Vandalen. Sie war Ziel-scheibe der blinden Zerstrungswut einzelner Cha-oten. Die Scheibe weist starke Beschdigungenund Lcher auf. Der Schaden hier drfte bei ca.3000 Euro liegen, da die gesamte Glasfront durch4 Lcher geschdigt und somit ausgetauscht wer-den muss. Diese Sachbeschdigung und der Van-

    dalismus werden mit Nachdruck von derGemeinde verfolgt und zur Anzeige gebracht, umvom Verursacher Schadensersatz zu fordern. DieGemeinde ersucht die Brger, ein waches Auge aufdas Treiben im Schlossgarten zu haben. Sachdienliche Hinweise bei Versten gegen diePlatzordnung oder Beschdigungen knnenneben der Polizei in Hauzenberg auch an die Markt-gemeinde Obernzell, Tel: 08591/9116-0 gegebenwerden.

    Randale imSchlossgarten

    Verglasung der Bhne

    massiv beschdigt

    Schaden um die 3000 Euro

  • 8 FRIEDHOF-CONTAINER / VHS

    Friedhof-Containerzweckentfremdet

    Die unerlaubte Entsorgung von Sperrmll, Hausmllund Gewerbeabfall am Grngutcontainer beimFriedhof nimmt kein Ende!Wie bereits am 5. Oktober 2018 in einem Artikel inder Passauer Neuen Presse berichtet wurde, wirdnach wie vor jeglicher Unrat, Hausmll und sogarElektroschrott im Gr