FNP der Stadt Dorsten, Begrndung Teil 2: Umweltbericht ... E4chennutzungsplan/Umwelt...Flche: ca....

download FNP der Stadt Dorsten, Begrndung Teil 2: Umweltbericht ... E4chennutzungsplan/Umwelt...Flche: ca. 0,9 ha GEP: Gewerbliche und industrielle Nutzungen Gepl. ... Gley-Podsol (gP85); Grundwasser

of 58

  • date post

    05-Mar-2018
  • Category

    Documents

  • view

    217
  • download

    2

Embed Size (px)

Transcript of FNP der Stadt Dorsten, Begrndung Teil 2: Umweltbericht ... E4chennutzungsplan/Umwelt...Flche: ca....

  • FNP der Stadt Dorsten, Begrndung Teil 2: Umweltbericht Erweiterung Gewerbegebiet Ost (Fel-01)

    99

    Fel-01: Erweiterung Gewerbegebiet Ost

    Flche: ca. 0,9 ha

    GEP: Gewerbliche und industrielleNutzungen

    Gepl. Darstellung im FNP: Gewerbliche Bauflche

    Rechtswirksamer FNP: Flche fr die Landwirtschaft,LSG

    Bebauungsplne: -

    Abb. ohne Mastab

    Derzeitiger und prognostizierter Umweltzustand bei Durchfhrung der Planung

    1 Tiere, Pflanzen, biologische VielfaltBestandsaufnahme Prognose bei Durchfhrung der Planung Bewertung

    Schutzgebiete gem. 42a LG NRW: Lage im LandschaftsschutzgebietNr. 52

    Die Darstellung widerspricht den Ge- und Verboten des Landschaftsschutzes;Rcknahme aus dem Landschaftsschutz erforderlich

    Erheblich

    Biotoptypen: die Flche selbst ist Ackerflche; 30 m im Norden schliet einebis 3 m hohe Talrandkante an, die mit Eichen- und Eichen-Kiefern-Misch-bestnden bewachsen ist (vgl. BK-4307-067).

    Verlust einer Ackerflche mit geringer Bedeutung als Lebensraum. Nicht relevant bzw. geringfgig

    Im Norden schliet in 30 m Entfernung die Biotopkatasterflche BK-4307-067 'Dnengelnde am Lippealtarm bei Dorsten' an.

    Keine direkten Auswirkungen auf die in das Biotopkataster aufgenommenegehlzbewachsene Gelndekante, jedoch vernderte Blickbeziehungen

    Bedingt erheblich

  • FNP der Stadt Dorsten, Begrndung Teil 2: Umweltbericht Erweiterung Gewerbegebiet Ost (Fel-01)

    100

    Empfehlungen zur Vermeidung und VerminderungAbstnde von mind. 35 m zum Wald empfohlen; Rcknahme des Landschaftsschutzgebietes erforderlich; Eingrnung zum Schutz des Landschaftsbildes im Westen

    FazitDie Planung ist mit erheblichen Auswirkungen auf die Landschaft verbunden. Die Darstellung widerspricht den Vorschriften des Landschaftsschutzes.

    2 LandschaftBestandsaufnahme Prognose bei Durchfhrung der Planung Bewertung

    Ackerflche ohne besondere Funktion fr die Erholungsnutzung; Vorbe-lastung aufgrund bestehender gewerblicher Nutzung sowie aufgrund Lrm-belastung durch angrenzende B225

    Durch die Erweiterung des Gewerbegebietes ist eine weitere Beeintrch-tigung des Landschaftsbildes und der Erholungseignung innerhalb einesLandschaftsschutzgebietes zu erwarten.

    Bedingt erheblich

    Empfehlungen zur Vermeidung und VerminderungRandliche Eingrnung

    FazitDie Planung ist nicht mit erheblichen Auswirkungen auf das Schutzgut verbunden; eine weitere Beeintrchtigung des Landschaftsbildes und der Erholungseignung wird als bedingt erheblich einge-schtzt.

    3 BodenBestandsaufnahme Prognose bei Durchfhrung der Planung Bewertung

    Altlasten: kein Altlastenverdacht Risiko betriebsbedingter Schadstoffeintrge Bedingt erheblich

    Gley-Podsol (gP82) und Podsol-Gley (pG82); Grundwasser 0 bis 0,4 m, 1,3bis 2 m oder knstlich abgesenkt auf 1,3 bis 2 m; anthropogene berpr-gung durch Ackernutzung.

    Verlust von teilweise seltenen Bden mit ursprnglich hohem bis sehr hohemPotenzial fr die Entwicklung nhrstoffarmer Pflanzengesellschaften aberanthropogener berprgung durch Ackernutzung sowie teilweise durchGrundwasserabsenkung

    Erheblich

    Auswertung Auskunftssystem BK50, Karte der schutzwrdigen Bden(2004):nrdl. Teilgebiet Podsol-Regosol (L4306_P-Q851) mit Schutzwrdigkeits-stufe 2 aufgrund hohem Biotopentwicklungspotenzial als tiefgrndiger Sand-oder Schuttboden;zentrales Teilgebiet Typischer Gley und Podsol-Gley (L4306_G851GA4)ohne besondere Schutzwrdigkeitsdl. Teilgebiet Gley-Podsol (L4306_G-P852GW3) u. (L4308_P-G842GW2)Podsol-Gley, jeweils ohne besondere Schutzwrdigkeit

    Verlust von Boden, groflchig ohne besondere Schutzwrdigkeit, im Nordenkleinflchig mit Schutzwrdigkeitsstufe 2; eine bewertende Differenzierungerfolgt in der verbindlichen Bauleitplanung

    Erheblich

    Empfehlungen zur Vermeidung und Verminderung-

    FazitDie Inanspruchnahme von Bden mit hohem bis sehr hohem Biotopentwicklungspotenzial ist mit erheblichen Auswirkungen auf das Schutzgut verbunden; darber hinaus besteht ein erhhtes Risikofr Schadstoffeintrge.

  • FNP der Stadt Dorsten, Begrndung Teil 2: Umweltbericht Erweiterung Gewerbegebiet Ost (Fel-01)

    101

    4 WasserBestandsaufnahme Prognose bei Durchfhrung der Planung Bewertung

    Oberflchengewsser: Bach bzw. Graben in ca. 30 m Entfernung Bau- und betriebsbedingte Beeintrchtigung des Fliegewssers nicht aus-zuschlieen (bspw. Schadstoffeintrag)

    Bedingt erheblich

    Grundwasser: geringmchtiger (< 5 m) quartrer Grundwasserleiter ausFein- bis Mittelsand und Schluff ber vorquartrem zweiten Grundwasser-stockwerk, Grundwasser gem. Lippegesellschaft (2005) 2,5 - 4 m unter Flur,'Potenzielle Grundwassergefhrdung'.

    Hohes bis sehr hohes Risiko fr Schadstoffeintrge in das Grundwasser(fehlende Deckschichten, hohe Durchlssigkeit, geringer Flurabstand); Ge-budegrndung bzw. Tiefgeschosse mglicherweise im Grundwasser, ggf.Wasserhaltung erforderlich; Strung der Grundwasserstnde und Flie-verhltnisse mglich.

    Erheblich

    Empfehlungen zur Vermeidung und VerminderungVorkehrungen zum Schutz des Grundwassers und des Fliegewssers sind im Bebauungsplan zu regeln.

    FazitDie Planung ist mit erhhten Risiken fr das Grundwasser bzw. mit mglichen Auswirkungen auf ein angrenzendes Fliegewsser verbunden; bei Umsetzung der Empfehlungen knnen diese Risi-ken verringert werden.

    5 Klima und LuftBestandsaufnahme Prognose bei Durchfhrung der Planung Bewertung

    Gem. Flechtenkartierung 2001 mittlere bis geringe immissionskologischeBelastung, Nhe zu groflchigem Gewerbegebiet und zur B225

    Risiko betriebsbedingter Luftschadstoffemissionen Bedingt erheblich

    'Freilandklima' am Rand von 'Industrie- / Gewerbeklima', nrdlich angren-zend 'Waldklima'

    Verlust von 'Freilandklima', geringfgige Ausdehnung von 'Gewerbeklima' aufder Flche; voraussichtlich keine erheblichen Auswirkungen auf das klima-tische Wirkungsgefge

    Bedingt erheblich

    Empfehlungen zur Vermeidung und Verminderung-

    FazitDie Planung ist in Abhngigkeit von der Art der angesiedelten Betriebe mglicherweise mit lufthygienischen Auswirkungen verbunden.

    6 Mensch, Gesundheit des Menschen, Bevlkerung insgesamtBestandsaufnahme Prognose bei Durchfhrung der Planung Bewertung

    B225 Marler Strae angrenzend, Straenverkehrslrm gem. IGS (2005)64,3 dB(A) tags

    Durch die Erweiterung des Gewerbegebietes wird sich die bestehende Ver-kehrslrmbelastung auf der B225 nicht erhhen

    Nicht relevant bzw. geringfgig

    Keine empfindlichen Nutzungen im Umfeld Voraussichtlich keine erheblichen Auswirkungen Nicht relevant bzw. geringfgig

    Empfehlungen zur Vermeidung und Verminderung-

    FazitDie Planung ist voraussichtlich nicht mit erheblichen Auswirkungen auf das Schutzgut verbunden.

  • FNP der Stadt Dorsten, Begrndung Teil 2: Umweltbericht Erweiterung Gewerbegebiet Ost (Fel-01)

    102

    7 Kulturgter und sonstige SachgterBestandsaufnahme Prognose bei Durchfhrung der Planung Bewertung

    Keine Bau- und Bodendenkmale innerhalb und im nheren Umfeld derBauflche

    Keine Auswirkungen Nicht relevant bzw. geringfgig

    Empfehlungen zur Vermeidung und Verminderung-

    FazitDie Planung ist nicht mit erheblichen Auswirkungen auf Bau- und Bodendenkmale verbunden.

    Zusammenfassung der UmweltauswirkungenPrognose bei Nichtdurchfhrung der PlanungOhne die geplante Darstellung wren keine relevanten Auswirkungen auf die Umwelt zu erwarten.

    GesamtbeurteilungDie Planung ist mit erheblichen Auswirkungen auf den Boden sowie mit erhhten Risiken fr das Grundwasser verbunden. Die Darstellung widerspricht den Vorschriften des Landschaftsschutzes.

  • FNP der Stadt Dorsten, Begrndung Teil 2: Umweltbericht Gewerbe Barbarastrae (Fel-02)

    103

    Fel-02: Gewerbe Barbarastrae

    Flche: ca. 2,1 ha

    GEP: GIP

    Gepl. Darstellung im FNP: Gewerbliche Bauflche

    Rechtswirksamer FNP: Gewerbliche Bauflche

    Bebauungsplne: -

    Abb. ohne Mastab

    Derzeitiger und prognostizierter Umweltzustand bei Durchfhrung der Planung

    1 Tiere, Pflanzen, biologische VielfaltBestandsaufnahme Prognose bei Durchfhrung der Planung Bewertung

    Schutzgebiete gem. 42a LG NRW: keine Schutzgebiete innerhalb und imUmfeld der Flche

    Keine Auswirkungen Nicht relevant bzw. geringfgig

    Biotopkatasterflche BK-4307-559 "Wegbegleitende Gehlzbestnde"; BK-4307-553 Gehlzbestand auf Dmmen entlang der Gleisanlagen westl. un-mittelbar angrenzend; zugleich Biotope der Stadtbiotopkartierung Dorsten

    berplanung / Beeintrchtigung von LBF-Biotopen lokaler Bedeutung Bedingt erheblich

  • FNP der Stadt Dorsten, Begrndung Teil 2: Umweltbericht Gewerbe Barbarastrae (Fel-02)

    104

    Biotoptypen: teilweise Acker, teilweise Grnland in geringem Mae mitHecken und Gebschen durchsetzt; auerhalb schlieen im Westen undSden ltere Gehlzbestnde und Baumreihen an.

    Verlust von Acker und Grnlandbestnden mit einzelnen Gebschen mitgeringer bzw. mittlerer Bedeutung fr den Arten- und Biotopschutz

    Bedingt erheblich

    Empfehlungen zur Vermeidung und VerminderungDie Inanspruchnahme der im Westen und Sden anschlieenden Gehlze bspw. Durch den Bau einer Erschlieung ist zu vermeiden.

    FazitDie Planung ist nicht mit erheblichen Auswirkungen auf das Schutzgut verbunden; der Verlust von Grnland mit vereinzelten Hecken und Gebschen ist bedingt erheblich.

    2 LandschaftBestandsaufnahme Prognose bei Durchfhrung der Planung Bewertung

    Acker- und Wiesenflchen ohne besondere Funktion fr die Erholungs-nutzung; Vorbelastung aufgrund gewerblicher Nutzung und Bahnlinie; dieBauflche ist randlich durch bestehende Gehlze eingegrnt.

    Voraussichtlich keine erheblichen Auswirkungen; bei einem Erhalt derrandliche