Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Januar 2017

Click here to load reader

  • date post

    13-Apr-2017
  • Category

    Travel

  • view

    95
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Januar 2017

  • 1 CM - photographer - Fotolia.com

    RUND UMDIE WELT

    EIN

    GEZEICHNETESREISEBUCH

    LEBEN UND ARBEITEN IM

    AUSLANDJANUAR 2017

    INTERVIEWDIE MENSCHEN VON KAPVERDEN HABEN EINEN UN-VERWECHSELBAREN CHARME

    ber die Freuden, die Magie von Musik und Tanz auf den Kapverden.EXPATRIATESNEUE WELTKARTE DER GRSSTEN RISIKEN FR GESCHFTSREISEN UND ENTSENDUNGEN

    Umfassender berblick ber die Risiken in einzelnen Lndern.VERMISCHTESNIEDERLNDER SPRECHEN AM BESTEN ENGLISCH

    Ergebnisse einer in 72 Lndern durchgefhrten Studie.

  • 2

    EDITORIAL

    ZAHL DESMONATSMEHR ALS

    63MILLIONENMdchen weltweit gehen nicht zur Schule.(Quelle: UNESCO)

    Liebe Leserin, lieber Leser,schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu - ein sehr denkwrdiges, wie ich finde und wie Sie mir sicher zustimmen werden. Viele nderungen des Jahres 2016 werden Expats, Weltreisende und internationale Unternehmen betreffen. Ich denke da zum Beispiel an den Brexit oder die US-Wahl. Eine valide Statistik hat ergeben, dass Grobritannien und die USA zu den Top Ten jener Lnder ge-

    hren, in welche die Deutschen tatschlich ausgewandert sind. Sie finden diese Statistik brigens in unserem Beitrag auf der Seite 20.

    Falls Sie fr 2017 nach einem schnen Urlaubsland su-chen, probieren Sie es doch einmal mit den Kapverden. Auf der Seite 5 finden Sie ein Interview mit dem Touris-mus- und Premierminister der Inselgruppe, in dem dieser ber die Besonderheiten seines Landes spricht.

    Ein Highlight dieser Ausgabe: Auf der Seite 14 finden Sie Tipps, wie Paare in einer Fernbeziehung vor allem jetzt zur Weihnachtszeit harmonisch bleiben.

    Ich wnsche Ihnen viel Spa bei der Lektre und denken Sie immer daran: Der BDAE begleitet Sie mit Sicherheit ins Ausland!

    Herzlichst, Ihr Andreas Opitz

    3 Der BDAE wnscht frohe Weihnachten3 Als der Weihnachtsmann im ICE

    stecken blieb3 Expertengesprch im Video: Wie der

    BDAE Makler untersttzt4 BDAE im neuen Look auf der Einstieg

    in Hamburg vertreten4 Die Tcken der Auslandsentsendungen

    im Personalwirtschaft-Video

    INTERN

    5 Die Menschen von den Kapverden haben einen unverwechselbaren Charme

    7 Reisemngel bei Kreuzfahrt: Wichtige Gerichtsurteile

    7 Jedes zweite Verkehrsdelikt im Ausland wird nicht verfolgt

    9 Fliegen mit Rollsthlen und Co.: Rechte von Menschen mit Behinderungen und Erkrankungen

    INTERVIEW

    RECHTLICHES

    EXPATRIATES

    AIRLINES

    VERMISCHTES

    GESUNDHEIT

    WELTWEIT

    9 In welchen Stdten Expats am besten leben

    10 Firmen nehmen Sorgfaltspflichten bei Entsendungen ernster

    11 Neue Weltkarte der grten Risiken fr Geschftsreisen und Entsendungen

    12 United Airlines12 Airberlin12 Ethiopian Airlines13 Rangliste der besten Airlines der Welt13 Lufthansa

    14 Grenzenlose Liebe: So klappt es mit der Fernbeziehung

    15 Woher die meisten Erfinderinnen kommen

    15 Niederlnder sprechen am besten Englisch

    17 Wunschzettel an den Weihnachtsmann

    18 rzte in Frankreich und Italien wrden eigene Klinik nicht weiterempfehlen

    19 Frauen in Europa haben oft nur einge- schrnkten Zugang zu Geburtsvorsorge

    20 Grobritannien bei deutschen Auswanderern beliebt

    20 Rund um die Welt ein gezeichnetes Reisebuch

    20 Impressum

  • Neben allen Kunden sowie Geschfts- und Vertriebs- partnern wnscht der BDAE auch allen Newsletter-Lesern ein erholsames und besinnli-ches Weihnachtsfest im Kreise der Liebsten. Wie jedes Jahr wurde eigens zu diesem Anlass eine exklusive Weihnachtskarte gestaltet, die sich wieder an dem UNESCO-Jahresthema orientiert. Das Jahr 2016 wurde von der UNESCO zum interna-tionalen Jahr der Hlsenfrchte ernannt.

    Hlsenfrchte sind eine der grten Pflanzenfamilien der Welt. Insgesamt gibt es ber 20.000 Arten, die nahezu in fast allen Regionen der Welt angebaut werden knnen. Ernhrungsphysiologisch betrachtet sind sie besonders wertvoll und versorgen uns mit wichtigen Inhaltsstoffen und schtzen so vor Diabetes und Krebs sowie vor bergewicht und Herzkrankheiten. Fr viele humanitre Einrichtungen wie beispielsweise dem Welt- ernhrungsprogramm zhlen Hlsenfrchte daher zu den wichtigsten Grundnahrungs- mitteln.

    Als Unternehmen, das Teil des Gesundheitswesens ist, untersttzen wir gerne das diesjhrige UN-Motto mit un-serem Weihnachtskartenmotiv. Daneben mchten wir jedoch auch in diesem Jahr wieder die Menschen in Syrien unterstt-zen und finanzieren mit unserer diesjhrigen Weihnachtsspende einen Brutkasten fr frh geborene Babys fr ein syrisches Krankenhaus.

    Interessierte knnen die Weihnachtskarte hier abrufen.

    INTERNDER BDAE WNSCHT FROHE WEIHNACHTEN

    ALS DER WEIHNACHTSMANN IM ICE STECKEN BLIEB

    So lautet der aktuelle Titel der diesjhrigen Weihnachtsge-schichte, die Anne-Katrin Schulz, Pressesprecherin der BDAE GRUPPE, auch in diesem Jahr als besonderes Weihnachts-Schmankerl geschrieben hat. Verarbeitet hat sie dieses Jahr in der Geschichte, neben der immer noch stark prsenten Flchtlingssitu-ation, auerdem ein persnliches Erlebnis auf einer geschftlichen Rckreise mit der Bahn von Berlin nach Hamburg.

    Die Geschichte basiert also auf einer wahren Begebenheit, wobei jedoch alle Protagonisten frei erfunden und hnlichkeiten rein zufllig sind.

    Wer nun Lust bekommen hat die Geschichte zu lesen, kann sie hier abrufen.

    EXPERTENGESPRCH IM VIDEO: WAS DER BDAE FR MAKLER TUT

    Im Rahmen der diesjhrigen DKM (Fachmesse fr Finanz- und Versicherungswirtschaft) befragte das Anlegermagazin Mein Geld in seiner Interviewreihe one-on-one // Das Expertengesprch BDAE-Pressesprecherin Anne-Katrin Schulz und BDAE-Vertriebsleiter Dennis Perlmann zum Thema langfristige Auslandsversicherungen und den dazugehrigen Dienstleistungen des BDAE fr Vertriebs- partner.

    Das Video steht allen Interessenten auf unserer Homepage zur Verfgung.

    3

  • Der 17. und 18. Februar 2017 ist fr Schler, Eltern und Lehrkrfte aus Hamburg und Umgebung ein wichtiger Termin: Dann findet zum vierzehnten Mal die Bildungsmesse Einstieg Hamburg statt. Erwartet werden rund 360 ausstellende Unternehmen und Hochschulen, die ihre Studien- und Ausbildungsangebote im In- und Ausland vorstellen. Die Messe bietet so die optimale Gelegenheit, sich an einem Ort ber Ausbildungsmglichkeiten zu informieren und beraten zu lassen.

    Ergnzt wird das Angebot der Aussteller durch ein Begleitprogramm mit rund 80 Vortrgen und einem Bewerberforum rund ums Thema Ausbildung. Ein Highlight ist dieses Jahr die Berufe Challenge: Hier werden Jugendliche zu einzelnen Statio-nen in der Messehalle gefhrt, an denen sie Berufsbilder und damit verbundene Ttigkeiten ausprobieren knnen, um so ihre Strken und Talente zu erfahren.

    BDAE informiert zum Auslandsauf- enthaltDieses Jahr ist die BDAE GRUPPE mit einem neu designten Stand auf der Messe vertre-ten. Das Messeteam steht den Besuchern an beiden Tagen von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr fr Gesprche zur Verfgung und bert unter anderem zu folgenden Themen:

    Was muss bei einem lngerfristigen Auslandsaufenthalt (zum Beispiel beim Auslandsstudium oder Auslandsprakti-kum) grundstzlich beachtet werden?

    Welche soziale Absicherung ist whrend des Auslandsstudiums grundstzlich notwendig, und unter welchen Bedingungen reicht der bis-herige Schutz aus?

    Wann knnen Kindergeld und BAfG im Ausland bezogen werden?

    Welche Einreisebestimmungen gelten fr welches Land?

    Zustzlich gibt Anne-Katrin Schulz, Pressesprecherin der BDAE GRUPPE, am 18. Februar von 12.00 Uhr bis 12.20 Uhr Tipps zum Thema Studieren im Ausland. Was beachtet werden muss..

    Bei Fragen zur BDAE-Prsenz auf der Ein-stieg Hamburg kontaktieren Sie bitte Frau Sanja Kunze ([email protected]).

    INTERNBDAE IM NEUEN LOOK AUF DER EINSTIEG IN HAMBURG VERTRETEN

    DIE TCKEN DER AUSLANDSENTSENDUNGEN IM PERSONALWIRTSCHAFT-VIDEO

    Die Entsendung von Mitarbeitern ist alles andere als Routine. Schnell werden Fallstricke im Steuer- und Sozialversicherungs-recht bersehen. Omer Dotou, Leiter der BDAE-Unternehmensbe- ratung Internationale Mitarbeiterentsendung und Claus-Helge Gro, Experte fr Soziale Absicherung im Ausland beim BDAE, zeigen im Video Personalwirtschaft trifft den BDAE des Verlages Wolters Kluwer, worauf man achten sollte.

    Das Video steht allen Interessenten hier im BDAE-Youtube-Kanal zur Verfgung.

    4

    Einstieg GmbH

  • 5

    BDAE: Sehr geehrter Herr Premierminister, wie heien Sie Touristen auf den Kapverden willkommen?

    Correia e Silva: Ich wrde sagen: Will-kommen im Land von Morabeza. Mora-beza ist das Wort, das wir verwenden, um unsere Gastfreundschaft auszudrcken. Es vermittelt die Freundlichkeit und die Lebens-freude unseres Volkes und unserer Kultur. Die Kapverdischen Inseln sind ein einzigar-tiges, unverflschtes und unvergessliches Reiseziel, das das ganze Jahr ber von der Sonne verwhnt ist. Bei uns sagt man: Mo-rabeza kann man nicht beschreiben, man muss es spren.

    BDAE: Was ist der besondere Charme der Kapverden?

    Correia e Silva: Die Kapverden sind eine Inselgruppe von zehn Inseln mit rund 500.000 Einwohnern. Jede Insel ist anders und hat ihre ganz eigenen Besonderheiten. Unsere Geschichte, die Men-schen und unsere Kultur haben einen unverwechselbaren Charme. Wir sind ein kreolisches Volk mit verschiedenen Abstammungen: Der kulturelle Reichtum unserer Bevlkerung zeigt sich zum Beispiel in unserer Musik, die auch ein Ergebnis dieser Verschmelzung der Kulturen ist.

    Unser Land besitzt viele besondere Reize. Insbesondere unsere Ge-schichte ist interessant. Cidade Velha, das historische Zentrum von Ribeira Grande, war der erste europische Kolonialsttzpunkt in den Tropen und zhlt zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Stadt liegt im Sden der Insel Santiago und zeichnet sich durch eindrucksvolle berbleibsel