Herzklopfen ? Notfälle in der Kardiologie

of 37 /37
Herzklopfen ? Notfälle in der Kardiologie Christian Sticherling Christian Sticherling Kardiologie Kardiologie

Embed Size (px)

description

Herzklopfen ? Notfälle in der Kardiologie. Christian Sticherling Kardiologie. Präklinische kardiologische Notfallsituationen. Thoraxschmerzen. Akute Dyspnoe. 3.Palpitationen. 4.Synkope, Präsynkope. Notfallstichworte Berliner NAW (n=13.000). 1.) „Heftiger Brustschmerz“32% - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Herzklopfen ? Notfälle in der Kardiologie

  • Herzklopfen ?Notflle in der Kardiologie Christian SticherlingKardiologie

  • Prklinische kardiologische NotfallsituationenThoraxschmerzenAkute Dyspnoe3.Palpitationen4.Synkope, Prsynkope

  • NotfallstichworteBerliner NAW (n=13.000)1.) Heftiger Brustschmerz32%2.) Akute Atemnot26%3.) Pltzliche Bewusslosigkeit20%

    4.) Schwere Verletzung 5%5.) Andere17%

  • Prklinik =begrenzter Einsatz diagnostischer Hilfsmittel1.)7 Sinne benutzen- Umgebungssituation beurteilen- Rea-Situation ?- Medikamente, Drogen ?- Anamnese !!!!- Fremdanamnese- Cool bleiben (im Zweifel scoop and carry)

  • Prklinik =begrenzter Einsatz diagnostischer Hilfsmittel2.)Problemzentrierte, kurze Untersuchung(Palpation, Perkussion, Auskultation)

    Schock ? Palpation (z.B. Pulse tastbar ?, Rhythmus ?)Perkussion (z.B. Pneumothorax ? Auskultation (z.B. Lungendem, Pneu ?)Arbeitshypothese ?

  • Prklinik =einfache apparative DiagnostikBlutdruck, Puls

    O2-Sttigung

    EKG- mind. Rhythmusstreifen ber portablen DefibrillatorBei V.a. Infarkt besser 12 Kanal EKG

    Arbeitshypothese ?

  • Entscheidung treffen ! Spitaleinweisung ntig ?

  • Reanimation ?1.)Reanimation nach ACLS Guidelines

    2.)Leitung bernehmen !! (berblick behalten)

    3.) Aufgaben klar verteilen (Personen benennen !)

  • Differentialdiagnose ThoraxschmerzAngina pectorisMyokardinfarktLungenemboliePneumothoraxPleuritisAortendissektionInterkostalneuralgienHWS/BWS-Syndrom

  • Fall 1Notfallmssiger Hausarztbesuch bei unbekanntem Patienten:

    69 Jahre, mnnlich, Raucher, ngstlich, blass, Tachypnoe, Thoraxschmerz seit 3 StundenWie weiter ?

  • AnamneseZu Besuch bei BruderHatte Herzkatheter vor 4 JahrenMedikamente liegen im Auto (Herzmedikamente)Schmerz strahlt in Ruhe in den HalsSpray hat nicht geholfen ?

    Lage beurteilen !

  • Fall 234 jhriger KraftsportlerVorstellung beim rztlichen Bereitschaftsdienst wegen linksseitiger ThoraxschmerzenPatient ruhig, aber besorgt

  • Fall 2 - AnamneseVater habe mit 70 einen Herzinfarkt erlittenRaucher: 1 Packung/TagSonst keine CVRFSchmerz v.a. in Ruhe, etwas strker bei InspirationLage beurteilen !

  • Differentialdiagnose Akute Dyspnoe Akute LinksherzdekompensationAsthmaanfallLungenemboliePneumothoraxBolusgeschehen (Altersheim)Psychogen (Hyperventilation)

  • Fall 3Patient klagt im Notfalldienst ber seit Tagen zunehmende Dyspnoe, knne nun nicht mehr schlafen und msse im Bett sitzen

    Er nehme viele Medikamente, u.a. gegen hohen Blutdruck

  • AnamneseLuftnot hat sich ber Tage entwickeltKlagt nun auch ber Druck im OberbauchWar schon hufig im Krankenhaus wegen HerzproblemenKeine BrustschmerzenNimmt 10 Tabletten jeden morgen, hat diese aber zuhause vergessen

  • Fall 424 jhriger Sportstudent klagt ber pltzlich einsetzenden rechtsseitgen Thoraxschmerz vor 30 Minuten

    Seither Atemnot und Hustenreiz

  • Anamnese und UntersuchungBisher immer gesund1,95 m gross und schlank

    Auskultation: fehlendes Atemgerusch rechtsPerkussion: hypersonorer Klopfschall reO2- Sttigung:96%RR 130/90 mmHg, Puls 95/minWie weiter ?

  • Differentialdiagnose Palpitationen SinustachykardieKammertachykardieSupraventikulre TachykardieVorhofflimmernExtrasystolenPanikattacke

  • Fall 527 jhrige Patientin mit pltzlich einsetzendem Herzrasen whrend Rockkonzert (seit 40 Minuten)3-4 x jhrlich solche Episoden, aber immer nur wenige Minuten dauerndAnsonsten gesundWie weiter ?

  • AnamneseDrogen ?Immer pltzlicher Beginn und pltzliches EndeKeine bekannten Vorerkrankungen

    Lage beurteilen !

  • Fall 664 jhriger Patient kommt mit Herzrasen auf den Notfall (Dauer 30 Minuten)Ehefrau berichtet Pat. sei zuvor umgefallenPat. hat Atemnot, leichten Druck auf der Brust und ist blassWie weiter ?

  • AnamneseHerzinfarkt vor 4 Jahren, damals lange auf IntensivstationInsulinpflichtiger Diabetes (ED 1995)Arterielle HypertonieRaucher (40 PY)

    Lage beurteilen !

  • Differentialdiagnose Synkope Vasovagale SynkopeRhythmogene SynkopeEpilepsieHerz-KreislaufstillstandSeltene neurologische Ursachen

  • Fall 717 jhrige Patientin ist auf einem Open-Air Konzert kollabiert und wird kreidebleich von ihren Freunden in ihr Sanittszelt gebracht

    Klagt ber leicht belkeit und fhlt sich total kaputt

  • AnamneseKonnte vor Aufregung den ganzen Tag nichts essenHat fast eine Stunde erwartungsvoll vor der Bhne gestandenPltzlich sei langsam ein schwarzer Vorhang gefallenSei kreidebleich und 30 Sekunden nicht ansprechbar gewesen

  • Anamnese IIHabe sich anschliessend kaputt gefhlt und ber belkeit geklagt

    Bei Blutabnahme habe sie schon mal so etwas erlebt

    Ansonsten immer gesund gewesen

  • Fall 8Alarmierung ber 144, ein Mann sei in einem Restaurant zusammengebrochen

    Bei Eintreffen liegt ein ca. 55 jhriger Mann bewusstlos auf dem Boden.

    Zwei Gste haben mit Herzdruckmassage und Beatmung begonnen.

  • Anamnese und UntersuchungAnamnese nicht erhebbar, Begleiterin kaum ansprechbarCarotis und Femoralispulse nicht palpabelKeine Narben, Verletzungen ersichtlich

    Lage beurteilen !

  • BLS AlgorithmusUpdate 2005AIRWAYAtemwege freimachenBreathingAtmung kontrollieren2 AtemhbeCirculationHerzdruckmassage beginnen100 Kompressionen pro Minute30 Kompresionen:2 AtemhbeBLS

  • ACLS Algorithmus Breitkomplex-Tachykardie Stabiler PatientAmiodaron 150 300 mg als Kurzinfusion i.v.(alternativ: Lidocain 1 1.5 mg/kg i.v.)12 Kanal EKG (falls mglich)Bei Erfolglosigkeit o. hmodynamischer InstabilittKurznarkose und Elektrische Kardioversion

  • Defibrillation vs. CardioversionCardioversion = synchronisierte Defibrillation

    Synchronisationstaste (nach Kurznarkose) drcken bei : Vorhofflimmern/Vorhofflatternhmodynamisch stabilen VT

    -> Schock wird R-Wellen getriggert 30 ms nach der R-Welle abgegebenDefibrillation

  • ACLS Algorithmus (Update 2005)Kammerflimmern/ Pulslose VT

  • Defibrillationbei KammerflimmernAdapted from text: Cummins RO, Annals Emerg Med. 1989, 18:1269-1275.

  • SCDberleben bis zur Spitalentlassung

  • ACLS AlgorithmusAsystolie/ Pulslose elektrische AktivittCPRAdrenalin 1 mg i.v./i.o. alle 3 -5 Minuteno.Vasopressin 40 U i.v./i.o einmaligCPRAtropin 1 mg i.v./i.o. alle 3-5 Minuten erwgenDenken: Behebbare Ursache ? (6 Hs, 6 Ts)

  • Potentiell behebbare Ursachen fr Herz-KreislaufstillstandHypovolmieHypoxieHydrogen (Azidose)Hypo-/HyperkalimieHypoglykmieHypothermie

    6 HsToxine (Vergiftung)Tamponade (kardiale)Tension (Pneumothorax)Thrombose (Lungenembolie)Thrombose (Herzinfarkt)Trauma6 Ts

    Sehr geehrte Vorsitzende, meine Damen und Herren,

    ich habe das Vergngen Ihnen unsere vergleichenden Daten zum Einflu von intravensem Verapamil und intravensem Ibutilide auf Vorhofflimmern und atriales elektrisches Remodeling vorzustellen.

    The chance of a successful resuscitation declines by about 710% each minute. The actual relationship between defibrillation success and time is a non-linear one, with the best chance for success probably occurring in the first 34 minutes.