M¤rz 2013 Bruck-M¼rzzuschlag

download M¤rz 2013 Bruck-M¼rzzuschlag

of 32

  • date post

    18-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    1

Embed Size (px)

description

März 2013 Bruck-Mürzzuschlag

Transcript of M¤rz 2013 Bruck-M¼rzzuschlag

  • LEOBEN I BRUCK MRZZUSCHLAG

    Folge 4 GZ13A039515 www.meinesteirische.at MRZ 2013

    Media Markt St. Lorenzen weitet aufgrund vieler Kundenanfragen seine nungszeiten am Samstag aus. Ab Samstag, den 2. Mrz werden zwei so tolle Preisknaller angeboten, dass das ganze Mrztal happy sein kann!

    Superspar-Tag: Samstag bei Media Markt St. LorenzenIm Mrz ist jeder Samstag bei Media Markt St. Lorenzen ein Superspar-Tag. Nicht wie gewohnt bis 17.00 Uhr, sondern ab 2. Mrz bis

    18.00 Uhr.

    www. mediamarkt.at

    Verschenken Sie nicht Ihren GOLDSCHMUCKBevor Sie Ihren GOLD- und SILBERSCHMUCK VERKAUFEN, fragen Sie zuerst

    UNSERE SACHVERSTNDIGEN!!! SCHTZUNGEN sind GRATIS!!!0664 / 33 82 716 www.jahrbacher.at

    Barzahlung sofort Schtzungen und Ankauf von Gold- und Silberschmuck, Bruchgold, Zahngold, Silberbesteck, Geschirr, Gold- und Silbermnzen, Briefmarken,

    Ansichtskarten, Orden, Bajonette, Uniformen, Fotos, Mbel, Bilder u.v.m.Kaufe komplette Nachlsse!

    bersiedelungen & Rumungen besenrein! GRATISBESICHTIGUNG!Beim SCHWAMMERLTURM in LEOBEN, Tel. 0664 / 3382716 und

    HAUPTPLATZ 6, BRUCK/MUR (im Haus Glasbau Gruber), Tel. 03862 / 53 0 13In Leoben auch am Samstag von 9 bis 12 Uhr geffnet!

    AG_2_2013_obserstmk.indd 1 08.03.13 12:10

  • NCHSTE AUSGABE Donnerstag 14. Mrz 2013Annahmeschluss Freitag 1. Mrz 2013

    80.000 Haushalte ObersteiermarkT 0664/51 80 136, office@meinesteirische.atwww.meinesteirische.at

    NCHSTE AUSGABE Donnerstag 14. Mrz 2013Annahmeschluss Freitag 1. Mrz 2013

    84.000 Haushalte OststeiermarkT 0664/45 57 400, office@meinesteirische.atwww.meinesteirische.at

    Fr den Nach- oder auch Querdenker tun sich da sofort einige schwerwie-gende Fragen auf.

    Welche Folgen hat das fr die sterliche Fleischweihe? Ist das allseits beliebte in der Dialektik Weichfl eisch genann-te (der Begriff Weich kommt ja be-kanntlich nicht von dessen Konsistenz, sondern vom Begriff Weihe und steht dank der Herkunft vom meist heimi-schen Schweinderl und garantiert nie-mals vom Pferd) in Gefahr?

    Man stelle sich vor: Der Geistliche Ihrer Region sorgt sich um den Fortbestand der Fhrungsebene in Rom oder gar noch schlimmer: Er hat sich schon lngst beurlauben lassen, liegt doch seine Bewerbung lngst im vatikani-schen Briefkasten und er rechnet sich konkrete Chancen fr seinen Karrieres-prung aus.

    Auch stellt sich akut eine andere Frage:Fllt die alljhrliche Segnung Urbi et orbi des Erdkreises und damit auch fr uns alle heuer aus?

    Folgt danach der versptete Weltunter-gang, den im Vorjahr der Maya-Kalen-der voraussagte? Das Fegefeuer (wel-ches ja eigentlich Papst Benedikt XVI. vollmundig gleich als eine seiner ersten Amtshandlungenabschaff te)?

    berhaupt: Viele klerikale Vorzeichen stehen auf Vernderung. So ist mir auf-gefallen, dass heuer die Kirchen in ei-nem ungewohnten Hellgrn beleuchtet werden, die Kreuze statt im gewohnten Violett in Gelb verhllt werden. Libera-lisierung oder Privatisierung erinnerndie Farben doch auff llig an die Farbeneines steirischen Energieversorgers undan die berall neu entstandenen Post-partnerbetriebe.

    Alles halb so wild, meine ich. Als glau-bensstarker Mensch, dem blasphemi-sche Tendenzen fremd sind, denke ich stets positiv.

    Ostern wird sicherlich das bleiben, was es immer war: Ein Fest der Hoff nung, ei-erlegender und -versteckender Hasen, einer berdosis Cholesterin im Kreise der osterjausnenden Verwandten und Freunde und glcklicher Kinder, die hoff entlich bei der Nestsuche diese auch fi nden und nicht nur den Lurch, der dem Osterputz unter der Couch er-folgreich entgangen ist.

    So wnsche ich Ihnen allen ein geseg-netes Osterfest und natrlich auch viel Vergngen beim Lesen unserer Ausgabe, die Sie in Hnden halten

    Ihr Reinhard WernbacherHerausgeber und Chefredakteur

    Papa, baba ...Unser Pontifex, Papst Benedikt XVI., trat seinen Ruhestandan, und das rechtzeitig vor Ostern. Sein Nachfolgersoll ja ebenfalls rechtzeitig sein Amt antreten. Was aber, wenn nicht?

    Editorial

    Meine Steirische erscheint 10-mal im Jahrals kostenlose Ausgabe und wird mit der Post AG an 164.000 Haushaltein den Bezirken Weiz, Hartberg-Frstenfeld, Sdoststeiermark, Leoben undBruck-Mrzzuschlag verteilt.

    Regionales Fernsehen - auf unserer Homepage -powered by

    Donnerstag, 11. April 2013Annahmeschluss: Montag, 1. April 2013

    TOP AM LANDFORST-KIRTAG:

    FRHLINGSAKTIONEN IM S NNENHAUSZENTRUM FR ALTERNATIV-ENERGIEN

    ALLE INFOS ZU: Alternativ-Energien

    Photovoltaik, Solar, Biomasse, Windkraft E-Mobilitt

    HIGHLIGHTS: Top-Frhlingsangebote & Aktionen Kinderprogramm Sonnenhaus Gewinnspiel

    Tolle Preise warten auf Sie: LG Wschetrockner, Massagegert u.v.m.

    BERATUNGSTAGE im Sonnenhaus der Stadtwerke Kapfenberg 22. 24. Mrz 201322. Mrz: 7.30 bis 18.00 Uhr23. Mrz: 8.00 bis 17.00 Uhr24. Mrz: 9.00 bis 17.00 Uhr

    Mit Sicherheit nachhaltig.Stadtwerkestrae 6, 8605 Kapfenberg

    GEWINNEN

    SIE EINEN VON

    30 PREISEN!

    kirtag-inserat-200x112.indd 1 05.03.2013 09:32:33

    AG_2_2013_obserstmk.indd 2 08.03.13 12:21

  • Meine Steirische

    Meine OberSteirische

    3

    MUTATION

    Regionales Fernsehen - auf unserer Homepage -powered by

    Meine Region

    Die Stadt Bruck an der Mur, welche heuer 750 Jahre Stadt feiert, hat auch das modernste Amtsgebude sterreichs. Gestern, Freitagvormittag, wurde nmlich von den beiden Bundes-ministerinnen Beatrix Karl (Justiz) und Maria Fekter (Finanzen) das Ensemble des sanierten Gebudes, in dem auch das Vermessungsamt untergebracht ist und das ein Vorzeigeprojekt im Be-reich Nachhaltigkeit und ausgeklgelte Haustechnik darstellt, feierlich erff net.

    Die Sanierung des aus den 1960er Jah-ren stammenden Altbaus verschlang einen Kostenaufwand von 8,5 Millionen Euro. Dafr sorgen eine Solarwabenfas-sade, welche auf den jeweiligen Son-nenstand reagiert, eine Biomasse-Fern-wrme-Heizung, Photovoltaikanlage und ausgeklgelte Haustechnik in dem Vorzeigeprojekt fr groe Nachhaltig-keit. Dank dieser Manahmen konnten der Nutzenergiebedarf um rund 60 Pro-zent und die CO2-Emissionen um rund

    75 Prozent gesenkt werden. Die beiden Ministerinnen hielten eine moderne Inf-rastruktur fr notwendig. Deshalb wer-den bis Mitte 2014 allein 40 Millionen Euro in die Modernisierung der Bezirks-gerichte investiert, davon allein in den kommenden Monaten 16 Millionen in der Steiermark, so Beatrix Karl. Brucks Brgermeister Bernd Rosenberger bei der feierlichen Erff nung: Wir Brucker sind stolz, das modernste Amtsgebu-de sterreichs zu haben. Wee-

    Rosenberger ist stolz auf das modernste Amtsgebude

    Vorzeigeprojekt fr energiee ziente Sanierungen:

    TOP AM LANDFORST-KIRTAG:

    FRHLINGSAKTIONEN IM S NNENHAUSIM S NNENHAUSZENTRUM FR ALTERNATIV-ENERGIENZENTRUM FR ALTERNATIV-ENERGIEN

    ALLE INFOS ZU: Alternativ-Energien

    Photovoltaik, Solar, Biomasse, Windkraft E-Mobilitt

    HIGHLIGHTS: Top-Frhlingsangebote & Aktionen Kinderprogramm Sonnenhaus Gewinnspiel

    Tolle Preise warten auf Sie: LG Wschetrockner, Massagegert u.v.m.

    BERATUNGSTAGE im Sonnenhaus der Stadtwerke Kapfenberg 22. 24. Mrz 201322. Mrz: 7.30 bis 18.00 Uhr23. Mrz: 8.00 bis 17.00 Uhr24. Mrz: 9.00 bis 17.00 Uhr LG Wschetrockner, Massagegert u.v.m.

    Mit Sicherheit nachhaltig.Stadtwerkestrae 6, 8605 Kapfenberg

    Photovoltaik, Solar, Biomasse, WindkraftPhotovoltaik, Solar, Biomasse, Windkraft

    GEWINNEN

    SIE EINEN VON

    30 PREISEN!

    kirtag-inserat-200x112.indd 1 05.03.2013 09:32:33

    AG_2_2013_obserstmk.indd 3 08.03.13 12:21

  • Meine Steirische

    Meine OberSteirische

    4

    Ziel der spark7 SLAM Tour ist es nachhaltig Freude an der Bewegung zu vermit-teln, einen differenzierten Umgang mit Medien anzuregen und neue Wege im Fremdsprachenerwerb aufzeigen.

    Sportworkshop. Sport ist wichtig fr Krper und Geist. Das in Verbindung mit Freude an der Bewegung ist eines der Hauptanliegen der spark7 SLAM Tour. Unter der Leitung des ehemaligen Basketballprofis Renaldo ONeal werden ge-meinsam mit den Schlerinnen und Schlern geschicklichkeits- und koordina-tionsfrdernde bungen gemacht und neue Sportarten vorgestellt.

    Sprachenworkshop. Auf spielerische Art und Weise werden, mit einem Native Speaker Teacher, im Sprachenworkshop bereits erworbene Sprachkenntnisse praktiziert und vertieft.

    Den allgemeinen Bildungsanliegen der Schulen angepasst, werden qualitative Workshops von Experten aus den Bereichen Sport-, Medien-, und Sprache abgehalten und somit auerschuli-sches Know-How in unsere Klassenzimmer gebracht.

    Wehr dich oder wehr dich nicht

    Dr. Georg Zakrajsek

    Der Diesel wird immer teurer, das Stehlen zahlt sich also aus. Und die Diebe werden auch immer frecher. Treibstoffdiebe haben versucht, in ei-nem Steinbruch in Golling Diesel abzu-zapfen. Sie kamen an den Unrechten. Eine berwachungskamera war instal-liert, weil schon fter gestohlen wurde. Der Steinbruchbesitzer schnappte sich seinen Magnum-Revolver. Er hat die Diebe gestellt, festgehalten und die Po-lizei gerufen. Bravo!

    Bravo oder doch nicht?

    Lob fr die mutige Tat hat es nicht ge-geben im Gegenteil. Laut Zeitungs-meldungen prft der Staatsanwalt jetzt, ob nicht eine Notwehrberschreitung vorliegt. Gehts noch? Sind jetzt alle schon verrckt geworden? Der Mann schon fter Opfer von Diebsthlen geworden verhindert ein Verbrechen, schtzt sein Eigentum, macht Straftter dingfest, und jetzt berlegt der Staats-anwalt, ob man ihn nicht vielleicht an-klagen soll.

    Wird schon nicht passieren, es ist ja nicht einmal geschossen worden, wo soll also die Notwehrberschreitung sein? Aber allein, dass ein Staatsanwalt das berlegt und die Medien mit Ge-nugtuung darber berichten,