Technica Januar 2010

download Technica Januar 2010

of 68

  • date post

    10-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    241
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Schweizer Zeitschrift für die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie

Transcript of Technica Januar 2010

  • 01/2010www.marktspiegel.ch www.technica-online.ch

    Fokusthema: Werkzeuge fr mehr Effizienz

    Fluidik: Folien feinfhlig vereinzeln

    Messe-Vorschau:EasyFairs Automation Luzern, 3./4. 2.EasyFairs Maintenance Zrich, 10./11. 2.

    Messe-Nachschau:Blechexpo, StuttgartEuromold, Frankfurt

    FgE

    n-t

    rEn

    nEn

    -For

    mEn

  • Phoenix MecanoKomponenten AG

    Hofwisenstrasse 6Postfach 132CH-8260 Stein am Rhein

    Telefon +41 (0)52 742 75 00Telefax +41 (0)52 742 75 90e-mail: info@phoenix-mecano.ch

    Profilmontagesystem, SchutzumhausungenHhenverstellbare Arbeitspltze

    www.phoenix-mecano.ch

    www.rk-online.de

  • 01-10 technica 1

    Editorial

    Wege und ZieleWer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden, lautet ein bekanntes, Chris-tian Morgenstern zugeschriebenes Zitat. Philosophisch betrachtet mag das richtig sein. Wrtlich genommen und technisch gesehen ist das Problem allerdings gelst: Sobald ich das Ziel kenne, nennt mir das GPS den Weg. Als Pragmatiker wrde ich Morgensterns Aussage auch im bertragenen Sinn ohnehin eher umkehren. Wie soll ich ein Ziel finden, wenn ich den Weg nicht kenne? Wirtschaftliches Ziel jedes Unter-nehmens ist die Steigerung von Umsatz und Ertrag. Wie erreicht man dieses Ziel heutzutage, wenn man seine Kunden und deren Bedrfnisse nicht kennt?

    Damit stecken wir schon mitten im Kernthema: Der erfolgreiche Weg aus der Wirt-schaftskrise kann nur ber eine noch ausgeprgtere Kundenfokussierung fhren. In den heutigen globalisierten Mrkten kauft der Kunde, was er braucht das findet er in der Regel auch irgendwo und nicht mehr, was ihm gerade angepriesen wird.

    Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun.

    Henry Ford

    Was braucht der Kunde? Meist eben nicht ein bestimmtes Produkt in Form eines Mo-tors oder einer Werkzeugmaschine, sondern eine Lsung fr sein Antriebs- oder Fer-tigungsproblem. Schon aus diesem Grund beginnt die fruchtbare Kundenbeziehung meist mit einem Informationsaustausch. Der Kunde formuliert seine Bedrfnisse, der Anbieter seine Lsungen. Dazwischen braucht es oft einen Informationsagenten. Bei neu entstehenden Kunden-Lieferanten-Beziehungen stehen dafr die Fachzeit-schriften und die Fachmessegesellschaften an vorderster Front.

    Dies ist einer der Grnde, weshalb auch Fachzeitschriften wirtschaftlich mit den Zy-klen ihrer Zielbranchen synchron laufen. Auch die technica hat unter der aktuellen Wirtschaftskrise gelitten. Und auch die technica sprt nun den Wiederaufschwung und bndelt seine Krfte fr den Kampf um den wieder wachsenden Werbekuchen. Mein Redaktionsteam ist kampfbereit. Aber fr den Anzeigenverkauf suchen wir deshalb einen zustzlichen Kundenberater, sprich Anzeigenverkufer. Falls Sie je-manden kennen ...

    Martin Gysi Redaktion technica

    martin.gysi@technica-online.ch

  • 01-10 technica 3

    Ausgabe 01-2010 | Inhalt

    Special: WerkzeugeDie Geschichte der Werkzeugnutzung und -herstellung durch Menschen beginnt vor ca. 2,4 Millionen Jahren. Metalle als Material fr Werkzeuge sind auch schon seit einiger Zeit blich, nmlich bereits seit der Bronzezeit.

    In der Zwischenzeit hat sich aber eine Menge verndert und ein Ende der Weiterentwicklungen ist noch lange nicht in Sicht.

    Seite 18 bis 28

    Panorama

    Export-Forum Weitere Sonderfonds-Projekte frdern Exporte 8

    Planung + Produktion Stolpersteine 9Die Blechblser 10Relevante Fhrungsinfor mation in unsicheren Zeiten 11Anfangs herrschen Tatendrang und Hochgefhle vor 13

    Mrkte und Unternehmen Code-Lesesysteme fr den industriellen Einsatz 16Kernkompetenz: 2D- und 3D-Laserschneiden 17

    Werkzeugmaschinen und WerkzeugeDie Beschichtung zhlt 18Werkzeuge fr mehr Effizienz 21Frswerkzeug-Update bringt 50 % Zeiteinsparung 24Wirtschaftlich und flexibel 27EuroMold 2009 vom Prototyp zur Serie 29

    Automations- und AntriebstechnikPrzise, zuverlssig und zeitsparend 32Folien feinfhlig vereinzeln 34Eine Premiere 35BX4-Motoren mit integrierter Elektronik 36Intelligent die Verfgbarkeit verbessern 36PSS4000 vom TV abgenommen 36Kompetenz-Zentrum fr effiziente Produktentwicklung 37Energieeffizienz als Leitsatz 37

    Zulieferindustrie + IndustriebedarfFacility Management und Instandhaltung im Fokus 38Hydrospeicher nach Boyle-Mariotte 39Picomig 180 puls hohe Qualitt, kaum Nacharbeit 40Tragbare Lsung 41

    Produkte 43

    Lieferantenverzeichnis 58

    Impressum 64

    TechniKnacknuss 67

    Die easyFairs Automation und Maintenance stehen anVom 3. bis 4. Februar findet in Luzern die easyFairs Automation statt, vom 10. bis 11. Februar in Zrich die Maintenance. Beide Messen versprechen ein abwechslungsreiches Programm und werden von Aussteller- und Besucherseite gut besucht.

    Sowohl zur Automation als auch zur Maintenance gibt es hier Informationen und eine Aussteller- und Produktvorschau.

    Seite 35 und Seite 38

    Umformen in neuen Dimensionen 48 Neue Werkzeuge fr neue Mglichkeiten fr das Umformen auf Stanz- und Kombimaschinen

    Mehr Wirtschaftlichkeit in der Blechverarbeitung 50 Praxisnahes Prozessketten-Duo: 9. Blechexpo und 2. Schweisstec in Stuttgart

    Feste Nhte fr Zuverlssigkeit und langes Leben 54 Schweissen und Trennen an Abwassertechnik-Anlagen

    Nachschau auf die EuroMold 09Die EuroMold ist, noch mehr als je zuvor, ein unverzichtbarer Treiber fr Innovation und Wachstum der gesamten Branche Produktentwicklung, sagte Messechef Dr.-Ing. Eberhard Dring. Kernthemen waren Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung. Aussteller wie auch Fachbesucher haben das honoriert und sich verstrkt auch an Sonderschauen be teiligt bzw. haben diese bewusst besucht.

    Seite 29

    Fgen-Trennen-Formen

  • 4 technica 01-10

    Panorama

    Datum Ort Thema Kosten Veranstalter/Infos

    28.1. Weggis Firmenbesichtigung Thermoplan AGSeminarnummer 09-10/23

    ab CHF 40. B+I, 5726 Unterkulm, 062 776 13 17www.b-i-seminare.ch

    1.4.2. Dietikon Instandhaltung und Fehlersuche an (elektro-)pneu-matischen Anlagen

    auf Anfrage Festo Didactic, 8953 Dietikon044 744 55 44, www.festo.ch

    3.4.2. 10.11.2.

    Luzern Zrich

    easyFairs Automation easyFairs Maintenance

    jeweils gratis easyFairs Switzerland GmbH4058 Basel, 061 228 10 00www.easyfairs.com/de

    Alle Termine auf www.technica-online.ch Rubrik Termine oder/category/vk

    5.2. 19.2.

    jeweils Solothurn

    Hands-on-Seminar Stahlbau Hands-on-Seminar Metallbau

    auf Anfrage ISD Software und Systeme AG4500 Solothurn, 032 624 13 40www.isdgroup.ch

    1.3.3. Dietikon Sichere Konstruktion von Maschinen und Anlagen auf Anfrage Festo Didactic, 8953 Dietikon044 744 55 44, www.festo.ch

    Gleichzeitig mit dem 20-jhri-gen Bestehen der Schunk Intec AG Spann- und Greiftechnik in der Schweiz konnte auch der er-

    folgreiche Umzug in die neuen Brorumlichkeiten Im Ifang 12 in Effretikon gefeiert werden. Eine grssere Bro- und Lager-flche ermglicht es nun, die Kunden noch optimaler zu be-dienen. Zu diesem Anlass kamen auch der geschftsfhrende Gesell-schafter Heinz-Dieter Schunk (rechts im Bild) und seine Toch-

    ter Kristina. Schunk zu Besuch (links im Bild Geschftsfhrer Roland Ramp). Schunk Intec AG baut seine Akti-vitten in der Schweiz weiter aus. Zu diesem Zweck hat sich das Team im Frhjahr mit einem Fachspezialisten in der Linear- und Systemtechnik verstrkt, um die neu ins Programm aufgenom-menen Linearmotorachsen von

    GAS Automation sowie die Mo-dulare Montageautomation von Gemotec, welche inzwischen bei-de zur Schunk-Gruppe gehren, und die gesamte Automations- und Systemtechnik professionell untersttzen zu knnen.SCHUNK Intec AGSpann- und Greiftechnik8307 Effretikonwww.schunk.com

    Schunk seit 20 Jahren in der Schweiz

    DMG prsentiert zur Hausaus-stellung bei der Deckel Maho Pfronten GmbH Anfang Februar das komplette Spektrum zu-kunftsweisender Zerspanungs-technologien. DMG wird vom 2. bis 6. Februar 2010 einen impo-santen Einstieg in die neue Mes-sesaison bestreiten. Gezeigt wer-den den mehr als 5000 erwarte-ten Fachbesuchern aus aller Welt insgesamt 55 Maschinen-High-lights live unter Span darunter 14 Innovationen. Abgerundet wird das OpenHouse zudem durch ein umfangreiches Semi-nar- und Vortragsprogramm zu speziellen Branchen wie Aero-space, Automotive oder auch Me-dizintechnik.Zu den jngsten Innovationen zhlen die Maschinen der Gilde-meister-Tochter Sauer GmbH, wo beispielsweise die hochkompak-te Ultrasonic 10 die fertigungs-

    technische Revolution in bislang handwerklich geprgten Dental-laboren weiter vorantreiben wird. Denn einerseits ermglicht die Ultrasonic-Technologie erstmals eine effiziente Bearbeitung von neuen Werkstoffen wie Zirkono-xid, whrend andererseits die in-tegrale Kombination mit dem HSC-Frsen und die Ausfhrung der Ultrasonic 10 als 5-Achs-Ma-schine das komplette Spektrum mglicher Indikationen in letzt-lich allen dental-relevanten Ma-terialien erffnet.Ebenfalls aus dem Sauer-Pro-duktprogramm stammt die La-sertec 50 PowerDrill. Speziell zum Laserbohren kleinerer Turbi-nenschaufeln und -bltter konzi-piert, berzeugt die 5-achsige Przisionsmaschine durch Viel-seitigkeit und eine kompakte Bauweise. Sie bentigt lediglich 4 m Stellflche.

    Im Weiteren wird die CTX-Baurei-he mit direkt angetriebenen Re-volvern um ein weiteres techni-sches Highlight ergnzt. Im Fo-kus steht dabei die nochmalige Leistungssteigerung im Bereich Komplettbearbeitung etwa beim Bohren grosser Durchmesser oder beim grossflchigen Frsen mit Messerkpfen. Dafr stehen dem Anwender nun Drehzahlen bis zu 6000 U/min, eine An-triebsleistung von 5,5 kW sowie ein Drehmoment bis 40 Nm zur Verfgung. Prsentiert werden die Mglichkeiten des direkt an-getrieben Revolvers in Pfronten am Beispiel der CTX beta 800.Flankiert werden die Masch