Crowdworking im Entrepreneurship - download.e- · PDF fileXenia-Isabel Poppe Crowdworking im...

Click here to load reader

  • date post

    26-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Crowdworking im Entrepreneurship - download.e- · PDF fileXenia-Isabel Poppe Crowdworking im...

  • Eine Analyse des Wandels in Unternehmensgründung und Gründungsförderung

    Xenia-Isabel Poppe

    Crowdworking im Entrepreneurship

  • Crowdworking im Entrepreneurship

  • Xenia-Isabel Poppe

    Crowdworking im Entrepreneurship Eine Analyse des Wandels in Unternehmensgründung und Gründungsförderung

    Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Harald Pechlaner

  • Xenia-Isabel Poppe Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Zentrum für Entrepreneurship Eichstätt, Deutschland

    ISBN 978-3-658-19637-0 ISBN 978-3-658-19638-7 (eBook) https://doi.org/10.1007/978-3-658-19638-7

    Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen National- bibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

    Springer Gabler © Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018 Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung des Verlags. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften. Der Verlag, die Autoren und die Herausgeber gehen davon aus, dass die Angaben und Informa- tionen in diesem Werk zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vollständig und korrekt sind. Weder der Verlag noch die Autoren oder die Herausgeber übernehmen, ausdrücklich oder implizit, Gewähr für den Inhalt des Werkes, etwaige Fehler oder Äußerungen. Der Verlag bleibt im Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutionsadressen neutral.

    Gedruckt auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier

    Springer Gabler ist Teil von Springer Nature Die eingetragene Gesellschaft ist Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH Die Anschrift der Gesellschaft ist: Abraham-Lincoln-Str. 46, 65189 Wiesbaden, Germany

    OnlinePlus Material zu diesem Buch finden Sie auf http://www.springer.com/978-3-658-19638-7

    Dissertation an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, 2016

  • Geleitwort V

    Geleitwort

    Die Technologische Entwicklungen im Rahmen der sogenannten Digitalisierung führen zu neuen Rahmenbedingungen und Chancen für das Unternehmertum. Gründungspro- zesse ändern sich und mit ihnen die Art und Weise, unternehmerische Gelegenheiten entsprechend zu nützen. Ebenso notwendig ist die Anpassung der gründungsfördernden Rahmenbedingungen sowie eine Anpassung des Förderangebotes entlang der stetig sich verändernden Bedürfnisse von Gründern entlang des Gründungsprozesses.

    Die Literatur diskutiert sehr wohl die gründungsfördernden Rahmenbedingungen sowie das Förderangebot für Gründungen insgesamt, hinkt jedoch offensichtlich den technologischen Entwicklungen und den sich daraus ergebenden neuen Möglichkeiten von Entrepreneurship – insbesondere im Zusammenhang mit der sogenannten Crowd – nach. Xenia Poppe unternimmt in ihrer Arbeit den Versuch, technologische Entwick- lungen unter besonderer Berücksichtigung des Crowdworking im Kontext des Grün- dungsprozesses zu analysieren und der Frage nachzugehen, auf welche Weise Crowd- working von Gründern umgesetzt werden kann und welche Chancen und Herausfor- derungen hierbei gegebenenfalls aus der Perspektive des Gründers sich ergeben.

    Darüber hinaus besteht die Zielsetzung der Arbeit von Xenia Poppe darin, die Her- ausforderungen und Perspektiven der gründungsfördernden Rahmenbedingungen im Zusammenhang mit Crowdworking darzustellen. Sie nimmt in ihrer Arbeit eine zweifa- che Perspektive – die der Gründer sowie der Gründungsförderer – ein, um Crowdwor- king im Entrepreneurship als interessante Option unternehmerischen Handelns darzu- stellen. Zusammenfassend geht es in der vorliegenden Dissertation von Xenia Poppe um die Beantwortung folgender Fragen: Auf welche Weise setzen Gründer Crowdworking in der Vorgründungsphase ein und welche Chancen und Risiken sehen Unternehmens- gründer hierbei? Wie werden die neuartigen Möglichkeiten des Crowdworking für Gründer im Leistungsangebot von Nonprofit-Gründungsförderern berücksichtigt? Die Autorin hat im Rahmen von umfangreichen, qualitativen und quantitativen Studien auf der Grundlage systematischer Literaturanalysen die aktuelle Entrepreneurship-Theorie um das Phänomen Crowdworking erweitern können. Dem Leser erschließen sich mög- liche Anwendungsformen von Crowdworking speziell im Gründungsprozess sowie da- mit einhergehende, von Gründern wahrgenommene Chancen und Risiken.

  • VI Geleitwort

    Die Arbeit leistet einen wichtigen Beitrag für die weitere Diskussion dieses jungen Forschungsfeldes und ergänzt aktuelle wissenschaftliche Arbeiten im Rahmen von Un- ternehmensgründung. Darüber hinaus versteht sich die Arbeit als wichtiger Impuls für die regelmäßige Abstimmung von Förderangebot und Förderbedarf.

    Prof. Dr. Harald Pechlaner Zentrum für Entrepreneurship der

    Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

  • Inhaltsverzeichnis VII

    Inhaltsverzeichnis

    Geleitwort ............................................................................................................................... V Abbildungs- und Tabellenverzeichnis ................................................................................. XI Abkürzungsverzeichnis......................................................................................................XIII

    1. Gründungsförderung in Zeiten von Crowdworking ............................................. 1 1.1 Hintergrund und Problemstellung der Arbeit ...................................................................... 1 1.2 Entrepreneurship-Theorie als übergreifender Forschungsrahmen ....................................... 5 1.3 Stand der Wissenschaft ....................................................................................................... 9

    1.3.1 Integrative Literaturanalyse ....................................................................................... 9 1.3.2 Stand der Entrepreneurship-Forschung mit dem Fokus auf Crowdworking ............ 11 1.3.3 Stand der Entrepreneurship-Forschung mit dem Fokus auf Gründungsförderung .. 14 1.3.4 Zusammenfassung der inhaltlichen Defizite der Forschungsliteratur ...................... 20

    1.4 Forschungsfragen und Forschungsziele ............................................................................ 21 1.5 Wissenschaftstheoretische Einordnung der Arbeit ............................................................ 24 1.6 Gang der Untersuchung ..................................................................................................... 26

    2. Unternehmensgründung im E-Service-Bereich ................................................... 29 2.1 Grundzüge der Unternehmensgründung ............................................................................ 29 2.2 E-Entrepreneurship: Gründen in der Net Economy ........................................................... 31

    2.2.1 E-Service-Startup: Eine dienstleistungsspezifische Unternehmensgründung .......... 34 2.2.1.1 Dienstleistungen und ihre konstitutiven Merkmale ..................................... 35 2.2.1.2 E-Service – Abgrenzung zur traditionellen Dienstleistung ......................... 37

    2.2.2 Der Gründungsprozess ............................................................................................ 38 2.2.2.1 Die unternehmerische Gelegenheit ............................................................. 38 2.2.2.2 Prozessmodelle und die Umsetzung einer Gründung in der Net Economy . 40

    2.3 Herausforderungen und Erfolgsfaktoren bei der Unternehmensgründung ........................ 48 2.3.1 Herausforderungen .................................................................................................. 48

    2.3.1.1 Liability of Newness, Liability of Smallness und Liability of Adolescence 48 2.3.1.2 Besonderheiten bei der Gründung eines E-Service-Startup ........................ 50

    2.3.2 Erfolgsfaktoren ........................................................................................................ 54 2.3.2.1 Individuelle Merkmale des Gründers .......................................................... 54 2.3.2.2 Strategie und Ressourcen ............................................................................ 59 2.3.2.3 Externe Einflüsse der Unternehmensumwelt .............................................. 60

    2.4 Das Komponentenmodell .................................................................................................. 62 2.5 Zwischenfazit .................................................................................................................... 67

    3. Crowdworking: Eine Ausprägung des Crowdsourcing ...................................... 69 3.1 Web 2.0 und Social Media ................................................................................................ 69

  • VIII Inhaltsverzeichnis

    3.2 Crowdsourcing .............................................................................................................