Migros Magazin 20 2010 d LU

Click here to load reader

  • date post

    24-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    257
  • download

    19

Embed Size (px)

description

MIT ALLER KRAFT 26 Midor tüftelt an einem Glace ganz ohne Chemie. Heimat heisstauch frische Produkte aus der Region. GESUNDER PATRIOTISMUS 60 FRUCHTIGESCREME D’OR 56 Adressänderungen am Postschaltermeldenoderdem regionalen Mitgliederdienst: Te l. 058565 84 01 E-Mail: [email protected] Nr.20, 17.Mai 2010 Ausgabe Aare,AZA 3321 Schönbühl-Shoppyland. Psdg DP AG Ent.bez. A44631 www.migrosmagazin.ch, vormals WIR BRÜCKENBAUER Bilder Nik Hunger,Tina Steinauer

Transcript of Migros Magazin 20 2010 d LU

  • MIT ALLER KRAFT 26

    Jahrzehnte bewirtschaftete die 70-jhrige

    Heidi Iseli ihren Hof allein. Jetzt ist Schluss.

    www.migrosmagazin.ch, vormals WIR BRCKENBAUER Nr. 20, 17. Mai 2010

    BilderNikHunger,TinaSteinauer

    FRUCHTIGES CREME DOR 56

    Midor tftelt an einem

    Glace ganz ohne Chemie.

    GESUNDER PATRIOTISMUS 60

    Heimat heisst auch frische

    Produkte aus der Region.

    STIMMWUNDER 98

    Das Leben

    ist sss

    Lea Lu liebt Desserts. Die Zrcher

    Sngerin schwrt auf Rezepte mit

    frischen Erdbeeren.

    Adressnderungen am Postschalter melden oder dem regionalen Mitgliederdienst: Tel. 058 565 84 01

    E-Mail: [email protected]

    AusgabeAare,AZA3321Schnbhl-Shoppyland.PsdgDPAG

    Ent.bez.A44631

    CUMULUS-DEALS auf Seite 130/131

  • VOM 17.5. BIS 7.6.2010

    G

    R

    O

    S

    S

    E

    R

    W

    E

    T

    T

    B

    E

    W

    E

    R

    B

    :

    1

    0

    0

    0

    0

    P

    R

    E

    IS

    E

    IM

    G

    E

    S

    A

    M

    T

    W

    E

    R

    T

    V

    O

    N

    C

    H

    F

    6

    0

    0

    0

    0

    0

    .

    G

    E

    W

    IN

    N

    E

    N

    .

    +

    J

    E

    D

    E

    W

    O

    C

    H

    E

    1

    G

    R

    A

    T

    IS

    J

    A

    H

    R

    E

    S

    -E

    IN

    K

    A

    U

    F

    .

    W

    E

    R

    T

    :

    2

    0

    0

    0

    0

    .

    1

    0

    %

    L

    e

    t

    z

    t

    e

    1

    0

    %

    E

    in

    k

    a

    u

    f

    s

    -

    C

    h

    a

    n

    c

    e

    a

    m

    1

    4

    .6

    .2

    0

    1

    0

    E

    I

    N

    K

    A

    U

    F

    S

    -

    R

    A

    B

    A

    T

    T

    F

    R

    J

    E

    D

    E

    V

    O

    L

    L

    E

    K

    A

    R

    T

    E

    !

    VOM 17.5. BIS 7.6.2010

    Mehr ber Bingomania nden Sie in dieser Ausgabe auf der Bingokarte

    in der Heftmitte und auf www.migros.ch/bingomania.

    Bingomania gibts in Ihrer Migros-Filiale sowie Micasa, Do it + Garden Migros,

    SportXX, melectronics, OBI, LeShop.ch und Migros Restaurants und

    Migros-Take Away Gourmessa.

    V

    O

    N

    C

    H

    F

    VOM 17.5. BIS 7.6.2010

    BINGOMANIA

    J

    E

    T

    Z

    T

    S

    T

    I

    C

    K

    E

    R

    S

    S

    A

    M

    M

    E

    L

    N

    !

  • Tanken mit 3 Rp. Rabatt pro Liter*Tanken mit 3 Rp. Rabatt pro Liter* 17.-30. Mai 2010

    + CUMULUS-Bonuspunkte (1 CUMULUS-Bonuspunkt pro 2 Liter Treibstoff)

    *

    CUMULUS-Karte vorweisen und protieren. Gltig an allen Stationen mit Shop und entsprechenden Werbemitteln

    CUMULUS-Rabatt 3 Rp. /Liter whrend der Shop-ffnungszeiten. Gilt fr alle Benzin- und Dieselarten (ohne Gas).

    Nicht kumulierbar mit anderen Aktionen und Vergnstigungen. Rabatt und CUMULUS-Bonuspunkte gelten nicht bei

    Bezahlung mit der Migrol Company Card.

    4

    |

    Migros-Magazin 20, 17. Mai 2010

    M-Infoline: Tel. 0848 84 0848*

    oder Fax 0041 44 277 20 09

    (Ausland).

    [email protected];

    www.migros.ch

    M-CUMULUS: Tel. 0848 85

    0848* oder +41 44 444 88 44

    (Ausland).

    [email protected];

    www.m-cumulus.ch

    Redaktion Migros-Magazin:

    Postfach 1751, 8031 Zrich,

    Tel. 044 447 37 37,

    Fax 044 447 36 01

    [email protected];

    www.migrosmagazin.ch;

    *Normaltarif

    Anzeige

    MENSCHEN

    Zweite Chance fr Arbeitslose 12

    Eine Familie fhrt Velo 18

    Die fnfkpfige Genfer Familie Tu Quoc

    reist per Velo nach Vietnam. Mit dabei

    ist auch ein fnfmonatiges Baby.

    Ein Leben voller Arbeit 26

    ber 20 Jahre hat die heute 70-jhrige

    Heidi Iseli ihren Bauernhof alleine

    bewirtschaftet. Jetzt ist Schluss.

    Ein Leben fr Kung-Fu 34

    INTERVIEW

    Heidi Klum 42

    NEUES AUS DER MIGROS

    Nicht nur Bren lieben Hhlen 50

    Im freiburgischen Ursy reifen

    Tausende von Kselaiben in einer

    Sandsteinhhle.

    Diagnose Knochenschwund 53

    Die Terz-Stiftung klrt mit einer

    Kampagne ber Risiken auf.

    Natrlicher Glacegenuss 56

    Midor produziert die Crme-dor-

    Glaces nur mit natrlichen Zutaten.

    Ein Schritt nher an der Region 60

    DAS BESTE

    Ein Stck Region auf dem Teller 62

    Ob Gemse, Milchprodukte oder

    Fisch, Regionales schmeckt gut.

    Neu im Migros-Sortiment 7995

    SAISONKCHE

    Lea Lu 98

    Die junge Zrcher Sngerin liebt

    fruchtige Desserts.

    Fruchtgemisch sss-sauer 102

    Die sssen Erdbeeren passen perfekt

    zum suerlichen Rhabarber.

    Neues aus Ihrer Genossenschaft 105

    BESSER LEBEN

    Schlafen als Schulfach 111

    Sinnvolle Reifeprozesse

    Hans Schneeberger,

    Chefredaktor

    EDITORIAL

    HunderteMeter langer Hhlen, Tausende von Emmentaler-Ksen, meterhoch

    gestapelt: Besuche in den riesigen Ksehhlen der damaligen

    Aargauischen Zentralmolkerei (AZM) in Suhr waren in

    meiner Kindheit immer spezielle Hhepunkte. An der Hand

    meines Vaters, des Ksermeisters und Einkufers, die langen,

    dunklen Hhlen abschreiten, irgendwo einen Kse herauszie-

    hen, mit dem Hmmerchen auf Lcher und Schwachstellen

    abklopfen, dann mit der Sonde anstechen und ein Probierer-

    li herrlichen Emmentalers herausziehen. Dies alles kam fr

    mich dem Paradies schon gefhrlich nahe

    Auch dieMigros fhrt in den Hhlen von Ursy FR einen Ksekeller.Die

    Migros-Tochter Mifroma lsst dort 65000 Greyerzer reifen.

    Bei 95 Prozent Luftfeuchtigkeit und 12 Grad sind die Reife-

    bedingungen optimal. Schade, kann nicht jede Migros-Kundin

    oder jeder -Kunde einmal durch die Hhlen spazieren, ein

    Probiererli ausstechen und dieses einmalige Geschmacks-

    erlebnis nachvollziehen. Der Migros-Gruyre scheint der

    Migros-Kundschaft aber so oder so zu munden. Zurzeit wird

    bereits ein dritter Keller aus dem Felsen gesprengt (Seite 50).

    Eine ganz andere Form des Reifeprozesses luft in der Stiftung fr

    Arbeit in St.Gallen. Dort erhalten Hunderte von Langzeit-

    arbeitslosen eine vielleicht letzte Chance. Dank Menschen wie

    der Geschftsfhrerin Daniela Merz knnen viele sinnvoll in

    den Arbeitsprozess reintegriert werden.

    DerWille der Langzeitarbeitslosen, denWiedereinstieg zu schaffen, ist

    gross.Das zeigt folgende Tatsache: Auch wer dank guter Arbeit

    in eine hhere Lohnstufe aufsteigt, erhlt nur wenig mehr

    ausbezahlt. Denn im Gegenzug wird die Sozialhilfe gesenkt.

    Unter dem Strich bleiben auch bei Topleistung oft nur 200

    Franken mehr als der volle Sozialhilfesatz. Heisst: Hier wird

    nicht fr mehr Lohn Leistung erbracht, sondern fr einen Weg

    zurck in die Normalitt des Arbeitslebens (Seite 12).

    [email protected]

    BilderKeystone,CameraPress,Starlitepics,LeoRigah,PaoloFiore,ChristianBenedikt,DanielAmmann

  • ABANO

    Der beliebte Thermal-

    kurort in Oberitalien

    ISCHIA

    Die grne Ferieninsel

    im Golf von Neapel

    WRISHOFEN

    Kneipp & Thermal im schnsten

    Kurort vom Allgu

    Wchentlich mit 5-Sternbus

    ab Basel Zrich Bern

    Luzern Schaffhausen

    Winterthur St. Gallen Chur

    auf Wunsch Hausabholservice

    MONTECATINI

    Ein Ferienprogramm la carte

    in der Toscana

    STCKLIN REISEN AG Tel. 056 437 29 29 www.stoecklin.ch

    DIESEWOCHE

    |

    5

    Anzeige

    Reisen: Einsam auf Menorca 112

    Familie: Mde auf der Schulbank 119

    In Form: Seitenstechen 121

    Tiere: Ihre schnsten Tierfotos 123

    Auto: Citron DS3 125

    RUBRIKEN

    Migros-Woche 6

    Leserbriefe 9

    Auf ein Wort 23

    Kolumne: Der Hausmann 25

    Bild der Woche 39

    Bitte melde dich 127

    Rtsel/Impressum 133

    MEINE WELT

    Edina Merz 134

    Ihre Welt ist das Schminken. Die

    28-Jhrige Make-up-Artistin

    trumt von einer eigenen

    TV-Show.

    Engagierte Geschftsfrau 12

    Daniela Merz ist Geschftsfhrerin

    der St.Galler Stiftung fr Arbeit.

    Rund 900 Langzeitarbeitslose

    erhalten dort eine zweite Chance.

    Es kann nur einen geben 44

    Alexander Klug ist Kung-Fu-

    Weltmeister. Ohne den

    tglichen Kampf knnte

    er nicht mehr leben.

    Mister Regional 60

    Andr Waltisberg ist bei der Migros

    fr das Label Aus der Region.

    Fr die Region. verantwortlich. Der

    Luzerner ist ein regionaler Profi.

    Cleveres Model 42

    Heidi Klum hats

    vom Model zur

    Unternehmerin

    geschafft.

    Ausserdem

    angelte sie sich

    Popsnger Seal.

    Genug Stoff fr

    ein Gesprch.

  • 6|

    Migros-Magazin 20, 17. Mai 2010

    Zickig?

    Dann empfehlen wir einen ganz

    besonderen Genuss: Ziegenkse.

    Wem die lnger gereiften Sorten zu

    intensiv schmecken, dem sei der

    milde Frischkse empfohlen. Auf

    Brot ein Gedicht, gratiniert mit

    Honig und Balsamico auf Salat pure

    Poesie. Ziegenkse wird immer

    beliebter in den letzten acht

    Jahren hat sich die Produktion in

    der Schweiz mehr als verdoppelt.

    FRISCH IN DER

    MIGROS

    BilderBAB/Stockfood,SiggiBucher

    NEWS

    Die Hotelplan-Tasche ist zurck

    Hotelplan feiert sein 75-Jahr-Jubilum. Deshalb will die

    traditionsreiche