06 MW 2010

Click here to load reader

  • date post

    12-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    230
  • download

    5

Embed Size (px)

description

BLÜTENTEPPICHE IN LA OROTAVA DIE JUNGFRAU VON CANDELARIA MIT DER SUzUKI NACH TENERIFFA RADIO | JOURNAL | INTERNET 06/2010 Juni 2010 Kiosk-Preis: € 2, 20

Transcript of 06 MW 2010

  • 06/2010 Juni 2010Kiosk-Preis: 2, 20

    RADIO | JOURNAL | INTERNET

    BLTENPRACHT IN DER STEINWSTEALMA - DIE NEUE FLAMENCO SHOW DIE BADESAISON KANN BEGINNEN

    BLTENTEPPICHE IN LA OROTAVA DIE JUNGFRAU VON CANDELARIAMIT DER SUzUKI NACH TENERIFFA

  • 2inhaltsverzeichnis

    Editorial 3

    Konsulat 4 Alma - die neue Flamenco Show mit Carmen Mota 6

    Kochen knnen wie die Profis 9

    zivilschutz - Katastrophenschutz: Vorsorge und Notfall 10

    Bltenpracht in der Steinwste 12

    In La Orotava blhen wieder die Straen 16

    Konzertveranstaltungen 19

    Wandertipp Rambla de Castro 20

    Die Badesaison kann beginnen 22

    Inselkarte 24

    Geschichte und Geschichten Teneriffas 26

    Leser fr Leser: Ich komme wieder! 28

    Kirche und Gemeinde 32

    Mrkte und Veranstaltungen 34

    Cabildo Veranstaltungskalender Juni 35

    Buchbesprechung 36

    Sonnenschutz - die besten Tipps 38

    bungen zum Entspannen und Krftigen der Muskulatur 39

    Wie vermeidet man den Verfall der zhne 40

    Horoskop 41

    Teneriffa Rtsel 42

    Rtsel 43

  • 3MEGA

    WEL

    LE

    Die d

    eutsc

    he Ze

    itsch

    rift a

    uf Te

    neriff

    a un

    terha

    ltsam

    und i

    ntere

    ssant

    Herausgeber:CCC Clever Comunication Canarias s.l.Avda. Claudio Delgado, 9138639 Las Chafiras CIF: B-38 643 359

    Geschftsfhrer: Hans-Georg Scholz [email protected]ias.net

    Bro: Angeles Fernandez RobaynaFon: (+34) 922 736 118 / Fax: (+34) 922 703 [email protected]: Mo- Fr 9 15 h

    Internet: www.megawelle.fmInternet Radio: http://megawelle.radio.de

    Chefredakteur: Hans-Georg Scholz [email protected]: Gnther Mller [email protected]

    Anzeigen Sden: [email protected] Norden: [email protected]: [email protected] Meckerecke: [email protected]

    Desposito legal: TF-303/2002ISSN: 1699 - 3071Fotos: Gnther Mller, Cabildo,Archiv Gobierno Canario, Presseagenturen, fotolia.comTitelfoto: G.MllerDruck: Graficas SabaterAnzeigenschluss fr AusgabeJuli: 20.06.2010

    impressum

    Es klappt nicht immer, aber der Wunsch bleibt!

    Der Sport ist ein guter Ratgeber: Man kann nicht immer das Optimum erreichen, man muss auch mit etwas kleineren Ergebnissen zufrieden sein.

    Die Frauen vom 1. FFC Turbine Potsdam holten sich den Sieg in der Champions League, Bayern Mnchen wurde nur Zweiter. Nur Zweiter? Ist es nicht ein hervorragendes Ergebnis, Zweiter geworden zu sein? Bei der Eishockeyweltmeisterschaft haben wir hervorragende Resultate erzielt, ohne Weltmeister geworden zu sein.

    Nun erwarten wir wieder von der Fuballweltmeisterschaft, dass wir alle hinter uns lassen. Die Werbung, die Presse und die Menschen in unserem Lande erwarten den vierten Stern. Wie enttuscht werden wir alle sein, wenn unser Wunschdenken mit der Realitt nicht bereinstimmt? Freuen wir uns auf schne Spiele und darauf, dass alles friedlich verluft.

    Von der Politik haben wir jetzt lernen mssen, dass es noch schlimmer kommen kann, als in der Krise 2008. Nach der zunehmenden Staatsverschuldung in allen Lndern lernen wir jetzt, dass selbst der Euro eine Schwcheperiode durchluft, der Ruf nach der Vergangenheit wird lauter. Gelebt haben wir immer ber unsere Verhltnisse, jetzt holt uns die Wirklichkeit ein: Der stabile Staat wird durch seine Schuldenanhufung zum labilen Staat.

    Die bisherigen schnen Worte sind nicht wahr gewesen und die jetzigen wahren Worte sind nicht schn.

    Neue Begriffe prgen sich bei uns ein: Euroschutzschirm, Europischer Stabilisierungsmechanismus, Brgschaften der Eurolnder, Grndung einer zwischenstaatlichen Zweckgesellschaft zur Refinanzierung der Kredite am Kapitalmarkt. Ursachenerkennung ist zwingend: Haushaltskonsolidierung der Eurolnder, Regeln fr die Einhaltung des Stabilitts- und Wachstumspaktes verschrfen und berwachen, Finanzmrkte regulieren, Spekulationen bekmpfen.

    Konrad Adenauer prgte einst den Satz: Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, dann muss man anfangen.

    Machen wir es, es ist schon 5 nach 12!

    In diesem Sinne wnsche ich uns allen eine gute und erfolgreiche Zeit!

    Hans-Georg Scholz

    Wir bernehmen keine Haftung fr unverlangt eingereichte Manuskripte und Fotos.Alle Artikel, Informationen, Hintergrundwissen und Empfehlungen wurden nach besten Wissen und Recherchen der einzelnen Redakteure und freien Mitarbeiter erstellt. Fr Fehler und Irrtmer wird nicht gehaftet. Beitrge der freien Mitarbeiter, Leserbriefe und Anzeigentexte geben nicht unbedingt die Meinung von Clever Comunication Canarias s.l. wider. Ein Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur nach schriftlicher Genehmigung mit dem Herausgeber bzw. mit den freien Mitarbeitern mglich. Das Kopieren, Speichern und Wiederverwenden in elektronischer Form, auch auszugsweise, ist ebenfalls nur nach schriftlicher Genehmigung mit dem Herausgeber bzw. mit den freien Mitarbeitern mglich.

  • 4Aus dem deutschen Honorarkonsulat

    Der deutsche Honorarkonsul auf Teneriffa Ingo F. Pangels

    An dieser Stelle lesen Sie Wissenswertes aus dem Bro des Deutschen Honorarkonsuls auf Teneriffa Ingo F. Pangels.

    Immobilienkauf

    Wir drfen keine Rechtsberatung vornehmen oder Ihnen bestimmte Immobilienmakler empfehlen.

    Bercksichtigen Sie bei einem ge-planten Immobilienkauf vor allem die Regeln und Grundstze, die Sie auch beim Kauf in Deutschland ein-halten wrden: Besichtigen und Planen, Finanzie-rung prfen, sich fachkundig bera-ten lassen, bestehende Belastungen an Grundstck oder Haus durch ganz aktuelle Nachweise berpr-fen, nicht auf mndliche zusagen vertrauen, sich zeit nehmen, nicht unbedingt genau jetzt in der einen Urlaubswoche kaufen wollen.

    Fr Kaufentscheidung und -ab-schluss Wochen spter nochmals her zu fliegen ist immer billiger, als wichtige Entscheidungen bereilt zu treffen.

    Das spanische Immobilienrecht un-terscheidet sich in einigen wesentli-chen Punkten vom deutschen:

    Belastungen, z.B. durch vom Vorei-gentmer nicht bezahlte Steuern oder Abgaben, bleiben immer am Objekt, auch wenn es zwischenzeit-lich verkauft wurde. Der neue Eigen-tmer ist fr ihre zahlung haftbar.Immobilienkaufvertrge knnen formlos zustande kommen, sogar mndlich. Ein Grundbuch existiert, aber die Eintragung des aktuellen Eigentmers ist nicht zwingend er-forderlich.Durch die berlastung der spani-schen zivilgerichte ist es uerst schwierig und langwierig, geleistete Anzahlungen wieder zurck zu be-kommen.Vor allem bei geringen spanischen Sprachkenntnissen ist es riskant, ohne intensive vorherige Informa-tion und kompetente Hilfe eine Im-mobilie zu erwerben. Auf Teneriffa gibt es ber 1.000 Makler, darunter auch zahllose deutschsprachige. Die Ttigkeit des Immobilienma-

    kelns ist nicht an eine Prfung oder einen Kenntnis-Nachweis gebun-den. Gewiss arbeiten die meisten von ihnen seris, doch auch den Makler Ihres Vertrauens sollten Sie gewissenhaft oder auf Empfehlung vertrauter Personen auswhlen.

    Es ist weit verbreitet, dass im Sommer nicht genutzte Wohnun-gen auf Teneriffa an Urlauber ver-mietet werden. Obwohl dies gngi-ge Praxis ist und nur in Einzelfllen kontrolliert wird, ist dennoch darauf hinzuweisen, dass Kurzzeitvermie-tung an Touristen nach aktueller ka-narischer Gesetzeslage verboten ist und bei Aufdeckung durch die Be-hrden drastische Strafen verhngt und durchgesetzt werden. zudem besteht Steuerpflicht auf diese Miet-einnahmen auch in Spanien.

    Und noch etwas: Die deutschen Finanzmter haben aufgrund internationaler Abkom-men direkte Einsicht in die spani-schen Grundbcher.

    Calle Costa y Grijalba,1838004 Santa CruzTel 922 248 820Geschftszeit: Mo-Do 10-13 Uhrwww.madrid.diplo.de

  • 5MEGA

    WEL

    LE

    Die d

    eutsc

    he Ze

    itsch

    rift a

    uf Te

    neriff

    a un

    terha

    ltsam

    und i

    ntere

    ssant

  • 6Die neue Flamenco Tanzshow von Carmen Mota

    Nachdem fast zwei Jahre lang das Musical Airam, das sich am Film Victor/Victoria von Regisseur Blake Edwards inspirierte, auf dem Pro-gramm gestanden war, wird dieses nun abgelst von Alma, einer Fusion aus tra-ditionellem und zeitgenssischem Tanz.

    Den letzten fnf Werken, die Carmen Mota und ihr Sohn Joaqun Marcelo in der Pyramide von Arona prsentiert haben, lag eine Handlung zugrunde. Mit Alma kehren sie zu ihren Ursprngen zurck, die sie in dieses Auditorium gefhrt haben, eine reine Tanzshow.

    Alma ist eine sehr dynamische Inszenie-rung, in der der traditionelle Tanz mit moderneren Tanzformen verschmilzt. In einer zweistndigen Show werden Choreographien groer Meisterwerke berhmter Komponisten und bekannte Volksrhythmen des spanischen Tanzes des 21. Jahrhunderts gezeigt. Rund 30 Tnzer versetzen den zuschauer in eine Welt, in der verschiedene Stilrichtungen vertreten sind, vom Flamenco in seiner reinsten Form bis hin zu innovativeren Konzepten der spanischen Klassik.

    Ebenso wie die letzten Auffhrungen des Ballets von Carmen Mota, besteht Alma aus zwei sehr unterschiedlichen Blcken. Im ersten Teil interpretieren die Tnzer Melodien bedeutender Komponisten in einer Fusion aus spa-nischem Tanz mit Tanzstilen anderer Kulturen, wie dem argentinischen Tango oder dem Jazz.

    Das im Mare Nostrum Resort gelegene Auditorium Pyramide von Arona im Sden Teneriffas ist seit dem 5. Mai Schauplatz der 10. Show der Choreographin Carmen Mota, mit dem Titel Alma. Die Knstlerin kehrt mit dieser neuen Arbeit zu ihren Wurzeln zurck, der ewigen Kunst des Tanzes.

    Der zweite Teil hingegen steht ganz im zeichen des Flamenco in seinem reins-ten andalusischen Stil mit Livemusik, wobei abe