Gemeindekurier Nr 39

Click here to load reader

  • date post

    28-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    217
  • download

    0

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Gemeindekurier Nr 39

  • 1Nr. 39/12.12. 2013

    Gemeindekurier

    Beilage in diesem Gemeindekurier:

    Ortsfahrplan-Broschre 2013/14

    Wiehnachtsgschichte fr di Chline

    Mittwoch, 12. Dezember 2012

    16 bis 17 Uhr

    i de Aula bi de Bibliothek

    mit Zvieri

    Mir freued eus uf vili Chinde!

    s Bibliotheksteam

    Wiehnachtsgschichte fr di Chline

    Mittwoch, 18. Dezember 201316 bis 17 Uhr

    i de Aula bi de Bibliothekmit Zvieri

    Mir freued eus uf vili Chinde!s Bibliotheksteam

  • 2ImpressumHerausgegeben im Auftrag des Gemeinderates Uitikon.Verantwortlich fr die Redaktion : B. Bauder, dipl. Gemeindeschreiber, Uitikon. Internet : www.uitikon.ch E-Mail : [email protected] : Stubli Medien AGDruck : Fineprint AG, Rainstrasse 5Postfach 122, 8143 StallikonTelefon 044 388 70 90, Fax 044 388 70 98E-Mail : [email protected] wchentlich, ausser Schulferien.

    In dieser Nummer lesen Sie :

    1 Einladung in die Bibliothek zu den Wiehnachts-gschichte fr di Chline

    2 ffentlicher Verkehr

    5 Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    7 Wir gratulieren

    7 Bauamt

    7 Mitteilung aus dem Gemeindehaus

    9 Adventsfenster im Dezember 2013

    9 Gemeinde- und Schulbibliothek

    10 Schreibwerkstatt fr Schler

    13 Bestattungsamt

    14 Hallenbad, ffnungszeiten ber die Feiertage

    15 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    16 Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon

    16 Partei- und Vereinsmitteilungen

    18 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    Restaurant Dri im diker-Huus

    Telefon 044 491 95 10Fax 044 492 52 [email protected]

    ffnigs-Ziite :Montag bis Samstag, 9.00 bis 24.30 UhrSonntag, 10.00 bis 22.00 Uhr

    ffentlicher Verkehr

    Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013Zwei neue Postauto-Haltestellen in Uitikon und neue Gleisnummerierung SZU im Hauptbahnhof Zrich

    Die Weihnachtstage stehen bevor. Zeit fr den Fahrplanwechsel. Am kommenden Sonntag, 15. Dezember 2013, ist es wieder soweit. Es gelten die neuen Fahrplne. Dieser Ausgabe des Gemeindekuriers liegt daher die neue Ortsfahrplan-Bro-schre 2013/14 bei.Eine markante Neuerung gleich zu Beginn dieser Orientierung. Uitikon erhlt ab 15. Dezember 2013 zwei neue Haltestellen an der Birmensdorferstrasse. Diese befinden sich unterhalb des Landgasthofes Leuen, je tal- und bergseits der Strasse. Eigentlich war vorgesehen, diese beiden Haltestellen im Frhjahr 2014 fertig ausgerstet in Be-trieb zu nehmen. In den letzten Tagen wurde die Gemeinde berraschend dar-ber orientiert, dass unter anderem wegen dem guten Baufortschritt der Strassen-bauarbeiten an der Birmensdorferstrasse diese beiden Haltestellen bereits ab Fahr-planwechsel bedient werden. Sie sind zwar noch nicht mit einem Bus-Wartehuschen ausgerstet, aber erstmals am kommen-den Sonntag frhmorgens um 7.22 Uhr hlt das Postauto der Linie 220 bergseits und fhrt weiter bis nach Zrich-Triemli, in der Gegenrichtung 7.32 Uhr. Das Postauto der Linie 350 hlt am Sonntagmorgen erstmals 7.37 Uhr und fhrt weiter bis Z-rich, Bahnhof Wiedikon, in der Gegenrich-tung 7.09 Uhr. Bitte beachten Sie in der neuen Broschre die vier zustzlichen Sei-ten.

  • 3Die Postauto-Linie 215 wird neu auch am Sonntag (ab 10.35 Uhr Haltestelle Schlssli Richtung Zrich/ab 11.02 Uhr Haltestelle Bahnhof Zrich-Wiedikon) an-geboten. In Kombination mit der Linie 245 ergibt sich so ab den genannten Zeiten ein Halbstundentakt. Ebenfalls zu erwhnen ist, dass die Post-auto-Linie 237 (Bahnhof Birmensdorf Bahnhof Bonstetten-Wettswil) nicht mehr im Angebot ist und durch die Postauto-Linie 227 ersetzt wird. Die Linie 227 hat eine etwas krzere Linienfhrung. Bitte beachten Sie die neuen Fahrplne in der Broschre. Keine nderungen erfhrt der Fahrplan des Ortsbusses Uitikon, Linie 201. Erwei-terungsplanungen, wie der Bevlkerung im Rahmen der Informationsver anstaltung vom 10. Dezember 2012 vorgestellt (unter anderem die Busverbindung nach Schlie-ren), knnen noch nicht angeboten werden. Die diesbezglichen Verhandlungen mit den beteiligten PartnerInnen (Stadt Schlie-ren, PostAuto Zrich, Zrcher Verkehrsver-bund ZVV) sind noch im Gange. Auch im Fahrplan der etlibergbahn, S 10, der SZU sind keine nderungen zu vermel-den. Dagegen erfhrt das Rollmaterial der SZU ab Fahrplanwechsel eine Verbesse-rung. Es kommen die neuen Zweispan-nungs-Triebzge in den fahrplanmssigen Einsatz. Sie werden ergnzt durch die heutigen Triebzge, in all denen ein nieder-fluriger Mittelwagen mitgefhrt wird. Im Zusammenhang mit der etlibergbahn, S 10, ist es wichtig zu wissen, dass im Hauptbahnhof Zrich die Gleisnummerie-rung angepasst wird. Die jetzigen Num-mern 1 und 2 werden ab dem Fahrplan-wechsel vom kommenden Sonntag auf die Nummern 21 und 22 umgestellt. Weshalb dies so ist, hngt mit der Durchmesserlinie im unterirdischen Durchgangsbahnhof L-wenstrasse zusammen:

    Mit der Inbetriebnahme der Durchmesserli-nie (DML) und des dazugehrigen neuen unterirdischen Durchgangsbahnhofs L-wenstrasse im Juni 2014 erhlt der Haupt-bahnhof vier zustzliche Gleise mit den Gleisnummern 31 bis 34. Um die Systema-tik der Gleisnummerierungen nach der In-betriebnahme der DML zu gewhrleisten, wurde entschieden, den Museumsbahnhof mit den Nummern 41 bis 44 zu versehen. Diese Umstellung ist bereits im Mai 2012 erfolgt. Zur besseren Orientierung drngt sich die neue Nummerierung der SZU-Gleise 1 und 2 in 21 und 22 auf. Diese Um-stellung gilt ab kommendem Sonntag. Wir bitten die Einwohnerschaft, die einzel-nen Fahrplne zu studieren, um fr die in-dividuellen Bedrfnisse allfllige nderun-gen zum jetzigen Fahrplan zu erkennen. Die Broschre drfen wir mit Unterstt-zung des Gewerbevereins Uitikon GVU und der Zrcher Kantonalbank ZKB abge-ben. Einmal mehr danken wir an dieser Stelle namens der Einwohnerschaft und des Gemeinderates fr die Beitrge. Die Ortsfahrplan-Broschre beinhaltet das ak-tuelle Verzeichnis des ortsansssigen, leistungsfhigen rtlichen Gewerbes. Nut-zen Sie die vielfltigen Angebote in unse-rer Gemeinde und untersttzen Sie das ortsansssige Gewerbe.Weitere Broschren knnen am Schalter der Gemeindeverwaltung gratis bezogen werden. Die Broschre wird zudem auf der Homepage der Gemeinde Uitikon, www.uitikon.ch/Unser Uitikon/ffentlicher Ver-kehr, publiziert.Wir wnschen der Einwohnerschaft eine unfallfreie Fahrt und stets pnktliche Ver-bindungen mit dem erweiterten V-Ange-bot.

    GewerbevereinUitikon

    Besuchen Sie uns auf www.zkb.ch

    Nachhaltig zum Ziel.

  • Inserat_Koralle_Kurier.indd 1 10.11.2008 9:08:52 Uhr

  • 5Inserat_Koralle_Kurier.indd 1 10.11.2008 9:08:52 Uhr

    Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    GemeindebehrdenErneuerungswahl SozialbehrdeErster Wahlgang 9. Februar 2014Aus dem Wahlvorschlagsverfahren fr die Erneuerungswahl der vier Mitglieder der Sozialbehrde gingen insgesamt sechs Wahlvorschlge ein. Es ist demzufolge ein leerer, vierzeiliger Wahlzettel abzugeben. Der Gemeinderat kann als wahlleitende Behrde im Sinne der Bestimmungen des Gesetzes ber die politischen Rechte der Stimmbrgerschaft ein Beiblatt abgeben, auf welchem die zur Wahl vorgeschlage-nen Personen vorgestellt werden.Im Sinne dieser Bestimmungen hat sich der Gemeinderat zur Beilage eines Bei-blattes entschieden. Dieses Beiblatt wird mit dem Stimmmaterial den Stimmberech-tigten rechtzeitig im Januar 2014 zuge-stellt.

    Baurechtlicher EntscheidEs wurde nachstehende baurechtliche Be-willigung erteilt: Gertsch Nicolas, Uitikon, Abbruch Ne-

    bengebude und Neubau Einfamilien-haus am Hhenweg 12

    LiegenschaftenSportanlagen Im SrenlohKreditabrechnungDie Stimmbrgerschaft bewilligte am 19. September 2012 einen Projektie-rungskredit ber CHF 94000 zur Erweite-rung der Sportanlagen Im Srenloh fr den Fussball- und den Tennisspielbetrieb.ber diesen Kredit wurde dem Gemeinde-rat die Abrechnung unterbreitet. Es er-gaben sich Gesamtkosten von CHF 82184.50. Gegenber dem bewilligten Kredit resultierte ein Minderaufwand von CHF 11815.50. Der Gemeinderat hat die

    Kreditabrechnung genehmigt. Diese wird zusammen mit der Jahresrechnung 2013 der Gemeindeversammlung vom 27. Mai 2014 zur Genehmigung unterbreitet.

    Kantonaler RichtplanErgnzungen bezglich ffentlichem Verkehr (Glatttalbahn) und ffentlichen Bauten (nationaler Innovationspark, Gebietsplanung Hubstandort Dbendorf) Anfangs Oktober unterbreitete die Baudi-rektion des Kantons Zrich den Gemein-den zwei Kapitel des kantonalen Richtpla-nes zur Stellungnahme. Es geht zum einen um eine Ergnzung des Kapitels 4.3 f-fentlicher Verkehr (Linienfhrung Erweite-rung Glatttalbahn). Im Weiteren wurde um Stellungnahme zur Ergnzung des Kapi-tels ffentliche Bauten und Anlagen (Nati-

    Chauffeur/BodyguardEhemaliger Polizeibeamter, seit 2004 selbstndig, D/E/F, chauffiert Sie sicher an jedes Ziel.

    Bei Bedarf sind eigene reprsentative Langversionen von Mercedes S-Klasse, Mercedes Viano und Audi A8 vorhanden.

    berwacht Ihren Anlass oder Wohnsitz bei Abwesenheiten, betreut Ihre Kunden oder Gste, hilft bei Ermittlungen, Personen-berprfungen und Notfallorganisationen. Diskretion, Loyalitt und Flexibilitt sind selbstverstndlich.

    Bei Bedarf ist ein Waffentragschein vor-handen, zustzlich sind wir fr den medi-zinischen Notfall mit den modernsten Mitteln eines Sanittsdienstes und einem Defibrillator ausgerstet.

    Houma Partners GmbH8143 StallikonRoger LangTel. +41 (0)79 411 33 34E-Mail: [email protected] Website: www.houma.ch

    Fortsetzung Seite 7

  • Ausfllen und ab die Post an: az Limmattaler Zeitung, Abo Contact Center, Heimstrasse 1, 8953 Dietikon.Preise inkl. MwSt. und Versandspesen. Das Angebot gilt nur fr Neu-abonnenten in der Schweiz, die whrend der letzten sechs Monate keine az Limmattaler Zeitung bzw. Der Sonntag (fr im gleichen Haushalt wohnende Personen) abonniert haben.

    Name:

    Vorname:

    Strasse:

    PLZ/Ort:

    Telefon:

    E-Ma